Navigation
 
Faszikel IIc-45-1815-1817
Seiten: ohne Zählung | Einträge: 625
 

Transkription und digitale Edition von Jean Pauls Exzerptheften Vorgelegt von: Sabine Straub, Monika Vince und Michael Will, unter Mitarbeit von Christian Ammon, Kai Büch und Barbara Krieger. Universität Würzburg. Arbeitsstelle Jean-Paul-Edition (Leitung: Helmut Pfotenhauer) Förderung: Fritz Thyssen Stiftung (11/1998-12/2000) und Deutsche Forschungsgemeinschaft (01/2001-12/2005) Projektleitung: Michael Will Gesamtleitung: Helmut Pfotenhauer Transkriptionsgrundlage: Nachlass Jean Paul. Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Fasz. IIc, Band 45 Bearbeitungsschritte: 25/02/2002 ST Beginn der Transkription: 18.11.2002 Ende der Transkription 28/02/2003 MV Autopsie Berlin

Exzerpten 45. Juny 1815 Jean Paul 1815

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0001]
45 45] hier und im folgenden: mittig am Beginn jeder neuen Exzerptseite wird Bandzahl angegeben.

 

[IIc-45-1815-1817-0002]
1. Zaar Iwan Wassiliewitsch I von 1462 - 1505 besaß bei Antritt 19,782 Quadratmeilen und hinterließ 30, 566 - so stieg es bei jedem Kais. fort - Katharin. II hinterließ 335,632 - nur Kaiser Paul I hinterließ blos Eine Meile mehr - Alex. I . hat 340,892. Darstellung des rußischen Reichs von Wichmann

 

[IIc-45-1815-1817-0003]
2. Du Bois aimé: die arab. Stämme haben den dürren Sand ihrer Wüste in besond. Besitzungen abgetheilt, die sie mit der größten Heftigkeit vertheidigen, zumal da die Gränze schwer zu bestimmen. Abgaben der dad. gehinderten Karawanen. Geogr. Ephem. Jan. 1815

 

[IIc-45-1815-1817-0004]
3 D. Salvatori: ganz Pers. Medien Kleinasien p. ist seit frühesten Jahrh. mit Augenkrankh. geplagt - die er den salz. Speis. und salzigem Wind Staub zuschreibt -und haben dochkeinen Arzt dagegen erzeugt. Dah. schon Cyrus an den König Ägyp. Amasis die Bitte um einenschickte |

 

[IIc-45-1815-1817-0005]
4 Roußeau von Haleb: bei Haleb der Hundebrunnen; Trinken und Baden rett. von der Wasserscheu; hat ab. die Kraft verloren, seit ein Sultan die Mündung des Brunnens zum bequemern Hinabsteigen erweit. lassen. | März

 

[IIc-45-1815-1817-0006]
5 Humbold: Die Seefahr. an die kühle Seeluft gewöhnt, finden bei dem Landen die Landluft schwül. April

 

[IIc-45-1815-1817-0007]
6 Im J. 1386 starb am schwarzen Tod Smolensk bis auf 10 Menschen aus. Richt. Geschichte der Mediz. in Rußl. L. L. L. Mai 1815

 

[IIc-45-1815-1817-0008]
7. Da Thamyris zur Strafe auf dem Theat. blind wird so war seine Kopfmaske so, daß er anfangs die sehenden Augen zeigte, nachher die blinden mit blauem oder grünem Staar. Lessing B. 14 S. 365

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0009]
45 45] Bandbezeichnung

 

[IIc-45-1815-1817-0010]
8. Die Guanchen, um Regen zu bekommen, trennten die Lämm. von ihren Müttern, d.eine Lanze, um beide blöckten u. daßrührte die Gottheit.

 

[IIc-45-1815-1817-0011]
9 Sonst auch, um Regen od. a. Hülfe zu haben, fastete und schrie man. Blieb das Klaggeschrei ohne Wirkung: so ging einer in eine gewisse Höle (Astahyta) und betete sehr (Astahyta), und bei Erhörung erschien ihm ein Schwein das er in seinen Mantel hüllte und dem Volk zeigte. Dieses hieß Aramfaybo oder Fürbitter bei Gott

 

[IIc-45-1815-1817-0012]
10 Bei ihnen wurde eine Braut einen Monat lang einsam und gefüttert gehalten und arbeitlos; war sie dann zu mager, so vom Liebhaber verstossen, als unfähig starker Kinder

 

[IIc-45-1815-1817-0013]
11 Suidas: Sophokles trug den Preis 24 mal davon - Diod. Sekulus: 18 - Ein anderer: sehr oft den 2ten, nie den dritten. Less. Werke B. 14. Valerius May: er starb vor Freude daß sein letztes Stück den Preis erhielt.

 

[IIc-45-1815-1817-0014]
12 Philostrat der Alexandrier soll über die gelehrten Diebstähle des Sophokles ein ganzes Buch geschrieben haben. |

 

[IIc-45-1815-1817-0015]
13 Aristoteles suchte immer einen Gegner, um seine Meinung vorzutragen B. 25.

 

[IIc-45-1815-1817-0016]
14 Lessing: das größte komische Genie ist in den ersten Werken hohl. Plutarch: Menand. erste Stücke gar sind nicht zu vergleichen mit dessen letzten. Und doch schrieb er 105 St. u. zwar vom 52ten J. an |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0017]
45 45] Bandbezeichnung

 

[IIc-45-1815-1817-0018]
15 Corneille hn behielt im Theat.immer seinen Stuhl frei. Trat er ein, stand allesauf; sonst nur vor königlichem Prinz. B. 24

 

[IIc-45-1815-1817-0019]
16 Bei den Griechen eine Schande, wenn man ein Handwerk trieb ja nur d. seine Sch Sklaventreiben ließ B. 57 S. 239

 

[IIc-45-1815-1817-0020]
17 Die ersten Christen feierten Sabb. und Sonntag; daher der Ruhe wegen die Sklaven leicht Christen wurden |

 

[IIc-45-1815-1817-0021]
18 Ein Ungelehrter ist weit fähiger, eine neue Sekte und Relig. zu stift. als ein Gelehrter |

 

[IIc-45-1815-1817-0022]
19 Wenn ein Katechumenus Märterer wurde: That es nichts, daß er noch nicht getauft war. Das Abendmal, nicht die Taufe war ihnen unentbehrlich. |

 

[IIc-45-1815-1817-0023]
20 Das Glaubensbekenntnis der ersten Christen, regula veritatis, durfte nicht aufgeschrieb., sond. d. öft. Vorsagen blos auswendig gelernt werden, hieß dah. traditio |

 

[IIc-45-1815-1817-0024]
21 George Nitsche, goth. Generalsup., untersuchte noch 1714: ob die h. Schrift Gott selbst sei | Luther: sie ist Christus geistlicher Leib |

 

[IIc-45-1815-1817-0025]
22 Die Dioklezian. Verfolgung betraf die Auslieferung der h. Schriften; die Verbrecher hießen traditores. Stand. lieber das Marterthum aus S. 78 p.

 

[IIc-45-1815-1817-0026]
23 Was man Biblia pauperum nannte, sollte Hirschauische Fenstergemälde heißen. B. 13. S. 401

 

[IIc-45-1815-1817-0027]
24 Lehmann im R. Anzeiger N. 135. 1815: Taubstumme lernen leicht Schönschreiben.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0028]
45 45] Bandbezeichnung

 

[IIc-45-1815-1817-0029]
25 Wenn zu Eleona die Hagelbeobachter ein Hagelwetter ansagten: so wurden ein Lamm und junge Hühner geopfert - war keines, ritzten sie sich die Finger blutig Reichs Anzeiger N. 140

 

[IIc-45-1815-1817-0030]
26 Rezension: die Larven der Tipulae und des Geotrupes leben blos von Erde, die Tritonen und Terebellen vom Kalk der Meerfelsen L. L. Z. N. 144. 1815

 

[IIc-45-1815-1817-0031]
27 Treviranus: bei einigen Schnecken, Helio cornea und palustris, ist das Essen unwillkürlich, sie bewegen unaufhörlich den Mund, ab. Athmen willkürlich ||

 

[IIc-45-1815-1817-0032]
28 Larrow Reise nach Cochinchina: der Hay nimmt seine Jungen bei Gefahr in seinen Magen, die doch darin nicht vom Magensaft leiden. | N. 145

 

[IIc-45-1815-1817-0033]
29 Home, Burn, Treviranus: Speis. und Getränke werden in 2 verschiedenen Abtheilungen des Magens verdauet; auch bei dem Biber enthält die eine Magenzelle Speise, die a. Wass.; so bei Insekten und a. nied. Thieren ||

 

[IIc-45-1815-1817-0034]
30 Rezension: Pozzi: der Kanarienvogel und Zeisig das größte Gehirn unt. allen Geschöpfen, macht den 14ten Theil ihres Körpers aus ||

 

[IIc-45-1815-1817-0035]
31 Der Hamst. trinkt nicht, leckt blos seinen eignen Harn auf. | 144

 

[IIc-45-1815-1817-0036]
32 Kanne in Teutoburg Apr. 1815 S. 179: der ägyptische Krieger hatte die Sitte, einen Käfer im Ringe zu tragen.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0037]
45 45] Bandbezeichnung

 

[IIc-45-1815-1817-0038]
33 Hufeland Geschichte der Gesundheit: die alte Welt lag, die jetzige sitzt mehr; dah. mehr Hypoch. Hämorrhoiden

 

[IIc-45-1815-1817-0039]
34 Ebenda: jetzo werden mehr Männer als Weib. wahnsinnig, sonst umgekehrt

 

[IIc-45-1815-1817-0040]
35 Hufeland: das von den Engländ. erfundene Mittel gegen Wasserscheu - Aderlaß bis zur Ohnmacht - von D. Vogelsang in Görlitz bestätigt. Korresp. Aug. 1815

 

[IIc-45-1815-1817-0041]
36 Dary: ein Diamant in einer durchlöcherten Platinschale, die freien Luftzug zuläßt, erhitzt von Brennglas brennt im Sauerstoffgas von selbst ohne dies jenes fort, so hell-roth mitten imSonnenschein; und dabei macht er größteHitze. Gilb. Annalen B. 20 St. 1

 

[IIc-45-1815-1817-0042]
37 Ebenda: bei dem Verbrennen der verschiedenen Arten Kohle erzeugt sich Wasser. |

 

[IIc-45-1815-1817-0043]
38 Der schwed. Generalfeldzeugmeister Helwig: fand nie im leuchtenden Meere Thiere. In einer Bucht des Kanals von Konsant. wo wegen Bäumen kein Sonnenlicht hinkam, leucht. nie das Meerwass., ab. das beschienene rund herum. Könnten nicht die Meere Lichtmagnete sein. |

 

[IIc-45-1815-1817-0044]
39 Humbold fand in Afrika über 140 Sprachen, in Amerika noch mehre. Vater in Adel. Mithridates zählt 500 Sp. auf. Kameral-Korrespondenz

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0045]
45 45] Bandbezeichnung

 

[IIc-45-1815-1817-0046]
40 Bei der Vermählung Herzog Karl von Burgund imJ. 1468 mit Margaretha von England: standen aufder Tafel 30 Schiffe mitBraten beladen - um jedes 4 Boote mitGemüße - auf der Tafelseidene Gezelte, worunter Pastetenund a. Backwerk. Kameral Korresp. N. 69. 1815

 

[IIc-45-1815-1817-0047]
41 Die Paris. Polizei hatteein Duzend Kind. zum Ausspionierenabgerichtet | Auch Greise dazu

 

[IIc-45-1815-1817-0048]
42 Gebauers portugiesische Geschichte: Amerigo oderAmericus ist blos der deutscheName Emrich - Amerika folglich = Emrichsland. Less. Werke B. 26

 

[IIc-45-1815-1817-0049]
43 Conclamatio der Lärm mitHörnern und Trompeten, dendie Römer bis zurBestattung des Todten machten, theilsum den Bekannten zuzeigen, daß er natürlichen Todesverblich., theils um ihn d. den Lärm wiederaufzuwecken | B. 16.

 

[IIc-45-1815-1817-0050]
44 Stephan Gray erfand zuerst dasMikroskop blos aus einemWassertropfen, das in einLöchelchen einer metallenen Plattekommt. Annalen der Phys. B. 20. St. 2

 

[IIc-45-1815-1817-0051]
45 Hammer: die erstensogenanten Damaszener od. Klingenvon der ersten Güte Klingenwurden wahrscheinlich aus Mondstein gemacht. St. 3

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0052]
45 45] Bandbezeichung

 

[IIc-45-1815-1817-0053]
46 Die kath. Kirche läßt nur 3 Engelnamengelten Michael, Gabriel, Raphael. Unt. der Ketzereides Aldebertus wurde diemit verdammt, daß er Engel unt. a.Namen: Uriel, Sabaoth p. angerufen, diesie für böse erklärten. Less. B. 15

 

[IIc-45-1815-1817-0054]
47 Morhof: eine Frau erbrach sich undpurgierte sehr bei dem Donner. B. 15

 

[IIc-45-1815-1817-0055]
48 Bei den Griechen war daswechselnde Übereinanderlegen derSchenkel bei dem Zuhörer alsZeichen des Überdruß{Unruhe} - des Kais. Kantakugenus vor dem Nicephorus Gregoras - unanständig. Winkelmann aus Plutarch: der Pythagor. durfte nichtden linken Schenkel überden rechten legen |

 

[IIc-45-1815-1817-0056]
49 Eschenburg: nach allerWahrscheinlichkeit und derMeisten Meinung kannten dieAlten den Kontrapunkt unddie Harmonie nicht; diese bedeut. nurMelodie; und letztere was wir das Rhythm.in der Tonfolge nennen. | B. 16

 

[IIc-45-1815-1817-0057]
50 Ein Bedient. in Berlin gebrauchte dieMaterialien, die Lessing zu einem Kommentarüber das Heldenbuch gesammelt,eine Zeitlang zu Haarwickeln für ihn||

 

[IIc-45-1815-1817-0058]
51 Das Nothhemde * mußte vonunbefleckten Jungfrauen gemacht seinin der Christnacht, dieden Teufel dabei zu Hülfe riefen; machteunverwundbar und beföderte die Geburt |

 

[IIc-45-1815-1817-0059]
52 Rabbinern: von verschiedenenAuslegungen einerundeutlichen Schriftstelle istdie eine eben so wahr alsdie andere - Augustin et. ähnlich L. XII C. 30 Confess.|

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0060]
45 45] Bandzahl

 

[IIc-45-1815-1817-0061]
53 Einer bediente sich der Nase st. eines Sehrohrs |

 

[IIc-45-1815-1817-0062]
54 Georg Willerius, ein AugsburgerBuchhändl., ließ 1564 den ersten Meßkatalogdrucken |

 

[IIc-45-1815-1817-0063]
55 Wibold, Bischoff zuCambrai, im 10ten Jahrh., erfandein Würfelbret mit 56 Fächern miteben so vielen Namen vonTugenden - jeder Mönch erwürfelte Eine Tugend, die er dies. Jahr auszuüb. hatte -wer die Liebe als die höchste gewann, d war der größte und mußte von allen geehrt. - Eben so am h. 3 Königtag in den ital. Klöstern 2 silberne Schüßeln, eine mit Zetteln von Mönchnamen, eine mit Zett. von Tugendnamen - der Vorsteher zieht nach Gebet den Namen des Mönchs, dann der Tugend. Auf einem 3ten Tisch so viele Schüsseln mit Pasteten, Früchten, Zuckerwerk als Zettel; jed. bekommt eine. Mosheims Sittenlehre

 

[IIc-45-1815-1817-0064]
56 Wenn in China ein Kind seineEltern lästert oder gartödtet: werden alle in derStadt und Nachbarsch. wohnendenMandarine abgesetzt, weilsie nicht besser unterwies. - so seineAnverwandten gezüchtigt - denVerbrecher zerhauet man, sein Haus unddieuser der Nachbarn der Erde gleich. P. le Comte Nouveaux memoires sur la Chine

 

[IIc-45-1815-1817-0065]
57 Die Archiver und Spart., jeder300 Mann, fochten so wüthig, daß vonjenen nur 2 übrig blieben, die in Argosden Sieg ansagten - von denSp. nur Othryades, der halbtodt auf demSchlachtfeld ein Tropäum aus dem Wassererrichtete und mit seinemBlick drunt. schrieb: Sieg denken dieLäcedemonier. Luzian Charon B. 2

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0066]
45 45] Bandzahl

 

[IIc-45-1815-1817-0067]
58 Momus, obwol zu demSaturnischen Götterhofe gehörig, nirgend göttlichverehrt. |Wieland

 

[IIc-45-1815-1817-0068]
59 Luzian: in Ägypten betet das eineDorf die linke Schulter an, das a. die rechte. |Jupit., Tragödus

 

[IIc-45-1815-1817-0069]
60 Sterne üb.: die Güten Zeichendes Dioskur und der spart. Republik|

 

[IIc-45-1815-1817-0070]
61 Luzian: da von ihnen wechselnd der eine heuteein Gott, und der a. ein Todter ist: sobekommen sie einander gerade dad.nicht zu sehen | Kastor und Pollux

 

[IIc-45-1815-1817-0071]
62 Einer: seit Christi Geburt fielendie merkwürdigen Begebenh. immer inAnfang oder Ende des JahrhundertsRezension: die wicht.Friedensschlüsse in dieMitte J. L. 1815 S. 45

 

[IIc-45-1815-1817-0072]
63 Browne Cheston: ein Fötus wurd kam bei der Niederkunft aus der Gebärmutter in die Unterleibhöle - blieb 52 J. da - im 80 J. nach dem Tod fand man ihn in einem knöch. Balge, Haut Muskeln härter, kein Blut. Ergängzugsbl. A. L. Z. Jul. 1815 S. 595

 

[IIc-45-1815-1817-0073]
64 Bernet: die Luft der Pestkrankh. steckt nicht an, ab. Wasser; dah. Kleid.zu waschen, nicht blos der Luftauszusetzen. Bibliothek der praktischen Heilkund. 1815 Mai.

 

[IIc-45-1815-1817-0074]
65 Todtengräber zogen sich diePest d. Stellen der Uhr zu; Bubonen in der Inguinalgegend, wo siesolche getragen. |

 

[IIc-45-1815-1817-0075]
66 Sonnini rühmt als Präservat. gegendie Pest, am Morgen eignen Urinmit Zitronensaft. |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0076]
45 45] Bandzahl

 

[IIc-45-1815-1817-0077]
67 Professor Hausmann: bestes Nährmittelfür Soldaten vor dem Feindund für verwundete, getrocknetes Knochengallert.

 

[IIc-45-1815-1817-0078]
68 D. Thomas in London: ein Knabeauf Tortola bekam einige Monate nachseiner Geburt die Blausucht - Asthm.Herzklopfen dabei - im 4ten J.wars weg. Journal der praktischen Heilkunde von Hufeland. 1815 Mai

 

[IIc-45-1815-1817-0079]
69 La Place: ein Erdenpfundwürde auf der Sonne 279331000 Pfund wiegen. Auszug von Baily. Geogr Ephem. 1815 Aug.

 

[IIc-45-1815-1817-0080]
70 Herschel entdekte den Uranus13 März 178181 - Olbers Pallus 28 März 1802 - Harding Juno Sept. 1803 - Ob Olbers Vesta 29 März 1807 - Piazzi Ceres 1 Jenner 1801 ||

 

[IIc-45-1815-1817-0081]
71 Ebenda: die Lichtstrahlender Gestirnebiegen sich immer krümmer, je näher sie der Erdekommen |

 

[IIc-45-1815-1817-0082]
70 70] Zählfehler Baily: die Sonne kann nur 4Minuten total verfinst. werden ||

 

[IIc-45-1815-1817-0083]
71 Abt Hager: Aehnlichkeit derTürken mit den Chinesen (wegen jenererstem Sitz im östlichen Turkestan): dieSiegel des türk. und chines. Kais.kein Wappen sonderneingegrabne Buchstaben |

 

[IIc-45-1815-1817-0084]
72 Ebenda: bei jenen Roß=bei dies. Kuhschwanzgroßes Ehrenzeichen |

 

[IIc-45-1815-1817-0085]
73 Ebenda: Türken nehmenden Turban - Chines. das männlicheBarett - im 14ten J. an u. dann in denTempel geführt. |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0086]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0087]
74 Ebenda: Türken trinken Kaffee -Chinesen Thee - ohne Zucker

 

[IIc-45-1815-1817-0088]
75 Ebenda: Die Präposizion bei beiden hinten nachgesetzt |

 

[IIc-45-1815-1817-0089]
76 Türken Verehrung für jedesPapierchen, Chinesen für jed.beschriebne

 

[IIc-45-1815-1817-0090]
77 D. Köllner, Pfarrer zu Düngedan: st.des Trokarstichs ist bei dem Aufbläh.oder Trommelsucht des Rindviehs amhülfreichsten ein eingesteckterlebendiger Frosch (od. ein Paar kleine)halbwüchs.) Am 3ten Tage zwar wied. einigesAufblähen, weil der Froschabging; da ab. gibt manein Klystier. Archiv der deutschen Landwirthschaft von Pohl. Jenn. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0091]
78 Wirthschaftrath Petri in Theresienstadt: dasSchaf und alle Thiere innördlichen Länd. haben unt. der steif.dicken Wolle die weichere, feinere,dichtere |

 

[IIc-45-1815-1817-0092]
79 Ebenda: in Rußland dientbei Schaf. häufig der Ziegen= st. des Schafbocks|

 

[IIc-45-1815-1817-0093]
80 Ebenda Kein Thier als das Schafhat die Drehkrankheit. |

 

[IIc-45-1815-1817-0094]
81 Ebenda: Hirsche und a. Thierewürden, als Hausthiere erzogen, viel stärker und feister werden - weilsie nicht mit denElementen und Hunger zukämpfen hätten - (Herausgeber: dieHirsche in Thiergärten auch stärker, beleibter) |

 

[IIc-45-1815-1817-0095]
82 Ebenda: die Britten -und bei den Merinos die Spanier - verwerfendas Kreuzen der Arten und bleiben inderselben Race,Linie, Familie und Geblüte bei Pferden,Hähnen Jagd- und Fleischerhunden |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0096]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0097]
83 Milton konnte nur im Frühl. und Herbst dichten- Pope erfand am besten im Reiten - Johnson mußte bei Thee arbeiten - J. Gunter Laudanum, eh er aufden Kathed. - Hobbes 10, 12 Pfeifen Tabak - Towuschend, Redner im Haus derGemeinen, nur beredt, wenn er stand - Reynolds konnte nur stehend malen- Corneille schrieb beiverfinsterten Fenstern. Kameralkorresp. aus Schatt.

 

[IIc-45-1815-1817-0098]
84 Beccari und Dufay: die lichtsaugende Kraftkonnte nicht blos den Phosphor sondernalle Körp. zu, ausgenommen Metalleund Flüßigkeiten. Schweiggers Journal B. 14 H. 2

 

[IIc-45-1815-1817-0099]
85 Grotthus: Wurm begünstigt Lichtausströmen,Kälte Lichteinsaugen |

 

[IIc-45-1815-1817-0100]
86 Ebenda: daß dieschwarzen Farb Körper Licht eingsaugen, weisse es reflektieren. Nach dem Phosphor an sind Lichtsauger gerade weisse, Zucker, Papier, gebrannte weisse Austerschalen. Keine schwarze ist ein Lichtsauger |

 

[IIc-45-1815-1817-0101]
87 Unt. Theodorich wurde, wer dasBegraben eines a. unter Vorwand, sein Schuldner seier, hinderte, wird 5 J.exiliert und um 1/3 Vermögenbestraft - arm, so ausgepeitscht und ausdem Land auf immer. Sartorius Versuch üb. die Ostgothen

 

[IIc-45-1815-1817-0102]
88 Für Viehdiebstahl - nämlicheines Hengstes, 2 Stutenoder Ochs., 10 Ziegen, 5 Schweine -Enthauptung u. 4facher Ersatz |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0103]
89 Wer ohne Richterbefehl einen Freien verhaftet, vor Gericht stellt,oder in Privatgewahrsam hält, getödtet. |

 

[IIc-45-1815-1817-0104]
90 Theodor. bewilligt Privatpers. die Erlaub.,Moräste auszutrocknen. Dem Decius gelang es mit den pontin.Sümpfen, was nachh. Päbsten nicht wiedergelang |

 

[IIc-45-1815-1817-0105]
91 Theodorich lernte in den 10 Jahrenseiner Regierung die 4Buchstaben Theod. nichtschreiben, sondern zog sied. ein durchbrochnesgoldnes Blech |

 

[IIc-45-1815-1817-0106]
92 In Sherborne, in Dorsetshire, fand manim Unter=Leibe eines 16jähr. Knaben nach vielLeiden, einen Beutel miteinem weiblichen Kind - Präparat inder anatom. Sammlung desköniglichen Kolleg. derWundärzte. Berliner Zeitung. St. 138 1815.

 

[IIc-45-1815-1817-0107]
93 Lagot, französ. Konsul in Bremen, wiederholtenach dem Einschlafen, jedes Wort,das er vom Morgen an bis zudiesem, gesprochen hatte. Horns Archiv für mediz. Erfahrung. 1815 H. 3.

 

[IIc-45-1815-1817-0108]
94 Romaine:Verminderung der Oberfläche des Körp.vermehrt die Stärke der Elektrizität,z.B. ein d. Reiben elektr. Flanell oderSeide schnell zusammengerollt von Gilb. 1815 St. 9

 

[IIc-45-1815-1817-0109]
95 Die Talmudisten ließenihre Auslegung dermosaischen Gesetze nichtniederschreiben, damit sie nichtzur ewigen Norm dienten, sond. d. jedesmal kirchliche Behörde wo abgeänd. würden. Sulamith. Jahrgang 4. H. 6.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0110]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0111]
96 Der poln. Jude Stern erfand eine Rechenmaschine,die sogar dieübrigbleibenden Brüche beimDividieren anzeigt; ein Glöckchen zeigtdas Vollenden der Rechnungund daß man also nicht mehrzu bewegen habe an. Er hat aucheinen Plan fertig zu einer Maschinealle Wurzeln auszuziehen ||

 

[IIc-45-1815-1817-0112]
97 In Symlanow bei Lemberg war 1775ein 19 Septemberheftigster Sturm, rißBäume aus - man glaubte, unt. den jüd.Feiertagen flögen böse Geist. herumund stürmten, um einenJuden zu erhaschen. Zum Glück vermißteman bei der Zählungkeinen Juden | H. 7.

 

[IIc-45-1815-1817-0113]
98 Lukas Cranach heißt eigentlich Müller, nach a. Sunder; ab. nach seinerGeburtstadt Cra- oder Cronach genannt, wie Bernhard von Brüssel, Lukas von Leiden, Rembrand von Rhein. Historische und kritische Abhandlung über das Leben p. des p. Lukas Cranach 1761

 

[IIc-45-1815-1817-0114]
99 Er verschaffte dem Luther Edelsteine zur bess.Übersetzung der Apok. XXI. 19.20., vom sächsischen Hofe |

 

[IIc-45-1815-1817-0115]
100 Kaiser Karl V. führte aufallen seinen Reis. einenMaler mit sich; sagte, er habe von Titian 3mal die Unsterblichkeiterhalten, nämlich gemalt worden |

 

[IIc-45-1815-1817-0116]
101 Der Großsultan Achmet III verbotbei Prügeln 70daß man auf einem Pferde,das vorher s eine Lastgetragen, wied. zurück und es vonneuem belästige. Historischer Bildersaal Th. 7.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0117]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0118]
102 In Ungarn wird alle Viehseuche leichtd. eingegebne Bierhefe geheilt. Justiz und Polizeifama. 1815. N. 106

 

[IIc-45-1815-1817-0119]
103 Franzisk. Joseph Burrhi aus Mailand, einChemik.,: er sei der Vicechristus, hielt 12 Apostel -die Maria habe die Gottheitbekommen, der h. Geist habe in ihrdas Fleisch angenommen, sie sei unigenitaAltihimi Filia - im Abendmahl sei auch ihr Leib mitgegenwärtig

 

[IIc-45-1815-1817-0120]
104 Hufeland:die Hauptsache bei der Kurder Wasserscheu ist eine langunterhaltene (3 Monate lang)Eiterung der Wunde. Ließ mandiese nach 4 p. Wochenzugehen, brach die Wuth aus. Dessen Journal

 

[IIc-45-1815-1817-0121]
105 Der Talmud verbiet. da, wo mandie Zimmer nicht betreten darf, lieb.das Haus; wo das Bett nicht, lieb.das ganze Zimmer. Butte: die unerleßliche Bedingungdes Friedens mit Frankreich.

 

[IIc-45-1815-1817-0122]
106 Brandis: Sterbende an chron. Kranh.(wie Schwindsüchtige Wassersüchtige,) mit vollemBewußtsein sehenund empfinden sich oft doppelt, redendenvon leidendem Menschen alsvon einer a. verschiedenenPerson. Journal der praktischen Heilkunde von Hufeland 1815. St. 8.

 

[IIc-45-1815-1817-0123]
107 Ebenda: Eine Dame bekam nacheinem schweren Wochenbettund peripneumonia nota eine wahreInkontinenz der Gedanken; mußte 6 Wochenlang alles heraus sagen, was ihr beieiner Sache einfiel, dah. man Fremdevon ihr entfernte |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0124]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0125]
108 Eb. Ein Klosterfräuleinhatte mehre Jahre Krämpfe in denHalsmuskeln, wod. der Kopf entsetzlich hin und hergeschleudert wurde, besond. bei jedem Geräusch, besonders bei Musik. Er führte sie hint. einen Ballsaal, befahl ihr stark es zu lass., hielt den Kopf. Nach mehren Versuchen berührt er sie nur und zuletzt nur ein Zeichen und es unterblieb.

 

[IIc-45-1815-1817-0126]
109 Ebenda:miteinem strengenfesten Willen (nichtmit Gründen, Bitt.) wurd' er sogl. über RasendeHerr - so wie der berauschte Diener beiErscheinung des Herrn nüchtern wird.

 

[IIc-45-1815-1817-0127]
110 Ebenda: er brachte mehre Wahnsinnigedahin, daß sie in seiner Gegenwart vernünftighandelten und sprachen(eine wahnsinnige Wöchnerin sagte blosvon Zeit zu Zeit dem Mannwahnsinnige Scheltworte ins Ohr), ab. inseiner Abwesenheit wied. fortfuhr |

 

[IIc-45-1815-1817-0128]
111 D. Steinbuch: Doroth. Reißer hatte,auß. in der Schwangersch., dieheftigsten Kopfschmerzen. Nach ihrem Todhatte sich im Gehirn wied. ein Gehirn gebild.,das eine Gehirnhaut mitAdern, grauer Hirnmasse {Gehirnrinde}und weiß Hirn hatte, ab. kein weißes Hirn; wie man im Ei, das in einem Ei ist, blos Eiweiß ohne Dotter findet - schwer 20 Quentchen, so groß wie ein Apfel. Die abnorme Thätigkeit des Gehirns schwieg während der Thät. des Uterus. Nicht

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

45 45] Bandnummer der Eiter in der Lunge ist an sich gefährlich, sond. die abnorme Thätigkeit, zu der er sie reizt, und Fontanelle und Haarseile wirken nicht d. Ableitung des Eit., sond. der kranken Thätigkeit. |

 

[IIc-45-1815-1817-0129]
112 Guys 37. Br.: die Griechennennen die Pest die heiligeKrankheit.

 

[IIc-45-1815-1817-0130]
113 Zamboni erfand dietrockne elekt. Säule, aus Gold- und Silberpapier mit etwas Oel oder Honig in Säulenform aufgeschlichtet.

 

[IIc-45-1815-1817-0131]
114 In ält. Zeiten in Frankreich:Rosen so hoch geschätzt, daßnicht an mehren Orten nicht jed. sie ziehen durfte. Genlis Botanik derGeschichte.

 

[IIc-45-1815-1817-0132]
115 Türken: die Rosen entstandenaus Muhammeds Schweistropfen |

 

[IIc-45-1815-1817-0133]
116 Marie von Medicis Abscheu vor Rosen, sogargemalten. Der Ritter von Guise ohnmächtig beim Anblickeiner Rose. |

 

[IIc-45-1815-1817-0134]
117 Der Rumfordsche Illuminator isteine Lampe mit 4 Na n 4 nahen Dochten, gibt so viel Licht als 6 argand. Lamp. od. 52 Wachslichter. Kronos

 

[IIc-45-1815-1817-0135]
118

 

[IIc-45-1815-1817-0136]
118 Dieselbe Dampfmaschine, welche die Spinnmühle des P. Houldsworth treibt, erwärmt d. denüberflüßigen Dampf das Haus von 6Stockwerken mit Röhren. |

 

[IIc-45-1815-1817-0137]
119 Hutton in Edinburg macht d. Verdampfendes Wass. in Luftleerem Raum Er Quecksilber, auch Weingeist, der bish. nicht gefroren, gefriert |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0138]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0139]
120 D. Matthäi: er und 2 seiner Familie -so wie nach Rahn viele a. - bekommen beischwachen Augen leicht entzündete,wenn sie entzündete ansehen Horns Arch. der mediz. Erfahr. 1815. H. 4.

 

[IIc-45-1815-1817-0140]
121 D. Cederschiöld zu Stockholm: seineSomnambüle las ein an die Herzgrubegelegtes Buch im Dunkeln am besten undsagte, das Licht störe sie. Diese Kraft kam erst nachhalbstündigem Schlummer; schwächte sie ab. sehr,Körper kalt dabei. Journ. der Heilk. von Hufeland 1815 Sept.

 

[IIc-45-1815-1817-0141]
122 Ebenda: sie hörte nur das, wasman leis. sagte, ab. nichtdas, was man laut. Dah. man, was man ihr verbergen wollte,sehr laut sagte |

 

[IIc-45-1815-1817-0142]
123 Medizinrath Klein: eine hyster. Frau sagte in 13Wochenbetten im Anfang derSchwangerschaft stets den Tag ihr.Niederkunft voraus. Ab. die14te bestimmte sieden 15ten Mai - hatte Ekelda Zunehmen desUnterleibs - gewöhnlich Erstickungbei Wehen, Konvulsion - dieSzene dauerte 3 Stunden - - alles nur eingebild., unddarauf wurde sie plötzlich gesund |

 

[IIc-45-1815-1817-0143]
124 Jenseits Borja in Peru ein Stein so selten wie einDemant; Wilde kommen dah. aufdie a. Seite von Borja undholen sich Lasten Steine. Zippleins ovid. Bilderkasten

 

[IIc-45-1815-1817-0144]
125 An röm. Festtagen durfte man nur Wittwenheirathen, nicht Jungfrauen; Vögelfangen, aber nur schädliche |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0145]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0146]
126 Die Tunkinesen alle Metaph. vomEssen: einen Diebstahl ess., Irrth. essen p. st.stehlen, irren - je vornehmer einer, destogrößere Porzion bekommt er beim Essen. De la Bissachere's Zustand von Tunkin Th. 2. K. 6. |

 

[IIc-45-1815-1817-0147]
127 Mechanikus Merlin zu Lond. macht Uhren ohneFed. und Gewichte und Räd.,gehen blos d. 3 Magnete | | 0

 

[IIc-45-1815-1817-0148]
128 Die Töcht. des Königs Anius hatten von Bacchus dieEigensch., was sie anrührten in Getraide Weinund Oelbeeren zuverwandeln. - Als diese Agamemnonentführen wollte, um die griechischeFlotte zu verprovianten,wurden sie in Tauben verwandelt |

 

[IIc-45-1815-1817-0149]
129 Altes Augsburger Stadtbuch: fällt einer dem a.einen gesunden Baum ab: so soll ihm der Vogtdie Hand abschlagen lassen - Bestiehlteiner die Felder: so gehangen -; wird erflüchtig, so kann der Eigenthüm. vor den Vogt führen, der ihn indie Acht erklär. und sein Hausniederreißen lassen soll - Justiz= und Polizeifama N. 124. 1815

 

[IIc-45-1815-1817-0150]
130 Ebenda: wer eines Garten, Wies.beschädigt: soll an den Prangergeschlagen, d. die Zehen gebrannt undaus der Stadt geschafft werden. Wird er doch daringetroffen: so ihm die Handabzuschlagen |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0151]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0152]
132 Aus Quadeloupe ist ein ganz versteinertesMenschengerippe - der Stein wiegt 4000Pfund - ins brittische Museumgekommen. - Ein gelblichter Kalkstein -die Knochen sind kalziniert. Leonhards Taschenb. der Mineralog. 1815

 

[IIc-45-1815-1817-0153]
133 Der Professor Gräter aus Schwäbisch-Hall hat dielängste gesuchte hebräische Prosodiegefunden. J. L. Z. 1815 Intell. N. 65

 

[IIc-45-1815-1817-0154]
134 Morel de Vinde: vom Keim bis zurBlüte nimmt die Pflanze wenig aus derErde, das meiste aus Luft und Wasser;von da bis zur Reife alles aus dem Boden. Schweig. Journal N. III. 3. 1811 dah. 351 22

 

[IIc-45-1815-1817-0155]
135 Die Römerschenkten alle karthag.Bibliotheken den Numidiern, nur 1 Werk vom Ackerbaubehielt. sie. Kameralkorr. 1815. Dez.

 

[IIc-45-1815-1817-0156]
136 In Nord Amerika predigt einschönes Landmädchen Rachael Baker jeden Abend - d. Anfallvon Somnab. da liegend - voreiner großen Gesellsch. -Auch in Engl. ist ein schlafenderPrediger. Justiz= und Polizeifama N. 139. 1815

 

[IIc-45-1815-1817-0157]
137 D. Bonzelt in Crefeld: Dieverschluckten Nadeln gingen meistensbei den Füßen wied. heraus und machtennur dann einige Schmerzen. Journal der praktischen Heilkunde 1815. Nov.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0158]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0159]
138 Bei den Afgahnen in Persien werdenBeleidigungen mit Weib. bezahlt - 12Weib. gibt man für einenErmordeten der Familie desselben -für Abhauen einer Hand, Nase, Ohrs zahltman 6 Weib. - Ausbrechen einesZahns 3 Weib. - Wunde am Oberhaupt 1 Weib. St. derWeib. kann man auch einegewisse Geldsumme zahlen. Korresp. N. 68. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0160]
139 Case of a foetus found in the abdomen of a young man at Sherborne in Dorsetshire, by Nathanael Higmore, Surgeon. 1815ein Jüngl. von 15 J. Schmerzen amUnterleib, Durchfall, Brustwassersucht.Über der MilzGeschwulst, sogar Bewegung darin. , er starb an Blutund Abmagern. Zwischen demZwölffingerdarm, Dünndarm und Magenein Sack, worin mit dem ein vollkomner Fötus d. einen Nabelstrang verknüpft war; vom Kopf nur einige Knochen; Marksubstanz und Haare. - Der Fötus weiblich A.L.Z. N. 15. Jan. 1816.

 

[IIc-45-1815-1817-0161]
140 Die Zahlungender Privatbanken in London - deren 71 sind - betragentäglich 5 Millionen Pfund. 41 davonhaben sich vereinigt, unt. sich nicht einzelneZahlungen zu leisten, sond.alle Abende darüber abzurechnenund nur den Nachschußzu zahlen, wozu höchst. 220,000 Pfund nöthigsind. Colghoum | N. 23.

 

[IIc-45-1815-1817-0162]
141 Nach den jetz. Gesetzen istdie englische Schuld 1812 abbezahlt 1837. -Schnelle Bezahlung derselben wäreein Unglück. - Nur 17 Millionen ausgenommen,ist der Staat zugleich Schuldner

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

und Gläubiger zugleich - Die Zahl derStaatgläubiger ist 900,000. |

 

[IIc-45-1815-1817-0163]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0164]
142 Restif de la Bretonne schrieb 200Bände - druckt sie selber. vid. 145 Histoire des compagnes de Maria ou épisodes de la vie d'une jolie fémme. T. 1. Vie deRestif

 

[IIc-45-1815-1817-0165]
143 Er: das Weib sollte außer derMoral, d. durchaus keine a. Wissenschaft e Man lernen. Toute la sagesse d'une femme ne vaut par la Folie d'un homme p. 74

 

[IIc-45-1815-1817-0166]
144 Er hieß Richard on Vranlais;Rousseau des Halles, Voltaire des Femmesde Chambre et des couturières, weil er sie schilderte

 

[IIc-45-1815-1817-0167]
145 Er hatte kein Mspt., sond. sta machte sie am Setzkasten u. am Preßbengel zugleich |

 

[IIc-45-1815-1817-0168]
146 J. Jakob Wagner: der Ursprungdes Übels kam von derVeränd. der Erdaxe; vor der Schiefe der Ekliptik war alles einsauf dem belebten Theilder Erde, der a. war in Nacht und Tod gehüllt. Labienus

 

[IIc-45-1815-1817-0169]
147 Gall: bei der Nymphomanie der Nacken (Ort desBegattorgans) sehr heiß. |

 

[IIc-45-1815-1817-0170]
148 Ebenda: Organ des Personensinns - derFähigkeit, a. leicht wied. zu erkennen -sitzt hinter dem obern Augenhölenrand und drückt die Augenvom inneren Augenwinkel et. nachunten heraus Ein Schüler von ihm fands auch anBienen die dah. fremde leichterkennen |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0171]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0172]
149 Gall sah in Straßburg eine Frau ohneZunge, die doch deutlich sp sprach |

 

[IIc-45-1815-1817-0173]
150 Ebenda: das Organ derBedächtlichkeit - in der Gegend desSchädels zu sind die Köpfeder Kind. so breit - bei diesen mehrentwickelt als bei Erwachs., dah. siebeim Wagstück so leicht durch kommen|

 

[IIc-45-1815-1817-0174]
151 Im 14. Säk. hatte derfürstliche Schnabelschuh 2 1/2 FußLänge, Freiherrns 2, Edelm. 1 1/2. Busch Handb. der Erf. VI. |

 

[IIc-45-1815-1817-0175]
152 Eine Clairvoyante sah, aufVerlangen des Magnetis., in ihr Auge undbeschrieb alle Theile so gut wie einAnatom |

 

[IIc-45-1815-1817-0176]
153 Bei dem höchsten oder6ten Grad kann einem nie berührten entferntenKranken schon Krankh. erkannte undeinen Heilplan vorschreiben, wenndieser eine in Seide gehüllte Glasplatteoder Papier, Mousselin ihr zurEnthüllung schickte und sie es aufihre di Brust gelegt |

 

[IIc-45-1815-1817-0177]
154 Stilling: im Hadesdie Abgeschiednen empfinden vonuns und wirken nicht auf uns, nur bei besonderen Menschen, mit denen sie sich in Rapport setzen können - nur die bösen und guten Engel vermögen beides stets |

 

[IIc-45-1815-1817-0178]
155 Ebenda Die Der Hades gebe dem Todten wed. Freude noch Pein, auß. was er vorher mitbringt; das Leiden sei die Sehnsucht nach der Sinnenwelt |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0179]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0180]
156 Seebeck brachte d. erhitzte Glasmassendie schnell erkält. werden, in Spiegeln gesehendie herrlichen Farbenfiguren hervor, d.schickliches Wiedererwärmen undWiedererkältung kann mandiese Eigenschaft geben undnehmen.

 

[IIc-45-1815-1817-0181]
157 Jussuf Aga - Günstling Sultans Selim III - ließ sich voneinem seiner Klienten Hadschi Saadul=lah Aga in einemgerichtlichen Dokument vor Zeugen 7 volleJahre von des letzten Lebenschenken, so wie der Prophet Adam dem Seth Jahre geschenkt.am 1 November 1796. Doch wurde der Aga nach Selims Sturz 1807 hingerichtet. Korrespondenz N. 100. 1816.

 

[IIc-45-1815-1817-0182]
158 D. Nikolaus Möller in derZeitschrift der Deutschenfür Deutsche: der CharakterEuropas ist Zorn und Kraft - Afrik.Sinnlichkeit - Asiens Hochmuth und Stolz -Amerikas Phlegma.

 

[IIc-45-1815-1817-0183]
159 In Leibnitz Nachlaß: gegen den Betrug der Wirthe,zuviel Schaum st. Biers einzuschenken, bestreiche mannur das Innere der Kanne mit Speck. Weissers Mährchen, Erzählungen p. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0184]
160 Walter: das Gähnen ist ein Mittelgegen den Schlaf, ein Rück Ruf des Erwachens, d. das stärk. Einathmen; - dah. man nach Aufwachen gähnt. Februar. MedizinischeAnnal. 1816

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0185]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0186]
161 D. Nasse: wie der tiefe Schlaf, u.der Scheintodt große Krankh. heilt: sohat auch die Ohnmacht, wenn sie wie derSchlaf nicht zu frühunterbrochen wird, Heilkraft; dah. die Wasserscheuweniger d. Blutlassen bis zur Ohnmacht als d.diese selbst geheilt wird. Wie könnteman aus der Ohnmacht erwachen, wenndiese nicht gestärkt hätte? Auch erwachtman gestärkter. Reil, Autenrieth: wenn dieBlausüchtige sich kaum mehr aufrecht halten kannund ersticken will: so rettet ihn blos Ohnmacht. Abernethy: ein blausücht. Kind war geist. undkörp. schlimmer daran, wenn es eine Zeitlang ohne Ohnmacht war. Er räth den Aerztenkünstliche Ohnmachten. - Wo in derWasserscheu keine Ohnmacht d. Aderlaß erfolgte, da auchkeine Heilung. - Viell. wirkte dasEintauchen der Wasserscheu als Ohnmacht. -Wasserscheu und Metallscheu in Magnetism. vielleicht verwandt. Journal der prakt. Heilkunde 1816 Januar Vid. 374

 

[IIc-45-1815-1817-0187]
162 D. Göden nahm bei allenWasserscheuen Schwermuth und Hangzum Beten wahr | S. 95

 

[IIc-45-1815-1817-0188]
163 Ebenda: die Wasserscheu greift nicht das Cerebralsystem an, wie etwader Typhus, die Scarlatina; in den höh. Graden leid. immerdas Gehirn und die höhernNerven am meisten, nie in dem höchstender Wasserscheu |

 

[IIc-45-1815-1817-0189]
164 Profess. Rami - Mechanikus in München erfand eineelektrische Pendeluhr, die sogarjede Sekunde mit einemfeinen Glockenton bezeichnet; geht d.eine trockne elekt. Säule, die den Pendel regt undsich immer lädt. Magazin der neuenErfindungen |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0190]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0191]
165 Wenn man den Baum abschält im Ap. Mai, woer im Saft steht ** undnach dessen Absterben ihn imWint. fällt: so wird das Holz dichter, härter,dauerhafter. L.L.Z. N. 37. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0192]
166 Sprengel - der früh. geschrieben,daß alle Blumen von Insektenbefruchtet werden - behauptet, daß alleclass. römischen Dichter von denAbschreib. verfälscht worden, weil sie den Piatus fürfehlerh. hielten, griechische Wört. in lateinischeund unzüchtige (futuere) in züchtigeumwandelten. Dessen neue Kritik der classischen römischen Dichter

 

[IIc-45-1815-1817-0193]
167 Die Erde fast doppelt sodicht er als der Granit - die Sonne wiedas Wasser - Mars wie schwereGasarten - Jup.und Uranus wie Eichenholz - Saturn fast wie Kork. Brandes Astronom. B. 3. S. 190.

 

[IIc-45-1815-1817-0194]
168 Der Tag des Merkurs 24 St. 1 Minute; Jahr 88 Tage,und doch hat er unsere 4 Jahrzeiten. | S. 210

 

[IIc-45-1815-1817-0195]
169 Keiner der 3Planeten Juno Ceres Vesta Pallas hat mehr als 80Meilen im Durchmesser, ab. Ceres und Pallas Atmosph.von mehr als 100 Meilen. | S. 262

 

[IIc-45-1815-1817-0196]
170 Auf dem Jupiter dauertder Wint. 3 J., auf dem Saturn üb. 7. |Auf der nördlichen Halbkugel dess. 15Jahre. | S. 298; und indieser Zeit sieht man den

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0197]
45

 

[IIc-45-1815-1817-0198]
Ringnicht glänzend, sond. er bedeckt ungesehenNachts nur ganze Sternbild., und in einigenGegenden, die in seinemSchatten liegen, macht er eineSonnenfinsternis von vielen Monaten. |vid. 172

 

[IIc-45-1815-1817-0199]
171 Der innere Ring ist von Saturn 5720 Meilenentfernt und 3940 M. breit - der äußere ist 1380 M. breit - dieLücke zwischen beiden ist570 Meilen. | S. 329

 

[IIc-45-1815-1817-0200]
172 Auf dem Uranus hat der eine Poleine 40jährige Nacht oder Winter | S. 359

 

[IIc-45-1815-1817-0201]
173 Einst ließen sich dreißig zurömischen Kaisern zugleich ausrufenund die Namen der meisten hatdie Geschichte nicht einmalangezeigt. Kannes Sämundi.

 

[IIc-45-1815-1817-0202]
174 In Konstantinop. Soliman, der Sublimatesser, 100 J. alt,nimmt täglich seit30 J. 60 Gran Sublim., hat die himmlischstenEmpfindungen dabei - d. früh. Übermaß des Opiums daran gewöhnt - Lord Elgin, Smith und mehrere Engl.sahen ihn Polizei Fama N. 15. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0203]
175 Hat der Hagel den Hanf vor seinerBlüte zerschlagen: so hatman doch eine gute Ernte,wenn man ihn unter derbeschädigten Stelle ganzabschneidet. N. 17

 

[IIc-45-1815-1817-0204]
176 Zu Buenos Ayres muß man,will man nichts besorgen,einem Bettler wenigstens 1 Real (4Heller) geben; Braten undweißes Brod nimmt er gar nicht an: "er habekeinen Hunger." Die Bettl. reiten aufdem Land herum undabzuschlagen oftgefährlich. | N. 22

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0205]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0206]
177 Prof. Chladni: in Rußl. unterbinden die Bauernbei dem Eintritt des Frostes des Wechselfieb.beide Arme und Füße; nach1/2 Viertelstunde Verband abgenommen;eine größere schnellereHitze durchdringt sie - kein Fieber mehr. Dasselbebei Chladni. Journal der Heilkunde von Hufeland und Harles. Febr. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0207]
178 Landstrasse der Stadt Callabaugh im KönigreichCabul ist in Steinsalz gehauen - derErdboden nahe an der Stadt ist roth. Geographische Ephem. Febr. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0208]
179 Cuvier: an einer Extremität eineserhaltnen fossilen Knochens erkenne erdas ganze Thier. Annalen der Phys. von Gilbert. St. 2. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0209]
180 Eine mit Wass. gefüllte undzugeschraubte Bombe machte, in einenGießofen geworfen, dieganze Gießerei in die Luft fliegen |

 

[IIc-45-1815-1817-0210]
181 Vier verschiedene Ausgabender Pandekten - von Contius, Pacius, Gothofredus, Russardus - jede mitverschiednen Lesarten. DasGlück des Bürg. davon abhängig, ob manihn nach dieser oder jenerVariante befand. Jauch schrieb einen Oktavband üb.die in den Pand. zusetzenden oder zustreichenden non. Thibaut. Heidelberger Jahrbüch. 1816 N. 59

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0211]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0212]
182 Ein Schiff segelt in 1 Stunde blos 14 (englische)Meilen, ein Wallfisch aber ungefähr 20. Voneinem Pole zum Aequator brauchte er 30 Tage; umdie Erde 30 Wochen. Home's vergleichende Anatomie A.L.Z. N. 95. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0213]
183 Die Beeren können nur gesäetwerden, wenn sie vorh. einJahr in der Erde gelegen; füttert manaber die Puter im Herbst damit und säet dann denDünger, so wachsen sie schon im Frühling ||

 

[IIc-45-1815-1817-0214]
184 Die Aegypt. durften vonSchweinen doch an den zwei Festen essen,wo sie geopfert wurden Allgemeine Weltgeschichte pp. von B. Schütz

 

[IIc-45-1815-1817-0215]
185 D. Kausch: Kinder, die aus Dörf. in Hauptstädtezur Schule gethan, erkrankenwegen Luftmangel. Tourtelle inseinem traité d'hygiène publique: ebendarum sind me höhere Stockwerke in großen Städten gesunder als niedere. Hufeland und Harles Journal der praktischenHeilkund. 1816 März

 

[IIc-45-1815-1817-0216]
186 Ebenda: Fahren, Laufen, Reiten nicht sowol wegen der Bewegung sogesund als wegen derLufterneuerung |

 

[IIc-45-1815-1817-0217]
187 Ebenda: Die Gifte, der Milzbrand,Typhus bringen den lebendenLeib in 1 Stunde zur Fäulnis, wozu ein todt. erst inWochen kommt. Das Leben erzeugt Stickstoffund Kohlenstoff, welche der Lebensprozeßimmer d. Säuerung fortschafft; nimmt nundie Krankheit diese: so gehts bleiben jene, die das Leben häufiger als der Tod absetzt |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0218]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0219]
188 Eyer. Home: das Fett istkein secretum, sondern wird imdicken Darm d. Galle aus denResten der Speisenbereitet. - Beweis aus fettart. Konkremente beiKrankheit des Grimmdams; - ausAusleerung des Fettes; aus demfettartigen Amber im dicken Darm derKachelotte. Hufelands und Harles Bibl. der praktischen Heilkunde 1815 November

 

[IIc-45-1815-1817-0220]
189 Maton: eine Frau gebar, 3 Monatenach der Niederkunft mit einemreifen Knaben, noch einenreifen |

 

[IIc-45-1815-1817-0221]
190 Brodie: ein todtgebornes Kind ohneHerz; das Blut ging d. die Nabelarterie aus derPlacenta in den Körp. und kehrte d. dieNabelvene wieder zur Placenta |

 

[IIc-45-1815-1817-0222]
191 Schweiggers Journal: die ausgeglühte Kohlereinigt nicht nur tropfbare, auch luftfor. riechendeFlüßigkeit |

 

[IIc-45-1815-1817-0223]
192 Browne Cheston: im Unterleibe fand man im 80 J.einer Frau den dahin aus der Gebärmuttergetretenen Fötus. |

 

[IIc-45-1815-1817-0224]
193 In Sizil. und Griechenland braucht mandie Kohle gut gegen Wechselfieber |

 

[IIc-45-1815-1817-0225]
194 Hesse: Gehörkrankheit oft Wirkungvon Zahnkrankh.; Ausziehenschadhafter Backen undWeisheitszähne hobSchwerhörigkeit |

 

[IIc-45-1815-1817-0226]
195 Thilenius: Kirschlorbeerwassersehr nützlich in Hypoch. und Hysterie - Bleizuckermit Opium in kolliquativDurchfällen |

 

[IIc-45-1815-1817-0227]
196 Die Arsenik raubt dem magn. Eisendie Polarität. Archiv für mediz. Erfahr. 1815. V

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0228]
45

 

[IIc-45-1815-1817-0229]
197 Koran: Gott befahl den Engeln, den neuerschaffnen Adam anzubeten; die es nichtthaten, wurden vom Himmel gestoßen. Jäger

 

[IIc-45-1815-1817-0230]
198 Astronom Profess. Kirch in Berlin sagt im Kalend. von 1719: in fruchtbaren Jahren (also wärmern) mehr Sonnenflecken als in unfruchtbaren. - Maraldi (Astron. zu Paris) in seinen meteorologischen Beobachtungen von 1720 in der Hist. de l'Acad. royale des Scienc. an. 1721: in den J. 1718 und 1719 war eine Hitze, die in den vorigen 30 J. nicht war; und die Sonne war voll Flecken. D. v. Stürmer in Nürnb.: 1761 und 1783 war sie voller Flecken u. doch große Hitze. Ders. im N. Korresp. 179

 

[IIc-45-1815-1817-0231]
190 190] Zählfehler Scarpa: das Gehörorgan der Krebseso ähnlich dem Auge der Krebse und so mancher Krebse,daß sie m nach Kielmeyermit dem Auge zu hören od. umgekehrtscheinen. Kielmeyer üb. die org Verhältnisse der organ. Kräfte

 

[IIc-45-1815-1817-0232]
191 Spinnenfüße behalten 7 Tage lang noch ihreBewegung |

 

[IIc-45-1815-1817-0233]
192 Der Talmud besteht aus 24 Folianten, dannunzähligen Kommentaren; darüber wied.Kommentare, nebst hunderten von Problemata ($$$$$$$$$$). Musterhaftes Leben des Bankiers Meyer Anschel Rothschild

 

[IIc-45-1815-1817-0234]
193 Das Grundgewicht der Indier ist der Sameder Pflanze Gunja (Abrus precatorius) = 1 1/16 Gran englisch*enthält 4 yava - 1 y. 4 Scherschapas - 1 Sch. 3 ragicas - 1 r. 6marischis - 1 m. 86 vansis od.Sonnenstäubchen 1 v. 30 paramanasoder Atomen. DasGrundzeitmaß ist einAthemzug. Asiatic Researches. Erg. A. L. Z. N. 53. 1816

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0235]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0236]
194 In Punah lebt eine Familie, der dieGottheit ihr Wesen auf 7 Generazionen mittheilte(eine erbliche Gottheit)wegen der Verdienste inBüßungen ihres Anherrn Muraba Gossim ||

 

[IIc-45-1815-1817-0237]
195 In Indien eine Sekte, diekeine Ausleerung zu habensagt und von Milch lebt - verschlingteinen Faden von Baumwollezum Theil, der dann die käsigten Theile der Milchwieder heraufbringt | N. 55.

 

[IIc-45-1815-1817-0238]
196 Pausanias VII, 22: dieden Gott Apis um Orakel fragten, verstopften sich einigeAugenblicke die Ohren; was sie dannzufällig bei Wiederöffnung hörten, war dergöttliche Ausspruch. Clavier üb. das Orakel desAlterthums. J.L.Z. Intell. N. 23. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0239]
197 Die weissagende Kraft desBrunnens oder der Höle imTempel zu Delphi wurde d. Ziegen entdeckt Diod. sic. XV, 26 od.durch Hirten nach Pausan. X, 3. Der, welcherdas Orakel fragte, opferte vorh. eineZiege Diodorus sic. XVI, 26 |

 

[IIc-45-1815-1817-0240]
198 Peiske: Gala kommt ausdem arabischen Chala-al oderEhrenkleid, das die Sultane den fremdenGesandten verehrten. | J.L.Z. N. 87.

 

[IIc-45-1815-1817-0241]
199 Hammer: mehre französ. Worte aus demTürkischen: ungesetzliche Gelderpressungen türk. Awani =avanies - bataille v arab so bataille von Battal (nom propr.) - canape vom persischen Chanabe. |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0242]
200 Hammer: Thiersodomie in der Türkei kostet EinenAsper, so auch Weintrank. | N. 87

 

[IIc-45-1815-1817-0243]
201 Ebenda: Prügelnde gemeine Weib.zahlen für jeden Schlag 1/2Asper; vornehme 20 ||

 

[IIc-45-1815-1817-0244]
202 Ebenda: jeder türkischeKaiser muß ein Handwerk lernen, Selim III ein Musselinmaler - David nach der Tradiz.ein Panzer=, Salomon ein Korbmacher ||

 

[IIc-45-1815-1817-0245]
203 Weltrich: sie schmeckte seinGegessnes ungesehen und inder Ferne - er solle keinen Zucker essen, weil ersie stopfe {- sie weiß, wenn Zäserchenvom Ess. in seinen Zähnen gebliebensind-} Schokolade setzte siewegen der Gewürz. in zugrosse Unruhe - sie wurde sogar satt. Eben soists mit dem Geruch. Machte dabei auchdie Bewegungen desMundes nach

 

[IIc-45-1815-1817-0246]
204 Louis Frank: in Ägypten keineHundwuth - selten Lungensucht, Wassersucht, Skropheln, Krätze,Gicht, Bucklige, Hinkende, Taube, Stumme, Wahnsinnige. Allgemeine L. Z. Jun. 1816 N. 126

 

[IIc-45-1815-1817-0247]
205 Eine Rezens. In jedemMenschenalter würde sich - ohne äuß. Hemmung -die Bevölkerung verdoppeln; in 3Menschenaltern geschah es in England - Im20ten Gliede müßten 2Menschen 1,048,576 Nachkommen, welches zugl.die Anzahl der Ahnen ist, die ein600jähr. Adel nachzuweis. hat. | N. 132.

 

[IIc-45-1815-1817-0248]
206 Pet. Franz Jos. Müller, Vicepräsident in Düsseldorf: fastalle alten Schriften sind unächt; inder Aeneide sind die Begebenheiten des Mittelalt. und besonders Karls des Gr.; die Bücher des Tacitus sind von Bewaldus oder einem anderen Gelehrten in Italien erdichtet, um die Heerschaft der Franzos. zu befestigen und den Ruhm der Deutschen zu schmälern. L.L.Z. St. 144 1816

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0249]
45 45] Bandnummern

 

[IIc-45-1815-1817-0250]
207 Lord Elgin: die Türken machen griech. Statuenzu M Pulv. oder Mörtel ihrer Gebäud. - ein Tempel zu Pulvermagazin -

 

[IIc-45-1815-1817-0251]
208 Er: die meisten Antiken sind nur Kopiender alten, Niobe, Torso, farnes. Herkul., der Gladiator

 

[IIc-45-1815-1817-0252]
209 Der langherrschende Günstling des Sultans Selim III Jusuff Aga ließ sich vom Kadi derStadt Galata von Gott ein ins Bucheingetragne sieben Jahre dessen Lebens schenken- wie Adam Jahre dem Sohn Seth sagt geschenkt, die - wurde ab. bei Selims Sturz hingerichtet. Justiz und Polizei Fama N.55. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0253]
210 In Lond., Edinburasch, Bathsind Sparbanken, für Arme,die wöchentlich einige Schillingehineinlegen u.immer die Zins. zu Kapitalschlagen lassen. | N. 56.

 

[IIc-45-1815-1817-0254]
211 Hunde, denen man den Tollwurmgeschnitten, könnennach Hodder und Wehrs, wenn sie tollgebissen worden, gelähmt nichtaufstehen, ob sie gleich beissen wollen| N. 57

 

[IIc-45-1815-1817-0255]
212 Bei denwestlichen Afgahnen in Pers. mußein Mörd. zur Strafe aus seiner Familie12 Weib. hergeben - für dasAbhauen einer Hand, Nase, Ohr zahlt man6 Weiber - Ausbrechen eines Zahns 3 -für eine Wunde oben am Vorderhaupt(wenn kein J. dazu gehört, sie zuheilen) 1 Weib | N. 43. (St. der Weib. kann manauch Geld geben)

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0256]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0257]
213 Nur auf der Oberfläche des Marrs dringt Hitze undKälte; doch diese an den Polen mehr, jene am Aequ.weniger. Mannert. Geogr. Ephem. März 1816.

 

[IIc-45-1815-1817-0258]
214 Ebenda: Das malpighische Netzbestimmt schon bei der Geburtdie Farbe, ohne Sonne - blos dieBegattung mit Anders=Farbigen, des Mohrmit dem Weiß. ändert - so behält seit 500 Jahrh. der Zigeuner seine Farbe und Gestalt - so Europäer in Afrika und Ostindien werden nur braun, nicht schwarz - so werden die Millionen Europäer in den Ostländern Nordam. nicht kupferroth, so die Spanier in Mexiko p. |

 

[IIc-45-1815-1817-0259]
215 Ebenda: Die Sonne wirkt inder Nähe der Wendezirkel heftiger alsunt. der Linie, dortwegen der Saharawüste, und doch sind dieBewohner nur braun |

 

[IIc-45-1815-1817-0260]
216 Ebenda: der Amerik.bleibt roth unt. zwischen den Wendezirkeln, unter dem gemäßigten und im kalten Klima d. ganz Amerika |

 

[IIc-45-1815-1817-0261]
217 John Hall : in Athensind ohne die Metropolitankirche 39Pfarrkirchen und üb. 80 Kapellen. DieUniversität da ist zu 2.elenden Kollegien herabgesunken, wodas alte Griechisch gelehrt wird |A

 

[IIc-45-1815-1817-0262]
218 Eb.: Athens Handel: Baumöl und Sklaven |

 

[IIc-45-1815-1817-0263]
219 Ebenda: die Vipernbrühe heilt d.hineingetunkte Hemden in 1 Nacht von der Krätze |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0264]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0265]
220 Schelling üb. dieGottheiten von Samothrace:die Altdeutsch. glaubt dachten zauberische, übernatürliche Kräfte mit der Zwergengestalt vereint. Er leitet daher Zwerg von * @@@@@@@@ ab. - Die Cabiren wurden in Aegyp. wie die Patäkenzwerge in Phönizien zwergartig dargestellt.

 

[IIc-45-1815-1817-0266]
221 In Neuß am Rhein 1815 einbloßer Kopf geboren - jetzt im kön. anatom. Museum -von kath. Hannen Taglöhner;Morgens 1/4 6 Uhr ein Knabe, 1/2 6ein zweiter, und nachh. derKopf - beide starben - Kopf 9 1/2 Loth. Journal der praktischen Heilkunde von Hufeland. 1816 Apr.

 

[IIc-45-1815-1817-0267]
222 Gottsched setzte die goldene Zeit bis indie Epoche Friedrichs, des ersten Königs vonPreuß.; die Klassik. sind Besser, Neukirch, Pietsch. Schlegel. u. sein Zeitalter sei schon et. imSinken.

 

[IIc-45-1815-1817-0268]
223 Der Teufel gibt auf demBrocken nur Würste auf den Hexenaltarzubereit; nach der Predigt auf derTeufelkanzel, wo er Gott lästert.Die zuletzt ankommende Hexe wird vomTeufel in Stücke zerrissen u. vonden a. geschmaust. Die Sagen der Deutschen von Goldschalk B. 1.

 

[IIc-45-1815-1817-0269]
224 Im Oberndorf Moringen bei Göttingen ist ineinem Garten der Opferteich, wo eineGlocke - die die Mönchenicht eingesegnet und getauft vor demGottdienst, bei dem erstenLäuten in der Christ=

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0270]
45 45] Bandnummer

 

messe aus dem Thurm in den Teich flog - jährlich inder Weihnachtnacht läutet sie in der Tiefe von 12 bis1 Uhr - hebt sich zum Läuten in die Höheund versinkt dann wieder. |

 

[IIc-45-1815-1817-0271]
225 Zinnober Wapp. von Cleve |

 

[IIc-45-1815-1817-0272]
226 Die Mäuse nagten an Hattos Thurm überall sogar seinenNamen wegen an Tapeten |

 

[IIc-45-1815-1817-0273]
227 Schelling: nach einer altenAbleitung hat Zwerg Z die Ableitung das griechische Theurgos zur Wurzel.

 

[IIc-45-1815-1817-0274]
228 Ebenda Nicht dieErscheinung Eines Dioskuren warheilbringend, sond. zweier, zwei Flammen.

 

[IIc-45-1815-1817-0275]
229 Eb. Nach der Parsischen Religionwaren dies die Schmidteunrein, weil sie das Feuer entweihten.

 

[IIc-45-1815-1817-0276]
230 Unt. Andreas Hofer wurden für 30,000 Fl.Zwanzigkreuzerstücke für Tirol geprägt. Rheinischer Hausfreund

 

[IIc-45-1815-1817-0277]
231 Kais. Franz II in derGesindeordnung 150 Fl. für Bediente,die 25 J. ehrlich, und 10 J.hintereinander bei derselben Herrschaftgedient - im J. 1811. - Es kamen 751, und mehr als200 haben 30, 40, 50 J. so gedient | 1813

 

[IIc-45-1815-1817-0278]
232 Im Wint. 1740 wurde in Deutschland hoch herabgegoßnes Wass. unterwegs zu Eis - derTodtengräber mußte erst Holz auf derErde anzünden, um ein Grab zumachen | 1814.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0279]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0280]
233 Klopstock: Grundzug der latein.Buchstaben der Zirkel, der Deutschendas Oval. Taschenbuch für Freunde altdeutscher Zeit 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0281]
234 Geiger, Trommelschläg. Pfeif., dieherumzogen, so häufig, daß man sie im13ten Säkulum inZünfte einschloß, sie zuverringern; im 14ten Säkulumzu Wien das Ober= Spiel= Grafen=Amt errichtet, jederGegend Deutsch. ein Pfeiferkönig zugetheilt. |

 

[IIc-45-1815-1817-0282]
235 Morn. Chron.: einMädchen in Neu=York schlief einige Stunden länger,vergaß alles und kannte niemanden mehr - lernt' eswied. d. Unterricht - nach 6 Monat. wied. langerSchlaf, da hatte sie alles im erstenVergeßne wiedergewonnen, ab. das Neue Neue vergessen. Und so hat immer jed. Schlaf ein a. Gedächt. als der andere Freimüth. N. 20. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0283]
236 Bechorim der erstgebornen Kälb.,Ziegen p. die man heut * Tagnicht auslösen darf, werdenzu einem Priester aus priest. Geschlechtgebracht, wo sie auf demKirchhof {erhalten} bleib werden bis sie sterben - nur bei einem Fehler dürfen sie gegess. und geschlacht. werden Deutsche Enzykl., bei Varrentrapp.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0284]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0285]
237 Wer eine Jungfrau wid. ihrenWillen küßt, dan ist capitaliter zustrafen. Baldus in l. si fugitiv. C. de ser.fugit. allegons l. siquis non leg. C. de Epihc. et Celer.

 

[IIc-45-1815-1817-0286]
238 In der Facetiae Facetiarum 1645 steht: theses debasione et hasibili qualitate. Auch dasWort hosbilitas

 

[IIc-45-1815-1817-0287]
239 Gott ist jeden Tag zornig, ab. nur einenMoment, und daß ist pars una equinquagies actiesmille octin gentis et octoginta octo partibus horae; und diesenAugenbl., wo man ihn nichtbitten soll, weiß nur Bileam. Tractat. Talmudici Berachoth etc. a G. E. Edgardo. 1713 p. 61

 

[IIc-45-1815-1817-0288]
240 Die Beisitzer des Syned.hießen Cerethai weil sie kon=und präzis sprachen - undPelethaei weil ihre Worte bewundernswerth. | p. 22

 

[IIc-45-1815-1817-0289]
241 Gott ruft jeden Tag dreimal Weh übersich daß er Jerusal. Tempel || zerstören und die Juden vertreiben lassen. p. 13 - weint deßhalb und hält sich für unglücklich p. 153 - Rief wer wird mich von dem Schwur lossprechen, den ich deßhalb gethan; und der Rabbi Abba, der es gehört, wird für einen Esel erklärt, daß er ihn nicht absolvierte. p. 155

 

[IIc-45-1815-1817-0290]
242 Er hat Phylakterien für Kopf und Hand,sich des Gesetz. zuerinnern p. 51

 

[IIc-45-1815-1817-0291]
243 Er richtet an sich selbst Gebete, daß erseine Barmherzigkeit nichtvon seinem Zorn überwinden lassesondern den Juden wolthue p. 211

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0292]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0293]
244 Er hält sich wie die Juden auch im Exil{Gefangenschaft} begriffen p. 75

 

[IIc-45-1815-1817-0294]
245 In Verona wurde von der Christi Eselin, dieauf krystallen gewordnen Wassern bis dahin gingund starb, Überbleibsel im Bauch eineshölzernen Esels zur Anbetung verwahrt,der jährlich von vier Möncheneinige male bei Prozessionen herumgetragen wurde Unterhaltungsblatt N. 76. 1816 |

 

[IIc-45-1815-1817-0295]
246 R. Ismael und R. Elasar so dick d. Ess., daß unt.ihren zusammenstoßendenBäuchen ein Paar Joch-Ochsen ohne Berühr. d.gehen konnten | p. 192

 

[IIc-45-1815-1817-0296]
247 Die Gemaristen rathen, amSabbath 4mal zu ess., wenigst. 3mal; dreimal Essen errett. vonden 3 Schmerzen zurZeit des Messias. Am Purim Feste sollman sich so betrinken, daßman den Unterschied zwischen: Haman sei verflucht=und Mardachai sei gesegnet= nicht mehrwisse p. 193

 

[IIc-45-1815-1817-0297]
248 Sonst versöhnte der Altar aus, jetzo der Tisch, wer lange daran sitzt, werden Sünden vergeben, weil unt. der Zeit irgend ein Armer kommt od. ein Wanderer, dem er gibt. | p. 184

 

[IIc-45-1815-1817-0298]
249 Wer träumt, bei einer a. Fraugeschlafen zu haben, wird künftig seelig | p. 185.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0299]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0300]
250 Ein Fluch darauf, wer seinen Sohngriechisch lehre; doch denen, diemit dem Hof zu thun haben,ward es in der Familie R. Gamliels erlaubt. Der Talmud. Traktat Prah von dem Ackerwinkel p. übersetzt von Rabe 1781 S. 11

 

[IIc-45-1815-1817-0301]
251 Vom Manne kommt, was am Kind weiß ist, vonder Mutter, was roth. | S.14

 

[IIc-45-1815-1817-0302]
252 Wer nach einem bös. Leben Buße thut, dennimmt Gott an; ja nach R. Jochanan werden ihm seinevorigen Sünden zuTugenden angerechnet. | Peah c.1. M. 5.6.

 

[IIc-45-1815-1817-0303]
253 Zur Armenkasse wird eingesammelt d. 2Personen, und ausgetheilt d. 3. | Peah c. 8. M. 7

 

[IIc-45-1815-1817-0304]
254 Die Peah heißt Winkel oder Ecke; nach 3.Mos. 19,9 soll man an den Ecken nichtabschneiden, sondern sieden Arm. lassen. Der Leket oder die Nachlese: 5. Mos.24, 19die Schechechah, daß maneine vergessne Garbenicht wieder holen sondernden Armen lass. solle |

 

[IIc-45-1815-1817-0305]
255 Für die Juden im gelobtenLand ist eine Büchse in der Wand inder Judenschule, worüber Jerusalem steht, worein die Judenmeist halbe Münzen werfen, halbe Batzen,halbe Gulden, zum Andenkendes jährlichen halben Seckels im Alten T. für die Erhaltung des Gottesdienstes |p. 152

 

[IIc-45-1815-1817-0306]
256 Zur Belohnung dafür bekommt manein Stückchen

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

45 45] Bandnummer Erde aus demgelobten Land. - Zent. à 4 Taler - womitman dem Todten dasGesicht bestreicht, dad. wird der Gilgul od. dasWälzen unter der Erde ins h. Landerleicht. oder aufgehoben S. 153

 

[IIc-45-1815-1817-0307]
257 Karl II von Engl. überließ Harvey alle Rehe und Damhirscheseines Parks zum Tödten undUntersuchen üb. die Erzeugung. Venus physique (de Maupert.) 1746.

 

[IIc-45-1815-1817-0308]
258 Bartholin schrieb die Misgeburtenden Kometen zu, und zugleich ein Regime vor,sich vor ihrem Einfluß zubewahren |

 

[IIc-45-1815-1817-0309]
259 Da das Schach nur ein Ehr=kein Geldspiel ist: so haben es muhamm. Gesetze undkatholische Geistliche des Orients erlaubt; Ludwig IX in Frankreich verbot es nur,wenn man um zu hohe Preisespielte. Die Birmanen spielen es denganzen Tag, während in ihrenReligionbüchern verboten, um einen Preiszu spielen. Rezens. J.A.L.Z. 1816. N. 136

 

[IIc-45-1815-1817-0310]
260 Cockburn: dieSpanierinnen dürfen nur schwarzund verschleiert ausgehen; dieMänner, sogar die Alten, gehenrosenroth, himmelblau, sogar in der Kälte. | Intellig.bl. N. 40

 

[IIc-45-1815-1817-0311]
261 Die Anwohner des Fluss. Scherbro glaubennie, daß ein Menschnatürlichen Todes sterbe, entw. hat ihn einGigri Grigri ermordet (eine unsichtbare Kraft) oder

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

45 45] Bandnummer ein Mensch, den der Sandwerfer (ein Zauberer) zu entdecken sucht und der dann das rothe Wasser, woran er oft stirbt, trinken muß. Geograph. Ephemeriden von Bert. Mai 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0312]
262 Altitalienische Sitte: in schwerenKriegen den Gött. einen heiligenFrühling (ver sacrum) zu weihen; alleGeburten des Frühlings - das Viehgeopfert - die erwachs. Jugend wurde ausgesandt. DieGötter sandten heilige Thiere, dieAuswanderung der SabellischenPflanzvölker zu leiten, einSpecht führte eine Kolonie in Picenum; ein Stiereine a. Menge ins Land derOpiker. Niebuhrs röm. Geschicht. B. 1

 

[IIc-45-1815-1817-0313]
263 Rom bauete nur unter den Königen;mit der Freiheit unverträglich. Sodie Bauten der Aegypter, EtrurierZeichen der Sklaverei. |

 

[IIc-45-1815-1817-0314]
264 Der Orient las das Schicksalin den Sternen, Etrurien in den Blitzen,aus deren Bedeutung sieallein zu wahrsagen wußten |

 

[IIc-45-1815-1817-0315]
265 Eine Wölfin säugte Romulus und Rem.; ein Specht, Mars h. Vogel, füttertsie; später wurde Acca Larentia ihre Amme |

 

[IIc-45-1815-1817-0316]
266 Der Gecko hat sein Giftzwischen seinen blätter.Fußzähen und vergiftet damit die Speis.worüber er läuft. Blumenbach Naturgeschicht.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0317]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0318]
267 Die Mongolen müss., wenn sie imGebet gestört werden, im Händefalten od. sonst derKörper aus der Lage kommt - wenn jemandsie anredet od. ein Insekt sticht - dasGebet wied. von vorn anfangen. Gemälde von Ostindien* von M. Herrmann. 1801. B. 2.

 

[IIc-45-1815-1817-0319]
268. Anstatt der muhamm. 5 Waschungen vordem Beten, reiben sie sich oft blosHände und Lippen und sagen:daß gilt auch. All. Historie aller Reis. Th. 11 S. 264 |

 

[IIc-45-1815-1817-0320]
269 Dem großen Mogul mußte jeder, auch der Aermste et.schenken wenn er zu jenem kam;auf die Größe desGeschenks kams nicht an. - So mußte ihmjeder Große beschenken, zudem er selbst kam, so bei Geburt vonPrinz. und Prinzessin. |

 

[IIc-45-1815-1817-0321]
270 Diese Geschenke - das Nuster genannt -foderte er sogar, wenn man sieunterließ, - auch von Gesandten.Müssen immer von ungrader Zahlsein. |

 

[IIc-45-1815-1817-0322]
271 Die Mongolen st. der mo Pferde Ochsen vor das Geschütz, soviel als die losgeschossne Kugel wiegt, vor einen 24Pfünder 24 Ochsen |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0323]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0324]
272 Da die Mongolen als Muhammedaner keineSchweine, so essen sie dieSchinken unt. dem Namengeräuchertes Hammelfleisch |

 

[IIc-45-1815-1817-0325]
273 Die Mongolen, aufvielen weichen Kiss. sitzend, haben aucheines auf dem Schoos, umdie Hände weich darauf zubetten. Sprengels Almanach S. 313 |

 

[IIc-45-1815-1817-0326]
274 Das Samskrdam (Sankrit) hat 54Radikalbuchstaben, die zu 10,000zusammengesetztenBuchstaben vermehrt werden können. Gottsoll jene gleich bei Anfang der Welterfunden haben |

 

[IIc-45-1815-1817-0327]
275 Dasselbe hat für die Sonne 28Namen - Vogel und Haus 20 -Mensch 12 - Laut 12 - Wischnu 40, Schiwaund Brama 46 |

 

[IIc-45-1815-1817-0328]
276 Krischna war unt. den Hirten, blies Flöte,befried. in 1 Nacht 1,6108 Hirtenweiber. |

 

[IIc-45-1815-1817-0329]
277 Die Hindus stehen nur bei Tag auf, umkein Thier zu ertödten |

 

[IIc-45-1815-1817-0330]
278 Die Kuh darum so heilig, weildie wandernde Seele aus ihr sogleich ineinen Menschen fährt |

 

[IIc-45-1815-1817-0331]
279 Illura ist ein Gebirge im Dekan inGestalt eines Hufeisens - im Raum von 2 St. sind indiese Felsen die Tempel (mitGallerien, Höfen p.) aller indisch. Gött.hineingearbeitet. |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0332]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0333]
280 Um eine Pagode zu bauen, läßtman eine Kuh nachts herum laufen - wo amMorgen der Dünger liegt, da zieht manden Mittagkreis darüber, wornach diePagode die Richtung erhält u. dawird eine Säule gesetzt,worauf dieSäuleder Gottheit kommt. | und heiligstes

 

[IIc-45-1815-1817-0334]
281 Die stärksten undheiligsten Kraftwörter in derbramanischen Liturgie sind Hum (d.h. Nicht wahr?)und Om (d.h. Ja) - sie sesind in allen Gebeten |

 

[IIc-45-1815-1817-0335]
282 Gegen Verunreinigung einesOrts bedienen sie sichaußer des Weihwassers undGebets noch des Kuhmistes,womit man das Entweihte überstreicht. |

 

[IIc-45-1815-1817-0336]
283 Die Hindus dürfen nie beimTrinken die Lippen ans Gefäßbringen, sond. von weitem es hineingießen. | So in den Pyrenäen. Mylius

 

[IIc-45-1815-1817-0337]
284 Die Feste kann ein Hindus mitfeiern od.nicht; hat er ab. einmal eines gefeiert, so muß ersd. das ganze Leben du mit durchfeiern |

 

[IIc-45-1815-1817-0338]
285 Niebuhr: Rom war halbeine sabinische halb eineetruskische Stadt;eine Doppeltstadt wie das griech.und hispanische Emporiä, wie Altstadtund Neustadt Danzig; und die dreiunabhängigen Städte Königsberges, dieMauer an Mauer stossend, sich bekriegten. Nieb. v. 262

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0339]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0340]
286 Die Etrusker schlossen wiedie Türken nur unt. der Formeines Waffenstillstands nur Frieden aufbestimmte Jahre |

 

[IIc-45-1815-1817-0341]
287 Seryius Tullius schlummerte in der Halledes königlichen Hauses,Flammen um sein Haupt; die Königin Tanaquil verbot, sie zulöschen; sie verschwandenbei seinem Erwachen. Daraufwie ein königliches Kinderzogen. Fortuna besuchte ihn als seine Braut unt.der Bedingung, daß ersein Haupt verhülle und sie nie sehe.Eben so wurde die hölzernevorgoldete Statue dieses Königs am Hauptim Tempel seiner Göttin, verhülltgehalten. Bei demTempelbrand blieb jene unversehrt |. S. 246

 

[IIc-45-1815-1817-0342]
288 Die Vertreibung der Könige wurde jährlichin Rom den 24 Febr. gefeiert, das Refugium od. dieFugalia |

 

[IIc-45-1815-1817-0343]
289 Gleichwol ließen die Röm. darauf dess. die Statue derselben stehen, ihre Gesetze in bürg und gottesdienstlichen Dingen - Unähnlich den Franzos. u. den früheren Protestanten. "Kein Volk besitzt einen herrlichern Reichthum als an einer langen und glänzenden ununterbrochnen Vorzeit. An diesem Mangel siechen alle Kolonien." S. 322

 

[IIc-45-1815-1817-0344]
290 Porsena untersagte den Römern beidem Bündniß mit ihnen alles Eisen,ausgenommen beim Ackerbau |

 

[IIc-45-1815-1817-0345]
291 Der Patron mußte die Schuldseiner Klienten bezahlen, ihreTöchter ausstatten, Geldstrafenfür sie zusammenschieß.; wers nicht that,geächtet |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0346]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0347]
292 Der attische Schuldnerwurde ein Sklave desGläubigers, trug Ketten, zum Frohndienstmit Schlägen gezwungen|

 

[IIc-45-1815-1817-0348]
293 Bei den Römern schütztedie Würde jeden Magistrat gegendie Anklage, weil sonst dad. dieVerwaltung des Amts wäreunterbrochen worden, was manfür schlimmer hielt, da ohnehin jede Würde nur 1 J. dauerte|

 

[IIc-45-1815-1817-0349]
294 Archidamus u. die Spart.verschonten das Landgut ihresFeindes Perikles, aus Krieglist, um Mistrauengegen ihn zu erwecken |

 

[IIc-45-1815-1817-0350]
295 Ungleichheiten Interpunkzionund Orthographie waren denAlten geringfügig, beleid. nur unser Auge, das d.die Regelmäßigkeit der gedrucktenWorte verwöhnt ist. |

 

[IIc-45-1815-1817-0351]
296 Niebuhr: nur die kürzesteErzählung in der römischenGeschichte Vorfälle ist ächt Erzählung in der römischen Geschichte Vorfälle ist ächt] Nach Einfügungen von Seiten JPs sinnentstellt; soll heißten: 'Erzählung in der römischen Geschichte', korrigiert aus: 'Erzählung der römischen Vorfälle'; allerdings ist 'Vorfälle' nicht gestrichen. ST;jede Ausführlichkeit ist verdächtig. u B. 2.

 

[IIc-45-1815-1817-0352]
297 Die Bevölkerung in neuangebaueten Länd. reißend schnell, nimmt ab imVerhältnis , wie die Bevölkerungszahl desFlächeninhalts zunimmt; ihr Gesetz ist dasumgekehrte Verhältnis der Volkzahl zurQuadratfläche, bis sie ein Maxim. erreicht, wodie Fortpflanzung selbstzur Erhaltung nichtmehr zureicht |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0353]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0354]
298 Dah. die Negersklaven inweitläuftigen Provinzen trotz all. Martern sich starkvermehren; auf Inseln ab. ergänzt werdenmüssen. - Dah. in neu angebaueten Länd.die Weib. üb. die Zeit fruchtbar. - Soviele Geburten nach einer Pest. - Mehrdie Fruchtbarkeit derGeschlechtverbindung als die Zahlder Ehen bestimmt dieBevölkerung. |

 

[IIc-45-1815-1817-0355]
299 Manche Volkstämme sind in steter Abnahmeund sterben aus von Europ. umgeben,die sich vermehren; od. solche, denen eine a. Verfassung und Lebenartaufgedrungen ist; dah. dieEntvölkerung in Amerika |

 

[IIc-45-1815-1817-0356]
300 Plato: neue Gesetzewerden am besten d. dieÜbermacht eineseinzelnen eingeführt; so mit Solon; die 30 Tyrannen; somit den Dezemvirn |

 

[IIc-45-1815-1817-0357]
301 Das ind. Gesetzbuch des Menus: wer seine Mutter ehrt,gewinnt die ird. Welt,- seinen Vater,die mittlere oder ätherische -seinen Lehrer, diehimmlische des Brama. Von Raumers Reise |

 

[IIc-45-1815-1817-0358]
302 Eb. Tadelt ein Schüler seinen Lehrer -auch mit Grund - so wird er bei derWiedergeburt zum Esel, fo hatte verläumdet, zum Hunde, gebraucht er seine LehrHefte ohne Erlaubnis, zum kleinen Wurm; beneidet, zum großen |)

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0359]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0360]
303 L. Siccius dentetus hatte in 120Gefechten gestritten, 45Narben vorn, keine auf demRücken - |

 

[IIc-45-1815-1817-0361]
304 Schreib. wurde bei den Röm.erst im reifen Alter gelernt, daher die Virginiaauf dem Wege zur Schulegeraubt wurde |

 

[IIc-45-1815-1817-0362]
305 Während der Zeit nach derVerbannung der Könige bis zum letztenrejenl. Krieg währtejed. römische Feldzug nur 2, 3 Wochen | Oftschienen 8 Tage die Kriegthateines Heers begriffen zuhaben |

 

[IIc-45-1815-1817-0363]
306 Während dieser Zeitzogen die Kaufleute ungestörtzwischen denfeindlichen Heeren - so im Orient |

 

[IIc-45-1815-1817-0364]
307 Die Strass Gassen in den alten griech. Städten selbst in Athen waren eng u. krumm - wie noch im Orient - aus genommen im Piräus |

 

[IIc-45-1815-1817-0365]
308 Der Schuldner, der den Gläub. 30 Tage nacheinem rechtskräft. Spruch nicht befried., wurde ihmauf 60 Tage zum Sklaven {Schuldknecht}zugesprochen; jener mußte ihnmit Ketten von 25 Pfundschwer fesseln, durfte ab. das Gewicht freivermehren- brauchte ihm täglich nur 1Pfund Korn zur Kost zugeben - Nach 60 Tag. ohne Bezahlungwurde vor dem Prätor seine Schuldausgerufen, damit ein a. ihn löse oderer selbst;

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0366]
45 45] Bandnummer denn auch noch jetzo war er Herr seinesEigenthums. Wollte oder konnte er nicht:so konnte der Schuldherr ihn tödtenoder als Sklaven verkaufen.Bei mehren Gläubigern wars erlaubt, ihn nach demVerhältnis ihrer Schuldfod. zu zerhauenund Stücke zu nehmen. | Dabei ab. bliebsein Vermögen seinen Erben |

 

[IIc-45-1815-1817-0367]
309 Der Wohnsitz der Gött. d Gott war nach dem Augur im Norden der Erde - auch die Indier setzen dahin den Götterberg Meru - die Griechen dachten sich diese Gränze, jenseits des Boreas, als eine seelige Heimath gottgeliebter Menschen |

 

[IIc-45-1815-1817-0368]
310 Ägypt. steuerte an die Pharaonennicht den Zehnten, sond. den Fünften -die Indier 1/4, ja 3/4 - dem Karthago dasunterwürf. Afrika 1/4 |

 

[IIc-45-1815-1817-0369]
311 In Hindostan hat die Venus ihren Priester Kuru, die PriesterinnenDevadassi; diese Hur. bis zur Ehe. Nur eine gewisse Kaste dieser Ehre würdig.Der vornehmste Priester bezeichnet sie auf der Brust mit dem glühendenSiegel des Tempels. Ihre Person ist heilig gehalten und niemand darf sich an ihnenvergreifen, so frech sie auch sind. Die Bajaderen sind eine blos niedrigereKlasse. Da beide aber sich bis an den Hals und Arm zuhüllen: so müssenrechtliche Frauen zum Unterschied einen freieren Schnitt erwählen. Unterhaltbl. No. 84

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0370]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0371]
312 Deleuze: unt Neunzehntheile Gesunder unempfänglich für Magnet.; unter 10 Kranken oft keiner - unt. 300 Magnet. nur 10 Somnambule. Bibl. der praktischenHeilkunde von Hufeland 1816 Jul.

 

[IIc-45-1815-1817-0372]
313 In Rastadt erschien 1787 ein Buchgedruckt, ganz von einem Somnab.deklieniert, über Gott, Welt p. |

 

[IIc-45-1815-1817-0373]
314 Stieglitz und a. (Puysegur):der Somnabul. kann zuweilen eine GeistesZerrüttung hinterlassen. |

 

[IIc-45-1815-1817-0374]
315 Gall: Das Ausströmeneines feinen, die Nervenreizenden, Stoffs beweiset sich, indem er d.das Reiben der Haare desVorderkopfs mit der Hand eineauf von unten aufsteigende Wärme fühlte - endlich Hitze im Kopfe u. Schauer in den lombes - endlich Augenschmerz, Thränen - schweres Athmen - zitt. Knie - bis zu Ohnmachten zu treiben. | Auch auf a. kann er so wirken, die feines und wenig lock kraus. Haar haben |

 

[IIc-45-1815-1817-0375]
316 Aus dem Gouvern. Tula inRußland wurde eine Henne von demGouverneur Bogdanoff, der kais. Universit. gesandt - inMoskwa der Zulauf so groß, daß mangewisse Tage dazu festsetzen mußtezu Sehen - sie hateine Nase mit Nasenlöchern, Lippen,Kinn, einige Barthaare, einenSchnurrbart - einer alten Frauähnlich - km

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

45 45] Bandnummer keinem Schnabel, dah. man sie mit eingeweichtem Brod und Fleisch und Käse füttern muß. Beißt sich mit a. Hühn., flieht dem Hahn, hat keine Sporen. Korresp. N. 299. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0376]
317 In London ist eine Schule, wo ein altesWeib Nachts Kind. zum Betteln in Spracheund Mine {Gebehrden} zurErregung des Mitleids abrichtet. EineGesellsch. Assekuranten ernährt Bettler ankalten und Regentagen unt.der Bedingung, daß dieeinen Theil ihresAlmos. abgeben an sie | N. 299

 

[IIc-45-1815-1817-0377]
318 Der Gerichtschulz Hänisch in Cundorf sammelt voneingesperrten Maikäfern blos den Unrathund die dürren Reste einesKrauts, womit sie gefüttert worden(wahrscheinlich Taraxacum) - wird vonbeiden (nicht von denWürm.) 2 Theelöffel davon und1 von sem. lycopod. in 12 Unzen Wass. gekocht. p. -gegen die Wasserscheu. L. L. Z. N. 191. 1816.

 

[IIc-45-1815-1817-0378]
319 Das großevergleichende Wörterbuch der Katharina II sind 279 Sprachenverglichen {(ab. russisch)} - 171asiatische - 55 europ. - 30 afrikanische - 25amerikanische. |

 

[IIc-45-1815-1817-0379]
320 Im Mittelalt. bestreuete manbei dem Baden das Wass.mit Rosenblättern. Altdeutsche Wälder von Grimm.

 

[IIc-45-1815-1817-0380]
321 Mehre Minnesinger, wie Ulrich von Lichtenstein, konntenwed. les. noch schreiben. Die Dichter inden Bildern der MannessischenHandschrift werden zuweilenlesend, nieschreibend vorgestellt, sond. diktierend. Heidelb. Jahrbüch. Aug. 1815

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0381]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0382]
322 Herold: Lyon. und Martinets Meinung, daß diePuppen nicht athmet., ist falsch; sterbenmit Fett bestrichen. | Januar 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0383]
323 Gesenius: die hebraischeSprache hatte als lebende noch keineVokale; Beweis aus der Analogie der verwandtensemitischen Schriftarten, ausder jüd. Tradizion undSynagogengebrauch - dieruhenden Buchstabenwaren keine Vokale. Sieentstanden im 6 - 8 Jahrhundert. |

 

[IIc-45-1815-1817-0384]
324 Bonnet: die Raupen geschlechtlos;ab. Herold fand (wie Malpighi, Swamm. und Lyonet) in ihnen die Geschlechtstheileund bildet sie ab |

 

[IIc-45-1815-1817-0385]
325 Wenn die Raupen denstärksten Fettkörp., bilden sich innerhalb ihrer 6Raupenfüße die Keime derSchmetterlingfüße, und innerhalbdes Kopfes die Anfänge der Fühlhörner,Saugrüssel, Bartspitzen undAugen des Schmetterlings. |

 

[IIc-45-1815-1817-0386]
326 Er wie Reaumür, Bonnet, Cuvier pp.: der Fettkörp. derRaupen wird zur Entwicklungund Ausbildung desSchmetterlings während des Puppenzustandes verwendet|

 

[IIc-45-1815-1817-0387]
327 Petron. ließ sich die Adern öff.und schließ., um nachGefallen zu sterben.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0388]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0389]
328 Der Löwe frißt stets Hottentotten lieber als Weiße; soder Tiger lieber Neger als Weiße; jener verschonteine Viehheerde, um einen Hott. zufressen. Geogr. Eph. Jun. 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0390]
329 Chladni: die Meteorsteine kommenvon außerhalb der Erde, wegen der Wurfkraft und Bahn;in der dünnen Höhe können nicht Eisenmassenvon einigen 100 Zent. wiein Südamer. und am Senegal gebild. werden, nochsie ein Paar Meilen in 1 Sekunde u. noch dazu inhorizontaler Richtung geworfen werden. Gilb. Annal. N 4. 1816 vid. 331

 

[IIc-45-1815-1817-0391]
330 Ebenda: der Koran: d. Steine wurden die Teufel aus dem Himmelvertrieben - die Kommentatoren: zuweilen steigen sie hinauf, um zu sehen wasdort vorgeht, ab. Sternschnuppen werden nach ihnen geworfen |

 

[IIc-45-1815-1817-0392]
331 In Nordam. eine Eisenmasse3000 Pfund schwer amrothen Fluß. Chladni im Journal der Chemie p. B. 17. Heft 2.- In Brasilien eine Eisenmasse von 14,000Pfund | Chladni: es können auch Bruchstücke des zwischendem Jupit. und Mars zersprungenenPlaneten sein. (???)

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0393]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0394]
332 Voigt: die Schierlingpflanzensteigen in Gärten zu 14 Fuß, Hanf zu 19F. Die Säfte verlierenab. dad. ihre Kraft. So verdankt die Kartoffel ihreUnschädlichkeit dem Verlust ihres narkot. Wes. d.Üppigkeit; je tragbarer die Kartoffel;desto unschädlicher. |

 

[IIc-45-1815-1817-0395]
333 Ebenda: je enger und zusammengezogner derBau, desto kräftiger Aristolochia serpentaria ein zart.Pflänzchen die wirksamste aller Aristolochien;hingegen A. Clematitis, die indie Wurzel wuchert und A. Sipko,die in der Höhe u.Blattbreite am schwächsten |

 

[IIc-45-1815-1817-0396]
334 Ebenda: Wasserstoff od. ätherisches Oel,Kampfer Harz wird d. Stielentwicklung indie Höhe, d. die Spannungihrer Fasern ent gemacht; keine kriechenden, od. in blaßen Blättern. Auf dem Boden ausgebreit. Pflanze hat ätherisches Oel, sond. bei der Richtung zum Umkreis nimmt der Sauerstoff zu; hier bildet sich die Säuere, wenn dort das Blut oft noch Ätherisches verduftet, im Blatt, Fruchthülle, ja Blattrinde |

 

[IIc-45-1815-1817-0397]
335 Ebenda: die Pflanzenriechen oft wie ihre Farbe: iris gramineaund muscari racenorum wie Pflaumenund sind blau - budleja globosa wie Honigund sieht so aus -

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

45 45] Bandnummer - die mitrothbrauner Blütenfarbe wie faules Fleisch, alleStapelia - evonymus verrucosus wieein schmutziger Hund oder Hundehaus -Orchis coriophora (doch auch Iberis umbellata) wieWanzen - veratrum nigrum wie Sauer- u. album wieKuchenteig - Mespilus Oxyacantha wie Maikäfer - Blätt. vonCynoglossum officinale und Solanum Lycopersicumwie Mäuse - satyrium hircinum wie faulende Vögel inFedern - zerriebene Blätter von Irisfoetioissima wie Rindbraten -cestrum Parqui wie Kalb=, sisymbrium tenuifolium wieSchweinbraten - Blätter von Melianthuscomosus wie Milchzahn - Dracocephalumsibericum wie altes Oel - Blütenvon saxifraga crassitolia wie Thonpfeife |

 

[IIc-45-1815-1817-0398]
336 Mit einem Magnetstabe {vier Linien entfernt}kann man den Schmerz von dem Sitze anand. Glied. Auge, Nase, Lipp. p. herum führen. Wienholt B. 1

 

[IIc-45-1815-1817-0399]
337 Die Zuckungen sind Heilmittel der Natur; Blatternund Zähne kommen d. sie leichter heraus;so bei Gebährenden,Scheintodten. Fieberschau., Nies., Erbrech. sindeigentlich auch konvulsiv. |

 

[IIc-45-1815-1817-0400]
338 Aus der Sonnenmasse sind 1 1/2 Mill.Erdkugeln zu bilden. Gelpke. Minerv. auf 1817

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0401]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0402]
339 Der Mars ist an seinen Polen mit Eisfeld. umgeben; in seiner Mittemit rothscheinenden Wolken ||

 

[IIc-45-1815-1817-0403]
340 In Frankr. unt. Napoleon üb. 200,000 Finanzdiener;ke br blos D zum heben der direkten Abgaben; bracht. 100 Millionen, und kosteten 50 Millionen. Von jenen betrugen die Douaniers anno 1791 schon 15093 Köpfe; später noch einmal so viel. Beiträge zurCharakteristik derfranzösischen Staatsverfassung unter Nap. von Faber.

 

[IIc-45-1815-1817-0404]
341 Man sagt: N. gab zu dengemeinnützigen Unternehmungen inden Departem. nicht mehr her alsdas Papier worauf der Beschluß stand;diese mußten bei einer Brücke, Hafen, Damm p. allesherzahlen und es wurde eineLokalabgabe aufgeschrieben. |

 

[IIc-45-1815-1817-0405]
342 Wagenschmiere lockt das Hochwild am bestenauf die Salzdecke zum Schießen. Ergänzbl. der A.L.Z. 1816 S. 802 Oekonomische Neuigkeiten von André

 

[IIc-45-1815-1817-0406]
343 Prof. Döbereiner: ausgeglühte Holzkohlenziehen, et. angefeuchtet, alles Bösart. aus derAtmossph. an, dah. zur Reinigung in Hospitälern - Dah.vielleicht Kohlenbrenner, Schornsteinfeg.selten von Faulfieb. angesteckt. Polizeifama. 1813. N. 54

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0407]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0408]
344 De Guignes: das Wort oeyhat nach den 3 verschiedenen Accenten 87Bedeutungen. Ergänzungsblätter der Allgemeinen L. Z. N. 77 1816

 

[IIc-45-1815-1817-0409]
345 Ebenda: die chines. Schrift hat 6 Elementarzüge und 208 primitiveZüge, welche die 214 Schlüssel bilden, unter die alle Charakt. eingetheiltsind. Es gibt nicht 80,000 Ch. sondern nur 9800, höchstens 40,000. Die Kenntnisvon 10,000 reicht zu einem Gelehrten hin, von 6000 zum Lesen jed. Buchs. Esgibt nur 360 Schälle, diese d. die 5 Betonungen vermehrt, geben 1500verschiedene Aussprachen |

 

[IIc-45-1815-1817-0410]
346 In der Maremma (3/6von Toskana) blos Gras und Viehweiden{und Hirten} -keine Bäume, nur di alte Eichen, die sterben allmählich aus - ein hochliegender Landstrich, also Wind; ab. die böse Luft wirkt auf das Gebirge und in den Wäldern des Bergs Sorakte - Himmel rein, Grün frisch, Luft ruhig; ab. man erschlafft geistig und phys. - Gesicht bleich und viele sterben ehe die böse Jahrzeit vorüber ist - keine Dörfer, Pächterwohnungen; nur Städte - Schwefelboden - vid. 147/46 Gilb. Annalen1816. St. 9.

 

[IIc-45-1815-1817-0411]
347 In Rom in den Gass. Heerdenvon Ziegen, halbwildenPferden in der Nacht, da sie im Freiendraussen von derbösen Luft ergriffen würden - sind inden Stadtvierteln die die Leuteverlassen haben darum - da es mehr Häus.als Menschen gibt: so repariert

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

6. 45 niemand Dach, Treppe p.; brichts ein, soein andres Haus gesucht. Niemand schafft et. Neues an | 45] Bandnummer;

 

[IIc-45-1815-1817-0412]
348 Die pontinischen Sümpfe ander appischen Strassesind zwar ausgetrocknet, jetzo st. der Binsen und Schilfherrliches Gras, Saaten trog das15fache; ab. die Luft bleibt doch noch imm. giftig|

 

[IIc-45-1815-1817-0413]
349 Die Tiber fließt d. einen Winkel Roms,wird nicht getrunken, nicht einmalzum Waschen - hinter elenden Häusernhin, dem und unter dem Namen Tevere, dem Meer zu |

 

[IIc-45-1815-1817-0414]
350 Die großen Ziegenheerdenund die Ochs. mit ungeheuern Hörn. amFuß des ägypt. Obelisken,im Forum und auf dem Wegzum Kapitol

 

[IIc-45-1815-1817-0415]
351 Wenn die Stimmen im Parlam.für u. wider den Minist. gleichsind, so entscheidet der Sprecher gegendiesen. Zeitgenoss. 1

 

[IIc-45-1815-1817-0416]
352 P. H. Nysten: der Mensch u.die ihm ähnlichen Thiere {Säugeth.und Vögel} werden nachdem Tod starr; die Erstarrung kommtdesto schneller, je mehr die Muskelnerschöpft sind, u. bleibt kürzer; im a. Fallespäter und länger - die Muskelnkontrahieren sich - einzelne Kennzeichendes Todes - die Erstarrunglangsamer, je reizloser das Thier; umgekehrterstarren junge Thiere schneller. - DieTodes Erstarrung folgt

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

45 45] Bandnummer nach derNerven=Tetanus p. Erstarrung p. Journal der praktischen Heilk. von Hufeland 1816 St. 8.

 

[IIc-45-1815-1817-0417]
353 Die Hindu: den Büßübungenkönnen die Gött.nicht widerstehen, verleihendeßhalb sogar Unsterblichkeit; fürchtenUntergang der Welt ob der Gewalt, die der die Bußkraft erringt und steigen deßhalb s. herab, um alle seine Bitten zu erfüllen. L.L.Z. 1816 N. 280

 

[IIc-45-1815-1817-0418]
354 Schröter: der Merkur noch gebirgiger als Mondund Venus, und seine Berge höher. |

 

[IIc-45-1815-1817-0419]
355 Ebenda: die Vesta unterallen Haupt und Nebenplanetensogar, der kleinste Körp., und doch unt. allen das stärkste Licht und einem Fixstern ähnlich, also wahrscheinlich eigenthümliches. |

 

[IIc-45-1815-1817-0420]
356 Marcelin Duval, Orifila: gegen Vergiftungmit Grünspahn ist Zucker das besteGegengift Bibl. der praktischen Heilk. von Hufel. 1816 St. 8.

 

[IIc-45-1815-1817-0421]
357 Home: in denSäugethieren ist ein äuß. Muskel dererst das Ohr zum Hören spannt; in denVögeln nicht, dah. sie keine tiefen Tönehören. Ergänzbl. der Allgemeinen L. Z. 1816 N. 137

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0422]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0423]
357 Ware: Leute von 50 J. mußten nachGebrauch konvexer Gläs. oft wied. ke hohle nehmen. - Leute von 80, 90 Jahren sahen d. konvexe nichts mehr, sond. ohne alle gut. Gilberts Annalen der Phys. 1816. St.11.

 

[IIc-45-1815-1817-0424]
358 Jones macht Metallbrillen, d.h. Plattendie nur ein Löchelchen haben u. Kurz=und Weitsicht. helfen | undSchielenden |

 

[IIc-45-1815-1817-0425]
359 Die Insel Helena den 21 Mai 1502 vomPortugiesen Don Juan de Noya entdeckt und nachdem Tage der Heiligen St. Helena, (Kaiserin und Mutter Konstantins des Grossen) genannt. Nur Schildkrötenund Seevögel darauf. Geog. Ephem.

 

[IIc-45-1815-1817-0426]
360 In Engl. hat man Schrotthürme; dasgeschmolzene Blei wird d. ein Sieb ins Wass. unten,oft 150 F. Ferne gegossen. Magazin aller neuen Erfindungen. N. 66.

 

[IIc-45-1815-1817-0427]
361 Fleurian de Bellevue machte Marmor biegsam d.Erhitzung im Sandboden. D. Feuchtigkeitverliert er seine Biegsamkeit wieder. | Neue Folge N. 1.

 

[IIc-45-1815-1817-0428]
362 Der Blinde, Wilhelm Engel, in der Berlin.Blindenanstalt erfand eine Flaschenorgel -gläserne Flaschen werdenvon Blasbälgen wie einhohler Schlüssel angeblasen. ||

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0429]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0430]
363 Die Kriegsophthalmie - einigenennen sie Augentripper, wegenübergetragner Schärfe - kommt von Bivouakieren, Wachtfeuern, kurz Haar abschneiden u.dem schnellen Übergang ausdem sitzenden Stubenlebenin Soldatenstand. Journ. der praktischen Heilkunde von Hufeland 1816 Sept.

 

[IIc-45-1815-1817-0431]
364 Wie Gelb= so gibt es eine Schwarzsucht,die D. Wendelstädt d. Löwenzahn geheilt sah. Oft istblos die rechte Seite schwarz= die linkegelbsüchtig, od. wie vanSwieten der Queere nach in Gelb undSchwarz getheilt. ||

 

[IIc-45-1815-1817-0432]
365 Mandsley treibt d. Fässer verdorbnes Wass.frische Luft vermittelst d. Pumpenoder Blasebälgen und dad.* wird es gut., weil bei derFäul. das Wasserstoffgas frei gewesen. Magazin aller Erfindungenp. N. 63.

 

[IIc-45-1815-1817-0433]
366 Nander Kleft aus Middlesex erfand einen Spazierstock,worin eine Pistole, Pulver, Kugeln, einSchraubenteleskop, Fed. Dinte Papier Federmess. undZeichenwerkzeuge sind |

 

[IIc-45-1815-1817-0434]
367 Pfar. Sachs zu St. Leonhard bei Nürnberg: die trockneFrucht aus demGeschlecht desStorchenschnabel, geranium gruinum, zeigtalles Wetter bestimmt an |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0435]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0436]
368 Nach den IntroitusNissae, Meßeingängen wurden im 12,13ten Jahrh. die Urkunden datiert

 

[IIc-45-1815-1817-0437]
369 Wilson macht die feinstenHygrometer aus Rattenblasen, die mit Quecksilbergefüllt werden. Die Rattenfänger in Lond. befeuchtendie Hand blos mit Kümmel oder Anisöl,und reiben das Stroh damit,gehen bei Tag in die Falle - er machtsich aus angehangenen Ratt.ein Ordenband. Schweiggers Journal der Chemie p. B. 17. H. 4

 

[IIc-45-1815-1817-0438]
370 In London leuchten 19000 Archandsch. Lampen d. Kohlenwasserstoffgas,das aus kleinen Oeffnung. strömt. DieGasröhren, die unt. der Erdedie brennbare Luft leiten,erstrecken sich über 65englische Meilen. |

 

[IIc-45-1815-1817-0439]
371 V. Swieten: Einwickeln der unt. Extremit. biszur Brust Mittel gegenschlaffe Konstituzion undFibern. Comm. in Boerh. Aph. T. 1. § 28

 

[IIc-45-1815-1817-0440]
372 Eine 21 Jährige hat litt mehre J. am krampfhaften Erbrechen. Blos erst Glas magnetis. Wass. behielt sie bei sich, auch das Ess., wirkt ab. jedes mal nur 1 Tag lang. Endlich ordentlich d. Magnet. kuriert. Wienholt Heilkraft B. 2. S. 238

 

[IIc-45-1815-1817-0441]
373 Er sah mehrmal widr. Folgenvon einem Magnetis. in kleiner Ferne vomKörper. 349.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0442]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0443]
374 Ferien der Krankheit d.Ohnmacht Gewinn für den Arzt., dah. mehr oftdie Ohnmacht d. den Aderlaß alsdieser selbst heilsam. V. 161 So d Ferien d. katalept., widernat. Schlafzustände. | S. 463

 

[IIc-45-1815-1817-0444]
375 Keiner der übermäßigSchlafenden (3 Wochen, ja Monat) starbsondern genasen dadurch. | 515

 

[IIc-45-1815-1817-0445]
378 Bei starker ErregungKrämpfen p. hat lauwarmes Bad alle Wirkähnlichkeiten mitSchlaf. | 538

 

[IIc-45-1815-1817-0446]
379 Vipergift höchst ähnlich dem Opium. Fontan über Vipern. B. 1. S. 62

 

[IIc-45-1815-1817-0447]
380 Pabst Theodor I mischte Abendmalwein in die Dinte,womit er den Bannbrief gegen denPatriarchen zu Konstant. Pyrrhum schrieb. Päbstlicher Suetonius, von J. Tröster 1667

 

[IIc-45-1815-1817-0448]
381 Eugenius I: die Pfarrhäus. sollenhart an der Kirche gebauet werden |

 

[IIc-45-1815-1817-0449]
382 Sergius II veränderte zuerstseinen Namen, da er Os porci, Saurüsselgeheiss.; darauf die a. Päbste |

 

[IIc-45-1815-1817-0450]
383 Johannes VIII, zuvor Gilberta genannt,aus Mainz - die Papissa wurdevon einem Diener geschwängert - gebar ineiner Prozess. zwischen demKoloß des Nero und der Klemens Kirche, welche Strassenachher kein Pabst mehr betrat |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0451]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0452]
384 Cölestin IV setzte den Kais. Friedr. II mit dem einen Fußdie Krone auf, schlug siemit dem a. herab | p. 197

 

[IIc-45-1815-1817-0453]
385 Martin Honorius IV hat wegen Zipperlein st. der Hände ein künstliches Instrument in der Meße gebraucht - ließ in seiner Krankheit dem Arzt Florentino Tadas täglich 100 Kronen zahlen, bekam 10,000 |

 

[IIc-45-1815-1817-0454]
386 Sonne, Mond und andere Planeten könnenwie Brennpunkte die magnet. Materie zurück stralen. Mesmerismus, von Wolfart B. 1

 

[IIc-45-1815-1817-0455]
387 Die Pflanzen bleiben immer im Schlafe;insofern der Zweck aller organischenWes. ist, zu vegetieren: so ist derSchlafzustand der natürliche. Wir wachen nur, um zuschlafen |

 

[IIc-45-1815-1817-0456]
388 Mesmer und Gibelin in seiner Mondo primitif: Die Wört., die sichdas Kind selbst bild., sind die Wurzeln allerSprache. B. 2.

 

[IIc-45-1815-1817-0457]
389 Somnambüle sagen oftMonate die Stunde, den Tag voraus,wo sie et. wissen odersehen werden |

 

[IIc-45-1815-1817-0458]
390 Wolfart: kleine Bäume, z. B.Pomeranzenbäume, die nur für Einen Krankenmagnetisch gebraucht wurden, wuchs. zwarschneller, kränkelten ab. bald - so aber nicht,wenn sie für mehre Kranken, dieeinander aufhoben

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0459]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0460]
391 Wolfart: bei Gehirnkrankh.bekommen Kranke amBaguet inwenigen Minuten Speichelfluß; auch alle Sinnwerkzeuges zeigen sich als Ausführgäng. des edelsten Organs, des Gehirns |

 

[IIc-45-1815-1817-0461]
392 Ebenda: bei derHeilung chronischerKrankheiten entwickeln sich die Symptome inumgekehrter Ordnung;jahrelang ein Krampfübel, dasmit kalten Fieberanfällenangefangen, schloß sich wied. damit; Krankh.mit Erbrechen angefangen - im Nerven= u.Faulfieber - schlossen damit als miteiner krit. Ausleerung |

 

[IIc-45-1815-1817-0462]
393 Mead. Kranke befanden sichbei Sonnenfinsterniss amgefährlichsten. Ramazini: bei einer Epidemiestarben unt. ihr viele. Pfaffs Astrologie

 

[IIc-45-1815-1817-0463]
394 Wen Eine Somnambüle warnte, keine üb. 7 Tage im magnet. Schlafe zu lass., so sehr auch das Angenehme dazu verleite. Wolfart. 3ter Band. 2te Abth.

 

[IIc-45-1815-1817-0464]
395 Manchen war bei demBestreichen als würde ihnen dasFleisch abgeriss. - od. mitNadeln gestochen - mitglühenden Eisen - Waren ab. solcheSchmerzen dabei, so war der Schlaf desto erquickenderund heilsamer |

 

[IIc-45-1815-1817-0465]
396 Gerade asthmat. schwache Lungendie Erschütterung gut - so dem Quanz. die Flöte - andern das Reiten -Besteigen der Gebirge {pp.} |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0466]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0467]
397 Die Schmerzen als Schmerzenwirken oft so heilsam - so Sinapismen, sobei paralyt., gichtischen Zufällen |

 

[IIc-45-1815-1817-0468]
398 Eine weissagte auch den Zustand, wo siedie Wört. ungewöhnlich versetzte |

 

[IIc-45-1815-1817-0469]
399 So weissagen sie Durchfall u.die Zahl der Stühle | - das Nasenbluten imSchlaf. |

 

[IIc-45-1815-1817-0470]
400 Fast alle Somn.: es sei, als sag' es ihnen jemand |

 

[IIc-45-1815-1817-0471]
401 Weissagte: in den letztenTagen ihres Schlafs würdesie Rückerinnerung aus ihm im wachen Zustandhaben. | 3ter B. 3. Abtheilung

 

[IIc-45-1815-1817-0472]
402 Eine sagt im Schlafe, bei demWachen werde sie sagen, esbrennt, man soll ihr Recht geben; dann werdesie so fragen, und m. solle soantworten |

 

[IIc-45-1815-1817-0473]
403 Eine verlangte, ein magnetisches Buchbei ihrem Erwachen aufdem Magen zu haben |

 

[IIc-45-1815-1817-0474]
404 Der magnet. Schlaf ersetztden Abgang des natürlichen nicht | S. 304

 

[IIc-45-1815-1817-0475]
405 Einen magnet. Speziesthaler aufden schmerzenden Kopf legen|

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0476]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0477]
406 Er hatte eine stärk. magnet.Wirkung, da er einen Rock mitGlasknöpfen anhatte |

 

[IIc-45-1815-1817-0478]
407 Eine: sie werde nachder Heilung noch auf 7 JahreEmpfänglichkeit für das Magnet.haben |

 

[IIc-45-1815-1817-0479]
408 Der ält. Treviran: der Sehnerv desMaulwurfs hat Faden, der zum Rüssel geht,denselben Ursprung, jener sehr klein,dieser groß; das Auge besteht in einerkleinen undurchsicht. einfachen Masse. | 3 B. 1 Abtheilung

 

[IIc-45-1815-1817-0480]
409 Der Schmelz der Zähne, sonst unempfindlichund ohne Nerv, bekommt d. bloßeApfelsäuere Empfindung |

 

[IIc-45-1815-1817-0481]
410 Der Mutterkuchen hat an dereinen Fläche laut. Blutgefäße, die nurmit der Mutt. verbunden;auf der a. solche, die nurmit dem Kinde; Valveln hindern alle Verbindungen auch derkleinsten. So ist auch das Nervensyst.v der Mutter von dem des Kindes getrennt durch den ganz unempfindlichen Mutterkuchen und Nabelschnur. Und wirken mütterliche Konvuls. kindliche |

 

[IIc-45-1815-1817-0482]
411 Von der Haut laufendie Geßeund Nervennicht nach Brust und Unterleib; u. auch Muskellagen dazwischen und das fast unempfindliche Rippen= und Bauchfell; denoch aber Einwirkung |

 

[IIc-45-1815-1817-0483]
412 Die Nerven sind Fortsätzedes Gehirns, wie dieBlutgefäße bloßeVerzweigungen des Herzens Meßmerismus Meßmerismus] höchstwahrscheinlich Werk des schon oben genannten Wolfart, 'Erläuterungen zum Mesmerismus' (1815) jedoch auch das Buch von Mesmer selbst möglich: 'Mesmerismus' (1814)

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0484]
45. 45.] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0485]
413 Mehre Magnete in mehreRichtungen geben, wennman aber ihnen auf ab Glas oder Papier Eisenfeile schüttet, u. erschüttert, alle organischen Formen |

 

[IIc-45-1815-1817-0486]
414 Kluge: da er einmal nurdas eine Auge seiner Krankenvon der Seite fixierte: schloßsich dieses, und das a.blieb offen, bis es d. Mitleidsch sichschloß: Klug. anim. Magnetismus

 

[IIc-45-1815-1817-0487]
415 Das Erwecken - indemman mit den Radialrändernder Daumen schnell vonder Nasenwurzel nach denSchläfen, od. von denAugenbrauen über dieAugenlied. herab streicht - kann der Somnamb. ansich selbst verrichten, besond.wenn man vorher seineDaumen recht magnetis. hat |

 

[IIc-45-1815-1817-0488]
416 Mehre magnet. Bäume d. Schnüre mit demHauptbaume verbunden, wirken stärker - so vom Windebewegt.

 

[IIc-45-1815-1817-0489]
417 Bei ganzer Familie sind oftdie kranken nicht, unddie gesunden mehr zumMagnetism. tauglich - So der weichlicheMorgenländer mehr dafür geeignet als derAbendländer | Dah. der Jude mehr als derChrist |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0490]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0491]
418 Kluge konnte die Krämpfe, keinewenn er die eine Hand aufdie Schultern legte, mit der andernherab bis zum Fuß führ und wied. hinaufführ - heißt deklinieren |

 

[IIc-45-1815-1817-0492]
419 Ein Somnab. mit fremdenKranken zu sehr in Rapport gesetzt,macht zuletzt, daß er seinekranken Gefühlenmit denen der a. vermengt; Demongé konntenur mit Mühe einen Somn. vom Tode d.seinen den Rapp. aufhebendenWillen retten, den er miteinem a. Kranken in Rapp.gesetzt, als dieser starb |

 

[IIc-45-1815-1817-0493]
420 Tardi's Kranke spürte, beiHintreten vor einen Spiegel, magnet.Überfüllung. Dah. magnet. Säleviele Spiegel, als Verstärkmittel; so auch wenn mandas Bild des Kranken im Spieg.magnetisiert. Kluge räht dem Magnetisor einenovalen Spiegel von 6 Zoll Längendurchmesser, der Herzgrube des Krankengegenüber |

 

[IIc-45-1815-1817-0494]
421 Leblose Sachen erkennt derKranke am besten, - z.B. Wienholts Kranke ihre nichteine fremde} Uhr, - deren er sich amöftesten bediente |

 

[IIc-45-1815-1817-0495]
422 Nasse: seine Kranke sah daszuckende Herz einesFrosches, das Rückenmarkeines Ochs. noch einige Stunden nachdessen Tode leuchtend |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0496]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0497]
423 Das Charakteristikon des4ten Grades ist blos der Mangelan Rückerinnerung nach dem Erwachen;und doch kann man darin alle um sichhören | S. 147

 

[IIc-45-1815-1817-0498]
424 In diesem Grade hörtder Kranke eigentlich nur denMagnetisör; sogar das Instrument, daser spielt.; - einen a. Menschen nureine Zeitlang, wenn jenereinige Striche an ihm gemacht. So hört er auch denDritten, der mit dem2ten in magnetischeVerbindung gebracht ist |

 

[IIc-45-1815-1817-0499]
425 Gmelin: einem Somn. ist es weniger nachtheilig,wenn Er selbsteine fremde Person berührt, als wenndiese ihn |

 

[IIc-45-1815-1817-0500]
426 Fischers Kranker konnte sogar die eigneBerührung der Fingerspitzen seinerbeiden Hände nichtvertragen, als ströme aus der rechtenunangenehm in die linke |

 

[IIc-45-1815-1817-0501]
427 D. fortgesetzte Marginalmanip. kann ein Glied inErstarrung und Lähmung gebrachtwerden |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0502]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0503]
428 Ruhe gehört zur Wahrnehmung der Innern. Gmelin: in Beisein widrig. Person konnte eine Kranke esnicht. |

 

[IIc-45-1815-1817-0504]
429 Dem Somnabulen Im 5,6ten Grade wird eine Glasplatte(oder Papier), v e die ein a. meilenferner Kranker auf der Herzgrube getragen, d gegeben und auf die Herzgrube gelegt, und jener fühlt dann alle dessen Zustände, dessen Vergangenheit

 

[IIc-45-1815-1817-0505]
430 Im 6ten Grade reicht derWille des Magnetisörs hin, daß sie auchdie nicht in Rapp. mitihr gesetzte Person hört, u. dann wied., auchdie in Rapp. gesetzte, nicht hört | S. 231

 

[IIc-45-1815-1817-0506]
431 Thiere werden den Menschenzugethan, die Schweis oder Harnvon ihm genommen. Heinrich III trocknetesich mit dembeschwitzten leinen Tuch derPrinzessin Maria von Cleve beiihrer Vermählung (der Prinzvon Condé (den 18. Aug. 1572),das sie nach dem Tanzabgelegt hatte - ewig in sie verliebt |

 

[IIc-45-1815-1817-0507]
432 Schmid im Archytas: auf die Seeledes Schlafenden ist d.Reden einzufließen. So machte erein schlafendes Mädchen insich verliebt d. leises Einsprechen seines Namens|

 

[IIc-45-1815-1817-0508]
433 Einem englischen Offizier ließ man d.Einflüstern träumen, was man wollte; soein Duell, und gab ihm am Ende einePistole, das er abfeuerte |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0509]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0510]
434 Dah. der Volkglaube aufMagnetis. zielt, man müsse, um miteinem im Schlafe redenden ihm denDaumen oder die grose Zehehalten |

 

[IIc-45-1815-1817-0511]
435 C. W. Hufeland: curare dasärztliche Handeln ist ein bloßes Sorgetragen (curare); die Natur allein heile(mederi) |

 

[IIc-45-1815-1817-0512]
436 Burdach nennt das magnet. Verhält.Neurogamie; den Magnetisör Neurander,die MagnetisiertenNeurogyne

 

[IIc-45-1815-1817-0513]
437 Die sn sikulische Stadt Cäre war Roms Mutterstadt; die h. Gebräuche Roms gingen von jener aus; dah. Cäremonien - Zu den Cäriten flücht. die Röm. bei dem gallischen Unglück ihre Heiligthümer. Niebuhr. B.1.

 

[IIc-45-1815-1817-0514]
438 Die Vesta der allerkleinste allerPlaneten, selbst kleiner als jed. Trabant - 253Vestakugeln gäb. unsern Mond. A.L.Z. N. 11. 1817

 

[IIc-45-1815-1817-0515]
439 Ein Schiff macht in 1 Stunde 14 englischeMeilen; und schießen Delphine so schnell vorbei als ständ' es. EinHaifisch könnte in 30 Wochendie Erde umschwimmen. Home Vorlesung überdie vergl. Anatom. L. L. Zeit. 1817. N. 16

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0516]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0517]
440 Der Vampyr lebt nicht vonBlut, sond. vorzüglich von Blumen.|||

 

[IIc-45-1815-1817-0518]
441 In den Nasenhölen, und in denLenden eines Wallachen wuchsenZähne ||||

 

[IIc-45-1815-1817-0519]
442 Wie bei dem Eber dieKinladen sich verlängern, so hintenneue Zähne. Eigentlich auch so beiden Menschen; da derWeisheitzahn nachkommt, der kleiner alsdie a. Backenzähne; nur ab. bei demNeger eben so groß. ||||

 

[IIc-45-1815-1817-0520]
443 Banks: die Otaheiter geben demUrvater einen Namen, der anzeigt, er habesich d. die Länge derKinnbacken ausgezeichnet ||||

 

[IIc-45-1815-1817-0521]
444 Colquhoun: blos die Prämien undGeschenke bei den Anleihenwährend des Kriegs von 1756 bis 62betrugen 14, 289, 975 Pfund | N. 21

 

[IIc-45-1815-1817-0522]
445 Wells üb. den Thau: je mehr einKörp. in der Nacht sich erkältet {d.h. Wärme ausstrahlt} u. freien Himmel über sichhat, desto mehr empfängt er Thau - also diefaserige Wolle, Flachs, Seide,Federdaunen; - Papier, Stroh also schon weniger; nochweniger Glas, Holz, am wenigsten Metalle. | N. 22.

 

[IIc-45-1815-1817-0523]
446 D. Gall: der junge Arzt Brockes war nüchtern ein mäßig. Rednerund Lateiner; ab. im Rausch, über einenStuhl gebogen, Kopf und Füßezur Erde henkend, hielt er langeReden im schönsten Latein. Unterhaltungsblatt N. 20 1817

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0524]
45

 

[IIc-45-1815-1817-0525]
447 Die Trienter Synode nimmt die Unabhäng.der Bibel Tradizion von der Bibel an - da diese für undeutlich und unvollkommen erklärt wird und die Auslegung von der Tradiz. abhängt: so steht jene eigentlich unter dieser. Marsch. J.L.Z. N. 1. 1817

 

[IIc-45-1815-1817-0526]
448 D Thilenius Ems und seine Heilquelle: der 37 Grad Reaumir der Emser Quelle wirkt zwar warm auf die Hand, nöthigt ab. nicht zum Zurückziehen und nachh. spürt sie nichts unangenehmes darauf. Hingegen bei Brunenwasser von derselben Hitze ist sie unangenehm man kann jene nicht darin lassen: schwillt herausgezogen, oft roth. | N. 6

 

[IIc-45-1815-1817-0527]
449 Walter Whitew in seinem EtymologiconUniversale: da schon nach Skinner die Vokale ineinander übergehen, so schließt er sie bei seinem Etymol.aus, nennt nur Konsonanten und setzt anjene Stelle das Zeichen ^. Die Ursprache hat nurKonsonantwurzeln ohne alle grammatische Form,jede ist nom., verb. und alleszugleich. | N. 13

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0528]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0529]
450 Ebenda: die Sprache fing mitlauter Wörtern von der Erde,Grund und Boden an, u.darauf die Wört., dieBeschäftigung auf ihrandeuten || Sie ist die Mutt. der Sprache; a.Elemente nur spät. und einfließend

 

[IIc-45-1815-1817-0530]
451 Chladni: die Feuerkugeln springen {prallen}oft, auf uns. Atmosphäre fallend, wiederzurück mehrmals, wie eine rikoschett Kugel; dah. die altecapra saltons. Annalen der Phys. B. 1817 St. 1.

 

[IIc-45-1815-1817-0531]
452 Ebenda: sie kommt miteinem großen Volumen undSchnelle in einem dunstartigen Zustand an -hoch oben Lichtstreifen - endlich ziehtsie sich zusammen zumEntzünden - und lässt dannnur Meteorsteine fallen wennsie sich gehörig verdichtet und dasÜbrige verflüchtigt hat. |

 

[IIc-45-1815-1817-0532]
453 Meist Sternschnupp. identischmit Feuerkugeln; dah. jene oft aufwärts zugehen scheinen, d.h.abprallen |

 

[IIc-45-1815-1817-0533]
454 Farey: beide sind kleineTrabanten der Erde (satellitula) |

 

[IIc-45-1815-1817-0534]
455 Hufeland Im Sommer und Herbstvon 1816 waren medizinische Ferien inBerlin und sonst. w wegen der gleichbleibenden mittl. Temperatur (10-14 Reaumir) dess. Journal der praktischenHeilkunde 1816 Nov.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0535]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0536]
456 Hofmedikus Klein in Stuttgart: der Beweis desSelbmords ist nur v Mord zu führen, wenn der Selbmörd. es selbst schriftlich hinterlass., was er nur bei vielen, die sich erschossen, nicht bei Selb=Erhenkten, Ertränkten, Erstochnen, Herabgestürzten, Halsabschneid. gefunden. Die Ursache: weil zum Erschießen viel Prämeditaz. gehört, an fernen Orten, Laden |

 

[IIc-45-1815-1817-0537]
457 Ebenda: gebildete Frauenmeist. Arsenik - Männer die Pistole. Mehre Selbmörder alsSelbMörderinnen. |

 

[IIc-45-1815-1817-0538]
458 Ebenda: ohne das Schriftliche istSelbererschießen vonGemordetwerden nicht zuunterscheiden |

 

[IIc-45-1815-1817-0539]
459 Ruhland: das Wasser hatnicht blos auf diechemisch-galvan. Veränderung, auchauf die physikalische unentbehrlichenEinfluß. Dessaignes: Phosphorenz ohne Wassergehalt tritt begünstigt, tritt ohne ihn nicht leicht ein. Leuchtendes Holz leuchtet getrocknet nicht mehr. Hulme: das Licht eines Leuchtwurms d. Anhauchen stärker. Eisenhalt. Thon und Kalk riech. nur befeuchtet.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0540]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0541]
460 In Engl. gibts die altenGesetze über die Wolle 977, üb.Fischerei 964, üb. Gold und Silber 283,die das Parlamentzum Theil selbstnicht mehr auftreiben kann Kronos 1817 R. von Bosseüb. das englische Bauernwes. im Kronos 1817

 

[IIc-45-1815-1817-0542]
461 Eb. In Deutschl. sonst 272 Staaten,auf jeden jährlich nur 10 Gesetzegerechn., macht in 100 J. 272,00 Gesetze. Nun sindGebietveränderungen dazugekommen und noch 36Gesetzgebungen im Ganggeblieben. ||

 

[IIc-45-1815-1817-0543]
462 S. S. Wiste: Pyramidensind Basaltmassen, vonVulkan herausgeworfen. DieBrunnen sindunterirdische Löch. wod. die Luftaus der Erdtiefegedrungen u. vor der Abkühlung der Massedie Gänge und Kammern gebildet habe.Die Inschriften sind vonPholaden und a. Seethieren, Mytikuslithophagus und terebella lapidaria ||

 

[IIc-45-1815-1817-0544]
463 Brandes: da der Lichtstrahl nur in grader Liniefortgeht, wenndie Masse dieselbeDichtigkeit behält: so wird er,wenn die Luft ihre ändert d. die Wärmeu. sie unten kälterist als unten oben (z. B. an heissen Sommerabenden) sich mehr krümmen und der Gegenstand folglich höher erscheine |

 

[IIc-45-1815-1817-0545]
464 Laperouso bei Nacht imchinesischen Meer war oft im Mastkorb unerträglicheHitze; auf dem Verdeck mäßige Wärme von14 Grad |

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0546]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0547]
465 D. Balfour in Edinburgh: rheumatischeSchmerzen, sogar Gicht werden d.heftiges Klopfen und Drücken gehoben. Opposizionsblätter N. 12. 1817

 

[IIc-45-1815-1817-0548]
466 Der edle Graf Leopold Berchtold verwendete - durch Asia undAfrika gereist - 20,000 Thaler aufPreisfragen; unt. a. auch 50Dukaten für den, der in 1 J. die bestenPreisfragen vorschlagen würde | Beilage N. 6.

 

[IIc-45-1815-1817-0549]
467 Seit Linés Todübersteigt die Zahl der von ihmgekannten Pflanzen mehr als dasvierfache. Schon Persoon verdopp. sie in seiner Synopsis. ||

 

[IIc-45-1815-1817-0550]
468 Die Letten nennen aus Haßgegen die Deutschen - weilsie sie zu Sklaven undChristen gemacht - einen Lettenzum Schimpf einenDeutschen. Unterhaltungsblatt N. 29. 1817

 

[IIc-45-1815-1817-0551]
469 Der britt. Einsiedler Godik nützte 3malein eisernes Hemd ab, das er trug amLeibe Unterhalt. Blätt. 1817 N. 30.

 

[IIc-45-1815-1817-0552]
470 In Die Lappen nennen den Bär aus Furcht nicht bei dem Namen, sondern nur den alten Mann im Pelzrock - in Preußen den Wolf um Weihnachten nur das Unthier. Üb. diekleine Jagd von Jester. 6. Theil. 1806

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0553]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0554]
471 Die Schafställe sichert manin mehren Orten d. angezünd. Laternenvor den Wölfen |

 

[IIc-45-1815-1817-0555]
472 Leem von Finnland: der Wolf thuteinem Rennthier so lange nichts als esangebunden ist; reißt es sich los und flüchtet, soverloren |

 

[IIc-45-1815-1817-0556]
473 Der Jäger braucht,wenn er den Fuchs wegen der Nachtnicht ausgraben kann, blos einenBogen weißes Papier vor die Röhrezu stecken, um den Fuchs biszum andern Tag im Bau zurück zuhalten. So darf er auch das aufstellende Eisennicht mit der Hand berühren |

 

[IIc-45-1815-1817-0557]
474 Man hatvon Holz gemachte Pfeifen, Vogelgeschwirre genannt,die den schwirrenden Lautder gefangnen nachbilden, umden Fuchs anzulocken |

 

[IIc-45-1815-1817-0558]
475 Chladni: der Staub= oder Sandregen ist viell.eine umherfliegendechaotische Materie od. vonTrümmern eines Weltkörpers - oder v kometenartig - vielleicht manche Nebelflecke Herschels sind nicht bloß Lichtmaterie, sondern phosphoreszierende chaotische Stoffe - Gilberts Annalen J. 1817 St. 3.

 

[IIc-45-1815-1817-0559]
476Ebenda: ein Komet besteht vielleichtblos aus solcher Materie und fällt ungekanntauf die Erde und man hältihn blos für Höhenrauch wie der 526, wodie Sonne ein Jahr nicht hellerschien als der Mond |

 

[IIc-45-1815-1817-0560]
477Ebenda: auch ist Kupfer, obwol selten, meteor. niedergefallen|

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0561]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0562]
478 Humboldt: kein Quadruped, Landvogel, nach Batreille kaum ein Insekt, nach Cuvier nicht Reptilien, ist den Äquatorialgegenden der beiden Kontinente gemein

 

[IIc-45-1815-1817-0563]
479 Prof. Clarke ver machte d. Newmanns Blasrohr d. Verbrennung einer sehr verdichteten Mischung von 2/3 Wasserstoff u. von 1/3 Sauerstoffgas alle his her unschmelzbaren Metalle schmelzend, Platin, Palladium p. - nur fehlte es an einer unschmelzbaren Unterlage, um a. Körper dem brennenden Luftstrahl auszusetzen - Kalk Magnes. schmolzen zu Glas - Diamant, Gold verflüchtigt - kurz alle bish. für unschmelzbar gehaltnen Körper. | Journal für Chemie p. v. Schweigger B. 18 H. 2.

 

[IIc-45-1815-1817-0564]
480 Carpue und Hunter sahen im Gesichtschmerzdurchschnittene Nerven wied. zusammenwachsen, wenn a. sie nichtgetrennt hielten. Duhamel verpflanzte die Sporneneiner Henne in den Kamm eines Hahnsund umgekehrt. - Hunter setzte den frischausgezognen Zahneines Manns in e Hla den Kamm eines Hahns und er verwuchs; die Arterien hatten sich nach dessen Tödten mit der Membran des Zahns vereinigt Astley Cooper gelang das Nämliche - Carpue:an Account of to successful operations for restoring a lost nose from the integuments of the forehead etc. 1816. Bibl. der praktischenHeilkunde von Hufeland 1817 Jan.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0565]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0566]
481 Mithridates vonAdelung und Vat. III. 3.:Grönlands Sprache reicher an Formen als jede a.,besonders um jed.mal die Handlungauf das Objekt zubeziehen

 

[IIc-45-1815-1817-0567]
482 Ebenda: von der Sprache derFeuerländer sind nur 3 Worte bekannt:Passeray eine Liebkosung - Compogreder Vogel Pequen - Oripoggre ein Mantel ausden Fellen dies. Vogels.

 

[IIc-45-1815-1817-0568]
483 v. Humboldt: die magnet. Krafteiniger Gebirgarten des Fichtelgebirgs -z. B. eines Serpentinfelsen -sei viell., - da wenn eine Eisenstangeerschütt. werde, der Erdball seine magnet. Kraft indie übertragen könne - d. Erderschütterungentstanden, die im Fichtelgebirgenicht selten. Schweiggers Journal für Chemie p. B. 18 H. 3.

 

[IIc-45-1815-1817-0569]
484 Ein schwacher Pol wird augenblicklich d.einen stärkern gleichnamigen, der sich ihm nähert, in denentgegengesetzten umgekehrt |

 

[IIc-45-1815-1817-0570]
485 Körp. mechanisch an einand. gerieben,geben weit mehr Wärme als aus ihrer Substanzkommen kann, b. wie Rumford es beim Anbohren eines Kanonenlaufs und Dary beim Aneinanderreiben von Eisscheiben beobachtet |

 

[IIc-45-1815-1817-0571]
486 Derrussische Etatsrath Dr. Rittmeister zu Pawlowski: das Volk heiltstets mit Erflog mit demfrischgetrunknen Blute des wüthigenThiers, das gebissen |

 

[IIc-45-1815-1817-0572]
487 Die Anagallis heilt stets vonder Wasserscheu, wurde nur vernachläß.wegen ihrer Geruch= undGeschmacklosigkeit | neue Zeit S. 41

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0573]
45 45] Bandnummer

 

[IIc-45-1815-1817-0574]
488 Dr. Schweizer las in dermedizinisch=chirurgischen Gesellsch.zu Berlin 1816 von einem Mann vor, derd. übermäßiges Brantweintrinken die GeistesKrankheit bekommen, daß er alles, was er thatund sagte, zweimal mußte.

 

[IIc-45-1815-1817-0575]
489 Die GeburtstühleverursachenEinreißen desMittelfleisches - (ruptura perinaei) -Sitzen ist dieunzweckmäßigste Lage zum Gebären;daher die Engländ., die wiedie Thiere, auf der Seite lieg.und keine solchen Stühlehaben, ohne rupt. entbundenwerden. J.L.Z. N. 43 1817

 

[IIc-45-1815-1817-0576]
490 Tritschler in Kannstadt: b seinmagnetis. Knabe verlor er die Persönlichkeit, indem er ihn immer für die Mutter hielt, sr - bekam sie wied. in einer gewissen Entfernung von ihm. Magnet. Archiv B. 1 St. 1

 

[IIc-45-1815-1817-0577]
491 Ebenda: so auch den2ten Magnetiseur(Beuttenmüller, beklagte sich,daß die Stimme der Mutt.immer gröber werde | Er fühlte auch dieberührende Handdes Magnet. nicht. |

 

[IIc-45-1815-1817-0578]
492 Prof. Kieser: der Knabe sprach viell. so gutfranzös., weil er die Sprache imMagnetis. las. |

 

[IIc-45-1815-1817-0579]
493 Da Beuttenmüller fortwollte, ohne eszu sagen:hatte dieser auch eine Begierde, fort

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0580]
45 45] Bandnummer zugehen. Da jener imentfernten Zimmer eineTaschenflötehörte: war der Knabe ruhig und hörte schöne Musik;als jen. wied. zurück war hörte er sienicht mehr, weil der Magnet.sie nicht mehr hörte |

 

[IIc-45-1815-1817-0581]
494 Die Abeliten und Sethiten hielten Abel und Seth für Aeonen, diein der Person Jesu inkarniert erschienen. Jenaer Literatur Zeitung N. 49. 1817

 

[IIc-45-1815-1817-0582]
495 DieZabier oder Johannesjünger oder =christen,oder Mendäer, und Nazaräer: Ebel oder Abel predigte zu Noahs Zeiten den Ungläubigen -wurde in Johannes der Täufer inkarniert, der wiederkehrend auchJerusalem zerstörte. Er ist der letzte Gesandte.Christus ist unter ihm undein bloß planetar. Dämon. Der Jordan ist ihmein heiliges Wass., von welchemviele 1000 von Jordanenausgehen ||

 

[IIc-45-1815-1817-0583]
496 EinigeKirchenväter (wie Epiphanias, Hegesippus) reden von täglichTaufenden, @@@@@@@@@@@@@@. |

 

[IIc-45-1815-1817-0584]
497 DerZabier Abscheu vor der Farbe Blau. Staudlins Beiträge III ||

 

[IIc-45-1815-1817-0585]
498 Knight: die Ranken derPflanzen wenden sich zurDunkelheit, weg vom Licht, sogar hellenGegenständen Erg. A.L.Z. N. 30. 1817

 

[IIc-45-1815-1817-0586]
2. Geogr. Ephemeriden Jenner 1815

 

[IIc-45-1815-1817-0587]
11. Lessing B. 14. - 42 - 46

 

[IIc-45-1815-1817-0588]
36 Gilberts Annalen

 

[IIc-45-1815-1817-0589]
57 Luzian B. 2.

 

[IIc-45-1815-1817-0590]
64 Biblioth. der prakt. Heilkunde

 

[IIc-45-1815-1817-0591]
69 Geograph. Ephemeriden

 

[IIc-45-1815-1817-0592]
77 Archiv der deutschen Landwirthsch. von Pohl

 

[IIc-45-1815-1817-0593]
84 Schweiggers Journal p.

 

[IIc-45-1815-1817-0594]
87 Sartorius üb. die Ostgothen

 

[IIc-45-1815-1817-0595]
95 Sulamith.

 

[IIc-45-1815-1817-0596]
98 Abhandlung üb. das Leben Lukas von Kranach

 

[IIc-45-1815-1817-0597]
106 Hufelands Journal der praktischen Heilkunde

 

[IIc-45-1815-1817-0598]
117 Kronos

 

[IIc-45-1815-1817-0599]
124 Zippleins Bilderkasten

 

[IIc-45-1815-1817-0600]
142 Vie de Restit de la Bretonne

 

[IIc-45-1815-1817-0601]
146 Labienus

 

[IIc-45-1815-1817-0602]
167 Brandes Astronomie B. 3.

 

[IIc-45-1815-1817-0603]
174 Polizeifama

 

[IIc-45-1815-1817-0604]
188 Hufeland und Harl. Heilkunde

 

[IIc-45-1815-1817-0605]
380 Päbstlicher Suetonius

 

[IIc-45-1815-1817-0606]
209 Justiz und Polizeifama

 

[IIc-45-1815-1817-0607]
213 Mannert in Geographische Ephemeriden

 

[IIc-45-1815-1817-0608]
223 Die Sagen von Goldschalk B. 1

 

[IIc-45-1815-1817-0609]
220 Schelling üb. die Samothrag. Gottheiten und 227

 

[IIc-45-1815-1817-0610]
239 Tractatus ThalmudiciBeraschotti

 

[IIc-45-1815-1817-0611]
250 Traktat Professor von Ackerwinkel

 

[IIc-45-1815-1817-0612]
257 Venus physique

 

[IIc-45-1815-1817-0613]
] die folgenden Quellenangaben befinden sich imOriginalmanuskript vor der ersten Seite262 Niebuhrs röm. Geschichte 61 - 285

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[IIc-45-1815-1817-0614]
267 Gemälde von Ostindien von Herrmann

 

[IIc-45-1815-1817-0615]
312 Bibl. der praktischen Heilkunde von Hufeland

 

[IIc-45-1815-1817-0616]
329 Gilberts Annalen - 451

 

[IIc-45-1815-1817-0617]
300 Magazin neuen Erfindungen

 

[IIc-45-1815-1817-0618]
363 Hufelands Journal der praktischen Heilkunde

 

[IIc-45-1815-1817-0619]
372 Wienholt p.

 

[IIc-45-1815-1817-0620]
380 Päbstlicher Suetonius

 

[IIc-45-1815-1817-0621]
386 Mesmerismus von Wolfart.

 

[IIc-45-1815-1817-0622]
414 Kluge Magnetismus

 

[IIc-45-1815-1817-0623]
460 Kronos 1817

 

[IIc-45-1815-1817-0624]
470 Jester üb. die kleine Jagd. L. B. 6

 

[IIc-45-1815-1817-0625]
490 Magnet. Archiv

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]