Navigation
 
Dichter
Seiten 22 | Einträge 212
 

[Manuskriptseite 1]

[register-dichter-0001]
2[3]4

 

[register-dichter-0002]
Dichter

 

[Manuskriptseite 2
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 3]

[register-dichter-0003]
Poeten.

 

[register-dichter-0004]
Die Thiere in den Versen z.b. Wau Wau schreien lassen. (Eselsfuß)

 

[register-dichter-0005]
Schlechte Parodien.

 

[register-dichter-0006]
Leichengedichte erschienen auf die Kaiserin bis ins 2te Jahrhundert.

 

[register-dichter-0007]
Soviele Namen im Roman daß man sie nicht merken kan.

 

[register-dichter-0008]
Mancher Roman hat mehr begebenheiten zum Grund.

 

[register-dichter-0009]
Bürgers poetische Blumenlese: Dichter verlangen von ihm Be=urtheilung ihrer abgewiesenen Stükke - können nicht einmal Versifikazion und Sprache - wollen ihre Sachen gleich zurük haben - Bürger hat ein Stükfas vol - lass. ihre Gedichte gleich wied. in a. Samlungen abdrukken - singen von nichts als Liebe - Viel

 

[register-dichter-0010]
Die poetische Gerechtigkeit, auf Moral abzielen, den Bösen zulezt bestrafen.

 

[register-dichter-0011]
Romanenschreib. lass. die Leute sich sofort in einand. verlieben.

 

[register-dichter-0012]
Urtheile in Romanen üb. Theat., Shakespear p.

 

[register-dichter-0013]
Sprachfehler Provinzialis***, mehr als Roman, auf a. Romanen zusammensezen.

 

[register-dichter-0014]
Einen Gedenken am Ende der Strafe fortsezen, um ihn in der folgenden zu schliessen. - Monatsnamen.

 

[register-dichter-0015]
Dem Freunde versprechen am Grabe üb. ihn zu schweben.

 

[register-dichter-0016]
In Komödien den Wolstand vernachlässigen.

 

[register-dichter-0017]
Die Überschriften der Kapitel in Romanen

 

[register-dichter-0018]
Frühlingsdichter wiss. nicht, zu welcher Jahrszeit gewiss. Blumen

 

[register-dichter-0019]
Schlechte Gedichte in Musik sezen.

 

[register-dichter-0020]
Glauben man ahme sie nach.

 

[register-dichter-0021]
Calt nur Kind. erlaubte Herzlichkeit und schimpft aus die Abtrünnigen seines Gözens

 

[Manuskriptseite 4
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 5
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 6
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 7]

[register-dichter-0022]
Dichter Poet 1.

 

[register-dichter-0023]
Sterbenden Gellert wünscht nur seine Oden und Lieder geschrieben zu haben 9.

 

[register-dichter-0024]
Pope schrieb im 12 J. Gedicht üb. d. Einsamkeit 12.

 

[register-dichter-0025]
Franzosen machen öffent. Vorfälle d. Gassenlieder lächer=lich 14.

 

[register-dichter-0026]
Gesangbuch ist d. Bibel d. Einfältigen

 

[register-dichter-0027]
In d. presbiter. Kirche ist Gesang lang 14.

 

[register-dichter-0028]
Sonst schrieb man in d. Gesangbücher Familienbegebenheiten 5*

 

[register-dichter-0029]
D. Rektor geht singend vor d. Thüren herum 51.

 

[register-dichter-0030]
Epopeendichter mus so nah am Ende als möglich anfangen 54.

 

[register-dichter-0031]
5. In der Kirche mitsingen ohne das Lied zu wissen 4.

 

[register-dichter-0032]
Sänger sterben gewöhnlich an d. Schwindsucht 9.

 

[register-dichter-0033]
Plato verbant Aesop mit d. Übrigen Dichtern aus seiner Republik 16.

 

[register-dichter-0034]
In manchen Kirchen d. bibl. Text gesungen, wie b. Morgen=ländern 17.

 

[register-dichter-0035]
Antonius von Padua hat zu einer Zeit gepredigt und im Chor gesungen 27.

 

[register-dichter-0036]
Abgesungene Bitschrift bewirkt Verzeihung 27.

 

[register-dichter-0037]
Buchbinder verlegen Gesangbücher und lass. sie drukken 36.

 

[register-dichter-0038]
Sonst hört man Gedicht früher als man sie las 43

 

[register-dichter-0039]
Gedicht lass. sich besser merken als Prosa 43.

 

[Manuskriptseite 8]

[register-dichter-0040]
2. Dichter Poet.

 

[register-dichter-0041]
5. Nordische Völker sollen lang d. gereimte Verse gekant, und 2 von ihren Kindern bestimt haben, eines zu einem Poeten and. zu einem Märchenmacher. 46.

 

[register-dichter-0042]
Vor d. Zeit der Poeten Trobadours genant, sezt man den Reim bald vorn bald in der Mitte bald hinten 46.

 

[register-dichter-0043]
Dichter eine d. 3erlei Arten d. Götter 53.

 

[register-dichter-0044]
Jüdisches Gesez, niemand durfte vor d. 36 Jahr das hohe Lied Salomons lessen 39.

 

[register-dichter-0045]
Amme fängt an zu singen, wenn das Kind begint zu schreien 4*

 

[register-dichter-0046]
Zu d. Zeit Ptolom. Philadelph. thaten sich 7 griechische Poeten hervor die man nach d. Sternen des Siebengestir[s]ns Poeten nante 52.

 

[register-dichter-0047]
Kapuziner verrichten ihren Gottesdienst ohne Singen 52.

 

[register-dichter-0048]
7. In Engl. stehen in Zeitungen Poesien Aufsätze pp 12.

 

[register-dichter-0049]
6. Eine Magd sang das Registers eines Gesangbuchs 2[1]2.

 

[register-dichter-0050]
Prediger singt das Kanzellied nicht mit. 28.

 

[register-dichter-0051]
Griechische Sklaven durften keine geschä[f]zten Oden im Mund haben, und singen 32.

 

[register-dichter-0052]
Singen verursachet vielmehr, daß man vom Bliz gestraffet wird 37.

 

[register-dichter-0053]
Schlechten Poeten bewarf man mit Steinen d. guten mit Blumen 44.

 

[register-dichter-0054]
2 Parthein in Berlin. Kirche, eine sang aus d. alten Gesangbuch and. aus d. neuem 46.

 

[register-dichter-0055]
Sannagar bekam für ieden Vers des 6 zeiligen Lobgedichts auf Ve=nedig 100 Fü**hale**t. 55.

 

[Manuskriptseite 9]

[register-dichter-0056]
Dichter, Poet 3

 

[register-dichter-0057]
6. Stesichorus durch ein Lobgedicht wieder sehend 57.

 

[register-dichter-0058]
In Toadel durch Verse ausdrükken um ihn besser zu merken 57.

 

[register-dichter-0059]
Ganze Verse und Epigrammen auf d. Stirne d. S Sklaven 60.

 

[register-dichter-0060]
Einige machen um sich von d. schweren Krankheiten zu erholen Verse 69.

 

[register-dichter-0061]
Zephirs Homers ist nicht das tändelnde Zephirettr. der Dichter sondern ein reissender Wind 68.

 

[register-dichter-0062]
Gedicht von etlichen tausend Versen wo kein Reim vorkomt 70.

 

[register-dichter-0063]
Verse au[s]f Schüsseln 72.

 

[register-dichter-0064]
Herausgeber d. unzüchtigen Gedichte the odes of des Chants Hanbury Williams solten lebenslang der Hosen beraubt werden 77

 

[register-dichter-0065]
Während des Opfers Loblied auf d. Göttergesang 80.

 

[register-dichter-0066]
Poeten trugen Lorbeerkränze um besser dichten zu können 83.

 

[register-dichter-0067]
Dichter bringt Arien, um ieden Rollring zu geben, an wo keinem Gelobrecht dazu ist

 

[register-dichter-0068]
Römer stekten Trauergedichte an die Thür damit vorüber=gehende sie lässen 90.

 

[register-dichter-0069]
Bekam von Got d. Gabe zu singen, wurde Kantor im Kloster, sang im Schlaf Lieder, die and. nachschrieben 67

 

[register-dichter-0070]
Italien schrieen d. Opernsänger wegen Geräusch der Zuhörer 73.

 

[register-dichter-0071]
23 In den Klostern Schauspiel das Mittelalter wurde zugleich von einem Bas D*** und Diskant das gesungen, was der Dichter d. Dreieinigkeit in d. Mund legt 25.

 

[Manuskriptseite 10]

[register-dichter-0072]
4 Dichter Poet

 

[register-dichter-0073]
23 Tasso macht auf die eine Leonore Verse, und die auf die and. zu verbergen 1.

 

[register-dichter-0074]
Dante's Gericht von d. Hölle wurde als ein Erbauungs=buch erklärt 72.

 

[register-dichter-0075]
Dichter riefen besonders bei historisch. Namen Erzählungen die Musen an 74.

 

[register-dichter-0076]
1736 kam in Bologna die Geschichte Bertolds heraus in 26 Gesängen - ieder Gesang von einem and. Dichter - der 21 Dichter macht den Inhalt in Versen vor jedem Gedicht - die 22 die Allegorien und Moral in Prosa - 23te gelehrte Amend* 76

 

[register-dichter-0077]
Voiture machte die besten Verse beim Wassertrinken 22

 

[register-dichter-0078]
E. Fürst lies d. Taucher Abdrücke von Gedichten nehmen 30.

 

[register-dichter-0079]
Virgil macht vormittags, feilt nachmittags, d. Verse lies von 100 kaum 6 stehen 67.

 

[register-dichter-0080]
1. Psalme deren Verse sich nach d. Alphabet anfangen 9

 

[register-dichter-0081]
Fürstliches Wappenraubthiere haben Schwerter in den Klauen 13.

 

[register-dichter-0082]
Dichter nehm. oft ein Sujet, wo d. Hauptsache wahr ist, dicht. Nebenumstände dazu, oft ist gar nichts wahr 25.

 

[register-dichter-0083]
Durch ein altes Wort macht man es ied. P[r]oesie feierlicher 36

 

[register-dichter-0084]
In der Kirche singen d. Weiber eine Oktave höher als Männer, und glauben doch mit ihnen in 1 Ton zu sein 58

 

[register-dichter-0085]
26. Kallikrates schnit enklich Homerisch. Verse auf ein Hirsekorn ein 23.

 

[register-dichter-0086]
Lamon: 300,000 Poet. in Deutschland

 

[Manuskriptseite 11]

[register-dichter-0087]
Dichter Poet 5

 

[register-dichter-0088]
26. Skaliger wolte für d. 2 Horaz Oden quem tu Pelipomena und dones prätum eram gern d. spanische Krone geben, immer wieder gemacht zu haben 84.

 

[register-dichter-0089]
Deutsch gesinte Genossenschaft theilt unt. Philip von Zesen sich in d. Rosenzucht von 2 mal 9 Mitaglied -Lilienzucht aus 7 mal 7 - Nägelleinzunft 5 mal 5 meist Poeten 119

 

[register-dichter-0090]
Euripides macht seine Tragödie in der Hölle d. Insel Salamis 16.

 

[register-dichter-0091]
25. Ballet ist ein Gedicht. Esen** rühren wir Tragödie, und Komödie 17.

 

[register-dichter-0092]
Homer konte nicht schreiben, seine Gl** und Odissee haben mehr Verfasser 192

 

[register-dichter-0093]
2. In einer groösseren Kirche entstehen Dissonanzen, indem ieder wegen des spätern Anfangs und verweilten Laufs des Schals was anders singt 4.

 

[register-dichter-0094]
Schneider wolte sich von farinelle nicht anders bezahlen lassen als d. einen Gesang 7

 

[register-dichter-0095]
Die Epopee muss 1 Handlung haben, Thade beschreibt den Zorn des Achilles, Odissee Ulisses Rükkehr in seinem Staat 16.

 

[register-dichter-0096]
24. Hofpoet des Königs vom Wallis bekam bei Antrit von ihm eine Harfe von der Königin einen Ring 18

 

[register-dichter-0097]
Ein goldenes Veilchen der vornehmste Preis, den bei der jeux floreau zu Toulouse der beste Dichter bekam 50

 

[register-dichter-0098]
Der Hofpoet des Königs vom Wallis bekam an den 3 hohen Festtagen den Mantel des Truchses 18.

 

[register-dichter-0099]
Somsarod bekam von d. floralischen Geselschaft in Toulouse stat des gewöhnlichen Poeten Preises goldn silberne Rosen, eine silberne Minerva 52.

 

[Manuskriptseite 12]

[register-dichter-0100]
6 Dichter Poet.

 

[register-dichter-0101]
3. In England singendes Seepferd Kampfhähne und boxende Menschen in Versen gelobt 1.

 

[register-dichter-0102]
Orpheus hielt d. seine Musik und Vers Flüsse und Wind in ihrem Lauf auf 16.

 

[register-dichter-0103]
Der Lorbeerpreis in dem pythischen Spiel gewan der Verfasser des besten Lobgesangs auf Apollo 17.

 

[register-dichter-0104]
Verse aus Thurmglocke 29.

 

[register-dichter-0105]
Gedichte wo nach d. deutschen Zeile eine lateinische komt oder wo Figuera nach einer italien. z. einer spanischen dichtete 31

 

[register-dichter-0106]
Homer enthielt im 1 Buch der Ilias und den 3 ersten der Odyssee G[e]leichnisse die nachher häufig kommen 35.

 

[register-dichter-0107]
Bei gemeinen Leuten Gesangbuch zu Ehepfänder 37.

 

[register-dichter-0108]
Dante hatte 3 Söhne, deren ieder ein Werk üb. sein 31 Gedicht la divina comedia 28

 

[register-dichter-0109]
Lutheraner werden Katholiken aus Liebe zu schönem Kir=chengesängen 51

 

[register-dichter-0110]
22. Meist neapolit. Dichter war Advokat daher in das Vos wegen Umgang mit ihm gut daraus kennen lernt 14.

 

[register-dichter-0111]
Tasso schwankte unt. 6 Gegenständen episch. Dichtkunst 29.

 

[register-dichter-0112]
21. Araber übersezen keine griechischen Dichter in arabisch

 

[register-dichter-0113]
Harsdörfer stiftet den Blumenorden oder die Geselschaft dem Pegnizschäfer, iedes Mitglied solte gute Verse machen, ohne neue ausländ. Wörter 9.

 

[register-dichter-0114]
In Teutschland sind 200 000 Poeten, Mumme der Bierbrauer mehr Verdienst als
Homer 14

 

[Manuskriptseite 13]

[register-dichter-0115]
Dichter Poet

 

[register-dichter-0116]
21. Gebrüder Didot lassen die besten Dichter in 12 Foliobände drucken 100 Abdrücke - die besondern Letter dazu werden nachh. vernichtet.

 

[register-dichter-0117]
Fabre d'Uzes gab Albertets Gedicht für seine aus, dafür mit Ruthen gestrichen 25

 

[register-dichter-0118]
Der oberste Barde der Britt. fordert so seine Besingung die schönsten vom Heer erbeuteten Kühe 5.

 

[register-dichter-0119]
Leichte od. unnütze Ausdrücke und Verse aus der Komposit. mit einer Forte
verdecken 21.

 

[register-dichter-0120]
Boydell 3 Zimmer seiner Shakespear Gallerie, laut[Ge]er Gemälde aus dess. Stück Maklin von d. übrigen engl. Dichtern 33

 

[register-dichter-0121]
Billington sezte Youngs Nachtgedanken in Musik 33

 

[register-dichter-0122]
Die Mademoiselle Pouriz hob die Feder womit Voltaire die Heeriade schrieb in einem diamantenen Kästgen auf 36.

 

[register-dichter-0123]
8. Homer [w]sei nach vieler Seelenwanderung in einen Pfau und dan in Fuchs Leib gezogen 23

 

[register-dichter-0124]
Bürger und Bauern mit Schwert in d. Kirche gehen 24.

 

[register-dichter-0125]
Sonzent wisse Kreissingen der russ. Bauern 29.

 

[register-dichter-0126]
Erbrechen beim Singen des Sterbelieds 33.

 

[register-dichter-0127]
Ein Man verbessert die bei Tag gemachten Verse zu Nachts 65.

 

[register-dichter-0128]
7. Er habe zu seinem Geschäft nur [S]Gesänge der Barden genommen 4.

 

[register-dichter-0129]
Bilderdiener wurde mit Versen an der Stirn gepfezt 11

 

[register-dichter-0130]
St. Amant starb ob Ludwig XIV Misfallen an seinem Gedicht 16

 

[register-dichter-0131]
Homers Ilias sei d. biblische Geschichte 28.

 

[Manuskriptseite 14]

[register-dichter-0132]
8 Dichter Poet

 

[register-dichter-0133]
17. D. Pedanteski* Poesie ist in d. Sprache italienisch und die Wörter und Redensarten, latrinisierend sind in makaro=nische Poesie wo das Gegentheil.

 

[register-dichter-0134]
Bei Einzug Ludwig XI stelten schöne nakte Mädchen die Sirenen vor, Schäferl iedes singend 29

 

[register-dichter-0135]
Weil ein Theil des Gottesdienst die Unzucht geweiht war so musten auch ernsthafte Männer unzüchtige Gedichte wie Solon 36

 

[register-dichter-0136]
Wenn einander ein Gesang aus dem Tasso anfängt keine iede ihn fortsezen, oft singen 10, 12 Personen in d. Nachtbarschaft 31

 

[register-dichter-0137]
Viele grosse Männer besangen um sich aufzuheitern, gering=fügige Dinge poetisch, wovon Dormavius 2 Foliobände gesamlet 31

 

[register-dichter-0138]
Tedralogie der Griechen, wovon die 3 ersten Stücke Tragödie und das lezte ein satirisches Drama war von 1 Dichter 32.

 

[register-dichter-0139]
Homers Gedichte alle zu Singen nicht Herlesen gemacht 32.

 

[register-dichter-0140]
Kaiser Klaudius. gab Verordnung in Homer. Verse sprach Gericht darin 33.

 

[register-dichter-0141]
Baptista Spagnola genant Mantuanus macht mehr als 55000 Verse 33.

 

[register-dichter-0142]
Boileau macht alzeit d. 2ten Vers eines Reims vor dem ersten und ihn für ein Geheimnis wodurch man stärk. und besser schrieb 35.

 

[register-dichter-0143]
Virgil liebte einen Schmetterling. 35.

 

[Manuskriptseite 15]

[register-dichter-0144]
Dichter Poet 9

 

[register-dichter-0145]
17. Die evangelische Kurante singt einen deutschen Vers den kathol. einen
lateinischen 61.

 

[register-dichter-0146]
Gab ein Fest wo alle Poeten Verse hersagen musten, gab Beweise eines Plagiats 26

 

[register-dichter-0147]
Die Buchhändler sezten auch Bücher in ernsten Versen aussen darauf burleske Verse 31.

 

[register-dichter-0148]
Nicht Homer sondern die Rapsodisten sangen ab, die die Ilias absangen mit rothen Stäben p 33.

 

[register-dichter-0149]
Nach den Rapsodisten kamen die vorderhendischen Parodisten 33

 

[register-dichter-0150]
Dessen Werk in 2 Bände prosaisch 5 Seiten der poetischen 3, 35.

 

[register-dichter-0151]
Schulmeister heist auch der Vorsteher d. Meistersänger, weil sie den Ort wo sie singen Schule nennen 36.

 

[register-dichter-0152]
Dach gieng nie ohne Lorbeerkranz aus, 36.

 

[register-dichter-0153]
Feder Balde's seines satten Dichters hob ein Nürnberger Rathsherr in einer silbernen Kapsel auf 37.

 

[register-dichter-0154]
Zwingli sang seine Bitschrift um Abbringen des Kirchen=singens dem Zürcher Rath vor 41

 

[register-dichter-0155]
Der Hofpoet des Königs bedeutet in Frankreich d. Hofnar. 42.

 

[register-dichter-0156]
Trubadore und Barden artet zulezt in Hofnarr aus. 44.

 

[register-dichter-0157]
Grausamer Tamerlan duldet Spot von Dichtern leicht 46.

 

[register-dichter-0158]
Durch das Vorlesen des Gedichts Godeaus entsteht die französische Akademie 46.

 

[register-dichter-0159]
Pritschmeister waren sonst Verse machen aus dem Stegreif 47

 

[register-dichter-0160]
Ixpr*** drucken Vers. ungern wegen des Brechens.

 

[Manuskriptseite 16]

[register-dichter-0161]
10. Dichter Poet

 

[register-dichter-0162]
17 Barden musten den Nordbritten vor der Schlacht d. Gesänge aufmuntern 48.

 

[register-dichter-0163]
Dem Hofbarden des Königs vom Wallis konte nur der König und der Oberhofmeister und die Königin zum Singen befehlen 48

 

[register-dichter-0164]
Minstrels sang in England in Gasthöfe und vornehmen Häusern über Moralische Gegenstände. 48.

 

[register-dichter-0165]
Hofpoet d. dänisch war zugleich Geheimrath 49

 

[register-dichter-0166]
Er lies seinem Hofpoet - wenn er bei improvis. Vers stokte Wass. in Wein thun 49.

 

[register-dichter-0167]
Lies sein Lobgedicht auf die Königin Blanka in die Nauern seines Schlosses graben 49.

 

[register-dichter-0168]
Verse von Schneidern in Brokkenbuch 50

 

[register-dichter-0169]
Pslami Abelardii, der Verse nach d. hebräischen Alphabets beginnen, baptismatus bei den Taufgesängen, cantinii mit Instru=mentalmusik dominicatus am Sontag. Forta** vierte Fortiabus langen, graduatus auf der Stufe des Tempels gesungen

 

[register-dichter-0170]
30. Blos der Sänger um den Herold, erschlug Odysse nicht.

 

[register-dichter-0171]
Bienchen: die Ilias ist eine allegorische Geschichte. Iupiter ist der Nachfolger Sesostris. Iuno Syrien - Minerva Aegypten. 290.

 

[register-dichter-0172]
14 Die 2 Glieder eines hebräischen Verses sind einander jura im Sinn und Sinnerg.

 

[register-dichter-0173]
Friedrich 2te ist zu einer Epopée noch nicht alt genug.

 

[Manuskriptseite 17]

[register-dichter-0174]
Halbe Verse im Virgil ergänzen oder loben

 

[register-dichter-0175]
10. Apollo Smintheus; das ärl. Wort Spirdos bedeutet eine Maus, als solche wurde er auch oft dargestellt. 61

 

[register-dichter-0176]
Seizbark: welche Musik Schlaf Dichtkunst. hochrothe Lippen: dunkles Haar - Augen - schwarzer Staar leicht. leichtes Delirium ein Enthousiasmus.

 

[register-dichter-0177]
14. Die Regierung in Erfurt gab 96 das Zensuredikt daß das Stadtrathssyndicum f- jeden gelesnen Bogen 1 gl., Gedichte 2 gegeben wird. 136.

 

[register-dichter-0178]
Scarron machte auf den Hintern einer Herzogin eine Ode 184

 

[register-dichter-0179]
Die Ilias malt den Zorn des Achilles. 339.

 

[register-dichter-0180]
Friedrich 2te schikte das kars** 2 ** Aufschrift: 2 ** zum Geschenk für Deutschlands Dichterin 387

 

[register-dichter-0181]
33. Der eine Gipfel des Parnass ist der Bacchus, der andere der Apoll und der Artemis geweiht. 31.

 

[register-dichter-0182]
Petrach: Homer sezt den ersten Vers ohne das gehörliche Sylbenmaas hin so vol war sein Geist von folgenden Wie man sie 99.

 

[register-dichter-0183]
Diederich von Stade: das Wort Zank ist von alt platdeutsch 117.

 

[register-dichter-0184]
Sie haben überal alte Volkssagen und Lied. gerettet. 390

 

[register-dichter-0185]
Petrach schrieb sie ganzen ledern Pelz bei dem Spaziergehn vol; dieser ist in der Pest verbrant. 406.

 

[Manuskriptseite 18]

[register-dichter-0186]
12. Dichter

 

[register-dichter-0187]
33. Der Helikon jezt Zayara - hat Schnee so alt wie die Welt, ein leeres davon - So ist der Hippokreno und die Kastalia, werden ihr Wass. aus geschmolzenem und dem Salpeter und Kalksteinlagen geseigt Schnee wird so kalt daß man die Hand nicht lang darin erhalten kan; Trank im Somm. macht Schauder und Hize 14.

 

[register-dichter-0188]
Die Homeriden gehörten zur Familie Homeris, die Homeristen waren Rhapsodisten. 239.

 

[register-dichter-0189]
Der chalidonische Tynnichus macht nur Ein herl. Gedicht ein Paar auf d. Apollo, sonst schlechte. 240.

 

[register-dichter-0190]
18 Gereimte Gedichte werden leichter als ungereimte behalten. 129.

 

[register-dichter-0191]
Ied. epische Dicht. legte in sein Gedicht die Enzykl. seines und allen Wissens. 156.

 

[register-dichter-0192]
Die zweite Horde, die Langflügel, Heliconü, Apollo woran - dann Musen auch und Baum weißlichtig unter dem Namen Cralocgi darunter. 409.

 

[register-dichter-0193]
In Schottland ein Ausschluß niedergesetzt, die den Antheil des Gedicht Ossians untersucht

 

[Manuskriptseite 19]

[register-dichter-0194]
Dichter. 13.

 

[register-dichter-0195]
34. Tassos Jerusal. ist in 13 verschiedenen Dialekt. Italiens übersezt. 79.

 

[register-dichter-0196]
Dionysus von Syrak. wurden melanchol. und nicht den gegen da da sein Gedicht der Griechen so halt gefiel p 124.

 

[register-dichter-0197]
35. Porcius, ein Deutsch., macht ein Gedicht pugna porcorum von 400 Versen, worin alle Wörter mit p anfangen 66.

 

[register-dichter-0198]
B. d. Pers. und Arab. war ordentl. Leser der Magie - in Bassore nahm die Schül. von einem die 1/4 Stadt ein - Lehr. unterschied sich die langen Haare. 81.

 

[register-dichter-0199]
Griechen: wen die Götter nicht hold waren, dem gefiel der Gesang der Musen nicht und Typhous krümte sich dabei unter seinem Berg. 199.

 

[register-dichter-0200]
Herder: das schönste Gedicht auf Laura machte Petrak. nach ihrem Tod 190.

 

[register-dichter-0201]
So bald man schreiben lernt., verlor die Poesie von ihrer Macht da sie vorh. Geschichte und alles allein vortrug, und Pers. kamen auf. 294.

 

[register-dichter-0202]
Synetius wurde 410 Bischof zu Ptolemais unter der Bedingung daß er eine Frau nicht verlass. und die Aufersteh. der Todten *** glauben darf. 295.

 

[Manuskriptseite 20]

[register-dichter-0203]
14. Dichter.

 

[register-dichter-0204]
35. Bei den Griechen diente die Musik der Poesie, richtet sich nach Sylb.maas bei den Mauren umgekehrt 296.

 

[register-dichter-0205]
B. d. Arabern poet. Geseze, Gedicht den Prophet dan die Liebe, dan die Tapferkeit zu besingen 297.

 

[register-dichter-0206]
B. d. Arab. gewöhnlich, lange Reden d. denselben Reim beizubehalten. 295.

 

[register-dichter-0207]
Wie durch das agypt. Schilf Rhapsodie sodan verstunden, so d. Erfindung d. Lumpenpapiers. 301.

 

[register-dichter-0208]
Thomass Corneille logiert über seinem Bruder Peter C.; dieser er rief aus dem Fenst. von ihm ein Reim jen. ein Gedanke. 316.

 

[register-dichter-0209]
17. Ramler verlor im Alter sogar das Gefühl des Wohlklangs. 194.

 

[register-dichter-0210]
Hans Sachs endigt immer mit seinen Namen en[d]twed. so schwer. So spricht heiliger S. Schuhmacher - od. wachs das wünschte eher Sachs

 

[register-dichter-0211]
Ein Franzose machte Gleim zu einem Flus in Preussen. 253.

 

[register-dichter-0212]
Sophokl. wurde für die Antigene d. die Feldhernstell. auf Samos belohnt, tödtete sich selbst - Athene, von Lysander belagert, bat einen Waffenstillstand, Sophokles zu begraben. 306.

 

[Manuskriptseite 21
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 22
leere Seite]