Navigation
 
Hölle
Seiten 20 | Einträge 287
 

[Manuskriptseite 1]

[register-hoelle-0001]
72 3

 

[register-hoelle-0002]
Hölle Trauer

 

[Manuskriptseite 2
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 3]

[register-hoelle-0003]
Hölle Trauer Vergnügen Schmerz 23. 22.

 

[register-hoelle-0004]
X

 

[register-hoelle-0005]
Aus Fegfeuer kan der Arme nicht so leicht als der Reiche befreiet werden 4

 

[register-hoelle-0006]
Sachwalt. zur Abwendung der Leibstraf., Terriz. Tort.,

 

[register-hoelle-0007]
Gegen die Folt. 4te Defens. verlaubt 2.

 

[register-hoelle-0008]
Tort. bei Sklav., Ordal. bei Freien.

 

[register-hoelle-0009]
Ein grosses Glük zieht der Namen der Gött. nach 17

 

[register-hoelle-0010]
Unterlass. der Traurigkeit Zeich. der Traurigkeit 13.

 

[register-hoelle-0011]
Verhülte das Haupt bei der Trauer. 17

 

[register-hoelle-0012]
22.

 

[register-hoelle-0013]
Kalte und warme Hölle. 8

 

[register-hoelle-0014]
Man zeigte Hiobs Misthaufen. 9.

 

[register-hoelle-0015]
D*****il lange Reihe trauernd. 10

 

[register-hoelle-0016]
Seit der Zerstöhrung nimt Gott einen Raum von 4 Ellen ein und spielt nimmer bei der Bewirthung. 11

 

[register-hoelle-0017]
Hölle wird zum Parad. geschaffen zum Tanzsaal

 

[register-hoelle-0018]
In der Villa Adriani die Hölle 12

 

[register-hoelle-0019]
Die Alten sezten die Hölle immer weiter an die Gränze der bekanten Welt. 14.

 

[register-hoelle-0020]
Jede Nacht mit der Maintenon den Hugenotten neue Qual 15

 

[register-hoelle-0021]
Hölle nach Schotland gesezt; Einigung ins Feg=feuer Irland 20

 

[register-hoelle-0022]
Alten versöhnten Götter d. Fröhlichkeit. 24

 

[register-hoelle-0023]
König darf Betrubnis nicht zeigen. 57

 

[register-hoelle-0024]
Zitiert weil er sagte, Christus sei mit Wehen geboren. 65

 

[register-hoelle-0025]
Hölle im Mittelpunkt 73 23

 

[register-hoelle-0026]
Wenn d. Sünden vergeben, im Fegfeuer Höllenstrafen, nur nicht ewig 20.

 

[register-hoelle-0027]
Rubens verwand. ein lachendes Kind in ein weinendes 77

 

[register-hoelle-0028]
Die traurige Ecke im Norden, kalte Hölle 75

 

[Manuskriptseite 4]

[register-hoelle-0029]
Schmerz 20 21

 

[register-hoelle-0030]
Januar 1, 2, 4 p. unglükl. nach Tyhre 12

 

[register-hoelle-0031]
Dantes Hölle in Kirchen erklärt.

 

[register-hoelle-0032]
Verdankte Verrükte ohne Plage 27/11

 

[register-hoelle-0033]
p Tragödie im 20 I., Komödie 40. 42 24

 

[register-hoelle-0034]
Span. Freitag der unglücklichste Tag 23

 

[register-hoelle-0035]
20. 21.

 

[register-hoelle-0036]
Davon Wassersucht, kein Urin, Verschlimmerung, unreiner Mund, Krebs, Verstopfung 27

 

[register-hoelle-0037]
20.

 

[register-hoelle-0038]
Mörder 4 I. ein Leidtragender. 8

 

[register-hoelle-0039]
19.

 

[register-hoelle-0040]
a p Reliquie von Christi Thräne. 11

 

[register-hoelle-0041]
Steigt der Nil 12 Ellen Noth, 16 Freude 12

 

[register-hoelle-0042]
10 abgebildete Engel, jeder trägt ein a. Passionswerkzeug 13

 

[register-hoelle-0043]
In der Hyazinthe steht der W Seufzer, den ihre giftiger Genius auspressen 38

 

[register-hoelle-0044]
Die in der Sündfluth ersoffen, verdamt 54

 

[register-hoelle-0045]
a Um ein Man 1. I., 6 Wochen, Groseltern 4 Monate p. 56

 

[register-hoelle-0046]
Kan einer auf der Seite, wo er die Schmerzen spürt, besser liegen: wahre Pleuresie. 84

 

[register-hoelle-0047]
Starsucht bei der Passionsgeschichte. 88.

 

[register-hoelle-0048]
Heilte einen vom Gram Unempflindl. d. musk** Kräze 89

 

[Manuskriptseite 5]

[register-hoelle-0049]
Schmerz 17. 12.

 

[register-hoelle-0050]
Hypochonder im Winter u. hohen Bergen gewöhnlich. 8

 

[register-hoelle-0051]
Frau Zuckung beim Denken an unangenehme Dinge. 15

 

[register-hoelle-0052]
Aman starb am Misfallen seines Gedichtes, Komäz am Wurze. 16.

 

[register-hoelle-0053]
Die glüklichen und unglüklichen Ehepaare in London arithmetisch. 19.

 

[register-hoelle-0054]
Lachen der Kinder kömt vom Schmerz 28

 

[register-hoelle-0055]
Melanch. lachen hihi

 

[register-hoelle-0056]
Bei Hexen Tortur von 4 Tagen. 26

 

[register-hoelle-0057]
Affen verlieren im abnehmenden Mond Lustigkeit. 50

 

[register-hoelle-0058]
Ein Trauernder mus 8 Stok ausgehen, u. unreinlich. 62

 

[register-hoelle-0059]
Schärfung der Todesstrafe durch Schriften p. 65

 

[register-hoelle-0060]
Hochverräther nicht betrauert. 69.

 

[register-hoelle-0061]
12

 

[register-hoelle-0062]
Trauernde Weibskleid. damit sie mehr Abscheu vor Trauer. 1

 

[register-hoelle-0063]
2 Brüder, der Gewinnende vor Freude 1 Fus länger, a. kürzer

 

[register-hoelle-0064]
Im Traum wachen im höchsten Grad der Angst. 2

 

[register-hoelle-0065]
Um einen ganz kleinen Knaben keine Trauer erlaubt 3

 

[register-hoelle-0066]
Spielte gut weil sie die Urne ihres Kindes fest** 6

 

[register-hoelle-0067]
Torturfrei Taubstumme, pubertati proximi, Alte, Kranke, Wöchnerinnen, Säugende, doctores, Lizenziare, Studiosi. 24

 

[Manuskriptseite 6]

[register-hoelle-0068]
Schmerz 12. 11.

 

[register-hoelle-0069]
Auch Zeugen kan man foltern. 24.

 

[register-hoelle-0070]
Terrizion in Sachs. vor der Folter

 

[register-hoelle-0071]
3ter Grad auf einem heissen metallnen Ochsen.

 

[register-hoelle-0072]
Daumenstöcke - Spannung - Feuer

 

[register-hoelle-0073]
Bartholomäus die Fragen und Antworten muss die Tortur nach lassen.

 

[register-hoelle-0074]
Marianer: nur bei gewalts. Tod in Hölle. 19

 

[register-hoelle-0075]
NDurch für den Gast

 

[register-hoelle-0076]
p Traurige Gegenstände leiden weniger; Nebenfigur

 

[register-hoelle-0077]
Kato nach der phars. Schlacht in Trauer wegen des Staates. 36

 

[register-hoelle-0078]
In alten Städten eine Gasse Elend, weil Elend fremd sonst hies 43

 

[register-hoelle-0079]
Kind. in Korea müssen 3 I. trauern, nicht zürnen, keine Geschäft., kein Betrinken. 51.

 

[register-hoelle-0080]
p Traurigkeit macht schwer 69

 

[register-hoelle-0081]
Mehrt Stuhlgang und Harn. 66

 

[register-hoelle-0082]
Innere Theile schmerzen minder als äussern

 

[register-hoelle-0083]
Traur. nimt Appet. ofnet der Pest macht in Belagerung den Skorbut - macht schwarzen Staar und heissen Brand in Wunden.

 

[register-hoelle-0084]
11

 

[register-hoelle-0085]
Durften Kinder und Greis. nicht beweinen. 9

 

[register-hoelle-0086]
Rubin dunkel, wenn ein Unglük 5

 

[register-hoelle-0087]
Zelten betrauern Feinde 14

 

[Manuskriptseite 7]

[register-hoelle-0088]
Hölle Trauer Schmerz 5

 

[register-hoelle-0089]
11.

 

[register-hoelle-0090]
Rizt sich blutig, man lies d. Fechter Blut vergiessen 21

 

[register-hoelle-0091]
Bekam zum Foltern Sklav. geliehen. 27

 

[register-hoelle-0092]
8. Klemens befahlen den Engeln eine Seele aus dem Fegfeuer zu führen 2

 

[register-hoelle-0093]
D. die Höllenfarth nur Sodomiten p. erlöset, nicht Propheten 7

 

[register-hoelle-0094]
2. Lies Maulesel u. Stadtmauern bescheren. 6

 

[register-hoelle-0095]
Erstes Kompliment gegen fremde daß man seine Todten beweint 8

 

[register-hoelle-0096]
14. Leidtragende müssen Fenster schliessen, Laterne ohne Licht. 45

 

[register-hoelle-0097]
22. Jede Nacht bei Maintenon neue Qual für Hugenotten 15

 

[register-hoelle-0098]
15. Seufzer Schluksen p von aufgehäuftem Blut in der Lunge. 321

 

[register-hoelle-0099]
Bei Leuten, die am Kummer starben, war Herz und Lungen überladen - Blutadern erweitert

 

[register-hoelle-0100]
p Nach der Traurig. Urin Veilchengeruch

 

[register-hoelle-0101]
Stokung der Galle, Gallensteine, Gelbsucht, Hautkrankheiten 322

 

[register-hoelle-0102]
Unrath trauriger Hirsche Knoten, von Krämpfen.

 

[register-hoelle-0103]
16 Freitag das Leiden Christi in ausl. gewidmet 67

 

[register-hoelle-0104]
13. Teufel blieb der Auferstehung allein in der Hölle 52

 

[register-hoelle-0105]
Verdamte an dies. Tag keinen Schmerz.

 

[register-hoelle-0106]
M In der Hölle kein Plaz für Iuden; die Abgefallnen in 12 Monaten vernichtet. 57

 

[register-hoelle-0107]
9. Engl. die Tragödie lustigen Epi= Prolog. 61

 

[register-hoelle-0108]
Christus weinte 7 mal 59

 

[register-hoelle-0109]
Unglükl. Tage p. 52

 

[Manuskriptseite 8]

[register-hoelle-0110]
6

 

[register-hoelle-0111]
Hölle Trauer Schmerz. Tortur

 

[register-hoelle-0112]
17 Dante Hölle in Kirchen ausgelegt, blos gemalt von Malern 33

 

[register-hoelle-0113]
Trauernde mit Stok ausgehen, unreinlich. 62.

 

[register-hoelle-0114]
Hexentortur 4 Tage, 4 Nächte 26

 

[register-hoelle-0115]
10 Thut wegen Trauer für Man alles zu Nachts, Kisten von Waare 14

 

[register-hoelle-0116]
a 2 Zeichen der trag. Muse Larv. oder Buch. 11

 

[register-hoelle-0117]
3 Seeligsprechung 100 Thaler 36

 

[register-hoelle-0118]
Trauernde unrein, durften von keinem Opfer essen. 35

 

[register-hoelle-0119]
3 Wir kennen die Hölle besser als Himmel 2

 

[register-hoelle-0120]
Voltaire fand mythol. Hölle schöner als unsere. 7.

 

[register-hoelle-0121]
Bei Grabmal des Narzis muste man schweigen. 6.

 

[register-hoelle-0122]
4. Torturwerkzeuge in sines. Garten. 2.

 

[register-hoelle-0123]
Christus freiwilliger Märtyrer. 4

 

[register-hoelle-0124]
3 Tod des Kais. in allen Kurfürstenthümern p. mit Glocken 54

 

[register-hoelle-0125]
Nächtliches Klagen bedeutet Sterb., von ungebornen Kindern. 48

 

[register-hoelle-0126]
Teufel Stigmata die nicht bluten. 54

 

[register-hoelle-0127]
Geduld unter Folter eine Hexerei. 57

 

[register-hoelle-0128]
Glied des Funken giebt und nimt, Schmerzen. 44

 

[register-hoelle-0129]
Sonst Erfrornes Glied schmerzt, wenn Kälte wächst. 64

 

[register-hoelle-0130]
Iucken des rechten Auges bedeutet Weinen, Kopfweh Gewin p 64

 

[register-hoelle-0131]
p Trennung des Stetigen ist Schmerz. Mendelssohn

 

[register-hoelle-0132]
5. Limbus patrum Ort wo die Väter sich bis Höllenfarth Christi befanden, infantum. 1

 

[register-hoelle-0133]
a Schwarzer Rand am vornehmen Trauerpap. breiter p 3

 

[register-hoelle-0134]
Königstod Fahnen Flor, Trommel schwarzes Tuch 4

 

[Manuskriptseite 9]

[register-hoelle-0135]
Hölle Trauer Folter Schmerz

 

[register-hoelle-0136]
7. Tragen sie in Hängenkörben in die Hölle. 2.

 

[register-hoelle-0137]
8. D. Christus Höllenfarth wurden Kain p. aus der Hölle erlöset, Abraham p. hinein. 7

 

[register-hoelle-0138]
Verbrechen über den Tod eines Martyrer zu seufzen. 3

 

[register-hoelle-0139]
Basilides, erlaubt den Märtyrerthod aus zu weichen.

 

[register-hoelle-0140]
a Märtyrer wegennftiger Sünden blos gestraft

 

[register-hoelle-0141]
9. Geständ. vor der Tortur milde Strafe. 4

 

[register-hoelle-0142]
Bei Landestrauer alle schwarz gesiegelt. 2

 

[register-hoelle-0143]
Von der Tort. frei Sold. und ihre Kinder, Säugende, Rasende auch in der intervallis. 3.

 

[register-hoelle-0144]
10. Tortur nur bei Sklaven, Freie Ordalien. 2

 

[register-hoelle-0145]
Selbstmörd. durft. nicht betrauert. 2.

 

[register-hoelle-0146]
a 11. Nahm für den Hund Trauervisitte an. 8.

 

[register-hoelle-0147]
Rubin dunkel, wenn ein Unglük bevorsteht. 5

 

[register-hoelle-0148]
24 Die Hölle hies Nilfheimer 5

 

[register-hoelle-0149]
p Taz*** Fest der Furie hies Furinal; man wagt nicht ihren Namen auszusprechen. 16

 

[register-hoelle-0150]
Die Heliade, Schwester des Phätons, trauerte über ihn so daß sie in Pappelb. verwandelt, nach aus der Rinde Zähne, die Bernstein wurden. 16

 

[register-hoelle-0151]
Die Zoroast. Zypress. war 1400 I. alt. 35.

 

[register-hoelle-0152]
p Schwermuth. Elephanten die alleine leben 41

 

[register-hoelle-0153]
So Orangutang Schwermuth.

 

[register-hoelle-0154]
M p Seufzen gesund, Gähnen ein stärkeres u. gesünderes Seufzen 53

 

[Manuskriptseite 10]

[register-hoelle-0155]
Hölle Trauer Folter Schmerz

 

[register-hoelle-0156]
23. Tasso weinte in seiner Kindheit nie 1

 

[register-hoelle-0157]
24 Eden hies der Helle wegen Hölle. 29

 

[register-hoelle-0158]
Traurigk. Epilepsie. 15

 

[register-hoelle-0159]
Kopfschmerz 1 halbe, Nagel, Kopf

 

[register-hoelle-0160]
Halbseitig nimt mit den Iahr. ab 15

 

[register-hoelle-0161]
Alle Montage hatte ihn einer, konte ohne Schmerzen nicht aufessen. 15

 

[register-hoelle-0162]
Machte d. Schmerz neue Entdeckung der Nerven

 

[register-hoelle-0163]
In Otheiti Stükgen Tuch, Blut u. Thränen über den Todt aufzufassen. 13

 

[register-hoelle-0164]
In Trauer ist die Reiseuniform.

 

[register-hoelle-0165]
23. Freitag in Span. unglükl. Tag. 23

 

[register-hoelle-0166]
Ein Halsband machte jeden Träger unglüklich 24

 

[register-hoelle-0167]
Tragödie kan man in 20 I. machen Komödie 40.

 

[register-hoelle-0168]
Verdamte sind verrükte. 27

 

[register-hoelle-0169]
Garrik Abc so, daß man weint. 77.

 

[register-hoelle-0170]
1. Schmerz, wenn weibl. Ohr durchstochen wird 11

 

[register-hoelle-0171]
23 Nord. hies die trauernde Ecke, kalte durstige Hölle 75

 

[register-hoelle-0172]
22 Jede Nacht mit dem Maint. brachte den Hugenott. neue Qual. 15

 

[register-hoelle-0173]
Pfarrer muste vor Konsist. weil er sagte, Christus sei mit Wehen geboren. 63

 

[register-hoelle-0174]
1 Bankerut. braucht Unglüksfälle, um sich zu rechtfertigen.

 

[register-hoelle-0175]
a Kind. spielen auf Klav. lust. u. traur. Stücke hin=ter einander.

 

[Manuskriptseite 11]

[register-hoelle-0176]
Hölle Trauer Schmerz

 

[register-hoelle-0177]
1. Petrus rieth Christus Leiden ab 50

 

[register-hoelle-0178]
Leute vom Tod erwachten immer traurig 53

 

[register-hoelle-0179]
Nordamerik. sagten dem Feind die Marter 55

 

[register-hoelle-0180]
Entschlaf. auf der Folter 57

 

[register-hoelle-0181]
Beim Furstentod. Glocken täglich geläutet, keine Kirchenmusik Kanzel Fürstenstand schwarz bekleidet. 63.

 

[register-hoelle-0182]
Leiden Christi dramatisch. 62.

 

[register-hoelle-0183]
Verbot Trauerkleid anzulegen.

 

[register-hoelle-0184]
p Bei Betrauern kahl scheeren 17

 

[register-hoelle-0185]
Nuzen des Sturms für den Romanschreiber um jemand vor Seeräubern zu retten.

 

[register-hoelle-0186]
Im Schlaf weinen.

 

[register-hoelle-0187]
22. Gewiss. Affen heissen Heuler 3

 

[register-hoelle-0188]
Kalte und warme Hölle 8.

 

[register-hoelle-0189]
In der Villa Adri. Hölle nachgeahmt.

 

[register-hoelle-0190]
Die Hölle kam immer weiter weg 14

 

[register-hoelle-0191]
Hölle im nördl. Schotland. 20

 

[register-hoelle-0192]
König darf keine Betrübnis zeigen 57

 

[register-hoelle-0193]
Hölle im Mittelpunkt 73

 

[register-hoelle-0194]
21. Die Anverwandten der Gebliebenen giengen in Freude= der a. in Trauerkleidern. 50

 

[register-hoelle-0195]
11. Gieng zum Cheselden, bei Ostwind, weil er mürrisch 29

 

[register-hoelle-0196]
Hölle in 3 Nächten geschaffen, weil vor der Schöpfung 32

 

[register-hoelle-0197]
Beim Tod eines Verwandten schneid. man sich Finger ab 38.

 

[Manuskriptseite 12]

[register-hoelle-0198]
Hölle Trauer Folter Schmerz

 

[register-hoelle-0199]
11. Man mochte die Drusilla beklagen od. sich üb. ihren Tod freuen, bestraft 44

 

[register-hoelle-0200]
Kind weint erste nach 40 Tagen. 48

 

[register-hoelle-0201]
Numa: über ein mehr als 3 jähriges Kind durfte man nicht mehr Monate trauern als es Iahre - überh. nur 12 M. über jed. Eine eher hei=rathende Witwe opfert eine trächtige Kuh. Numa Plutarch.

 

[register-hoelle-0202]
Fegfeuer unter der See - Vulkan - Furcht und Hofnung - so arg als Hölle - an Festtagen Ruhe 65

 

[register-hoelle-0203]
Viele strichen Weinen aus, als Christo unanständig. 75

 

[register-hoelle-0204]
Auflösung des Glas. fängt mit Farbenspiel an. 79

 

[register-hoelle-0205]
Ein Trank der Qual macht daß man sich tödet. 78.

 

[register-hoelle-0206]
2 War d. keine Strafe von Wehr** zu bringen. 3.

 

[register-hoelle-0207]
a p Man hält d. Urangutang stets für traurig 7

 

[register-hoelle-0208]
Vor die Tortur dünnes Essen - ohne Kost des Lebens - mit verbundenen Augen - nakt - durch Verrenkung geheilt 14

 

[register-hoelle-0209]
Blos die Vornehmen dürfen bei fürstlichen Tod trauern 17

 

[register-hoelle-0210]
Man muste den ersten Christen verbieten sich zu Märterthum zu drängen. 18

 

[register-hoelle-0211]
Nennen weinende Figuren bei Epitaph. Thränen. 25

 

[register-hoelle-0212]
Hirschthränen werden zum Gegengift. 27

 

[register-hoelle-0213]
Seufzen ist ein langsameres Einathmen. 34

 

[register-hoelle-0214]
Gesichtszug des Weinens und Lach. liesset sich schwer trennen

 

[register-hoelle-0215]
Oefnung der Hekla für die der Hölle 39

 

[Manuskriptseite 13]

[register-hoelle-0216]
a Jene arab. Wörterbuchsch. zählt 400 Syno=mie für Elend auf und hielt für die 400te, sie zu zählen. Herder.

 

[register-hoelle-0217]
Wir haben wenig Klagpartikeln - o, ach, weh, ha - die Griechen viel., ai, ai ai ai ai, pei, @@@, @@@@@, @@@@, @@@@, @@@@@@@@@@@, Ammonn zu Euripides.

 

[register-hoelle-0218]
30. Ein Verhör hies sonst Vernunft, die Folter, Unvernunft.) Herder 22.

 

[register-hoelle-0219]
Der meineidige Gott liegt ohne Leben 1 Iahr, im Tart: wird v. Schimmel überzogen - noch 9 Iahre andere Strafen - dann wieder zu d. Göttern. 57

 

[register-hoelle-0220]
Man verwünschte zu Homers Zeit den anderen leise, weil d. andre den Fluch auf den Urheber: zurück beten konte. 60.

 

[register-hoelle-0221]
Temperament der vermehrten Willigk. leicht zur Arbeit, so Karl XII in Schwed. Der Schmerz wird Raserei, Epilepsie, Zahnklemme. 74.

 

[register-hoelle-0222]
Thier. die ihre Athemwerkzeuge öfter üben, d. Grunzen, Schreien z.B. Kind, Hund, Schwein schreien mehr wenn sie Schmerz haben als andere, die gewöhnlich schweigen. Pferd Schaafe Kühe. 103.

 

[register-hoelle-0223]
Wer den Furien opferte, muste nüchtern seÿn, kein Wein wurde ihm ausgegoßen. 156.

 

[register-hoelle-0224]
Schwarze Taube, bei Aegyptern, hieroglyphisch eine Witwe. 162.

 

[Manuskriptseite 14]

[register-hoelle-0225]
Hölle.

 

[register-hoelle-0226]
Der jüngere Albinus fühlte ein unerträgliches Geräusch, wenn Leute in seiner Gegend ritten, oft einige Meilen entfernt. 347.

 

[register-hoelle-0227]
Das Conzil von Nizaa, verbot zu Knieen bei dem Gebet am Sontag und Pfingstfeste. Die Moskowiter und die äthiopisch. Kirche verbieten alles Knieen. 368.

 

[register-hoelle-0228]
14. Stephan. war der erste Märtyrer. 8.

 

[register-hoelle-0229]
Nach Toaldo ist der 1ste Ienner weit öfter schlecht als schön 9.

 

[register-hoelle-0230]
Klitschangel ist ein rothes Läppch. über einem Angelhaken - der Frosch geht sogleich zum Läppch. und unterdess. rückt man ihm mit der Angel in die Haut. 16.

 

[register-hoelle-0231]
Pleureuse ist das Vorschiebsel eines weissen Saums am schwarzen Rock und Kleiderermmel.

 

[register-hoelle-0232]
33. Nach. dem südl. Recht soll Galg., Prang. p nicht zu nahe an der Gränze der Iurisdikz. gesezt werden, sond. 24 Ellen ab, damit sie keinen Schatt. in die fremde werfe, auch das Volk bei Exekuz. nicht in diesem stehe. 121.

 

[register-hoelle-0233]
Landsverweisung sonst so strafend, weil man den Landesgott verlor 159.

 

[register-hoelle-0234]
Auf einen kühlen Sommer ein harter Wind, auf trocknem Sommer und Herbst M ein gelinder Wintersanfang - auf warmen Wint. ein heisser trokner Somm. - auf heit. Herbst windiger Winter - auf w. W. ein regn. Frühling - auf regnerischen Frühling ein heit. Sommer - auf heitern Sommer wind. Herbst. 171.

 

[register-hoelle-0235]
Kothjahr Nothjahr - nasse Pfingst. fette Weihnacht - dürre Pfingsten magere
Weihnacht. 173.

 

[Manuskriptseite 15]

[register-hoelle-0236]
Hölle 13

 

[register-hoelle-0237]
33

 

[register-hoelle-0238]
Wen die kleinen Sterne gar nicht gesehen werden wieder trübes Wetter. 177.

 

[register-hoelle-0239]
Regen wenn Regenbogen einen Nebenregenbogen 179.

 

[register-hoelle-0240]
Vor Sturm und Regen schalt See am Ufer wied. Spinweben Federn bewegen sich an windstillen Orten nicht fliegen um 191.

 

[register-hoelle-0241]
Liegt der Thau lang auf dem Gras schönes Wetter; plözl. weg Regen. 194

 

[register-hoelle-0242]
Aureat Nonne in Paris hatte einen Stuhl von 150 Stacheln nach Anzahl der Psalme - las 50 Psalme auf 50 Stacheln sizt stets ab. Jung. 220.

 

[register-hoelle-0243]
Kuttner einen vollen Bus. und stürmische Himelsgegend beisamen z. B. 273

 

[register-hoelle-0244]
Sonst erwartet man in der Adventszeit den jüngsten Tag, doch fast kein Tanz keine Hochzeit. 291.

 

[register-hoelle-0245]
Wenn in den französ. Mysterien. ein Martyr. gegeis. oder Christen gekreuz. wird: so steht zwischen Klammern: hier redet der Nar der Harlekin. um es lustiger zu machen. 344.

 

[register-hoelle-0246]
Der Floh das Hautjucken der Greise, neulich von Willam entdeckt; er vermuthet, daß er auch die Ursache der prurigo formi=cans, die jung. Menschen befält sei 358

 

[register-hoelle-0247]
D. Fegfeuer wurden die Fürsten von den Fürbitten der Unterthan. abhängig gemacht und dad. gezähmt. 394.

 

[Manuskriptseite 16]

[register-hoelle-0248]
14 Hölle.

 

[register-hoelle-0249]
18. Raphael malte gern immer Madonnen, Dürer Kreuzigungen 64.

 

[register-hoelle-0250]
Auf Schrfrichter Schwert Rad, andere Seite Galgen. 69.

 

[register-hoelle-0251]
Köppen: die Maler, um in ihrer Landschaft Schatten zu bringen, wo doch kein schattender. Gegenstand dazu da ist, nehmen Wolke zu Hälfe. 102.

 

[register-hoelle-0252]
Die Handwerker schalten den für unredlich der einen Tarorquierten in die Kur nimt -. 105.

 

[register-hoelle-0253]
Zu schwache Züchtigung hinten giebt dem Kind mehr Reiz als Schmerz. Niemeier. 128.

 

[register-hoelle-0254]
Kreuz bei Prozess. vortragen. 169.

 

[register-hoelle-0255]
Der Oberste darf bei keiner militärischen Exekuzion sein. 193.

 

[register-hoelle-0256]
Novere hat die ganzen Horazier des Corneille blos als einen pantomimischen Tanz aufgeführt. 236

 

[register-hoelle-0257]
34. Waldström: der Negerkapitain so enge die Neger auf dem Schiff - weil immer mehr Sterbende Plaz machen - daß sie nicht lieg. können. 106.

 

[register-hoelle-0258]
Böttiger: d. Alten hatten tragische (aulaea) und komisch. (siparia) Vorhänge, die letzten hatten Karikaturmasken. 180.

 

[Manuskriptseite 17]

[register-hoelle-0259]
Hölle. 15.

 

[register-hoelle-0260]
34 Camper: als ein Missionar den Grönländern die Hölle recht heis malte, sehnten sie sich darnach p 196

 

[register-hoelle-0261]
Ied. Messer, das er brauchte, die Tobakspfeife, Lichscheere glaubte er, würde er sich absichtl. in den Leib stossen. 210.

 

[register-hoelle-0262]
Sprach er im Colleg., diese Citera wird im Les. absorbiert. fiel ihm ein wie die von der Hölle wirst absorb. werden; und so überal die Hölle 211.

 

[register-hoelle-0263]
D. Mystik. Ruysbroek u. a. wolten gern aus Liebe zu Gott ewig verdamt sein. 215.

 

[register-hoelle-0264]
35. In Etrurien jährl. ein Fest, wo die hirpi über glühende Kohlen liefen und daher vom Senat besond. Vorzüge genoß. 5.

 

[register-hoelle-0265]
In Hamb. musten bei d. Haustrauer auch die Trauer=Eimer eimer schwarz bemalt werden, was oft in großen Häus. Wassersnoth bei Zögerung machte. 41.

 

[register-hoelle-0266]
W. der Storch zuerst fliegend erblikt, Glük - stehend Unglük. 51.

 

[Manuskriptseite 18]

[register-hoelle-0267]
16. Hölle.

 

[register-hoelle-0268]
35. Die gut mit den Glauben an die Werkheiligkeit glauben im Himel immer Holz zu spalten, od. Grad zu mahen bis sie gut geworden. 133.

 

[register-hoelle-0269]
Einen Sybariten bekam von Zusehen des Pflügens, als würden ihm die Sehnen zerrissen; da ers ein a. erzählt, bekam dies. Kopfschmerzen. 185.

 

[register-hoelle-0270]
In Schlesien heiss. der mänliche Ruprecht der Popelman weibl. die Popelhole. Sol von Popielus II. einem polnischen grausamen Regenten. 220.

 

[register-hoelle-0271]
Hindus: Böse im Thierleib., die ihm ähnl.. gespert, um sie zu bessern, daß sie in bess. Wohnung können 219.

 

[register-hoelle-0272]
Eine Witwe darf sich nicht mehr mit God und Iuwel puzen, kein Fleisch Fische Butter ess. - nur Waizenbrod, nur einmal täglich - ihr Haar dem Verstorbnen opfern. 223.

 

[register-hoelle-0273]
So oft der Stadt Amphikyen ein Unglük bevorstand bekam der Priester Minervens einen Bart. 260.

 

[register-hoelle-0274]
Als d. h. Laurenz. auf der einen Seite gebraten war, rief er ihn auf die and.
umzudrehen. 265.

 

[register-hoelle-0275]
D. physisch. naturhistorische, chemisch. Autoren waren stets sanften und heitern Gemüths; die politischen, moralisch. p trübe und wild, weil jene die Natur studiert, diese das Geselschaft 303.

 

[register-hoelle-0276]
Jed. grosser Kumm. Laxanz Blutverlust giebt höchste Erregbarkeit. 383.

 

[Manuskriptseite 19]

[register-hoelle-0277]
Hölle.

 

[register-hoelle-0278]
17. Zuchthaus: Stein sägen, Haufen klopfen, Marmor polieren, Brillen schleifen, Färbeholz raspeln 21.

 

[register-hoelle-0279]
Ein Scharfricht. heirath. stets die Tochter eines andern. 263.

 

[register-hoelle-0280]
Kind vor dem Einschlafen am verdrüslichsten p 284.

 

[register-hoelle-0281]
Nach dem längsten engl. Trauerspiel noch ein lustiges Nachspiel. 300.

 

[register-hoelle-0282]
Autenrieth: man solte alle gewisse älteren Versuche von Thieren samlen, um sie nicht unnöthig wieder von neuen zu martern 309.

 

[register-hoelle-0283]
Kathol. Sprichwort: Desperatio facit triplex M, Monachum, Militem, Maritum 518.

 

[register-hoelle-0284]
Sage: eine Wöchnerin müsse gegen Schweis haben 562.

 

[register-hoelle-0285]
Schauspieler probieren Vormittags. 563.

 

[register-hoelle-0286]
Die Psalme sind die lyr. Anthol. der Hebräer; aber von 150 enthalten mehr als die Hälfte blos Iammer und Klag. Die Wette in den Studien von Daub. 63

 

[register-hoelle-0287]
Bakon: Die Verheißungen des A. T. bestehen in Glükseligkeit, die des N. T. in
Widerwätig. Stael.

 

[Manuskriptseite 20
leere Seite]