Navigation
 
Wunde
Seiten 20 | Einträge 142
 

[Manuskriptseite 1]

[register-wunde-0001]
2 72

 

[register-wunde-0002]
162

 

[register-wunde-0003]
Wunde

 

[Manuskriptseite 2
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 3]

[register-wunde-0004]
Wunde1.

 

[register-wunde-0005]
3 Das Bedorn verwundet bei Wind d. Bäume 371.

 

[register-wunde-0006]
2. D. Lerchenschwamm kann m. zu Wunden u. z. Zunder brauchen 238.

 

[register-wunde-0007]
Pythagoras wuste, daß er vor seinem Leben verwundet 6.

 

[register-wunde-0008]
D. König in Mandigo trägt gegen Wund. festmachende Papiere von Priestern 10.

 

[register-wunde-0009]
D. Schwarzen in [M] Widah kauft eine reiche Frau auf dem Todtenbet fremde Sklavinnen z. Huren für das gemeine Wesen, um im Himmel desto mehr Lohn zu erhalten ie mehr Huren. 10.

 

[register-wunde-0010]
Dörfer feil für Häuser 11.

 

[register-wunde-0011]
(Kandidaten ziehen ihre Kleider beim Vo** aus, um ihre Wunden zu zeigen 15.

 

[register-wunde-0012]
Pisistratus verschaft sich eine Leichenwache durch freiwillige Wunden 21.

 

[register-wunde-0013]
Die Trauernden in Otahaita dürfen ieden verwunden 50

 

[register-wunde-0014]
Eingeschnittene Narben die Pflanzen Sterne pp bedeuten 50.

 

[register-wunde-0015]
B. Visitiren d. Wunden bringt man d. Pazienten in d. Stellung in der er d. Wunden
erhalten 52

 

[register-wunde-0016]
In der Trauer verwundete d. Jude sich 53.

 

[register-wunde-0017]
Spanier Amerikaner für Götter bis sie verwundet wurden 57

 

[Manuskriptseite 4]

[register-wunde-0018]
2 Wunde

 

[register-wunde-0019]
10. Wegen einer Kopfwunde Pabst Klemens II ein ausserordentliches Gedächtnis 77.

 

[register-wunde-0020]
Wegen abgehauenen Schwanz schneller Zunehmen d. Lämmer 90.

 

[register-wunde-0021]
Verwundung bei vollem Magen nicht so schädlich, Knabe wurde durch d. Erbrechen b. einer grossen Mangenwunde geheilt 166.

 

[register-wunde-0022]
Greise bekamen eine 3 Reihe Zähne, die sie selbst wegen Verwund. d. Zahnfleisches nehmen fassen 108

 

[register-wunde-0023]
27. Der Verwundete in Zweikampf wurde vor dem Tod geköpft 60.

 

[register-wunde-0024]
Araber heilen ihre Wunden nur mit Erde 234

 

[register-wunde-0025]
Rehe leiden wegen Abscheu d. Fleischnahrung kem verwundetes unt. sich 239.

 

[register-wunde-0026]
Für d. Ehron Hund, der e. Wunde lekt, mus b. Ausschar mit d. Leben stehen 262.

 

[register-wunde-0027]
Wählte d. Thomas die Hand in d. Wunde legend. 294.

 

[register-wunde-0028]
11. Spartanerinnen zälten d. vordern und hintern Wunden 2.

 

[Manuskriptseite 5]

[register-wunde-0029]
Wunde 3.

 

[register-wunde-0030]
11. Im Augenblik d. Verwundung ist d. Betrunkene nüchtern. 11.

 

[register-wunde-0031]
Man verwundet Drohnen damit d. Drohnenmord angeht 37.

 

[register-wunde-0032]
D. wilden manbaren Mädgen verwund. sich 38.

 

[register-wunde-0033]
Dentalus vorne 45 Wunden hinten keine 41.

 

[register-wunde-0034]
D. Thiere erholen sich leichter von Wunden als dies Menschen. 54.

 

[register-wunde-0035]
Bei Wunden d. Zwerchfel Tod an Lachen 72.

 

[register-wunde-0036]
9 Mit Seide die Wunden zunähen 10.

 

[register-wunde-0037]
Traian zerreist s. Rok zu e. Bandage für verwundete Soldaten 15.

 

[register-wunde-0038]
Sties d. Leichnam Deg. d. d. Leib um Heiden d. Stichwunden zu zeigen amputiert einen Arm 24.

 

[register-wunde-0039]
Verwundete Pferde werden erstochen 31.

 

[register-wunde-0040]
Bauern brauch. d. Ringpetschaft b. Prügeln zum Verwunden 39.

 

[register-wunde-0041]
19. In der Schlacht bei Lastraare nicht einmal 1 Verwundeter. 11.

 

[register-wunde-0042]
Im 16. Jahrh. viel Todtschläge und Wunden, solten Diebstäle Scheltwort od. trokne
Schläge 20.

 

[register-wunde-0043]
Verstopfen d. Wund. des gefang. Seehundes mit Pflok um sein Blut zu bekommen 40.

 

[register-wunde-0044]
D. metallne Safran verlezt wed. Auge noch Wunden aber im Magen heftiges Erbrechen 48.

 

[Manuskriptseite 6]

[register-wunde-0045]
4. Wunde

 

[register-wunde-0046]
20. B. einig. Südamerikanern wird d. Anführer nach d. Zahl d. Wunden gewählt 8.

 

[register-wunde-0047]
Stich d. Hornisse hat in sich noch 3 andere 4fache Wunden

 

[register-wunde-0048]
19. Nur da verwundbar wo d. Haut d. nä*** Löwe ein Loch hatte 77.

 

[register-wunde-0049]
20 Im 15. Säk. wurde d. Jatäl. miteinander handgemein, ohne zu verwunden 28.

 

[register-wunde-0050]
8. Ablaktiren d. Wunden der Bäume 12

 

[register-wunde-0051]
Alte verwundete Soldaten in Engl. und Frankr. v. d. Klöstern ernährt 22.

 

[register-wunde-0052]
Körper wird ausgegraben, ob an e. Wunde gestorben 25.

 

[register-wunde-0053]
Kein mit blutigen Füssen gekelteter Wein zum Trankopfer 33.

 

[register-wunde-0054]
Orion richtete sich b. der Laterne daß ihn kein Thier verwunden könne, lies ihn durch Skorpion erbeissen. 46.

 

[register-wunde-0055]
In d. Wunden der Ermordeten wird das Gewehr gelassen, um zu sehen ob es die Wunden ausfülle 53.

 

[register-wunde-0056]
Kaiser Friedrich II lies d. Soldaten Wunden wie ein Kreuz *** 7. 57

 

[register-wunde-0057]
In

 

[register-wunde-0058]
In Preusen wird d. Mörder hingerichtet, auch wenn d. Verwundete 9 Tag. nach der Wunde stirbt 59

 

[Manuskriptseite 7]

[register-wunde-0059]
Wunde. 5.

 

[register-wunde-0060]
Einen starkverwundeten zu tödten ist Todtschlag 95

 

[register-wunde-0061]
Nach einigen kann d. Verwundete auch seine Verunstaltung in Ausschlag bringen und wegen Narben Geld fordern 100.

 

[register-wunde-0062]
30 Auf den Inseln im Südmeer, eine Pflanze daran Blätt. in warmen Wass. gewaschen aufgelegt das Blut aussaugt - man nimmt sie zum Aderlaß. 343.

 

[register-wunde-0063]
Die Schnitte müssen schnell am Stein gemacht werden, damit die Rinde sie schnell überziehe.

 

[register-wunde-0064]
In Engl. bezeichnen Balbiere ihre Häuser mit schräg in die Luft gestekten Stangen oder Lanzen, die Deutschen mit Balbierschüss., jene mit Lanzetten. 111.

 

[register-wunde-0065]
Die alten Statuen sind meist an den Nasen beschädigt 154.

 

[register-wunde-0066]
Der Mensch bei dem Aderlas mus den Stock drehen damit es besser läuft, eben dazu dient auch das Abwischen mit dem Schwamm. 236.

 

[register-wunde-0067]
Bei dem Aderlaß am Kopf p wird der Hals mit einem Tuch zugezogen vorh. - er muss Kopf bücken zum fließen. 237.

 

[register-wunde-0068]
Den Hund läßt man zur Ader eh die Somerjagd angeht. 238.

 

[register-wunde-0069]
18. Schüler stellen sich nasenblut., um hinaus zu kommen wegen nicht könen der
Lekzion 282.

 

[Manuskriptseite 8]

[register-wunde-0070]
6. Wunde.

 

[register-wunde-0071]
18. Der Mensch

 

[register-wunde-0072]
Risse des Diamanten werden mit Knoblauchssaft oder Spickaal ausgefüllt; zur Entdeckung dessen legt man sie in Brantwein. 223.

 

[register-wunde-0073]
34. Büfel heilen Wunden durch Wälzen im Morast 198

 

[register-wunde-0074]
35. Im Orient wird man nur an den Gliedern verstümelt von der Iustiz die man doppelt hat. 1[8] 95.

 

[register-wunde-0075]
Ein guter Schweishund jagt erst das gesunde Wildpret wegen und sucht dan die Fährte des angeschossenen Thiers 342.

 

[Manuskriptseite 9]

[register-wunde-0076]
76

 

[Manuskriptseite 10
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 11]

[register-wunde-0077]
Wunde 7

 

[register-wunde-0078]
1 Man verwundete eigne Drohnen um sie tol zu machen 1.

 

[register-wunde-0079]
Bei d. Nase am verwundbarsten 18.

 

[register-wunde-0080]
Wunden eines Hundsbis mus solange als möglich offen gehalten werden, und eben so sehr erweitert

 

[register-wunde-0081]
In Liefland schlägt d. Bauer mit Deichsell Eisen bei Menschen und Thieren Ader 6.

 

[register-wunde-0082]
Ohne Vorhaut geborne Kind. werden von d. Iud. nur leicht verwundet 21.

 

[register-wunde-0083]
Aderlas sündlich, da Got das Blut vergiessen ver[t]bot 28.

 

[register-wunde-0084]
Schweisiagd, v. das Wild erst angeschossen wird, damit der Jagdliebhaber es desto leichter verfolgen kann 46.

 

[Manuskriptseite 12
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 13]

[register-wunde-0085]
Wunde 5

 

[register-wunde-0086]
9. Auf d. giftigen Wunde zundet man Schiespulver an 7.

 

[register-wunde-0087]
Man sol nicht alle klein. Insekten die uns stechen auf d. Wunde zerdrücken 7.

 

[register-wunde-0088]
Gefährliche Wunden entstanden von d. Stichen einer Nadel, womit man faulende Leichen zunähte 7.

 

[register-wunde-0089]
D. Schlangenhaut zieht d. Splitter aus Wunden 8.

 

[register-wunde-0090]
Wunden werden d. Kinder durch ihren Schweis Urin geheilt 18

 

[register-wunde-0091]
Was vom h. Kreuz weggeschnitten wird ersezt, die wieder d. d. Wunden 11.

 

[register-wunde-0092]
Todesstrafse ein Thier zu verwunden, vor d. König d. Perser. 13.

 

[register-wunde-0093]
8. Eine Starkverwundeten tödten ist Todschlag 95.

 

[register-wunde-0094]
Nach einigen kann d. Verwundeten auch sie Verunstaltung in Anschlag bringen und wegen Narben Geld fordern 100

 

[register-wunde-0095]
9 D. Verstümlung eines Sklaven, der als Zeuge auf der Folter gebracht wurde muste entschädigt werden 15.

 

[register-wunde-0096]
Alexander verwundet in Herabsteigung d. Liso** an den Kopf, sezt das di[a]e den es zur Stillung d. Bluts als ein Zeichen seine künftigen Wunden auf 39.

 

[register-wunde-0097]
Verstümelten Seelig werden mit ersezten Gliedern auferstehen 59.

 

[register-wunde-0098]
Löwe kent unter vielen seinen Verwunder 62.

 

[register-wunde-0099]
Bei d. Gothen war der Arzt zugleich Wundarzt 57.

 

[register-wunde-0100]
Man sezt sich vor, im Schlaf einen verwundeten Arm zu schonen 71.

 

[register-wunde-0101]
Rothes Kleid d. griechischen Soldaten zur Verhelung der Wunden 73.

 

[register-wunde-0102]
Katholiken richten ihr Gebet an d. verschiedenen Wunden Christi 79

 

[register-wunde-0103]
Nach ihnen machten die Dornen 7te Wunde 79.

 

[Manuskriptseite 14]

[register-wunde-0104]
6 Wunde

 

[register-wunde-0105]
9. Gotlose stehen mit ihrer Verstümlung auf. 85.

 

[register-wunde-0106]
Bei einer blutig gelekten, Hand mordet Tieger Herrn

 

[register-wunde-0107]
Einen, der eine grosse Nase haben glaubt, hielt man eine Ochsenleber an sie und verwundet sie und geheilt 87.

 

[register-wunde-0108]
Bei Verwundung des Gehirns leiden Nerven der entgegengesezten Seite 89.

 

[register-wunde-0109]
Kirchenversamlung zu Tours im Iahr 1163 untersagt Aderlass 9*

 

[register-wunde-0110]
Franzosen lass. auch Kinder zur Ader 96

 

[register-wunde-0111]
Ein u**** Bad zur Stärkung darf nicht ohne Aderlas gebraucht werden 96.

 

[register-wunde-0112]
12. 8 Jahre nach d. Hundsbis stelt sich d. Einbildung an der Wunde sei Schmerz und Hundgeruch vor 2.

 

[register-wunde-0113]
Chez les essaleur, wo keine Versöhnung ist, uverwundet d. Mörder einen einen anderen Begegnenden, weil er gewis von dem Verwandten des Ermordeten getödtet wird 10.

 

[register-wunde-0114]
Durch einen Aderlas erhebt sich der 6te Theil alles Bluts gegen d. Kopf 20.

 

[register-wunde-0115]
Aderlas ist nur im Anfang d. Krankheit gut 21.

 

[register-wunde-0116]
10 Das verwundete Wild gehört dem der es fängt nicht der es anschöst 2*

 

[register-wunde-0117]
Insekten wegen Gleichgültigkeit b. Verwundung wenig oder gar keine Empfindung 58.

 

[register-wunde-0118]
Eine Grössere macht schwarzen Staar, heisen Brand an Wunde

 

[register-wunde-0119]
Furcht macht Wunden gefährlicher 66.

 

[register-wunde-0120]
Seele ergänzt d. Körper bei Wunden. 68.

 

[register-wunde-0121]
In Gehirnwunden lief das Eiter oder Blut durch die Ohrenwunden

 

[register-wunde-0122]
Arabische Barbiere sind bis an Elbogen aufgeschürzt, damit man ihre Narben sehe 71

 

[Manuskriptseite 15]

[register-wunde-0123]
Wunde. 7.

 

[register-wunde-0124]
33 In Neuseland sind Zähne Ohrengehante 210.

 

[register-wunde-0125]
18. W. unter das Bett ein Fas mit frischem Wass. sezt, wird Durchliegen verhindern. 26.

 

[register-wunde-0126]
Da in Engl. jeder für Amputazion eines Beins 2 Guinan bekomt: so desto häufiger wo es leicht Wunde. Einer nahm im Gefecht das unrechte Bein ab, das a. geheilt Ein solch. Matros. darf d. ganz Engl. betteln. Fremd. 192.

 

[register-wunde-0127]
Ein Roßhaar unter über den Huf an der Junktur praktiz., damit das Pferd hinkend schiene - weg=genommen, hinkts nicht. 247.

 

[register-wunde-0128]
17. Die Engl. wil nicht nur Bären tanzen, auch gehezt sehen. 26.

 

[register-wunde-0129]
Landesvater heissen auch ein Loch im Hut; sonst Ehre, wenn dabei recht viele Löcher eingebohren waren 50.

 

[register-wunde-0130]
Dem Pferd wehrt man mit Wedel die Fliegen nur ab, wen man ihn zur Ader lässet. 179.

 

[register-wunde-0131]
Dem Gestange schneidende Instrumente nehmen 181.

 

[register-wunde-0132]
Spiesser verwunden mehr als ein vielendiger Hirsch 274.

 

[register-wunde-0133]
Mit Kuhmist bedekt man die Stelle wo im Frühling der W*** geschminkt 366.

 

[Manuskriptseite 16]

[register-wunde-0134]
Wunde.

 

[register-wunde-0135]
17. Auf Laubth. macht man Schnitt und Stich in das königl. Brustbild. 388.

 

[register-wunde-0137]
Frankreich: "Verwundet. nicht, ob wohl ein Fieberkranker liegt sich wund, weil hier die Arganis. gews** ist und die Geseze der Stadt Natur mehr eintreten 647.

 

[Manuskriptseite 17]

[register-wunde-0138]
80

 

[Manuskriptseite 18
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 19]

[register-wunde-0139]
81

 

[Manuskriptseite 20
leere Seite]