Navigation
 
Faszikel V-Nat-02-1793-1795
 

Transkription und digitale Edition von Jean Pauls Exzerptheften

Vorgelegt von: Sabine Straub, Monika Vince und Michael Will, unter Mitarbeit von Christian Ammon, Kai Büch und Barbara Krieger. Universität Würzburg. Arbeitsstelle Jean-Paul-Edition (Leitung: Helmut Pfotenhauer)

Förderung: Fritz Thyssen Stiftung (11/1998-12/2000) und Deutsche Forschungsgemeinschaft (01/2001-12/2005)
Projektleitung: Michael Will
Gesamtleitung: Helmut Pfotenhauer

Transkriptionsgrundlage: Nachlass Jean Paul. Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Fasz. V, Reihe "Natur", Band 2

Bearbeitungsschritte:
16.09.2002 CA Beginn der Transkription
08.10.2002 CA Ende der Transkription
21.11.2002 MV Erste Korrektur
22.11.2004 MV Autopsie Berlin
01.11.2005 MIWI Revision und Vorbereitung Online-Update
14.04.2010 CMC Zweites Online-Update

 

[Titelblatt]

2.

November.

1793.

 

[Manuskriptseite ohne Zählung]

[V-Nat-02-1793-1795-0001]
Die perennierende Sonnenblume (helianthus multiflorus. L.) wächst Manshoch, gefülte, gelbe Blumen, geruchlos, blüht bis an Winter. Lueder.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0002]
Napellus (aconitum Nap. L.) blaue in einer Pyramide Manshoch geruchlos hinaufwachs. Blume.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0003]
Der Hauptknopf des Hauptstengels der Nelke bringt die gröste Blume - die Nebenknospen mus man daher abbrechen.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0004]
Nur die Erde, nicht die Blätter der Nelke mus man begiessen - nie in Sonnenschein - nicht einmal wenn die Töpfe noch warm.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0005]
Die Nelke treibt an der Sonnenseite mehr Wurzeln und Ableger. Daher hat sie gegen den Stab zu, der die Sonne nimt, minder.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0006]
Eine sehr beregnete Blume, Nelke p. verliert ihre Farbe.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0007]
Ein stark angefastes Tulpenblat bekomt eine schmuzige Farbe.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0008]
Eine kranke Aurikel im Topf stirbt, wenn sie nicht in die freie Erde gesezt wird |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0009]
Das spanische Gras sieht wegen seiner weissen Streifen wie Band.

 

[Manuskriptseite 2]

[V-Nat-02-1793-1795-0010]
Nicht die Nachtkälte, sondern die Taghize zerstört Pflanzen, daher vom Kohl nur Blätter erfrieren die nicht mit Schnee bedekt sind |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0011]
Auch das geht selten aus, was keine Morgensonne hatte

 

[V-Nat-02-1793-1795-0012]
Damit kein Begiessen an die Blume komme, sezt man den Topf in ein volles Geschir, von unten auf einsaugend. - |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0013]
Jedes gelbgewordene Blat mus man selbst abnehmen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0014]
Im Winter mus man nicht mit warmem Wasser begiessen|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0015]
Giebt 2fach, 3=, 4fach, volkommen gefülte Tulpen |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0016]
Im Januar mus man d bei gutem Wetter die vom Frost erhobenen Pflanzen niederdrücken.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0017]
Aurickel, Nelken, Tulpen wenn sie blühen mit einem Verdek gegen Sonne und Regen von 9 Uhr im Juli bis 5. zu schüzen.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0018]
Im Mai sezt man an Tulpen und Nelken Stäbe zum Anbinden|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0019]
Im Mai gräbt man Maiblumen aus den Wäldern aus und pflanzt sie auf ein schattiges feuchtes Beet im Garten |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0020]
Im Junius pflükt man die Blüten des Rosmarin aus.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0021]
Im Juli öfnet man die Knospen der Nelken, damit sie nicht bersten, mit einem spizen Federmesser.

 

[Manuskriptseite 3]

[V-Nat-02-1793-1795-0022]
Sommerblumensamen blühet eher (z B. flos Adonis, oculus Christi p) wenn man zugleich mit säet wolriechende Erbs., Mohn, Rittersporn |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0023]
Im Nov. legt man die Nelkentöpfe, worin man im freien Garten Nelken durchwintern wil, auf die Seite, damit keine Vormittagssonne sie treffe.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0024]
Im Winter Morgensonne so schädlich als nüzlich im Sommer.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0025]
Der Goldlak, Winterlevkoje und Seeviole stirbt vom Wind hin und hergetrieben, weil die Bewegung die Rinde über der Erde ablös. - daher man sie festbinde |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0026]
Die holländischen Aurikeln (od. Luiker) die auf ihren Blättern keinen Puder haben u. deren Schönheit in der Schattierung besteht - die englischen haben weissen Puder - beide verlieren d. Reg. und Sonne |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0027]
Zur Blumenerde taugt Erde aus holen Bäumen - vermodertes feines Unkraut - Erde vom Steinpflaster - aus Ställen - Zw abgeschornen Zweige von Hecken, Buchsbaum die beste.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0028]
Throngerüst bei einer Huldigung

 

[V-Nat-02-1793-1795-0029]
Aufwachen weil man im Schlafe redet

 

[V-Nat-02-1793-1795-0030]
Kissen der Todten mit Heu gefült

 

[V-Nat-02-1793-1795-0031]
Die Fackeldistel blüht prächtig in einer Stunde der Nacht u. welkt vor Sonnenaufgang. Forster.

 

[Manuskriptseite 4]

[V-Nat-02-1793-1795-0032]
Um die Sterne zu sehen, mus man vorher im Dunkel gewes. sein

 

[V-Nat-02-1793-1795-0033]
Man lässet d. Fixstern vor dem Teleskop vorübergehen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0034]
Die Malerei giebt einem schwebenden Körper entweder Flügel oder eine Wolke.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0035]
Gartensaal aus grünen Wänden, oben offen, 8 Gänge dahin 37/5

 

[V-Nat-02-1793-1795-0036]
Unser eigener Bliz tödtet uns. Hinter hohen Dingen und in Holwegen ist man sicher.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0037]
Ueberschwemmungen besudeln die Brunnen, man mus sie ausfegen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0038]
Berg= Feld, und Wassernachtigallen die am längsten singen

 

[V-Nat-02-1793-1795-0039]
Eine Musik, die weggetragen wird

 

[V-Nat-02-1793-1795-0040]
Unauflösbare, farbige, milchige auflösbare Nebelflecke

 

[V-Nat-02-1793-1795-0041]
In 1/4 Stunde giengen 116,000 Sterne d. das Feld seines Teleskops.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0042]
Jede Jahrszeit im Mond 3 Tage 3 Nächte

 

[V-Nat-02-1793-1795-0043]
Wenn der Nebel fält, zuerst oben hel.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0044]
Bei schnellem Einheizen am Fenster nur Sterne, langs. Blumen gefroren.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0045]
Grünes Moos Anlas zum Haar des Wassermanns 43/4

 

[V-Nat-02-1793-1795-0046]
Unser Intervallsystem ist falsch, doch angenehm | 45

 

[V-Nat-02-1793-1795-0047]
Kirche dunkel.|

 

[Manuskriptseite 5]

[V-Nat-02-1793-1795-0048]
Auch a. Edelsteine mit Demantstaub schleifen | 27

 

[V-Nat-02-1793-1795-0049]
Regen wenn man die Glocken weit hört.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0050]
Hand beräuchern bei Bienen | 26

 

[V-Nat-02-1793-1795-0051]
In der Nacht sind Gärten schädlich wegen Luft

 

[V-Nat-02-1793-1795-0052]
In einem sphärischen gläsernen rothen, grünen p. Spiegel erscheint alles roth grün p.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0053]
Wenn ein Stern aus dem Sonnenstral vorrükt, heisset es ortus heliacus - hineinbirgt, occasus h.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0054]
Ein Stern hat im Horizont die größte Parallaxe.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0055]
Grösse der Sonnenwolken.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0056]
Mit blauen, rothen, grünen p. Gläs. im Fernglas kan man in die Sonne sehen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0057]
Tschirnhausen: bei Anfang der Sonnenfinsternis fängt das Sonnenlicht an zu zittern da, wo der Mond einrükt - Wolf: zitterte auch, da sie aus Wolken am Horizont vorbrach. Wolf

 

[V-Nat-02-1793-1795-0058]
Wolf: bei dunstiger Luft sehen Sonne und Mond im Horizont oval aus. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0059]
Newton: der Mond bewegt sich um seine Axe in so langer Zeit als er um die Erde geht. |.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0060]
Wenn Jupiter Trabanten zwischen ihm und der Sonne stehen: scheinen sie runde Flecken zu sein |

 

[Manuskriptseite 6]

[V-Nat-02-1793-1795-0061]
Die kleinern Planeten verdecken der Erde die gröss. - Planeten die Fixsterne |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0062]
Saturn, Jupiter und Mars sind der Erde am nächsten, wenn sie der Sonne entgegengesetzt sind. | °~° Planetenzeichen siehe Abbildung

 

[V-Nat-02-1793-1795-0063]
Kanonenkugeln hörten bei seinem Kopf auf.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0064]
Spizen der Thürme werden magnetisch

 

[V-Nat-02-1793-1795-0065]
Perlen durch Anbohrung 83/6

 

[V-Nat-02-1793-1795-0066]
Im Winter fruchtbare Bäume wie unfruchtbare.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0067]
Der über die Erde laufende Schatten des Monds

 

[V-Nat-02-1793-1795-0068]
Je vielsylbiger das Echo desto weiter 59/6.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0069]
Mit Phosphor geschriebene Buchstaben am Tage d. Rauch, Nacht d. Licht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0070]
Stab bei Aderlass

 

[V-Nat-02-1793-1795-0071]
Gottesacker zu Wall brauchen

 

[V-Nat-02-1793-1795-0072]
Göthe: in Italien bettelte eine Frau deren Gesicht verschleiert, mit einem Kind auf dem Arm.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0073]
Gegen Basilisk Spiegel eines Deliquenten angehangen

 

[V-Nat-02-1793-1795-0074]
Echo macht Schus zum Donner, die Musik leiser.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0075]
Etliche Fröste vor der Weinlese machen die Trauben dünschalig und süs.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0076]
Die Entfernung der Sonne wird desto grösser je genauer man sie bestimt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0077]
Mensch von Bliz getödtet kein Zeichen der Beschädigung

 

[Manuskriptseite 7]

[V-Nat-02-1793-1795-0078]
Todte schwerer als Lebende, Schlafende als Wachende 59/6

 

[V-Nat-02-1793-1795-0079]
Blutlampe 59/6

 

[V-Nat-02-1793-1795-0080]
Das Springwasser spielt mit einer darauf liegenden holen Kupferkugel wie mit einem Bal -

 

[V-Nat-02-1793-1795-0081]
Canäus konte nicht mit Bäumen niedergeschlagen werden, sondern wurde stehend in die Erde gedrükt 63/6

 

[V-Nat-02-1793-1795-0082]
Je dunkler die cam.obs. desto heller bildet sich das Aeussere ab.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0083]
In der Schlangengrotte schlafend von Schlangen bedekt, 66/6

 

[V-Nat-02-1793-1795-0084]
Goldsoluzion in Kohlenstaub, oder doppelter Boden | 65.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0085]
Nachtraubvögel haben den leisesten Flug 58/11

 

[V-Nat-02-1793-1795-0086]
Man legt die Steine beim Bau so wie im Bergwerk sie waren. 78/11

 

[V-Nat-02-1793-1795-0087]
Glases Auflösung begint mit einem Farbenspiel. 79/11

 

[V-Nat-02-1793-1795-0088]
Sonnenuhr zeigt auch im Mond; ab. nur wechselnd richtig

 

[V-Nat-02-1793-1795-0089]
Den untern Göttern schweigend geopfert, zu Nachts, schwarze Thiere 80/6 20/11 unfruchtbare Th., verhült, unverständlich

 

[V-Nat-02-1793-1795-0090]
Brenspiegel an Edelsteinen üben.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0091]
Rosenwass. verliert zu Rosenblütenzeit Geruch 3/11

 

[V-Nat-02-1793-1795-0092]
Ohnmacht bei Verblutung hindert diese.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0093]
Komet läuft am schnelsten bei der Sonne, langs. fern.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0094]
Der Geist umschwebt den Ort wo einer sterben sol 13/11

 

[Manuskriptseite 8]

[V-Nat-02-1793-1795-0095]
Nicht über 7 Finsternisse; nicht unter 2 Sonnenfinsternisse. Nach 19 Jahren sie in gleicher Ordnung wieder. 13/11.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0096]
Kinder werden wie bei uns lebende in Paris von Kindern getragen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0097]
Wachsbilder in der Westmünsterabtei.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0098]
Bienenkörbe werden zu Nachts verfahren.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0099]
Wurzel u. Stam aus 1 Spize.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0100]
Dekorazionsmalen mit unförmlichen Strichen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0101]
An den Polen gehen keine Sterne unter. 15/11.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0102]
Auf Spizbergen sieht Sonne ohne Glanz 15

 

[V-Nat-02-1793-1795-0103]
Im Polar Winter Mond nicht unter.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0104]
Harpfe bei Tod Trauertöne. 14/11

 

[V-Nat-02-1793-1795-0105]
Waffen der Helden im Augenblik des Todes blutig 14

 

[V-Nat-02-1793-1795-0106]
Der Weg von Katanea bis Messina ist wenn der Aetna speiet eine Aschenstrasse. Bartels

 

[V-Nat-02-1793-1795-0107]
Die Hernhuter sagen "Heimgehen"

 

[V-Nat-02-1793-1795-0108]
Das Mondkraut oder Mondraute (Osmunda lunaria) vergeht und entsteht in 2 mal 24 Stunden. Goeze.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0109]
Nebel wird zu buntem Thau

 

[V-Nat-02-1793-1795-0110]
Auf den Alpen sieht man Regenbogen ganz und Länderabbilder in der Luft

 

[V-Nat-02-1793-1795-0111]
Nebel im März Gewitter

 

[V-Nat-02-1793-1795-0112]
Die Braut stirbt, wenn die angeheftete Krone abfält. Göz Allerlei

 

[Manuskriptseite 9]

[V-Nat-02-1793-1795-0113]
Am trüben Wasser sieht man den Regen auf den Bergen

 

[V-Nat-02-1793-1795-0114]
Die Nachtigal schlägt oft schon auf dürren Aesten, unbelaubt

 

[V-Nat-02-1793-1795-0115]
Der nächtliche Schwanengesang bedeutet in Island Thauwetter. Olaffen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0116]
Insel auf dem Rhein mit einer Meierei mit Weide.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0117]
Das Bellen, Jagen ohne Kopf des wilden Jägers wüthenden Heers.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0118]
Wenn nur die Stirn unbedekt ist, vom Vampyr gebissen

 

[V-Nat-02-1793-1795-0119]
Mensch hat in wärmsten und kält. Ländern einerlei Blutwärme.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0120]
Die Venus entfernt sich nie über 47° von der Sonne, Merkur nie über 28°, daher keine Opposizion mit ihr. Wenn die Venus am weitesten von der Sonne ist, scheint sie als Abend= das 2te mal als Morgenstern; bei der 2 Konjunkzion verliert sie sich in den Stralen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0121]
Die Sonnenfinsternis wird von den Abendländern früher, von den Morgenländern später gesehen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0122]
Im pol. Steinsalzbergwerk lässet man Pfeiler von Salz stehen zum Halten, an den Köpfen die Lichter, weisse Kleider und rothe Binden.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0123]
Die Juden und Neu Griechen verstopfen alle Oefnungen der Leiche, schneiden ihr die Nägel ab - eine Scherbe auf Mund und Augen gelegt, hölzerne Gabel in die Hand gegeben, zugemachtes Schlos ins Grab gelegt, Säklein mit Erde unter den Kopf.

 

[Manuskriptseite 10]

[V-Nat-02-1793-1795-0124]
Der Kanarienvogel singt im Winter z früh so bald Licht da ist.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0125]
Die Nachtigal schlägt am stärksten bei einem Konzert, bei Reden - schlug sich bei Konzert. oft tod - die mit der schwächsten Stimme im Garten weicht der anderen. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0126]
Nach Süden im Frühling reisen, wo man neb von Knospen zu Blüten - Abblüte - Früchten komt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0127]
Die Aegypter, Griechen machten, malten einen Schmetterling auf e Leichensteine, Urnen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0128]
Sterne scheinen d. Nordschein.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0129]
Ueber dem Abend Thor von Cherson steht: "εις βυζαντειον" das ist der Weg nach Byzanz.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0130]
In heiterem Wetter blos sieht man die Spizen ferner Berge und das Lasur des Meers.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0131]
Eisberge schmelzen unten, wachs. oben *

 

[V-Nat-02-1793-1795-0132]
Scheinsonne rükt mit der anderen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0133]
Die Sonnenflecken sind am meisten am Sonnenäquator, an den Polen keine. Rösler.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0134]
Bei zunehmendem Licht ist die Abendseite des Monds erleuchtet - abnehmend. Morgenseite.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0135]
So lang sein Licht zunimt, geht er der Sonne nach, bei abnehmendem vor.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0136]
Unt. der Sonnenfinsternis brennen Brengläser minder.

 

[Manuskriptseite 11]

[V-Nat-02-1793-1795-0137]
Weiber strecken die Hand stum aus zum Betteln. 2/1 g

 

[V-Nat-02-1793-1795-0138]
Berge nehmen ab, Eisberge zu.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0139]
Meer scheint stürmisch grösser als ruhig

 

[V-Nat-02-1793-1795-0140]
In Bergwerken bleiben Pfeiler zum Halten stehen. 23/16.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0141]
Ungewöhnliche Fische, unterirdische Thiere Mäuse kommen vor Erdbeben hervor 23/16

 

[V-Nat-02-1793-1795-0142]
Gewitterableiter Erdbeben ableiten 29/16

 

[V-Nat-02-1793-1795-0143]
Memnons Statue Sonnenstrahlen 30

 

[V-Nat-02-1793-1795-0144]
Nachtwächter wiederholt mit einem Hammer die Schläge der Uhr 1/8

 

[V-Nat-02-1793-1795-0145]
Engel schufen allemal einen Himmel 3/8

 

[V-Nat-02-1793-1795-0146]
Gras in Fusstapfen von keiner Sense

 

[V-Nat-02-1793-1795-0147]
Tannensamen Flügel ab eh' man ihn säet 10/8

 

[V-Nat-02-1793-1795-0148]
Musik und Dichtkunst sonst vereint

 

[V-Nat-02-1793-1795-0149]
Beteten auf Bergen an, die Zelten

 

[V-Nat-02-1793-1795-0150]
Ein vormaliges Gözenbild ausgraben

 

[V-Nat-02-1793-1795-0151]
Ein frisches Grab, sobald ein Mönch begraben. 20/8

 

[V-Nat-02-1793-1795-0152]
Ende einer Gewitterwolke schwarz, anfang von der Sonne glänzend

 

[V-Nat-02-1793-1795-0153]
Man mus die Wolke lang ansehen eh man ihre Richtung und Bewegung sieht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0154]
Henker weis aus der Bewegung des Schwerts daß er richten werde.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0155]
Pyrrha warf mit bedektem Haupt Steine 47/8

 

[V-Nat-02-1793-1795-0156]
Schmetterlinge im Regen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0157]
Sanduhr liegt so lang bis die Folter angeht 54/8

 

[V-Nat-02-1793-1795-0158]
Hinrichtung auf Erhöhungen | wie die Anbetung.

 

[Manuskriptseite 12]

[V-Nat-02-1793-1795-0159]
Mond unter den Wolken scheint sich zurükzubewegen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0160]
Wendet das Glied so, wie es der Marmorblok verlangt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0161]
Mit dem 12 Schlage, od. ausgehenden Licht wird die Sache zugeschlagen. 59/8

 

[V-Nat-02-1793-1795-0162]
Wer keine Musik versteht, macht eine im Traum.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0163]
Streit über das Riesengerippe.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0164]
Vertreiben Wasserhos. d. Hinhalten eines Messers 101/8

 

[V-Nat-02-1793-1795-0165]
Tortur bei Nacht

 

[V-Nat-02-1793-1795-0166]
54 bis 64 Tage nach einem Nordschein kömt grosse Kälte.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0167]
Schlacht unter dem Donner.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0168]
Donner zersplittert Bäume Menschen nicht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0169]
Bei Mundharmonika Lichter weg.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0170]
Funken Zeichen des Staars.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0171]
Das kalte Wasser thauet Obst p. auf.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0172]
Frühlingskräuter im Schatten 50/13

 

[V-Nat-02-1793-1795-0173]
Blumenuhr aus Zuschliessung. 50/13

 

[V-Nat-02-1793-1795-0174]
Heilige sehen im Himmel alles im Spiegel der Gotheit 51/13

 

[V-Nat-02-1793-1795-0175]
Angebundene Menschen sehen die Schatten der hinter ihnen gehenden Menschen für Wesen an, Plato 52/13

 

[V-Nat-02-1793-1795-0176]
Unter der Linie weht ein unablässiger Morgenwind.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0177]
Auf dem Brocken sieht man alles in Riesengestalt 66/13

 

[V-Nat-02-1793-1795-0178]
Skelet mit Zither spielt den Lebendigen nach 75/13

 

[V-Nat-02-1793-1795-0179]
Bienengarten Blumen verzögert p, am nächsten stehen die frühesten u. spätesten. 5/14

 

[Manuskriptseite 13]

[V-Nat-02-1793-1795-0180]
Je weiter der Strom geht, von desto höheren Gebirgen komt er 10/14

 

[V-Nat-02-1793-1795-0181]
Der Anfang eines hohen Thals ist eine Spe Bergspize, beide schwer zu unterscheiden. 51/9

 

[V-Nat-02-1793-1795-0182]
Sonne über See aufgehen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0183]
Himmelsblumen verschwinden d. den Sonnenschein 23/14

 

[V-Nat-02-1793-1795-0184]
Leuchten des Meers Bote, Begleiter des Sturms. 29/14

 

[V-Nat-02-1793-1795-0185]
Auf Regenbogen Regen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0186]
Jud. durften jährlich 2mal auf den Hügel treten und Jerusalem sehen und beweinen. 83/14

 

[V-Nat-02-1793-1795-0187]
Weltauge im Wasser undurchsichtig, endlich glänzend, Nebel, d.sichtig. Ausserhalb umgekehrt. 18/15.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0188]
Abgerisner Ast zieht sich zusammen bei Berührung, oder Nachtwerden. 16/15

 

[V-Nat-02-1793-1795-0189]
Feuerkugeln zerspringen 2mal 11/15

 

[V-Nat-02-1793-1795-0190]
Berühren kranker Theile d. einen Todten heilt. 6/15

 

[V-Nat-02-1793-1795-0191]
Teufel senkt sich als Strom unter die Erde, als Quelle am Lebensbaum vor 9/8; als Nebel in Garten

 

[V-Nat-02-1793-1795-0192]
Schwarzes Wachs zerfliest in Sonne, weisses nicht warm 11/8

 

[V-Nat-02-1793-1795-0193]
Unregelmässig ist Mond wegen Zug zur Erde und Sonne

 

[V-Nat-02-1793-1795-0194]
Sonst blasser Ring um die Erde, Sündfluth 73/23

 

[V-Nat-02-1793-1795-0195]
Einige: Kometen dienen {werden} einmal der Sonne zur Nahrung.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0196]
Die grosse Windstille unter der Linie.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0197]
Sonne muste täglich d. Gözenbild im Tempel d. ein a. Loch anscheinen. 28/15

 

[V-Nat-02-1793-1795-0198]
Bei Neumond gehen er und Sonne mit einander auf.

 

[Manuskriptseite 14]

[V-Nat-02-1793-1795-0199]
Gewölk in Osten schlechtes Wetter, Mittag nicht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0200]
Erdbad bis an Hals 26/1 g

 

[V-Nat-02-1793-1795-0201]
Die Fate morgane (morganische Feen) zeigen sich am Himmel gegen Messina hin, man sieht Schlösser Städte, bewafnete Menschen Meere mit Schiffen p. - Volk hälts für Zauberei. Gorani.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0202]
Donner schlägt ins Meer.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0203]
Man reisset Felsenstücke hinab, indem man aufsteigt

 

[V-Nat-02-1793-1795-0204]
Auf hohen Bergen sieht man nur Berggipfel an einander ohne ihre Verbindung d. Thäler.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0205]
Die Regenbogen des Rheinfals schlingen sich in einander.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0206]
Weisse Farbe des zerbrochnen Stroms.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0207]
Der Wein im Schlos Laufen bleibt wegen der Erschütterung d. den Rheinfal immer trübe. Helvetischer Kalender.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0208]
Der Staubbach bei Lauterbrun hängt wie eine Krystalader am Gebirge, Dunst und Regenbogen gehen vor ihm voraus - bei Mondlicht noch einmal so breit, wie ein silberner Mantel.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0209]
Denkmal wo 2 Fürsten sich einander fanden

 

[V-Nat-02-1793-1795-0210]
Gletscher haben Rosenschimmer abends, dan brennend, dan Purpurfarbe in der Nacht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0211]
Grüner Kranz auf Stroh Zeichen daß Unverheirath. gestorben. 8/18

 

[Manuskriptseite 15]

[V-Nat-02-1793-1795-0212]
Der stille Regen der fruchtbarste

 

[V-Nat-02-1793-1795-0213]
Regenbogen am Morgen

 

[V-Nat-02-1793-1795-0214]
Abend steht der Regenbogen in Morgen, Morgen in Abend.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0215]
Wetterglas bedeutet mit einerlei Steigen Kälte und schönes Wetter

 

[V-Nat-02-1793-1795-0216]
Elektrische Körper zugleich leuchten und anziehen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0217]
Aloe blühte oft 2mal. Bohns Waarenlager

 

[V-Nat-02-1793-1795-0218]
Naphta brent auch auf dem Wasser

 

[V-Nat-02-1793-1795-0219]
Wenn der im Feuer glühende Demant ins Fe Wasser geworfen wird und nicht rissig wird: so ächt. Bohn.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0220]
Scap de Billard ... Felle. | durch Einklammerung am linken Seitenrand und gemeinsamen Lektürevermerk sind diese Einträge als Exzerptgruppe gekennzeichnet (MV, Berlin 11/2004 Scap de Billard oder Billardtuch fast blos zu Billardtafeln.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0221]
Dunst kleinster Schrot, damit die Vögel nicht zerrissen werden.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0222]
Sommer und Herbströthe sind 2 Arten Krap, wovon die erstere theuerer und besser ist.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0223]
Posenschraper sind Händler mit Federn, die sie schaben und ziehen |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0224]
Die Bäuche bei Grauwerk werden nicht so geachtet wie die Rücken. In der Türkei werden aus 1000 Fellen 11 Westen gemacht, 5 von Rücken, 6 von Bäuchen. -

 

[V-Nat-02-1793-1795-0225]
Fehwammen sind Bäuche dies. Felle.|

 

[Manuskriptseite 16]

[V-Nat-02-1793-1795-0226]
Gold, im Feuer fliessend, hat eine grüne Farbe.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0227]
Blutwärme in Sommer und Winter einerlei.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0228]
Eh das Holz gefället wird, mus es um den Stam eine Zeitlang tief ausgekerbet sein, damit der Saft wegtriefe, weil es sonst wurmstichig wird.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0229]
Die Perle und das Perlenmutter zum Zierrath.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0230]
Tropfstein tropfet, erhärtet zum Eiszapfen, Thiere, Menschen p

 

[V-Nat-02-1793-1795-0231]
Montagskindern sind Geister unsichtbar

 

[V-Nat-02-1793-1795-0232]
Getödtet wurde der, der und den die eiserne Maske erkante 62/8

 

[V-Nat-02-1793-1795-0233]
In der Baumanshöle ist die "klingende Säule" die mit einem Stein geschlagen wie eine grosse Glocke klingt. Fabri.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0234]
Man spricht nicht wenn man vor dem Schneeberg vorbeigeht, wegen Lauvinen.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0235]
In der Paulskirche zu Lond. ist die Flispergallerie wo man das leiseste Reden in einer Ferne von 143 Fus hören kan.| Das Zumachen einer Thüre schallet wie ein Einfal des Gebäudes.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0236]
Todtenhaus wo Todte lebend werden sollen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0237]
Das nächste Echo ist Resonanz

 

[V-Nat-02-1793-1795-0238]
Königsschlange zerbricht d. Umwindungen, wie ein Brunnen sieht sie 45/18

 

[V-Nat-02-1793-1795-0239]
Auf Aetna mehr und hellere Sterne 39/18

 

[V-Nat-02-1793-1795-0240]
Am Aequator ganzes Jahr Thierkreislicht |

 

[Manuskriptseite 17]

[V-Nat-02-1793-1795-0241]
In Grönland sieht man das Nordlicht im Süden 39/18

 

[V-Nat-02-1793-1795-0242]
Der Schlaf ein schwarzer Staar 36

 

[V-Nat-02-1793-1795-0243]
Gegen Brustkrank. Schmelzen von Eis auf der Brust

 

[V-Nat-02-1793-1795-0244]
Uhr stokt unter dem Aufziehen

 

[V-Nat-02-1793-1795-0245]
König so lang über der Erde, bis Nachfolger tod ist 7/1 g

 

[V-Nat-02-1793-1795-0246]
Kometen machen die Nacht helle

 

[V-Nat-02-1793-1795-0247]
Gegen Schwaden Niederwerfen ins Wasser 3/7

 

[V-Nat-02-1793-1795-0248]
Semiramis Gestalt in einen Fels., die kleinen Fels. Könige |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0249]
An Polen Fluth schwächer, weil keine Sonne und Mond hoch 46/18

 

[V-Nat-02-1793-1795-0250]
Einsenkung der Gebirge Ueberschwemmung 46/18

 

[V-Nat-02-1793-1795-0251]
Man darf sich beim Hin und Hergehen beim Schazheben nicht umsehen

 

[V-Nat-02-1793-1795-0252]
Ein Gemälde steht in einem Gemälde.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0253]
Hut und Degen auf der Bahre; Flor statt Degengehänge

 

[V-Nat-02-1793-1795-0254]
Kirchenuhr schlägt oft in Einem fort

 

[V-Nat-02-1793-1795-0255]
Auf dem Sarg der Unverheiratheten ein Baum von Blumen 76/18

 

[V-Nat-02-1793-1795-0256]
Rauch des verpufften Spiesglas. zu Blumen 6/6

 

[V-Nat-02-1793-1795-0257]
Die Sterne blinkern wie in heissen Ländern im Zenith fast nicht, am Horizont am meisten. Helmuth.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0258]
Blüten der Bäume kleiner als der Blumen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0259]
Regnet wenn sich früh die Blumen nicht öfnen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0260]
D. blühenden Bohnen gehen macht Neigung zum Schlaf, 23/6

 

[V-Nat-02-1793-1795-0261]
Schattenkegel des Mondes, der Erde, ihr Halbschatten

 

[V-Nat-02-1793-1795-0262]
Beim Acacienbaum Blätter immer dichter je mehr die Hize zunimt 41/10

 

[Manuskriptseite 18]

[V-Nat-02-1793-1795-0263]
Schränke p. von Acajouholz d.h. von Mahagonyholz geben den Kleidern einen angenehmen Geruch.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0264]
Achate mit Bäumen heissen Baum=Achate oder Dendrittenachate. Man malt d. die Kunst auf schlechte Achate Bäume; Scheidewasser nimt diese, aber die Sonne giebt sie ihnen wieder.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0265]
Pflanzen mit gelben Blättern gen Osten Süden Westen 42/6

 

[V-Nat-02-1793-1795-0266]
Alte Schlösser sonst nicht so schrof gebauet, nur jezt Erde weg 5/3

 

[V-Nat-02-1793-1795-0267]
Im Frühjahr Sternschnuppen häufiger und im Herbst

 

[V-Nat-02-1793-1795-0268]
Bei Starsucht Epileps. fühlt man Verwundungen, wenn jene schon weg sind.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0269]
Wenn der Klang der Glocke dumpf ist, bedeutet es Tod.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0270]
Im Dezember blühten oft Bäume

 

[V-Nat-02-1793-1795-0271]
Vom Himmel fallendes Feuer verzehrt das Opfer.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0272]
Bliz zerstört beim Abspringen, bei unterbrochener Ableitung

 

[V-Nat-02-1793-1795-0273]
Garten ist eine ins Enge gezogene Landschaft 20/3

 

[V-Nat-02-1793-1795-0274]
Im Landschaftsgemälde müssen bewegende Dinge sein |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0275]
Schlaf in Kälte tödlich.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0276]
Man macht Sallat bleich d. Ueberdecken mit Erde 25/3

 

[V-Nat-02-1793-1795-0277]
Alpenpflanzen sterben vom Besprengen, leben vom Einsaugen 26

 

[V-Nat-02-1793-1795-0278]
Drei Formen zu 1 Kupferstich 1) Schatten 2) Halbschatt. 3) Lichter 33/3

 

[V-Nat-02-1793-1795-0279]
Bei Neumond Volerde p

 

[Manuskriptseite 19]

[V-Nat-02-1793-1795-0280]
Rasende, Träumer erinnern sich nichts aus Träumen. 47/3

 

[V-Nat-02-1793-1795-0281]
Schiffe Seeleuchten aus damit man ihnen nicht zu nahe komme 51/3

 

[V-Nat-02-1793-1795-0282]
Vorderer Theil noch in der Puppe, hinterer frei 52/3

 

[V-Nat-02-1793-1795-0283]
Kolibri bauet Seidennest auf Zitronenbaum 60/3

 

[V-Nat-02-1793-1795-0284]
Der Widerstand des Aethers nähert die Erde der Sonne. 12/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0285]
In Aleppo vermiethet man Nachtigallen, ohne sie keine Geselschaft. 17/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0286]
Man bringt den Pazienten in die Lage wo er die Wunde erhalten 52/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0287]
Hohepriester keine Trauer. 52/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0288]
Die Thürme, die man sonst wegen der Anhöhe nicht sehen kan, jezt sichtbar 47/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0289]
Zeder im Winter spizig, Sommer wie Rad 45/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0290]
Infusionsthiere lebend zu besehen, weil sie sonst wahre Gestalt verlieren. 24/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0291]
Blos die festen Länder der Erde geben dem Mond Licht, die Meere nicht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0292]
Der Mond kan 1 3/4 Stunden völlig verfinstert bleiben

 

[V-Nat-02-1793-1795-0293]
Seine Finsternis in der Erdnähe am stärksten.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0294]
Das Anbinden des Propfreis. u. Spalierbaums ist am besten im Winter, wenn die Augen noch nicht hervortreiben.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0295]
Mondfinsternis begint am östlichen Ende, Sonnenfinsternis westlich.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0296]
Beim sphärischen erhabenen Spiegel erscheint die Sache hinter dem Spiegel, kleiner aber nicht verkehrt. 61/10

 

[Manuskriptseite 20]

[V-Nat-02-1793-1795-0297]
Dochte von Asbest werden nicht gepuzt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0298]
Ring erleuchtet den Saturn 99/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0299]
Zwischen jedem Sonnensyst. Leere |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0300]
D. Kanonieren die Luft zertheilt 90/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0301]
Malve nach 4 Gegenden gerichtet, abend und Regen nach der Erde. 64/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0302]
Ins Unendliche zurüklaufende Spiegel.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0303]
Im todten Meer können die Fische nicht zum Boden.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0304]
Flüssigk. gefrieren zuerst an der Oberfläche

 

[V-Nat-02-1793-1795-0305]
Berge d. Erdbeben. 124/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0306]
Brenspiegel nach dem Regen am stärksten. 4/22

 

[V-Nat-02-1793-1795-0307]
Da keinen Sand das Gras bed hält, so waren schon lang Sphinxe und Ruinen bedekt. 9/22

 

[V-Nat-02-1793-1795-0308]
Magnet zieht nur gefärbten Demant 43/22

 

[V-Nat-02-1793-1795-0309]
Zahl der Kometen wächst mit ihrer Entfernung von der Sonne 74/22

 

[V-Nat-02-1793-1795-0310]
Nur Trabanten geben einem Nebe Planeten Sonnenfinsternis.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0311]
Schöne Umwege durch Flüsse. 5/23

 

[V-Nat-02-1793-1795-0312]
Kanone zeigt Durchgang der Sonne d. Meridian 2/21

 

[V-Nat-02-1793-1795-0313]
Sonne besteht aus der Materie aller Planeten. 73/23

 

[V-Nat-02-1793-1795-0314]
Räth das Sonnenlicht d. plane Spiegel so lange zurükwerfen zu lass. bis geschwächt 70/23

 

[V-Nat-02-1793-1795-0315]
Saturnsring aus Dunst. 29/23

 

[V-Nat-02-1793-1795-0316]
Im K.K. Mineralienkabinet ist ein Blumenstraus von Edelsteinen, die Insekten darauf auch von Edelstein. Wien. Wegweis.

 

[Manuskriptseite 21]

[V-Nat-02-1793-1795-0317]
Den Pfersichen, Pflaumen zerschlägt man die Steine eh man sie stekt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0318]
Nur abends zu begiessen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0319]
Staub des Schmetterl. Flügel.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0320]
Hängende Flügel der Nachtvögel.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0321]
Rhinozeros schärft Horn am Felsen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0322]
Mammoths Gerippe nur in kalten Ländern gefunden 42/20

 

[V-Nat-02-1793-1795-0323]
Hat Verwesung nach ihrem Grad nachgebildet 1/19

 

[V-Nat-02-1793-1795-0324]
Heimweh von hohen Bergen her. 3/19

 

[V-Nat-02-1793-1795-0325]
Kometen sah man oft bei Sonnenfinsternis am Tage

 

[V-Nat-02-1793-1795-0326]
Bökler in Strasburg und der Jesuit Ferrarius, beide im 17 J., erfanden, Blumen im Winter in troknen Wassersand ganz schön zu erhalten.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0327]
Salsano erfand einen Sismometer, Maschine die die Stärke der Erdbeben anzeigt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0328]
Oubliettes Maschinen zum Zerschneiden 13/19

 

[V-Nat-02-1793-1795-0329]
Hand dessen, der die Eltern schlug, wächst aus dem Grabe, gegeiselt. 19/19

 

[V-Nat-02-1793-1795-0330]
Der heruntersteigende Klee biegt sich nach der Blüte mit den Samen in die Erde. 28/19

 

[V-Nat-02-1793-1795-0331]
Stecken nur den Blumenbüschel über das Wasser u. dan wieder hinunter. 31/19

 

[V-Nat-02-1793-1795-0332]
Ein ins Gehölze verflogner Kanarienvogel verliert endlich den Gesang und artet aus

 

[V-Nat-02-1793-1795-0333]
Der Kanarienvogel der von Jugend auf neben einer Nachtigal war, schlägt wie sie.

 

[Manuskriptseite 22]

[V-Nat-02-1793-1795-0334]
Die Zahuri sehen Quellen, Schäze, Leichen in der Erde. Bayle.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0335]
Im Winter ist der Regenbogen wegen des tiefen Standes der Sonne grösser.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0336]
Wenn man die Gletscher näher und deutlicher sieht: Regen 43/19

 

[V-Nat-02-1793-1795-0337]
Im Orient sind Blumen Briefe, anders gestelt

 

[V-Nat-02-1793-1795-0338]
Das grüne Meer (um die Inseln des grünen Vorgebirgs) ist mit Kräutern überdekt und man denkt d. eine Wiese zu schiffen - Da sieht man gegen Westen auf der Insel St. Anton einen Berg (in dies. Hize) stets mit Schnee bedekt - gegen Süden auf der Insel Fuego einen brennenden Vulkan.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0339]
Nähe der Linie d. fliegende Fische bezeichnet - dort Donner, Helle, Sturm im Wechsel -

 

[V-Nat-02-1793-1795-0340]
Freude nach der Seereis. über ein Land mit drei Bäumen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0341]
Aufspringen des Wassers nach dem Schlag des Blizes

 

[V-Nat-02-1793-1795-0342]
In Arabien fält am Frühling, Sommer, Herbst kein Thau - Leute schlafen auf den Dächern - Sterne blinkern nicht - herliches Aufschlagen des schlafenden Auges in den beruhigten Himmel.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0343]
Fixsterne blinkern im Zenith nicht - am Horizont am meisten u. im Herbst u. Winter.

 

[Manuskriptseite 23]

[V-Nat-02-1793-1795-0344]
Die Zeitlose blüht im Herbst, aber im nächsten Frühling kömt Frucht u. Blat. 42/6 ist giftig

 

[V-Nat-02-1793-1795-0345]
Zu Nachts 45/6 sieht die Sonne in Grönland geschwächt wie der Mond.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0346]
Elektrizität geht ohne Empfindung in den Körper, bis sie herausfährt in einen unelektrisierten.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0347]
Die Länder geben dem Mond mehr Licht als die Meere. 87/19

 

[V-Nat-02-1793-1795-0348]
Dichtigkeit nimt {wächst} mit der Entfernung {Nähe} von der Sonne ab. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0349]
Wistnu fand seine Gemahlin in einer Ros. von 108 Blättern und 1008 kleinen Blättern u. erzeugte den Gott der Liebe, dessen Bog. von Zuckerrohr ist - Schnur Biene ist Senne - Pfeil zugespizte Blume - reitet auf einem Papagaien Weibgen. Herder.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0350]
In warmen Länd. sieht man von den Seidenraupen zugleich die Eier, Raupen, Kokon, Schmetterling, weil sie das ganze Jahr durch Hecken. Raf.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0351]
Die Bienenkönigin braucht den Stachel nur nicht gegen Bienen oder Menschen, nur geg. Nebenköniginnen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0352]
Bienenstöcke hin und hergefahren wie die Blumen blühen. 4/17

 

[V-Nat-02-1793-1795-0353]
Zedern zusammengewachs., leiden keinen anderen Baum, nakter Schneeboden, Adler nisten. 7/17.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0354]
Unglüksfälle kommen uns nicht gleich im Traum sondern nach gelegtem Sturme vor. 49/04

 

[Manuskriptseite 24]

[V-Nat-02-1793-1795-0355]
Grosse Hize im Sommer bedeutet Kälte im Winter 5/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0356]
Eispallast abends bei der Illuminazion. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0357]
Aus der Asche des Adonis entstand die Anemone - d. das Venus=Blut die rothe Rose aus der weissen. - Moriz

 

[V-Nat-02-1793-1795-0358]
Adonis Gärten sind Gefässe vol Erde mit Getreide Blumen Früchten, die man an Ad. Fest in einen Flus senkte |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0359]
Arethusa wurde in eine Quelle u. Alpheus in einen unterirdischen Flus verkehrt, um zur Geliebten Qu. zu kommen |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0360]
Wer von der Ambrosia as, wurde unsterblich. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0361]
Blumen Weiber haben Namen der Fürsten. 80/9

 

[V-Nat-02-1793-1795-0362]
Die grossen Pyramiden scheinen oben spiz zu sein indes sie breit sind.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0363]
Ramesses lies seinen Sohn an den Obeliskus knüpfen, damit diesen die Leute aufbrächten.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0364]
Aeth. verfliegt in der Luft - brent ohne Rauch Asche Kohle, ist nicht mit Wasser zu mischen sondern mit Gold. 23/17

 

[V-Nat-02-1793-1795-0365]
Steinerne Särge ohne Aufschrift - nur auf Kauf gemacht 59/17

 

[V-Nat-02-1793-1795-0366]
Kind. drehen sich schwindelnd u. schliessen dan die Augen, um das Drehen zu fühlen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0367]
Kleine schwarze Wolke und Meerstille; aus jener fährt der Orkan. 14/12

 

[Manuskriptseite 25]

[V-Nat-02-1793-1795-0368]
Schal wird d. Wasser fortgepflanzt, unten im Meer

 

[V-Nat-02-1793-1795-0369]
Gott Konsus Tempel unter der Erde 16/24

 

[V-Nat-02-1793-1795-0370]
Der Psyche war verboten, ihren Liebhaber Amor auszuforschen - als sie mit der Lampe auf den Schlafenden heisses Oel verschüttete, erwachte und entflog er. Moriz

 

[V-Nat-02-1793-1795-0371]
Cyaneen (Symplegaden) waren 2 auf und zu schlagende Felsen, die jeden, der d. gieng, zerquetschten. Als die Argonauten d. kamen, wurden sie unbeweglich. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0372]
Zeres wolte den Deiphon d. Feuer von Irdischem säubern u. ihn unsterblich machen, ab. die neugierige Mutt. störte sie und er verbrante |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0373]
Todtengräber wissen nach vielen J. wer da oder da begraben liegt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0374]
Unter jedem Pol sieht man ewig nur die Hälfte aller Gestirne. Bode.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0375]
Am 29 Januar sieht man am Nordpol schon die Morgendämmerung - den 21 März erst die Sonne. - |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0376]
Am dem 23 Sept. geht sie unter, aber erst den 12 Nov. sieht man keine Abenddämmerung |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0377]
Alle Orte der Erde haben zusammengerechnet wie die Pole 1/2 Jahr Tag, 1/2 Nacht |

 

[Manuskriptseite 26]

[V-Nat-02-1793-1795-0378]
Der Mond leuchtet zu Nachts an 1 Orte jährlich nur 91 1/4 Tage, welches die 1/2 der Länge aller Nächte ausmacht. Lamberts Einleitung zur Beschreibung seiner ekliptischen Tafel |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0379]
Im Dezemb. man in Berlin 251 Stunden Mondschein - im Juni 113. - im August oder April 152 - im Sept. oder März 182 pp |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0380]
Der Durchmesser des Mondes ist oft 1' 56'' grösser, oft 3' 11'' kleiner als der der Sonne - oft sind sie einander gleich. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0381]
Dem Jupiter und Saturn müssen seine Monde grösser als die Sonne erscheinen.|

 

[V-Nat-02-1793-1795-0382]
Auf einer ebenen Erdfläche müsten wir einen Berg von 1/2 Meile senkrechter Höhe 400 Meil. weit sehen - aber wegen der runden Erde sinkt er in einem Abstand von 29 Meil. unter den Horizont. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0383]
In der gross. Höle im Gebirge von Derbyshire klingt von weitem ein von den Fels. oben durchtropfender Regen wie Musik. Moriz.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0384]
Schneesagl in der Abhandl. von der Flachsnahrung: das trokne Wetterleuchten ohne Donner versengt die Spizen des Flachs. - Andere: die Blüten der Bohnen und der Haide schliessen sich dad. u. diese geben den Bienen keinen Honig. Das trokne Blizen macht Abfallen der Obstblüte.

 

[Manuskriptseite 27]

[V-Nat-02-1793-1795-0385]
500 grosse Ströme giessen sich ins ganze Weltmer - in die Donau fallen 200 kleine Gewässer.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0386]
Der Bandit lässet den Dolch stecken im Ermordeten und läuft davon.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0387]
Mus dem König bei der Ueberfahrt den Kopf halten. 19/24

 

[V-Nat-02-1793-1795-0388]
Demant saugt Licht, auch unter Wasser, Licht 30/12

 

[V-Nat-02-1793-1795-0389]
Wenn man die Götter unvermuthet sieht: wird man unglüklich, tod

 

[V-Nat-02-1793-1795-0390]
Epileptische werden oft am Wasser, Feuer zu ihrem Unglük darniedergeworfen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0391]
Vom Lorbeerbaum legt man Hecken an, die man im Winter mit Mist bedekt gegen Kälte - der Stam leidet ab. d. Umbiegen. Medikus.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0392]
Die schneeweisse Nessel (urtica nivea) die bei uns als Staude in der freien Luft ausdauert, hat grosse runde gespizte Blätter, die auf der obern Seite schwarzgrün, auf der unt. schneeweis sind und 23 drei rothe Adern u. einen rothen Blatstiel haben. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0393]
Besond. Anblik wenn der Wind die beiden Farben bewegt. Am Tag, wo die Blätter aufgefaltet und herabhängend sind, sieht sie dunkelgrün; zu Nachts, wo sie sich zum Schlafe zusammen an den Stengel schliessen, schneeweis. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0394]
Das abgefallene Laub dekt die Wurzel des Baums gegen den Winter. |.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0395]
Einbinden der Bäume in Stroh taugt nicht, weil

 

[Manuskriptseite 28]

[V-Nat-02-1793-1795-0396]
die Bewegung im Wind gehindert u. die Säfte stocken - nur die Wurzeln brauchen Wärme |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0397]
Es giebt eine süsse Pomeranzenstaude u. eine bittere.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0398]
Die süsse ist das ganze J. grün - ihre Blüten duften den ganzen Sommer - goldene Früchte und Blüte mit einander. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0399]
Die Pomeranzen brauchen in den Pomeranzenhäusern im Winter nicht Wärme sondern Licht. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0400]
Bei der künstlichen Wärme fallen ihnen die Früchte häufig ab - dah. mus die Glasseite gegen Südosten wegen der Sonne gericht. sein. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0401]
Verkrüpelte, oder vom Blize getrofne Bäume werden aus den Wäldern in den englischen Garten verpflanzt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0402]
Der Platanus mit seiner prächtigen Krone wirft wirft] in roter Farbe nachträglich ergänzt jährlich die vorjährige Rinde ab. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0403]
Es wird gewöhnlich, Monumente verlorner Menschen in die entfernten Theile des Gartens zu sezen. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0404]
Der Gleditsienbaum (gleditsia Triacanthos) hat kleine gefiederte Blätgen, unter denen blut=rothe lange Stacheln sind - riecht herlich - m hat b dauert bei uns leicht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0405]
Die 3 stachlige Gleditsia öfnet wie die Akazien Robinie (2 Bäume) d Blät im Lichte die Blätter: bei Regenwetter und trübem Himmel sind sie lange geschlossen. |

 

[Manuskriptseite 29]

[V-Nat-02-1793-1795-0406]
Die Emerus Cornille (coronilla emerus) dieser Strauch blüht alzeit im Nachsommer zum 2ten mal. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0407]
Der Strauchartige Jasmin (Jasminum fruticans) mus an einen Pfahl gebunden werden - aber der Pfahl mus verstekt werden. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0408]
Die Lavatere hängt ihr weiches Blat im Winter zusammengeschrumpelt in Nacht und dunkeln Tagen hin; aber ein Sonnenstrahl breitet das 2 Handbreite Blat wieder aus. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0409]
Zuweilen wird der Mond verfinstert, indem er untergeht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0410]
Damit das Gemälde ein ganzes scheine, fremde Sachen an den Rand 34/3

 

[V-Nat-02-1793-1795-0411]
Stative der Fernröhre dürfen nicht zittern.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0412]
In Pompeji sind Strassen offen gelassen zum Spazieren - aber in Herkul. zugeschüttet. 27/10.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0413]
In Dante's Hölle wohnen die grösseren Verbrecher immer tiefer; bei uns höher

 

[V-Nat-02-1793-1795-0414]
Muschel sizt zur Zeit der Reife am Bod. die von der Perle entledigte sezt man wieder ins Wasser. 28/12

 

[V-Nat-02-1793-1795-0415]
Das Lied hat für alle Stroph. 1 Melodie, Ode für jede eine andere. 29/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0416]
Singstük wo das Singen anders als das Klavier

 

[V-Nat-02-1793-1795-0417]
Vögel suchen abends einen dunkeln Ort zum Aufsezen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0418]
Die Gewitterwolken stehen desto niedriger als Abendröthe als Abendröthe] nachtr. mit Bleistift ergänzt je gefährlicher - die Hagelwolken noch tiefer.

 

[Manuskriptseite 30]

[V-Nat-02-1793-1795-0419]
Wasser, dessen Grund die Stralen nicht erreichen können, wird nicht warm, der Boden wärmt es stets.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0420]
Wir sehen den Mond p. beim Untergange p. , stralenloser - denn die Stralen aus dem Zenith laufen 1 Meile d. uns. dicken Dunstkreis, die eines Sterns am Horizont kriechen 40 Meilen auf die Erde d. unsern unten am dickesten Dunstkreis - Donndorfs Antipandora

 

[V-Nat-02-1793-1795-0421]
Alle glänzenden Körp., die die Stralen verloren, halten wir für ferner.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0422]
Folglich auch für grösser.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0423]
Herumliegende Met Eis., Stahl, Magneten nehmen der Magnetnadel ihre Richtung

 

[V-Nat-02-1793-1795-0424]
Die kalte Spinne kan ihre Eier nicht ausbrüten.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0425]
Sobald die Spinne aus dem Ei ist, zieht sie einen Faden mit dem Hintern, wie ds M alle, sogar die Minierräupgen aus dem Maule, wenn sie heraus sind. Donndorf.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0426]
Sie können den Faden wieder in sich zurükziehen. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0427]
Die Ammen thun Lilien in die Kinderstube, damit die Kleinen schlafen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0428]
Der Ring der Ewigkeit, der Ehe, des Körp. im Gängelwagen um die Brust mus weich ausgefüttert sein.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0429]
Damit die Bäume nicht im Winter erfrieren, mus man ihnen im Herbst almählig die Blätter nehmen.

 

[Manuskriptseite 31]

[V-Nat-02-1793-1795-0430]
D. Essig stumpft man die verschlukte Nadel.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0431]
Die Indianer finden oft den vergifteten Pfeil des Thiers ohne Schaden unter ihren Zähnen. Kondamin

 

[V-Nat-02-1793-1795-0432]
Gefährliche Wunden von Stichen mit einer Nadel, womit man faulende Leichen zugenäht, - u. kalter Brand von einem mit Grünspahn beschlagnen Nagel. Unzer.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0433]
Gegen Brennesseln frische Erde. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0434]
Einen Scheintodten bringt man in die sizende Stellung eines Lebenden bei den Versuchen. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0435]
Licht hinablass., um die Luft der Höle zu prüfen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0436]
Verblutete müss. eine fast wagrechte Lage wählen. Unzer

 

[V-Nat-02-1793-1795-0437]
Nach grossen Schlägen, Quetschungen, Fällen lässet man zur Ader.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0438]
Todter mit ofnen Augen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0439]
Je tiefer das Wass., desto langsamer fliests.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0440]
Gott abgebildet mit einem Kreis von Stralen, immer Jehova.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0441]
Kooks Schif, das an der Küste von Neuholland auf einen Korallen Felsen sties, nur gerettet, daß der Felsen darin stecken blieb

 

[V-Nat-02-1793-1795-0442]
Gras kömt früher als Blumen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0443]
Die kalkigen Wurmgehäus. der Korallen wachs. am Meersboden fest, die, wie das Thier in den untersten Stämmen abstirbt, zu Mauern werden, die oberwärts immer neue Aeste treiben - Forster

 

[Manuskriptseite 32]

[V-Nat-02-1793-1795-0444]
An diesen Mauern, die Riefe heissen, brandet das vom steten Ost Passatwind schäumende Meer u. bricht sich so, daß zwischen dem Riff und dem Ufer (von Neuholland) das Meer ruhig ist. Dies. Korallenzinken sind den Schiffen schreklich. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0445]
Auf dies. Bänke lagern sich noch unzählige a. Konchylien u. weiche Gewürme. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0446]
Das Meer gefriert um beide Pole.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0447]
Im Weltmeer ist ein 2faches Leuchten, das elektrische u. das phosphorische, das leztere komt 1. von lebenden Thieren 2 od. unorganischem. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0448]
D. Cook entdekt: daß Seevögel u. Seetang kein sicheres Zeichen eines nahen Landes sind. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0449]
Südlicht im kalten Erdstrich der a. Halbkugel |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0450]
Wenn ein Planet eine Zeit gegen Morgen gegangen, dan steht er einige Tage u. rükt gegen Abend - dan stokt er wieder u. geht endlich gegen Morgen. Kömt von der Erde.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0451]
In Grönland ist oft der Nebel so niedr., daß man ihn kaum vom Wasser unterscheidet - über ihm sind Berge und Luft desto klärer.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0452]
Schif zwischen Eisbergen - zerquetscht vom Treibeis.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0453]
Im Eisberg stecken Steine, Erde und Reissig.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0454]
Juden hatten ihre Gräber in Gärten.

 

[Manuskriptseite 33]

[V-Nat-02-1793-1795-0455]
Blut flos aus den d.stochnen Bildern Christi

 

[V-Nat-02-1793-1795-0456]
Erdbebenmess. der den Weg der Stöss. aufs Papier zeichnet. 56/12

 

[V-Nat-02-1793-1795-0457]
Schatt. u. Flächen des Prisma sind nur am Rand gefärbt. 50/12

 

[V-Nat-02-1793-1795-0458]
Feurige Schlacken sehen am Tage wie schwarze Flecken im weiss. Rauch. 51/12

 

[V-Nat-02-1793-1795-0459]
Wo die Sonne d. den Scheitelpunkt geht, ein dickes Gewölke. 53/12

 

[V-Nat-02-1793-1795-0460]
Die Hydnora ist als junge Pflanze unter der Erde, - wil sie am Gipfel aufspringen, an ihr - blühend, halb ausser ihr. 54

 

[V-Nat-02-1793-1795-0461]
Mond bewegt sich bei Aufgang schneller scheinbar als im Zenith.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0462]
Bei der Wunde der Lippen darf der Pazient nicht reden und käuen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0463]
Bedecken der Wunde Heilung.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0464]
Umschütteln zerschmilzt zergehenden Körper leichter.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0465]
Wenn die Sonne verfinstert ist, bildet das Übrige doch die ganze ab. 43/1

 

[V-Nat-02-1793-1795-0466]
Sonnenstrahl. d. ein eckig. Loch runden Raum. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0467]
Sonnenuhr aus Kugeln, die sich selbst beschatten. 42/1

 

[V-Nat-02-1793-1795-0468]
Das aufgespaltene Mundstük lässet man im Wasser liegen damit es einen Ton giebt. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0469]
Schöpfrad giesset, es auf der einen Seite schöpft

 

[V-Nat-02-1793-1795-0470]
Holer Schal der Scholle bedeutet weiter sterben 35/1

 

[V-Nat-02-1793-1795-0471]
Schwungrad an 4 Ort. oder in der Peripherie mit Blei ausgegossen. 34/1

 

[Manuskriptseite 34]

[V-Nat-02-1793-1795-0472]
Den Mondsbewohnern scheint die Erde der größte Körper am Himmel zu sein.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0473]
Denen in der Mitte des Monds scheint sie immer über dem Kopf.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0474]
Mit verbundenen Augen den Arm p. ablösen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0475]
Zembal d'Amour 48/1 hat auf 2 Seiten Resonanzböden.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0476]
Gemälde schön, obgleich unter Schut und Gebäuden. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0477]
Eine Untiefe, Sandbank, Fels. verräth sich weiss. od. doch andersfärbiges Wasser. Dondorf

 

[V-Nat-02-1793-1795-0478]
50 Meilen vom Ufer ist das Meer heller als bei Küste, wo ausgeworfene Thiere u. häufender Schlam. p. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0479]
Ein gewölkt. Himmel giebt ihm eine graue -, ein blauer eine grüne Farbe. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0480]
Das (phosphoreszierende) Leuchten des Meers war bei heissem Wetter u. Windstille (von faulenden Thier.) | Forster |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0481]
Das elektrische nur von u. um das Schif. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0482]
Von jenem leuchtete eine herausgeschöpfte Tonne, so lang sie schwankte |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0483]
Noch eines von gallertart. Gewürm. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0484]
Der Sand auf dem Krater des Vesuvs immer heis.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0485]
Hamilton: er habe 100 zählen können, wenn er einen Stein in dessen Schlund geworfen, eh er fiel. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0486]
Nach seinem Ausbruch wachs. alle Gewächs. die seine Asche verdarb, ausserordentlich. |

 

[Manuskriptseite 35]

[V-Nat-02-1793-1795-0487]
Auf dem Aetna, wo alles Schnee ist, ist er blos oben am Schlund geschmolzen |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0488]
Die Lava, die 1669 aus dem Aetna flos, sezte sich unten im Meer fest - schmolz und nahm die Häuser und Fels. die aus ähnlicher Materie bestanden, d verkalkte u. äscherte ein die aus anderer. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0489]
Fülte einen See von 4 Meilen Umfang - 4 Klaft. tief - u. sezte einen Berg an die Stelle. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0490]
Der Schatt. des Aetna liegt wie eine Pyramide über der Insel weg u. geht weit in die See |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0491]
Wegen der reinen Luft geht sein Rauch nur an der Seite herab, nicht empor wie beim Vesuv |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0492]
Eis friert in der Mitte erhabner als am Rand des Gefässes. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0493]
Frost sprengt (lebende) Bäume auseinander

 

[V-Nat-02-1793-1795-0494]
Im Meer wird man schon lange vor den Eisschollen gewarnt d. die schnelle Kälte der Luft.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0495]
Eis schmilzt an dem Rand u. Ecken zuerst so wies gefriert. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0496]
Bei fernen Gewittern kan man aus dem schwarzen Streif den Regengus u. also den Pfad des Blizes sehen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0497]
Den Gletscher hält man für eine Wolkenreihe.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0498]
Jed. Hernhut. Grab hat einen gleichgross. unbefestigt. Grabstein mit dem Namen des Todten und der Schrift: "heimgegangen"

 

[V-Nat-02-1793-1795-0499]
Der Wetterstrahl machte die Kästen vol Messer eines Kaufmans zu Wakefield magnetisch. Dondorf. - so kehrte der Bliz 1681. die Pole der Nadel eines Seekompasses um

 

[Manuskriptseite 36]

[V-Nat-02-1793-1795-0500]
Der Vogel wendet zum Luftsprung, womit er den Flug anhebt, ein 3000 mal so viel Kraft an als er schwer ist - dies. sieht man aus der Bewegung des Zweigs, wenn er auffliegt. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0501]
Dem Vogel im Flug sieht man es an, daß er ein Ei habe. 39/24

 

[V-Nat-02-1793-1795-0502]
Pflanzen treiben im Dunkeln weisse Schöslinge.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0503]
Ungewis, ob Sonnenflecken von Höhen od. Tiefen kommen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0504]
Vom starken Druk aufs Auge Regenbog, Licht, schwachen Farben. 2/2

 

[V-Nat-02-1793-1795-0505]
Das Mikroskop zeigt Beweg. stehender Dinge |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0506]
Es läss. die Farben verschwinden 11/2

 

[V-Nat-02-1793-1795-0507]
Es macht Erhobenes flach |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0508]
Bei der Emailmalerei macht man das Blau zuerst fertig.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0509]
Teich zu Bethesda heilte nur bewegt - nur von einem Engel - nur das erstemal.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0510]
Geier flogen aus Asien zu den Todten der pharsalischen Schlacht. 70/12.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0511]
Ein Walfisch, von dem man das Fet nicht abgethan, berstet mit entsezlichem Krach.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0512]
Wegen Krokodilen gefährlich, seine Arme über das Bord hängen zu lassen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0513]
Von der chemischen Bearbeitung des Bluts kamen Menschen u. Gespenster. 28/2

 

[V-Nat-02-1793-1795-0514]
Man macht Graben gegen Brand in Wäldern. 26/2

 

[V-Nat-02-1793-1795-0515]
Zauberer kan mit Abwesenden reden. 24

 

[V-Nat-02-1793-1795-0516]
Besond. Bilder speien Wasser 19

 

[V-Nat-02-1793-1795-0517]
Glasmalerei fängt mit den höchsten Lichtern an, a. Mal. mit den höchsten Schatten. 18.

 

[Manuskriptseite 37]

[V-Nat-02-1793-1795-0518]
Nael machte für die Frau Langnaus in Berlin eine Grube im Tempel; auf sie ist ein zerborstener Stein gedekt; innen ist eine auferstehende Frau mit ihrem Kind.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0519]
La glaciere, die berühmte Grotte von Besançon, ist im Sommer vol Eispyramiden, stets dies. Temperatur. Madame Genlis.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0520]
D. das Erdbeben von 1660 in Frank. verloren viele warme Quellen ihre Kraft und Wärme. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0521]
Vier rothe Striche d. das Wappen. 41/24

 

[V-Nat-02-1793-1795-0522]
Schwefelregen von gelbem Blumenstaub 59/10

 

[V-Nat-02-1793-1795-0523]
Diptam brent. 59/10.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0524]
Wasserhos. rauscht, brült, ackert auf ihrem Weg eine breite Strasse.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0525]
Echo wiederholt im tiefern Ton das Lied 3 mal. 42/24

 

[V-Nat-02-1793-1795-0526]
Beim Echo zu Genetay, 2 Stunden von Rouen, hört der Sänger nur sich, kein Echo - die Zuhörer nur das Echo nicht ihn - u. es bald näher bald entfernend. Akadem. d. Wissenschaften.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0527]
Jezt ists schlechter, weil in der Gegend viele Bäume angepflanzt worden. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0528]
Der Flammant oder Becharu hat Flügel wie Flammen, wenn er der Sonne entgegenfliegt - sieht wie ein Brand - Jungen sind rosenfarbig - ist ein Sumpfvogel - auf Domingo, den Antillen -

 

[Manuskriptseite 38]

[V-Nat-02-1793-1795-0529]
stellen sich immer in Reihen - stellen Schildwache, die wie eine Trompete schreiet. Büffon.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0530]
Die alten, die neuen Griechen, die Italiener begraben ihre Todten mit bedektem Gesicht. Genlis.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0531]
Die Perlen werden d. sechs durchlöcherte Siebe Becken geschüttelt - die, die d. das erste Sieb nicht durchfallen, sind die besten u. so fort - im lezten sind die Samenperlen

 

[V-Nat-02-1793-1795-0532]
Zuerst nimt man den Diamanten die Rinde d. Demantstaub.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0533]
Sonne scheint selten d. das Loch eines Felsens. 44/24

 

[V-Nat-02-1793-1795-0534]
Die Schwaden oder das wilde Feuer erscheint oft in den Bergwerken wie fliegender Sommer, zündet die Lampen an u. wirkt wie Pulver.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0535]
Die Gletscher sehen bei Morgenröthe rosenroth, und die Eisspizen durchsichtig - wird die Sonne lebhafter, jene dunkler. bald hel= bald veilchenblau. bald blaubraun. Abend wie goldene Topasen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0536]
Die Sierra Morena, eine Bergkette, heist so weil die Rosmarin, womit sie bedekt ist, p. ihr eine schwarze Gestalt geben.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0537]
Zu Reggio in Neapel sieht man auf dem Meer Säulen - ändern sich in Arkaden - dan prächt. Schlösser - dan Kolonaden - dan ungeheuere Zypressen und Palmenwälder und alles verschwindet

 

[V-Nat-02-1793-1795-0538]
Gespenster hauchen an zum Ausschlagen, lassen sich tragen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0539]
Klippen tret. d. vermindertes Meer immer höher aus dem Wasser

 

[Manuskriptseite 38]

[V-Nat-02-1793-1795-0540]
Wundarzt Mudge erfand 1780 die Maschine; der Einhaucher, (Inhalery) gegen Halsweh und Husten.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0541]
Todtenvogel macht mit Saugrüssel jammernden Laut

 

[V-Nat-02-1793-1795-0542]
Schreiner verkauften Staub abfallender fremder Holzarten zum Räuchern. 44/2

 

[V-Nat-02-1793-1795-0543]
Blätter des Oel= Lorbeerbaums brennen grün. 42

 

[V-Nat-02-1793-1795-0544]
Mineurs begegnen sich unter der Erde.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0545]
Magnetberg vol angeflogener Schifsnägel, Schiff unter.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0546]
D. Erdbeben und Feuer sinken u. steigen Inseln auf.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0547]
Gefrorne Musik thauet wieder auf.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0548]
Nachtigal singt mit Brust gegen Dorn. 60/1

 

[V-Nat-02-1793-1795-0549]
Paradiesvogel fliegt so lang gegen die Sonne bis er tod herabfält. 67

 

[V-Nat-02-1793-1795-0550]
Früchte erfrieren nicht auf Gipfeln die sich regen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0551]
Im Helm konte kein erniedrigender Aktus, kein Lehnsschwur, kein Gebet geschehen. Daher auf Grabmal der Helm neben dem betenden Ritter steht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0552]
Wälder auf dem Oel zwischen Marmortafeln. 20/4

 

[V-Nat-02-1793-1795-0553]
Die Wasserpflanzen d. Wasser gegen Kälte beschüzt, daher gemein mit heissem Klima 34/6

 

[V-Nat-02-1793-1795-0554]
Sonne menschliches Angesicht anmahlen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0555]
Minnierwürmer auf dem Blat können nie umkehren. 49/4

 

[V-Nat-02-1793-1795-0556]
Zugvogel im Käfig und in der Wärme wil doch fort.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0557]
Blumentöpfe unten Oefnungen damit das Wasser nicht faule.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0558]
Wenn man im kalten Wasser war, wird einem warm.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0559]
Kopf der eis. Maske kam zerstükt unkentlich unter die Erde. 55/5

 

[Manuskriptseite 40]

[V-Nat-02-1793-1795-0560]
Trajans Gebeine auf einer Säule in einer goldenen Urne 24/7

 

[V-Nat-02-1793-1795-0561]
Mit Licht ins Bergwerk steigen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0562]
Wasserkugel streuet aufs Wasser schwimmende Lichter aus.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0563]
Feuerwerk stelt Schlösser, Gefechte Bilder vor.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0564]
Wenn man in einen Garten geht, wird man mit einem Blumenstraus beschenkt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0565]
Eheleuten werden wächs. Kinder als Hochzeitsgeschenk u. den Todten posaunende Wachsengel in den Sarg gegeben. 69/7

 

[V-Nat-02-1793-1795-0566]
Für Weinen auf die Todten nachgeholt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0567]
Aus den Steinen nach den Göttern, wurden im Meer Inseln, auf der Erde Berge. 34/7

 

[V-Nat-02-1793-1795-0568]
Aetna auf den Ries. gewälzt, Erdbeben sein Umwenden 38.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0569]
Endymion Jugend Schlaf Unsterblichkeit.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0570]
Hammer muß nach dem Schlag *in weg von der Glocke 42/7

 

[V-Nat-02-1793-1795-0571]
Nächtlicher Lärm bedeutet Todesfal.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0572]
Lächelnde Kinder im Schlafe sehen Engel.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0573]
In der Baumanshöhle ist ein Brunnen; der vol bleibt wenn man daraus schöpft u. der doch nie überläuft. Dessauer Zeitung

 

[V-Nat-02-1793-1795-0574]
Verdorte Zweige sind beeiset, Spröslinge nicht. 247/15

 

[V-Nat-02-1793-1795-0575]
Obst wird auf hohen Bäumen zarter 327

 

[V-Nat-02-1793-1795-0576]
Kometen waren Sonnenflecken u. nähern sich den Planeten. 53/13

 

[V-Nat-02-1793-1795-0577]
Vogel Rok macht über dem Land Sonnenfinsternis. 63/14

 

[V-Nat-02-1793-1795-0578]
Leidtragende müssen am Tage Licht brennen - Laterne ohne Licht mit Flor 45

 

[V-Nat-02-1793-1795-0579]
Mond hat keine Abend= und Morgenröthe 16/11

 

[Manuskriptseite 41]

[V-Nat-02-1793-1795-0580]
Um Pole geht nichts auf u. unter. 14/11

 

[V-Nat-02-1793-1795-0581]
Planeten rissen sich von der Sonne los, branten anfangs noch 24/4

 

[V-Nat-02-1793-1795-0582]
Kanone kömt vor dem Knal.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0583]
Mahagoniholz (nämlich das beste) springt und bricht in keiner Temperatur; k. Flek entsteht auf ihm d. Oel p. - wird nie poliert, nur mit Nusöl überfahren -

 

[V-Nat-02-1793-1795-0584]
Ein über den Mund fallendes Dekbett giebt uns den Traum von engen Gängen u. Ersticken darin - ohne Decke, wir gehen nakt - warme Füsse, wir gehend auf glühenden Kohlen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0585]
Mit Brustschurz fängt er Goldstaub auf, den er täglich zusammenkehrt. 1/4

 

[V-Nat-02-1793-1795-0586]
Heisses Blei im Wass. zerfährt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0587]
Anfangs sezen sich Eisstücke am Wasser an - sie werden abgerissen - endlich wird aus den vielen Stücken eine Fläche.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0588]
Man mus den Bienen am Flugloch im Winter Schatten machen, sonst lokt die Sonne sie heraus.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0589]
Kolumbus vermuthete Amerika aus einem künstlich geschnizten Holz, aus unbekanten Bäumen, die an der Küste der azorisch. Inseln antrieben.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0590]
Das Wass. bildet gefrierend desto mehr Figuren, je unreiner es war - kothig - Urin - Lauge -

 

[V-Nat-02-1793-1795-0591]
Der Mantelfisch - Manta -, Gespenst genant, sieht wie ein Mantel u. umwickelt damit den Perlenfischer p. daß er erstikt. Dondorf.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0592]
Die dem harpunierten Walfisch nachfolgende Chaluppe

 

[Manuskriptseite 42]

[V-Nat-02-1793-1795-0593]
Mit einem silbernen Gerippe zur Benuzung des fliehenden Daseins zu ermuntern.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0594]
Flüsse Goldkörner, Berge Goldadern.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0595]
Früchte schwärzen den Mund

 

[V-Nat-02-1793-1795-0596]
Melonenkerne weicht man in gezuck. Wein vor dem Säen ein.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0597]
Kriegsheer verbirgt sich im Nebel, Gewitter. 3/5

 

[V-Nat-02-1793-1795-0598]
Porzellanschnecken dekken d. einen Mantel ihr schönes Gehäuse. 6/5

 

[V-Nat-02-1793-1795-0599]
Perlenfischer und Bergersteiger haben Schwam vor dem Mund.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0600]
Schaum u. Hefen senken sich.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0601]
Lichtmagnete ziehen alles Licht an, kein Mondlicht 60/2 = kein Nachahmer wird nachgeahmt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0602]
Blos Kirche bleibt vom Brand stehen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0603]
Engländer in die schwarze Höle. 18/3

 

[V-Nat-02-1793-1795-0604]
Bildnis auf Grabstein schleift sich ab. 19

 

[V-Nat-02-1793-1795-0605]
Bei einer fürstlichen Hochzeit Fackeltanz.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0606]
Auf einen guten Brillanten gehören 15 Facetten.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0607]
Diam. eingetheilt in Steine von 1, 2tem, 3tem Wasser

 

[V-Nat-02-1793-1795-0608]
Die Reinheit ders. entdekt man d. Anhauchen - verlieren dan den Glanz und man kan die Fehler leichter sehen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0609]
Der ächte bekömt seinen Glanz darnach eher wieder als der unächte.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0610]
Asche bedeutet graue Stellen in ihm - Stroh, (Aeste, Adern) gelbe.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0611]
À Jour fassen ist wenn unter dem Brillanten der Kasten offen bleibt, da an and. D. der Kasten innen mit gebrannter Elfenbeinfarbe geschwärzt.

 

[Manuskriptseite 43]

[V-Nat-02-1793-1795-0612]
Rosenholz riecht unter der Bearbeitung. 3/11

 

[V-Nat-02-1793-1795-0613]
Aus Zedernholz macht man wegen seines guten Geruchs Bücher= Kleider= Silberschränke p., fässet die englischen Bleistifte darein.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0614]
Ambra wird von den Wellen zumal vom Sturm an den Strand ausgeworfen - Fischgräten, Vogelschnäbel, Wachs und Honigscheiben Muscheln stecken oft darin. 48/24 Modej. 94. Juli

 

[V-Nat-02-1793-1795-0615]
Ist ein unter dem Meer ausquellendes Erdharz.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0616]
Ist wegen des Fortwälzens am Ufer und Meersboden rund u. länglicht. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0617]
Das ächte Ambra mus gleich Feuer fangen - hel wegbrennen - nichts kohlenartiges, oder viel Asche, Erde nachlassen wie der unächte - wenn man mit einer heissen Nadel hineinsticht, mus sie gut riechen u. kein Harz daran kleben. |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0618]
Wird wegen seiner erwärmenden Kraft äusserlich in Ambraäpf. und Räucherkerzen, u. innerlich gebraucht |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0619]
In Montpellier, dem Siz der Parfümeurs, giebt durchnähte Korsette mit wolriechenden Kräutern, dergleichen Paschen, Taschenbücher Brustlaze, Körbgen damit gefüttert, um die Leibwäsche hineinzulegen |

 

[V-Nat-02-1793-1795-0620]
Die Brüd. Ribans, berühmt. Parfümeurs da, hatten 1 Meile von der Stadt ihre nöthigen Blumen - z. B. ein Rosenfeld von 40,000 Rosenstöcken

 

[V-Nat-02-1793-1795-0621]
In ders. Minute geht hier die Sonne auf, dort unter.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0622]
Erleuchtung des Münsters.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0623]
Illuminazion von Karlsruhe u. brennender Holzstos am Ende seiner Allee.

 

[Manuskriptseite 44]

[V-Nat-02-1793-1795-0624]
Fliegt schlafend, u. sinkt so nieder und auf 18/4

 

[V-Nat-02-1793-1795-0625]
Tod bei einem Brand u. Engel mit Oelzweig trit heraus 25/5

 

[V-Nat-02-1793-1795-0626]
Hole Vasen von Volterra Alabaster mit Wachslicht wie Mondlicht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0627]
An englischem Fortepiano eine Veränderung, wo man nur mit 1 Saite spielt. Zölibat

 

[V-Nat-02-1793-1795-0628]
Engbrüst. befestigen beim Einathmen mit Händen u. erheben den Kopf.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0629]
In Engl. schenkt man sich jezt Vasen zu Neujahr; so wie eben dan, u. an Hochzeittag; an Tag des Mänlich werdens in Griechenland. MJ. Jenner 95

 

[V-Nat-02-1793-1795-0630]
Alex. kam nicht eher aufs Pferd, das sich vor dem Schatten fürchtete, bis ers gegen die Sonne gewandt.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0631]
An der Argandischen Lampe kan man d. Stellung des Dochts, das schwächste bis zum helsten Licht machen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0632]
Im Herkulanum sind Bruchstücke eines Ueberzugs, den die Vesuv Asche über eine schöne Frau machte, schöne Schultern, Busen - noch einige Streifen Leinwand. Düpaty

 

[V-Nat-02-1793-1795-0633]
Vornehme werden insgeheim gerichtet.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0634]
Von einer Sache, die man vergold. wil, mus das Silber herab. 3/4

 

[V-Nat-02-1793-1795-0635]
Camer. obscur. malt die Dinge in Bewegung.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0636]
Thermomet. steht im Schatten niedriger als im Sonnenschein.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0637]
Warme Hände zum Angreifen der Kanarienvögel.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0638]
Nur Sand und Himmel in den afrikanischen Wüsten

 

[Manuskriptseite 45]

[V-Nat-02-1793-1795-0639]
Das Heu aus kleinen Schobern zu grossen machen.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0640]
Wenn man den Zweig einer Liane abhauet: fliesset gutes kaltes Wasser nach. 6/5

 

[V-Nat-02-1793-1795-0641]
Nur in grossen Gebäuden, Kirchen, Echo.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0642]
Wenn man nach der Erfindung des Petit, Gold, in aqua regis aufgelöst, zu einigen Loth Queksilber giesset: so entsteht in der Phiole ein Baum mit Laub.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0643]
Der breit. schwarze Rand am Trauerpapier.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0644]
Auf die Lindenblüte fallen die Bienen im Mondschein - auf die Kornblumen= Knöpfe eh sie aufgeblüht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0645]
Sie müss. den ausgeschwizten Honigthau ablecken. 11/5

 

[V-Nat-02-1793-1795-0646]
Den Kharfreitag nent man den stillen Freitag; der Himmel sei wolkig u. trauernd, abends in der Sterbensstunde sei es stille.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0647]
Sphynx tödtet den, der das Räthsel nicht lösete.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0648]
In blossem Wasser blüht der Baum, ab. keine Früchte. = Wehmuth=Thränen

 

[V-Nat-02-1793-1795-0649]
Die Weinstöcke darf man in der Blüte nicht bearbeiten, besuchen 7/8

 

[V-Nat-02-1793-1795-0650]
Hohe Berge haben nur am Fuss Wasserquelle

 

[V-Nat-02-1793-1795-0651]
*...* Heleneninsel, die meist azorisch und kanar. sind die Gipfel blosse Berge. Büffon.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0652]
Auf der grossen Welle ist wied. eine - bei geändertem Wind kommen 2erlei Wellen in entgegenges. Richtung.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0653]
Saite zittern sehen, bei feinen nicht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0654]
Wenn man auf den höchsten Schweizerbergen ist, so nehmen *...*eu nakte Felsenspizen u. =wände die Aussicht.

 

[V-Nat-02-1793-1795-0655]
Die Wolken senken sich da so tief, daß Bäume u. Thürme halb aus ihnen ragen. Grosse

 

[V-Nat-02-1793-1795-0656]
Auf Raphaels Sarg wurde sein lezt. Stük, die Verklärung gestelt. Haman; Leibn. üb. Engel; Herd. schweigt; Hülsen *...* Krünitz bei Leiche

 

[Manuskriptseite ohn Zählung]