Navigation
 
Tod
Seiten 56 | Einträge 1366
 

[Manuskriptseite 1]

[register-tod-0001]
144

 

[register-tod-0002]
1

 

[register-tod-0003]
Tod

 

[Manuskriptseite 2
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 3]

[register-tod-0004]
3 Bei Auferstehung der Todtung werden die Juden unter der Erde fortgewälzt V. 1.

 

[register-tod-0005]
Ein Arzt darf einen Kranken besuchen wenn er nicht recht gläubig wird. 2.

 

[register-tod-0006]
Dem ausgestopften Adler giebt man einen Raub in die Krallen

 

[register-tod-0007]
Schmetterling muss ohne Bewegung sterben.

 

[register-tod-0008]
Der Vater dess. Sohn muthig starb, durfte ihm eine Leichenrede halten.

 

[register-tod-0009]
1 Bei dem Begräbnis eines Königs an den Fahnen Flor, Trommel schwarzes Tuch 4.

 

[register-tod-0010]
Ein Thier lebendig in Weingeist gewaschen länger dauernd als natürlich sterbend 5.

 

[register-tod-0011]
Der Ermordete wurde von den alten deutschangesehnen können gestorben eines h. Tades

 

[register-tod-0012]
Testament erhält erst durch den Tod des Testators seine Gültigkeit 5

 

[register-tod-0013]
| Ein Thier im Schi*** sterbend lässet seinen Urin hineinfahren 7.

 

[register-tod-0014]
Christus nicht tod, nur ohnmächtig; die Spezereien erwekten ihn 8.

 

[register-tod-0015]
Wer in einer Wohnung iemand stirbt, verläss. die K*** sie und bauen eine neue.

 

[register-tod-0016]
Der Kamtsch. entschuldigt bei dem Bärenkopfe den Mord desselben und schiebt es auf die ***

 

[register-tod-0017]
Anaxagoras: man solle den Kindern alle Jahre auf seinem Grabe lustig machen lassen. 9.

 

[register-tod-0018]
Die Seligen Himmel wo die Sonne aufgeht, Verdunsten Hölle untergeht 10.

 

[register-tod-0019]
4 Weil kein römischer Bürger getödtet werden konte, wurde er vorh. für. Sklaven erklärt 12

 

[register-tod-0020]
1 Vom Echo des Beklagens des Todten an und J*** das Todtenfragen 13.

 

[register-tod-0021]
Die Juden nennen die Todten die Armen 14

 

[register-tod-0022]
2 Am Sabbath darf er keinen Leichnam wegtragen, ohne Kind, Kleid, Brod darauf gelegt z**

 

[register-tod-0023]
3 Am Sabbath können die Zauberer keinen Todten erscheinen lassen.

 

[register-tod-0024]
3 Daran haben die Verdamten keine Ruhe

 

[register-tod-0025]
3 Die Söhne, nicht die Töchter können die todten Eltern aus der Hölle beten 15

 

[register-tod-0026]
Ums Grab des Orpheus singen die Nachtigallen schöner als sonst wo

 

[register-tod-0027]
Die Wahnsinnigen werden durch die Selen der Verstorbenen es 16.

 

[register-tod-0028]
Die Fischer wolten ein ins Wasser am Johannistag gefallenen nicht retten, um nicht die Fischerei zu verderben

 

[register-tod-0029]
Mit Wünschelruthen den Ort, wo man ein Grab hinmachen sol.

 

[register-tod-0030]
Oder wo einer begraben liegt; od. um die gebliebnen unkentl. G*** zu unterscheiden

 

[register-tod-0031]
5 Die erstgebornen Thiere auf dem Kirchhof ernährt 21

 

[register-tod-0032]
t 3 Der Schlaf ein Gotheil vom Tode 22

 

[register-tod-0033]
In Pohlen schikt die Braut am Hochzeitabend dem Bräutig. einen Todtenkittel 22

 

[register-tod-0034]
3 Der Tod eines Königs Rügen und verbergen 23.

 

[register-tod-0035]
4 Planer: man dürfe einen Missethäter tödten, weil zuvil No*** können untergiengen 26.

 

[register-tod-0036]
3 Dürfen die Fäulnis würden die Kinderselen lediger Fraunz. losgemacht und giengen in das Gras des Kir**

 

[register-tod-0037]
1 Die Bedienten bekommen im Falles eines Todes Trauerkleider 27

 

[register-tod-0038]
3 Merkur brachte die Selen der Verstorbnen ins Unterreich u. ins Paradies. 29

 

[Manuskriptseite 4]

[register-tod-0039]
3 t Die Selen der zufriedenen Verstorbnen wandeln bis zur Zeit ihres rechten Absch*** ***

 

[register-tod-0040]
3 Iupiter den Askulap mit dem Donner, weil er Todte belebte 29.

 

[register-tod-0041]
4 Der Henker bittet um Verzeihung seines Mords 31.

 

[register-tod-0042]
t 1 Hoftrauer wird ausgeschoben in Paris, König dan violet 35.

 

[register-tod-0043]
2 Schädel mit Namen u. Jahrswahlen u. Sinsprüchen be**hnert 36.

 

[register-tod-0044]
2 Auf Verstorbnen der Kara*** der abwehrenden Sele am besten lesen 37.

 

[register-tod-0045]
4 | Das Kind durch Einschläferung umbringen. 39.

 

[register-tod-0046]
Dem Tod u. Äskulap Hähne geopfert 43.

 

[register-tod-0047]
3 Jüngste Tag richtet Todte u, Lebendige 44.

 

[register-tod-0048]
3 Kordan: Erscheinung lebender als Todter im Traume, bedeut. daß sie Feinde werden.

 

[register-tod-0049]
3 Eb. wenn man im Traum sein Leichenbegängnis fuert, grosse Ehre.

 

[register-tod-0050]
Paris wirkte tod Wunder u, lebendig keine

 

[register-tod-0051]
4 Die angekündigte Gnade tödtet gleich dem Henker den Missethäter.

 

[register-tod-0052]
Lebende ziehen durch Kleider, die sie mit in Sarg geben, Auszehrung zu. 45.

 

[register-tod-0053]
3 | Schmazen der Todten sterben der Anverwandten.

 

[register-tod-0054]
3 | Manche Todten fress. sich selbst und machen dadurch Vieh= und Menschenseuche

 

[register-tod-0055]
Schweisiagd wenn das zu tödtende Wild zu leichterer Verfolgung erst angeschoss. wird 40

 

[register-tod-0056]
3 Lavater 2 Auferstehungen, eine frühere für Fromme u. spätere für Böse 1

 

[register-tod-0057]
4 Einen Dieb für die Scharfrichtung des a. begnadiger 47.

 

[register-tod-0058]
t 2 Wir können unseren Körper im Himmel ins unendliche gröss. und kleiner amchen

 

[register-tod-0059]
3 Im Himmel Pflanzen, Menschen, Genius, Thiere, Weltkörper bilden

 

[register-tod-0060]
2 Die Agypter malten Verstorbnen auf Mumien 50.

 

[register-tod-0061]
t 5 Auf hetrurischen Begräbnis und reue blutige, römischen, angenehmen und unzüchtige Dinge

 

[register-tod-0062]
| Unter den römischen Kaisern trauernden die Weiber weis, Männer schwarz 51.

 

[register-tod-0063]
Dominikanerinnen nur in Krankheiten Fleisch essen. 52.

 

[register-tod-0064]
Ein Sarg komt einem auf die Gasse entgegen 53

 

[register-tod-0065]
4 Kein Fleischer in das Gericht üb. leben u. Tod 54.

 

[register-tod-0066]
3 Kordanus hatte seinen Tod prophezeiet und hungerte sich dah. zu Tode.

 

[register-tod-0067]
Weiber, der alten Bäune tödteten sich, *** ihren Männern im d** Welt und Dinger

 

[register-tod-0068]
Der Zuhörer erwartet die Leichenpredigt lang. 55

 

[register-tod-0069]
Ein Soldat darf ohne Formalitäten für Testament machen 57.

 

[register-tod-0070]
3 Christus in die Hölle, um sich als Überwinder zu zeigen und die Selen daraus zu befreien

 

[register-tod-0071]
3 Ein mitlerer Ort, wo Böse und Gute bis an den iungsten Tag u**

 

[Manuskriptseite 5]

[register-tod-0072]
Bei dem Begräbnis eines Pairs wirft man die zerbrochnen, Stäbe und Ehrezeichen ins Gras IIII. 5

 

[register-tod-0073]
Eine Mumie für einen Erdrosselten halten.

 

[register-tod-0074]
Ein Armer muste sein nicht nach der Form begrabenes Kind wieder ausgraben 6.

 

[register-tod-0075]
4 Die nicht lesen konten, wurden gehangen; singen einen Psalm vor der Hinrichtung 8.

 

[register-tod-0076]
4 Dah. v. Leiden wurde tod in einem eisernen Käfig aufgehangen 9.

 

[register-tod-0077]
Bis die Leiche weggetragen, sagte man ihr das lezte Lebewol und rief sie noch einmal mit Namen

 

[register-tod-0078]
4 | Vor der Hängung dem Missethäter die Augen zubinden.

 

[register-tod-0079]
In Schre*** fress. die Hexen den Todten die Gesichter ab, für die den Wächter beige*** stehen muss

 

[register-tod-0080]
2 t Die heidnischen Priester durften keinen Todten Körper ansehen 14

 

[register-tod-0081]
4 t Seeräuber banden Gefangnen an Leichname 17

 

[register-tod-0082]
2 Durch einen freienden Ort die Leiche durchfahren 19.

 

[register-tod-0083]
Jura stolä der Pfarrer wo man stirbt, u. der wo man begraben wird

 

[register-tod-0084]
Die aus einer todten Schwangere herausgeschnittne Geburt macht nicht 2mal Jura Stolä

 

[register-tod-0085]
Das todte Kind in den Sarg der Mutter legen.

 

[register-tod-0086]
52 1 Eine neue Leiche in das Grab einer verwandten legen

 

[register-tod-0087]
Vornehmer wird in gerader Linie zu Grabe getragen.

 

[register-tod-0088]
Ein gewiss. Afrikaner dürfen nur die Vornehmst. Thiere tödten.

 

[register-tod-0089]
In der Wa*** nimt kein Frauenz. einem Thier|das Leben.

 

[register-tod-0090]
Vater nach dem Tode Ahnlichkeit mit den Kindern 21

 

[register-tod-0091]
Todte sehen schöner aus

 

[register-tod-0092]
2 3 In einem Bette ein Todter, Sterbender, Kranken Genesender

 

[register-tod-0093]
Verfinsterung der Sonne bei Tode Christi

 

[register-tod-0094]
Der Chirurg stiehlt den Leichnam, der Räuber das Kleid desselben.

 

[register-tod-0095]
Kindermord betrift nur unehliche 26.

 

[register-tod-0096]
Man träumt kürzer als die Frau 27.

 

[register-tod-0097]
5 3 Das heist erst im Grabe sterben 28.

 

[register-tod-0098]
4 Die von Vampyren getödteten musten auch we** werden

 

[register-tod-0099]
3 2 Suanai* zi** den Leichnam schatten, Nekromantie die Leichname.

 

[register-tod-0100]
1 Stirbt der lezte eines adelichen Geschlechts, werden Schuld und Helm zerbrochen und *** 29.

 

[register-tod-0101]
In Altenburg bekomt der Pfarrer bei einer adel. Leiche das schwarz Leichtuch, Schulmeister weisses.

 

[register-tod-0102]
Die Väter vermachen böse Geister den Kindern im Testament. 30.

 

[register-tod-0103]
3 Die Selen der Verstorbnen bestehlen die Erde

 

[register-tod-0104]
3 t Einwohner am grünen Vogel: sie würden nach dem Tode in Weisse verwandelt 15

 

[register-tod-0105]
2 Agypter enthirnen den Leichnam vor der Einbalsamirung 31.

 

[Manuskriptseite 6]

[register-tod-0106]
t Manichäer: die Sele fahre nach dem Todte in Thierkörper. die sie am meisten liebten und ***

 

[register-tod-0107]
Ein Rabe verbreitet die Seuche, wenn man das verpestete Vieh nicht tief einschart

 

[register-tod-0108]
Moses Infamienstrafen für Todte, nicht für lebendige 36.

 

[register-tod-0109]
t Das Gras des Orts, wo iemand begraben, nicht abgemähen, zugehörig der abgeschiedenen Sele 3*

 

[register-tod-0110]
t Die römischen Sklaven wurden begraben, nicht verbrant

 

[register-tod-0111]
Abbildung des Menschen Beschleunigung seines Todes 38

 

[register-tod-0112]
Agypt. balsamirten den Leichnahm, damit seine Sele in 6 Thiere fahre

 

[register-tod-0113]
t Jurin die Sterbestunde des Fürsten, damit seine Sele einen Körper finde 40

 

[register-tod-0114]
Die beiden Särge der zu Verheirathenden werden nebeneinand. gestelt, ihr Hochzeitsfest gefeiert

 

[register-tod-0115]
Die weiche Frau kündigt nur mänl. Todesfälle an 41

 

[register-tod-0116]
Den Selbstmörder öfnen, ob er ein ehrliches od. unehrl. Begräbnis haben sol 45

 

[register-tod-0117]
Kirchen zu Monumenten, nicht Begräbniss. der Todten

 

[register-tod-0118]
| Man verschiebt den Tod kranker Missethäter auf ihre Genesung

 

[register-tod-0119]
Sonst lies man sich die Wasser ins Grab geben *** 49.

 

[register-tod-0120]
In Spanien schweigt man bei den Leichen stil 52.

 

[register-tod-0121]
Die Grenadiere wezten am Grabsteine des Marsch. von Sachs. die Degen 55

 

[register-tod-0122]
Der Stachel der Giftroche nach dem Tode noch giftig 56.

 

[register-tod-0123]
Die gemoz Leute begraben die Raupen, um sie zu tödten, die sich nicht da verpuppen

 

[register-tod-0124]
Das Grab der Livia zum Behältnis von Kehricht. 56.

 

[register-tod-0125]
Unter der Exekuzion des Diebes bestohlen 57.

 

[register-tod-0126]
t Kunkel aus seinem Leichnam ein Familienpokal brennen. 58.

 

[register-tod-0127]
| Ancora Tod des Reibehands 61.

 

[register-tod-0128]
Leichen in Rom mit Hakkeln am Tage begraben 64

 

[register-tod-0129]
t | Mumien Arzeni u. Farbe 65

 

[register-tod-0130]
| Hinterlass. das Geld zum Begräbnis in einem versiegelten Beudel 66.

 

[register-tod-0131]
Thiere nur ausgestopft od. in Brandtwein ausbewahren.

 

[register-tod-0132]
Opyccu lies sich von seinem Nachfolger Begrabung in gläsernem Sarg mit gläsernen thron werfen

 

[register-tod-0133]
Die Neger legen ohre Todten in einen hohlen Kalaposs.baum 69.

 

[register-tod-0134]
Sprichwort von den Portugiesiz: 3mal in die Kirche, getauft, getraut, begraben.

 

[register-tod-0135]
Ein Morast worin sich Kranke baden

 

[register-tod-0136]
Verfaulte Bäume leuchten und sind Wid***

 

[Manuskriptseite 7]

[register-tod-0137]
Den Römern wurden nur alten, nicht iungen Frauen Leichenrede gehalten 70.

 

[register-tod-0138]
Löwe von einem Esel todtgeschlagen bedeutete den Tod des Alexanders

 

[register-tod-0139]
Stacheln des Sago bewachen seine Früchte und nach seinem Tode Fremde.

 

[register-tod-0140]
Schakals reiss. die Gräber auf, die nicht mit Dornen beschirmet

 

[register-tod-0141]
Frauenz. bemögen an keinen Blumen auf Kirchhöfen riechen.

 

[register-tod-0142]
Araber streuen wolriechendes Pulver aufs Todtenangesicht 71.

 

[register-tod-0143]
Todtenführer beladen den leer rükgehenden Wagen mit Kontrabande

 

[register-tod-0144]
Dem bösen guten Göttern abgebildete begraben, Selen dürfen im Himmel 72.

 

[register-tod-0145]
Bei dem Tode und Geburt Romulus eine Verfinsterung 73.

 

[register-tod-0146]
Wolte den Schessalier tödten und sties ein Geschwür auf, davon er heil wurde 73

 

[register-tod-0147]
Der st*** kränkeleider Bäume dikker als lebhafter 75.

 

[register-tod-0148]
Auf den Gräbern der Alten hinderte eine Wache oder ein Fluch die Nothdurft 76

 

[register-tod-0149]
Ein alter Man empfängt und lozirt die Leichen auf dem Berge und samlet die Knochen 77

 

[register-tod-0150]
In Herrnhut iedes Grab plat.

 

[register-tod-0151]
| Wenn die Wilden das Gesicht des a. mit Farbe beschmieren, sein Todesurtheil 78.

 

[register-tod-0152]
Legen den Körp. des Todten auf Stangen der Mörder muss sich darunter aufhalten u. offen Mumien alzeit aufrecht 79.

 

[register-tod-0153]
t Bildsäulen vor der Zerschlagung in die Erde begraben 81.

 

[register-tod-0154]
Der Leichnam wird prächtig gekleidet in die Messe getragen u. hernach zu Hause wieder zum Begräbnis entkleidet. 82.

 

[register-tod-0155]
Kein Armer beneidet die Begräbnisse der Reichen 83.

 

[register-tod-0156]
Das Begräbnis fürs Haus Med*** iemanden bis zur Anssterbung dess. gebauet.

 

[register-tod-0157]
Alle deutschen gaben dem Todten Geld auf die eise; dah. es bei Kohlen

 

[register-tod-0158]
Verabschneiten Diebe stehlen mehr als Mord.

 

[register-tod-0159]
Reiche sprengten im Gewölbe den Sargdekkel auf

 

[register-tod-0160]
t Dah. werden nur die in Erbbegräbniss. on den Würmern gefressen

 

[register-tod-0161]
Lameren wolte die Sonne vor dem Sterben aufgehen sehen 87.

 

[register-tod-0162]
Die Soldaten mordeten den Kaiser, sobald er gefault war III. 1

 

[register-tod-0163]
Todschlagen des kranken Viehs hindert die Viehseuche. 2.

 

[register-tod-0164]
Der Zan*** konte man nicht verwunden, ab. doch erstikken.

 

[register-tod-0165]
t | Pollux unsterblich und Kaster sterblich, sind mit einander 1. Tag tod u. 1. lebendig 3.

 

[register-tod-0166]
Aus dem Grabe der Leukother wuchsen Weihrauch auf 3.

 

[Manuskriptseite 8]

[register-tod-0167]
Von Herkules verbrante der sterbl. Theil, der unsterbl. gieng gen Himmel 5.

 

[register-tod-0168]
Die Elektrizität heilt iezt, tödtete sonst

 

[register-tod-0169]
Bei dem Grabmale des Narzis schweigen die Vorbeigehenden stille 6.

 

[register-tod-0170]
Herilus hatte 3. Leben, Exind muste ihn 3mal tödten.

 

[register-tod-0171]
Manche Ärzte lass. nur die Geschichte von geheilten Pazienten drukken 7.

 

[register-tod-0172]
Im 2. Iahrh. theilte man bei den Gräbern der Märtirer Almsosen aus. 8.

 

[register-tod-0173]
Die Juden hängen Narb***, *** vor dem Tode 12.

 

[register-tod-0174]
In Miegrelien begraben Witwer die Kinder von verstorbnen Man. 16.

 

[register-tod-0175]
Den Mufti nicht tödten, sond. in einem Mörser zerstampfen

 

[register-tod-0176]
Jude in Spanien lässet sich nach seinem Tode beschneiden 17.

 

[register-tod-0177]
Marocaner: die eines gewaltsamen Todes Verstorbner in der Hölle, übrigen in das Paradies. 18

 

[register-tod-0178]
Wilde tödten die Alten, die von Baum herabfallen.

 

[register-tod-0179]
Wenn der Priester den Tod eines geweissagt, so ists Sünde, wieder gesund zu werden 19.

 

[register-tod-0180]
Man fragt den Toden, warum er gestorben der Priester schielt ihn und sagte: weil man nicht genug geopfert

 

[register-tod-0181]
Wer sich von Krokodil fressen lässet, ein Heiliger

 

[register-tod-0182]
Vornehme in der Kirche, Gemeine in dem Gottesakker begraben

 

[register-tod-0183]
Schwäne Sänger und Herold des Todes, prophezeien fremden und eignen 20.

 

[register-tod-0184]
Er kan das Huhn nicht tödten ab. essen

 

[register-tod-0185]
Man begrub Verliebte in das näml. Grab 22.

 

[register-tod-0186]
t | Die ersten Christen, Got den Menschen aus den Zähnen auferwekken 23.

 

[register-tod-0187]
Rabbinen, aus dem Rükgrad;

 

[register-tod-0188]
Den Nachfolger des Lama belebt den h. Geist des Verstorbnen

 

[register-tod-0189]
Die Gadilaner bildeten den God allein wie ein Gerippe und verwehrten ihn 24.

 

[register-tod-0190]
Lessing hält die Figur für den Tod, di a. für den Amor hielten

 

[register-tod-0191]
Der Anblik Todten verunreingte nicht blos Menschen, auch Götter 25.

 

[register-tod-0192]
Alte stelten unter dem Gerippe nicht den Tod, sond. böse abgeschiedne Selen vor.

 

[register-tod-0193]
Ein Sklave brachte ein stilleres geweih zum Gastmahl

 

[register-tod-0194]
| Der Ring des Todten mit dem Finger abschneiden.

 

[register-tod-0195]
Wenn alte Geschwüre *** zufallen, verkündigen sie Tod

 

[register-tod-0196]
Todtenkopfvogel bedeutet wegen des Kopfes den Tod 26.

 

[register-tod-0197]
Tödtete sich so, daß er einen a. in Verdacht des Kords brachte.

 

[register-tod-0198]
Die Sele irret bis zur Verbrennung od. Begrabung des Leichnams herum

 

[Manuskriptseite 9]

[register-tod-0199]
t Die Negersklaven tödten sich um in ihr Vaterland zu kommen 29

 

[register-tod-0200]
Kaze hat 9. Leben; übte Vorbedeutung eine Schwalbe tödten 29.

 

[register-tod-0201]
In England giebt der Jäger dem Frauenz. das Messer, das Wild zu tödten.

 

[register-tod-0202]
Kraken zu Tode peitschen u. Krebse lebendig sieden

 

[register-tod-0203]
Strindbruggs, die nicht sterben, werden mit einem Flekke auf der Stirn geboren 32.

 

[register-tod-0204]
Die Frau und das todgeborne Kind in 1 Sarg legen 33

 

[register-tod-0205]
Im Skleps sehen Man u. Weib einander 34.

 

[register-tod-0206]
Todte Thiere aufblasen

 

[register-tod-0207]
Dem Matrosen gab man nichts, der den Ertrunknen rettete, ab. dem Wegschaffer doppelten.

 

[register-tod-0208]
Peter der Grausame lies sich für den Mord eines Nachtwächters im Bildnis köpfen.

 

[register-tod-0209]
| Die Todtenträger wärmen sich mit Särgen und kleiden sich mit Todtenhemden.

 

[register-tod-0210]
Körper der Vernischen werden bei der Zergliederung gebracht 55

 

[register-tod-0211]
Da Moses geköpft werden solte, wurde sein Hals von Marmor

 

[register-tod-0212]
In Frankr. tödtet sich der Arme in England der reiche.

 

[register-tod-0213]
In Engl. verkauft sich der Misseth. dem Knochenmeister

 

[register-tod-0214]
Biseron macht Skelette täuschend nach 36

 

[register-tod-0215]
Todte Kinder schwer zu gebären, bleiben im Mutterleib ohne Fäulnis 37.

 

[register-tod-0216]
Bei Geiziger hiengen sich zu Ersch*** der Begräbiskosten 38

 

[register-tod-0217]
Schädlich wenn man gute Bäume fället u. verwachsem nicht 433

 

[register-tod-0218]
Römer die Gräber an der Strass.; dah. unser s** viator unnöthig 47

 

[register-tod-0219]
Der König unterschreibt, Richter macht das Todesurtheil 48.

 

[register-tod-0220]
Wenn der Henker fehlte, hieng der iungste Richter.

 

[register-tod-0221]
Vögel, die üb. das todte Meer fliegen, fallen nieder 50.

 

[register-tod-0222]
Muhammeds Sarg wird in die Höhe gehalten 55.

 

[register-tod-0223]
Untersucht das Leben des Todten, ob man ihn begraben darf

 

[register-tod-0224]
Thiere fressen vergiftete lebendige, nicht todte 56.

 

[register-tod-0225]
t Zeichen des Todes, wenn der Kranke nichts mehr annimt, um nichts sich bekümmert 58

 

[register-tod-0226]
Eb. Grosse Klugheit bei einem Kinde.

 

[register-tod-0227]
Elephanten reiss. die Bäume nied., ihre Früchte zu bekommen.

 

[register-tod-0228]
Man hängt die Wölfe am Galgen auf. 59.

 

[register-tod-0229]
Tödtet einen Menschen, um Zeit zur Bekehrung zu haben 63.

 

[register-tod-0230]
Man schneidet den selbstmordenden Neger Kopf p. ab; die lebenden fürchten ohne Kopf

 

[register-tod-0231]
| Die Hare wachs. nach dem Tode u. die Läuse gehen fort 65.

 

[register-tod-0232]
Den Todten die Augen zudrükken 65.

 

[Manuskriptseite 10]

[register-tod-0233]
Katholiken bitten für lebendige und Todte 66.

 

[register-tod-0234]
Auf den Gräbern ausgelöschte Fakkeln 67.

 

[register-tod-0235]
Pers. löschten bei dem Tode ihrer Könige alle h- Feuer aus und neue bei Thronfolger

 

[register-tod-0236]
Schaffen nicht den Todten durch die Thür, sond. das Fenster, den passenden Teufel zu betrügen 68.

 

[register-tod-0237]
Manichäer im Stande der Volkomnen, ob er als Märtyrer od. Beenner sterben wolte: im ersten Fal errwürgt, im a. verhungert

 

[register-tod-0238]
Lebendig einmauern. Wunderwerke auf Gräbern.

 

[register-tod-0239]
Verdamte stehen nach einigen nicht wied. auf 69

 

[register-tod-0240]
t Sie werden nach dem Verdammungsurtheil vernichtet

 

[register-tod-0241]
Schild wird umgekehrt auf den Grabmalen, die die lezte Familie waren 72

 

[register-tod-0242]
Gras von Todtenkopf zu Ausfallen der Augenwimpern 73.

 

[register-tod-0243]
Stükke von Todtenkopf zu Arzneien 73.

 

[register-tod-0244]
Huren geben das ermordete Kind für ein todtgebornes aus 76.

 

[register-tod-0245]
Lebendige Begrabung 76

 

[register-tod-0246]
In Paris handeln die Geistl. mit Särgen

 

[register-tod-0247]
Ein Sarg für Gefangene, in dem alle fortgetragen werden 77

 

[register-tod-0248]
Das Volk holet das et der gehenkten Diebe

 

[register-tod-0249]
Das Mädgen durch Anatomirung lebendig und hielt den Priester für Got

 

[register-tod-0250]
Wenn der Strik zerreist, ob man den Misseth. das Leben schenken sol 78.

 

[register-tod-0251]
Die in der lezten Theurung starben, grosse Sünder

 

[register-tod-0252]
t Das Herz des Königs komt in einen goldnen Kelch 82.

 

[register-tod-0253]
Raubvögel wagen sich nur an todte Menschen

 

[register-tod-0254]
Man taufte die Täuflinge bei den Gräbern der Märtyrer 83.

 

[register-tod-0255]
Chinici liess. sich erst taufen, wenn sie sterben wolte aus Furcht vor neuen Sünden

 

[register-tod-0256]
Dem r Arzt darf dem Kranken nichts abkaufen 86.

 

[register-tod-0257]
Bei Attestal, daß der Nachrichter gut exekutirt.

 

[register-tod-0258]
Der Märtyrertod, ersezt die Taufe

 

[register-tod-0259]
Martyres designati, prito martyres, megalo martyres

 

[register-tod-0260]
t Die erst. Ch. hielten Gottesdienst auf Gräbern und bauten darauf Tempel hernach 87.

 

[register-tod-0261]
Der Sterbetag der Märtyrer und Antritstag der Regierung nanten sie Geburtstag

 

[register-tod-0262]
Einige, der Moria war unsterblich, a. war sterblich, fuhr ab, in Himmel 88.

 

[register-tod-0263]
Am Feste aller Selen halten die Papisten Messen für alle Verstorbnen

 

[register-tod-0264]
Die Kinder von Herodes ermordet. Märtyrer 89

 

[Manuskriptseite 11]

[register-tod-0265]
Bild des Todes werfen die Schlesier zur Stadt hinaus 89.

 

[register-tod-0266]
Die Begräbnisörter Schlaförter und domos vivorum 92.

 

[register-tod-0267]
Themistokles auf dem Markt, kaiser im Vorhof des Tempels begraben.

 

[register-tod-0268]
Die in die Kirche begraben wurden, hatten Nuzen für die Sele.

 

[register-tod-0269]
Bei den Marzioniten wurden lebendige für Todte getauft 93.

 

[register-tod-0270]
Todte waschen 94

 

[register-tod-0271]
Man gab ihnen a. einigen Orten das Abendmal u. den Liebeskus 94

 

[register-tod-0272]
Das Räuchern bei Leichen kein gottesdienstl. sond. Gestank vertreibend. Gebrauch.

 

[register-tod-0273]
Die ohne Absoluzion Verstorbnen schwilt ohne Verwesung auf, fält bei einer zusammen.

 

[register-tod-0274]
Kapelüche lehrte seine Henker richten. 95.

 

[register-tod-0275]
Sol ein des Ä*** sog aus ihren todten Brüsten 97.

 

[register-tod-0276]
Juden übertünchten die Gräber, damit niemand ihnen zu nache könne 98.

 

[register-tod-0277]
Meror sezt ** die Särge um den Tempel herum

 

[register-tod-0278]
In Sparta durfte man nur bei der Leiche des Königs weinen

 

[register-tod-0279]
Der Scheiterhaufen wegen die allen Geseze aus gemalten wolriechenden Hölzern

 

[register-tod-0280]
Desto höher, ie vornehmer die Leiche

 

[register-tod-0281]
Auf ihm wurden die Verstorbnen die Augen geöfnet

 

[register-tod-0282]
Nur hole Bäume zündet man zur Asche an 99.

 

[register-tod-0283]
Der Neuntödter geniest nichts, er habe denn neu*** todgemacht 107.

 

[register-tod-0284]
In der Rinds***seuche muss man Rindvieh unter Pferde stellen

 

[register-tod-0285]
Das kranke Vieh 2mal melken u. die Milch weg giessen.

 

[register-tod-0286]
Das Verstorbne tief begraben

 

[register-tod-0287]
Die Raubbienen tödten den Weiser am ersten 109.

 

[register-tod-0288]
Schäfer kaufen falsche Felle und geben sie für die der Schafe aus, die sie verzehrt od. verkauft.

 

[register-tod-0289]
Ins Fel des Todten kams wikkelt man das zu unterschiebende

 

[register-tod-0290]
Tod Sanduhr u. Sense 110.

 

[register-tod-0291]
Schiest den Zobel mit Bolzen, das Fel nicht zu verlezen 113.

 

[register-tod-0292]
Iapansiche Sklaven schreiten um den Selbstmord nach dem Gastmal 114

 

[register-tod-0293]
Hy*** tödten nicht den Mörder, den Verläumder 115.

 

[register-tod-0294]
Die an Gift sterben schwellen auf 117.

 

[register-tod-0295]
Bringt das bless** Offiz. gar um, seines Kleides wegen

 

[register-tod-0296]
Schauspieler tödtet wirklich, indem ers blos scheinen wil 120

 

[Manuskriptseite 12]

[register-tod-0297]
Herzoge in löwensäule begraben 121.

 

[register-tod-0298]
Ägypt. räumen dem Todten das beste Zimmer ein 122.

 

[register-tod-0299]
Aus todten und lebendigen Thieren auguriren.

 

[register-tod-0300]
Kleobis und Biton baten Belohung ihrer Frömmigkeit und bekamen Tod. II.1.

 

[register-tod-0301]
Babylonier trugen ihre Kranken auf öffentl. Plaz, Vorbeigehende p 2

 

[register-tod-0302]
Henker muste schänden eh' er erdrosselte

 

[register-tod-0303]
Missethäter musten sich mit eigner Hand umbringen.

 

[register-tod-0304]
Agypter verliebten sich in den einzubalsamirenden Leichnam 3.

 

[register-tod-0305]
Bei den Sauromatern darf ein Mädgen vor Tödtung eines Mannes nicht heirathen

 

[register-tod-0306]
Durch Aussprechung des Namens Gottes tödten. 5.

 

[register-tod-0307]
Den Missethäter singt vor der Hinrichtung einen Psalm

 

[register-tod-0308]
Im Todesurtheil in England noch, daß dem Missethäter zu anatomiren 5.

 

[register-tod-0309]
Der Erdboden von einer Schlacht fruchtbar und gedüngt. 7.

 

[register-tod-0310]
t Todtenfest, wo die Todten aus den Gräbern gegraben u. in ein gemeinsames 8.

 

[register-tod-0311]
Orakel, der siegte, dess. König bliebe; Kodrung wer kleidete fühlt ein Baum.

 

[register-tod-0312]
Bei einigen Wilden die Kinder mit der Mutter begraben 9.

 

[register-tod-0313]
t Tithan Unsterblichkeit; wurde machtlos und nur die Stimme blieb übrig 11.

 

[register-tod-0314]
Antäus nur in der Höhe tödten

 

[register-tod-0315]
Nur ein Schnit in den Leichnam war bei den Ägypt. ein Mord. 14.

 

[register-tod-0316]
Die Holländer erstachen ihren Feind 15.

 

[register-tod-0317]
Fürsten und Missethäter anatomiren 18.

 

[register-tod-0318]
Der Mord auf dem Theater nicht, hinter demselben. 20.

 

[register-tod-0319]
Eule Bild der Weisheit und Herold des Todes

 

[register-tod-0320]
t Das Grab des Paulus gruben 2 Tiger

 

[register-tod-0321]
Sich Leichentext und Lieder selbst wählen 14

 

[register-tod-0322]
Den ders hört, bedeutet das Todesanzeichen nicht.

 

[register-tod-0323]
Schneider aus Trauer zerrissen.

 

[register-tod-0324]
Akkern nicht blos um zu säen, auch um Unkraut auszurotten 26.

 

[register-tod-0325]
Raupennester zerstöhren

 

[register-tod-0326]
Kinder sterben vor Freude 28

 

[register-tod-0327]
Apis umgebracht, wenn er die Iahre des Alphabets gelebt 30.

 

[Manuskriptseite 13]

[register-tod-0328]
Die Kamele schlachten sich zu sättigen tränken 32.

 

[register-tod-0329]
| Das Ungeziefer verlässet den Leichnam 38.

 

[register-tod-0330]
Agpyt. muste den ermordeten Sohn 3 Tage öfentl. in Armen halten.

 

[register-tod-0331]
Griechen halten den Mord eines Kindes erlaubt, das nicht gesogen.

 

[register-tod-0332]
In Agpyt. wurde der Schuldner vor der Befriedigung des Gläub. nicht begraben.

 

[register-tod-0333]
Bitte um Erlaubnis die Todtenbegrabung Geständnis der Niederlage 43.

 

[register-tod-0334]
Diebe werden unterm Anatomiemesser lebendig 44.

 

[register-tod-0335]
Appian, nur der könne triumphiren, der 1000 getödtet. 45.

 

[register-tod-0336]
Parisische Koketten sehen krank aus, um schön zu sehen.

 

[register-tod-0337]
Winterschlafende Fliegen erwachen bei Einfangen und sind ganz in der Kälte wied. Tod 47

 

[register-tod-0338]
Hamster zerbrechen todten Vögeln zuerst die Flügel, als ob sie p.

 

[register-tod-0339]
Meisen hakken todten Thieren am ersten nach den Augen

 

[register-tod-0340]
Pferd wirde sonst mit dem Hern verbrant 50

 

[register-tod-0341]
Vespasian starb auf dem Nachtstuhl: et puto deus sio. 53.

 

[register-tod-0342]
Selbstmord unter dem weibl. Geschlecht durch Drohung der Entblössung abstellen

 

[register-tod-0343]
Wenn der König von Benin sich zeigt, werden ihm zu Ehren 10 Sklav. geschlachtet 56.

 

[register-tod-0344]
Tod bei den Insekten Folge der ersten Begattung; man verzögert mit dies. jenes 58.

 

[register-tod-0345]
Spekkäfer frisset die Präparate daß nur die Wachsmasse übrig bleibt 59.

 

[register-tod-0346]
Agrippa lies den Teufel den Leichnam noch einen Tag spaziren machen 62.

 

[register-tod-0347]
Goldfischgen verbeicht nach dem Tode. 64.

 

[register-tod-0348]
Männer die im Leben schware Bärte im Grab rothe 69.

 

[register-tod-0349]
Opium: Safran Lachen, Schlaf, angenehme Träumen u. Tod 71.

 

[register-tod-0350]
Bienen überziehen das Aas stat es fortzuschaffen 74.

 

[register-tod-0351]
Bedeutet Tod, wenn die Leiche vor einem Hause ruht 77.

 

[register-tod-0352]
Unter dem Beinhause lauft hier ein Mädgen bändert, dort ein Lier*** 78

 

[register-tod-0353]
Vierfüss. Thieren fallen gestorben die Hare aus, Menschen nicht. 80.

 

[register-tod-0354]
Wolf tödtet alle Schafe, eh' er 1 frisset 83

 

[register-tod-0355]
Iunge Wölfe spielen mit dem Raube, endlich fress. sie ihn

 

[register-tod-0356]
Das Ver*** der Erscheinung bei Strafe des Strangs verboten

 

[register-tod-0357]
Menschen 24 Stunden nach dem Tode schöner

 

[register-tod-0358]
Apollo Vater der Arzneikunst u. der Pest 87.

 

[register-tod-0359]
Schlange Sinbild der erstern.

 

[Manuskriptseite 14]

[register-tod-0360]
Das Feld, worauf ein Leichnam, ein Jahr ungebaut 87.

 

[register-tod-0361]
Mit dem Tod fielen die Nase aus den Hinteren ab. 88.

 

[register-tod-0362]
t Brenna_Old, Hanga_Old 89.

 

[register-tod-0363]
Pluto König der Verstorbnen, Schäze u. blind. 90.

 

[register-tod-0364]
Einer Sangdons Horaz unter dem Kopf, Millionen zu Füssen p. I. 10

 

[register-tod-0365]
In Korsien prügeln alle Weiber das, denen der Man gestorben 14.

 

[register-tod-0366]
Stirbt das ans Bet gebundne Schaf, der Kranke auch, wenn nicht, dieser auch nicht.

 

[register-tod-0367]
Man zertrümmerte nur unangebetete Kunstwerke nicht.

 

[register-tod-0368]
Ein Christ tödtete mit seinem Athem alle Fliegen, die sich näherten 16.

 

[register-tod-0369]
Die wächserne Gestalt des Königs ausstellen; die Leiche ab. zu essen geben. 19.

 

[register-tod-0370]
Bonen bei Leichenbegängnis ausstreuen; zur Besänftigung der bösen Geister, die in Bonen fahren und speiset sie iezt am Tage aller Selen ess.; Buchstabe **

 

[register-tod-0371]
t Bei den Römern ieden in seinem eignen haus begraben. 20.

 

[register-tod-0372]
t Die heiligsten Selen fahren nach dem Tod in einen Kindskörper.

 

[register-tod-0373]
Aiax tödtete Schöpfen, sie für Griechen haltend; (dah. hälte er sich selbst)

 

[register-tod-0374]
Lukan starb mit Versen im Mund 21.

 

[register-tod-0375]
Sterbende schwizen sehr.

 

[register-tod-0376]
Schiffer vonGeruche der Gewürze gestorben 22.

 

[register-tod-0377]
Juden des Golds im Magen wegen tödten.

 

[register-tod-0378]
Die Ärzte nicht zu bezahlen, wenn die Pazienten stürben.

 

[register-tod-0379]
Der Henker bekomt die Kleider des Missethäters.

 

[register-tod-0380]
Schotten legen auf den Todten einen Teller mit Salz u. Erde; ienes Symbol der Sele, dies. der Erde 27.

 

[register-tod-0381]
Wo ein Todter liegt, darf kein Feuer brennen.

 

[register-tod-0382]
Ein darüberspringendes Thier wird getödtet.

 

[register-tod-0383]
Zermalmen den muthlosen Opfermensch, verehren das Gerippe des standhaften

 

[register-tod-0384]
Fress. die besten Freunde nach dem Tode und begraben sie mit Wenier.

 

[register-tod-0385]
t Zerfleischen und fress. den Leichnam ihrer Kriegsmänner und machen ihre Gerippe zu Fahnen 24.

 

[register-tod-0386]
Brasilianer blasen mit Pfeifen aus Gefangnen Knochen zum Angrif

 

[Manuskriptseite 15]

[register-tod-0387]
Die Druiden borgten Gold und versprachen seine Bezahlung in der a. Welt. 29.

 

[register-tod-0388]
Bei Kinderabtreiberei lebendig begraben. (VII. 3.)

 

[register-tod-0389]
Aristoteles: wenn einer zuviele Kinder, dürfte er abtreiben ( )

 

[register-tod-0390]
Der lezte Ehrendienst des Anverwandten Henker sein (6)

 

[register-tod-0391]
Bei den Bild. der Kläger Scharfrichter; ( ) deutsch. der Priester ( )

 

[register-tod-0392]
Weisse Liebe Zeichen des Todes. ( )

 

[register-tod-0393]
Ersten Christen liess. einen Phönix auf die Gräber p. (.7.)

 

[register-tod-0394]
Erzengel Michael streitet mit dem Teufel üb. den Leichnam Mosis

 

[register-tod-0395]
Dess. Grab unbekant damit er nicht gege*** würde.

 

[register-tod-0396]
Der Pöbel nahm sonst den Sterbenden das Hauptküssen (VII. 7.)

 

[register-tod-0397]
Neben der Mumie das Gözenbild, das sie angebetet. (VII. 8.)

 

[register-tod-0398]
Die ägypt. Juden kaufen Mumien Leichname vom Galgen und machen Mumien ( )

 

[register-tod-0399]
Die Türken pflanzen üb. den Gräbern der Türken Zypress., den Gestank zu vertreiben ( )

 

[register-tod-0400]
Man sagt zu den Kindern: wenn du nicht rufst so sterbe ich. ( )

 

[register-tod-0401]
Kain erschlug den Abel in einem Liebeshandel (9) mit Eselskinbakken, Zäh***

 

[register-tod-0402]
Adams Grab auf der Schädelstätte. (10)

 

[register-tod-0403]
Kain ein Selbstmörder ( )

 

[register-tod-0404]
Johannis Grab auf u. nieder wie ein Bette (11)

 

[register-tod-0405]
An einem einzigen Stein 300 Schädel von Kind. zerschlagen ( )

 

[register-tod-0406]
Dem Verstorbnen einen Pasportbrief an den Petrus mitgeben. (14)

 

[register-tod-0407]
Kirschhähe Freistätten ( )

 

[register-tod-0408]
Plato starb an seinem Geburtstag (15)

 

[register-tod-0409]
Den sich fress. Todten schnit man die Köpfe ab; gab ihnen Stein und Gold in den Mund ( )

 

[register-tod-0410]
Manche Ärzte geben die Krankh. für tödlich aus, um den Ruhm ihrer Heilung (16)

 

[register-tod-0411]
Russ. ess. nichts, was eine Frau umgebracht. ( )

 

[register-tod-0412]
Nach dem Tode Unrecht von sich geben ( )

 

[register-tod-0413]
Aus dem Urin Gefangner der Pissedieb ( )

 

[register-tod-0414]
Sele unschwebt 3 Tage den Leichnam und verläst bei unveränderten Gesicht ( )

 

[register-tod-0415]
Juden begraben schon am Sterbetag ( )

 

[Manuskriptseite 16]

[register-tod-0416]
Die Ambrazioten ehren eine Löwin, weil sie einen Tyrannen getödtet (19.)

 

[register-tod-0417]
Misseth. vor ihrem Tod Geschenke; die Speis. von der königl. Tafel ( )

 

[register-tod-0418]
Be*** wird von seinem Bilde und Hahnengethier getödtet (20)

 

[register-tod-0419]
Auf Erdboden Pest (21)

 

[register-tod-0420]
Alle Thiere vernichtet, Hund und Esel ausgenommen ( )

 

[register-tod-0421]
Muhammed verbietet den Wein auf der Erde und erlaubt im Himmel (21)

 

[register-tod-0422]
Weibgen ersticht die Jungen mit den Sporen ( )

 

[register-tod-0423]
Kanarienvögel sterben in einem neuen Kasten

 

[register-tod-0424]
Ein von Westfälisch. Gericht, Verurth. ein Strikkind (23)

 

[register-tod-0425]
Sphinx brachte den um, der das Räthsel verfehlte (24)

 

[register-tod-0426]
Romulus Tod auf den, der sich von einer Frau nakt sehen lasset. ( )

 

[register-tod-0427]
Die Gebeine des Traians auf dem Gipfel seiner Säule ( )

 

[register-tod-0428]
Könige und grosse Männer auf Berge ( )

 

[register-tod-0429]
Wurm stirbt an den Perlen (30)

 

[register-tod-0430]
Wer eines unnatürl. Todes starb, wurde in einem ihm ****ffen Gewand begraben 32.

 

[register-tod-0431]
t Der vom Bliz Erschlagne ein Heiliger, und die Familie ein Jahrlang unterhalten. 33.

 

[register-tod-0432]
Wenn eine Fliege üb. sein Buch flog, wurde sie verbrant (VII. 26.)

 

[register-tod-0433]
Stat des Staates einen Widder opfern (.)

 

[register-tod-0434]
Demades, Alex. nicht Tod, weil man ihn sonst riechen würde. (28.)

 

[register-tod-0435]
Pöbel fürchtet den Todtenkopfvogel, der Naturforsch. bewundert ihn. 46.

 

[register-tod-0436]
Als Einladen zur Begattung der Bücherlaus für ein Anzeichen des Todes halten.

 

[register-tod-0437]
Täufer ermorden einander mit dem Wasser. 48.

 

[register-tod-0438]
Paradiesvogel nur Tod auf der Erde 49.

 

[register-tod-0439]
Sineser hüten bei dem Begraben vür Nährung einer Maus= und Weibsperson 51

 

[register-tod-0440]
Schreiben die Vorzüge der glükl. Wahl eines Begräbnisortes seiner Voreltern zu.

 

[register-tod-0441]
Das Kind durch sein Bild von Wachs tödten. 55.

 

[register-tod-0442]
Karl V. feierte sein Leichenbegängnis.

 

[register-tod-0443]
Blaue Fliege tödet die Kakerlaken, ihre Eier hineinzulegen 57.

 

[register-tod-0444]
Unter Karl II. wurde mit dem Gestank *** unter Gräber und Pest vertrieben. 59.

 

[register-tod-0445]
Elephanten tödten mit den Runzeln ihrer Haut die Fliegen 61.

 

[register-tod-0446]
In Japan kein Baum umhauen ohne einen wied. zu pflanzen 63.

 

[register-tod-0447]
Indianer puzen das Gerippe des verfaulten Königs mit Gold und Federn auf. 64.

 

[Manuskriptseite 17]

[register-tod-0448]
Hiernoymus: multorum cadavera veneramur quor. animae fuetir infomo (VII. 29)

 

[register-tod-0449]
Die Türken, sie kommen durch einen eigenständigen oder Sultansbefehl Tod ins Paradies (30)

 

[register-tod-0450]
Kathager schwuren mit Anrührung der Gräber (30)

 

[register-tod-0451]
Die Gebete um den Tod eines bösen verlängern sein Leben (31)

 

[register-tod-0452]
Die Sele eines Todten legete sich in sein Portrait. ( )

 

[register-tod-0453]
Mit dem mörderischen Dolche: Exoriare aliquis nostris ex offibus ultor ( )

 

[register-tod-0454]
Biron verbot seine Berührung seinem Henker ( )

 

[register-tod-0455]
Der Vestalin in das Grab Licht, Brod, Bette p. ( )

 

[register-tod-0456]
Kolchier nähen ihre Todten in Ochsenhäute und hängen sie in Ketten auf. 65.

 

[register-tod-0457]
Von Chili zwingen ihre Todten in Lage eines Kindes in Mutterleib

 

[register-tod-0458]
Samoieden stürzen den Leichnam unter einen Kessel, damit die Sele nicht erstikke.

 

[register-tod-0459]
In gross. Städten sterben mehr als in kleinen.

 

[register-tod-0460]
x Weiber und Mosquiten tragen den Leichnam des Mannes 1 Jahr auf dem Rükken. 68.

 

[register-tod-0461]
Die falsche Nachricht von eines Mannes Tode in Griech. Vorbedeutung des R.

 

[register-tod-0462]
Domizian tödtete im Anfange seiner Regier. Fliegen

 

[register-tod-0463]
Maler macht und malt den Prometheus und Christum 69.

 

[register-tod-0464]
Nesseln in einem Hause, wo ein Todter, vertreiben den Geruch

 

[register-tod-0465]
Auge ausweiss., es bändigen

 

[register-tod-0466]
Alle Menschen bis auf Jakob starben am Niesen 70.

 

[register-tod-0467]
Sele des Leichnams in dem hölzernen Bildern um sein Grab.

 

[register-tod-0468]
Die vornehmen iag. Verbrecher dürfen ihre eignen Henker werden 71.

 

[register-tod-0469]
Mörder des Bramian mus aus seinem Schädel ess. und trinken.

 

[register-tod-0470]
Wenn die Bienenstökke im Sterbhaus, nicht gerükt werden, stehen sie ab.

 

[register-tod-0471]
Kly*** morden den Gemahl bei Handanzeichen.

 

[register-tod-0472]
In Irland zankt man den Todten aus, daß er gestorben, da er doch Kartoffeln p. 74

 

[register-tod-0473]
Moren tödten keine Gefangnen, der schon in der Gefangenschaft et. gew***

 

[register-tod-0474]
Epikur tröstete sich ub. seinen Tod durch die Dauer seines namens. (0. 2.)

 

[register-tod-0475]
Tr*** auf sein Grab: tandem felix (0. 3.)

 

[register-tod-0476]
Mord hinter der Bühne mehr Wirkung.

 

[register-tod-0477]
Ansec carthaginem esse doleniam (0. 6.)

 

[register-tod-0478]
Hegesias @@@@@@@ daratos (0. 7)

 

[register-tod-0479]
Mors non una fuit, hic quae rapit ultima mors est. ( )

 

[register-tod-0480]
Pompa mortis magis terra quam mors ipsa (0.*)

 

[Manuskriptseite 18]

[register-tod-0481]
Polyphem versprach den Ulyss. zulezt zu fressen. (0. 10.)

 

[register-tod-0482]
In Rom tödtete man mit dem eisernen Griffeln. 76.

 

[register-tod-0483]
Die Römer liess. in ihren Testament vile Sklaven los, bess. begraben zu werden.

 

[register-tod-0484]
Ein Knabe muste die Fliegen von Todten wegiagen.

 

[register-tod-0485]
Ein Archimimus machte die Stellung p. des Todtes nach.

 

[register-tod-0486]
Ein Obolus den Todten in den Mund für den Charon.

 

[register-tod-0487]
Kamtsch. die Todten von Hunden gefress., fahren im a. Leben mit schönere.

 

[register-tod-0488]
"Schlag mich nicht tod.

 

[register-tod-0489]
Perser verbergen die Gräb. ihrer Könige. 77.

 

[register-tod-0490]
Diogenes erhienf sich im 90 Jahr. 80.

 

[register-tod-0491]
Die ältesten Leute waren gemeine.

 

[register-tod-0492]
Alte begruben die von Donner Erschlagnen nicht, weil sie unverweslich.

 

[register-tod-0493]
Gottesakker in Island leicht keine Mäuse und Ratten 81.

 

[register-tod-0494]
Auf die Pest des Viehes die des Menschen.

 

[register-tod-0495]
Scharfrichter spielen den Arzt.

 

[register-tod-0496]
Wenn den Scharfrichter falsch richtet, bleibt der Misseth. am Leben.

 

[register-tod-0497]
Diodor starb an seiner Unfähigkeit, einen Schlus zu entwikkeln. 83

 

[register-tod-0498]
Äschylus starb an einer Schildkrötenschale, Lepidius Harkam.

 

[register-tod-0499]
Agypt. liess. Mumien in ihre fröhlichsten Gastmahlen bringen.

 

[register-tod-0500]
Karl XII. lies die polnisch. Bauern unter einand. hängen und den lezten selbst sich. (0. 13)

 

[register-tod-0501]
"Zwei gute Tage im Ehestand, Hochzeit= und Begräbnistag d. Frau." (0. 15.)

 

[register-tod-0502]
Den Iournalen verbot man, den Tod Voltairens zu melden. (0. 19)

 

[register-tod-0503]
Man niemand vor seinem Tode glüklich nennen. 0. 22

 

[register-tod-0504]
Avis sibi ipsi mortem calat. 0. 23

 

[register-tod-0505]
De mortuis non nisi bene. 0. 24

 

[register-tod-0506]
Die Uberbleibsel des Abendmals iezt angebetet, sonst verbrant. (VII. 32)

 

[register-tod-0507]
t Götter konten keine Riesen tödten bis sie ein Sterbl. in ihre Geselschaft genommen (34)

 

[register-tod-0508]
Giganten so lange unsterblich als sie in ihren Vaterlande blieben.

 

[register-tod-0509]
Sirenen auch ihre Degenklingen: ne occides.

 

[register-tod-0510]
Bienen umgeben den Sarg einer Dame, die sie pflegte

 

[register-tod-0511]
Die Todten aus dem Gefängnis untersuchen lassen. (35)

 

[register-tod-0512]
Wenn Larven zur Todesvorstellung fehlten, wurde ein Todtenkopf auf den Tisch gestelt (36)

 

[register-tod-0513]
Treiners und Rembrand lies sich tod sagen, um seine Gemälde theuerer 0. 3

 

[register-tod-0514]
Gewiss. Völker freuen üb. den Tod und weinen bei der Geburt. 64.

 

[Manuskriptseite 19]

[register-tod-0515]
Spekkäfer stelt sich nach der kleinsten Berührung tod. 89.

 

[register-tod-0516]
Ein Strassenräuber ohne Mitleid. der Zuschauer gerichtet und mit dies. geviertheilt. 94.

 

[register-tod-0517]
Achilles nur an der Ferse zu tödten, woran ihn die Ursache seiner Unverlezlichkeit. 100

 

[register-tod-0518]
D. Kamtschadalen helfen einem entrü*** Wollenden nicht, der fliehen seinen Umhang, weil er billig hatte sterben sollen. 105.

 

[register-tod-0519]
Die alten Kazen anbeten, die iungen ersäufen. 107.

 

[register-tod-0520]
Hyäne raubt aus den Gräbern. 114.

 

[register-tod-0521]
H. Michael erstach einen Räuber. 128.

 

[register-tod-0522]
Weil der Tod unerbitlich, hatte er keine Altäre.

 

[register-tod-0523]
Er hat Flügel. - Tode stekken an.

 

[register-tod-0524]
t Alle Leichen bei den Alten bekränzt, Uren, Grabmal, Scheiterhaufen.

 

[register-tod-0525]
Die Missethäter bei den Griechen giebt der Henker Geld, damit er ihn auf 1 Hieb. (VII. 29.)

 

[register-tod-0526]
Bäume die den Tode nahe, die meisten Früchte. (40)

 

[register-tod-0527]
Man lies die Verabscheung der bachanalischen Ausschweif. durch eine Maschine ver=schwinden und gab vor, er sei in den Himmel aufgenommen. (41.)

 

[register-tod-0528]
Verbot, die für Märtyrer zu halten, die sich selbst zu Märtyrertod angegeben (43)

 

[register-tod-0529]
Galen machte die Aufhebung der Menschenopfer zur Bedingung des Friedens mit den Karthager (44)

 

[register-tod-0530]
Wer den Leichnam des gebliebenen Hunnen nach Hause brachte, so Erde

 

[register-tod-0531]
Die persische Leibwache unsterblich, weil ihr Abgang ersezt wurde

 

[register-tod-0532]
Kamtschad. tödten einen von ihren Zwilligen. 131.

 

[register-tod-0533]
Baum dess. Rinde man abschält verdort. 134.

 

[register-tod-0534]
Wiener Weihwass. auf den Gräber. 135.

 

[register-tod-0535]
Amasis. lies sich in die Büste seiner Geliebten begraben 0. 36.

 

[register-tod-0536]
Davids Wahl zwischen Pest, Krieg, Theurung. 0. 36.

 

[register-tod-0537]
"Mein Vater ist tod, nicht, sond. er war ein guten Man. 0. 39.

 

[register-tod-0538]
Deliquent. baten in der Defens. sch* um die Gnade, nicht anatomirt zu werden.

 

[register-tod-0539]
Man fället vor der Leiche nied. und bittet sie umm Verzeihung. 139.

 

[register-tod-0540]
In Persien An Gift Gestorbne schwellen die Todten an. 142.

 

[register-tod-0541]
Hare den Verstorbnen den Untergöttern. 145.

 

[register-tod-0542]
Leichnam des Sphinx auf einen Esel. 147.

 

[register-tod-0543]
In dem As eines Todten Löwen Honig

 

[register-tod-0544]
Perser p. überzogen ihre Todten mit Wachs und Honig. Zulezt

 

[register-tod-0545]
Matrus dulden keine Mumien auf dem Schif.

 

[Manuskriptseite 20]

[register-tod-0546]
Wenn bei den Agyptern ein Hund, Kaze starb, waren alle esbare Sachen unrein p. VI. 3.

 

[register-tod-0547]
Adam glaubte durch das Einschlaf. zu sterben. 4. Mord auf der Landstrasse.

 

[register-tod-0548]
Ehrerbietung für den Todten, ihn spät zu begraben. 5

 

[register-tod-0549]
Sie tödtet sich, indem sie nur die Leibesfrucht abtreiben wil. 6.

 

[register-tod-0550]
Abgerissene Kopf einer Natter bsi nach 12 Tagen nach dem Tode tödlich. 7.

 

[register-tod-0551]
Schwangere ist von Lebensstrafen befreiet. 9.

 

[register-tod-0552]
x Taube zeigt an, daß der Missethäter gerichtet worden 10.

 

[register-tod-0553]
Gläubiger kan dem hingerichteten Schuldner in Verhaft nehmen auszulösen

 

[register-tod-0554]
Die Mumie verpfänden.

 

[register-tod-0555]
Der Verurtheilte verkauft seinen Leichnam dem Wundarzt.

 

[register-tod-0556]
Der blosse Aussprecher des Worts Tod bekomt ihn. 11.

 

[register-tod-0557]
Elephant tödtet Fliegen mit seiner Haut und Ohren.

 

[register-tod-0558]
Enthauptete Vögel stellen sich zum Fluge an. 13

 

[register-tod-0559]
Dänischen Königen in der Rüstung begraben. 14.

 

[register-tod-0560]
Den Menschen nicht eher Tod als nach eingetretner Fäulnis

 

[register-tod-0561]
t Tempel der Götter ursprünglich ihre Gräber. 13.

 

[register-tod-0562]
In Griechenland strit man über den Besiz der G*** des Jupiters.

 

[register-tod-0563]
Amme erdrükt das Kind.

 

[register-tod-0564]
Götter verwundet werden, nicht sterben.

 

[register-tod-0565]
Aud dem Sarge würfeln.

 

[register-tod-0566]
Die Väter des Todes schlafen in Särgen, tragen einenTodtenkopf auf d*

 

[register-tod-0567]
Skapulier, zu Gregors "Gedenk des Todes" 16.

 

[register-tod-0568]
Gesicht des Todten mit Rosmarin bedekken. 18.

 

[register-tod-0569]
Wer etl. mal die lezte Öhlung bekommen, werde gegen Krankh- und Tod fest. 19.

 

[register-tod-0570]
Donner tödtete ohne Schad. der Mutter das Kind. 20.

 

[register-tod-0571]
Die Kaffern glauben, sie sterben nie, kämen sie nicht gewaltsam ums Leben.

 

[register-tod-0572]
Hunde merken den künftigen Tod einer Person durch Geruch. 21.

 

[register-tod-0573]
Äthiop. überzogen ihre Todten mit Gyps, Spythen des Gestanks wegen mit Wachs.

 

[register-tod-0574]
Gewiss. Altäre werden zerstört, weil man ihnen eine Kraft zutraut und Steine nimt. 22

 

[register-tod-0575]
Die den iüngsten Tag erleben, sterben nicht.

 

[register-tod-0576]
Moses wurde vor dem Tode durch die Furcht davor gerettet.

 

[Manuskriptseite 21]

[register-tod-0577]
Kalifornier prügeln aus den Pazienten den Tod, ihn tod. 23.

 

[register-tod-0578]
K*** von Magarra verbot ihrem Prediger, den Tod zu nennen.

 

[register-tod-0579]
Die Perser bedienten sich der Bienen zu Todesstrafen. 26.

 

[register-tod-0580]
Ein Hund iährlich für die Unwachsamkeit der Hunde im Kapitol gespieset. (VII. 47)

 

[register-tod-0581]
Man begrub das Abendmal mit dem Todten. ( )

 

[register-tod-0582]
Die Kinder tödten lassen um Christen zu tödten

 

[register-tod-0583]
t Im Grabe Christi fand man die Leinwand blos (48)

 

[register-tod-0584]
Aus dem Grabe des Andreas flos Öhl, wolriechendes ( )

 

[register-tod-0585]
Anstat des Kopfes ein Topf vol Asche abschlagen. (48)

 

[register-tod-0586]
Die Sardinier ein Gesez: Eltern üb. 70 Jahr, zu tödten. (49)

 

[register-tod-0587]
Jed. Jude fastet am Sterbetag des Vaters ( )

 

[register-tod-0588]
Gewisse Mönche in Rom stehen nicht vor Tags auf, um kein Thier zu tödten. (51)

 

[register-tod-0589]
Wer den Vater mittelmässig begraben, lässet ihn, bei Ehrenstehlung, ausgraben und bess. bestatten

 

[register-tod-0590]
t Je mehr man auf das Leichenbegräbnis wendet, desto vortheilh. dem Todten der dad. in einen Prinzen od. ein vornehmes Thier fährt.

 

[register-tod-0591]
Sterbende muss das Bild d. Teufels ansehen mit ihm Freund zu werden. (53.)

 

[register-tod-0592]
In Korea legt man die Leiche in einen 3. fachen Sarg

 

[register-tod-0593]
Man lässet die Thiere auf den Sarg malen in die man fahren wil.

 

[register-tod-0594]
Der siamische König zu seinen Truppen ins Feld: tödtet nicht. (54)

 

[register-tod-0595]
Die Apostel hätten nach ihren Tod die Patriarchen getauft (55)

 

[register-tod-0596]
Das Gebaude galt bei den Juden für einen Todten.

 

[register-tod-0597]
Der Tod durch Anzeigen verauserfahren.

 

[register-tod-0598]
Ein Häuser Gräber der Lebendigen. " 0.40.

 

[register-tod-0599]
Bei den deutsch. der öffentl. Tod die gröste That. 0. 41.

 

[register-tod-0600]
Halten Leichen p. reden ists als Vakanz predigten. 28.

 

[register-tod-0601]
Beichtvater kan aus dem Kelch sehen, ob die Person stirbt.

 

[register-tod-0602]
t Hesiod, daß die Leute im Schlaf sterben, ein Vorzug des goldnen Alters. 31

 

[register-tod-0603]
x Kranke im hizigen Fieber sehen richtig ihren Tod voraus. 32.

 

[register-tod-0604]
Iägerkorps tödtet Menschen stat Wild. 34.

 

[register-tod-0605]
t Gewächse auf Kirchhöfen gros. 35. 35.

 

[register-tod-0606]
Bei den Reichen der Mauren weinen nur die Manspersonen. 38.

 

[register-tod-0607]
Bei den Römern Kinder zu Nachts Erwachs. am Tage begraben. 41

 

[register-tod-0608]
Lÿkurg verbot, der Todten Namen auf die Gräber zu sezen, Schlacht und Geburt ausgenommen 45

 

[register-tod-0609]
Dordaneses Illyrir wuschen sich 3 mal, Tod, Geburt, Hochzeit

 

[register-tod-0610]
Lanen in den Gräbern branten Jahrhunderte.

 

[Manuskriptseite 22]

[register-tod-0611]
Baiern 12 Pfund für die Verlegung eines Todten, woraus bei einem Lebendigen Blut flösse. 45

 

[register-tod-0612]
Einen Bürger für die Sünde eines Ermordeten als der Mörder bestraft. 53.

 

[register-tod-0613]
Ein and. eine Prämie für die Mühe um die Bemühung der Belebung einer Frau, die er gehangen.

 

[register-tod-0614]
Iuden peitschen den Leichnam am Sabbath gestorben. 55

 

[register-tod-0615]
Ein Stern verschwindet.

 

[register-tod-0616]
Die aufgeschwollene Todte komt endlich selbst aus dem Wass. hervor.

 

[register-tod-0617]
Luther übersezte die Beschreibung seines Todes.

 

[register-tod-0618]
Bei Eingang in die Kirche der Brigitten ist stest ein Sarg offen bereit, zur Erinnerung des Toes und eines Grabes. 56.

 

[register-tod-0619]
Grab des h. Puebla sol 60 Jahre nach dem Tode einen angenehmen Geruch gegeben haben

 

[register-tod-0620]
Titus lies die Juden zur schleunigern Ausrottung einand. selbst tödten. 57.

 

[register-tod-0621]
Dem a. nach dem Tode zu erscheinen verschrecken. 58.

 

[register-tod-0622]
x An dem vom Bliz Getödteten findet man oft nicht die geringste Beschädigung.

 

[register-tod-0623]
Die Römer bestreueten mit Blumen Gräber, Särge, Bildnisse der Verstorbenen.

 

[register-tod-0624]
Erde vom Blutakker ** nach Europa, streuet sie auf die Gräber, zum Besten der Todten.

 

[register-tod-0625]
Der Begrabne im Blutakker gebe Got keine Rechenschaft und Räue so im Himmel. 59.

 

[register-tod-0626]
Blutlampe erlischt mit der Menschen Tod.

 

[register-tod-0627]
Tode schwerer als Lebendige.

 

[register-tod-0628]
Schwarze Hare im Grabe weis. 60

 

[register-tod-0629]
Restitutus Kirche sich wenn er wolte in den Stand eines Todten und Unempfindl. sezen. 61.

 

[register-tod-0630]
Ausfallen des Zahnes bedeutet Tod eines Kindes.

 

[register-tod-0631]
Eine Frau gebar 4 Stunden nach dem sie gehangen, 2 Kinder 62.

 

[register-tod-0632]
Das Sterben eines Menschen durch Glokkenscgal verkündigen.

 

[register-tod-0633]
Hund verräth den Mörder seines Hern. 67

 

[register-tod-0634]
Er grämt sich üb. den Tod seines Herren zu Tode.

 

[register-tod-0635]
In den Katakomben nach Märtyrern suchen; Ieden dafür nehmen.

 

[register-tod-0636]
Anotaptium ein Grab für den, dess. Leichnam nicht mehr da war. 69

 

[register-tod-0637]
Charon fuhr keine unbegrabnen über 71.

 

[register-tod-0638]
Chrysip lachte sich üb. einen feigenfressenden Esel zu Tode.

 

[register-tod-0639]
Die Scheiden: die Christen tödten und ess. Kinder. 79

 

[register-tod-0640]
Iulian verbot Leichenbegängnisse bei Tag. 81.

 

[register-tod-0641]
Einen Todten geschminkt gepudert, mit Blättergold bedekt. 81.

 

[register-tod-0642]
Eliesas Gebeine machten einen Leichnam lebendig. 84

 

[register-tod-0643]
Rednerische Figur, wenn Verstorbne zur Erde umgeführt werden.

 

[register-tod-0644]
Die Mitarbeiter des Journals erst angeben, wenn er tod ist.

 

[Manuskriptseite 23]

[register-tod-0645]
Ptolomäus verbot die Lehre des künftigen Lebens, dem Selbstmord zu ehren 90.

 

[register-tod-0646]
"In ich ihn gebar, wust ich schon, daß er sterben würde." 0. 48

 

[register-tod-0647]
Adspiae finem. Qui seit mori coyi nequit. 0. 51

 

[register-tod-0648]
Freude tödtet, und öfter als die Traurigkeit. 0. 50.

 

[register-tod-0649]
Xantippe tödtet trauert üb. den Tod des Sokrates am meisten.

 

[register-tod-0650]
Mazarin, mit 2 Linien Hanschrift wolle er einem das Leben nehmen. 0. 16

 

[register-tod-0651]
Got lässet die guten Kinder sterben, sie der Verführung zu entreissen

 

[register-tod-0652]
Christus lies sich in einem Felsengrab legen, um auch nach dem Tode nicht weichlich zu sein. 0. 17

 

[register-tod-0653]
"Das Alter ist darum mit Ubeln verbittert, weil wir sonst nicht sterben möchten 1. 23.

 

[register-tod-0654]
Paskal: Zeugen, die sich tödten lass., sind mir glaubwürdig.

 

[register-tod-0655]
Auf das Leben assekuriren. VII. 1. Schwan singt vor dem Tode.

 

[register-tod-0656]
Simon: er bliebe beständig auf der Welt, lies sich stantem. 57.

 

[register-tod-0657]
Die ersten Christen begruben ihre Todten auf ihren Feldern

 

[register-tod-0658]
Christus wird erst am Ende der Welt gekreuzigt; Judas an seiner Stat.

 

[register-tod-0659]
Der englische König kan Todesurtheile bestätigen und aufheben, nicht schärfen. 59.

 

[register-tod-0660]
Den Armen ein Almos., wenn iemand gestorben. 62.

 

[register-tod-0661]
Die Bundeslade deren Berührung den Usia tödtete, segnete den Obed 62.

 

[register-tod-0662]
Abimelech leis sich nach der tödtl. Wunde von Weib durch den Waffenträger tödten. 64

 

[register-tod-0663]
Die Opferung des todt. Jephta bestand in ewiger Jungferschaft.

 

[register-tod-0664]
Saul verschonte das fette Vieh und tödtete das magere. 64.

 

[register-tod-0665]
Goliath mit eignen Schwerdt enthauptet. Auf den Richtplaz schleifen.

 

[register-tod-0666]
David wegen seines Blutvergiessens keinen Tempel bauen.

 

[register-tod-0667]
Er betete vor, und dankte nach dem Tode des Sohnes.

 

[register-tod-0668]
Der Engel hielt Abrah. von der Opferung Isaaks ab. 68.

 

[register-tod-0669]
Die indischen Priester verboten, mit eine Leiche zu begleiten und zu betrauern

 

[register-tod-0670]
In einer verbauten Stadt durfte nichts leben bleiben. 67

 

[register-tod-0671]
Tobias begrub troz des Verbots die Erschlagnen

 

[register-tod-0672]
| Raquel lies ein vergebl. Grab in der Nacht machen und es zu früh wied. füllen

 

[register-tod-0673]
Da Christus starb standen Todte auf. 68.

 

[register-tod-0674]
| Johannes lebte am längsten und starb allein eines natürl. Todes.

 

[register-tod-0675]
Basilisk tödtet mit den Augen, Skorpion mit Schwanz, Drache mit Athem

 

[register-tod-0676]
Meer wirft die schifbrüchigen Todten aus. 68.

 

[register-tod-0677]
| Dem Missethäter schneidet man vor dem Tode die Zunge aus.

 

[register-tod-0678]
Todten posaunende Engel von Wachs ins Grab 69.

 

[register-tod-0679]
Wer ein Sch*** auf einen Todten fallen lässet, wird von ihm nachgeholet. 70.

 

[register-tod-0680]
Das Grab öfnen lass., um die Todten noch einmal zu sehen.

 

[register-tod-0681]
Junker so verächtlich als der Missethäter 71.

 

[register-tod-0682]
In Rom geben die Leichname Beispiele der Fleischeskreuzigung. 72

 

[Manuskriptseite 24]

[register-tod-0683]
Die verstorbnen Soldaten werden in Rechnung als lebend fortgeführt VIII. 2.

 

[register-tod-0684]
Die Bibel zitirt die Bücher, die nicht mehr da sind.

 

[register-tod-0685]
"Daß die historische Wahrscheinlichkeit nach u, nach verschwinden müsse. 3.

 

[register-tod-0686]
Ein Verbrechen bei Domizian, üb. den Tod eines Märtyrer. zu seufzen.

 

[register-tod-0687]
Basilides erlaubte dem Märtyrertod auszuweichen.

 

[register-tod-0688]
Die Arbeiter bekommen die Hälfte des gefälten Holzes. 5.

 

[register-tod-0689]
Der Baum eignet sich das zu, was der fallende Baum zerbricht.

 

[register-tod-0690]
Erster Christen, es schikke sich nicht, die Hinrichtung eines Missethät. zusehen. 7.

 

[register-tod-0691]
An einem Grabe soviele Obelisken aufrichten als er Feinde getödtet. 9.

 

[register-tod-0692]
Keiner durfte den Becher annehmen, der keinen Feind getödtet.

 

[register-tod-0693]
Der keinen umgebracht wurde mit den capistro dam Zeichen des Unadels gestraft

 

[register-tod-0694]
Jede griechis. Gotheit beflekte sich durch den Anblik des Todten und entfernte sich dah. eh' einer starb, nur dem Tod nicht. 10.

 

[register-tod-0695]
Athiop. schikten einen Liktor mit dem Zeichen des Todes dem Schuldigen ins Haus, der sich den sogleich umbrachte.

 

[register-tod-0696]
Bei den Griechen gefährlich auf einem Grabe zu schlafen.

 

[register-tod-0697]
| Christus versprach nach seinem Tode seine Jünger mehr zu lehren. 12.

 

[register-tod-0698]
Auch die galten für Märtyrer, die welchen aufwarteten, Gold gaben.

 

[register-tod-0699]
Accusare manu mortua praesente. 13

 

[register-tod-0700]
Got brachte bei der Schaffung der Welt auch ein Wes. hervor, das sie vernichten sol. 16.

 

[register-tod-0701]
Die Weib. musten sich bei den Männern verbrennen, um sie nicht mit Gift zu vergeben 17.

 

[register-tod-0702]
Die Zeylaner bestimmen sich eine Zeit, wie lange sie leben wollen, sterben sie nicht, tödten sie sich.

 

[register-tod-0703]
Patriarchen lebten wegen der Bevölkerung der Welt lange. 18.

 

[register-tod-0704]
| Wenn ein geheiligter Baum abstand, war er doch noch Zeichen der Gotheit, in eine Säule geschnizt. 19.

 

[register-tod-0705]
| Wenn ein Mönch begraben, wird ein neues Grab aufgeworfen. 20.

 

[register-tod-0706]
Zelten glaubten nur durch ein gewaltsamen Tod ins Paradies zu kommen 21

 

[register-tod-0707]
Der Tyger frisset wenn ein Iudan und Europ. beisammen, nur weg

 

[register-tod-0708]
Kopf des Orpheus und Leier sang und spielte bis sie *** begraben worden

 

[register-tod-0709]
Wenn einer von den 12 Geschwornen stirbt: so ist der Missethät. los. 23.

 

[Manuskriptseite 25]

[register-tod-0710]
Tod.

 

[register-tod-0711]
Bedenke daß du stirbst" lies sich der König zurufen. 24.

 

[register-tod-0712]
Der Körp. ausgraben, so Verwundung zu besehen, wenn es die Verwesung leidet. 25

 

[register-tod-0713]
t Halsgerichtsordnung bestraft das Weib immer mit Ertränken. 26.

 

[register-tod-0714]
Slakv. solten nach dem Tode keine Einbalsamirung und kein Todtenmahl. 28.

 

[register-tod-0715]
Das geheime Geseze, zufolge dem die Heloten ermordet wurden 30

 

[register-tod-0716]
Einen Todtem ersiren

 

[register-tod-0717]
t | Die hand des Sallustmörder nicht an 1 Orte mit dem Leichnam begraben 31

 

[register-tod-0718]
Leblose Werkzeuge, Mords aus der attischen Geburt.

 

[register-tod-0719]
| Grabmäler gross. Griechen Freistätten. 33

 

[register-tod-0720]
t Der für Tod gehaltene p. muste sich reinigen, kroch durch einen Weiberrok, durch das Dach ins Haus. 34.

 

[register-tod-0721]
| Auf der Insel Delos durfte niemand geboren werden und sterben 35

 

[register-tod-0722]
Kreugas wurde nach seinem Tode zum Fechter gekrönt. 37

 

[register-tod-0723]
Waffenstilstand um die Todten zu begraben. 40

 

[register-tod-0724]
Plinius verwarf unt. Tod und Blindheit den ersteren

 

[register-tod-0725]
Wer die ungetaufte Glokke in der Christnacht klingen hört, stirbt 41

 

[register-tod-0726]
Henker aus der Bewegung des Schwerds on einer zu richten.

 

[register-tod-0727]
Maschine, leicht Insekten zu tödten. 46.

 

[register-tod-0728]
Orion und sein Mörder, ein Skorpion unt. dem Sterne

 

[register-tod-0729]
Da man Arron tödten wolte, bat er, seinen Schwanengesang singe; dürfen um ( 47

 

[register-tod-0730]
Theben, die durch Musik gebauet, gehet damit unter

 

[register-tod-0731]
Wenns Räthsel gelöset, die Sphinxen sterben ( )

 

[register-tod-0732]
Engel bewachen unsere Leiber im Grabe

 

[register-tod-0733]
t Christus hat sich selbst von den Todten auferwekt.

 

[register-tod-0734]
Iolaus wied. lebendig sich zu rächen; starb dan. 48

 

[register-tod-0735]
Browne daß seine Sele vernichtet worden

 

[register-tod-0736]
Pyth. erklärten ied. unwürdige Mitglied für Todt, sezten ein Grabmal. 51.

 

[register-tod-0737]
Im Hofe das Zeughaus. 21. Gesichter sterbend. Menschen. 52

 

[register-tod-0738]
Die in effigie, wird nachher wirkl. gehangen. 52.

 

[register-tod-0739]
Aussage des Sterbenden dem Eide gleich. 53

 

[Manuskriptseite 26]

[register-tod-0740]
Tod.

 

[register-tod-0741]
Raserei, Schwangerschaft, Krankh. verschiebt die Todesstrafe. 54

 

[register-tod-0742]
Schulkind. singen Todtenlied. bei der Begleitung der Missethät.

 

[register-tod-0743]
Hinrichtung geschieht auf einer Erhöhung.

 

[register-tod-0744]
Bauern tödten Ameis. durch Nothdurft auf ihre Hausen. 55

 

[register-tod-0745]
Geschäft eines Ordens, Todte zu begraben. 56.

 

[register-tod-0746]
In wess. Land das Kind starb, der König Pabst. 57.

 

[register-tod-0747]
Frauenlob von Weib. zu Grab getragen. 58

 

[register-tod-0748]
Dem das Gut, der bei Ausgehen des Lichts das gröste Gebot gethan. 59.

 

[register-tod-0749]
Römer tödteten den Mullus, das Schauspiel seiner Farbenwechslung zu haben. 62

 

[register-tod-0750]
Juden glaubten die Verstorbnen eine desto gröss. Ehre, ie mehr Spezereien 66.

 

[register-tod-0751]
Enthielt sich nach dem Tode des Trinkens. 67

 

[register-tod-0752]
Die im Regierungsiahr des Saturns erkrank. Kind, sterben 68.

 

[register-tod-0753]
Vom todten Leichnam den unsicht. mehrend Ring ziehen.

 

[register-tod-0754]
t Der 3tägige Tod Christi einem ewigen gleich 69

 

[register-tod-0755]
Thomas der Aquina zerbrach den redenden hölzernen Kopf 70

 

[register-tod-0756]
Der Mensch wäre unsterblich darum gewes., weil ihn Got im Augenblik der Scheidung aus dies. Leben ins a. gebracht hätte.

 

[register-tod-0757]
Nunc Epaminondas nascitur, quia sic moritur. 71.

 

[register-tod-0758]
Bei der Krönung fragte ein Steinmez, aus welchem Stein er sein Grabmal

 

[register-tod-0759]
Kato schnarchte an seinem Ermordungstage 72

 

[register-tod-0760]
In der Todesstunde zankt ied. mit dem Adam üb. den Fall 74.

 

[register-tod-0761]
Abfallend. Kopf des Bildes bedeutet den Tod des Originals 75

 

[register-tod-0762]
In England lässet den Lämmern Ader, eh' man sie tödtet. 78

 

[register-tod-0763]
Auf der arkadisch. ins. für ied. geschossenen Adler ein Huhn

 

[register-tod-0764]
Wenn der Lämmergeier das zu grosse Thier nicht wegtragen kan, macht ers stürzen sich

 

[register-tod-0765]
Die Reihe einbalsamirter Könige im Sonnentempel 79

 

[register-tod-0766]
Man lässet die Hasen vor der Flinte erst auslaufen, bevor man ihn schiest. Eindruk der Reden der Sterbenden

 

[register-tod-0767]
Kindmörd. können ihre Kind. leicht tödten, weil sie sie nicht gesehen 79

 

[register-tod-0768]
Durch Stumme strangulirt 80

 

[register-tod-0769]
Der Pelagianer: die Menschen wären, auch ohne Sündigung, gestorben 81.

 

[Manuskriptseite 27]

[register-tod-0770]
Tod

 

[register-tod-0771]
Christus lies im Grabe seine Todtenkleidung, weil er keine brauchte, Lazarus nicht. 82

 

[register-tod-0772]
Todtgeborne kommen zu früh alzeit in die Welt. 82

 

[register-tod-0773]
Zeichen des todten Kinds wenn die Mutt. keine Bewegung fühlt. 83

 

[register-tod-0774]
Kämpfer lies seinen Sarg auf dem Kampfplaz bringen 85

 

[register-tod-0775]
Manche: sie müsten, wenn sie das Testament machen, sterben 86

 

[register-tod-0776]
Auss. dem Stal mus der Pferdeknecht das Licht auslöschen 87.

 

[register-tod-0777]
Bei dem Leichnahm des Propheten stand ein Esel und Löwe 88.

 

[register-tod-0778]
Eine mystisch. od. moralisch. Person stirbt nicht. 89.

 

[register-tod-0779]
Fendum futurum Anspruch darauf, wenn der mänl. Stam ausgeht

 

[register-tod-0780]
Kind. nach dem Tode des Vat. grössere Ähnlichkeit ohne mit ihm als vorher 90

 

[register-tod-0781]
Tödtung eines Todtschlägers wahrer Todtschlag 95.

 

[register-tod-0782]
Auf der ein Rasenden und gross. Verbrechens

 

[register-tod-0783]
Bei den Römern durfte man eine Misgeburt tödten, bei ** nicht ohne Einwilligung 95

 

[register-tod-0784]
Eine in der Wollust sterbende Hure - für heilig gehalten

 

[register-tod-0785]
Einer Frau, die schwang. stirbt wird die Frucht ausgeschnitten 97

 

[register-tod-0786]
Wenn von den 2 zusammengewachs. einer gestorben, mus man den Todten absondern. 98

 

[register-tod-0787]
| Scharfricht. kan sich durch eine Menge ehrlicher und zu Dokt. richten 99

 

[register-tod-0788]
Sonst hieng man mit den Juden alzeit Hunde 100

 

[register-tod-0789]
Scharfricht. bezeigt sich bei einer Todesangst drohend. als bei wirkl. Tod 101

 

[register-tod-0790]
In ration. decid beruft man sich nicht auf lebende Iuristen

 

[register-tod-0791]
Der Wahrsager und der F** des Todes Fürsten begieng das Verbrechen Beleidigtenp.

 

[register-tod-0792]
Bliz tödtet ohne Schad. des Kleids 101

 

[register-tod-0793]
Bako räth, den Garten mit zu besäen, damit man sie zertrete und rieche. VIIII. 10

 

[register-tod-0794]
Kind darum vor dem 7 Jahr nicht vor dem Vat., um ihnen den Schmerz üb. ihren Tod zu ersparen. 29. 13

 

[register-tod-0795]
Jed. schnizt mit einem Mess., es zum Mord bereit zu haben. 15.

 

[register-tod-0796]
Schalmundisten: Got weine üb. Jerusalems Zerstörung 17

 

[register-tod-0797]
Der Geist tödtet die Ziternden 25

 

[register-tod-0798]
x Dem Abwesenden gestehen den Jurist. 100 Jahre leben zu, a. 70. 26.

 

[register-tod-0799]
Schwangere dürfen keinen Todten ansehen 28

 

[register-tod-0800]
Lulli starb am Taktschlagen 29.

 

[Manuskriptseite 28]

[register-tod-0801]
Tod IX

 

[register-tod-0802]
Die Sachs.recht statuirt den Spielleuten und Komöd., die in Rechten tod, zur Buse p., wenn sie getödtet, den Schein eines Mannes. 30.

 

[register-tod-0803]
Mortem absentis probant duo testes; sufficit, si eum mori etsi non mortuum viderant; sola fama mortem absentis non probat; non sufficit instrumentum in quo mentis ab=sentis tanquam mortui inpicitur; qui in absentis vitar si fudat, eam probare necesse non habet. 32.

 

[register-tod-0804]
In Frankr. für tod der Abwesende von 10 Jahren; Augustani per quindecim annos; in Bohem. per XXXI.

 

[register-tod-0805]
Necare videtur qui alimenta denegat. 33.

 

[register-tod-0806]
Kanonisch. Recht hält es für Mord, nichts zu geben den Armen 33

 

[register-tod-0807]
Von einem Schif, wenn in 2 Jahren keine Nachricht, wird für verloren p., Genua 3 Monate. 34.

 

[register-tod-0808]
Mithridat. genos soviel Gift, daß er sich nicht damit tödten konte. 35

 

[register-tod-0809]
In Florenz hat man den Stufen der Verwesung in Wachs gebildet 37

 

[register-tod-0810]
Die Alten suchten den Gräbern die Gestalt der Häus. zu geben 37

 

[register-tod-0811]
Gutterer: in man Alt lang lebenden waren nicht Menschen, sond. Stämme. 000. 2.

 

[register-tod-0812]
Nächtl. Lärm, im Haus ein Todesfal IX. 39.

 

[register-tod-0813]
Das zu taufende Kind entschlüpft dem Priester ins Wasser, grössere Seeligkeit 38.

 

[register-tod-0814]
Wer einen Muselmann zu Christen machen wil, muss es selbst werden od. sterben 45.

 

[register-tod-0815]
Georgine beichtet nur vor der Kopulazion und dem Tode 46

 

[register-tod-0816]
Schliess. aus Menschenliebe einem Sterbenden Augen und Mund zu.

 

[register-tod-0817]
Titus lies während seiner Regierung niemand tödten

 

[register-tod-0818]
Herodes befahl zur Traurigkeit ob. seinen Tod den Mord von p.

 

[register-tod-0819]
Bei gross. Seuchen in Wien die Todtenlisten gemindert, um die Furcht 48

 

[register-tod-0820]
Man schikt Almos. in die Kirche, iemand tod beten zu lassen.

 

[register-tod-0821]
Henker in München sammelt Geld zur Seelemesse für den Hingerichteten 49

 

[register-tod-0822]
Isis brante aus den p. alles sterbl., das Geschrei der Mutt. brachte ihn um die Unsterblichkeit 52

 

[register-tod-0823]
An den Saturnalien keine Lebensstrafen 53

 

[register-tod-0824]
Schädel Gehnua, wo alle todten Thiere und Abgöttereien 54

 

[register-tod-0825]
Kain erschlug den Abel, der seinem Unglauben an Unsterbl. p. widersprach.

 

[register-tod-0826]
Starb der Kranke an der Arznei, nicht bezahlt der Arzt 57

 

[register-tod-0827]
D. an einer chirurg. Operaz., so Sklaven der Anverwandten 58

 

[Manuskriptseite 29]

[register-tod-0828]
Tod IX. X.

 

[register-tod-0829]
Tödtete er den Sklaven, so muste er einen a. schaffen 58

 

[register-tod-0830]
Hunauld: die Nonnen sterben spät. als die in der Welt *** 59

 

[register-tod-0831]
Todtengräb. lebten nicht lange 61.

 

[register-tod-0832]
Man durchstach den Leichnam gegen die Verwesung mit einem ehernen Dolch 62

 

[register-tod-0833]
Sturmw*** er sich einen gehangen 64

 

[register-tod-0834]
Da Gespenster ohne Kopf im Kirchenstuhl des Mönchs, der sterben wird

 

[register-tod-0835]
Die Luft der hierop. Höle nur entmanten Thieren nicht tödlich.

 

[register-tod-0836]
Bei Tod des Zäsars schlos man den Tempel, hielt kein Gericht, badete nicht.

 

[register-tod-0837]
Die Seelen der Todten kämen nur zu Nachts.

 

[register-tod-0838]
Man durfte an einem glükl. Tage kein Leichenbegängnis anstellen

 

[register-tod-0839]
Schahrenmeist. geben den Todten einen Hutdorm und einen Prügel gegen den Höllenhund mit 67

 

[register-tod-0840]
Der König in toango stürbe, sich ihn *** ess. und trinken

 

[register-tod-0841]
Aus Eifersucht wird der Begräbnisort der pers. Beischläfereien verhehlt 70

 

[register-tod-0842]
Norweger hielten keinen für seelig, der natürl. Todes starb 72

 

[register-tod-0843]
Da sezte sich der König bei Beratschlagung auf die Gräb. seiner Vorfahren

 

[register-tod-0844]
Helote mit schöner Gestalt getödtet 73

 

[register-tod-0845]
Gespenst. erscheinen Frommen am Ende des Lebens 78

 

[register-tod-0846]
Fechterspiele bei Leichen, besond. weiblichen. 81.

 

[register-tod-0847]
Manichäer: Umhauen des Baumes Todschlagen 85

 

[register-tod-0848]
Tödten gross. Thiere Sünde p., nicht kleine

 

[register-tod-0849]
Ein Engländ. hieng sich um zu wiss. wies thät

 

[register-tod-0850]
Ein gezähmt. Tyger mordet seinen Hern, wenn er ihn die Hand blutig gelekt 86

 

[register-tod-0851]
Vögel seinen todt. Helden nach Leibesübung 87.

 

[register-tod-0852]
Der Anfänger Valentini den Sterbenden et., ins Ohr, und den *** zu sagen pp. 89

 

[register-tod-0853]
Wer zu Nachts einen Dieb erschlug, keine Blutschuld, es wol bei Tage 90

 

[register-tod-0854]
Wenn ein Iude starb, musten alle Meublen, die aufbewahrten. zugeschloss. werden 91.

 

[register-tod-0855]
Arab. steinigen Gräb. 90

 

[register-tod-0856]
X

 

[register-tod-0857]
Weihrauch unt. den Wein, um den Misseth. bei Tode den Verstand zu nehmen 1.

 

[register-tod-0858]
Was zur Hinrichtung nöthig, schaffen fromme Iud. an.

 

[register-tod-0859]
Ein Sachwalt. zur Abwendung der Lebensstrafe

 

[register-tod-0860]
Zum Tode kan einer ohne vertheid. Sachwald verdamt werden

 

[register-tod-0861]
Gegen den Tod 3, 4ten Vertheid.

 

[register-tod-0862]
Selbstmörd. aus bös. Gewiss., nicht Lebensekel nicht betrauert.

 

[register-tod-0863]
Hinrich Strik am Sattel, den Räub. zu tödten, bekam den Namen Scharfrichter. 2.

 

[register-tod-0864]
Scharfr. durch ein Glökgen sich anzeigen, *** beflekke, auss. der Stadt wohnen

 

[Manuskriptseite 30]

[register-tod-0865]
Tod. X.

 

[register-tod-0866]
Scharfricht. auf Verschweigung der Folt. u.a . Dinge vereidet 2

 

[register-tod-0867]
Darf sich den Wag. worauf der Selbstmorder, und das Pferd zueignen. 2

 

[register-tod-0868]
Jede ihm gethan. Beleid. dopp. gestraft.

 

[register-tod-0869]
Recht, Arm= Beinbrüche p zu heilen

 

[register-tod-0870]
Sonst hielt er, iezt der Pred. eine Warnungsrede

 

[register-tod-0871]
Atropos schneidet den Lebensfaden ab. 4.

 

[register-tod-0872]
Spie blos auf die hinzuricht. Pers., vergiftete seine Beischläferin und Fliegen.

 

[register-tod-0873]
Teufel verrmischtesich mit der Sünde, diese gebar und ehelichte den Tod 5.

 

[register-tod-0874]
Auf der Grabsäule des Diog. ein Hund eingegraben 7

 

[register-tod-0875]
Frag. den Todt. wer ihn getödt.; glaubte die Antwort aus Lip=pen, Augen p zu sehen 8

 

[register-tod-0876]
Um das Grab des Negerkönigs die Bild. der geopfert. Hof=leute, mit Essen versehen 8

 

[register-tod-0877]
Markt von Schlachtsklav. für Begräbnis Vornehmen

 

[register-tod-0878]
Neger, sie käm. nach dem Tod ins Land der Weiss. und würden es selbst 9.

 

[register-tod-0879]
B. dem eines Menschen m wird ein neu. Fetisch zur Begleitung in die Welt gemacht

 

[register-tod-0880]
Wilde u. Kind. aus der Wildn. tödt. das Vieh mit einem Bis

 

[register-tod-0881]
Gieng einer durch eine Thür mord., nicht bestraft; üb. die Mauer, bestraft. 10.

 

[register-tod-0882]
Halt. das Schlächterhandwerk für unehrl., ied. lässet sein Vieh in der Fleischbank schlachten.

 

[register-tod-0883]
Kauft auf dem Todtenbette H. für das gemeinen Wesen

 

[register-tod-0884]
Trug zur Erinnerung der Sterblichkeit ein Säkgen mit Erde 11.

 

[register-tod-0885]
Im Halsgericht mus in 70 Iah. nur 1 Verbrech. strafen. 13.

 

[register-tod-0886]
Der die Todt. gewasch. must. sich wegen der Verunreinigung ieder waschen 14

 

[Manuskriptseite 31]

[register-tod-0887]
Tod. X.

 

[register-tod-0888]
Bart ab, wenn einer tod oder sterbend. 14

 

[register-tod-0889]
Muste für den getödt. Baum Früchte aus 12 Jahre und einen iungen sezen 14

 

[register-tod-0890]
In dem Scheiterhauf. des Kindes seine Spielsachen. 14

 

[register-tod-0891]
Ehre, auf Kost. d. Stadt begrab. werden.

 

[register-tod-0892]
Den Todten auf dem Gottesakk. noch einen Kus.

 

[register-tod-0893]
Bei einem Bund ein Vieh geschlachtet, der Brechen dess., selte das nämlich erfahren 15

 

[register-tod-0894]
Bestrich. Todte und Büch. mit Zedernsaft

 

[register-tod-0895]
Wenn viele Soldat. gefehlet: tödt. das loos den 10. 16

 

[register-tod-0896]
Alt. hob. zur Sicherheit ihr Geld in Gräb. oft auf

 

[register-tod-0897]
Der Samua tödtet harichte Thiere 17

 

[register-tod-0898]
Halt. es für Sünde, ein Thier das gros so man gilt klein zu schlachten. 18

 

[register-tod-0899]
Morgenländ. schlacht. ihr Vieh nicht eher als bis sie es essen

 

[register-tod-0900]
"Es war der beste König" 30 Tage kein Gericht, 3 T. nichts verkauft, Markt mit Stroh bestreuet 19.

 

[register-tod-0901]
Fragte einen Leichnam ob die Unschuld ihn ermordet 23

 

[register-tod-0902]
Einige Schnekk. leb. wied. auf wenn sie lang tod waren 24

 

[register-tod-0903]
Infusionsth. müss. lebend. beseh., tod verlier. ihr Gestalt.

 

[register-tod-0904]
Die Vorneh. volstrekt. die Todesstrafe. 30

 

[register-tod-0905]
Strafe der Verschwend. nicht in dem Grab ihr. Voreltern zu können

 

[register-tod-0906]
Der Todt. nüz. den Todt., den Lebend., diese ihnen durch Betung aus dem Fegfeuer. 31

 

[register-tod-0907]
Vornehme durfte den aus der nied. Kaste tödt., wenn er ihn ** Athem oder Berührung 35

 

[register-tod-0908]
Nur die vorneh. Weib. dürf. sich verbrennen. 35

 

[register-tod-0909]
Erst gestorb. Thiere verdau. die Speise noch 36

 

[register-tod-0910]
Straft. den Arih** weil er lieb. Waffen= als Lebensver=lust angepr** 36

 

[register-tod-0911]
Röm. den Verstorb. Kränze 37

 

[Manuskriptseite 32]

[register-tod-0912]
Tod X.

 

[register-tod-0913]
Hebräer tödt. bei einer eroberten Stadt blos alle Männer. 37

 

[register-tod-0914]
Larv. zur Vorstellung des Verstorbnen bei der Leichenperz. 38

 

[register-tod-0915]
Lectica Anfangs für Todt, dann lebend. 38

 

[register-tod-0916]
Bei Tod eines Vornehm. must. sich 100 Gladiat. schlagen und tödten, weil verstorb. Seel. nach Menschenblut trachteten der Zuschauer schwarze Kleid., Weib. durften nicht zusehen.

 

[register-tod-0917]
Der Stein, der Schwerd p., womit der Missethät., in der Erde ver=grab., damit sie nicht an seinen Tod erinnert. 39

 

[register-tod-0918]
Schminkt. die Lippen dem Todten.

 

[register-tod-0919]
Ein Verwandt. fieng die Seele der Sterbenden mit dem Munde auf

 

[register-tod-0920]
Hatt. keine Schuhe wenn man einen Todt. trug. 41

 

[register-tod-0921]
Seh. den Kind. vor den Maiorenn. nicht, damit sie bei ihren Tod leichter ertragen. 43

 

[register-tod-0922]
Müss. sich im 60 Iahre vergiften damit sie nicht tapfern das Brid wegessen.

 

[register-tod-0923]
Bring. ihre Anführ. an abschüss. Pläze, mit Koth überhäufen. 43

 

[register-tod-0924]
Begraben blos den Körp., weih. dem Haupt einen Tempel.

 

[register-tod-0925]
Werfen soviel Fische ins Grab als er Feinde getödtet

 

[register-tod-0926]
Naktheit d. Leichnams ein Verbrechen.

 

[register-tod-0927]
t Diel. des Baums zum Grab 44

 

[register-tod-0928]
Aus der alt. in der Erde vergrab. alt. Bäume wachs. 30 Schöslinge 45.

 

[register-tod-0929]
In Engl. darf man keine Rab., in Holl. keine Storch. schiess. wegen des weggefress. Ungeziefers. 45.

 

[register-tod-0930]
t Darmwürm. sterb. in todt. Thieren, auss. Th Insekten gehen von ihn davon. 48

 

[register-tod-0931]
Bei einer Leiche schwarz angestrichen u. sich tol stell., die ied. ver=wund. dürfen. 50.

 

[register-tod-0932]
Leichen Gemein. in den See, Vorneh. gelb gemalt, Volk wirft seinen Bart und Hare doch.

 

[register-tod-0933]
Hohepriest. kein Zeich. der Trauer. 52

 

[Manuskriptseite 33]

[register-tod-0934]
Tod

 

[register-tod-0935]
X.

 

[register-tod-0936]
Bei der Trauer Verwundung, kahl, Entblössung des Hauptsund Füsse, zerreiss. Kleid., Ess. fremd. Speis., kein Wasch. der Kleid. kein Bei=schlaf, keine Grüss., kein weiss. Kleid. 53

 

[register-tod-0937]
Im Bleikell. zu Brem. verwes. die Todt. nicht. 55

 

[register-tod-0938]
Braut sucht spät. als der Bräutig. einzuschlaf. damit sie später sterbe. 36

 

[register-tod-0939]
Zur Trau. Weibskleidung, zum Zeichen der weibl. Traurigkeit.

 

[register-tod-0940]
Der Tod des Pabstes stellet leichte Gefangne frei 59

 

[register-tod-0941]
Galenkus verbot den Krank. den Wein auch wenn er auskäme bei Todesstrafe

 

[register-tod-0942]
Aus geöfnet. Sarg ein Wolgeruch u. 73 Kranke geheilt. 74

 

[register-tod-0943]
Die Obrigkeit hielt Schierling damit sich ied. Todt. der eine gültige Ursache angeb. konnte. 75

 

[register-tod-0944]
Da die Siam. nichts tödt. dürf.: ziehen sie blos die Fische aus dem Wass. u. lassen sie lieg. "wir leb. sie nur heraus gezogen. 75

 

[register-tod-0945]
Was im Pentateuch von Mos. Tod vorkomt. schrieb er selbst. 79

 

[register-tod-0946]
t Kant baptisteriis ein Grab. 82

 

[register-tod-0947]
Die begrab. Iungfrau. Blumenkränze, auf das Grab Wass. des Verstorb., Schale vol Märtyrer. Blut u. ihr. Marter instrument., Geiseln, Zilizien. 82

 

[register-tod-0948]
Hyrkan. nahm aus Davids Grabe 3000 Talente, Herodes noch Gold daraus 87

 

[register-tod-0949]
Man scheint den zerstoss. Vogel zu beleben indem ein a. auffliegt

 

[register-tod-0950]
Halt. Enthauptung für schimpflicher als Erdross. weil da der Mensch so bleibe wie er geboren 88

 

[register-tod-0951]
Der 108 Psalm betet einen Mensch tod 92

 

[register-tod-0952]
Todschlagsstrafe daß die Mörd. die Ermord. begrab. u. Fest da=bei giebt. 96

 

[register-tod-0953]
Verbrech. in eine Ochsenhaut eingenäht leben solange bis einer der Nabel mit ein Eisen berührt. 97.

 

[register-tod-0954]
Verwand. die Geschwängerte in ein Man, er nicht zu tödten war. 99.

 

[Manuskriptseite 34]

[register-tod-0955]
Tod. X.

 

[register-tod-0956]
Must. ins Begräb. ruf. how do you do? 102

 

[register-tod-0957]
Selt. stirbt eine in der Schwangerschaft

 

[register-tod-0958]
Schaf giebt lebend. 1, Tod 7 Stimmen. 113

 

[register-tod-0959]
Maximilian: man solte ihm nach dem Tode Has. anthun. 115

 

[register-tod-0960]
Sties sich, bekam durch Treponien Gd

 

[register-tod-0961]
Stürme von Verstorb. erwekt, um damit von einem Ort a. zum a. zu kommen. 118

 

[register-tod-0962]
Stelte sich als der Neg. sich henkt., sich auch zum Henk., um sie in ihr. Vaterland zu plagen. 120

 

[register-tod-0963]
Lies die Gehenkt. Kopf und Hände abhauen "so wär. sie in ihr. Vaterlande 120

 

[register-tod-0964]
Begrub. mit dem Hausvat. Sklav., Priest. u. Hausbediente.

 

[register-tod-0965]
Dem Begrab. flöst. sie Spiritus ein zur Stärkung auf dem lang. Weg 121

 

[register-tod-0966]
Am Begräbnistage muss sich die Witwe von all. brauch. lassen. 122

 

[register-tod-0967]
Bei Tode cunio 1500 Teufel, bei einem sterb. Äbtess. 44439568 Teufel. 125

 

[register-tod-0968]
Ein Man, sein Brud., und Vat. tödt. sich stets in 1 Alter 127

 

[register-tod-0969]
Kind. im 8 Monaten gebor. sterb. leichter als im 7.

 

[register-tod-0970]
Man heiligte die Kühe, weil das Schlacht. ders. völlig. Man=gel brachte. 129

 

[register-tod-0971]
Heiligte die Thiere, weil sie wegen der Seelenwanderung Bruder= und Vatermord begiengen

 

[register-tod-0972]
Im Grabe des Childerichs gold. Bienen. 130

 

[register-tod-0973]
König that mit die Ehre an mich zu schiessen. 133

 

[register-tod-0974]
Elekt. Heut aus todt. Thier leicht blos, aus lebenden brennen auch. 134

 

[register-tod-0975]
So Iahre nach einem Tode wieder ein Kanonisat 135

 

[register-tod-0976]
Wenn der Pabst in lezten Zügen, trägt man alles so Geräth aus seinem Pallast. 136

 

[register-tod-0977]
t Russ. auf dem Todtenbette ein Ordenskleid, werden Mönche

 

[Manuskriptseite 35]

[register-tod-0978]
Tod. X. XI.

 

[register-tod-0979]
Aus dem Leichnam des Vat. borgen. 138

 

[register-tod-0980]
La Morne wo der aus gesund. Leichnam ausgestellet. 140

 

[register-tod-0981]
Stilsteh. Uhr so lang der König lebt, steht auf der Todesstunde des Verstorbenen. 140

 

[register-tod-0982]
Leiche des Kön. so lang auf dem Trauergerüste bis der König stirbt, dan ins Gewölbe 141

 

[register-tod-0983]
Die Diebe in Amsterdam 2mal gehangen.

 

[register-tod-0984]
Alexander VII in seinem Zimmer ein Todtenkopf und Leichenbare 143

 

[register-tod-0985]
XI.

 

[register-tod-0986]
Zimon lies seinen Tod verhehl., seine Leute gewann. in der Meinung seiner Anführung der Schlacht. 1.

 

[register-tod-0987]
Begrub seine Hunde und Hähne öfter, prächtige Monumente errichten 1.

 

[register-tod-0988]
Der Sarkophag zehret den Leichnam in 40 Tagen zusammen 3

 

[register-tod-0989]
Heinr. VIII für ein Maiestätsverbrech., seinen Tod als Arzt vor=auszusagen; kein Arzt thats 6

 

[register-tod-0990]
Nahm bei Tod seines Hundes Trauervisitte an, Grabschrift 8

 

[register-tod-0991]
Bei dem Tode Christi auferstand. heil. starb. wied. und stand wied. bei seiner Auferstehung auf.

 

[register-tod-0992]
Omphale leis ied. der sie genoss. tödt., damit es nicht bekant 9

 

[register-tod-0993]
Durft. ein Kind vor 7 und nach 50 Iahr. sterb. nicht beweinen

 

[register-tod-0994]
Schöne Helot. hingerichtet. 10

 

[register-tod-0995]
Hekatomphon. ein Opfer von dem General selbst 100 Feinde ermorden 10

 

[register-tod-0996]
Thiere mit kalt. Blut sterb. nach Herausnahme des Herzens den 2., des Gehirns 3 ten Tag. 11

 

[register-tod-0997]
Geist umschwebt den Ort wo einer sterb., sol, nimt den Weg der Leichenprozession, verschwindet über dem Grabe 13

 

[register-tod-0998]
Liebste Iagdhunde neb. seinem Hern begraben. 13

 

[register-tod-0999]
Grösseres Unglük wenn über seinem Grab kein Lied gesungen wird weil er dan nicht zu Halle seiner Vät. kömt.

 

[register-tod-1000]
Harfe eines sterb. sollend. Bard. giebt zu Nachts traurige Töne von sich 24

 

[register-tod-1001]
Das Wass. die ein Held zu Haus lies wurde im Augenb. seines Todes blutig.

 

[Manuskriptseite 36]

[register-tod-1002]
Tod.

 

[register-tod-1003]
XI.

 

[register-tod-1004]
Nach einem Fechterspiele 2000 Fechter tod 18

 

[register-tod-1005]
W. der Verstorb. rizt. sich das Gesicht blutig, er ein rothes Kleid

 

[register-tod-1006]
Ie mehr Fecht. ermordet desto lieb. das Volk, beleidigt wenn sich einer lange vertheid., oft verlangte es den Tod eines ohne Fechten. 22

 

[register-tod-1007]
Komöd. bekam. zum Tödt. verurtheilte Sklav. geliehen. 27

 

[register-tod-1008]
Lies einen der für ihn zu sterb. gelobte wenn iener gen*** zur Er=füllung des Gelübdes zwingen 28.

 

[register-tod-1009]
Tödt. die gefährl. Krank. zur Ersparung des Schmerzes. 32.

 

[register-tod-1010]
Stürzte sich in eine vergeh. Welt um zu sterben. 32

 

[register-tod-1011]
Heilig der vor dem T. eine gebrat. Taube verzehrt. 34

 

[register-tod-1012]
Mit ied. Begattung stirbt eine Drohne 37

 

[register-tod-1013]
Wer den erst. Feind erlegte: enthielt sich aus Furcht des Todes 6 Monathe des Ess. und Beischlafs. 38

 

[register-tod-1014]
t Bei ied. T. eines Anverwandt. ein Glied des Fieg. ab. 38

 

[register-tod-1015]
Halt. die vom Donner Erschlag. für heilig.

 

[register-tod-1016]
Zäsar erschlug 1192 im Treffen selbst. 41

 

[register-tod-1017]
Ein Athlet der vorsezl. tödt., verlor den Sieg. 42

 

[register-tod-1018]
Vegiftete die ihn zum Erb. eingesezt. 44

 

[register-tod-1019]
Da Nero sich tödten wolte, bat er einen Begleit. sich zu tödt. da=mit er Muth zum Sterben bekäme. 46

 

[register-tod-1020]
Hob die Asche des Gemals im Busen auf. 46

 

[register-tod-1021]
Träne triumphirte nach seinem Tode 47

 

[register-tod-1022]
Barbe des Gesichts, Wärme des Körp., Weiche der Theile un=gewisse Zeich. des Leb., entgegen V. ungewisse des Todes 49

 

[register-tod-1023]
Solon verbot von Todt. übel zu werden 50

 

[register-tod-1024]
Anzünd. geweicht. Licht. beunruhigen die Todten. 51

 

[register-tod-1025]
Wer einen Mönch tödt., 7 iäh. Pönitenz und selbst ein Mönch

 

[register-tod-1026]
Straus mit Prügeln getödtet, damit die Federn nicht mit Blut besudelt. 58

 

[Manuskriptseite 37]

[register-tod-1027]
Tod. X. XII

 

[register-tod-1028]
Sah auf den Gräb. der Märt., Tod roma subterranea suchend. 59

 

[register-tod-1029]
Todesengel lässet von brennend. Schwerdt einen Tropf. fallen. 60

 

[register-tod-1030]
Unbekante Leichname von Amerika an die Küst. gespielet.

 

[register-tod-1031]
Ohrenschmalz bei Sterb. süsse 69.

 

[register-tod-1032]
Knal des Donn. tödtet iunge Kanarienvögel. 70

 

[register-tod-1033]
x Der Sterbende Salmas. zwischen Toga und Sagum 74

 

[register-tod-1034]
Ordensreg. verbiet. dem Fr**** eine Laud zu tödten. 75.

 

[register-tod-1035]
Müss. ein Kraut trieb. das sie so mit Bild, ungestet daß sie sich tödten. 78.

 

[register-tod-1036]
XII

 

[register-tod-1037]
x Galat. warf. Briefe an den Verstorb. auf den Scheiterhauf., er lese sie 3.

 

[register-tod-1038]
Nur der eines gewalts. Todes starb, seelig, a. verdamt 19.

 

[register-tod-1039]
Nima verbot trinio minor. zu betrauern

 

[register-tod-1040]
Die Möderin eines besof. Königs durfte den Nachfolg. ehlichen.

 

[register-tod-1041]
Pro redomptiones animae lies man auf dem Todtenbet Sklaven frei 8

 

[register-tod-1042]
Tödt. Leute mit roth. Haren

 

[register-tod-1043]
Mit dem Tode wenn e. das zu Theat. bestimte Geld zu Kriege zu nehmen rieth. 9.

 

[register-tod-1044]
Bei der Belagerung einer Stadt alle unnüzen Leute getödtet. 10.

 

[register-tod-1045]
Bestraft. das Tödt. des Arzt. mit Tod. 10

 

[register-tod-1046]
Man nimt den schwäch. als eher gestorb. an. 11. Weib eh. als Man

 

[register-tod-1047]
Wenn Vat. u. Mutter Kind. zugleich: einer eher gestorben, diese im=conberes, so diese

 

[register-tod-1048]
Knechte frei, damit sie iährl. auf dem Grabe ein Licht anzündeten. 13

 

[register-tod-1049]
Christi in heisse Quell. zum Tode 15

 

[register-tod-1050]
Erste Frage, ob man nicht iemand umgebracht

 

[register-tod-1051]
Rouss. quält., zum Selbstmord zu bringen

 

[register-tod-1052]
Aussäzig., Unsinnig., fremd. ungestraft getödtet. 16

 

[register-tod-1053]
Wer Musik bewegt, seine Bedient. zu tödten. 17

 

[register-tod-1054]
Vermachte Brandtwein und ein Mess. zur Entvölkerung 18

 

[register-tod-1055]
Nach der gross. Pest mehrte Luxius sich. 19.

 

[Manuskriptseite 38]

[register-tod-1056]
Tod. XII

 

[register-tod-1057]
Für einen ermordt. Schweinehirt. so viel wie ein Koch gezahlt. 20

 

[register-tod-1058]
Im Sarg beschnitt., die Vorhaut neb. hin. 21

 

[register-tod-1059]
Unt. 1000 Hingericht. Mörd. 4 Weiber. 22

 

[register-tod-1060]
Gottesakker an fre*** Orte um mit dem Tode bekant und ver=traut zu machen 26

 

[register-tod-1061]
t Die meist. sterb. in Merz Augen sezt, im Frühling am meist., Sommer am wenigsten. 27

 

[register-tod-1062]
Verbot im 7 Jahr ein Lam zu schlacht., wegen der span. Bökke 27

 

[register-tod-1063]
Dotanus lies zu T. Datannis Dolche in die Erde graben 28

 

[register-tod-1064]
Bei Begrabung eines Weibs ein Zelt damit sie niemand sieht. 29

 

[register-tod-1065]
Wenn der König stirbt: Weib. auf ewig eingespert

 

[register-tod-1066]
Schlief auf Gräb., sah Träume für Eingebung der Manen an 32

 

[register-tod-1067]
Nahm der Ehebrecherin, nicht den Eheb. die Todesstrafe ab 33

 

[register-tod-1068]
Königin tödt. ied. Begeg., zur Versöhnung der Manen die aus *** die Ernte schadeten 33

 

[register-tod-1069]
Jede Frau muss bei Todesstrafe iedem wilfahren.

 

[register-tod-1070]
Nur für den Verräther und Feigen Todesstrafe 35

 

[register-tod-1071]
Nur bis zu einem Alt. leb., must. sich auf giftige Kräut. hinlegen 37

 

[register-tod-1072]
Stat der Todtenverbrennung führte der Glaube der Auferste=hung die Einbalsam. ein 40

 

[register-tod-1073]
Man knüpfte eine Lampe an die Säule auf dem Grabe

 

[register-tod-1074]
Der Ort des Todes ein Begrabungsort ders., Kerl der die Todt. überschifte hies Charon 41

 

[register-tod-1075]
Ein Gift unt. der Bedingung ihn ausser Land. u brauch., eine Krönung in 1 Viertelstunde 10 Menschen tödtet

 

[register-tod-1076]
Nur reiche und scharfsinnige Mörd. getödtet

 

[register-tod-1077]
200 Menschen für die Tafel des Königs geschlachtet

 

[register-tod-1078]
Vermiethen Kirch. und Kirchhöfe. 46

 

[register-tod-1079]
Bischöffe geh. heraus, weil sie nicht am Bluter*** seinen Antheil 40

 

[register-tod-1080]
Brachte Erde aus Palästina zu seinem Grabe 48

 

[register-tod-1081]
Mönche im Traum sehen bedeut. Tod

 

[Manuskriptseite 39]

[register-tod-1082]
Tod XII. º 1.

 

[register-tod-1083]
Kind. müss. 3 Iahre um Vat. trauern, alle häusl. Geschäfte flieh., nicht zürn., nicht sich schlag. betrinken. 51

 

[register-tod-1084]
Tödtet die Raupe durch einen Stich ins Auge 54.

 

[register-tod-1085]
Durch Kornbrantwein mit Fischleim giebt man, in den Adern, den Todt. ein schlaf. lebend. Ansehen 55.

 

[register-tod-1086]
Wenn Fet wegen durch siz., zur Hinrichtung geführt

 

[register-tod-1087]
Wer einem Aussäzigen begegnet: darf tödten. 58

 

[register-tod-1088]
Tödete sich weil er so schlechte Menschen fand 60

 

[register-tod-1089]
Unterird. Gött. zu Ehr. Kind. lebend. begraben

 

[register-tod-1090]
Keine Iungfer heirathet eher als bis sie einen Feind erlegten im Fallen der Unmögl. als Iungf. sterben.

 

[register-tod-1091]
Schwindsucht., rachit. Athem tödtete Fliegen. 62

 

[register-tod-1092]
x Pest begint bei den Leierweb.

 

[register-tod-1093]
Blutsaug. eig. ausgetretenes Blut des Leichnams 63

 

[register-tod-1094]
Einer glaubte: er sei tod. 66

 

[register-tod-1095]
x Rasende vor dem Tode verständig. 66

 

[register-tod-1096]
t Vor Schrekk. sterbende gesund

 

[register-tod-1097]
t Zorn schob den Tod 7 Tage auf

 

[register-tod-1098]
An der Vicri seit 250 Iahr. iährlich die Nägel beschneiden 68

 

[register-tod-1099]
Geier aus Asien zu den Todt. der phars. Schlact, in der Pest Eul. auf Häus. der Sterbenden. 70

 

[register-tod-1100]
Starb im 152. Iahre.

 

[register-tod-1101]
Thiere leb. 8mal läng. als in wachs. d. im Mutterleib

 

[register-tod-1102]
Sterb. meist im 1 Tage und Iahre 77

 

[register-tod-1103]
Seel. der Verstorb. fahr. in Neugeborne

 

[register-tod-1104]
º 1.

 

[register-tod-1105]
An der Uhr des Todes mit der Sense. 2.

 

[register-tod-1106]
Todt. mit ofnen Augen.

 

[register-tod-1107]
In den Sarg allerlei mitgeben

 

[register-tod-1108]
Teufel nimt der Gestalt eines Todt. an sich.

 

[register-tod-1109]
Salbte E Christen zum Begräb. bei seinem Leben. 8

 

[Manuskriptseite 40]

[register-tod-1110]
Tod º 1.

 

[register-tod-1111]
Todte erscheint Träum., Schlafende.

 

[register-tod-1112]
Auf dem Todtenbette sich bekehren.

 

[register-tod-1113]
Der Leichnam tödtet seinen Zergliederer.

 

[register-tod-1114]
Todte stand mit Grablicht. umhült auf

 

[register-tod-1115]
Man stelt sich Tod das Kind zu erschrekken.

 

[register-tod-1116]
Man tödtet das kopulirende Vieh um es noch zu verkaufen.

 

[register-tod-1117]
Zeichen Kains machte daß niemand ihn tödte

 

[register-tod-1118]
Das Lärm. des lebend. Begrabnen für ein Gespenst halten

 

[register-tod-1119]
Der Henk. gehört die Kleid. die der Missethät. am Todestag trug 11

 

[register-tod-1120]
Teufel scheint ganz zu sein, Hand bleibt in uns., zerfält. 12

 

[register-tod-1121]
Ohnmächt. durch die Nase

 

[register-tod-1122]
Man wil obgleich unempflindlich doch todt verstümmeln lass.

 

[register-tod-1123]
Wasch. die Todten.

 

[register-tod-1124]
Röm. Gräb. in Gärt. und Feldern. 13

 

[register-tod-1125]
Pilat. wunderte daß *** gestorben schon

 

[register-tod-1126]
Adam unsterblich, dan sterblich.

 

[register-tod-1127]
Held. nur von Held. getödtet, Abiam. sah von seinem Dien., keinem Weib 14

 

[register-tod-1128]
Märtyr. hör. ihr Todesurtheil fröhlig an.

 

[register-tod-1129]
Hände die den Elt. geschlag. wachs. zum Grabe heraus. 16

 

[register-tod-1130]
An vil. Ort. blos die iüng. Todtenträg., a. ältere. 17

 

[register-tod-1131]
Leichenmäntel zur Gebühr ausleihen

 

[register-tod-1132]
Todtengräb. kehren die beschrieb. Seite der Leichensteine um weil die andere glätter. 18

 

[register-tod-1133]
Wer von beid. zuerst stirbt, hält dem a. die Leichenpredigt.

 

[register-tod-1134]
Schwindsucht tödtet wieder wenn man sie im Alter bekömt

 

[register-tod-1135]
Todter bekömt was er am meisten liebte ans Grab

 

[register-tod-1136]
Kind. tödt. ohne Ursache die nüzl. Frösche 20

 

[Manuskriptseite 41]

[register-tod-1137]
Tod º1.

 

[register-tod-1138]
Adl. nur auf lebend. Raub, Geier todten. 21

 

[register-tod-1139]
Werf. die Kaz. herab, die Zähheit ihres Lebens zu prüfen

 

[register-tod-1140]
Christus möchte ihn heil. eh' er stürbe, thats darnach 23

 

[register-tod-1141]
Pharisäer wolt. den Lazarus weil ihn ied. seh. wolte tödten. 23

 

[register-tod-1142]
Stelte sich als ein Sterbend., um in dess. Namen das Testament zu machen. 24

 

[register-tod-1143]
In den Amtskleidern begraben. 25

 

[register-tod-1144]
Wenn man in die Kehle des todt. Schafs bläset, hört man es selbst. 25

 

[register-tod-1145]
Schwilt unt. dem Lich*** eh es stirbt 26

 

[register-tod-1146]
Ied. Sterbenden erscheine der Teufel 31

 

[register-tod-1147]
Der hole Schal der Erdklump. auf dem Sarg bedeutet weiteres Sterben 35

 

[register-tod-1148]
Im Gewitt. der läutend. vertreib. Person. getödtet. 35.

 

[register-tod-1149]
Persönlicher Adel stirbt mit der Person 36

 

[register-tod-1150]
Verpestete Vieh stekt durch Häute bei Garb. an

 

[register-tod-1151]
Dienstag od. Freitag die Hinrichtung

 

[register-tod-1152]
Verachthete Lazarus nach seinem Tode der Missionar der reichen Brüder. 37

 

[register-tod-1153]
Fäulnis Zeich. des Todes 40.

 

[register-tod-1154]
t Wenn in der Papiermühle einer stirbt steht das Werk etl. Tage stil 47

 

[register-tod-1155]
Haut muss verpestet. Vieh nicht abgezogen. 50

 

[register-tod-1156]
Kühe schlachtet und mästet man wenn sie unfruchtb. 52

 

[register-tod-1157]
Leute die im Grab. erwach. immer traurig 53

 

[register-tod-1158]
Muscheln verfaul. an der Sonne, um die Perl. fall. zu lassen. 52

 

[register-tod-1159]
Mastvieh vor dem Schlacht. nichts zu fress. zu schön. Fleisch 54

 

[register-tod-1160]
Komödie bei Leb. geachtet, Tod verachtet

 

[register-tod-1161]
In ied. Sekunde stirbt 1 Mensch 55

 

[register-tod-1162]
Elster stirbt uber dem Ausspruch. eines schwarzen Worts. 55

 

[register-tod-1163]
t Zyrg wolte mit der Erde vermengt sein 56

 

[register-tod-1164]
Mensch schwimt immer tod

 

[register-tod-1165]
Schw** fressen den Todten an. 58

 

[register-tod-1166]
An Blitzeinschlag. keine Verlezung merkbar 60

 

[Manuskriptseite 42]

[register-tod-1167]
Tod º1. XIII

 

[register-tod-1168]
Tödt. die Drohnen, am Ende des Sommers. 61

 

[register-tod-1169]
Ohnmächt. verwunden um zu beleben 62

 

[register-tod-1170]
Spiegel od. Licht vor den Ohnmächtigen halten, ob er noch lebt

 

[register-tod-1171]
Tod des Fürst. durch Land Glokk. tägl. eine Stunde, keine Kirchen=musik, Altar p. schwarz bekleidet 63

 

[register-tod-1172]
Bei Lebzeit. Epitaphien sezen

 

[register-tod-1173]
Sah wie Smardes für ein verstorb. König ausgeben

 

[register-tod-1174]
Gött. entführt. ihre Lieblinge, hies Tod 63

 

[register-tod-1175]
XIII.

 

[register-tod-1176]
Bürgerl. Kriege mörd. weil keine Sklav. zu mach. waren. 2

 

[register-tod-1177]
Alle Schweine fast weg. eines Sklaven getödtet.

 

[register-tod-1178]
Seine Frau überlieferte seinen Körp. während der Eklase seinen Feind. zu verbrennen. 5

 

[register-tod-1179]
Sündfluth um das lange Leben abzukürzen. 9.

 

[register-tod-1180]
Mit Asche besprengt, auss. dem Pabst: memento quod unis es 10

 

[register-tod-1181]
Kais. täglich 14 Menschen aus götl. Antrib tödten 11.

 

[register-tod-1182]
Dem Bauhus stat des geopf. Knab. eine Ziege

 

[register-tod-1183]
Vor der Begrabung ausgeruf. daß er keines gewaltsam. Todes ge=storben. 12

 

[register-tod-1184]
Weil iährlich nur 1mal in den Katakomben. 13

 

[register-tod-1185]
Empfindung eines Todt., der keine Unsterblichkeit glaubte. 14

 

[register-tod-1186]
Todesurtheile nur nach 10 Tag. volzog., Theodes. 30 Tage. 15.

 

[register-tod-1187]
Zwang ihn sich zu tödten weil niemand kaiserl. Blut vergiess. dürfe, bat sich ihm zu zeig. wie er sich tödt. solle

 

[register-tod-1188]
Kam man dem Todesurtheil durch Selbstmord zuvor: galt Testa=ment und Erbschaft der Kinder.

 

[register-tod-1189]
Nero sei nicht todt, komme vor den iüngsten Tage. 16

 

[register-tod-1190]
Da so viele Gött. blos verstorbne Menschen waren: so gleich. Zeremonien Leichenbegägnisse.

 

[register-tod-1191]
Kaufen Kühe von der Schlachtbank los 18

 

[register-tod-1192]
Gröste Schande keinen getödt. zu hab., wer die meist. Feinde, tr*** aus 2 Buch., mach. feindl. Schädel wie die Essend. verwandte zu Pokalen 19

 

[register-tod-1193]
Phönix trägt die Gebeine seines verwest. Körp. in die Flamm. des Sonnenaltars. 20

 

[Manuskriptseite 43]

[register-tod-1194]
Tod. XIII

 

[register-tod-1195]
Wenn die Krähe des nicht von Wolf nicht aufgefress. Fleisch frist, tod 21

 

[register-tod-1196]
t Wer eine Pflanze, Thier tödtet: darein verwandelt 23

 

[register-tod-1197]
Tag vor seiner Ermordung Traum von einem 23 gold. Haupt. 24

 

[register-tod-1198]
Wenn der Vat. mit dem manb. Sohn zugleich umkömt: wird dies. eher tod prosumirt; manb., später - Sohn wird am Galg. eher spät tod präsumirt als Mutter, Man als Weib - 28

 

[register-tod-1199]
Derrder Mars brach die Ehe um sanft zu scheinen 29

 

[register-tod-1200]
Wegen der versch. Gerichts vom Tod Nero viele Eseu*** 30

 

[register-tod-1201]
Lies die nicht steuernd. Arm. auf Schiff. ersaufen 31

 

[register-tod-1202]
Scheiet ihm zum Mord zu helf. - blos ein Eunuch - da er seinen vorgebl. Mord ausrief, bestraft ihn der Ermordete 31

 

[register-tod-1203]
Legt. auf das heid. Opfern Todesstrafe 32

 

[register-tod-1204]
Die Inquis. übergiebt dem zu Tode verdamt. der Obrigekeit "sie möch=te kein Blut vergiess. da die Kirche nicht darnach dürste 33

 

[register-tod-1205]
Bei Tod des Zäsars Aug. der Senat stat des gross. Stüks Purp. ein kleines, oder wie Ritt., Magistrat wie Senat stat Purpur weisse Rökke, Verwandt. und Volk schwarz 34

 

[register-tod-1206]
Hochzeit= Taufansager zugleich Leichnamsager.

 

[register-tod-1207]
Für ruhmlich durch ein Unglük im Bergwerk zu sterb., man bemacht sich um die Stelle des Verunglükten. 36

 

[register-tod-1208]
Bring. der Wolfszung. stat Todesstrafe 37

 

[register-tod-1209]
Schlägt Tode zu elektris. vor 38

 

[register-tod-1210]
Konte kein Thier tödten, bei einer Schlacht ohne Mitleid 39

 

[register-tod-1211]
Allemal der Ausspruch, der Selbstmörd. war nicht bei Sinnen; dem freiwilligen wird ein Stab durchs Herz geschlag., Kreuzweg begraben. 41

 

[register-tod-1212]
Träf' einer der Geschworn. der Schlag, so der Inquisition frei 42

 

[register-tod-1213]
Ein gehenkt. Strassenräub. wie ein Standespers. in die Kirche begraben.

 

[register-tod-1214]
Mit Eich. in der Hand gebrandmarkt von dem Todschlag unvor=sezt

 

[register-tod-1215]
Man sang auf der Gräb. Teufelslied. den Teufel zu ver=scheuchen. 48

 

[register-tod-1216]
Üb. einen schlecht. Bataillenmal. "dies. Mal. versteht keine Menschen zu tödten. 48

 

[Manuskriptseite 44]

[register-tod-1217]
Tod XIII.

 

[register-tod-1218]
Man bestreuet an Festtag. Gräb. der Verwandten mit Blumen 50

 

[register-tod-1219]
| Familie tödtet durch Ansehen und Lob.

 

[register-tod-1220]
So lange die Seele bei Hexenkonzil: ist der Körp. tod, gegen alle Verwundung

 

[register-tod-1221]
Lies stat sich den Widder köpf.; od. durchstech. 2 Boksfelle 51

 

[register-tod-1222]
Wenn ein Kuth. einen Iud. mit Tod zu nicht Bös. zwingt: thun ers, wenn nicht 10 Israelit. dabei sind.

 

[register-tod-1223]
Darf einen ersäuf. Kuth nicht helfen.

 

[register-tod-1224]
Wer Eltern nach ihr. Tode schlägt: nicht strafbar

 

[register-tod-1225]
Blos der Märtyr. die gröste Seeligkeit 55

 

[register-tod-1226]
Aas verunreingt erstes Olivengras

 

[register-tod-1227]
Deutsch auf Berg. begrab.; liebend. liess. ihre Asche in 2 Ur=ne. 55

 

[register-tod-1228]
x Haare bei den Urnen; Thränen.

 

[register-tod-1229]
| Trumphir. muste schwören daß 6, oder 5 Teuf. getödtet.

 

[register-tod-1230]
Mord Ursache der Sündfluth 56

 

[register-tod-1231]
Thierfelle bekam der Protoplasti, damit sie den erst. Tod sehen; Absicht des Opf. daß die Sünd. am Thier seine Strafe sehe

 

[register-tod-1232]
Leibwache verrichtet die Todesstrafe. 56

 

[register-tod-1233]
Nikola gieng nicht aus um von einem Schornstein nicht erschlagen zu werden 58

 

[register-tod-1234]
H. in der Fleischbank.

 

[register-tod-1235]
Menschenopfer weil der Heide gehört, daß Got damit versähnt würde einmal 60

 

[register-tod-1236]
Möstat. ein Arm. und schlacht. ihn dan

 

[register-tod-1237]
Opfert Schlange die schönsten Menschen 61

 

[register-tod-1238]
Seine Gebeine vignus imperii

 

[register-tod-1239]
Nahm. Worte vom Ess. des Menschensohns eigentl. und ass. Kinder.

 

[register-tod-1240]
Heid. verwechs. Abendmal mit Kinderessen. 62

 

[register-tod-1241]
Für Sünde eine Hinrichtung zu zu sehen

 

[register-tod-1242]
Orig. hätte sich zu Märtyrer., hätte die Mutter nicht 2 Kleider ver=stekt 64

 

[Manuskriptseite 45]

[register-tod-1243]
Tod XIII 01

 

[register-tod-1244]
Wenn ihr sterb. wolt: so habt ihr Abgründe und Strikke 64

 

[register-tod-1245]
Lob aus*** Lebensstrafe wenn Freie, Sklav. auss. Stand heirathen. 65

 

[register-tod-1246]
Der Monat, Tag der Geburt der Sterblichste. 67

 

[register-tod-1247]
t Der aus Fanatis. mord. Iungling. 68

 

[register-tod-1248]
In Dörf. sterb. 1 von 40 pp gröste Städte 1 von 24. 71

 

[register-tod-1249]
Pflicht eines Türken zu tödtem, sonst ein Abtrünniger. 72

 

[register-tod-1250]
Wenn ein Ochse einen Iud. tödtet; getödtet, drei Heiden, nicht Wolt er einen Heid. tödt. und traf einen Iud., nicht p 73

 

[register-tod-1251]
Hielt sich für tod, wolte nichts essen, sein Freund as p.

 

[register-tod-1252]
Sehen die Woche 2mal in der Erde todte 74

 

[register-tod-1253]
Ein Todtenkopf von einer Ratte bewegt p

 

[register-tod-1254]
Stelte ein Skelet mit einer Harfe Zither ans Fenst., spielte mit ihm 75

 

[register-tod-1255]
Im Menschen mach eine anima mit einem Leibgen durch dess. Zusammen=ziehung sich sichtbar macht p

 

[register-tod-1256]
Teufel kleidete einen fremd. Leichnam in Samuels Gestalt ein p

 

[register-tod-1257]
Machte durch Bauchred. die Stimme des todten Mannes nach "sie sol ihre Tochter dem Bauchr. geb." 76

 

[register-tod-1258]
Schwarze Kleid. bei der Trau. verboten. 77

 

[register-tod-1259]
01.

 

[register-tod-1260]
Epikur tröstete sich bei seinem Tode mit der Dauer seiner Schriften. 2

 

[register-tod-1261]
Indier die Asche des Leichnams in Urnen, diese in den Ganges. In Gentil.

 

[register-tod-1262]
Der Leichnam des Alexand.; u. der des Muhammed III wurden von Achmet seinem Sohn in die Schlacht zum Siegen mitgenommen. H. dihs. prael. § 159

 

[register-tod-1263]
In Sina breit ein verwandtes das Kleid des Verstorbenen über ihn 3 Tage, um die Rückkehr der Seele abzuwart. Dihs. sur la religion des Binois. frank 4 B.

 

[register-tod-1264]
Lykurg befahl Todtenbeklagung und Aufschub des Begräbnisses 11 Tage, Geseze die 12 Tafeln 9. 9 Tage. |

 

[Manuskriptseite 46]

[register-tod-1265]
Tod

 

[register-tod-1266]
Todte Hexen erregen Pestilenz; müssen auch tod verbrant nicht begraben werden. Garmanus.

 

[register-tod-1267]
Buomedon gab dem Herkules, stat d. versprochenen unsterblichen Pferde für die getödteten Seeungeheurs sterblich. 59.

 

[register-tod-1268]
Als die Gefährt. d. Odyss. den Sonnenwind auf der Insel schlachten, krochen die Häute, auf das wahr und gebratne Fleisch brüllte. 139.

 

[register-tod-1269]
30. Wer einen unbegrab. Leichnam sah und nicht bestattet, lud einen ewigen Fluch nach sich. 101.

 

[register-tod-1270]
Philip 2te gieng auf kein Grabmahl weil oft ein Kranz darauf ist. 183.

 

[register-tod-1271]
Da man den Krähen der Erbsen weg. ausrottet, nehm. d. Erbsen Käfer überhand, die jene fraßen. 298.

 

[register-tod-1272]
Schön weibl. Leich. übergab man nur bei Faulen zur Einbalsam. wegen Misbrauch. 303.

 

[register-tod-1273]
Die Vegetation besteht in einer steten Desoxydazion, der Lebensproz. Oxydazion; beides besteht nur im Werden, komt es zu Produkt, ist der Tod da. 333.

 

[register-tod-1274]
14 Von Einbalsamir. kömt das 3fache Begräbnis der Fürsten, Herzen Eingeweide, Körper, Har. 10.

 

[register-tod-1275]
Zum Abschlachten der Gänse muß man Frostwetter wählen, damit sie gleich gefrieren. 181

 

[register-tod-1276]
Haar von Todten und Alten nicht halb so schwer, und nehmen keine Kräuselung an. 28.

 

[register-tod-1277]
Das Nest des Adlers ist plat nicht hohl. 380.

 

[Manuskriptseite 47]

[register-tod-1278]
Tod

 

[register-tod-1279]
14. Officier in ihr, Uniform wie sonst Geistl. im Priesterornat begraben. 53.

 

[register-tod-1280]
Für Personen die hingerichtet werden sollen, wird in sächsisch. Kirchen gebetet. 80.

 

[register-tod-1281]
Unkraut hekt er an sonnigen trock. Tagen, um, wenn es am leichtesten verdorrt. 91.

 

[register-tod-1282]
Das Todes Urtheil wird bei geöffneter Thür publiziret 115.

 

[register-tod-1283]
Raphael geboren und gestorb. am Charfreitage. 160.

 

[register-tod-1284]
Dem Verbrecher den Tod nicht geben, wenn er sundirt, ihn zu erhalten. 189.

 

[register-tod-1285]
Weiße Hühner, eher geschlachtet, wegen der schön. Haut. 210.

 

[register-tod-1286]
Iäger zieht eine Feder aus dem starken Vogel, und stekt sie ihm ins Genik zum tödten 226.

 

[register-tod-1287]
W. ein Schuß in einen Teich stehen leicht die Fische ab 232.

 

[register-tod-1288]
Angstmann heißet man öfters den Scharfrichter. 256.

 

[register-tod-1289]
Wohlfeile Art Cocons zum tödten, mit Kampfer - Terpentinöl. 274.

 

[register-tod-1290]
Die gestampften Theile, eines unreifen Apfels, werden augenbliklich süß. 308.

 

[register-tod-1291]
Durch das Schächten, das h. Zerschneiden der Carrotide bringt man alles Blut heraus, Fleisch weis. 345.

 

[register-tod-1292]
Die im la Merne - Plaz aufgestelten Leute, alle klein, Muthig, nicht angefallen. 364.

 

[Manuskriptseite 48]

[register-tod-1293]
Tod.

 

[register-tod-1294]
33. Das Erdbeben von 1742 in Aegypten gieng in 1 Nacht dad. und den Orient, kehrte 600 Städte um - das in Sizilien 1693 verschlang in 2 Minuten 16 Städte, 18 Landgüter - tödtete 93000 Menschen. 4.

 

[register-tod-1295]
Iede orient. Perle kostet. fast einen Sklaven weil diese zur Oefnung der faulend. Menschen stets als zur Todesstrafe verdamt werden.

 

[register-tod-1296]
Von einem halb. Fische in Ostindien, faulte die eine im Monschein liegende Hälfte eher. 44.

 

[register-tod-1297]
Young Krieg vergrößert die Bevölkerung. 47.

 

[register-tod-1298]
(Für jede einzelne Nummer, bekömt man aus Laterne den Einsaz 15mal - Amba 270 - Tevan 5400 - Quaterum 60,000. 55.)

 

[register-tod-1299]
Ein Todter Krebs verjagt den Maulwurf aus einem Beet. 56.

 

[register-tod-1300]
33. Mörd. auf frist Kupf. sich zu tod tanzen 14

 

[register-tod-1301]
In einigen deutschen Orten heiss. die Raben des Scharfrichters Taube. 116.

 

[register-tod-1302]
Nach dem sächs. Recht soll Galgen, Prang. p. nicht zu nahe an die Gränzen der Iurisdikz. gesezt werden, sond. 24 Ellen ab, damit sie keinen Schatt. in den fremde werfen; auch das Volk kein E*** nicht und diese Strafe. 121.

 

[register-tod-1303]
Wer der Deutsch. nicht w Pflug raubt gerädert. 122.

 

[register-tod-1304]
Von Armin: Kar*** von Vieh erzeugt im Wält. Fliegen, die und die Kirche; raup. zerstör., doch die

 

[Manuskriptseite 49]

[register-tod-1305]
Tod.

 

[register-tod-1306]
preußischen Forstkammer alles Tod Vieh hinein zu werfen befiehlt. 134.

 

[register-tod-1307]
Wenn in der Christnacht der Wind vor Sonnenaufgang weht, Vieh= Niedergang Fürstensterben. 187.

 

[register-tod-1308]
Die besingten im Deul wurden damals stest als tode von Kampfplaz getragen, und war sie auch nicht verwand 219.

 

[register-tod-1309]
Hunbert: in 3 I. - von 1627 bis 1629 - wurden 157 als Hexen hingericht., 10 jahrige Kinder darunter. 256.

 

[register-tod-1310]
Voigt: in Deutschl. wurden vom 7ten bis 18ten Iährl. 9 Millionen als Hexen hingerichtet. 257.

 

[register-tod-1311]
Regierungs (Lothring. Geheimrath) sezt sein Verdienst darein, von 1580 bis 1595 neu**hindert Hexen verbrannt zu werden. 258.

 

[register-tod-1312]
D. jüngste Tag wird um die Osterzeit ** am Morgen kommen 285.

 

[register-tod-1313]
Den Tod nanten die Weiden Flint oder Flius, stand auf einem Flint= oder Feuerstein. 316.

 

[register-tod-1314]
So ist die Errichtung eines Kuhrs. d. einen Scheiterhaufens auf dem man eine Kuh oder alte Frau verbrennen lass., oder es die rothe die Regierung genoss. Forderung abschlägt um die Sündenschuld zu zwingen. 385.

 

[Manuskriptseite 50]

[register-tod-1315]
Tod.

 

[register-tod-1316]
18. Ein Falmeister wird die Köpf. - nicht Henkern Rädern - ehrlich dah. ein Scharfrichter Oe*** Kinder Handwerk lernen - und darf Degen tragen. 21.

 

[register-tod-1317]
Hat ein Schaf **nah am Leib ein Bein gebrochen; geschlachtet. 41.

 

[register-tod-1318]
Auf Scharfrichters Schwert Rad, an Seite Galgen. 69.

 

[register-tod-1319]
Mathematik Wiedekind: das Elend stirbt *** nicht dem Menschen.

 

[register-tod-1320]
Der Oberste darf bei keiner militairischen Exekuzion sein. 193.

 

[register-tod-1321]
Balb. läss. sich 1 Theil für das Rasiermess. zahlen, das dem Todt mitgegeben. 267.

 

[register-tod-1322]
Im Grab wachs. der Bart. 294.

 

[register-tod-1323]
Wache giebt Feuer wen auf dreimal Wer da keine Antwort. 319.

 

[register-tod-1324]
In den Martern der Legende bestehen die Martirer ohne Gefahr die höchst. Todesgefahren; aber im Gefängnis werden sie leicht nachher enthauptet. 352.

 

[register-tod-1325]
Addison tödtet den Character Voger von Cavarly, Saint *** Mitarbeiter am Zuschauer ihre verdürbe. 328

 

[register-tod-1326]
Auf ein Se*** wird im Felde am ersten von Kanonen gezielt. 340.

 

[Manuskriptseite 51]

[register-tod-1327]
Tod.

 

[register-tod-1328]
34. W. einer am intermittier. Fieber stirbt, geschiehts imer im Zeitraum der Kälte. 27.

 

[register-tod-1329]
Im Iahr 1350 und darf starb man 3 Iahr an der Pest 124,434 Barfüsser. 60.

 

[register-tod-1330]
Medusen von 20 Pfund lebend. los zu Wasser Todt auf und zu troknen Häute, von einzigem Gran Spallanzani 109

 

[register-tod-1331]
Waldström: der Negekapitain so enge die Neger auf dem Schiff - weil immer mehr Sterbende Plaz machen - daß sie nicht lieg. können. 106

 

[register-tod-1332]
Lavoiser erfand einen spiritus destructor, der alle zerstört darüber selbst destr*** - man weiss ih nicht mehr. 121

 

[register-tod-1333]
Das Austreiben des Todes am Todtensontag, daß man ein Strafman ihn vorstellend hinaus schaft und verbrent, in Meisen 132.

 

[register-tod-1334]
Bei den Serben enthalten sich die 2 nächsten Nachbarn bis zur Beerdigung aller lernenden Arbeiter. 140.

 

[register-tod-1335]
In der Gegend von Kamenz wird bei jedem Todesfall ein schwarzer Stecken vom Dorfrichter ausgegeben, den Nachbar schickt ihn den and., kömt zurück. 141

 

[register-tod-1336]
Im Durchschneiten stribt alle 7 Jahre ein Pabst Volkmann. 150.

 

[Manuskriptseite 52]

[register-tod-1337]
Todt.

 

[register-tod-1338]
34. Die Purpur Schneke ist ein Tyger für die Käm** 17

 

[register-tod-1339]
Das knotige d. Wolle zupfen alle Schäfer ab u. legen es für die Seele im Fegfeuer bei Seite 5*

 

[register-tod-1340]
Lessius: ja wegen jeder Ehr Verlezung, tödten sie auch nur mit Wort und Gess. 228.

 

[register-tod-1341]
Das Spiel und Lotteriewes. nur 1 Autor - nehmers macht jährl. im London 10 - 15 Selbstmorde. 238

 

[register-tod-1342]
35. D. alten Ditmars. nahmen, wenn sie einer Hochzeit *** Tage dauernd Hochzeit fuhr, ihre Leichentug. und Todtenhemden mit, weil immer einer erschlagen wurde. 37

 

[register-tod-1343]
Die alten Perser durften Feuer nicht d. Wasser löschen. ab- die Erde, Steine p. 84.

 

[register-tod-1344]
Ein Sion in 7jährl. Krieg lies sich als Gehenkter an den Galgen henken, um die vorbeigeh. Armen zu belauschen. 154.

 

[register-tod-1345]
Die Autodah. meist an hohen Festen - der König sizt da auf einem niedriggernen Stuhl als das Gros der in*** 174.

 

[Manuskriptseite 53]

[register-tod-1346]
Todt.

 

[register-tod-1347]
35. In Agypten wird meist der Arzt umgebracht, wenn der (zumal vornehme) Kranke stirbt. 246.

 

[register-tod-1348]
Die Kirgisen hängen Verbrech. zwischen 2 Kamele p 257.

 

[register-tod-1349]
Hat der Sinese zu viele Kind., so darf er das neugeborne "dem Flusgott opfern" d. mit ein Kürbis um den Hals, der den Kopf üb. das Wass. hält, darin warfen. Die Regierung hat besondere Leute, da solche Kinder aus dem Wass. ziehen. 288.

 

[register-tod-1350]
Die Gemsen treib, sich auf die höchsten Höhen das Thillmesser (eine Art Hirschfänger) ** mit in der Seite und stürzen hinab. 338.

 

[register-tod-1351]
Das Wiesel fängt man oft, indem es gierig bis in den Tod die Maus im Maul behält 355.

 

[register-tod-1352]
Er verändert das Klima - heissen bei den N. Amerik. sterben. 389

 

[register-tod-1353]
17 In einigen deutschen Provinzen wird aus dem Kleid. des Todten sein und der fremde Name herausgetrent, und ein Bogen papier unt. dem Kin gelegt, weil man noch stürbe, zog er das Kleid in der Wunde. 227

 

[register-tod-1354]
Nur das Gewächs, die beim Mähen blühen gut ***, dah. falsch wenn in einer Wies. Kraut. von verschiednen Blütenzeiten stehen. 271.

 

[register-tod-1355]
Das Testment wird nur d. den Tod gültig. 277.

 

[Manuskriptseite 54]

[register-tod-1356]
Todt.

 

[register-tod-1357]
17. In Nürnb. nehmen die Geistl. den Scharfrichter nach der Hinrichtung zwischen sich 289.

 

[register-tod-1358]
Gottlieb Walter sezierte 8000 Leichname 296.

 

[register-tod-1359]
Die Kinder: Kukuk, sagen nur an, wie viel Jahre ich noch lebe, kan - Und wie oft er darnach Kuk. ruft so viele Iahre. 346.

 

[register-tod-1360]
W. dieBienen die Drohnen abwürgen, ein gewisses Zeichen daß sie noch eine Weisel haben. 567.

 

[Manuskriptseite 55]

[register-tod-1361]
Tod.

 

[register-tod-1362]
Kriminaltod

 

[register-tod-1363]
Leichnam

 

[register-tod-1364]
Scheintod, Belebung

 

[register-tod-1365]
Grab

 

[Manuskriptseite 56]

[register-tod-1366]
5