Navigation
 
Trocken
Seiten 6 | Einträge 18
 

[Manuskriptseite 1]

[register-trocken-0001]
4.

 

[register-trocken-0002]
147

 

[register-trocken-0003]
Trocken

 

[Manuskriptseite 2
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 3]

[register-trocken-0004]
Trocken

 

[register-trocken-0005]
18. Das Gradierhaus läss. die Saale an Dorn Hecken verdünsten. D. wiederholendes Gradieren wird sie anfangs 16 löthig, dan 20, dan 22, was man d. Salspindeln oder Saalwegen probirt. 9.

 

[register-trocken-0006]
Der volkommene Dampf kan weder nässen noch wärmen, das laten[d]te Wasser bindet das latente Feuer, ob wohl wen er sich trennt d. heisst zersezt, da Druck oder durch
Kälte 13.

 

[register-trocken-0007]
Doppelmaier der Tartaren p. lass. die Milch d. Wind fast troknen und können stets Pulver zu Milch machen. 104.

 

[register-trocken-0008]
Hartmäulige Pferde haben auch den Fehl. eines trokenen Mauls sie nicht gern schäumen; Rosskummer bestreicht den um Mundstük mit Salz, Honig, damit es scheine. 250.

 

[register-trocken-0009]
Flusmeister lass. bei seichten Wass. flössen, damit viel am Ufer liegen bleibe für sie. 287.

 

[register-trocken-0010]
Wassertropfen lass. auf Glas laufend stets eine Spur Queksilbertropfen nicht - so dort Tropfen, wenn man die Hand heraus zieht, hier nicht. 380.

 

[register-trocken-0011]
Eine nasse Nadel oder Metallblaten sinkt auf den Wasser, wenn troken nicht -; im Fleiß sinken d. trocken schon. 387.

 

[register-trocken-0012]
Schnelle Heilung der Seekrankheit sobald man festen Boden betritt. 397.

 

[Manuskriptseite 4]

[register-trocken-0013]
2. Trocken.

 

[register-trocken-0014]
18. D. Regenwurm kann nur die nasse Erde durchbohren. dah. Nachts - in der trocknen liegt er still. 404.

 

[register-trocken-0015]
35. Heraklit: das Feuer ist die Weltseele die trokenste Seele ist die volkrummste. 57.

 

[Manuskriptseite 5]

[register-trocken-0016]
7

 

[register-trocken-0017]
145

 

[register-trocken-0018]
Trunken trinken

 

[Manuskriptseite 6
leere Seite]