Navigation
 
Faszikel IIb-29-1797
Seiten: 53 | Einträge: 389
 

Transkription und digitale Edition von Jean Pauls Exzerptheften

Vorgelegt von: Sabine Straub, Monika Vince und Michael Will, unter Mitarbeit von Christian Ammon, Kai Büch und Barbara Krieger. Universität Würzburg. Arbeitsstelle Jean-Paul-Edition (Leitung: Helmut Pfotenhauer)

Förderung: Fritz Thyssen Stiftung (11/1998-12/2000) und Deutsche Forschungsgemeinschaft (01/2001-12/2005)
Projektleitung: Michael Will
Gesamtleitung: Helmut Pfotenhauer

Transkriptionsgrundlage: Nachlass Jean Paul. Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Fasz. IIb, Band 29

Bearbeitungsschritte:
23.05.2001 MIWI Beginn der Transkription
28.05.2001 MIWI Abschluss der Transkription
27.02.2003 ST Autopsie Berlin
06.05.2003 CA/MV Erste Korrektur
28.11.2010 CMC Online-Datei und Korrekturen

Exzerpten.
29. Band.
Jenn. 1798.
Jean Paul
1798

] es folgen Federproben, letztes Wort lautet "Richter"

[Manuskriptseite 1]



Bandbeschreibung:


Paginierung mit Bleistift, evtl. nachträglich von anderer Person. In Transkription von Microfilm nicht vorhanden, evtl. nicht sichtbar. Bei Autopsie in Berlin nachgetragen.

Am Ende des Bandes auf S. 54 aufgeklebter Papierstreifen als Markierung für Bandende bzw. -anfang des nächsten Bandes.

Lektüre- bzw. Bearbeitungskennzeichen größtenteils Bleistift. So auch Reihung von Seitenzahlen auf letzter Registerseite 54.

 

[IIb-29-1798-0001]
1. Johnson berechnete gern, um nicht an sich zu nag. - z. B. wie viel Zeit Virg. Georg., Horaz. art poet., Juven. 10te Satire p. Boswell's Johnsons Leben. 1 B.

 

[IIb-29-1798-0002]
2. Er haste alle Parenthes., kaum 6 in seinen Werk. sagte nie "das vorige," "lezte" - der Deutlichkeit wegen. |

 

[IIb-29-1798-0003]
3. Rolt lies von Akenside's Vergnügen der Einbildungskraft, das anonym, in Dublin eine 2te Auflage mach., gab für seines aus. - So gab sich ein irländ. Geistlicher Ecclas für Verf. von Mackenzies ( Mans von Gefühl aus, schrieb das ganze Buch mit Einschübs. d.strichn. Stellen ab |

 

[IIb-29-1798-0004]
4 Er kaufte für seine Kaze Hodge selbst Austern ein, damit seine Leute das Thier nicht hassen. |

 

[IIb-29-1798-0005]
5. Gieng mit einer gewiss. Zahl Schritte, und v. einem gewiss. Punkt aus u. ein - u. kehrte lieb. wied. um u. repetierte. |

 

[IIb-29-1798-0006]
6. Er machte nie im eignen Namen, ab. für a. Dedikazionen. |

 

[IIb-29-1798-0007]
7. Die Nachkommensch Denkwürd. Goldonis verdienen mehr den Namen eines dramat. Werks als seine Komödien. Gibbons Leb. von ihm.

 

[Manuskriptseite 2]

[IIb-29-1798-0008]
8. Sirmont, der Jesuit, rieth, erst im 50 J. ein Buch zu drucken zu lassen - thats s. | im 53 mit der Ausgab. des Sidonius Apollinaris |

 

[IIb-29-1798-0009]
9. Zizero muste früher die griechis. Schule als die latein. besuchen. Horat. Od. III. 8. |

 

[IIb-29-1798-0010]
10. Ein feuriger Redner kan in 1 Stunde 7000 bis 7500 (englische) Worte aussprech., also 120 in 1 Minute, 2. in 1 Sekunde. |

 

[IIb-29-1798-0011]
11. Nach den Alt. war in Krähen Bienen Grillen et. divinator., dah. diese bei den Gräb. der Dicht. und Propheten. Wiel. Luzian. 3 B.

 

[IIb-29-1798-0012]
12 In Mazedonien legte man Schlangen an die Brust zum Ausziehen der Milch. Alexand. |

 

[IIb-29-1798-0013]
13. Der Betrüg. Alexand. gab seine Orakel so dunkel, daß eine Menge Exegeten deren jeder ihm für die Pacht des Amts 1000 dl. jährlich zahlen muste, nöth. war ||

 

[IIb-29-1798-0014]
14 Bei den Spart. war den Ringern auch Beiss. erlaubt. Philostr. in Icon. II. 6. |

 

[IIb-29-1798-0015]
15 Die Athen. erwies. sogar dem Stein worauf der trefliche alte Demonax ruhte, Verehrung. Demonax |

 

[Manuskriptseite 3]

[IIb-29-1798-0016]
16 Zoilus bekam den Namen Homeromastix (Homers Geisel.) |

 

[IIb-29-1798-0017]
17 Im Friaul heiss. nuit Abend u. soir Nacht. Goldoni's Leb. von ihm. 1 B.

 

[IIb-29-1798-0018]
18 Comédie à canevas od. Comedia della arte sind burlesk. extempor. Stücke: 2 Abschnitte des Scenario d. i. des skelett. Entwurf hängen zum Durchsehen am Theater, dies. selten geschrieben. Schaz Note. |

 

[IIb-29-1798-0019]
19 In Lucca mus man, nach einer reichen Stiftung, am Tag der Erfindung des h. Kreuzes alle Tonkünstler die in der Kathedralkirche spiel. wollen, bezahlen nicht nach den Talenten sond. nach den Meilen, die sie herzureis. hatten. |

 

[IIb-29-1798-0020]
20 In der Akad. der Apathisten in Florenz steht der Sibilone od. die gross. Sibille, ein Knabe, auf einer Kanzel - einer fragt ihn - das Kind mus ein Wort aussprech. - dan beweiset einer, das sei die Antwort auf die Frage. |

 

[IIb-29-1798-0021]
21 Heinrich Welby lebte - da ein jüng. Bruder eine versagende Pistole auf ihn abdrükte - auf einmal 44 J. einsam, während die alte Magd das Ess. brachte, floh er in sein Wohnzimmer, bettete, in sein Studierzimm., seine Hauptnahrung Haberschleim; an Fest

 

[Manuskriptseite 4]

tagen eine grosse Malzeit auftragen, eine Serviette, 2 weisse holl. Ermel angestekt, trenchiert und schikt alles fort ohne anzurühren. aus Britt. Magaz. 6 B.

 

[IIb-29-1798-0022]
22 Boswell: Adam Smith sagte, es sei ihm lieb zu wissen daß Milton Riemen stat der Schnallen in Schuhen getragen. Auswahl aus britt. Magaz. 4. B.

 

[IIb-29-1798-0023]
23 Monboddo: wenn jemand ein Werk auswendig gelernt, dürft' ers drucken lass., weil dad. der Geist geübt werde. ||

 

[IIb-29-1798-0024]
24 Die Arab. nähren sich oft 3 Wochen vom Blut der Kameele, das sie lassen, ohne sie zu erschöpfen. ||

 

[IIb-29-1798-0025]
25 Swift stelte jeden d. eine unvermuthete Grobheit auf die Probe. Sheridan.

 

[IIb-29-1798-0026]
26 Händel konte das Stimmen der Instrumente nicht vertragen, es muste vorh. sein. | 5 B.

 

[IIb-29-1798-0027]
27. Cardan im 16 Säkulum: anno 1800 erfolge eine grosse Veränderung mit dem Christenthum. Lessing

 

[Manuskriptseite 5]

[IIb-29-1798-0028]
28 Als Franz I von Frankreich sich kahl schor, thaten es alle seine Hofleute MJ.

 

[IIb-29-1798-0029]
29 Milton bekam 12 Guineen für sein Gedicht

 

[IIb-29-1798-0030]
30 Kardinal Retz rieth, die Volksversamlung nach dem Ess. zusammenzurufen.

 

[IIb-29-1798-0031]
31 Die Fledermäusse sehen ohne Augen - auch d. keinen a. Sin -; aber blind, wenn man ihnen den Kopf verhült. Reils Archiv für die Physiologie. I. 3.

 

[IIb-29-1798-0032]
32 Wer einem alten Einwohner von Wallis vom Tod oder Gefängnis gerettet: konte naturalis. werden. Warringtons Gesch. von Wallis

 

[IIb-29-1798-0033]
33 Prinz Rupert kam d. eine rostige Flinte vol eingegrab. Löch. die ein Soldat puzte, auf die schwarze Kunst. Auswahl aus britt. Magaz. 8 B.

 

[IIb-29-1798-0034]
34. Nicht ein Man konte sonst eine Delinquentin vom Tod d. Ehe rett., sond. umgekehrt. Lippel., weil der Fal sonst zu oft gekommen wäre.

 

[IIb-29-1798-0035]
35. Die meist. Wegweis. auf die Alp. sterben an Seitenstichen und Lungensucht.

 

[IIb-29-1798-0036]
36 Der Mensch war früher bewafnet als bekleidet. Schiller. Thalia.

 

[Manuskriptseite 6]

[IIb-29-1798-0037]
37 Die Augustiner Mönche und die regul. Chorhern führten beim Pabst einen heft. Streit ob der h. Augustin eine schwarze Stola über einem weiss. Rok oder umgekehrt getragen. Lebensbesch. berühmter Männer. Meiners 1 B.

 

[IIb-29-1798-0038]
38 Um den Mönchen noch einmal die Kosten des Kaufs des Breve, das die ep. obs. viror. verbot, zuzuziehen wurde der 2te Theil unt. dem Titel ep. claros. viror. gedrukt. |

 

[IIb-29-1798-0039]
39. Ein Quadratfus der Sonne verliert täglich 2 Gran d. Ausströmen des Lichts, macht ihren Durchmesser in 6000 I. um 10 Fus kleiner. Funks Handbuch der Physik.

 

[IIb-29-1798-0040]
40 Zwei, selbst an sich unschmelzb. Körper werden d. ihre Vermengung geschmolzen, zum B. reiner Kalk und reiner Thon. |

 

[IIb-29-1798-0041]
41 Im Wasser= oder Putshammer findet das Wass. von der Wärme der Hand. Ist Wasser in einer luftleeren an beiden Seiten zugeschmolznen Röhre; giebt d. Umkehr den Klang eines Hammers. Gehlers Wörterbuch Th. IV.

 

[IIb-29-1798-0042]
42. Lambert: die Komet. sind feinere Weltkörp. für feinere Geister |

 

[IIb-29-1798-0043]
43 Die Schwerkraft auf der Sonne ist 29 mal grösser als auf der Erde - Körp. fält in der 1ten Sekunde 435 Fus. |

 

[IIb-29-1798-0044]
44 Ein Blizableit. schüzt die Gebäude 50 Fus im Umkreis |

 

[IIb-29-1798-0045]
45 Whiston: Erde war vor der Ausbildung ein Komet, 6 Schöpfungstage 6 Iahre, am 1 Tag änderte sich ihr Lauf und der Schweif senkte sich gegen den Kern |

 

[IIb-29-1798-0046]
46 Das Julische Gesez erlaubte die Werktage 200 Sesterzien zu verzehren, Festtage 300, Hochzeittag 1000. Weikards Toilettenlektüre

 

[IIb-29-1798-0047]
47 Essig der die Linie passiert, wird süs - wied. sauer wenn er nach Holland zurük |

 

[IIb-29-1798-0048]
48 In allen Ländern Galliens war sonst niemand mit beschmuzt. oder geflikten Kleidern Ammian. Marzell. |

 

[IIb-29-1798-0049]
49 Der Geruch der Apothek. in ihren Kleid. ist schuld daß jed. einen Sparren zu viel hat. Weickard |

 

[Manuskriptseite 8]

[IIb-29-1798-0050]
50 Der Man g ist brauner, Weib weisser - faltig jen., faltenlos. dies. - jen. kürzeres Haar, dies. längeres - j. geradlinig, dies. bogenlin. - eckiger, runder - konvexe Linien, konkave - Lavat. Armbruster

 

[IIb-29-1798-0051]
51. In Moskau bekomt der Arzt für jeden Besuch Bezahlung - Unterlass. ist Abdankung. In Arab. nent man einen Arzt Gott. Weikard.

 

[IIb-29-1798-0052]
52 Brown: unt. 100 Krank. sind 97 asthemische. |

 

[IIb-29-1798-0053]
53 Boyle: die von der Pest befallen wurden, sahen an allen Kleid. und Sachen die hellesten Farben - vergieng nach Vomitiv. Nikolai's Patholog. 5. B. §. 196

 

[IIb-29-1798-0054]
54 Weickard: Leute in Norden vertragen keine so häuf. Aderlasse wie in Süden. |

 

[IIb-29-1798-0055]
55 Merandolus: eines Apothekers Augen waren Nachts von 11 bis 1 so leuchtend, daß das Zimmer erleucht. wurde u. er dab. les. konte. §. 255

 

[Manuskriptseite 9]

[IIb-29-1798-0056]
56 Allen Epileptisch. wird das Gedächtn. geschwächt. § 369

 

[IIb-29-1798-0057]
57. Die Pupille der Eule ist fast so gros als der Umfang der Hornhaut - die der Kaze zieht sich am Tage in eine enge Spalte zusamm. - der Kaninchen roth, Kazen grün, Eul. goldgelb, Fisch silberfarben - Alle dies. Ursachen machen das Sehen bei Nacht. §. 194.

 

[IIb-29-1798-0058]
58 Kazen Löwen und meiste 4füss. Th. haben auss. der 2 Augenlied. noch ein drittes w das sie am Tag zur Milderung üb. das Auge ziehen. ||

 

[IIb-29-1798-0059]
59 D. Leuschner, Leibmedik. in Dresd., sah einmal stark in die Höhe nach den Büchern - sah dan 1/4 I. alles verkehrt, die Menschen auf dem Kopf pp. - als er einmal aufsah, heil. Sennerts Medic. pract. L. I. Part. 3. sect. 2. c. 5. | § 215.

 

[IIb-29-1798-0060]
60 Haller V B. Physiologie: ein Staar Gestochner sah d Fackeln doppelt, u. wenn sie weit weg, 4fach, a. Sach. einfach. - Boerhave: einer sah alles 3fach | § 226

 

[IIb-29-1798-0061]
61 Einer sah nach einem Schlag aufs Auge alles doppelt. Gassend Phys. sect. III. memb. 2. l. 7. c. 7. | 229

 

[IIb-29-1798-0062]
62 Sterbende sehen doppelt. | § 23 |; so nach der Staaroperazion § 233; so ferne Gegenstände. 237

 

[Manuskriptseite 10]

[IIb-29-1798-0063]
63 Ein Ordensgeistlicher sah nach dem langen Fast. alles nur halb, von Johan nur Joh, von 2 Person. neb. einand. nur 1. Vorwaltner in Misc. Nat. cur. Ann. V. VI. obs. 107. - Eine Frau sah nach dem Staarstich nur den mittelst. Theil einer Sache nicht. §. 238.

 

[IIb-29-1798-0064]
64 Hundshunger, cynorexia, wenn das zu viel Gegess. wied. weggebrochen wird - Ochsenhung., bulimia, nicht, höchst. Ohnmacht. § 287.

 

[IIb-29-1798-0065]
65 Kohlnickers Vater und Grosmutter waren ein Vielfras, seine Mutt. fras in der Nacht ein Rind - as schon im 3. J. Steine - noch so viel Speis. sättigt. ihn nicht, ohne wenigstens 3, 4 Pfund Spei Steine - bei gewöhnlichem Ess. 8 Pfund Steine - sof morg. 8 Maas Wass. - blos Käs. und Stokfisch u. ein Haar
Haar] doppelte Unterstreichung übernehmen? - miwi
vertrug er nicht, Brech. dav. - nie Magenschmerzen. | §. 293.

 

[IIb-29-1798-0066]
66 Boerhave: einer glaubte, seine 2 Beine wären 2 Strohhalme, gieng nicht aus Furcht - mit starken Stief. brachte man ihn in einen Wag., von verstelten Räub. angefall., lief, geheilt. § 308.

 

[Manuskriptseite 11]

[IIb-29-1798-0067]
67 Engländer Broun glaubte, Gott habe in ihm almählich das denkende Wesen vernicht. und ihm nur das Vermög., in fremden Augen vernünftig zu reden gelass., ohne damit einen vernünft. Begrif zu verbinden. § 311

 

[IIb-29-1798-0068]
68 Mekel: ein gesundes Gehirn wiegt 3 Pfund 1/2 Unze, 1/2 Quentg. - tolles ist 7 Quentg. leichter. §. 347

 

[IIb-29-1798-0069]
69 Juch: ein Gelehrt. konte nach einem Flekfieb. sich seines Namens u. Wiss. nicht erinnern, auss. allemal wenn * er heft. Kopfschmerzen u. Schweis hatte - wechs. so 2 J., heil. §. 370

 

[IIb-29-1798-0070]
70 Hamberger physiol. med. p. 577: ein Musikus vergas im Schlagflus seine Muttersprache und Abc., aber Not. und Vokalmusik nicht. Konte Gedrukt. nicht laut in einer Reihe hersag., ab. wohl absingen, drükte wenn er et. Zu Vergang. sag. wolte, es wie zukünft. aus. §. 375.

 

[IIb-29-1798-0071]
71 Ein Jurist verlor nach 9tägigem Schlaf ganz das Gedächt., kante niemand mehr § 379

 

[IIb-29-1798-0072]
72 In Spart. kein Dach als mit der Axt gemacht erlaubt, keine Thür als mit der Säge. Thalia

 

[Manuskriptseite 12]

[IIb-29-1798-0073]
73 Die Wenden und Russ. glauben eine Mittagsteufelin, die die Glied. nimt - thut einem nichts, wenn man 1 Stunde mit ihr vom Flachs reden und widersprechen od. das Vateruns. rükwärts bet. kan. Laus. Monatss. 97. 12 St.

 

[IIb-29-1798-0074]
74 Lausizer: jährlich mus 1 Mensch im Walde sterben ||

 

[IIb-29-1798-0075]
75 Die blauen Griffe Flecken an Ertrunknen hält man für Griffe des Wassermans ||

 

[IIb-29-1798-0076]
75
75] Zählfehler JP
Wenn ein Man im Leinwandskittel, dessen unt. Saum nas ist (ist der Wasserman), Getraide zu theuer kauft auf dem Markt: so bedeut. es Theuerung - zu wohlfeil, gute Ernte. ||

 

[IIb-29-1798-0077]
76 In Lond. sind 150,000 Menschen, die von unrechten Mitteln leben. Colquhoun üb. die Polizei von Lond.

 

[IIb-29-1798-0078]
77 Zwei tausend Bordelle sind da |

 

[IIb-29-1798-0079]
78. Es werden 2,100,000 Pfund gestohlen jährlich. |

 

[IIb-29-1798-0080]
79 Von jedem Schif werden täglich 1000 Pfund Zucker gestohlen |

 

[IIb-29-1798-0081]
80 Der Buchbind. Paine machte den Band nach dem Inhalt des Buchs, einen Aschylus, sein Meisterstük, für 15 Guineen |

 

[IIb-29-1798-0082]
81 Bonnet pflanzte einen Johannisstrauch in ein Buch, trug Beeren. Sein Leben.

 

[Manuskriptseite 13]

[IIb-29-1798-0083]
82 Bronner wolte als Kind lieber in der Hölle ein Teufel werden als ein Verdamt., da jene nur quälten.

 

[IIb-29-1798-0084]
83 Die Griech. opfert. eh sie aus einand. giengen die Zungen der geschlachteten Thiere dem Merkur.

 

[IIb-29-1798-0085]
84 Die Knurhaare der Kazen dienen zu einem feinern Gefühl. Gött. Anzeig. 98.

 

[IIb-29-1798-0086]
85 Williams in Kanada erfand daß man Kanonen mit gefrornem Wasser stat Pulver treiben kan.

 

[IIb-29-1798-0087]
86. Im preussischen Staat schreiben 25,000 Menschen ab, also der 280te Man. Biesters Berlin. Blätt. 1797. N. 13.

 

[IIb-29-1798-0088]
87. Voigt: die gemeinen Bienen schnäbelt die Königin, dies. von dies. Speich. fruchtbar.

 

[IIb-29-1798-0089]
86.
86.] Zählfehler JP
In Sina verliert nach dem Tod eines Kais. alle Münze von ihm den Werth. Verkündiger

 

[IIb-29-1798-0090]
87 Die Jagdmusik in Rusland braucht oft 40 Man, weil jeder nur 1 Ton bläst.

 

[IIb-29-1798-0091]
88 Der Kanton Uri läss. einen gross. Stier stets vor seinem Heere gehen. (?)

 

[Manuskriptseite 14]

[IIb-29-1798-0092]
89 Boerhave sah Krank. mit dem Vergrösserungsglas ins Auge, zu sehen ob das Blut in die kleinern Gefässe trete. Zimmermann von der Erfahr. I. 7.

 

[IIb-29-1798-0093]
90 Rubens zeichnete nach einem langen Aufenthalt in Italien seine Figuren doch wie sonst. Winkelmann G. d. Kunst.

 

[IIb-29-1798-0094]
91 Hat die Mutt. sehr lebhafte Augen, so erb. die Kind. sie, weil jene nichts mehr so liebt. als die Augen - so wärs auch, liebten sie Nase p. Lavat.

 

[IIb-29-1798-0095]
92 Das melanch. Temperam. des Vaters erbt sich fort, wenn die Mutt. in einem wicht. Moment - ab. nicht weniger, wenn es eine lange überlegte Furcht ist - die hat, daß es forterbe |

 

[IIb-29-1798-0096]
93 Kühne Gesicht. müss. von kühnen Malern gezeichnet werd. - sanfte von sanften. |

 

[IIb-29-1798-0097]
94 Hindu's Gesezbuch von Jones: wer seinen Lehrer, auch mit Grund, tadelt, wird nach dem Tod ein Esel - verläumdet, ein Hund - seine Sachen ohne Erlaubnis braucht, Wurm - beneid., gross. Insekt.

 

[Manuskriptseite 15]

[IIb-29-1798-0098]
95 An der gallischen Seeküste hält man Hunde, die man mit einem gehaltnen Seil am Hals ins stürmende Meer läss., Scheiternde zu retten. Gentry.

 

[IIb-29-1798-0099]
96 In Andalusien ein Kapuziner, der, für heilig gehalt., bei jedem Ausgang eine Kutt. unter dem Messer verlor - Klost. gewan daf. mehr Opfer. Neue Reisen d. Spanien.

 

[IIb-29-1798-0100]
97. von Meyer: der Maler könne aus den Wolkenformen, die die Phantas. zu Gestalten umschaft, malerische Ideen kopieren - aus demselben Wolkenhimmel kan ein Hogarth und Rubens schöpfen. Merk. 96 6 St.

 

[IIb-29-1798-0101]
98 Böttiger: die Athenerinnen durften d nie die Schauspiele sehen. | 1 St.

 

[IIb-29-1798-0102]
99 Sinesen hab. 320 einzelne Töne, deren jed. viele Bedeutungen hat. - Wegen des Dialekts, machen Leute aus verschiednen Provinzen einander unt. dem Sprechen den Karakt. mit dem Stok vor oder mit Fingern. ||

 

[IIb-29-1798-0103]
100 Der sines. Kais. mus nach einem ReichsGesez jeden, der sich selbst kastriert, lebenslang ernähren ||

 

[Manuskriptseite 16]

[IIb-29-1798-0104]
101 Dem h. Bernard, Dominikus u. a. reichte die heilige Maria Milch aus ihrer Brust. | 3 St. 97. Merkur

 

[IIb-29-1798-0105]
102 Böttiger: die Athenerinnen durften nicht an öffentliche Pläze, ja nicht einmal ihre Bildnisse durften da aufgestelt werden - Leäna nur unter dem Bild einer Löwin ohne Zunge, Kalamis nur als eine Venus. ||

 

[IIb-29-1798-0106]
103 Geseze des Hindu: ein Priest. der hizige Getränke genos, nimt die Gestalt eines Insekts, Motte p. an - wer einem Priest. Gold stiehlt, fährt 1000 mal in den Körper von Spinne, Schlange, Chamäleons - ein Getraidedieb wird als Ratte geboren, ein Honigdieb als Stechmücke; Milchdieb als Krähe, Oeldieb, Schabe; Salzdieb, Heuschrecke; Pferdedieb, Tyger - die zu sinlichen Menschen empfinden in den künftigen Körp. zur Strafe noch feiner und schärfer. ||

 

[IIb-29-1798-0107]
104 Aufschlizen der Bäume dient zum Wachsthum und heilt erfrorne.

 

[IIb-29-1798-0108]
105 In Schweden hat man einen Schneepflug (Snöplog) um den Schnee aus dem Weg zu drängen. Merk. 97. 6 St.

 

[Manuskriptseite 17]

[IIb-29-1798-0109]

106 Der Italien. kan aus seinem Diminutiv wied. einen machen, ab. der Lette kans bis zum 4ten Grad - brahlis Brud., brahlitis Brüdergen, brahlutis, kleines Brüderg., brahlulitis ganz kl. Br. - brahlutinsch noch kleiner. Merkel. Merk. 97. 5 St.

 

[IIb-29-1798-0110]
107 Das Stadtrecht erstrekt sich nicht auf die Vorstädte. Preussisches Landrecht.

 

[IIb-29-1798-0111]
108 Ein Hirsch dem man das Geweih abschneid., zeugt nichts.

 

[IIb-29-1798-0112]
109. Die geistigen Buchstab. des Gesezes flogen von den Geseztafeln weg, die dad. zu schwer wurden und zerbrachen. Emanuel

 

[IIb-29-1798-0113]
110 Feron König von Aegypt. lies ein Haus, aus Einem Stein gehauen, 10 Tagereis. weit aus der Elephantenstadt nach Sais bringen, brachten 3 I. zu. D. Merk. 8 St. 97

 

[IIb-29-1798-0114]

111 Kurio bauete 2 neben einander stehende hölzerne Theater, mit dem Rücken gegen einander, vormittags wenn Schauspiele

 

[Manuskriptseite 17]

gegeben wurden, damit kein Schausp. das a. störte - Nachmittags für die Fechterspiele wurden sie mit dem Volk auf Angeln zu einem Amphitheat. zusammengedreht. Plin. h. N. XXXVI.

 

[IIb-29-1798-0115]
112 Ilgen: Homer ist wie der Name der alten Säng. nur ein nomen appellativ.

 

[IIb-29-1798-0116]
113 Gewitt. schlägt nicht in Keller u. Souterrains - e nach einem wird alles Fleisch leicht faul.

 

[IIb-29-1798-0117]
114 Gentry erwacht im Bette nie von der Schlaguhr, auss. wenn es 1 schlägt

 

[IIb-29-1798-0118]

115 Nachtigall: bei den Deutschen hiessen Läufer Alte, Spring. Ritt., Thürme Legaten des Fürsten.
Legaten des Fürsten.] Schach - Schönle

 

[IIb-29-1798-0119]
116 Die Venus erscheint alle 19 Monate am hellen Mittag.

 

[IIb-29-1798-0120]
117 Die 12 Kanonen des Karls V hiess. die 12 Apostel, es wurden darnach in Spanien, Niederlanden p. Güsse geformt.

 

[Manuskriptseite 19]

[IIb-29-1798-0121]
118 Wer bei den Franken einen Soldaten einen Hasen oder Flüchtling nante, 6 Schilling Strafe, Wegwerfen des Schild. 15. Sch.

 

[IIb-29-1798-0122]
119 Die Deutschen führten kupferne Bakofen, worin auf dem Marsch. auf den Wagen geheizet werden konte.

 

[IIb-29-1798-0123]
120 Waffenbeschwörer richt. d. Beschwören die Truzwaffen so zu daß ihnen keine Schuzwaffen widerstanden - a. wied. diese.

 

[IIb-29-1798-0124]
121 Bei den Röm. musten alle Verträge so aufgehoben werden als sie geschloss. waren, mancipat. d. remancipatio, consecrat. d. reconsecratio, confarreat. d. diffarreatio; so wurde auch die Freundsch. feierlich aufgekündigt. Litteratur und Völkerkunde.

 

[IIb-29-1798-0125]
122 Bei den Span. werden Polizeiverfügungen d. den Trommelschlag vom Henker abgelesen. |

 

[IIb-29-1798-0126]
123 Wasserscheue können auch ihren eignen Speich. nicht hinabschlucken - so auch Qual und Erbrechen von einem Klystier. Nikol. Pathol. 6 B. §. 381

 

[Manuskriptseite 20]

[IIb-29-1798-0127]
124 Eugen von Dessau sas zum reitenden Portrait 140 mal, Pferd toll darüber.

 

[IIb-29-1798-0128]
125 Die korinth. Säule hat Laubw. und schneckenförmige Stengel, weil sie schlank ist und leicht trägt - die jonische nur Voluten ohne Blätter - die dorisch. und toskanische nur Ringe, die Kürze bezeichnet Schwere Druk. Moriz.

 

[IIb-29-1798-0129]
126 Bei den Wilden sind oft die Wörter 1 1/2 Zeilen lang, drücken Person Zeit Zahl Thun Leiden aus. Niethamm. Journ. 12 Heft. 3 B.

 

[IIb-29-1798-0130]
127 Paullini schrieb von den Gelehrten, die Mayer geheissen, Fricke von blinden, Möller von G., die spät zu studieren angefangen. Fülleborn Kleine Schriften. 2ter Th.

 

[IIb-29-1798-0131]
128 Hofman: Bier tauge nicht zum Philosoph. - der Theolog Dorschäus schrieb in Strasburg bess. Bücher als in Rostok, wo er Bier trank - Gesenius machte gegen Puffendorf blos darum so viele unnüze Einwürfe, weil er die Garley, ein dickes Bier in Garleben, liebte. |

 

[Manuskriptseite 21]

[IIb-29-1798-0132]
129. L'art de se rendre heureux par songes Frankfurt 1746. Der Verfass. lehrt was man einnehmen müsse, um von Siegen, Musik p. zu träumen. Die Sabiner konten träumen was sie wolten. |

 

[IIb-29-1798-0133]
130 Der Arzt Martini in seinen Beobachtungen über das Gehirn 1776 rieth den Gelehrten sich zum Besten des Gehirns in einer Wiege schauk. zu lass., die der Bratenwend. bewegt. Ehrhard Weigel lies die Schüler auf schwebenden Schulbänken unter dem Lehr. schaukeln. |

 

[IIb-29-1798-0134]
131 Weibliche und mänliche Kleid. in Griechenl. fast gleich, dah. Phozian seine mit seiner Gemahl. theilte. Ael. V. h. VII. 9. Sokr. und Xantip. nur 1 Kleid, gieng er aus, sie dah. zu Haus. Antonin. XI. 28 |

 

[IIb-29-1798-0135]
132 Der König von Frankreich Karl VI erhielt vom Pabst Johannes XXIII auf einmal 600 breve ad Vacatura (Expektanzdekrete) für seinen Hofbedienten. Mös. nachgel. Schriften 1. Th.

 

[IIb-29-1798-0136]
133 Die Kölner banden einem Übertreter ihrer Stadtgerichte, nach hanseat. Recht., nur einen Kornhalm oder Bins. um den Arm u. er muste sich verarrest. halten, kont' ab. seinen Geschäften nachgehen. | S. 320

 

[Manuskriptseite 22]

[IIb-29-1798-0137]
134 Hirsch wird stets vor der schottischen Armee vorhergeschikt.

 

[IIb-29-1798-0138]
135 Voß: nur die dienenden Gött. hatten Flügel

 

[IIb-29-1798-0139]
136 Die Italiener schiess. Nachtigall., Gukuk ihr Feind

 

[IIb-29-1798-0140]
137 Von der altdeutsch. Sprache haben wir nichts mehr als die Namen der Oert. und Personen. Fabri 260/1.

 

[IIb-29-1798-0141]
138 Von der hebräisch. ist nur der 10te Theil in uns. Bibel übrig. p. 263

 

[IIb-29-1798-0142]
139 Die obersten Klippen des Pilatusbergs aus laut. Schnecken zusammengesezt. | 275

 

[IIb-29-1798-0143]
140 König Christian gos Stücke, Pabst Klemens XII machte Macaroni, Pabst Urban VIII Bouquetten für Damen, Herzog von Braunschweig Wolfenbüttel schlachtete Ochs., Graf Kasimir verkaufte Dörf., um Nürnb. Spielsachen zu kaufen. Harlekins Reis.

 

[IIb-29-1798-0144]
141 St. Eutropius gegen Wassersucht, Christoffel gegen schnellen Tod - Agatha böse Brüste - Scholastika (gegen) Donner) - Meinus Blattern - Eusebius Bauchgrimmen - Maturin Melancholie - 97/9

 

[Manuskriptseite 23]

Magnus Raupen - Jost Kornmilben - Feriol Gänsesterben - Wendel Kühsterben - Appel Zahnweh - Klara rothe Augen - Valentin fallende Sucht. - - Reformierspiegel p. |

 

[IIb-29-1798-0145]
142 St. Ludwig ist der Patron der Bierbrauer - Ivo Iuristen - Thomas Theologen - Gregorius Schüler - Michael Tuchmacher - Wolfgang Zimmerleute - Boi Schmidte - Urban Winzer - Niklas Schiff. und Fischer - Anna Bergleute - Eustach Jäger - Wendel Hirten - Alban Bauern - Gertraut Witwen ||

 

[IIb-29-1798-0146]
143 Der Teufel erschien dem h. Hilarius als ein Fuchs - Juliana Engel - Franzisk. und Martin Erlös. - Makarius Apotheker - dem Robert Bauer - Erzbisch. Bruno Mohr |

 

[IIb-29-1798-0147]
144 Schöne Frau mus den Kopf aus Prag haben, Brust aus Oester., Bauch aus Frankr., Rücken aus Brabant, Füsse vom Rhein, H. Schweden Beine und Hände ex Colonia Agrippina. | Bevelii Facetiae sel. p. 136.

 

[IIb-29-1798-0148]
145 Der Buchh. Thomas Oborne lies unwissend in Lond. Miltons verlornes Paradies ins Englische übersezen. |

 

[Manuskriptseite 24]

[IIb-29-1798-0149]
146 Auch schon edle Bäume haben noch bis zur dritten Tragbarkeit Stacheln; die sind unvolendete Zweige. Christs Obstbaumzucht

 

[IIb-29-1798-0150]
147 Pfropf auf Pfropf; z. B. in einem Boden, wo der Quittenbaum nicht gut thut, kan man das Quittenreis auf den Birnwildling u. dan auf die Quitt. die Birnsorte inokulieren. |

 

[IIb-29-1798-0151]
148 Ehe die von Dienstadel sich Herr nennen liess., war das Wort Edel mehr als Wohlgebohrn, welch. lezt. die Grafen z bei ihr. Dienst zum Zeichen annahmen, daß sie aus dem Herrenstand entsprossen. Möser 2 Th. S. 16.

 

[IIb-29-1798-0152]
149. Die Kais. aus dem Haus. Oesterr. hab. es hergebracht, daß von ihnen alle Geistlichen bis an den Pabst geduzt werden. | p. 19.

 

[IIb-29-1798-0153]
150 "Herr Herr" gehörte sonst nur gebornen Herren und Prälaten. ||

 

[IIb-29-1798-0154]
151 Varro zählt 44 Herkulesse auf. | cap.

 

[IIb-29-1798-0155]
152 Der erste Herzog von der Normandie, Rollon, od. Raoul, Rou, Robert so viel öff. Sicherheit, daß ein Paar goldene Armbänder 3 J. an einer Eiche ohne Stehlen

 

[Manuskriptseite 25]

hiengen. - Dah. nachh. das blosse Rufen - Rou - ha - Roul - für die Obrigkeit ein Befehl war, Gewalt zu hindern. Erzählungen aus dem 12, 13 I. von Le Grand. V Th.

 

[IIb-29-1798-0156]
153. Wer in der Normandie sonst als Reisender bei einem Freund einkehrte, muste ein Mährgen oder Lied geben. |

 

[IIb-29-1798-0157]
154 Glaube der Kirche: Auf Bitte der h. Maria erlöschen am Allerheiligen Tag alle Flammen des Fegefeuers; dah. fält immer nach ihm Allerseelentag. |

 

[IIb-29-1798-0158]
155 Die Aussäzig. trugen sonst eine Klapper, jeden vor sich zu warnen und zu entfernen. |

 

[IIb-29-1798-0159]
156 Die Goth. schlugen von den Gött. die Flügel ab, weil sie von Bronze waren.

 

[IIb-29-1798-0160]
157 Heinrich III. spielte so mit Hunden, daß er immer an seiner Schärpe ein Körpgen mit einigen Schooshündgen häng. hatte. Fürstenspiegel

 

[IIb-29-1798-0161]
158 Ein auf einer Südsee Insel ausgesezter Seeman hatte die Sprache verloren aus Mangel an Übung. |

 

[IIb-29-1798-0162]
159. Zäsar rief, Labienus fliehe, der doch nur zum Decken des Lagers weggieng, und gewan dad. die Schlacht bei Munda. |

 

[Manuskriptseite 26]

[IIb-29-1798-0163]
160 Angebrante rauchende Lohkäse halten den Frühlingsfrost von Blüten ab. Christ.

 

[IIb-29-1798-0164]
161 Vom Merkur und Uranus Umdrehungszeit unbekant. Astron. Taschenb. p. 197

 

[IIb-29-1798-0165]
162 Darwin: wenn man von sichtbar. Sachen geträumt, so erträgt man erwachend das Licht eher. Athenäum.

 

[IIb-29-1798-0166]
163 Die manbaren Mädgen in Litthauen trugen Glocken an den Gürteln. Veit Web.

 

[IIb-29-1798-0167]
164 Montaigne sties blos in den selt. heft. Gemüthsbewegungen einige Worte Latein heraus III. 2.

 

[IIb-29-1798-0168]
165 Kais. Firmus lies seinen Wagen von 4 grossen Strauss. ziehen. III. 6.

 

[IIb-29-1798-0169]
166 König Philipp lies für Bösewicht. eine besond. Stadt bauen, Ponäropolis (Frevlerstadt) P. h. IV. 11. |

 

[IIb-29-1798-0170]
167 Der Zwergbaum mus nach der Regel der französ. Gärt. alle seine Früchte am kurzen Holze tragen. Christ.

 

[IIb-29-1798-0171]
168 Uranus 6 Trabant., 2 Ringe. Herschel.

 

[IIb-29-1798-0172]
169 In Marocko werden die Leute von wss weissen Häus. blind.

 

[Manuskriptseite 27]

[IIb-29-1798-0173]
170 Dem Dennis Rollo aus Devonshire liefen alle Thiere liebend nach, er schlief auf Schlangen, konte Bären an den Lippen fortführen. Intellig. Bl. Allgemeine L. Z. N. 32. 98.

 

[IIb-29-1798-0174]
171 Philip von Mazedon. befahl, daß der eine {eine} Bösewicht Mazed. verlass. und der a. {andere} ihm nachsez. solle.

 

[IIb-29-1798-0175]
172 Volt. hatte jedesmal am Bartholomäustag wegen des vorigen ein Fieber

 

[IIb-29-1798-0176]
173 Türken: jedem sei im Anfang eine Porzion Ess. zugemess., habe er die verzehrt so müss' er sterben. Kant.

 

[IIb-29-1798-0177]
174: Kant: die linken Glied. von Nat. schwäch. als die recht., z. B. der Fus, man sezt den linken an, wenn man über einen Grab. schreiten wil mit dem rechten. |

 

[IIb-29-1798-0178]
175 Hufeland: man mus mit geschloss. Mund schlafen u. athmen, Luft stärkender.

 

[IIb-29-1798-0179]
176 Kant trent athmet Nachts etlichemal schnel d. die Nase u. der Durst ist gelöscht.

 

[IIb-29-1798-0180]
177 Montaigne: ein Gelehrt. studierte am best. bei Lärm der Bedienten, im S. Winkel des Saals sizend. III. 13.

 

[IIb-29-1798-0181]
178 Kästner: Herbst hies sonst die Erntezeit.

 

[IIb-29-1798-0182]
179 Affe stekt spize Pfote in die Kokosnus und kan nicht fort, weil er sie nicht wied. spizt.

 

[Manuskriptseite 28]

[IIb-29-1798-0183]
180 Zitteraal kan wenn er erzürnt den Kopf aus dem Wass. hebt, auf 6 Zol einen Stos ohne Berühren beibringen. DE
DE] = Deutsche Enzyklopädie
I. Anl.

 

[IIb-29-1798-0184]
181 Aal ringelt sich bei Donnerwetter (ausser im Neumond nicht) zusammen und schwimt mat oben, gefangen. ||

 

[IIb-29-1798-0185]
182 Justinian verbot es als ein Falsum seine Gesezbüch. mit Abbreviat. zu schreiben. | Abbr.

 

[IIb-29-1798-0186]
183 Abcturium oder Abecedarium, wenn der Bischof bei Einweihung der Kirche mit seinem Stab auf die Asche des Fusbod. 2 Alphabete schreibt, Zeichen daß das götliche Wort ins Herz zu schreiben. ||

 

[IIb-29-1798-0187]
184 Juden: die Sonne stehe 1/2 Stunde vor, 1/2 nach 12 Uhr stil u. gehe dan wieder. | Abd

 

[IIb-29-1798-0188]
185 In der ersten Kirche musten alle Anwesende das Abendmal nehmen; nachh. durften die Nichtwollenden fortgehen. |

 

[IIb-29-1798-0189]
186 Auf dem Wege befind. sich immer 1/12 der Engländer. Paris und Lond.

 

[IIb-29-1798-0190]
187 Herder: seit Erfindung des Lumpenpap. kamen dicke Romane stat der vorigen Mährchen.

 

[IIb-29-1798-0191]
188 Moriz Hofman testierte daß der Anatomik. in Altorf, der den Pankreatischen (od. Gekrösedrüsen=) gang zeigte, dess. Entdecker er war, 1 fl. zu einem Glas Wein bekäme. Merkwürd. der Stadt Nürnberg u. Altorf S. 605.

 

[IIb-29-1798-0192]
189 Reaumür: das Auswendige der Wespennester eine Art graues Papier. Busch von Erfind. 5 B.

 

[IIb-29-1798-0193]
190 Tachenius 1644 schrieb patholog. salsa, alle Krankh. aus dem Acidum u. dess. Ferment. mit dem Alcali - Aug. Hauptm. zu Dresden leit. alles von Würmern her |

 

[IIb-29-1798-0194]
191 Peter, der Geselle des Nürnb. Seidenstick. Müller im 16 Säk. stikte Portrait. |

 

[IIb-29-1798-0195]
192 Cecinna nahm ins ferne Land Schwalb. mit, gab ihren Schwänzen die mit den Seinigen abgeredt. Farb. u. lies sie zurükfliegen als Boten. Plin. H. N. X. 24 |

 

[IIb-29-1798-0196]
193 Die persisch. Geschichtschreib. fangen in ihrer Historie jeden Frühling mit einem Lobe dess. an. Herder

 

[IIb-29-1798-0197]
194 Rubel war bis 1700 eine ideal. Münze, 1701 lies Peter I. halbe, 1704. ganze schlagen. Busch von Erfindungen 5ter Theil.

 

[Manuskriptseite 30]

[IIb-29-1798-0198]
195 Auf der Bibliothek zu Upsal eine Handschrift der 4 Evangelien von Ulphilus ins Gothische * übersezt - Inizialbuchstab. von Gold, a. von Silber |

 

[IIb-29-1798-0199]
196 Die Drathperücken wurden in Paris wegen ihr. Dauer verboten. |

 

[IIb-29-1798-0200]
197 Es wurde zu 1698 od. 1701 von Friedrich I. von Brandenburg die Perückensteuer eingeführt, ein Perückeninspektor angestelt. |

 

[IIb-29-1798-0201]
198 Die alt. Einwohner der kanar. Inseln gruben die Erde mit Ochsenhörn. um | hist. generale des Voyages II. - Die Neger von Senegal thun es mit einem Degen. | p. 133. - 10 Meil. von Paris erfand ein Bauer ein Instrument, womit er blos d. Hülfe des Winds pflügte. Breslauer Naturgeschichte 1726. | p. 135.

 

[IIb-29-1798-0202]
199. Fabrizius ab Aquapendente 1600 bemerkte das Faulen Leuchten des faulen Feisch. zuerst am Lamfleisch (Gehlers Wörterbuch II. p. 879) - Bartholinus 1641: ein Stük Fleisch leucht. als sei es mit Diamanten besäet. | - D. Beal fand Salzbrüche,

 

[Manuskriptseite 31]

worin Makrelen gesott., nach einigen Tagen leuchtend - | Canton:

 

[IIb-29-1798-0203]
200 Gilpin über die Waldszenerie: unt. allen Thieren ist die gröste Zierde einer Landschaft ein Esel. )

 

[IIb-29-1798-0204]
201 Reisende ohn Malerkent. geben mehr auf ferne Gegenstände acht als nahe, da doch diese sich mehr und schöner ändern. Üb. den guten Geschmak bei ländlichen Kunst= und Gartenanlagen. Aus dem Englischen S. 172. )

 

[IIb-29-1798-0205]
202 Flaugergues 1779 daß die Regenwürmer leuchten. |

 

[IIb-29-1798-0206]
203 Das gelbe sines. Porzellan das beste, weil gelb niem. hab. darf. |

 

[IIb-29-1798-0207]
204 Heinr. Lambert erfand eine 27 Minuten gehende Queksilberuhr | p. 322

 

[IIb-29-1798-0208]
205 Rabendukaten lies der ungar. König Matthias Huniades schlagen mit einem Rab., weil er einen, der den Ring vom Tisch stahl, mit der Armbrust erlegte |

 

[IIb-29-1798-0209]
206 Graf von Lamberg erfand die Bustrophikalrechnung: daß eine Zahl, die addiert, subtrahiert p., werden sol, sogleich das recht. Produkt giebt, wenn man sie umkehrt. | p. 343

 

[IIb-29-1798-0210]
207. Mit den schwarzen Zahlen der Hahnschen Rechenmasch. addiert u. multip., roth. subtr. und dividiert. |

 

[Manuskriptseite 32]

[IIb-29-1798-0211]
208 Bei dem Sirocko ist die Luft stil, das Meer in gröster Bewegung. Stolberg.

 

[IIb-29-1798-0212]
209 Nach dem Lehnrecht wurde dem die Hand abgehauen, der einen falschen Lehnkontrakt schrieb - bei den Franken, wenn er zum 2ten mal am Sontag arbeit., zum 1. mal nur Prügel. Deutsche Enzyklop.

 

[IIb-29-1798-0213]
210 Die Zirkassier geb lass. ihre Kind. von einem Lehrer im Reit., Kriegen, Stehlen unterrichten, vom lezt. bekomt er den 4ten Theil. Weisse

 

[IIb-29-1798-0214]
211. Ihre Mädg. nähen sie in eine Haut die sie d. Wachs. zersprengen müssen zum Schlankwerden. |

 

[IIb-29-1798-0215]
212 Auf dem Konzil zu Charenton: bei einem Absteinus der keinen Wein trinkt, ists genug, die Lipp. an den Kelch zu bringen ohne zu trinken. Enzykl. bei Varrentrap

 

[IIb-29-1798-0216]
213 Huber, ein Blinder in der Schweiz, beobacht. die Bienen d. die Berichte, die ihm ein Bedient. giebt. Chardin: die persisch. Prinz. mit ausgestochnen Aug. machen Uhren u. unterscheid. d. Tasten gute von schlechten.

 

[Manuskriptseite 33]

[IIb-29-1798-0217]
214 Man bemerkte, daß Blinde heiter, Taube verdrüslich sind. Iakob. Taschenb. 1798.

 

[IIb-29-1798-0218]
215 Bouguer: das Licht ist im Zentr. der Sonne ist stärk. als das von ihrem Rand. Exposition du systeme du monde par La Place I. ch. 2. 31.

 

[IIb-29-1798-0219]
216 Cassini: das Zodiakallicht ist schwäch. wenn die Sonne wenig Flecken hat; beid. also 1 Ursache. ||

 

[IIb-29-1798-0220]
217. Die Académie des Jeux Floreaux giebt nach Ludwig XIV Bestimmung für die beste Ode eine goldene Amaranthe von 400 Pfund - episches Gedicht silberne Viole 250 Pfund - Elegie oder Idyll silb. Ringelblume 200 - Rede silb. Heckenros. von 250. Enzykl. Varrentrap.

 

[IIb-29-1798-0221]
218 Aclistiten: der Leib Christi war unerschaffen. |

 

[IIb-29-1798-0222]
219 Glockenadel hies in Frankreich der Adel der von dem König geadelten Echevins, weil die Versamlungen worin sie ernant werden, mit einer Glock. berufen werden. |

 

[IIb-29-1798-0223]
220 Adopzianer, Kezer im 8 Säk.: Christus menschliche Natur sei blos ein adopt. Gottes Sohn. |

 

[IIb-29-1798-0224]
221 Adulteri auch die genant, die bei eines Bischofs Lebzeit. nach dem Bisthum tracht., weil Gemeine als Braut, Bischof als Bräutig. vorgestelt. |

 

[Manuskriptseite 34]

[IIb-29-1798-0225]
222 Agonycliten im 7. 8 Säk hielten für Sünde, kniend zu beten. |

 

[IIb-29-1798-0226]
223 Ein Kreuz war eine so gute Freistätte wie die Kirche. Can. XXIX Conc. Claromont. - Acta Concilior. P T. VI. P. II.

 

[IIb-29-1798-0227]
224 Ut nullus Clericus causa potandi ad tabernas accedat. Can. V. C. Cl. |

 

[IIb-29-1798-0228]
225 Das Haus wo ein Kezer war, sol zerstört werden. IV capitulum Conc. Tolosan. |

 

[IIb-29-1798-0229]
226 Von der Bibel war Laien nur der Psalter erlaubt XII capit. ||

 

[IIb-29-1798-0230]
227 Der Johannes der Täuf. in Düsseldorf war unter einer Landschaft von Wasserfarbe verstekt; der Aufseher puzte daran; wo er Leinwand vermuth., entdekte er Oelfarbe Grund; er wischte die Wasserfarbe ab und hat den Täufer. Stolbergs Reisen. 1 B.

 

[IIb-29-1798-0231]
228 Als die Armee des Herzogs von Alba nach den Niederland. gieng, eine Kompagn. H., Hauptmansh., Befehlshabersh., gemeine p. Schiller

 

[IIb-29-1798-0232]
229 Robert Steghanus theilte auf dem Pferd die Verse zu seiner Ausgabe des Neuen T. ab, Leonardo Tasso machte auf dem seinen Amadis. Garve.

 

[Manuskriptseite 35]

[IIb-29-1798-0233]
230 Alauda Name der 5ten Legion des Zäsars, weil sie ihre Helme mit Lerchensched. schmükte; nach a., weil diese Helme wie Lerchen aussahen. Enzykl.

 

[IIb-29-1798-0234]
231 Der Koran besteht nach seinen Masoreth. aus 99,464 Wort., oder 330,113 Buchstaben. |

 

[IIb-29-1798-0235]
232 Heimweh heiss. bei Aerzten nostromania philopatridomania, pathopatridalgia, nostrassia, französ. maladie du Pais. Nikolai Patholog. 6 B.

 

[IIb-29-1798-0236]
233 Scheuchzer: Den Heimwehkrank. bringe man auf einen Thurm, Berg - da es von der dichtern Luft entsteht - gebe innerliche Arznei * vol zusammengeprest. Luft, z. B. feuerbeständ. Salpet., Salpetergeist., arcanum duplicatum Mynsichti, Schiespulv., unausgegohrnen Most Bier. | §. 429.

 

[IIb-29-1798-0237]
Ebenda: Die Nur die Schweiz. hab. es, ab. die nicht od. wenig, die auf plattem Lande wohnen. §. 430.

 

[IIb-29-1798-0238]
234 Ebenda: die Schweiz ist der Arzt aller Verstopfungen. ||

 

[IIb-29-1798-0239]
235 Si vir diperit mulierem ab eo cognitem et ipsa negaverit, standum est viri veritati si id affimaverit juramento. Conc. Lateranens. III. Append. P. VI. 10. | Act. Conc. von Hardouin

 

[Manuskriptseite 36]

[IIb-29-1798-0240]
236 Kein Christ sol Diener, Amme, Hebamme eines Juden sein. || P. XX. 2. |

 

[IIb-29-1798-0241]
237 Quod laicus non est in accusationem Clerici admittendus. || P. L. 14 |

 

[IIb-29-1798-0242]
238 Die Bisamraze oder Zibethmaus frist die Perlenmuscheln u. speiert die Perlen aus für Perlenfischer. Dondorf 3 B.

 

[IIb-29-1798-0243]

239 Die Wanderratte friss. fett. Gäns. Brust u. Flügel ab, Schweinen die Kamhaare. |

 

[IIb-29-1798-0244]
240 Ist unt. allen Thieren am meist. von Eingeweidenwürmern frei |

 

[IIb-29-1798-0245]
241 Die kleine Feldmaus trägt Erbs. u. Bohnen ohne Hüls., Getraide in Aehren ein, deren sie 12 abbeiss. eh sie eine nimt |

 

[IIb-29-1798-0246]
242 Asidäer, eine Judensekte, die die Augen nie höh. als 10 Ell. von der Erde erhob. - nicht auf die Seite sahen - täglich ein Schuldopf. brachten, für mögliche Sünden - täglich Gebet: vergib allen, die uns beleidigen. Enzykl. 2 B.

 

[Manuskriptseite 37]

[IIb-29-1798-0247]
243 Auch blosse Altäre ohne Temp., Gräb. der Helden, Bildsäulen der Kais., die römischen Adler u. a. Fahn. waren bei den Heiden Freistätten ||

 

[IIb-29-1798-0248]

244 Die Wege zu den jüd. Freistädten u. die Brücken dazu must. gut erhalten werden - Wegzeich., damit nicht verirren - blieb so lang bis der Hohepriest. starb, dan konten ihm die Bluträch. nichts mehr thun |

 

[IIb-29-1798-0249]
245 Das Recht der Freistat haben die Kirchen auf 40 Schritte um sich, Höfe, Gärten dazu - auch die Klöster. |

 

[IIb-29-1798-0250]
246 Ein kais. Reservatrecht, eine Stadt für ein Asyl zu erklären - Heinrich VI gab Breysach jus Asyli für Arme und Preshafte - Maximilian I Reichstadt Reutlingen für unvorsezliche Mörder. |

 

[IIb-29-1798-0251]
247 Gatterer: 30,000 Wapp. giebt es jezt. Krit. Wäld. )

 

[IIb-29-1798-0252]
248 Luneau de Boisjermain übersezt z. B. im Lateinischen (Englischen Milton, Ital. Tasso) Zäsar und Virgil Wort für Wort u. dad. kan man in einem Vierteljahr für sich eine Sprache lernen. )

 

[IIb-29-1798-0253]
249 Angelus war schon im 6 Säk. Titel der Päbste und Bischöffe; jene noch coanguli genant u. ihr Siz und Kleid angelicus |

 

[Manuskriptseite 38]

[IIb-29-1798-0254]
250 Der König von Tanschaurien giebt sich den Titel eines fünfviertel Königs. Haller kl. Schriften. 1756. sein Auszug Missionsbericht

 

[IIb-29-1798-0255]
251 Der G. Geschwindschreiber Casp. Cruciger schrieb in Wittenberg Luther alle Wört. nach. Handbuch der Erfindungen von Busch. 7 B.

 

[IIb-29-1798-0256]
252 Dupont hat ein Alphab. von 40 Zeich. zum Schnelschreib. - schreibt mit verbundnen Augen in 4 Minuten 2 Seiten in Duodez u. lieset wied. her. |

 

[IIb-29-1798-0257]
253. Bergsträss. signalis. die Buchstaben d. 4 Arten von Raketen - Achard mit einem Lineal, Zirkel, Dreiek - Fischler in der Nacht d. 10 Laternen, deren helle Seite man mit Deckeln verdecken kan |

 

[IIb-29-1798-0258]
254 Auxiliare carmen ist Abrakad. - das Sicucuma wider Blutflus - das Anasaga gegen Zahnweh - das dreimal 9 gesungene terra pestem teneto, salus hic maneto in meis pedibus - der Iuden Schafriri, friri, riri, ri. Enzyklop. )

 

[IIb-29-1798-0259]
255 Gersten: kein Thau fält auf Körp., die auf Metalblech. liegen. Dü Fay: nur untere

 

[Manuskriptseite 39]

Seite der Glasplatt. bethauet; * Gold, weisgesott. Silber, Kupf. gar nicht; hingegen sehr roh u. verrost. Eisen - Muschenbrök: nicht auf polierte Steine - Aristoteles: bei heft. Wind kein Thau. |

 

[IIb-29-1798-0260]
Der Thurm von Pisa ist innen nicht schief; also absicht., nicht gesenkt; hängt um 16 F. über. |

 

[IIb-29-1798-0261]
257 Weigel in Iena erfand die Verkehrbrücke od. pons heteroclitus, eine Trepp. bei der man den Fus immer unt. sich sezt u. hinabzugehen fühlt, ab. doch bis ins obere Stokwerk gelangt | p. 134

 

[IIb-29-1798-0262]
258 Ferner lies er im Kollegio am Dachgeschoss eine Treppe mach., üb. die ein Mensch, ab. kein Hund auf u. niedersteigen kan ||

 

[IIb-29-1798-0263]
259 Die Türkisse - es sind keine Thierzähne sond. ordentliche im Muttergestein eingeschloss. Lagen - verschlechtern ihr Himmelblau immer mehr zu Grün |

 

[IIb-29-1798-0264]
260 Harpokrates stand immer bei der Bilds. Osiris und Isis, zum Zeichen man solle schweigen, daß sie sonst sterblich gewesen. A. Weltgeschichte

 

[IIb-29-1798-0265]
261 Bei den Aegypt. must. nur die Töcht. für die Eltern sorgen, weil die Weib. allen Handel hatten |

 

[Manuskriptseite 40]

[IIb-29-1798-0266]
262 Der Kukuk legt vielleicht in fremde u. zwar kleine Nester (damit seine Iung. die fremden auswerfen) weil er wegen spät. Kommen u. frühem Zieh. nicht Zeit hat - legt vom 1 bis lezten Tag. Dondorf.

 

[IIb-29-1798-0267]
263 Ist der junge ausgeflogen u. schreiet einigemal: so bringen alle Grasmücken Rothkehlchen Bachstelzen ihm mehr Futt. als er fressen kan. | Und wie er fortzieht, zieh. sie ihm nach.

 

[IIb-29-1798-0268]
264 Blätt. Blumen Früchte bekomm. d. Elektrisieren eine frühere und glänzendere Farbe |

 

[IIb-29-1798-0269]
265 Hanow und a. beschreiben geschwänzte Hüner= und Taubeneier, deren Schwanz 10 paris. Zol lang u. mit Eiweis gefült war |

 

[IIb-29-1798-0270]
266. Zu 1 Pfund Perlenessenz (für fals. Perlen) gehören 20,000 Weisfische; zu 1 Pfund Schuppen 4000 F. |

 

[IIb-29-1798-0271]
267 Das Brenglas veränd. schwarz. Substanz. am leichtest., die im Flus schwarz; schwerer, die darin die Farbe änd. - Leichtflüss. Materien dien. zu Schmelzungsmitt. von strengflüssigen; strengf. schmelz. vereint leichter als einzeln |

 

[Manuskriptseite 41]

[IIb-29-1798-0272]
268 Im Tempel der syr. Göttin in Hierapolis da stand unt. a. Gött. ein leerer Thron der Sonne, weil s ein Syrier nur von unsichtb. Göttern Bild. aufstelt. A. Welthist.

 

[IIb-29-1798-0273]
269 Jupiter bekam darin täglich 2 schweigende Opfer, Juno 2 mit Geräusch von Säng. u. Spielleuten. |

 

[IIb-29-1798-0274]
270 Aus Furcht, das Versöhnungsfest abzukürz., endigten es die Juden um 1/2 Stunde spät. als a. Feste |

 

[IIb-29-1798-0275]
271 Maimonides: darum Weihrauch angezündet, damit der Temp. vom Opfervieh nicht wie ein Schlachthaus röche |

 

[IIb-29-1798-0276]
272 Der Hohepriest. must. ohne Gebrechen sein; 11 Zeichen für den Kopf hab., 19 Augen, 5 Augenlied., 7 Augenbraunen, 9 Ohren, 9 Nas., 6 Munde, 3 Lippen . |

 

[IIb-29-1798-0277]
273 Der arab. Stam Hanifa hatte einen Gözen, der ein Klumpen Teig war, den sie nur in der höchsten Noth assen. |

 

[IIb-29-1798-0278]
274 Nach der Vorstellung der Eumeniden wurden weg. der Schreck. das aus 50 Personen bestehende Chor auf 24, dan 12, endlich 15 herabgesezt. Thier. Iulius Pollux. L. IV. c. 25

 

[IIb-29-1798-0279]
275 Die schwed. Professor. geb. ihre Abhandlungen in Dissertazionen heraus, führen diese d. mehrere Bände hindurch.

 

[Manuskriptseite 42]

[IIb-29-1798-0280]
276 Die Feigen stelte Nestor in die Mitte der Schlachtordnung. Il. IV. 297.

 

[IIb-29-1798-0281]
277 Thevenot: bliebe ein Mensch steh. ohne Zeichen der Furcht, kein Löwe p. fiele ihn an. Der Tiger fält einen w schwarzen Menschen eher als einen weissen an

 

[IIb-29-1798-0282]
278 Herschel bekam vom König für die Entdeck. des Uranus ein jährliches Gehalt von 300 Pfund, freie Wohnung zu Datchet bei Windsor - von Oxford den D. Hut. Busch von Erfindungen 7. Th.

 

[IIb-29-1798-0283]
279 Der 1 Trabant des Uran. läuft um ihn in 8 3/4 Tagen, der a. in 13 1/2 Tagen. |

 

[IIb-29-1798-0284]
280 Bei Venus und Mond ist gerade die südliche Halbkugel die unebenste. Gött. Anzeig. 1790 St. 111. |

 

[IIb-29-1798-0285]
281 Das Stückpulver aus nördlichen Länd. stärker als das aus Frankr., zu jenem Hanfstengel, zu dies. Holz de bourdaine. - Reaumür: je mehr Kälte ein Pulv. nach dem Abschiess. nachlass., desto stärker. |

 

[IIb-29-1798-0286]
282 Lichtenbergs Taschenbuch: auf Erde Mond Venus Jupit. Erde, sind stärkere Revoluzionen in den südlichen Halbkügeln als in den nördlichen.

 

[Manuskriptseite 43]

[IIb-29-1798-0287]
283 Smith in NordAmerik. so gewöhnlicher Name daß in Philadelph. 82 Kaufhäus. dies. Namen. Wanseys Reisetageb.

 

[IIb-29-1798-0288]
284 Die ostin. Zeuge haben einen besond. Gewürzgeruch; dah. die Europ. die europ. d. Einpacken in Pfeffer= u. andere Gewürzfäss. daf. ausgeb. Forst. u. Spreng. Neue Beiträge zur Völker und Länderkunde 10. Th.

 

[IIb-29-1798-0289]
285 Bei den Biadjos auf Borneo darf der Witwer nicht heirathen, bis er einem von einer a. Nazion zur Rächung der Frau den Kopf abgeschlagen. |

 

[IIb-29-1798-0290]
286 Der Man der Ehebrecherin sucht dem Ehebrecher blos e 2, 3 Sklav. zu ermorden. |

 

[IIb-29-1798-0291]
287. Der Kronprinz des Kaikad Kaidakischen Reichs wird von einem Weib. z. a. das Kind. hat, getrag. u. davon gesäugt |

 

[IIb-29-1798-0292]
288 In Engl. der rundeste u. poliert. Schrot blos dad., daß man geschmolz. Blei 150 Fus hoch ins Wass. fallen läst. Busch.

 

[IIb-29-1798-0293]
289 Uns. korrosive Dinte den Alt. unbekant, in dem Manuskript des Herkules liegen die Buchstaben üb. dem Pergament erhab. Atrament. Enzykl.

 

[Manuskriptseite 44]

[IIb-29-1798-0294]
290 Moivre fand, daß von Leuten im Alter von 12 bis 22 J. von 646 P. in der Zahl jedes J. allemal 6 starben - von 54 bis zu 71 J. allemal 10. |

 

[IIb-29-1798-0295]
291 Die Getränke, Brantewein, Malvoisie die man auf den Pic mitnimt, verlieren drob. alle Kraft - der weisse Wein wird dunkel und sauer - Eiswass. in der Mitte mitgenommen, wird oben kochend. Forst. und Sprengel. Beiträge 12 Th.

 

[IIb-29-1798-0296]
292 Die Einwohn. von Madras begeben sich zu 1000 (Weiber Kinder p) frühmorg. in die benachb. Felder und verricht. eine Stunde lang, kosend und hockend, ihre Nothdurft | 7 Th.

 

[IIb-29-1798-0297]
293 Herder und Michaelis: der Satan in Hiob ist blos der Gerichtsengel Gottes.

 

[IIb-29-1798-0298]
294 Bei den Röm. wurden Komöd. früh. eingeführt als Tragödien. Busch. 6.

 

[IIb-29-1798-0299]
295 Morand in Genf macht Uhren mit Glockenspiel. in Ring. Im 17 Säk. so klein daß sie als Ohrengehänge getragen. |

 

[Manuskriptseite 45]

[IIb-29-1798-0300]
296 Man trug sonst in Ringen Uhren, wo ein Stachel den Fing. so oft stach als sie geschlagen |

 

[IIb-29-1798-0301]

297 Forrer in Wien macht Sakuhren, die alle 40 Stunden sich selbst aufziehen; bei jedem Schrit zieht sie sich um ein Zähngen auf, à 70 # - ist nicht zu öfnen. Meusels Miszell. 6 Heft. 1781. |

 

[IIb-29-1798-0302]
298 An manch. span. Komöd. arbeit. oft 9 Dichter zugleich |

 

[IIb-29-1798-0303]
299 In Paris 1380 eine Geselschaft, Confrerie de la Passion, die an Festtagen h. Geschichten aufführte, z. B. ein Lustspil von der Passion machte Bischof von Angers |

 

[IIb-29-1798-0304]
300 Im Anfang des 15 Säk. da die Soties od. Sotisen, d. i. satir. Dramen, die von jungen Leuten, enfans sans soucy, (Vorsteher hies Prince des sols od. roi des sols) aufgeführt; laut. allegoris. Wesen. |

 

[IIb-29-1798-0305]
301 Schlafrok entstand vom Badekleid, da man gegen Aussaz oft badete |

 

[IIb-29-1798-0306]
302 Das Kombinazionsschlos, das nicht d. einen Schlüssel, sond. d. das Merken einer Zahl, nach der man die Federn gerichtet, geöfnet wird, kan 49573049 mal veränd. werden |

 

[Manuskriptseite 46]

[IIb-29-1798-0307]
303 Rössig: Schnee schmilzt man leicht. wenn Erhöh. und Vertiefung. darin gemacht werden, räth Schneepflug

 

[IIb-29-1798-0308]
304 In der Schweiz ein Kaminfegerthal Vegetia Vallis, woraus viele K. kommen |

 

[IIb-29-1798-0309]
305 Norberg erfand Schwimkissen aus Seevögelfedern, weil diese nie nas werden |

 

[IIb-29-1798-0310]
306 Hook: auf den Flügeln kleiner Fliegen geschehen in 1 Sekunde viele 100 Schwingungen, ja 1000 |

 

[IIb-29-1798-0311]
307 Ein Druk dopp. so gros als der der Athmosphäre, drükt das Wass. um 1/10870 seines Volum. zusammen. 8 B.

 

[IIb-29-1798-0312]
308 Canton: im Wint. ist es einer stärkern Kompress. fähig; Baumöl und Weingeist im Sommer. |

 

[IIb-29-1798-0313]
309 Das Scharlachrennen in Nördlingen im 15, 16 Säk. wurde vom Adel zu Pferd (wer wenig. als 125 Pfund wog, muste sichs anhängen lass.) nach einem Ziel von Stroh gehalten - der erste bekam 36 Ellen Scharlach, 2te Armbrust, 3te Schwert, lezte ein Schwein |

 

[Manuskriptseite 47]

[IIb-29-1798-0314]
310 In Nürnberg Windkanonen, die 4 Pfund der 400 Schrit schiessen - ein Nürnb. eine Windbüchse woraus man erst mit Pulv., dan mit Wind wechselsweis. schos - Matthey zu Turin, die man d. Abbrennen von 2 Unzen Schiespulv. in ihrer Kammer lädt, das entwick. Gas giebt 18 Schüsse. |

 

[IIb-29-1798-0315]
311 Anfangs Fing. zum Zählen, daher 10. Ein Fing. drükte I aus, die ganze Hand glich U oder V; 2 solche an den Spiz. zusammengestelte V sind X |

 

[IIb-29-1798-0316]
312 Die Pekingsche Zeitung wird täglich gedrukt, ist jedesmal 60, 70 Seit. stark |

 

[IIb-29-1798-0317]
313 Anfangs kamen die deutsch. Zeitungen halb= vierteljährig, monatlich heraus |

 

[IIb-29-1798-0318]
314 Engländ. Tunstrik erfand Tun. Balsam, der wenn man Nägel d. das Gehirn eines Schafs schlug, sogleich heilte. Die Sache ab. war, die Gehirnwunden schad. nicht. So bei Hunden, Hühnern andere Personen. Busch 7. B.

 

[IIb-29-1798-0319]
315 Das Fragzeichen entstand aus q. d. h. quaeritur. Ausrufzeichen die aus 1 Punkt divergierenden Schalstralen. |

 

[Manuskriptseite 48]

[IIb-29-1798-0320]
316 Die Bürger ahmten die fahrende Ritterschaft in Handwerksordnungen nach; so wer ins 4te Glied vom Abdecker abstamt, Zunftadel nicht gültig; Knappen; Bachelier von Handwerk., das h. bas chevalier; musten wandern wie Ritter. Journal von Deutschland 1788. 7 St.

 

[IIb-29-1798-0321]
317 Wenn ein Sittenlos. in Spart. dem Volk et. Gut. s zu sagen hatte, befahlen die Ephoren daß es ein a. für ihn sagte.

 

[IIb-29-1798-0322]
318 Zäsar stelte die Zahl der Feinde, wenn sie gros waren, der Armee noch gröss. vor damit sie sie schwächer fände Montaigne II. 34

 

[IIb-29-1798-0323]
319 Er lies zum Verbergen der Absicht weiter oft marschieren als das Lager war; u. bei schlechtem Wett. marsch. er gern lang |

 

[IIb-29-1798-0324]
320 Die Gallier liessen einmal, da ihre Zahl zu gros war, einen heil zurük damit keine Verwirrung entstände. ||

 

[IIb-29-1798-0325]
321 Als Zäsar bei Dyrrachium geschlagen wurde boten sich die Sold. an, gezücht. zu werden, daß er sie trösten muste ||

 

[IIb-29-1798-0326]
322 In Theben ein Geschlecht, das eine Lanzenspize am Leib als Muttermahl mitbrachte; wer nicht für unächt. |

 

[Manuskriptseite 49]

[IIb-29-1798-0327]
323 Anchone (das Ersticken) Spiel bei den Griechen; man trat auf einen Stein, den Hals in die Schlinge; fiel er um: so erstikte man wenn man nicht mit der Sichel sich gleich abschnit. Enzyklop.

 

[IIb-29-1798-0328]
324 Die gewissen Einkünfte des Kais. * jährlich 12000 fl.; in allem mit dem a. 1 Million. Fab. 486

 

[IIb-29-1798-0329]
325 Weikard: die Russ. deck. auf jeden Epilept., damit kein a. es d. Sehen werde, sogleich ein Tuch. L. Z. 98.

 

[IIb-29-1798-0330]
326 Körp. von 100 Pfund hat 80 flüss., 20 fest. Physiolog. I. p. 13

 

[IIb-29-1798-0331]
327 Bonnet: das Säug. giebt der Mutt. angenehmen Kizel wie das Brüten. 74 E 7

 

[IIb-29-1798-0332]
328 Zunge und Gaumen der Schwalben haben Hacken zum Fangen. 78 E 7

 

[IIb-29-1798-0333]
329 Bei den Szyth. war es geboten, 1 Freund zu haben, 2 Fr. erlaubt, 3 verboten. Diderot sur les muets.

 

[IIb-29-1798-0334]
330 Im Homer werd. die unsterblichen Gött. besond. d. Herabstürzen ins Wass. getödtet. Herman Handb. der Mythol. I. 5.

 

[IIb-29-1798-0335]
331 Minerva macht d. Zauberruth. den Ulyss. seinem Vaterland unkentlich, daß er ein Kahlkopf u. Betler scheint Od. * v. 429 - u. ihn seinem Sohn kentlich, stelt ihn wied. her. Od. µ. 172 |

 

[Manuskriptseite 50]

[IIb-29-1798-0336]
332 Im Homer ist Ambros. öfter Salbe als Speise. |

 

[IIb-29-1798-0337]
333 Glaube in Homer: wer mit Gött. streit., hat ein kurzes Leben. |

 

[IIb-29-1798-0338]
334 Chaos Mutter des Erebus u. der Nacht - diese Eltern des Aethers und Tags. Hesiod. Theog. 123-125 |

 

[IIb-29-1798-0339]
335 Die Erde weissagte und gab Orakel 463 |

 

[IIb-29-1798-0340]
336 Das Wass., der Ozean ist der Vater aller Götter.

 

[IIb-29-1798-0341]
337 Die Titanen (od. Uraniden, diese ganz ältesten abgesezt. Gött.) stritt. gegen die Kroniden (d. i. Saturn und seine Familie), denen noch die Zentimanen (Kottus, Gyges, Briareus, mit 100 Händen 50 Köp.) halfen. Jene unt. Bergen u. in den Tartarus |

 

[IIb-29-1798-0342]
338 Da ein König sonst keine Steuern, nur ein Stük Land hatte: so muste er selbst mit den Ackerbau betreiben. |

 

[IIb-29-1798-0343]
339 Die Komödien pass. mehr für Monarchen, die Tragödien Republiken Überh. für die Dichtkunst sind wilde krieg. Zeiten die besten. Dider. Oeuvr. T. V.

 

[Manuskriptseite 51]

[IIb-29-1798-0344]
340 In Karlsbad giebts keine Fliegen, wenig Spazen.

 

[IIb-29-1798-0345]
341 Man trug 1367 oft 6 Schok Knöpfe Mode J. 98.

 

[IIb-29-1798-0346]
342 Richerz: Armelle glaubte in Christi Seitenwunden zu wohnen, sie gehe dad. aus und ein. - M. Guion: sie könne eine gesegnete Hostie im Geschmak von einer ungesegn. trennen. Muratori üb. die Einbildungskraft 1. B. von Richerz

 

[IIb-29-1798-0347]
343 Ebenda: manche Familien haben einen Hang immer zu erröthen. Das Erröthen wird d. zurükgetretene Ausdünstungen, Schnupfen, Verstopfung, Erhizung vom Gehen ohnehin leichter |

 

[IIb-29-1798-0348]
344 Das Gehirn des Kind. ein Brei - im 50ten I. fängt Verhärtung an, u. weniger lebhaft. Mit abnehm. Geist.= und Körper=Kraft fängt bei Greis. wied. Trieb zur Wollust an. ||

 

[IIb-29-1798-0349]
345 Weikard: Leute mit schärf. Geruch haben mehr Einbildungskraft. ||

 

[IIb-29-1798-0350]
346 Die rachit. Kind. hab. ein gross. Gehirn u. gr. Gedächtnis ||

 

[Manuskriptseite 52]

[IIb-29-1798-0351]
147
147] Zählfehler JP
Gedächt. am stärksten bei feucht. Gehirn dah. bei Kind. und Phlegmatikern. |

 

[IIb-29-1798-0352]
148 Das Pulv. des Abts Trithemius ist nach dem Arzt (185tes St.), das das Gedächtnis stärkt, aus magenstärk. Gewürzen. |

 

[IIb-29-1798-0353]
149 Bei leerem Magen träumt man viel |

 

[IIb-29-1798-0354]
150 Gerüche kommen uns im Traum am seltenst. vor ||

 

[IIb-29-1798-0355]
151. Monboddo: heitere Träume Folgen der Tugend, trübe des Lasters ||

 

[IIb-29-1798-0356]
152 Schwindsücht. haben in den letzt. Stunden die grösten Seelenkräfte. ||

 

[IIb-29-1798-0357]
153 Seit Aristoteles: Kind. träumen nicht. ||

 

[IIb-29-1798-0358]
154 Dem Muratori erzählte der Leibarzt Pozzi, daß ein Priester alle 2 Monate sich das Haar mus schneiden lass., um kein Nachtwandl. zu werden |

 

[IIb-29-1798-0359]
155 Kind. selt. Nachtwandl. - Weib. seltener als Männer. |

 

[IIb-29-1798-0360]
156 Eine taube Frau fühlte d. Erschütterung der Füsse daß die Orgel gerührt - von einem in den Fus getret. Glas glaubte sie, a. müst. das Brummen der Füss. hören |

 

[Manuskriptseite 53]

[IIb-29-1798-0361]
357 Negretti wurde von seinem Nachwand. d. Elektris. geheilt. |

 

[IIb-29-1798-0362]
358 Tissot: das Gehirn der Gelehrten verwirt sich bei Fieb. leichter als das a. Menschen |

 

[IIb-29-1798-0363]
359 Konsistorial Rath Iakobi: G keine Menschen werden so oft und leicht verrükt als Geistliche. |

 

[IIb-29-1798-0364]
360 Zimmerman: nur 3 Ursachen, Männer werden aus Hochmuth tol - Weib. aus Eifersucht - Mädg. aus Liebe |

 

[IIb-29-1798-0365]
361 Ebenda: Mead: in Lond. wurden bei dem Südseehandel mehr solche närr., die zum Reichthum als die an den Bettelstab kamen |

 

[IIb-29-1798-0366]
362 Van Swieten: ein Wahnwiz. geheilt d. Klang des von der Decke in ein kupfernes Becken tropfenden Wassers, wobei er einschlief |

 

[IIb-29-1798-0367]
363 Aerzte: Deliria sind im Anfang einer Krankh. gutes Zeichen |

 

[IIb-29-1798-0368]
364 Kind. sehen einem häslichen Vater nie ähnlich, wenn die Mutt. gern schöne Männer sieht. |

 

[IIb-29-1798-0369]

Lu

 

[IIb-29-1798-0370]
Decemb. 1798

 

[IIb-29-1798-0371]
Mai 1800

 

[IIb-29-1798-0372]
1 Boswells Leben Iohns. 1

 

[IIb-29-1798-0373]
7. Goldonis Leben von Gibbon*- 17

 

[IIb-29-1798-0374]
11 Wielands Luzian 3. B.

 

[IIb-29-1798-0375]
21 Auswahl aus dem brittischen Magazin

 

[IIb-29-1798-0376]
41 Gehlers Wörterbuch

 

[IIb-29-1798-0377]
46 Weikards Toilettenlektüre

 

[IIb-29-1798-0378]
53 Nikolais Pathologie B. V - B. VI 123

 

[IIb-29-1798-0379]
73 Lausizer Monatschrift

 

[IIb-29-1798-0380]
76 Colquhoun über die Polizei von London

 

[IIb-29-1798-0381]
127 Fülleborn kleine Schriften B. 2.

 

[IIb-29-1798-0382]
140 Harlekins Reisen

 

[IIb-29-1798-0383]
157 Fürstenspiegel

 

[IIb-29-1798-0384]
189 Busch von Erfindungen. B. 5. - 251 B. 7. 278 B 7. - 294 B. 6 307 B 8

 

[IIb-29-1798-0385]
223 Acta Conciliorum.

 

[IIb-29-1798-0386]
232 Nikolais Pathologie B. 6.

 

[IIb-29-1798-0387]
242 Enzyklopädie B. 2.

 

[IIb-29-1798-0388]
262 Dondorf

 

[IIb-29-1798-0389]
268 Allgemeine Welthistorie