Navigation
 
Faszikel IIa-12-1787-1788
 

Transkription und digitale Edition von Jean Pauls Exzerptheften

Vorgelegt von: Sabine Straub, Monika Vince und Michael Will, unter Mitarbeit von Christian Ammon, Kai Büch und Barbara Krieger. Universität Würzburg. Arbeitsstelle Jean-Paul-Edition (Leitung: Helmut Pfotenhauer)

Förderung: Fritz Thyssen Stiftung (11/1998-12/2000) und Deutsche Forschungsgemeinschaft (01/2001-12/2005)
Projektleitung: Michael Will
Gesamtleitung: Helmut Pfotenhauer

Transkriptionsgrundlage: Nachlass Jean Paul. Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Fasz. IIa, Reihe "Geschichte", Bd. 12

Bearbeitungsschritte:
14.01.2001 MIWI Beginn der Transkription
14.02.2001 MIWI Die Transkription ist abgeschlossen
13.05.2003 MV Autopsie Berlin
01.04.2004 MV Durchsicht Autopsie Berlin
01.05.2004 MV/MIWI Korrektur
15.05.2004 MIWI Durchgesehen und Vorabveröffentlichung aufbereitet
10.10.2004 MIWI Korrektur griechische Zeichen, neue Absatz-Ids
01.11.2005 MIWI Revision und Vorbereitung Online-Update
26.04.2010 CMC Zweites Online-Update

 

[Titelblatt]

Geschichte.

Zwölfter Band.

1787.

 

[Manuskriptseite 1]

[IIa-12-1787-1788-0001]
In Lyzien tragen die trauernden Anverwandten Weibskleid. damit ihnen der Abscheu dieser Kleidung eher das Klagen verleide. Alexand. ab Alex. L. III. c. 7. Siehe Band X. 56.

 

[IIa-12-1787-1788-0002]
In Palermo stehen vor einem marmornen Brunnen die die 4 Welttheile karakteris. Thiere die aus einem Bekk. zu sauf. scheinen ab. wirklich Wasser hineingiessen. Kleine Reisen. 3 B.

 

[IIa-12-1787-1788-0003]
Eben da stehen vor dem Pallast der Senatoren 2 Statuen 2 prozess. Brüder, deren gewinnend. vor Freude 1 Fus länger, der verlierende 1 F. kürzer wurde. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0004]
Die Köpfe der bei h. Prozess. mitgehenden Kind. in Sizil. haben zum Heiligenschein einen gold. Reif, a. auf dem Rükk. bis zu den Füss. langende Stralen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0005]
In Cipari werden Iungfrauen Nonnen mit dem Gelübde der Keuschheit u. dem Schnitte des Klosterordens, bleiben ab. bei den Eltern u. der Welt, der Ordenshabit giebt ihnen das Recht zu ied. Stunde die Kirche zu besuchen und zu misbrauchen eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0006]
Die Einwohnerinnen zu Cipari widmeten sich vor Schrekk. üb. den feuerspeienden Berg der Mutt. Gott. zu Sklavinnen u. tragen am Arm eine kleine eiserne Kette; einmal das Gelübde, keinen Wein zu trinken.

 

[IIa-12-1787-1788-0007]
Fränklin: bei den Wild. {Nordamerika} eine Unhöflichkeit, iemand in die Rede zu fallen, etwas was der a. sagte zu widersprechen (dah. sie oft den Missionaren Recht geben ohne Bekehrung), einen Fremden neugierig zu betrachten; in ied. Dorf ein Fremdenhaus, worin der Fremde, umsonst Speise p. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0008]
Brydone: die Einwohner des Vesuvs u. Ätna schlimmer wegen der schwefelichten Ausdünstungen. Feder.

 

[IIa-12-1787-1788-0009]
Porterfield: entfernte Körp. bewegen sich nicht, wenn der Raum, den ein bewegter Körp. in einer Sekunde durchläuft, sich zur Distanz vom Auge wie 1 zu 1400 verhält. Haller.

 

[Manuskriptseite 2]

[IIa-12-1787-1788-0010]
Acht Jahre nach einem toll. Hundsbis stelte sich die Einbildung an der Wunde stets den Schmerz u. Hundsgeruch vor. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0011]
Stein der Zirbeldrüse, Schlagflus, Wasser, Sonnenhize, Fal, Jungfer in ied. monatlichen Reinigung wirkten schon Verlust des Gedächtnisses. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0012]
Länd. zwischen dem 30 u. 45 Grade die wizigst. Menschen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0013]
Ein Dicht. war vergeslich, daß ein a. seine Gedichte ohne daß ers merkte, edirte. Montaigne L. II. c. 13. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0014]
Einer war so vergeslich, daß er keine Perioden zu Ende bringen konte, weil ihm vorher der Anfang entfiel. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0015]
Durch das Berge scheinen uns nach dem Regen nahe u. bei schwül. Himmel fern. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0016]
Vom lang. Wachen Tolheit. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0017]
Im Traume wekken Angst auf, u. Wollust vor dem höchst. Grade auf. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0018]
Scham macht nicht nur das Gesicht sond. auch den ganzen Körper oft roth. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0019]
Bei gross. Überflus und Mangel der Lebensgeister keine Träume. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0020]
Sanktor: von verdorbnen Speis. Träume; von Linsen häsliche; Kato Maior: vom Taubenessen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0021]
Zahnärzte find. wenn sie das Instrument hervorlangen den Zahnschmerz schon von der Furcht gehoben. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0022]
Auch geheilte Blindgeborne ziehen die Scharlachfarbe vor. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0023]
Manche hielt. sich für Koth; hölzernes Pferd; irdenes; die Lebensgeister in Fliegen od. Vögel verwandelt; Prinzen u. ieden a. für Unterthan; Skambatus hielt sich für einen Kardinal. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0024]
Einer wurde wechelsweise närrisch od. gesund, ie nachdem er auf dem Rükken od. gerade lag. eb.

 

[Manuskriptseite 3]

[IIa-12-1787-1788-0025]
Zwischen dem Berühren u. Empfinden, zwischen Willen und der darauf im Körp. folg. Bewegung ist eine Zeitfolge. Eberhards physiologia p 269. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0026]
Bonnet: Die Seele hat höchstens 6 Ideen auf einmal. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0027]
Blind werdende sehen das Weisse zulezt; den fast blinden Whiston heilte Boyle mit grünen Tapeten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0028]
Einer konte besser sehen wenn er sich die weiss. Augenbrauen schwärzte. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0029]
Tiberius, Kardan, Skaliger Vat. und Sohn, Mairan kont. zu Nachts sehen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0030]
Kind. halt. das Entfernte für klein. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0031]
Boerhave: kurzsichtige sehen die Dinge grösser. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0032]
Buffon: die in der Kindheit kurzsichtig, werden erwachs. weitsichtig.

 

[IIa-12-1787-1788-0033]
Konrad Geßner hielt kurzsichtige Augen für die best. u. unverderblichsten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0034]
Die gefrässigst. Thiere die fruchtbarst., Fische, Polypen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0035]
Fortgeerbt vom Vater der graue Staar ins 5. Geschlecht, Schielen, Höker, ins 4te Wahnsin, (Hinken u. Wahnsin bis 5 Ges. von der Mutter,) Hasenscharte, verdrehte Füsse |

 

[IIa-12-1787-1788-0036]
Blinde Eltern zeugen gutsehende Kinder eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0037]
Frisch: von fremden Eltern ausgebrütete Vögel können nicht brüten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0038]
Die Galater warfen Briefe an den Verstorbnen auf den Scheiterhauf.; er lese sie. Alexander L. III. C. VII.

 

[IIa-12-1787-1788-0039]
Numa verbot einen Knaben trimo minorem zu betrauern und zu beweinen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0040]
Die Indier belohnt. ein Weib, das einen besofnen König tödtete, damit, daß sie es den Nachfolger heirathen durfte. C. 11.

 

[IIa-12-1787-1788-0041]
In Köln werden Heiligenbärte geküsset. Deutsche Zuschauer.

 

[IIa-12-1787-1788-0042]
Foote bezahlte seine Gläubig. nach dem Alphabet. Archenholz.

 

[IIa-12-1787-1788-0043]
Am Todestag des Doge maskirt man sich, Bal, Senatoren stat schwarzer Kleider rothe. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0044]
Zu Kais. Friederich II. Zeiten führte ein Kais. seine Krone überal mit sich. Schor*

 

[Manuskriptseite 4]

[IIa-12-1787-1788-0045]
Ein schneller Strom ist in der Mitte oft 3 Fus höher als an beiden Ufern, weil die Schwere durch Geschwindigkeit vermindert wird u. der schnellere Theil mit dem a. nicht ins Gleichgewicht komm. kan. Büffon.

 

[IIa-12-1787-1788-0046]
Unt. dem Galienus 30 Prätendenten an den römischen Thron. Goldsmith

 

[IIa-12-1787-1788-0047]
Die Römer liess. allemal zur Bezähmung des Gaumens et. Speise unaufgegess. u. auf den a. Tag übrig. Alexand. ab. A. L. III.

 

[IIa-12-1787-1788-0048]
Wenn die Barbaren (Gothen, Longobarden) einen Feind am meist. schimpfen wolten, nanten sie ihn einen Römer. Robertson Karl V.

 

[IIa-12-1787-1788-0049]
Wenn die Vandalen in Afrika vor eine unzuerobernde Stadt kamen: so mezelten sie vor ihr viele Gefangne nied., damit der Geruch der unbegrabnen die Besazung zum Ausziehen zwänge. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0050]
Vor der Zerstörung der Barbaren war im 8 Iahrhund. Italien mit weit ausgebreiteten Wäld. u. Moräst. bedekt und viel Wölfe u. a. wilde Thiere. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0051]
Der Antheil, den ied. Soldat bei den nordischen Nazionen an dem erobert. Land bekam, hies Allodium u. sein Besizer egregiae libertatio vir; dieses einem aufs Lebenszeit für vergang. od. künftige Dienste abgetret. hies Lehn u. er Lehnträger, Vasal, Leute. Manche hatt. beides. Note der Übersez. eb. Anfangs ein Lehn nur nach Gutdünken des Lehnherns, dan auf Zeitlebens, erblich in geraden – in Nebenlinien – endlich auf weibliche Erben. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0052]
Äschylus nent seine Trauerspiele Überbleibs. von den herlichen Malzeiten Homers. Athenäus. L. VIII.

 

[IIa-12-1787-1788-0053]
Er gedenkt in seiner Grabschrift nur seiner Tapferkeit, nicht seiner Tragödien. L. XIV. Friedr. II. umgekehrt

 

[IIa-12-1787-1788-0054]
Artemidor, Grammatiker, entsezte sich einmal so, daß er alles vergas. Arzt. 5. Band.

 

[Manuskriptseite 5]

[IIa-12-1787-1788-0055]
Plankard: eine Schwangere hatte den Gelust, zu stehlen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0056]
Im Konzil. 1096 wurden die aus der christlichen Kirche ausgeschloss., die lange Haare u. Bärte trugen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0057]
Boyle, Eller, Helmont ein Gefäs vol Erde wog nicht leichter als ein stark. Baum sich daraus grosgenähret eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0058]
In den sinesisch. Gärt. krumme Bäume die vom Sturm zerriss. scheinen, vom Wett. versengt; einige Gebäude eingefallen, a. halb abgebrant. Sulzers Theorie.

 

[IIa-12-1787-1788-0059]
Die an Schlussteinen der Bögen ausgehauenen Menschenköpfe (italiänisch Maskaroni, im Deutsch. Masken genant) kommen von der Gewohnheit der Barbaren her, den Kopf des Feindes als Zierrath oben an den Hausthüren anzunageln, wie die Schädel der Opferthiere in den dorischen Fries kamen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0060]
Solon verbot vom Ochsen wegen seiner Nüzlichkeit, den Gött. zu opfern. Alexand. ab Alex. L. III.

 

[IIa-12-1787-1788-0061]
Lares werden mit Hundsfellen geziert. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0062]
Anfangs in Statuen abgebildet Götter, dan alte Helden, dan neuere, dan lebende. Sulzers Theorie.

 

[IIa-12-1787-1788-0063]
Das Porträt vom nachherigen König Heinrich dem III. in Frankreich das Monlüc Bischof von Valence in Pohlen austheilte, half ihm mit zur pohln. Krone, da es den Verdacht aufhob, er sei Urheb. der St. Bartholomäus Nacht. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0064]
Die französ. Portraitmaler entziehen durch die Kunst der Bekleidung, die die franz. Maler vor a. haben, dem Portrait zuviel Aufmerksamkeit. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0065]
Holländer Ten=Kate: der Portraitmal. solle die Person ein wenig entfernt sizen lass., damit viele Kleinigkeiten in Zeichnung und Farbe die nicht zur schönen Natur gehören, unsichtbar ihm bleiben. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0066]
Bei griech. u. röm. Dichtern war der Reim ein Fehler. eb. (wie bei uns. Prose.)

 

[Manuskriptseite 6]

[IIa-12-1787-1788-0067]
Büffon: beim Auf= u. Untergang der Sonne stets die Schatt. eine besond. Farbe, bald blau bald grün. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0068]
Sulzer: man solte das Bildnis verdient. Männer auf gangbaren Münzen zur Belohnung prägen. Die Alt. macht. selten a. Schaumünzen als die zugleich gangbare Geldsort. sein solt. Kupferne haben vor goldnen den Vorzug, daß sie seltener eingeschmolzen werden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0069]
Griech. Schausp. Polus spielte die Elektra, die ihren Brud. beweint, gut, da er eine Urne mit seines Sohnes Asche vor sich stelte. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0070]
Fäulnis des Bluts entsteht im geringen Grad durch heftige Erschütterung von Tanz, Reden, Singen, Gemüthsbewegungen, scharfem Nachdenken, wie der Geruch beweiset. Gehezte Hirschen stinken daß sie die Hunde nicht mögen. Platner's Briefe.

 

[IIa-12-1787-1788-0071]
Das Orakel zu Delphi befahl einen Theil von den dem Apollo gebracht. Opfern dem Pindar abzugeben. Sulz. Theorie.

 

[IIa-12-1787-1788-0072]
Wenn die Römer eine Sache beschleunigt haben wolt., opferten sie alte Schlachtopfer, verzögert u. verlängert, iunge. Alexand. ab A. L. III

 

[IIa-12-1787-1788-0073]
Mitreiniger, Kompurgatores musten, wenn der Beklagte etwas beschwur, mit schwören, sie hielt. alles was er gesagt, für wahr. Oft wurden zur Freisprechung des Schwörers 300 solcher Hülfszeugen erfodert. Robertson.

 

[IIa-12-1787-1788-0074]
Es gehörte sonst zu den Privilegien einig. Städte z. B. Braunschweig, daß ein Leibeigner, der 1 Iahr da ohne Ansprache gewohnet, dadurch frei ward. Fremde Note dazu

 

[IIa-12-1787-1788-0075]
Unt. allen barbar. Nazionen war ein langes Haar ein Zeichen der Freiheit, Leibeigene beschornen Kopf. eb.

 

[Manuskriptseite 7]

[IIa-12-1787-1788-0076]
In den mitlern Zeit. wurden ofne Briefe sogar von Königen und a. hohen Personen stat ihres Namens, den sie nicht schreiben konten, mit einem Kreuze unterzeichnet; dah. dies Wort stat unterschreiben. Im 9 Iahrh. konte Herbaud, der Reichsrichter war, seinen Namen No nicht schreiben; selbst im 14 Iahrh. konte der grosse Connetable du Guesclin nicht les. u. schreiben; Hohe Geistliche konten die Kanons der Konzilien, denen sie als Glied. beiwohnten, nicht unterschreiben. Frage bei der Weihe eines Priesters: ob er die Evang. und Epist. lesen u. den Sin derselben wenigstens den Buchstaben nach erklären könte. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0077]
Lupus Abt von Ferrieres bat 885 den Pabst um eine Kopie (in einem Briefe) von Zizero de oratore und der Institutio Quintiliani, denn es sei in ganz Frankr. keine volständ. Kopie sond. nur einige Stükke. Eine Gräfin von Anjou gab für ein Exemplar von den Homilien Haimons, Bischofs von Halberstadt, zweihundert Schafe, 5 Malter Weizen und eben so viel Reis und Hirse.

 

[IIa-12-1787-1788-0078]
Vor Errichtung der Gemeinheiten wohnten alle Vornehme auf ihren Schlössern, in den Städt. waren nur Leibeigene u. ganz geringe Leute. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0079]
Die Kais. hatt. als Souverains in ied. gross. Stadt von Italien einen Pallast, wo sie logirten u. ihre begleit. Völk. vertheilten sie in den Bürgerhäusern. Dies schien so gefährlich u. schimpflich, daß einige Städte das Versprechen abrangen, daß der Kais. nicht durch ihre Thore kommen wolte, sond. vor die Mauern; in a. ihr Pallast nieder, u. in der Vorstadt aufgebaut. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0080]
Die Steinmuscheln od. =Datteln leben in Steinen, heiss. Pholades. Büffon.

 

[IIa-12-1787-1788-0081]
Bei den ersten Appellazionen muste man sich mit dem Richter schlagen, von dem man appellirte. Montesquieu. | Robertson.

 

[IIa-12-1787-1788-0082]
Vorher durften die Partheien dem Richter den Zweikampf zum Beweise seiner Unpartheilichkeit ansinnen. | eb.

 

[Manuskriptseite 8]

[IIa-12-1787-1788-0083]
Kaiser Ludwig der Fromme verbot, einem Edelman, wenn es auf Erstattung seiner Schuld ankam, den Falken zu nehmen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0084]
Das Lehnregiment der Edelleute damals so ausgeartet vor Einführung der Gemeinheiten, daß die Einwohner der Städte u. Dörfer ihren unmündigen Kind. Vormündern zu sezen das Recht nicht hatten, od. ohne erkaufte Einwilligung des Hern sich zu verheirathen, od. ohne einen Rechtshandel durch einen Vergleich fahren zu lassen (weil der Her bei dem der Prozes geführt wurde, die Sportuln des Urtheilsspruchs verlor), üb. ihre Güt. ein Testament zu machen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0085]
Pro redemptione animae lies man auf seinem Sterbebette u. im Testament Sklaven frei; Fürst. bei der Geburt eines Prinzen od. a. fröhlichen Begebenh. zur Dankbarkeit gegen Got: auch erhielt man die Freiheit wenn man in einen h. Orden trat od. ein Klostergelübde that. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0086]
Manche weihten sich dem Patron u. Heiligen eines Klosters als Leibeigene im eigentlichen Sinne. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0087]
Die Ägypt. tödteten Leute mit rothen Haaren. L'esprit des loix. L. XV. Ch. V.

 

[IIa-12-1787-1788-0088]
Die Karthag. verbot. den Sarden und Korsen, (um sie abhängiger zu machen,) zu pflanzen, zu säen p. u. schikten ihnen die Lebensmittel aus Afrika. Aristot. | Liv. VII. 2 Decad. | eb L XXI. C. XXI.

 

[IIa-12-1787-1788-0089]
Bei den Maldivern geht macht ein in Ungnade gefalner Grosser dem Fürst. so lange seine Aufwartung täglich bis er wied. in Gnade gekommen. | L. XII. Ch. XXX.

 

[IIa-12-1787-1788-0090]
In Persien ists respektwidrig bei dem König für einen in Ungnade Gefalnen ein Vorwort einzuleg.; Arkadius u. Honorius bestraftens sogar. | Ch. XXX.

 

[IIa-12-1787-1788-0091]
In Spart. wars eine Hauptstrafe, seine Frau wed. einem a. anbiet. noch von ihm eine verlangen zu dürfen. L. II. Ch. IX.

 

[Manuskriptseite 9]

[IIa-12-1787-1788-0092]
La loi Valerienne qui défendait aux magistrats toute voie de fait contre un citoyen qui avoit appellé au peuple, infligeoit à celui qui y contreviendroit que la peine d'etre réputé méchant. Livius | Ch. XI. L. VI.

 

[IIa-12-1787-1788-0093]
Man straft in Sina eine Lüge vor der Obrigkeit, u. ein Hazardspiel mit dem Tode. L. VI. Ch. XIII.

 

[IIa-12-1787-1788-0094]
Die Könige der Franken und Visigothen hatt. stat des Diadems ein langes Haar. L. XVIII. Ch. 23.

 

[IIa-12-1787-1788-0095]
(Germani) prope soli barbarorum singulis uxoribus contenti sunt, exceptis admodum paucis qui non libidine sed ob nobilitatem plurimis nuptiis ambiuntur. Tacitus. Daher les rois de la premiere race so viel Weib. hatten, nicht ihre Unterthanen nach Montesq. | eb

 

[IIa-12-1787-1788-0096]
In fruchtbaren u. ebenen Länd. ist weniger Freiheit als unfruchtbaren und bergigten, weil b. dies. Angrif schwerer u. Vertheidigung leichter ist. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0097]
Die Länd. sind nicht im Verhältnis ihrer Fruchtbarkeit, sondern ihrer Freiheit bevölkert; die fruchtbarsten am wenigst. bevölk. weil die Invasionen immer in diese geschehen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0098]
Dü Halde: man lehrt in den sines. Schul. die Manieren wie die Moral, man kent einen lettré aus der façon aisée seiner Verbeugung. | eb. Dort sind die Landleute eben so vol Zeremonien als höhere. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0099]
Celui qui achete (en Chine) doit porter sa propre balance; chaque marchand en ayant trois, une forte pour acheter, une legere pour vendre et une juste pour ceux qui sont par leurs gardes. eb. Ch. XX L. XIX

 

[IIa-12-1787-1788-0100]
Ein Gesez von Genf schliesset alle die Kind. von Magistratsstellen u. dem gross. Rathe aus, deren Vät. ihre eig. Schulden nicht bezahlen konten (iene müsten es denn für sie thun. Ch. XVI. L. XX.

 

[IIa-12-1787-1788-0101]
Die Athener ein Gesez, das den zu Tode verdamte, der das fürs Theat. bestimte Geld zum Kriege zu verbrauchen riethe. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0102]
Chardin: in Persien wenn der König auch tol od. betrunken ist so mus doch sein Verdammungsurtheil üb. einen volzogen werden. | eb.

 

[Manuskriptseite 10]

[IIa-12-1787-1788-0103]
Les Français ont été chassés neuf fois de l'Italie à cause, disent les historiens, de leur insolence à l'égard des femmes et des filles. Ch. XI. L. X.

 

[IIa-12-1787-1788-0104]
Chez les Malais wo keine Versöhnung eingeführt ist, überlässet sich der Mörder eines a., sicher von dess. Verwandten getödtet zu werden, der Wuth u. tödtet und verwundet ieden Begegnenden. | L. XXIV ch. XVII.

 

[IIa-12-1787-1788-0105]
Völker ohne Tempel haben wenig Anhänglichkeit an ihre Religion, Tartaren, barbarische Völk. und Amerik. | L. XXV ch. 3.

 

[IIa-12-1787-1788-0106]
Ein athen. Gesez befahl bei Belagerung einer Stadt das Tödten aller unnüzen Leute. | L XXIX. ch XIV.

 

[IIa-12-1787-1788-0107]
Die röm. Geseze bestraften den Arzt für das Tödten mit Deportazion, u. den geringern mit Tod. Lex Cornelia de Sicariis, Instit. liv. IV. tit.3. de lege Aquilia, § 7.

 

[IIa-12-1787-1788-0108]
La loi française regarde comme frauduleux tous les actes faits par un marchand dans les dix jours qui ont précédé sa banqueroute: (elle est du mois de novembre 1702) | Ch 16 L. XXIX

 

[IIa-12-1787-1788-0109]
So gros die Macht des Diktators war so durfte er doch (ohne ein ausdrükliches Gesez des Volks) nicht reiten. Liv. B. 23. K. 14. | Plutarch.

 

[IIa-12-1787-1788-0110]
Servilius Glaucia machte das Gesez daß niemand unt. 30 u. über 60 Iahren Richter sein solte. Beaufort.

 

[IIa-12-1787-1788-0111]
Die Richter wurden unt. nur aus reichsten Plebeiern gewählt u. man sah blos aufs Vermögen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0112]
Die Türken greifen die Abyssinier an wenn sie durch ihre 50tägige Fasten kraftlos geworden. | Ch. VII. L. XXVI

 

[Manuskriptseite 11]

[IIa-12-1787-1788-0113]
In Rom konte ein Bürger dem a. seine Frau leihen ( Kato dem Hortensius): einer ab. der die Ehebrecherei der seinigen duldete od. sie nach ihrer Bestrafung aufnahm, selbst gestraft. | L. XXVI. Ch. 18.

 

[IIa-12-1787-1788-0114]
Gesez der Rhodier: die während eines Sturms im Schif geblieben, bekommen es u. seine Fracht, die's verliess., nichts. L. XXVII. ch. 25.

 

[IIa-12-1787-1788-0115]
Die Rechtsgelehrt. in Rom waren meist Grosse, ihre Antworten an Klient. od. Sachwalt. waren kurz u. gleichgeacht. Göttersprüchen; giengen auf den gross. Marktplaz, wo Gerichte waren, damit ied. sie fragen könte; auch ihre Häus. off. zu unentgeldlichem Unterricht. Wie auch die Patronen ihre Klient. umsonst vertheidig. must. sogar ohne Geschenke. Beaufort.

 

[IIa-12-1787-1788-0116]
Zäsar verbot mehr als 60 (Soixante) Sesterzien bei sich im Hause zu haben. Montesquieu. L. XXIX ch. VI.

 

[IIa-12-1787-1788-0117]
Wenn zwei zugleich gestorben, nimt man den schwächern als den eher gestorbnen an, dah. z. B. wenn Man und Weib, dieses zuerst. Hommel prompt. Iuris. - Wenn Vat. und Kind. zugleich, so iener eher; sind diese noch impuberes, diese eher. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0118]
Aristoteles: die Menschen sind in Gestalt kleiner Würmer aus der Erde gekommen. Büffon.

 

[IIa-12-1787-1788-0119]
Die alt. Deutschen hielt. Salzquellen für Lieblingsaufenthalt ihrer Götter. Tacitus L. 13 Annal. | Schmidt Geschichte der Deutschen p.

 

[IIa-12-1787-1788-0120]
Die Deutsch. glaubten, ihre Stamväter der Got Teut u. sein Sohn Mannus seien aus der Erde gekommen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0121]
Das deutsche gelbe Haar gieng nach Rom zum Schmuk der weiblichen u. mänlichen Köpfe. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0122]
Sie entlehnt. ihre Lieblingsnamen wie die Feldzeichen von starken od. Raubthieren; von den sächs. Prinzen die zuerst in England Fus fast., hies sich der eine Hengst, der a. Gorse (Stute) eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0123]
Herodot: die Trazier hielt. das Arbeit. Nichtsthun für das ehrsamste und das Feldbauen für das verächtlichste. Tazitus: ie stärker und tapferer ein Deutsch. desto weniger arbeitet er. | eb.

 

[Manuskriptseite 12]

[IIa-12-1787-1788-0124]
Russ. schminken sich so daß daß roth in ihrer Sprache schön ist heisset. Büsching.

 

[IIa-12-1787-1788-0125]
Schlafen auf dem Bakofen in der Stube. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0126]
Man verkauft da auf dem Markt hölzerne Häuser, Remisen p. zum Gebrauch. (Raf)

 

[IIa-12-1787-1788-0127]
Durch die Kälte da werden Leute schwach. Natur tol. Büsching.

 

[IIa-12-1787-1788-0128]
Die Einwohner der Fuchsinseln stossen sich an der Nase, wenn sie was zu leimen haben, mit ihrem Blut. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0129]
Bei den Deutsch. wurde ied. Verbrechen durch eine Summe Gelds bestraft; für eine abgehauene Nase 45 Solidos zahlte man. Wer nicht zahlen konte: wurde Sklave des Beleidigten. Schmidts Geschichte der Deutschen.

 

[IIa-12-1787-1788-0130]
Büffon: das verzehrende Feuer ist nicht in der Tiefe, sond. auf dem Gipfel der feuerspeienden Berge. Büffon.

 

[IIa-12-1787-1788-0131]
Gentil: vor einem Erdbeben 1/2 Stunde erschrekken alle Thiere, Hunde bellen, Pferde reiss. sich los, Razen und Mäuse kriechen aus ihren Löchern. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0132]
Wenn die Zeugungskraft 1 Ulmbaums völlig benüzt würde: so könte in 150 Iahren die ganze Erde in die organische Materie dieses Baums verwandelt, die 1 Billion Kubikmeilen betrüge. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0133]
Nähren sich, wachsen u. zeugen sind Wirkungen derselben Ursache: du nämlich durch die dem Körp. ähnlichen organischen Theile. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0134]
Ergiessung des Samens erregt Hunger. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0135]
Aldrovandi sah an den im Gewitt. fliegenden Raben u. wir an den Schwalben Leuchten. Wezel

 

[IIa-12-1787-1788-0136]
In all. Mysterien wurde die Geschichte der Gotheit, in deren Tempel und zu deren Andenken sie gefeiert wurden,

 

[Manuskriptseite 13]

von den Windeln bis zum Grabe gespielet. Klemens von Alexand. daher: in den meist. Myst. sähe man nur Erwürgungen und Grabstätt. von Gött. Meiners. Ausgenommen in den eleusinisch. gross., die eine Art von Illuminaten.

 

[IIa-12-1787-1788-0137]
Im 6, 7 p. Iahrhunderte liess. manche ihre Knechte frei unt. der Bedingung daß diese auf ihrem Grabe iährlich ein Licht anzündeten Meiner Schmidt Geschichte der Deutschen

 

[IIa-12-1787-1788-0138]
Leibniz: die deutsche Sprache sei eine Iagd= u. Bergwerkssprache (so viel von beiden, Wörter.) eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0139]
Bei der Ankunft des h. Bonifazius in Deutschland gab es Priester die zugleich tauften u. den Gözen opferten. Die Leute glaubten, sie dürft. noch Opfer u. die a. heidnisch. Gebräuche haben, geschäh' es nur zu Ehren eines Märtyrers. Verlauf. Knechte gaben sich, mit gemacht. Tonsur, für Priest. aus u. machten die Kirchenzäremon. nach. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0140]
Rhaban Maurus bringt in seinem Plan zu Studiren die Geometrie weil bei dem Bau der Arche u. des Tempels allerlei Figuren, Zirkel p. gewesen, dah. die Kentnis dies. Figuren einem Exegeten zum geistlichen Verstand ders. nöthig sei. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0141]
Unt. den Karolingern musten Mörd. eines Anverwandt. mit Kett. od. in Eisen geschmiedet zur Ähnlichkeit des Kains, von einem h. Orte zum a. herumirren. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0142]
Ein bevorstehendes Aufschwellen der Flüsse merken die Schiffer an der vergrösserten Schnelle des untern Theils des Flusses. Büffon.

 

[IIa-12-1787-1788-0143]
Flüsse werden in der Geschwindigkeit ihres Zugs am ersten durch die Erweiterung ihres Kanals gehindert: od. noch besser durch ausgegrabne kleine Busen am Ufer. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0144]
Der Amazonenflus sezt seinen Lauf 12,000 Meilen fort, Senegal 11,025 wenn man seine Fortsezung den Niger dazu rechnet. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0145]
Halley: das Meer hat sein meist. Salz von dem Salz der von den Flüss. dahingeschwemten Erde; dah. war im Anfange der Welt

 

[Manuskriptseite 14]

es ungesalzen, wirds mithin immer weniger; man könte dah. aus der Salzigkeit des Meers das Alter der Welt berechnen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0146]
Die Kälte ist an den Seeküst. nie so gros als im Innern der Länder, Schweden und Siberien. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0147]
Alle Ströme nehmen täglich ab weil sich die Berge erniedrigen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0148]
Seen die Flüssen Ursprung geben, auch die die im Lauf der Ströme sind, sind ungesalzen; die ab. Flüsse aufnehmen und nicht abgeben, sind gesalzen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0149]
Auf dem nördlichen Theil von Zeram, einer Insel bei Amboina, ist der Winter, wenn 3 od. 4 Meil. weit. auf dem südlichen Sommer ist; so mit der Insel Zeylan. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0150]
Die vom Wind Samun getrofne, gleichen Schlafenden, ihre Arme bleiben in den Händ. die sie zum Erwachen ziehen wollen, ohne Schein von Verlezung. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0151]
Gleich dem Ochsenauge auf dem Vorgebirge der gut. Hofnung, giebt es bei der guineischen Küste, unter dem Äquat. p. kleine schwarze Wolk. bei heit. Himmel u. Meerstille, aus denen ein Orkan bricht. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0152]
Bei den deutsch. Völk. that. manche ein Gelübde ihr Haupt= u. Barthaar so lange wachs. zu lass. bis sie et. Grosses gethan. Schrökh

 

[IIa-12-1787-1788-0153]
Die Einweihung in die eleus. Mysterien: mit dem h. Wasser des Ilyssus besprengt, während ds. Abwaschung durfte man die Erde nicht mit den Füss. berühren sond. auf Fellen - Blumen bekränzt - beten - Opferthiere trächt. Schweine - keine Bohnen, Fische Äpfel Pfirschen essen. Meiners. Exzerpt. V. 52

 

[IIa-12-1787-1788-0154]
Vor der Einweihung in die samothrazischen Myst. muste man beichten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0155]
Proklus empfand Linderung seiner Schmerzen, als er sich die orphischen Hymnen verlesen lies. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0156]
Herodot: der Pers. brachte das Opferfleisch vor die Gött., kochte es, legte es auf reine Kräut. unt. Gesang eines Magiers und trugs nach Hause u. as es selbst. eb.

 

[Manuskriptseite 15]

[IIa-12-1787-1788-0157]
Die Mysterien des Mithras (der Sonne, der die Perser sie feierten) wurden in Hölen u. unterirdischen Tempeln gefeiert, die als Symbola des Weltgebäudes angesehen und deswegen mit den Zeichen des Thierkreises, der Elemente geziert wurden; 80 Stufen von Prüfungen, Einzuweihende muste durch tiefe Wass. schwimmen, durchs Feuer, in Wüst. fast., reinigte sich Zunge und Hände mit Honig von der Sünde frei zu werden, die Taufe, eine Krone auf unt. Vorhaltung eines bloss. Schwerdts, legte den Einzuweihenden Namen verschied. Thierart. bei die Selenwanderung anzudeuten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0158]
Die verfolgt. Christ. wurden in heisse Quell. zu Tode getaucht. Note zu Hallers Gedichten.

 

[IIa-12-1787-1788-0159]
De la Hontan: bei den Nordamerikanischen Wild. wird der Witwe eines Erschlag. der feindliche Gefangne gegeben; sie kan ihn heirathen od. fressen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0160]
Die Lorbeern bracht. die Römer aus Zypern. Hirschfelds Gartenkunst.

 

[IIa-12-1787-1788-0161]
Plinius der iüng. lies Buchsbäume in Buchstaben schneiden die seinen od. des Künstlers Namen darstelten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0162]
Home: Gärt. an Städt. solt. den Schein von Einsamkeit, in Einöden den Schein der gröst. Kunst haben. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0163]
Die Bildsäulen des Satyrs als Schuzgött. in den Gärten. Plin. H. N. l. XIX c. 4.

 

[IIa-12-1787-1788-0164]
Vitruv C. VII. c. 5. die Alt. stelt. in die Zimmer wo sie im Wint., Sommer p. waren, Bild. mit Beziehung auf die Iahrszeiten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0165]
Zu u. nach Karls des Gross. Zeit. legt. Geistl. u. Klöster Münzstätt. an. Schmidts G. d. Deutsch. 1. B.

 

[IIa-12-1787-1788-0166]
In Rhegino's Beichtspiegel ists die erste Frage eines Beichtvaters an ein Mansbild, ob er nicht iemand umgebracht, 2te Hände u. Füsse abgehauen; 3te meineidig, 4te ehebrecherisch; an Weib. ob sie nicht ein Kind umgebracht - zu Karls des Gr. Zeiten | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0167]
Rousseau glaubte, seine Feinde quälten ihn so, um ihn zum Selbstmord zu bringen. Rousseau Juge de Jean Jacques deuxieme discours.

 

[IIa-12-1787-1788-0168]
Sie sezt. seinen Namen in Subskripzionsreg. um ihm den Schein des Reichthums zu geben. eb.

 

[Manuskriptseite 16]

[IIa-12-1787-1788-0169]
Verbrechen die mit an Leib und Leben gestraft werden iezt, rechtfertigten blos Privatkriege: kont. nicht zwischen 2 Brüd. geführt werden weil sie einerlei verwandt und also keinen Beistand hatten. Die Vasallen mit verwikkelt: nur Personen von hoh. Geburt kont.; stat der hohen Geistlichen ihre advocati od. Vizthume; alle bei der Beleidigung gegenwärt. must. mit in den Krieg - Exzerpt. X. | Robertson.

 

[IIa-12-1787-1788-0170]
In den mit. Zeit. konte sich ied. das Gesez wähl. dem er unterworf. sein wolte, das röm., burgundische, Longobardische p. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0171]
Damals hieng die Begnadigung eines Mörders od. Räubers p. von der Privatpers. ab, der die Beleidigung vergütet worden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0172]
Wenn die Partheien nach einem angefang. Prozes sich wied. verglichen, must. sie doch dem Gerichtshof, vor dem die Klage war, den 5ten Theil des bestritt. Werths bezahlen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0173]
Im Iahr 16 1262 waren 10000 Student. auf der Universit. von Bologna und blosse Rechtsgelehrsamkeit wurde da gelehrt, im I. 1340 in Oxford 30000. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0174]
Gesez der Slaven erlaubt dem Hauswirth zu besserer Bewirthung des fremden Gasts zu stehlen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0175]
In den ält. Zeit. konte ied. Oberher eines Landes den darin sich niederlass. Fremden zum Leibeignen machen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0176]
Unt. den alt. Wallisern kont. 3 Art. von Menschen ungestraft todgeschlagen werden, Aussäziger, Unsinniger, Fremder. eb

 

[IIa-12-1787-1788-0177]
Die Unterrichter (Centenarii) must. schwören, sie wolt. wed. einen Strassenraub begehen noch ihn beschüzen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0178]
Im 13 Iahrh. nahmen (eben weil man Zins. für verboten hielt) 20 Prozent die Lombarden, oft 30: in Placentia im 15 40 Proz; im 14 sezte Philip der Schöne das Interesse auf 20 Proz. herab. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0179]
Die Aragonier hatt. sonst das Privileg., daß der Adel und die Obrigkeit wenn der König Eingriffe in ihre Freiheit that, in einen Verein traten u. ihn blieb er dabei, absezten. eb.

 

[Manuskriptseite 17]

[IIa-12-1787-1788-0180]
Der militär. Orden von St. Iago (in Spanien) hatte bei seinem Eide die Klausel: wir schwören daß wir glauben u. verfechten wollen die Maria sei ohne Erbsünde empfangen worden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0181]
Die Nonne Hroswith unt. Otto I. studierte den Terenz u. lieferte h. Komödien als dess. Nachahmungen damit sich a. nicht an dess. Lesung verunreinigten (im 10 Iahrh.) | Schmidt.

 

[IIa-12-1787-1788-0182]
Der Bischof Burkard von Worms legte (im 10 Iah.) denen eine Busse von 1 Iahr auf, die glaubten (nicht blos thaten) es gebe tempestiarii oder an Hexerei p. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0183]
Chardin: wenn man in Pers. ein Haus niederzureiss. od. Terrein zu ebnen hat: so lässet man unt. dem Schal der Musik daran arbeiten um die Schnelle zu mehren. Rousseau

 

[IIa-12-1787-1788-0184]
Eric König von Dänemark wurde durch eine Musik so bewegt daß er seine best. Bedienten tödtete. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0185]
Eine vornehme Frau wurde bei ied. Musik von einem konvulsivischen Lachen angefallen. Musique. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0186]
Friedrich I. in den mitlern Zeit. das Gesez: wer den a. beschädigen wolte, muste ihm 3 Tage vorher wenigstens, durch einen sichern Bothen die Fehde ansagen lassen. Schmidt. 3 B.

 

[IIa-12-1787-1788-0187]
Machiavel: die Florentiner läutet. sonst eine dazu bestimte Glokke 4 Wochenlang eh' sie den Befehdeten mit Krieg überzogen. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0188]
Wer damals einmal seine Klage gerichtlich angebracht hatte, durfte sie nicht unvolendet lassen; an mehr. Ort. Europas kein Vergleich der Partheien erlaubt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0189]
Damals muste stat daß iezt der Her den Richter besoldet, muste dieser ienem was für das Amt bezahlen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0190]
Posthumus habetur pro nato. Prompt. iuris Hommel.

 

[IIa-12-1787-1788-0191]
In den Geschichtsstükken leiden traurige Gegenstände wenig Nebenfiguren, angenehme mehrere. Adelung

 

[Manuskriptseite 18]

[IIa-12-1787-1788-0192]
Herzog Heinrich von Sachs. nante sich selbst in seinen Urkunden einen Löwen, baute Löwenstadt, lies zu Braunschweig einen aus Messing gegossenen Löwen aufrichten. Marggraf Albrecht von Brandenburg nante sich einen Bären und hörte sich gern so nennen. Nach dem Tode geselte man den Bildern der Edelleute dergl. Thiere besond. Löwen u. Hunde bei, um ihren Karakt. auszudrükken. Schmidt. 3 B.

 

[IIa-12-1787-1788-0193]
Die Völk. Asiens und Griechenlands baut. den König. u. Prokonsuln Tempel die sie regiert hatten. Cic. VL. litt. ad Att., Montesquieu Grandeur et decadence des romains.

 

[IIa-12-1787-1788-0194]
Sonst war es ein Verbrech. wenn ein Czaar eine Gemahlin nicht aus seinem, sond. einem fremden Staate wählte. Voltaire Strahlenberg.

 

[IIa-12-1787-1788-0195]
Die Russinnen glaubt. nicht von ihren Männern geliebt zu sein als bis sie sie schlugen. Lettres Persanes.

 

[IIa-12-1787-1788-0196]
Der Fus des Falk. u. Habichts heisst bei den Falkenieren Hand u. seine Klauen Finger. Hagedorns Gedichte.

 

[IIa-12-1787-1788-0197]
Porzia war beim Abschiede von Brut. standhaft, weinte da sie den gemalt. des Hektors von der Andromacha sah.

 

[IIa-12-1787-1788-0198]
Bei den Arab. mus der Abgeschied., wenn sie wied. zum Man sol, einem Hulla od. Betl. vorher zum Man gegeben werden.

 

[IIa-12-1787-1788-0199]
Ein Engländ. vermachte iährlich 10 Pfund Sterling an 20 Irländ. an 2 Tagen iedem ½ Pinte Wyskybrandtewein nebst Prügel u. Messer, damit Irland sich entvölkere. Litteraturzeitung.

 

[IIa-12-1787-1788-0200]
Die Deutsch. hielt. den Strassenraub auss. den Gränzen ihres Staats für erlaubt. Caesar de B. Gall. L. VI. c. 23.

 

[IIa-12-1787-1788-0201]
Die Holländ. empfiengen die Abgesandten des Peters des Grossen prächtig, um ihm zu schmeicheln indess. er als Schifszimmergesel in einem Dorfe arbeitete. La Combe Geschichte der Staatsveränderungen Ruslands.

 

[IIa-12-1787-1788-0202]
Er lies vor den Thoren deutsche, franz., engl. Kleider aufhängen u. die langen russ. Kleider kürzer schneiden indem einer knieen muste. eb.

 

[Manuskriptseite 19]

[IIa-12-1787-1788-0203]
Abt de Rougerue sagte: er habe aus den Werken des h. Augustins nichts gemerkt als daß das troian. Pferd eine Kriegsmaschine war. Helvetius de l'esprit. Disc. II.

 

[IIa-12-1787-1788-0204]
On couvroit, dans certains pays, d'une peau d'âne les hommes en place, pour leur apprendre qu'ils ne doivent rien à ce qu'on appelle décence ou faveur mais tout à la justice. Discours II. ch. VI.

 

[IIa-12-1787-1788-0205]
Vegetius: die erst. Römer nahmen niemals in ihre Armeen mehr Hülfstrupp. als Römer. Grandeur et Décadence des Romains ch. XVIII.

 

[IIa-12-1787-1788-0206]
Die Tungusen nähen in des Siegers Gesicht u. Körp. blaue od. schwarze Figuren indem sie den gefärbten Faden durch die Haut ziehen. Büsching.

 

[IIa-12-1787-1788-0207]
Locke lors de l'etablissement de sa legislation à la Caroline, voulut que ses loix n'eussent de force que pendant un Siéclé; que, ce temps expiré, elles dévinssent nulles, si elles n'étoient de nouveau examinées et conférencées par la nation. Helvet. disc. II.

 

[IIa-12-1787-1788-0208]
Wenn das Meer oben sehr unruhig war: so wars doch einige Faden tief ganz ruhig. Büsching.

 

[IIa-12-1787-1788-0209]
Die Leibfarbe der Zimmerier war die schwarze, der Szythen die weisse. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0210]
Zum Turnier durft. nicht Ehebrech., Lügner, Betrüg., Strassenräub. unt. den Adel. Schmidts Geschichte der Deutsch. 4 B.

 

[IIa-12-1787-1788-0211]
In einem Reichsabschied von 1572: in neuen Trinkländ. (Schwaben, Frank. Baiern u. den Obern Rheinländ.) solte das Zutrinken förmlich gestraft werden, in den alt. ab. (d. i. übrigen Theil von Deutsch.) solte die Obrigkeit nur überh. es abzustellen sorgen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0212]
Nach der gross. Pest im 14 Iahrh. mehrte sich auf einmal der Luxus, wegen der gethanen Erbschaften. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0213]
Die Deutsch. drukten (1457) erst Psalmen, dan Bibeln, dan corpora juris, die Welschen fiengen mit Zizeros Brief. an dan die übrigen Klassiker. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0214]
Marianer: nur die eines gewalts. Todes sterben, kommen in die Hölle, a. in den Himmel. Helvetius.

 

[Manuskriptseite 20]

[IIa-12-1787-1788-0215]
Ulphilas übersezte die Bibel auss. den Büch. der Könige die er für die krieg. Gothen zu anflammend zum Kriege, hielt. Philostorgius L. II. n. 5 | Maskou.

 

[IIa-12-1787-1788-0216]
Man beschuldigte den Rousseau, er treibe die Botanik um vergift. zu lernen. Rousseau Juge de Jean Jacques.

 

[IIa-12-1787-1788-0217]
Mit ied. Aderschlage erhebt sich mehr als der 6te Theil des Bluts im menschl. Körper {gewöhnlich schäzt man den 3ten Theil} allein zum Haupt. Herder.

 

[IIa-12-1787-1788-0218]
Geld war sonst le bétail, noch bei verschiedenen Völkern des coquillages, zu Sparta Eisen, in Schweden sonst le cuir. Emile. Exz. B. XI. {III.} S. 47-65 Isländer Fische u. grob. Zeug. Crome

 

[IIa-12-1787-1788-0219]
Nach dem Gesez der Alemannen wurde für einen ermordeten Schwein= od. Schafhirten soviel wie einen erm. Koch, 40 Goldgülden bezahlt. Schroekh.

 

[IIa-12-1787-1788-0220]
Bei ihnen wurde für einen gestohl. Leithund 12 mal mehr als für eine Kuh u. 2 mal mehr als für ein gut. Pferd gezahlt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0221]
Zu Karls des Gross. Zeit. liess. die Baiern Schwaben Thüringer den Akkerbau durch Leibeigne u. Kriegsgefangne thun; blos diese u. die Weib. hielt. es nicht für schimpflich Kleider zu machen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0222]
Tyson gab 48 Stükke an worin der Orangutang dem Menschen mehr als dem Affen gleicht. Herder.

 

[IIa-12-1787-1788-0223]
Im Sperling ist das Gehirn nach Lunden 1/5 vom Gewicht seines Körpers. Raubthiere ein kleineres als grasfressende. Vögel grosses. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0224]
Bei den Ägypt. erwarb sich iede Hure durch die gröss. Hurerei das Recht einen Blumenkranz zu tragen. Corn. Alc. | Baxt. Emp. hyp. l. 3. c 24

 

[IIa-12-1787-1788-0225]
Im Delphinat entdekte man 1613 ein Grabmal mit der Überschrift Teutobochus rex u. ein Gerippe 25 1/2 Fus lang; Peireszius entdekte daß es blos ein Elephantengerippe war. Gossend. in vita Peirescii. L. III. p. 88. | Maskou Geschichte der Deutschen

 

[IIa-12-1787-1788-0226]
Die Gothen: die Hunnen wären von veriagten goth. Zauberinnen, Alrunen, durch Beischlaf mit Geistern der Wäld. gezeugt worden. eb.

 

[Manuskriptseite 21]

[IIa-12-1787-1788-0227]
Bei den Ephesiern war der Tag des 22 Ienners zu feierlichem Schimpfen heilig. Als der Thimotheus an den Patull. schrieb es abschaff. wolte, wurde er vom Volke getödtet. Du Cange Gloss. graec. | Rabner.

 

[IIa-12-1787-1788-0228]
Psammenitus König von Ägypt. durch den Kambyses gefangen, sah ohne Thränen seine Tocht. als Sklavin u. seinen Sohn hingerichtet, ab. weinte als er einen von seinen Bedient. unt. den Gefangnen sah: dort war der Schmerz zu gros. Herod. l. III. | Montaigne.

 

[IIa-12-1787-1788-0229]
Aderlassen ist nur im Anfange einer Krankheit gut.

 

[IIa-12-1787-1788-0230]
Das Gillet hydrostatique von Leconte od. Schwimgillet fült man in 12 Sekunden mit Luft aus dem Munde. Modejourn.

 

[IIa-12-1787-1788-0231]
Nach Willis Bemerkung ist zwischen dem Gehirn der Vögel u. Fische die gröste Ähnlichkeit. Herder.

 

[IIa-12-1787-1788-0232]
Herder: Freiheit, alte Sitte u. Sprache, Wildheit, Tapferkeit ist auf u. zwischen den Bergen, da die Völk. die Ebnen den Siegern liessen.

 

[IIa-12-1787-1788-0233]
Weit gegen Norden (Grönland) sind wegen der Kälte wenige Insekt., u. wenige giftige Thiere, Kräuter blutreinigend, Körper langsam verwesend. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0234]
Die Weib. der Samoied. haben einen schwarzen Ring um die Brüste. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0235]
Dicärch, sagt Hieronym. l. 2. adv. Iovinian., sagt, daß unt. der Regierung des Saturns wo die Erde noch fruchtbar war, kein Mensch Fleisch aas. Rousseau.

 

[IIa-12-1787-1788-0236]
Unt. Ludwig XI. in Fr. gerieth üb. einem Nordlicht die Stadt in Allarm u. die Schaarwache, von der einer närrisch wurde, iener sas auf u. lies alle Quartiere von Paris versammeln, um auf den Stadtwällen Wachen auszustellen. Kinderfreund.

 

[IIa-12-1787-1788-0237]

In Portugal sind unt. den Bischöffen, Mönchen, Nonnen, Inquisit. Iuden, die, alt od. kränklich, nach Holland, England p. gehen sich beschneiden zu lassen; die ohne Beschneidung gestorb. werden im Sarge beschnitt. und die Vorhaut neben sie gelegt. Büsching.

 

[Manuskriptseite 22]

[IIa-12-1787-1788-0238]
Da die Lippen, Brüste und Geburtsglieder in Verhältnis stehen: so wirkte auf sie beim Neger das Klima am merklichsten. Neger, weis geboren, wird zuerst an der Haut um die Nägel schwarz, an den Brustwarzen u. Geschlechtstheilen. Hundert Kind. zeugt er leicht. Herder.

 

[IIa-12-1787-1788-0239]
Die nördlichen Asiat. formten die Köpfe rund, die östl. vierekt. (a. spizig). eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0240]
Die Nordamerikan. verirren sich nie in ihren Wäld. od. wenn sie den Feind 100 Meil. weit aufsuchen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0241]
Indier: das Schiksal des Menschen sei in sein Gehirn geschrieben dessen feine Striche die unlesbaren Lettern aus dem Buch des Verhängniss. darstelten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0242]
Unt. den Abiponern herscht ein periodischer Wahnsin von dem in den Zwischenstunden der Wüthende nichts weis. Daher hat man unt. mehreren Völk., diesem Übel Ausbruch zu geben, Traumfeste verordnet da dem Träumenden alles was ihn sein Geist befiehlt zu thun erlaubt ist. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0243]
Voltaire rechnet, wenn man im Durchschnit das menschliche Alter auf 23 Iahre sezt, daß man nur 3 1/2 Iahre völlig lebt. Dictionnaire philosophique. Homme.

 

[IIa-12-1787-1788-0244]
Ebenda: unt. 1000 hingerichteten Mördern sind nur 4 Weiber. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0245]
Bei den Alt. gabs keine Schneider; die Weib. im Haus machten die Kleid. Rouss.

 

[IIa-12-1787-1788-0246]
Der Grossult. schenkt die Arbeit. seines Handwerks den Grossen, die er dad. brandschazt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0247]
Die Thiere tragen zur Kultur bei, dah. Europa so sehr wegen seiner vielen bezähmt. Thiere. In Amerika sind die Nazionen denen die Europ. das Pferd zuführten das der Befreier des ganzen Welttheils werden kan, freier u. besser an Leib und Seele als die a. Amerika überwunden wegen Mangel an zahmen Thieren. eb Herder.

 

[Manuskriptseite 23]

[IIa-12-1787-1788-0248]
Otto der Grosse lernte lesen da er sich zum 2tenmal verheirathet hatte. Schroekh.

 

[IIa-12-1787-1788-0249]
Manche Magnete halten etliche hundertmal so viel Gewicht als sie selbst haben; wirken oft auf 30 Rheinländ. Schuhe umher. Philalethie.

 

[IIa-12-1787-1788-0250]
Weingeist brent auf einmal nur in der oberst. Oberfläche. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0251]
Spiritus Nitri macht Wasser, dess. Wärme 33 Grad war noch wärmer, Schnee entsezlich kalt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0252]
Unt. dem Äquat. ist iede Iahrszeit (Sommer p.) iährlich 2 mal; in den Gegenden der heissen Zone 2 Sommer u. Frühlinge, 1 Herbst u. Winter. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0253]
"Got sei uns gnädig" schrieb man sonst üb. die Häuser der Pestkranken. Iohnsons Anmerkung zum Shakespear.

 

[IIa-12-1787-1788-0254]
Die alt. Helden hatt. an den Knien u. Schultern zum Zierrat das Bild eines Löwen= od. Leopardenkopfs. Warburtons p.

 

[IIa-12-1787-1788-0255]
Man gieng zur Büssung damals ohne Hemden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0256]
Die französ. Damen die Gewohnheit, an ihrem Gürtel einen kleinen in Gold gefast. Spiegel zu haben. Iohnson p. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0257]
Der beste König unt. den Franzos. ist der den keine Priester aufgezogen haben. Lettre à M. de Beaumont.

 

[IIa-12-1787-1788-0258]
Büttner: alle Buchstabenkaraktere der Europäer sind abgeleitete od. verdorbne Züge der Griechen, die sie aus Asien wied. haben das allein u. am ältest. Schrift hatte. Herder.

 

[IIa-12-1787-1788-0259]
Phönizische Tradizion: die ersten mit Verstand begabten Wesen waren eine Art Wundergestalten, Spiegel des Himmels, die nachher durch den Knal der Donners gewekt aufwachten und die mancherlei Geschöpfe aus ihrer Wundergestalt hervorbrachten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0260]
Einige Naturforscher halten den Mond für einen spätern Nachbar der Erde u. schreiben seiner Ankunft alle Unordnung derselben zu. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0261]
Unt. den Ägypt. regierte Vulkan der Weltschöpfer unendl. lange, dan die Sonne, od. Vulkans Sohn 30,000, dan Saturn 3984 Iahre u. die übrigen

 

[Manuskriptseite 24]

12 Gött. 3984 Iahre regiert eh die Halbgött. diese 217 u. spät. die Menschen folgten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0262]
Torturfrei sind Taubstumme von Natur, pubertati proximi (doch diesen die Realterrizion) die Alten (doch auch Realt.) beides gilt von valetudinariis, keiner Wöchnerin vor 40 Tagen, eine Säugende Torturfrei - personae illustres - Doktores und Lizenziaten - nach Stryk auch Studiosi, nach Karpzow nicht - Homm. Prompt. Iur.

 

[IIa-12-1787-1788-0263]
In schweren bürgerl. Fällen kan man Zeugen foltern, wenn die Wahrheit nicht anders zu haben ist, wenn er in Lügen ertapt worden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0264]
In Sachs. alemal die Terrizion vor der Tortur. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0265]
Einer Tortur 3ten Grades meint daß man den Inquisit. auf einen metallenen Ochsen od. Esel, der almählig heis wird, sezt (reum imponunt tauro et p.) eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0266]
Erste Grad Daumenstökke u. Schnüre - zweiter Spannung auf die Leiter - dritter Feuer. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0267]
Interrogatio non minus quam ac responsio, remissa demum tortura, Vieri debent (Berger. Carpz. Barth.) quam vis id quod ad interrogationem regent Scabini Lipsienses. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0268]
Das auch so sehr verwundete Wild, daß es gefangen muste werden, gehört doch dem ders fängt nicht ders anschos. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0269]
Im 13 Iahrhundert verkaufte man in England den Wein in Apotheken. Karl VI. (in Frankr.) das Reglement: nemo audeat dare praeter duo fercula cum potagio. Essai sur les moeurs X. p. de Voltaire.

 

[IIa-12-1787-1788-0270]
Pulci ist ein florentin. Dichter (1450); sein Morgante Maggiore, ein episch. Gedicht, machte er aus dem Stegreif an der Tafel des Herzogs Lorenz von Medizis und schriebs nachher auf.

 

[IIa-12-1787-1788-0271]
Als der Sänger Senesino auf dem lond. Theat. einen wüthend. Tyrannen u. Farinelli einen unglüklichen Helden in

 

[Manuskriptseite 25]

Ketten spielen solte: erweichte ienen die erste Arie von dies. so daß er, vergessend seiner Rolle, diesen umarmte.

 

[IIa-12-1787-1788-0272]
Tycho de Brahe ein Däne verlor im Duel übers Spiel die Nase, trug eine silberne.

 

[IIa-12-1787-1788-0273]
Martini: 1 1/2 Eslöffel vol durch den Brand verdorbenes Gehirn wurde ohne Nachtheil der Seelenkräfte herausgenommen. Irwings Untersuchungen 1 Th.

 

[IIa-12-1787-1788-0274]
Die Indier lass. die Welt sich auf 4 Elephanten stehen. ( Iahr 2440.

 

[IIa-12-1787-1788-0275]
Die Oberaufseher, Bischöffe haben ganze Pakete von Lettres de cachet frei; sie dürfen blos den Namen des den sie stürzen in den leergelassenen Raum einschreiben. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0276]
Livius: die Römer waren von Statur die kleinst. u. schwächst. Völker Italiens. Rousseau à d'Alembert

 

[IIa-12-1787-1788-0277]
Vom 11 bis zum 14 Iahrhundert trugen grosse Herren u. Damen am Panzer, Wehrgehänge, Gürtel besonders Schellen; die Schwerdttänz. in Hessen an den Kniescheiben. Pandora.

 

[IIa-12-1787-1788-0278]
Im Orient heisset man einen Blumenstraus einen Selam wenn die Zusammensezung der Blumen od. Blumentöpfe eine Art Liebesbrief bildet. Die Sultanin kan dem Sklaven die Antwort in Beisein ihres Mannes durch Rangirung der Blumentöpfe geben. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0279]
Die heutige Bischofsmüze od. Mitra war in Rom sonst die Tracht der Huren. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0280]
In Rom machte man mit Kork den Schuh höher die Akteurs bei Heldenrollen, die Kokett. bei Tänz., die Priester beim Opfern. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0281]
Unt. dem Gastmal das der Sinese iemand giebt giebt er zugleich ein theatralisch. Stük mit. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0282]
Nach einigen werd. sind die Sonnenflekken der ungeformte Stof zu Kometen. Goth. Taschenkal. 1787.

 

[IIa-12-1787-1788-0283]
Der Uranus wurde anfangs zu den Fixsternen, dan wegen seiner Weiterrükkung für einen verschwindenden, bis iezt für einen Pl. gehalten; eb. er hat 2 Monden. eb.

 

[Manuskriptseite 26]

[IIa-12-1787-1788-0284]
Die vornehmst. Rhodier must. täglich bei denen die die Staatsverwaltung in Händen hatten, essen um üb. nüzliche Dinge rathzuschlagen; dah. die Staatsminister für alle die et. zum Besten der Nazion vorzutrag. hatt. ofne Tafel halten musten. Pandora.

 

[IIa-12-1787-1788-0285]
Durch Trunkenheit sezte sich der Sophist Aurelius zu öffentlichen Reden in Feuer, der Abbé Vertot bei seiner Geschichte von Malta wenn er Belagerungen u. Bataillen zu beschreiben hatte. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0286]
Varro: die Römer luden ihre Gäste allemal nach der Zahl der Grazien od. Musen ein, nicht unt. 3 od. üb. 9. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0287]
Heliogab. wolte, da er gehört daß der Vogel Phönix nur einmal existiere einen ess. und bot viele 1000 Mark Gold dafür. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0288]
Er lies alle Speis aus Marmor, Holz, Kalk nachmachen u. an diese so volgetischte Tafel ausgehungerte Leute sezen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0289]
Die Abyssinier reden nie unt. dem Essen, die Könige u. Gross. lass. sich von Pag. die Bissen einäzen; nach dem Ess. wird der ganze Psalter, ab. damit sie eh. fertig werden unt. eine Anzahl Beter vertheilt auf einmal hergesagt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0290]
Poppea lies ihre Lieblingsesel mit gold. Hufeisen beschlagen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0291]
In Karthago war auf einmal ein Schrekken, Geschrei, Bewafnen gegen Feinde ohne Ursache bis Opfer es hoben. Dah. der Name panisch. Schrekken. Diod. de Sic. L. XII. c. 7. | Montaigne.

 

[IIa-12-1787-1788-0292]
Montaigne: man hat die Gottesäkk. desweg. an die Kirchen u. an die frequentest. Orte der Städte um Weib., Kind. und den Pöbel mit dem Anblikke eines Todten zu versöhnen; u. durch Gräb. u. Gebeine sie an den Tod zu erinnern. L. I. Ch. XIX.

 

[IIa-12-1787-1788-0293]
Simon Thomas gross. Arzt rieth einem lungensücht. Reichen zu Thoulouse, den Montaigne bei sich zu haben, u. durch

 

[Manuskriptseite 27]

die Beschauung seines von Kräft. schwellenden Körpers seine eigne zu ergänzen. L. I. Ch. XX

 

[IIa-12-1787-1788-0294]
Plinius sah in Afrika selbst, daß C. Cassicius am Hochzeittage aus einer Frau ein Man ward. N. H. L. VII. c. 4. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0295]
Wenn Fenelon einen Fehler als Prinzenhofmeist. begangen hatte: so klagte er sich dess. bei seinem Eleven selber an. Kinderfreund.

 

[IIa-12-1787-1788-0296]
Alle 30 Iahre erneuern sich die Einwohner einer Stadt od. Orts, das menschliche Geschlecht in 110 Iahren 3 u. 1/3 mal. Goth. Tasch. 1788.

 

[IIa-12-1787-1788-0297]
Gemeiniglich lebt 1/4 Menschen in der Stadt, 3/4 auf dem Lande. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0298]
Die meist. Menschen sterben im Merz, August, Sept., wenigst. im Novemb., Dezemb. Februar, im Frühling am meisten, im Sommer am wenigsten, in gross. Städt. am meist. im Winter. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0299]
Auf dem Lande rechnet man 4 Kind. auf 1 Ehe, Städt. 35 Kind auf 10. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0300]
Von 100 Person. in gross. Städt. sind das Iahr 20 einen Monat, od. 24 vierzehn Tage krank. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0301]
Unt. dem ganz. weibl. Geschlecht gebiert iährlich die 18te. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0302]
Das Gehirnmark blödsinnig. Personen war stets leichter als das von vernünftigen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0303]
Die Spiele der Kind. sind in der ganz. Welt einerlei, in Indien wie in Europa. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0304]
Als 1760 der Krieg zwischen den Spaniern und Engländ. ausbrach: assen iene auf erbetene Erlaubnis vom Pabst in den Fasten stat der ihnen von dies. verweigert. Fische Fleisch. Crome.

 

[IIa-12-1787-1788-0305]
In einigen Städt. der Schweiz sind beeidigte Personen, die den Wein wegen der Verfälschung vor dem Verkaufe kosten müssen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0306]
Eduard IV in Engl. verbot, zur Schafzucht, in 7 Iahren ein Lam zu schlachten od. zu hammeln; hatte vorh. spanische Bökke kommen lassen. eb.

 

[Manuskriptseite 28]

[IIa-12-1787-1788-0307]
Die Wasserblei= (od. Wad= woraus die engl. Bleifedern u. die eine mit Bleitheilgen geschwängerte Erde ist) Gruben in Westmoreland so reichhaltig daß sie bei Todesstrafe nur alle 7 Iahre geöfnet werden dürfen um die Märkte nicht zu sehr damit anzufüllen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0308]
Der Holländ. Landman verspeist seinen schlechten Käs u. verkauft den guten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0309]
In Drenthe (Holl.) müssen die Landleute alle auf ein mit den Glokken gegebenes Zeichen an 1 Tage anfangen u. endigen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0310]
Die portugiesische Krone hat den gröst. Diamant, 1680 Karat schwer, 224 Millionen Pfund Sterling geschäzt; Kaiserin von Rusland kaufte einen von 779 Gram für 12 Tonnen Goldes, französ. Krone einen von 106 Karat, Mogul 279 1/2. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0311]
Man muß die von der Perle entledigte Muschel zum neuen Erzeugen derselben ins Wasser sezen: die Muschel sizt zur Zeit wenn die Perle reif ist fest am Boden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0312]
Montesquieu: bei den Franken war man im 15 Iahre maioren, als die zu tragenden Waffen ab. schwerer nachher wurden, erst im 21. Livre XVIII. ch. 26.

 

[IIa-12-1787-1788-0313]
Ebenda: die Namen tragen zur Bevölkerung bei; weil ieder seinen Name durch seine Kind. zu verewigen sucht.

 

[IIa-12-1787-1788-0314]
Mithridates lies Dolche in der Erde vergraben um den Datames zu morden. Kornel.

 

[IIa-12-1787-1788-0315]
Die Eishölen bei Szilize im Torner Komitat nimt mit der äussern Hize die innere Kälte zu und umgekehrt. Crome.

 

[IIa-12-1787-1788-0316]
Der französ. Seekapitain der die erste Kaffestaude nach Westindien brachte, theilte sein weniges Wasser woran das Schif Mangel lit, mit der 1 übriggebliebenen. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0317]

Das Geräusch der Flügel der durch Island zu Nachts ziehenden Schwäne gleicht Violinen, verkündigt Thauwetter. eb.

 

[Manuskriptseite 29]

[IIa-12-1787-1788-0318]
In Sina giebt der Fürst in allen Uneinigkeit. des Volks mit den Staatsbedient. diesen Unrecht; bei einer Theuerung wird der Intendant der Provinz ins Gefängnis; bei einem Aufruhr der Gouverneur kassirt; ied. Mandarin mus mit seinem Kopfe für alles Böse in seinem Departement stehen. Rousseau. Discours sur l'économie politique

 

[IIa-12-1787-1788-0319]
Wenn in Persien ein Weib begraben wird: so schlägt man ein Zelt um die Gruft auf damit die Anwesenden den Körp. beim Einsenken nicht sehen. Gothaisch. Taschenkalend.
Taschenkalend.] danach von zweiter Hand ergänzt: [1788]

 

[IIa-12-1787-1788-0320]
Im Haram des pers. Königs werden alle Bedienungen u. Ämter auss. demselben (Kammerher, Hauptman von der Leibwache, geistliche Verrichtungen, Arzneikunde u. Apothek.) von Damen betrieben. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0321]
Wenn der König stirbt: so werden seine Weiber auf ewig unt. scharfer Wache eingespert. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0322]
Die weissen Verschnitt. kommen dies. Weib. nie unt. die Augen damit sie nicht von ihrem Teint einen nachtheilig. Schlus auf den ihres Hern machen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0323]
Wenn eine Dame aus dem Haram reiset, : so welches zu Nachts geschieht: so reiten gewafnete Reiter vor u. nach die den Manspersonen Curuk! rufen: iede üb. 7 Iahr alte Mansperson die sich in einer Entfernung betret. lässet, wo sie die Kamele sehen kan, wird getödtet; die königlichen Garden thun eine Stunde vorher die Annäherung kund. Gehts durch ein Dorf: so mus es von all. mänlichen Einwoh. verlass. werden; so die Gassen in der Stadt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0324]
Farenheit bemerkte zuerst, daß der Druk der Dunstkugel die Hize des kochend. Wassers mehre; daß man also das Feuer, bei minderem Drukke, stärker machen müsse. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0325]
Die Schattenmalerei erfand Saurins da er den Schatt. eines in der Sonne stehend. Pferdes nachzeichnete. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0326]
Der beständige Soldat ward vom König in Frankr. Karl VII. 1445 eingeführt da man vorh. bei einem Kriege warb u. nach dems. abdankte. eb.

 

[Manuskriptseite 30]

[IIa-12-1787-1788-0327]
Pater Iulian hat eine Orgel von Pappe, in Paris einer eine von Spielkarten erfunden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0328]
Renaudin in Paris erfand einen Chronometre od. Zeitmesser für die Musik, zum Takt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0329]
Dauffe in Paris erfand eine Maschine durch die 4 Männer 37 Polirmaschinen in Bewegung sezen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0330]
Vernier zu Paris kleine Klaviere u. Fortepianos erfunden für Kinder so klein. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0331]
Anderhalb Tagreis. von Aleppo, im Flekk. Martawan wohnt ein Völkgen, das keine Priester, Moskeen, Feiertage hat; ein einz. Schultheis da, der den Reisend. die ihnen am meist. gefallenden Frauenzimmer anweiset, die iene mit Einstimmung der Männer nüzen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0332]
Um den im Finstern leuchtenden Diamant besser zu sehen, mus man nicht nur 1 Viertelstunde im Dunkeln vorh. sein, sond. auch die Augen zuschliessen.

 

[IIa-12-1787-1788-0333]
Er nimt in 1 Minut., gar oft in 8 Sekund. das Leucht. vom Lichte an; u. leuchtet 12, 13 Minut.; die gelben am gewöhnlichsten. Sie saugen, unt. Glas, Wasser od. Milch, doch die äussern Stralen ein. Wird auch durch Wärme u. Reiben stralend. Die Edelsteine nur durch beides: der katalonische Amethyst blos durch iene, der Rubin diese. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0334]
In der Auster sind kleine röthlige Würmer die sie zum Eierlegen reizen; weisliche mit 25 gespaltenen Füssen, röthliche mit einer Hundsschnauze; a. bunte; dikke graue die leuchten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0335]
Die Einwohner der Landschaft Chekiang in Sina sollen die Austern gepülvert auf künstlich gewässerte Wiesen säen, worauf nach einer salzigen Wässerung Austern wachsen. Auf den antillischen Inseln behängt das einschlagende Meer die Bäume und Gesträuche mit Lasten von Austern. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0336]
In Paris dürfen die Austern weil sie krank sind nur von 10. Sept bis Ende Aprils verkauft werden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0337]
Die Holländ. rizen mit dem Ende des Schlitschuhs verschlungene Namen u. Zeichnungen ins Eis fahrend. eb.

 

[Manuskriptseite 31]

[IIa-12-1787-1788-0338]
Tazitus: Die Deutschen singen wenn sie zur Schlacht anrükken. Marzellin: der Schlachtgesang fieng oft in der Mitte der Schlacht mit leis. Murmeln an u. nahm zu wie an die Fels. schlag. Wellen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0339]
Die Fürst. der Kymbren in Britan. hatt. ied. seinen gekrönt. Dichter u. keine Standespersonen konten ohne ihren Rang behaupten. In Irland wurden ihnen u. ihren Nachkommen ganze Distrikte abgetreten die im Kriege heilig gehalten wurden u. unverlezlich; selbst die Person u. das Haus dess. ein Heiligthum. Ieder Hauptbarde in Ireland {hies Filea od. D. der Poesie} hatte 30 Barden unter sich u. ieder von diesen wieder 15 poetische Schüler. Alle Barden wurden vermöge eines Landesgesezes 6 Monate im Iahr öffentlich ernährt. Im 6. Iahrh. rechnete sich ein Drittel des Volks dazu. Von den Bard. Aus dem Engl.

 

[IIa-12-1787-1788-0340]
Die Skalden (so hiess. im nördl. Europa die Dicht.) wurden im Krieg von den kühnst. Iünglingen beschüzt, hies die Skaldaburg, u. an den sicherst. Ort zum Anblik der Thaten gestelt. Einer wurde seiner Gedichte wegen König von Dännemark, u. ein Skalde heirathete die Verwandtin seines Fürsten. eb. Troil.

 

[IIa-12-1787-1788-0341]
Die Meistersänger waren meistens Bürger u. Handwerker, trat. in Reichsstädt. öffentlich auf u. handelt. aus dem Stegreife Materien in Reimen ab. Kais. Karl IV gab ihnen ein Zunftwapp. mit dem Adler, ebi ihr Hauptsiz Strasburg. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0342]
Der römische Soldatenschuh hatte an der hölzernen Sohle eiserne Spizen u. Nägel damit der Soldat auf Eise feststände u. im Kampfe nicht flöhe. Pandora.

 

[IIa-12-1787-1788-0343]
Wegen der hohen Absäze im vorig. Iahrhund. die den Weib das Stehen nicht erlaubten must. sie von Herren geführt werden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0344]
Camper: ein Schuh der für eine Stadt taugt ist deswegen nicht für eine a. gut, eb a. Schuhe für Kind., Weib., Männer, Schwang., Alte. eb. für ied. Individ. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0345]
Andry: die hohen Absäze ziehen sehr iungen Mädgen einen krummen Rükken od. ein hohes Rükgrad zu. eb.

 

[Manuskriptseite 32]

[IIa-12-1787-1788-0346]
Camper: der Absaz nicht höher sein als das Pflaster worauf man geht uneben ist. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0347]
Spinne wahrscheinlich das erste Vorbild zum Weben. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0348]
Marzial von der Maximea, die um nicht zu lachen wegen ihrer fehlenden Zähne, nur in die Tragödie gieng.

 

[IIa-12-1787-1788-0349]
Gewisse französ. Volontäre im 7iährigen Kriege zerbrachen die Spiegel um mit den Scherben ihre Kaskets u. Federbüsche auszuschmükken. Berliner Monatschrift. Sept. 87.

 

[IIa-12-1787-1788-0350]
Bei mehrerern Tempeln waren ordentliche Schlafhäuser angebauet wie in Epidaurus. II. 27. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0351]
Ein wildes Volk im innern Afrika legte sich auf die Gräber der Vorfahren schlafen u. sah die da gehabten Träume als Orakelsprüche der Manen an. Mela Sit. Orb. I, 8, 50.

 

[IIa-12-1787-1788-0352]
Wolf: die Spart. waren in ihren Staatsangelegenheit. überal abhängig; die abergläubischste Nazion in Griechenland. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0353]
Zu den Präparazionen auf die Träume, die dem auf dem Felle des Opferthiers Schlafenden Heilungsmittel sagten, gehörte eintägiges Fasten u. dreitägige Enthaltung von Wein. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0354]
Die Griech. nanten den Äskulap den Traumsender, weil er die meist. Träume zur Heilung gab. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0355]
Alexander machte den Leut. weis er müsse eine Art Nacht auf den versiegelten Zetteln schlafen die die Fragen enthielten deren Antwort er geben solle. Lucian. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0356]
Bei den Etruskern war fast iede Gotheit geflügelt. Iunker.

 

[IIa-12-1787-1788-0357]
Graf Reus löschte das Feuer durch umreiten; der Rezens. in der A. D. B. daß die Leute seiner Gegend all. Regent. das Vermögen des Feuerbesprechens zuschrieben.

 

[IIa-12-1787-1788-0358]
Ein gewisser schrieb den Steinen Macht zu, fast alle Begebenheiten, z. B. Erdbeben zu bewirken. Moriz Seelenkunde

 

[IIa-12-1787-1788-0359]
In Bremen spielt einer bei den Manipulazionen des Magnetisieurs dazu auf dem Flügel. Berl. Monatssch.

 

[Manuskriptseite 33]

[IIa-12-1787-1788-0360]
Als P. Markus de Aviano 1681 durch Brabant reisete, schnitt. die Leute auf der Strasse ihm von Kappe u. Rok Stükke ab u. nahmens als Heiligthum mit nach Hause.

 

[IIa-12-1787-1788-0361]
Iustinian nahm blos der Ehebrecherin die Todesstrafe ab u. verwandelte sie in Peitschen u. Einkerkern ins Kloster (beim Ehebrecher lies er sie) auf Antrieb der Theodora nach der Meinung der Iuristen. Leipziger Magaz. für Rechtsgelehrte. 6. Stük.

 

[IIa-12-1787-1788-0362]
Bei Investitur od. Belehnung od. Übergabe einer unbeweglichen Sache bediente man sich der Übergabe eines Symbols, z. B. mit Hut, Helm, Becher, Fustrit, Bakkenstreich, Sporn, Pfeile, Horn. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0363]
Wenn die Erntezeit bei den Giaguern da ist: geht die Königin mit ihrem Gefolge aus, tödtet die Begegnenden, um die Manen ihrer eig. Voreltern zu versöhnen, die aus Zorn daß so gemeine Leute ein ihnen fehlend. Leben geniess., die Ernte zerstören würden. Helvetius de l'esprit. Disc. II. ch. XIV.

 

[IIa-12-1787-1788-0364]
Im Reich Batimena ist iede Frau bei Todesstrafe angehalten iedem zu wilfahren mit Wollust. Christianisme des Indes L. IV. p. 308. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0365]
In Languedok weht ein Wind aus Osten od. Südosten, Autan, der et. erstikkendes hat, Kopf schwer macht, Appetit nimt, u. den Körper aufbläset. Büsching.

 

[IIa-12-1787-1788-0366]

In Nimes (Languedoc) sind allen röm. Adlern die Köpfe abgeschlagen: von den Gothen zur Demüthigung der Römer. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0367]
Ein Szythe konte nicht mehr als 2 Freunde haben. De l'esprit Discours III. ch. XV

 

[IIa-12-1787-1788-0368]
Die Gross. von Madagaskar bekriegen alzeit die Nachbarn die grössere Heerden als sie haben u. sagen, die sind unsere Feinde die reicher u. glüklicher wie wir sind. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0369]
Ches les Gelons waren die Weib. durch ein Gesez zu allen starken Arbeiten, Häuserbauen, Akkerbau, verpflichtet: ab. zur Belohnung die Erlaubnis bei welchem Krieg. sie wolten zu schlafen. Eusebius praepar. Evang. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0370]
Die Floridaner präsentiren einen gewiss. starken angenehmen

 

[Manuskriptseite 34]

Trank nur denen von ihren Kriegern die sich durch tapfere Thaten ausgezeichnet. Lettres edif. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0371]
Mr du Vernay sagte, er könne aus dem Zahn eines unbekanten Thiers auf seine Gemüthsart schliessen. D. III. ch. XVIII.

 

[IIa-12-1787-1788-0372]
A l'avénement de Malicorne au trône d'Escosse un seigneur lui présente la patente de ses privileges, u. bat um Bestätigung: der König zerris sie. Das Parlement befahl daß der König, auf dem Throne, in Gegenwart des Hofes, mit einem Faden u. Nadel das Patent wied. zusammennähen solte. D. III. ch. XIX.

 

[IIa-12-1787-1788-0373]
Die alt. Perser must. sich nach einer Geiselung bei dem König bedanken, daß er sie gewürdigt, sich ihrer zu erinnern. ch. XIX.

 

[IIa-12-1787-1788-0374]
Vor der Schlacht zu Mantinäa erhielt der König Agis vom lazedäm. Volke den Befehl: einen Theil der Truppen zurükzusenden, um mit dem Feind mit gleich. Kräft. zu streiten. Ch. XX.

 

[IIa-12-1787-1788-0375]
Antiochus Soter meinte seinen Sieg üb. die Galater nur Elephant. verdank. zu müssen, denen er eine Trophäe errichten lies. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0376]
Gelon foderte nach der Überwindung der Karthager stat der härt. Bedingungen nur, keine Kinder dem Saturn zu opfern. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0377]
Die Philosoph. von Indien gehen des Iahrs nur einmal aus ihrer Einsamkeit; in den Pallast des Königs; ied. macht mit lauter Stimme polit. Reflexionen für die Regierung, Geseze pp. Wess. Reflexionen 3 mal falsch od. schlecht sind, verliert das Recht, zu reden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0378]
In Abyssinien macht man Iünglinge so zu heftig. Dienern des Fürsten: früh unt. einsamen Orten erzogen, beschreibt man ihnen die Seeligkeiten des Paradieses - einschläfern, an einem Ort wo sie alle Wollüste geniessen - aufgewacht, sagen die Imanen ihnen, Muhammed hätte sie in seinem Paradies entzükt. eb.

 

[Manuskriptseite 35]

[IIa-12-1787-1788-0379]
Grosse Männer können sich nur in der Hauptstadt (Paris) bilden, nicht auf dem Lande. Disc. III. ch. 27.

 

[IIa-12-1787-1788-0380]
Tazitus: die nördlichen Völk. ertrag. Hunger u. Kälte, die südlichen Durst u. Hize besser. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0381]
Ein indisch. Philosoph erfand das Schachspiel um irgend einen Tyrannen die Ungerechtigkeit seiner Drükkungen u. die Abhängigkeit dess. vom Volke zu lehren. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0382]
Das Tribunal der Geschichte in Sina; die Mitglied. desselben werfen von all. was ein Fürst thut eine geschrieb. Nachricht in einen gross. tronc in dem Saal. Freret. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0383]
Iener Indier der um nicht Bisnagar zu überschwemmen piste nicht; um ihn dazu zu bringen, sagte man, dieses brente, thats. Disc. IIII.

 

[IIa-12-1787-1788-0384]
Richelieu verlangte die Kanonisazion u. befahl seinen Beichtvät. bekant zu machen deswegen, daß er keine Todsünde begangen; Corneille solte ihm den Cid abtret. Dumaurier Memoires pour servir à l'histoire de la Hollande. | D. IV.

 

[IIa-12-1787-1788-0385]
Die Parthei, die den vom Richt. anbefohlnen Zweikampf ausschlug, war schon überführt; eine Frau die wegen des Ehebruchs angeklagt keinen Fechter für sie in der Familie fand, für überwies. geachtet. - Adeliche schlugen sich mit ihren Gegnern zu Pferde u. Waffen, Niedrig. zu Fus u. Stokke; iene mit verdektem, diese ofnem Gesichte. C. G. H. Geschichte des deutschen Reichs.

 

[IIa-12-1787-1788-0386]
Wenzeslaus od. Wenzel sol seine Trunkliebe von einem Gift in der Iugend haben, das ihm einen wiedernatürlichen Durst nachlies. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0387]
Der Herzog Leopold brachte vor die Stadt Sempach einen Wagen vol Strikke alle aufzuhängen: die Eidgenoss. entsezten sie. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0388]
Nur 2 Verbrechen Todtesstrafe bei den Deutschen: liess. den Verräth. hängen u. den Feigen (a. erklären Ignarus and.) ersäufen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0389]
Die Blattern aus Afrika, im 6 Säk. aus Arabien, Ägypt. Äthiop. Tozen

 

[Manuskriptseite 36]

[IIa-12-1787-1788-0390]
Am Narrenfest in Frankr. erwählte man einen Narrenbischof, dies. gab dem Volke die Benedikzion, hatte die erzbischöfliche Müze und Kreuz, od. in a. Kirchen einen Narrenpabst, der mit allen päbstlichen Insignien offizirte, der Geistliche war in Weiber= u. grotesk. Kleidung bei dies. Messe, sang im Kor freie Lied., as u. würfelte auf dem Altar, sangtanzte in der Kirche mit geilen Red. u. Stellungen Voltaire Kalendes. dictionaire philosophique.

 

[IIa-12-1787-1788-0391]
Malebranche: eine Frau sah einen rädern, gebar einen Sohn der an den nämlichen Glied. zerstossen war. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0392]
Montaigne: ein gewiss. Germain, vorh. ein Mädgen, brachte durch einen Sprung, seine mänlichen Glieder hervor und Mont. traut dies. allen zu. L. I. ch. 20.

 

[IIa-12-1787-1788-0393]
Kato gieng nach der pharsalischen Schlacht stets in Trauer üb. den schlimmen Zustand des Staats. Plutarch | ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0394]
Die Parther machen sogar öffentliche Geschäfte auf dem Pferde ab, kaufen, reden darauf u. blos Sklaven gehen zum Unterschied zu Fus. Iustin. L. XLI. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0395]
In Kongo hat niemand et. eignes u. der König erbt alles. Dah. in den orient. Länd. ied. faul. Puffendorf Droit de la nature etc. par Barbeyerac. T. II. ch. V. L. VIII

 

[IIa-12-1787-1788-0396]
Tryphon Patriarch von Konstantinop. schrieb seinen Namen um zu sehen ob er schreiben könte auf leeres Papier: man schrieb darauf in seinem Namen eine Resignazion aufs Amt. Zonar. T. III. | eb. T. I. L. III. ch. IX

 

[IIa-12-1787-1788-0397]
Die Abyssinier geben einen Theil des Gestohlnen dem König u. behalten dan ungestraft den Rest. Francisc. Alvarez | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0398]
Es werden keine a. Glied. der Säule verstattet als solche die mit dem Lineal u. dem Zirkel können gezeichnet werden, d. i. platte und runde. Adelung.

 

[Manuskriptseite 37]

[IIa-12-1787-1788-0399]
Die Alten schwuren bei dem was ihnen am liebsten war, gleichsam die Gött. soltens ihnen im Falle des Meineids nehmen: dah. bestrafte man den Meineid derer die beim Haupt, Throne des Fürsten geschworen. Puffendorf. L. IV. Ch. II.

 

[IIa-12-1787-1788-0400]
Parmi les Taprobaniens ein Gesez, daß einer nur bis zu einem gewissen Alter leben durfte u. darauf sich auf ein giftiges ohne Schmerzen tödtent. Kraut legen muste. Diod. Sic. L. II. c. LVII. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0401]
Aktisanes König von Ägypt. lies alle Missethäter in einer besond. Stadt, Rhinocolure, mit abgeschnitt. Nasen wohnen ohne Todesstrafe. Diod. Sic. L. I. c. 60. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0402]
Charles de Gonzague schrieb einem neuen Ritterorden den Schwur vor: ich schwöre bei dem unsterblichen Gotte u. bei meiner alten Noblesse. Gramond. Hist. Gall. L. V. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0403]
Die Könige von Persien gaben iährlich denen Belohnung die die meisten Kind. haben. Strabo Geograph. L. XV. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0404]
Dans la Taprobane wählte das Volk einen König der alt, gütig u. kinderlos; bekam er Kinder, so verlor er die Krone damit sie nicht erblich würde. Plin. hist. N. L. VI. c. 22. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0405]
Eine der Hauptursachen der Einsezung des Sabbaths war den Sklaven Erholung zu geben. Grot. L. III. c. XIV §. 5. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0406]
Sesostris lies nur Gefangene an den 100 Tempeln Ägyptens arbeit. u. zeigte durch Inschriften an daß keiner seiner Unterthanen dabei gebraucht worden. Diod. Sicul. L. I. c. LVI. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0407]
Nach Porter ist die Türkei, nach Anquetil Persien u. Indostan eine durch den Koran sehr eingeschränkte Monarchie. Tozen.

 

[IIa-12-1787-1788-0408]
Wassersucht u. Fet erzeugen sich wechselseitig. Haller.

 

[IIa-12-1787-1788-0409]
Ie näher die Schlag u. Blutadern den Füssen kommen desto stärker wird ihre Kraft (so auch an den Absonderungswerkzeugen) ab. der Hauptstam ist überal nicht stark, damit die mit Heftigkeit einfahrenden Säfte bei dem Hauptst. viel ausrichten können. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0410]
Die Winkel aus denen die Äste der Schlagadern abgehen sind

 

[Manuskriptseite 38]

meistens spiz, halbgerade (von 45°), eben der der einen Wurf am weitesten trägt; die gross. Äste entstehen unt. einem kleineren, die kleinen unt. einem grössern Winkel. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0411]
Der rothe Theil des Bluts besteht aus Kügelgen die brenbar sind da die Blutkohle Feuer fängt u. aus Menschenblut das Harnöhl (pyrophorus) gemacht wird, das gelbe Blutwasser giebt die nämlichen Bestandtheile, nämlich Salz, Öhl, Erde u. nur et. mehr Wasser, aber keine Eisenerde; eben die Theile geben, nur mit geringerm Verhältnis von Öhl u. Salz die wässerigen Säfte aus dem Blut, z. B. Speichel, Schleim. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0412]
Im Körp. sind 50 Pfund Blut die den Kreislauf gehen worunter 28 Pf. wahres Blut sind. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0413]
Wrisberg: eine thierische Diät schärft die Sinnen, Gewächse vermehren die Unwirksamkeit der Fibern u. mindern die Reizbarkeit, die Erdtoffeln zum Phlegma; man solte träge Kind. durch Fleisch, cholerische durch Gewächse bessern. Note | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0414]
Das Blut durchläuft in 1 Sekunde et. weniger als 1 Schuh. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0415]
In Rusland kan der Monarch wen er wil zur Thronfolge ernennen. Tozen.

 

[IIa-12-1787-1788-0416]
Ein minderiähriger röm. Kaiser ist mit dem angetretenen, Kurfürst mit dem volendet. 18 Iahr maioren, Könige von Frank. u. Dänemark 14, Schweden volendet. 21, Spanien u. Portugal 14 Iahre. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0417]
Iährlich werden 100000 Negersklaven für die amerik. Kolonien der Europäer ausgeführt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0418]
Campanella rieth das entvölk. Spanien mit Indiern u. Amerikanern anzupflanzen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0419]
Der span. Edelman konte sonst dem König, wenn er von ihm beleidigt war die Treue aufsagen u. zu dess. Feinden übertreten, hies desnaturalizarse. eb.

 

[Manuskriptseite 39]

[IIa-12-1787-1788-0420]
Unt. dem Kais. Klaudius hatte ein Sklave dess., Drusillanus Rotundus, eine silberne Schüssel von 500 Pfund die zu schmieden eine besond. Werkstat gebauet worden. Gatterer

 

[IIa-12-1787-1788-0421]
Bei den Leichenspiel. seines Vaters hatte der nachmal. Diktator Zäsar alle Werkzeuge des Kampfplazes von Silber u. C. Antonius lies auf einem silbernen Theater spielen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0422]
Die Römer borgten die gallischen Sichelwagen, pyrrhische Lagerkunst, karthag. Schifsbauart, spanisch. Schwerter, numidische Pferde, kretische Bogenschüz., balearische Schleudern, rhodische Kriegsschiffe. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0423]
In Portugal reden viele Leute von Natur in Versen; ied. Brun sagt Faria y Sousa, ist eine Hippokrene u. ied. Berg ein Parnas. Tozen.

 

[IIa-12-1787-1788-0424]
Obgleich keine Frau auf dem franz. Thron: so nahm doch oft eine bei der Minderiährigkeit u. bei Abwesenheit des Königs die Regierung üb. sich. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0425]
Ludwig XIV verkaufte im I. 1696. 500 Adelsbriefe, ied. für 2000 Reichstaler. Voltaire Siécle de Louis XIV. T. II. ch. 28 | ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0426]
Ie gröss. das Thier ie schn seltner schlägt sein Puls; daher fress. kleine mehr als grosse. Haller.

 

[IIa-12-1787-1788-0427]
Bei einem Erwachs. schlägt der Puls morgens 65, abends 80 male in 1 Minute u. mindert sich Nachts bis gegen Morgen. eb. Mit 96 Schlägen wird er fieberhaft; wess. 130 u. 140 Schläge, geneset selten. Im Wint. schlägt er 10 Schläge langsamer als im Sommer. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0428]
In ganz Batavia nur 1 Gasthof u. den Bürgern der Stadt bei 500 Reichstalern verbot. iemand eine Nacht zu beherbergen. Campe.

 

[IIa-12-1787-1788-0429]
Den 2 Stift. des Ordens der Dreieinigkeit, Iohan u. Felix, erweichten die Felsen sich, wenn sie sich sezen wolten, zu Sesseln, die Glokken litt läuteten sich, zu ihrer Messe, selbst. Bibliotheque un universelle et historique de l'année 1686. p. 11. T. II.

 

[IIa-12-1787-1788-0430]
In der erst. Kirche bedeutete Häresie ein Schisma das einer

 

[Manuskriptseite 40]

in der Kirche machte um neue Dogmen einzubringen; hernach ein neues Dogma selbst. | p. 45.

 

[IIa-12-1787-1788-0431]
Die Heiden sezten Fakkeln vor die götlichen Statuen; Amm. Marzell.: der Tempel des Apollo Daphn. verbrante aus Nachlässigkeit des Philos. Asklepiades der die Kerzen angezündet gelassen. Sueton: Zäsar gieng nach seinem Triumph auf dem Kapitol au travers von 40 Elephant. die Fakkeln trugen. p. 84.

 

[IIa-12-1787-1788-0432]
Hurenhäus. hatt. zum Zeichen an dem Eingange beständ. brennende Lichter. Tertullian. Apolog. | p. 84. u. Ferrari de veterum lucernis sepulchralibus.

 

[IIa-12-1787-1788-0433]
Ferrari: die Anzündung der Licht. in den christ. Tempel kömt her von den unterord. Gewölbern in denen die Christ. zu erst nur bei Lichtern Gottesdienst halten konten; hernach in den Tempeln, weil man sie absichtlich dunkel gebauet zur Einflössung des Respekts. eb. | p. 86.

 

[IIa-12-1787-1788-0434]
In einem Tempel der Venus eine Lampe die, im Freien, doch troz Wind u. Regen brante. p. 87.

 

[IIa-12-1787-1788-0435]
Ferrari: die heid. Todtenverbrennung bracht. die Christ. wegen ihres Glaubens an die Auferstehung ab der sie zur Bewahrung u. Einbalsamierung der Todt. gemahnte. p. 89.

 

[IIa-12-1787-1788-0436]
Dion im Leben des Domizian: man knüpfte an die auf die Gräb. gesezten Säulen eine kleine Lampe. p. 89.

 

[IIa-12-1787-1788-0437]
Die Ägypter: alle Kind. seien von Natur weissagend u. alle ihre Handlungen gute od. schlimme Wahrsagungen - die Alt. wählten zur Priesterin des Apollo ein Mädgen elevée en païsanne. p. 127.

 

[IIa-12-1787-1788-0438]
Dans le Territoire de Verone près du Lago di Garda bauete man unserer lieb. Frau einen Tempel an einem Ort wo an gewiss. Tagen man da ein Zittern in all. Gelenk. fühlte das sich bei läng. Bleib. mit Springen u. unzücht. Posituren schlos. p. 128.

 

[IIa-12-1787-1788-0439]
Die Alt. den Gebrauch ihre Schrift. in dem Tempel zu deponiren. p. 140.

 

[IIa-12-1787-1788-0440]
Van Helmont: den Wahnsinnigen heilt man so gut wie den vom toll. Hund gebissenen durch Tauchen ins Wasser. p. 144.

 

[Manuskriptseite 41]

[IIa-12-1787-1788-0441]
R. Boyle: ein Man wurde von einem Tropf. den eine Spinne in sein Auge warf ohne Schmerzen blind. p. 266.

 

[IIa-12-1787-1788-0442]
Diodor: der Ort der Todt. ist ein Ort nahe bei Memphis, neben einem marais Acherusia, worum angenehme Feld. u. Lotus u. Kalamus ist; die meist. begruben die Ägypt. dorthin. Der Kerl der die Todt. für einen Obol. hinüberschift heisset Charon. Nahe daran ist ein Tempel der finst. Hekate, u. der Kozytus u. Lethe. | p. 328.

 

[IIa-12-1787-1788-0443]
Man weis von den Antiquität. Afrikens wenig weil die Römer nach seiner Unteriochung alle Bücher, alle alte Inskripzionen vertilgen liess. damit die Nachwelt nur von den Römern spräche. Dappers Beschreibung von Afrika. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0444]
Dapper: in Nubien verkauft man unter der Bedingung ihn nur auss. Landes zu gebrauchen, ein Gift wovon ein Körngen in 1 Viertelstunde 10 Menschen tödtet. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0445]
Ebenda: im Lande der Quojas nent man den Leopard den König der Wälder: der Fra Fänger von einem bringt in die Residenzstadt ihn, verbirgt sich, ied. schreiet man hat hieher einen a. König gebracht, der König isset nicht von ihm weil sagt er niemand seines Gleichen isset, er kriegt die Zähne u. Haut. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0446]
Eben da ist ein Vogel, Fonton, der um einen so lange fliegt bis man zu der Merkwürdigkeit (die oft ein Bienenschwarm, ab. auch eine Schlange, Tiger ist) hingeht deren Dasein er dan durch Gesang anzeigt. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0447]
In Loango straft man die Hurer mit dem Verbot so lang de la poitrine de buffle zu ess. bis er ein rechtmäss. Kind gezeugt. eb.| eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0448]
Die Kaffern straf. einen reich. od. scharfsinnig. Mörder mit dem Tode, einen armen od. trunknen mit Geiseln. ebenda | ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0449]
Im Reich des Macoco schlachtet man täglich 200 Menschen (Verbrech. u. Tributsklaven) für die Tafel des Königs. ebenda | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0450]
Aristeä Geschichte von den 70 Dolmetsch.: alles in einem Tagebuch was die Könige von Ägypt. that. u. beschloss., man las es ihnen am a. Tage wied. vor, um Entschlüsse od. That. zu bessern; ein Tagebuch von all. Handlungen der Gross. Moguls; Plutarch zitirt Tagebüch. von Alexand. dem Gross. wo steht er sei nach dem er sich besoffen eingeschlafen. ebenda | eb.

 

[Manuskriptseite 42]

[IIa-12-1787-1788-0451]
Die Wild. die Südsee ass. von all. angebotenen, ab. trinken thaten sie nur das Wasser.

 

[IIa-12-1787-1788-0452]
Die die ein Übel an dem Gosier haben, haben weniger Mühe et. dikkes zu verschlukken als Wass. oder Brühe. eb. p. 435.

 

[IIa-12-1787-1788-0453]
Leuwenhoek: alle Haare (auss. am Kopf u. Kin) fallen im Frühling iährlich aus. ebenda p. 463.

 

[IIa-12-1787-1788-0454]
Nach heft. Wind. erhebt sich das tiefstehende Queksilb. schnel hoch. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0455]
Das Baromet. leidet gröss. Veränderung in den mittern. als mittäglichen Länd., unt. der Linie fast gar keine. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0456]
Der Gebrauch der Pferdeschwänze bei der Kavallerie dah. daß einmal 6000 türk. Gefangene die aufgehobenen Pferdeschwänze in Ermang. der Fahnen zum Zusammenordnen brauchten; beibehielten. eb. p. 502.

 

[IIa-12-1787-1788-0457]
In der Insel Egene mehren sich die Rebhüner so sehr daß die Einwoh. ihre Eier zerschlagen damit sie nicht die Ernte fressen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0458]
Albertus: der Wolf trägt, Nachsezende hörend, das Schaf unverlezend damit es ihn nicht durch Blöken angebe. Mizald. Centur.

 

[IIa-12-1787-1788-0459]
Lange: eine Frau in Lemberg ris, schwanger, einem Priester ein Stük Fleisch aus seinen Beinen mit den Zähnen. eb. Centur. I. Aph. 28.

 

[IIa-12-1787-1788-0460]
Rosen u. Lilien werden schöner u. von stärk. Geruch, nah u. berührend gepflanzt. aph. 32.

 

[IIa-12-1787-1788-0461]
Aristot. bekam von Alex. 3000 Menschen die in den 3 Welttheil. Thiere für ihn zusammentrieben. aph. 37

 

[IIa-12-1787-1788-0462]
Plinius: der Bis einer nüchternen Schlange ist einem Nüchternen am schädlichsten, besond. liegend; dah. sol man vorh. et. essen. 38.

 

[IIa-12-1787-1788-0463]
Haller, Storm: die Röthe des Bluts von Eisentheilgen; Priestley: von einem Prinzipium der Luft.

 

[IIa-12-1787-1788-0464]
Ausfuhr des englisch. Geldes verboten, nur 5 Pfund Sterling erlaubt. 701.

 

[IIa-12-1787-1788-0465]
Der von den Nieren u. Blase nicht abgesondert werdende Harn dünstet in die Haut, in die Gehirnkamm. und das Zelgewebe aus. Haller.

 

[Manuskriptseite 43]

[IIa-12-1787-1788-0466]
Fast in all. alt. Städt. eine Gasse die Elend od. Ellend heisset; wahrscheinlich zur Wohnung der Fremden denn Elend hies auch sonst fremd. Nikolais Reiseb. B. 8.

 

[IIa-12-1787-1788-0467]
Der Wohlstand des Buchhandels wird durch die Aufklärung der Litterat. gehindert. Nothank. u. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0468]
In Baiern, im Reiche p. tragen Gängler od. Trägler Bücher in Tragebutt. bei den Mönchen herum; nachher kömt er zu einem einspännigen Fuhrwerk mit einem Reposit., dah. Buchführer. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0469]
In Augsburg lass. sich die Buchändl. ihre Bücher halb in Geld halb in Messen von den Geistlichen oft bezahlen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0470]
Die Iesuit. stellen den General ihres Ordens unt. dem Bilde der götlichen Vorsehung od. dem Auge derselben, die kath. Kirche unt. der Arche Noah vor. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0471]
In Augsburg lass. die Profess. zu ihren Disputaz. oft 5 Fus hohe Kupferstiche machen die Thesesbild. od. Theses heissen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0472]
Matthäus u. Veit Konrad Schwarz liess. sich in allen den Kleid. malen die sie von Iugend auf getragen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0473]
Camper: bei sehr hoch fliegenden Vögeln dringt die Luft in alle verlängerte Knochen, in die Hirnschädel,Unterkinbakken p. theils aus den Lungen theils durch die eustachische Röhre ein, trit aus einer Höle in die a. u. geht durch die Oberfläche hinaus; bei niedrig flieg. Vög. ists weniger. Haller. Wind Segel

 

[IIa-12-1787-1788-0474]
Eigentliche Priest. kamen erst mit den vielen gottesdienstlichen Gebräuchen u. an. manch. Ort. mit den Tempeln auf. Ied. Hausvater war sonst Priest. u. opferte; nachher der König: so noch in Sina. Gatterer.

 

[IIa-12-1787-1788-0475]
Staar frisset die Zikuta u. Ziegen u. Krähen Nieswurz ohne Schaden. Lukrez | Miz. Memor. C. I. a. 72.

 

[IIa-12-1787-1788-0476]
Das Queksilb. wirkt am meist. auf den Kopf. Haller.

 

[IIa-12-1787-1788-0477]
So lange die Griech. in Konstantinopel (Knaben) den Kopf durch ein gewiss. Maas, das die Einsamler des Kopfgeldes stets in der Tasche haben, nicht stekken können so lange sind sie davon frei. Ist er gröss. als das Maas: so welches; auch Betler. Büsching

 

[Manuskriptseite 44]

[IIa-12-1787-1788-0478]
Die Muhammed. duld. keine Bilder, stechen ihnen die Aug. aus - ausser einen Reiter zu Pferde, u. wenn sich einer von ihnen taufen lässet, so wählt er den Namen von einem Heiligen der zu Pferde sizend vorgestellet wird z. B. vom h. Georg. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0479]
Wenn die 3 vornehmst. Geistlichen sagen: Got wolle nicht daß der Sultan läng. auf dem Thron size: so mus er herunter eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0480]
Als Ibrahim Effendi, ein Ungar, seine Drukkerei wegen des Verbots des Divans, der da die Türken keine Bild. u. das Gedrukte für et. bildermäss. ansehen, einstellen vor: berief er sich auf ihre Spiegel die Bild. vorstelten. Erhielts, nur keine religiösen. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0481]
Nicht die vornehme Geburt, sond. Verdienst u. Empfehlung heben auf hohe Posten da. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0482]
Nach dem Münsterschen Frieden verwandelte der aufgerichtete Wappenlöwe der vereinigt. Niederlande seinen Hut in eine Krone. eb. Tozen

 

[IIa-12-1787-1788-0483]
Das Gehirnmark enthält üb. den 10 Theil seines Gewichts Oehl. Haller.

 

[IIa-12-1787-1788-0484]
Das Gehirnmark ist in Insekten u. Wahnwizigen etwas härter. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0485]
Artemidor zog zum Besten der Traumdeutung in Kleinasien herum. Träume eines Geistersehers erläutert p.

 

[IIa-12-1787-1788-0486]
Lampridius: Heliogabalum in euripis vino plenis navales ludos circenses exhibuisse nec unquam nihi unguento nobili aut croco piscinis insectis natasse. Mizald. C. III.

 

[IIa-12-1787-1788-0487]
Die Ägypt. machten durch Salz kalte Hunde zur Begattung feuriger. Cent. III. aph. 70

 

[IIa-12-1787-1788-0488]
Die Ärzte müss. von den Beischläferinnen der Brüder des Sultans beeiden daß sie unfruchtbar bleiben: die Brüd. sind lebenslange Staatsgefangene. Büsching.

 

[IIa-12-1787-1788-0489]
Nur 1/60 Theil der Kraft der Muskel kan in der äusseren Wirkung angewandt u. gezeigt werden, weil sie nur den kleinern Theil des Hebels bewegen od. seinem Ruhepunkt zu nahe sind, weil sich der Muskel an dem Knochen in einem viel kleinern als recht. Muskel anschliesset und weil die Muskelfas. in schiefer Richtung gegen die Sehne gehen. pp. Haller.

 

[IIa-12-1787-1788-0490]
Die Ausleerung durch Harn und Ausdünstung verhalten sich im Durchschnitte einander gleich. eb.

 

[Manuskriptseite 45]

[IIa-12-1787-1788-0491]
Der Schweis ist salziger Art; auf den Hemden der Glasmacher schiessen Krystalle an. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0492]
Die Hindernisse der ausdünstenden Gefässe sind die Beföderungen der einsaugend. u. umgekehrt; ie schwächer der Mensch, desto mehr Einsaugung. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0493]
Wir halt. das für unschmekhaft was weniger gesalzen ist als uns. Speichel. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0494]
Die Thiere besond. die grasfressenden deren Futt. verschied. u. mit schädlichen Pflanzen vermengt ist, haben lange Geschmakwärzgen und einen so vortreflichen Zungenbau vor dem Menschen voraus. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0495]
Stuhlgang nach dem Riechen eines Purgiermittels; starkes Niesen wegen der Verbindung der Riech= u. Sehnerven macht blind. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0496]
Ein widrig. Wind hält den Schal nur um den 12 Theil seiner Geschwind. auf, Sommerwärme mehrt sie, Dichte u. Trokkenheit der Luft verstärkt ihn, Feucht. u. Dünnig. mindert ihn. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0497]
Konrad Geßner: in Ungarn 1551 wuchs. den Menschen Schlangen im Leibe an 3000 starben daran. Mizald. Cent. V.

 

[IIa-12-1787-1788-0498]
Löwe durch umgedrehte Räder und Wagenknarren muthlos gemacht. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0499]
Die Einwoh. von Boston u. Massachusetsbay daß der Graf von Zinzendorf am Sontage nicht nur liegen muste, sond. sie bestraften ihn auch für iede Strophe um eine ansehnliche Geldbusse daß er am Sontage ein geistliches Lied zum Zeitvertreibe gemacht und sich von seinen Bedienten vorles. lassen. Wendeborn. 3. B.

 

[IIa-12-1787-1788-0500]
Warburton eine Stiftung daß in der Kapelle von Lincolns=inn üb. den Beweis der Wahrheit der christlichen Religion aus den Weissagungen Predigten gehalten würden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0501]
Lord North brachte in die königliche Schazkammer 60000 Pf. Sterling für Maultrommeln od. Brumeis. in Rechnung als Geschenke für die Wild. in Nordamerika sie zu Freunden zu haben. eb.

 

[Manuskriptseite 46]

[IIa-12-1787-1788-0502]
Ein englischer Predig. dem seine Pfarre als Rektor od. Vikar verliehen ist braucht Sontagsnachmittag nicht Gottesdienst zu halten sond. das Kirchenspiel mus iemand dazu miethen der der Nachmittagspred. afternoons preacher od. lecturer heisst. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0503]
Die englischen Predig. trink. auf Kost. der Kirche nach ihrer 25 Minutenlangen Predigt in der Sakristei ein halbes Nössel Wein.

 

[IIa-12-1787-1788-0504]
Ied. Geistliche kan eine a. Kirche u. mehrere neben der Pfarkirche erbauen lass.; u. durch Curates predigen lassen. Die Einkünfte bestehen aus den Kollekt. und dem Vermiethen der Kirchenstühle da oft für eine Stelle vierteliährig eine Guinee gezahlt wird. Manche die sich vom Bauen ernähren bauen auf ihre Kosten welche u. vermiethen sie auf gewisse Iahre an Geistliche eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0505]
Auch Kirchenhöfe daneb. angelegt wo man, ohne Bezahlung an der Pfarkirche begraben wird. Die Einwoh. des Kirchspiels können sich von wem sie woll. tauf. lassen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0506]
Nach Schotland gehen Liebhab. der heimlichen Trauung wegen; in Gretna Green sol der Pfarrer der zugleich ein Schmidt ist, für das in der Kirche kopulirte Paar zu Hause eine Kamm. mit einem Bette bereit halten, weil er im Trauschein Kopul. in der Kirche u. Sehung daß sie die Ehe im Bette volzogen bescheinigen mus. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0507]
Bei Kriminalsachen wenn die Peers des Reichs üb. einen angeklagt. Lord stimmen ob er eines tödlichen Verbrechens schuldig ist, gehen die Bischöffe hinaus weil ihr h. Karakt. an keinem Bluturtheile Antheil haben darf. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0508]
Concil. Trid. sess. XXIII. c. 4. can. 4. Si quis dixerit eum qui sacerdos semel fuit laicum rursus fieri posse, anathema sit.

 

[IIa-12-1787-1788-0509]
Ein gewiss. Her, der eine ausgediente Kutsch. auf Lebenslang versorgen wolte, gab ihm eine Pfarre die er zu vergeben hatte und lies ihn vom Bischof ordiniren; oft ein Soldat, Iuwelirgesel, Handwerksman, weil manche Bischöffe nicht examiniren. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0510]
Sonst muste der erwählte Bischof sich verstekken u. ge

 

[Manuskriptseite 47]

funden ausrufen: nolo episcopari.
nolo episcopari.] VON HIER AB BIS ZUM ENDE DES BANDES 12: KNICK!!!!! - HS.!!!!! - Berlin!

 

[IIa-12-1787-1788-0511]
Wenn man das Gewicht des Körp. zu 125 Pfund annimt: so wiegt das Gehirn 3 3/4 od. 4 1/2 auch 5 Pfund u. verhält sich also wie 30 od. 24 zu 1. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0512]
Ein Durchfal heilt oft die Taubheit. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0513]
Kurz vor dem Schlafe stellet die Einbildung der Sele nicht mehr die Zeichen sond. die Bilder äusserer Dinge vor. Zusaz des älteren Übersezers.

 

[IIa-12-1787-1788-0514]
Thiere die von hart. Speis. leben haben lange Gedärme, die fleischfress. kurze, die sich von Säft, nähren die kürzesten. Bei einem Menschen waren kurze Därme die Ursache des Hungers. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0515]
In den Zeitungen werden Pfarren den Meistbietenden (ab. vor der Vakanzzeit) feilgeboten. Wendeborn.

 

[IIa-12-1787-1788-0516]
Ein Pfarrer hat mehrere Pfarren zu gleich. Zeit, solte nach dem Kirchenrecht auf ied. iährlich 13 Wochen verweilen u. 13 mal predigen; auch solt. die Pfarr. nur 20 englische Meilen von einand. liegen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0517]
Rowland Hill hielt. seine Anhänger so hoch, daß sie die Erde worauf er stand ausgrub. u. als ein Heiligthum aufbewahrten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0518]
Der eng. methodist. Pöbel hält die Predig. die am öfterst. den Zuhörern zurufen: ihr werdet verdamt werden, für die besten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0519]
Die Methodist. seufzen bei rührend. Ausdrükken des Predigers stat des Händeklatschens Amen: Whitefield bezahlte gewiss. Alte Weib. dafür daß sie es sagen musten, um *...* Andacht zu erwekken. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0520]
Die Method. müss. alle Sünden die sie bemerk. dem a. ins Gesicht vorhalten, keine Manchett. u. Ringe u. Spizen u. Schnupftobak brauchen.

 

[IIa-12-1787-1788-0521]
Whitefield brauchte in theol. Streitigkeit. zur Entscheidung das Loos. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0522]
Die Kirchen der Dissenters haben keine Glokken. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0523]
Wenn die Quäker dem König eine Adresse überreichen: stehen einige der Leibwache an der Thür des Vorsaals u. nehmen ihnen

 

[Manuskriptseite 48]

den Hut für ein Trinkgeld ab. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0524]
Der Gottesdienst der Quäk. in ihrer Kapelle die ohne Taufstein (weil sie nicht taufen) ohne Altar (haben kein Abendmal) ohne Gemälde und Büch. weil sie nicht vorles. u. singen, sind, ist, geht oft ohne ein Wort ab, selt. redet einer üb. 5 Minut.; die die Anregung des Geistes zum Red. hoffen, sezen sich an einen erhöht. Ort der Kapelle eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0525]
Der Hellfire club (Geselschaft des höll. Feuers) spottete üb. alle Religion; an einem Altar ein Gebet an den Teufel daß er erscheinen u. begeistern solte: Affe des Sandwich von Wilkes. eb.
Hintergrund: ein Streich, den Wilkes dem Lord Sandwich mit Hilfe eines Affen spielte!

 

[IIa-12-1787-1788-0526]
Unt. all. deutsch. Gelehrt. ist da keiner so bekant als der Schust. Böhm. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0527]
In Dukes place wo nur Iud. wohnen, sind alle Nacht Schmelzöfen geheizt gestohl. Gold u. Silb. vor Morgen durch Einschmelz. unkentlich zu machen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0528]
Ein reich. Iude that eine Reise nach Paläst., brachte einige grosse Käst. h. Erde mit, lies damit sein Grab ausfüttern. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0529]
In Rusland viele immer kleiner werd. Glokk. auf einmal; am Ostertage ist es eine Art Gottesdienst selbst zu läuten.

 

[IIa-12-1787-1788-0530]
Bei den Russ. ist Got u. Zar fast eins; sie halt. blos Got und den Zar für die Hern ihres Vermögens: "blos Got u. der Zar wissens." Tozen.

 

[IIa-12-1787-1788-0531]
Russ. duld. nur gemalte Bild. u. keine a. als Vokalmusik in der Kirche. King. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0532]
Da ein mündliches Gericht an ied. Orte für Schuldfoderungen wo alles mündlich abgethan wird. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0533]
Auf dem Berge Athos wohnt. Philosoph. um den Himmel u. die Natur näher zu betrachten; nachher ebendeswegen Mönche. Philostr. Leb. des Apollonius. | Büsching.

 

[IIa-12-1787-1788-0534]
Die Leute auf der Insel Mykone werden im 20, 25 Iahr kahl; die Weib. tragen eine Soldatenkleidung. eb.

 

[Manuskriptseite 49]

[IIa-12-1787-1788-0535]
Artemidor: Mönche im Traum sehen, bedeutet Tod oder Unglük. Mizaldus

 

[IIa-12-1787-1788-0536]
Lampridius: Heliogab. fuhr mit 4 Hirschen die Diana vorzustellen; 4 Tigern den Bacchus; 4 Löwen die Zybele; mit 4 Weib., wie Sesost. in Äg. mit 4 Königen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0537]
Plutarch: spart. Gesez: wer seine Frau beschlafen wolte: muste sich nüchtern ohne Wein erhalten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0538]
Tiberius hatte ein besond. Wolgefall. an der Mythologie. Suet. Syb. c. 70

 

[IIa-12-1787-1788-0539]
Als der Graf von Suffolk 1429 bei Tergeau sich einem Franzos. ergeben muste: fragt er ihn, ob ein Edelman u. ein Ritter: als er nur das erste beiahte, machte er ihn sogleich zum Ritt. u. ergab sich ihm. Hume. Hist. Vol. II. 340 | Feder.

 

[IIa-12-1787-1788-0540]
Im pers. Kriminalgerichte bekömt der Beschuldigte vor dem Verhör zum Wilkom eine Tracht Schläge. Chardin II. III.

 

[IIa-12-1787-1788-0541]
Die Sines. ein Gesezbuch das üb. 3000 Regeln für die Höflichkeit vorschreibt wie ein eig. Gericht. Feder.

 

[IIa-12-1787-1788-0542]
Pat. Kircher die Sonne Millionen Vulkane deren Flammen ihr Licht machten. Lichtenbergs Magazin für das Neueste aus der Phys. und Naturg. 1 B. 1 St.

 

[IIa-12-1787-1788-0543]
Peyroux de la Coudreniere: (Exz. XI.15) Die Sonne ist mit entzündbarer Luft umgeben, die durch den Rükpral ihrer Entzündung ihre Stralen geben. Beweis: der leuchtende Ring um die verfinsterte Sonne - der nur röthlichte Mond in Mondfinsternissen. Die Erde hat die nämlich Luft, dah. Nordlichte besond. in Norden, wo die Hize der Sonne nicht diese entzündbaren Dämpfe verzehrt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0544]
Ebenda: eben diese Erscheinungen, die das Tagslicht aufzehrt, mehren es. Dah. ist eine Dämmerung abends länger als Morgens; u. da die übermäss. Hize die entzündb. Dämpfe schneller aufreibt, so währt die Dämmerung im heiss. Erdstrich nicht so lange als im gemässigten u. im Sommer als um die Zeit der Nachtgleichung.

 

[Manuskriptseite 50]

[IIa-12-1787-1788-0545]
Eb: eben dah. ist, da dan die eine Menge entzünd. Luft noch Brand ist, der Tag nach Sonnen Aufgang viel lachender als eben so lange vor Sonnen Aufgang Untergang. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0546]
Eb. Der Saturn kan sein blend. Licht nicht von der Sonne die ihm wie ein Fixstern vorkömt haben sond. wie seinen Ring, von der entzündbaren Luft: so Iupiter. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0547]
(Auf der Insel Stalimene eine gewiss. Thonerde, die gegen Gift und Schlangenbisse. Die vornehmst. oschmann.
oschmann.] unsicher - Hs. digibib+www negativ (MV, Berlin, 5/2003, evtl. Bedeutung "osmanisch"?) u. christl. versammeln sich am 6 Aug. u. kleine Haarsäkke mit dies. Erde vol; einige dem Sultan, a. an Kaufleute verhandelt. Büsching.)

 

[IIa-12-1787-1788-0548]
Ebenda: sonach ist der Unterschied zwisch. einer Sonne u. einem Planet. ihre Grösse, u. die Menge ihrer Feuer u. zu kleinen Sonnen fehlt ihnen nur der gröss. Abstand von den grossen. Saturn, dessen Umlaufszeit u. Entfernung von der Sonne iezt gröss. als sonst ist, nähert sich dies. Unabhäng., dan wird sein Äquator nicht erhizter als seine Pole sein, seinem Ring sich üb. die ganze Obefläche ausbreiten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0549]
Die Brengläser wirken blos auf gefärbte Körp. besonders schwarze, die weiss. und ungefärbt. durchsicht. nicht warm; mit einem Brenglas von 3 Zoll. im Diamet. den Schnee nicht geschmolzen. Peyroux p. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0550]
Ebenda: alle flücht. Feuchtigkeit. erkält. das Gefäs ie schneller sie verdünsten; dah. die Kälte der obern Luftgegend von den ausdünstenden Wolken. Dah. Einwoh. warm. Länd. die Gefässe ihr. Getränke mit nass. Tüch. umwikk. zur Erfrischung; dah. Besprengung schwüler Zimmer. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0551]
Marat: Perioptrik od. Ablenkbarkeit der Stralen; der attrahir. Körp. biegt sie unter verschied. Winkeln so gegen den Rand, daß man sie in Brenpunkte vereinen kan - daher der am Rande gefärbte Schatten - alle Körp. spalten sie durch die Attrakzion, ab. kein heterogenes Mittel spaltet sie, z. B. nicht die Linse sond. die Fassung der Linse; auch das Prisma nicht, eine grosse Fläche durch das Prisma besehen zeigt blos am Rande veränderte

 

[Manuskriptseite 51]

Farben; alle anscheinende Brechbarkeit bei dem Prisma ist Ablenkbarkeit, weil der ablenkende Rand der Öfnung des Zimm. u. des Prisma Einfalswinkel ändert. - ied. Lichtstral aus 3., gelb, roth, blau. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0552]
Ebenda: schwarz ist aus Blau und wenig Roth zusammengesezt. Die schwarzen Körp. werf. in der Dunkelheit, wo man ihren ganzen Umfang erkent, mehr Stral. als die übrigen zurük. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0553]
Im Irrenhause zu Berlin wurden 2 Prediger die in lichten Intervall. den Tollen religiös. Erkentnisse mittheilten, kurz nach einand. närrisch. Extrakt der Nachricht. von den berl. Armenanstalten im I. 1776.

 

[IIa-12-1787-1788-0554]
Die Kassende, eine Negernazion holen aus Furcht der Blutschande allemal von ihr. Nachbarn Frauen. Oldendorp. I. 294. | Feder

 

[IIa-12-1787-1788-0555]
Knox: die Zeyloneser fragen bei der Geburt ob das Kind gut. od. bös werden wird, die Astrologen. Das leztere?: so tod. od. den Verwandten übergeben bei denen es besser gerathen sol. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0556]
In Korea müss. Kind. 3 Iahre um den Vater trauren, alle bürgerlichen und häuslichen Geschäfte fliehen, nicht zürnen, sich schlagen od. betrinken. Recueil des Voyages au Nord. IV. 73. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0557]
Flaugergues: die Erdwürmer {od. Regen=} leuchten. Sogar der aus Pholaden gedrukte Saft leuchtet. Licht. Mag. 1 St.

 

[IIa-12-1787-1788-0558]
Bomare: die meist. Dinge würden, dem Sonnelicht ausgestelt, im Dunkeln leuchten. Bekkaria: beinahe kein Körp. der nicht bei gewiss. Umständen zu den Phosphoren gehöre. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0559]
Ingenhouß: Frisch ausgegrabene Wurzeln, Früchte z. B. Pfirschen bringen durch ihre Ausdünstungen Lebensgefahr. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0560]
Fontana: der Mensch kan entzündbare Luft besser als die Thiere ertragen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0561]
Die Auswürfe der glühend. Schlakk. sehen bei Tage wie schwarze im weissen Rauche aufsteigende Flekken aus. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0562]
Cavallo: Körp. von dunkl. Farbe nehmen sogar der Atmosphäre Temperatur schneller an als a. 2 Stük.

 

[IIa-12-1787-1788-0563]
Ein Engländ. räth, den Wein spät. Reife auf Weinstökken frühzeitigerer Art zu impfen. eb.

 

[Manuskriptseite 52]

[IIa-12-1787-1788-0564]
Wilson: Gewitt. entstehen nur an Ort. häufig wo die Fäulnis schnel ist, in Novazembla kaum ein Donnerschlag. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0565]
Ebenda: das Mondlicht beschleunigt die Fäulnis eb. u. beföd. dah. das Wachs. der Pflanzen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0566]
Bleton bekömt, üb. unterird. Wass. solche Zukkungen daß sie ein Stäbgen Holz auf dem Zeigefinger so umdrehen daß man daran die Richtung, Menge u. Tiefe des Wassers sieht. eb. Wen er bei der Hand anfässet, bekömt fast die nämliche Eigenschaft. Thouvenel. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0567]
De la Lande sezt die Verminderung des Sonneniahrs in dem Zeitraum von 2000 Iahren auf 4 Sekunden, bestimt dess. Länge 365 Tage 5 St. 48 M. 48 S. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0568]
Collardeau u. Harris konten keine Farbe von der a. unterscheiden ob sie gleich gut sahen. eb. Giros von Gentilly: 3 Viertel Menschen haben dies. Fehler; die Nezhaut hat 3 Art. von Membranen, wov. iede einem der 3 ursprünglichen Stralen entspreche: mit der Wirksamkeit einer od. 2er fält die Sehung der Farbe hinweg, kan ied. Lichtstrahl iedes Membran bewegen, so keine Farbe. So tönen gewisse Fasern des Trommelfells d** gewiss.Tönen zu, das Übrige eben so. eb.
Giros von Gentilly .... so. eb.] per Verweiszeichen im Anschluß an den nächsten Exzerpteintrag ergänzt

 

[IIa-12-1787-1788-0569]
Barrington: alle Nestvögel haben in ihrem Geschrei nach Futter so et. alle a. Vögel rührendes, daß diese sie fütterten. eb. 3 St.

 

[IIa-12-1787-1788-0570]
Die gröste Bewegung der Queksilbersäule im Barometer beträgt üb. der See 6 Linien, oft auf Lande 2 Zolle; die Veränderung auch nicht so schnel. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0571]
Mahon: ein einzig. Schlag schlägt an 2 entlegenen Ort. oft auf einmal ein u. Personen werden entfernt vom Einschlagsort getödtet; ist der Nachschlag: das Einschlagen in dem En einen Körp. macht die Wolke durch die Beraubung negativelekt., daß die zurükgetriebene Materie im a. Körp. nach gehobenem Zwange das Übergewicht gegen die Wolke so bekömt, daß sie den Mangel durch Bliz ersezt. eb.

 

[Manuskriptseite 53]

[IIa-12-1787-1788-0572]
Smeathman: die Termiten 1/4 Zol lange, üb. der Erde Werke wie Negerhütten sehend von 10, 12 und mehr Fus hoch; königlichen Zimmern, Stub. für die Iungen, Vorrathshäus., Gallerien, Bögen, Treppen; 1) Arbeiter, 2) Soldaten die nichts thun 2 mal so lang 4 mal so stark als iene sind, 3) geflügelte od. volkomne Insekten, woraus auswandernde Königinnen werden, die wied. ein Königreich stiften, schmekk. wie Kaffeebohnen; die überal herum lauf. Arbeit. nehmen das wand. königliche Paar zu ihr. Hern od. zu Zeugenden wie bei den Bienen; b die schwangere Königin wird im Untertheil 2000mal stärker dikker als die übrigen, 1000 mal schwerer als ihr Gemahl u. 3000 mal als ein gemein. Arbeit., in 24 Stunden 80000 Eier; in 3 Iahren lass. sie von einem öd. Dorfe keine Spur, überwachs.; sobald man eine Öfnung mit der Axt macht, kömt ein Soldat u. dan die Armee, schlagen mit dem Rüssel ins Gebäude auf 5 Schuh weit, beiss. blutig; eine Termitenfestung hält einen Menschen und Ochsen. eb. 43/20

 

[IIa-12-1787-1788-0573]
Dobson: der Harmattan in Afrika weht mit einem dikk. Dampf u. brent u. dürret alle Gewächs. aus, Schweis, doch gesund faulartigen Krank. flüss. Fiebern. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0574]
Silberschlag: Ein Vogel mit gebund. Füss. kan kaum auf: diese schnellen ihn zum Spielraum seiner Flügel erst auf. eb. Steil kan kein Vogel auffliegen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0575]
Tycho sezte den Uranus als einen Stern 6ter Grösse am Schwanz des Steinboks an; Hevel fand ihn da nicht mehr, (wegen seiner Bewegung) Meyer ver fand einen im Wasserman, den man nicht mehr findet und ders ist. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0576]
Dücarla: die Sonne mag stehen wo sie wil: so sind die Länder durch deren Scheitelpunkt sie geht mit einem dikk. Gewölke bedekt, das folglich einen immerwäh. innerhalb 6 Monate von einem Wendekreis zum a. laufenden Gürtel um die ganze Erde bildet; dessen Breite 200 geograph. Meilen (kömt von der Erhöhung der Luftsäule durch Erhizung) - die Iupitersstreifen od. banden sind das, Saturnsring, Streif. des Mars - ied. Planet einen solchen Ring. Saturns Dunstkreis ist 10000 geogr. Meil. hoch. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0577]
Die Mondsvulkane sind 3, 4 und mehrmal höher als uns. höchstes Gebirge, Krater 20 bis 30 Meilen im Durchmess. u. Lavaströme auf 140 Meilen ergoss. eb.

 

[Manuskriptseite 54]

[IIa-12-1787-1788-0578]
Spallanzani befruchtete eine Hündin mit einer Sprize mit Samen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0579]
Bertholon de St. Cazare: Mondsstralen befödert die Abdünstung. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0580]
Ein Frauenzimmer zog, durch Beriechen der Blumen durch die Nase einen Wurm in den Kopf, Kopfschmerzen Denken erschwert Geruchlos, bis er lebend, durch die Nase wied. gieng. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0581]
Das ganze Affengeschlecht nährt sich meist. aus dem Pflanzenreiche. Lichtenberg. Mag. f. die Physik.

 

[IIa-12-1787-1788-0582]
Die Indier Iavanen beurtheilen die Gemüthsart der Wauwauwen aus den verschied. Gesichtszügen derselben. 2 B. 1 St.

 

[IIa-12-1787-1788-0583]
Pastor Schülen entdekte am Spiegelglas in Obiektiven die Fähigkeit bei einer schiefen Lage alles deutlich zu zeigen. eb. die Obiektive aus Spiegelglas müss. also allemal in eine schiefe Lage gebracht werden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0584]
Hales leitete die Farben der Pflanzen von der Menge der Luft in ihnen her. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0585]
Bridelle de Nevillau: die Baumwanze sticht mit einem Stachel zwischen ihren Fühlhörnern die Raupe ins Auge u. tod. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0586]
Das Krokodil ersäuft die geraubt. Thiere und Menschen erst auf dem Grund des Wassers und verzehrt sie am Lande. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0587]
Die Hydeore od. Fuchsfras ist als iunge Pflanze unt., wenn sie im Gipfel aufspringen wil an od. et. über, in der Blüte zur Hälfte üb. der Erde. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0588]
Sparmann: Seewass. ist in der Tiefe gesalzner ab. reiner u. minder ekelhaft als auf der Oberfläche die die faulenden Thiere beherbergt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0589]
Liefman u. Ulloa halten die blizenden Stellen des verfinstert. Mondes für Durchlöcherung desselben. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0590]
Frontom: eine Hündin warf 3 Iunge mit Papagaienköpfen, von einem Papagai vorher stark gebissen

 

[IIa-12-1787-1788-0591]
Sennebier: die fixe Luft ist in den niedrigst. Gegenden wegen ihrer Schwere, dah. der Vegetazion dienlich da die phlogist. u.

 

[Manuskriptseite 55]

brenbare leichter als die gemeine ist, so haben die Berggipfel keine reine; dah. die Kälte da weil desto wenig. Wärme in einer Luft ie mehr Brenbares. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0592]
Die Elektriz. ist blos bei Erstarrungen u. Spannungen anwendbar, bei Erschlaffungen schädlich. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0593]
Ungenant: das Korn in Pferdeställ. aufbewahrt, sichert vor dem Wurmfrasse

 

[IIa-12-1787-1788-0594]
Camper formt den Rumpf ab, giesset ihn von Gyps aus und zieht das Fel des Thiers darüb. her. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0595]
Vaukanson erfand einen Stuhl worauf ein Kind die best. Lyoner Zeuge verfertigen kan. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0596]
Troja: das einfache Sehen mit 2 Augen kömt von der Uniformität. der Sensaz. an den korrespond. Stellen der Retina - Kartenblat mit 2 Löchern, wo er nur 1 Loch sah. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0597]
Einer trieb seine Töcht. durch Aufblasung auf, machte dad. einen künstlichen Wasserkopf. Hallers Ph. 1 B.

 

[IIa-12-1787-1788-0598]
Fet in den erst. Iahren eines Kindes, in manbaren Iünglingen wenig, nach dem 40 Iahr immer fetter, bis es im höh. Alter der röthlichten Gallerte der Frucht weicht. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0599]
Die Affen können am leichtest. von den Menschen durch die fehlenden od. vielmehr fetlos. Hinterbakk. unterschieden werden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0600]
Anson: in den bewegend. Meerlöwen hört man das Fet rauschend herumfahren. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0601]
Fischleim mit Kornbrantwein und gefärbt giebt durch die Pulsad. in das Zelgewebe getrieben dem verwelkt. Leichnam ein rundlich fleisch. blühend. Aussehen wie einem Schlafenden.

 

[IIa-12-1787-1788-0602]
Ortolans werden in 1, Schweine in 3 Tagen, Lerchen 1 Nacht fet. eb

 

[IIa-12-1787-1788-0603]
Verbrech. werden oft, wegen dem Sizen, feist zur Hinrichtung geführt.

 

[IIa-12-1787-1788-0604]
Durch Reiben vertrieb man Fettigkeit. eb.

 

[Manuskriptseite 56]

[IIa-12-1787-1788-0605]
Weisse der Haut von durchschein. Fette, daher Kind. weis, dah. die Theile mit dem meist. Fet am weiss., dah. magergeword. Mädgen olivenfarben. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0606]
Magere Personen empfinden die Kälte stärker als fette. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0607]
Das gewöhnliche Maas Fet bei Erwachs. ist 8 Pfund. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0608]
Megellan: die weislichte Materie an den Zähnen besteht aus kleinen Würmern, so wie polypenartige Insekt. den Weinstein machen. 2 St. 2 B. von Licht.

 

[IIa-12-1787-1788-0609]
Amerikanische Kannibalen trugen die vergiftet. Pfeile in dem zusammengebund. Haar. Pope.

 

[IIa-12-1787-1788-0610]
Salsano in Neapel erfand einen Erdbebenmess. der die Richtung der Stösse auf Papier zeichnet. Licht. 2. St.

 

[IIa-12-1787-1788-0611]
Goodricke: der Stern Algol od. das Medusenhaupt im Sternbilde Perseus von 2ter Grösse nimt in 69 Stunden so an Lichte ab daß er einer von der 4ten Grösse zu sein scheint, das Abnehmen in 3 1/2 Stunde u. so das Zunehmen; vermuthlich thuts ein herumgehender Planet. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0612]
Aimaches: alles alte eichene Holzwerk, zumal das von der Zeit sehr gelitten, giebt viel Glauber Salz. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0613]
Alle Gewächse haben Gold u. Eisen in sich. 4 St.

 

[IIa-12-1787-1788-0614]
Viallon nimt legt der Sonne u. dem Mond magnetische Sphären bei: Cassini: die Veränderungen der Magnetnadel beginnen mit dem Aufgange und endigen mit dem Untergang der Sonne. eb. in Erdbeeren war gediegenes Eisen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0615]
Dü Carla: die Schmarozerwolken (die aus dem Berge aufsteigende u. zurükfall. Dämpfe; weil er aus mehreren Punkt. ausdünstet, kälter) befinden sich üb. ied. hervorragend. Stük Erde, ie vielgestalter desto dichter sie u. ie höher der Berg; die Wolk. vergröss. sich mit der Kälte der Athmosph., weil dan unterirdische Feuer in gröss. Menge hervorströmten. eb.

 

[Manuskriptseite 57]

[IIa-12-1787-1788-0616]
Priestley verwandelt Wasser in Luft. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0617]
Butini: alle niedr. Berge haben einen abgestumpft., hohe einen zugespizten Gipfel mit iäh abstürzend. Seitenflächen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0618]
Nadan de la Richebaudiere heilte eine Dame von der Engbrüstigkeit durch Hunde im Bette, wovon sie immer den kranken mit dem gesunden vertauschte, an die 14 H.; so mit den a. Damen zu Rochelle. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0619]
Prevot fand einen lang. Eisendrath klingen ausgespant wenn sich das Wett. ändert. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0620]
Montaigne u. seine Vorfahren hasten u. veracht. die Aerzte. Ess. L. ch. 37.)

 

[IIa-12-1787-1788-0621]
Durch ein Gewitt. bekömt das Fleisch einen faulen Geruch u. verdirbt eher. 3. B. 1 St.

 

[IIa-12-1787-1788-0622]
Man machte Rebhüner zahm od. täuschte sie mit scheinbarer Freiheit ind. man ihnen den Anblik der Freiheitsgenoss., Has., Amseln p. gab. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0623]
Einwohner von Guinea blasen bei gicht Zufallen Krank. unt. das Zelgewebe mit Luft aus od. eine künstl. Windgeschwulst, wie bei uns Betler um sich das Anseh. einer Krankh. zu geben od. dem Mezg. um dem Fleisch eines zu geben. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0624]
Wenn 2 Bürger in Athen gleich. Vermögen hatten: so nun konte der eine, wenn er glaubte der a. hätt' es falsch angegeben seines beschwören u. mit ienen zur Strafe tauschen.

 

[IIa-12-1787-1788-0625]
Man auf der See oft Fische Maul innen wie eine brennende Kohle aussieht, dabei lesen. Hamb. Magaz. St. 67. Schlus.

 

[IIa-12-1787-1788-0626]
Wenn in Nord. die Heringe entgegenkommen: so rechnet man 2 Drittel Heringe gegen 1 Drittel Wasser. Sander.

 

[IIa-12-1787-1788-0627]
Sak: Sonne wärmet u. erhellet den fernst. Planet. nicht schlechter als den nächst. Licht. 3. B. 2 St. Der stossende Sonnenstral sezt ied. Planet. in seine Bewegung.

 

[Manuskriptseite 58]

[IIa-12-1787-1788-0628]

Seite 58 fehlt Photokopie - Transkription Hs. Berlin (erl. 13.5.03 MV)

Poiret: die Insekt. hab. wenig od. keine Empfindungen wegen ihrer Angränzung ans The Pflanzenreich, wegen ihrer Gleichgültigkeit bei Verwundungen, wegen ihres Gehirn= und herzlos. Baues. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0629]
In Kriege machen die Indianer die Elephanten mit Opium tol. Sander.

 

[IIa-12-1787-1788-0630]
Wenn die Schweine einand. aufgeriss. im Walde: wälzen sie sich im Schlamme. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0631]
Die Schweine reinigten in Amerika die Wäld. von den giftigst. Schlangen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0632]
Der Wirth thut oft einen Zweig, Blätgen von der Vogelkirsche in das Heu worauf das Pferd nichts frisset; eben so indem man ihm die Zähne mit Talg od. Seife bestreicht. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0633]
Man macht die Kapaunen theils d. Trunkenmachen theils durch Ausrauf. der Federn u. Peitschen mit Nesseln zum Brüt. willig. Sander.

 

[IIa-12-1787-1788-0634]
Höst: in Maroko besond. Vorstädte vol Aussäzige; wem einer in der Stadt begegnet, darf ihn tödten.

 

[IIa-12-1787-1788-0635]
Die Mohren halt. ied. Tonkünstl. für einen besond. Liebling Gott. u. vorzüglich Kopf. Höst.

 

[IIa-12-1787-1788-0636]
Ermenigild Pini: unt. dem Äquat. nimt die Dauer des Schnees unt. einer gröss. Höhe den Anfang, 2430 Toisen hoch; bei Bergen die zwischen dem Äq. u. den Polen in der Mitte, 1500 Toisen, u. so immer niedrig. bis unt. den Polen selbst die Eisgegend mit der Meersfläche od. gar tiefer anfängt. Lich* B. 3. St. 2.

 

[IIa-12-1787-1788-0637]
Die Taucher können wegen des schnell. Untertauch. nur von 3 Iägern auf einmal geschossen werden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0638]
Das schöne Farbenspiel der Klapperschlange sieht man an ihr nur erzürnt, ausserdem ziehen sie sich alle gleichs. unt. die Haut. ebenda

 

[Manuskriptseite 59]

Seite 59 fehlt Photokopie - Transkription Hs. Berlin (erl. 13.5.03 MV)

 

[IIa-12-1787-1788-0639]
In Iapan giebt man den Knab. in der Schule die lezt. Briefe der Held. u. Selbstmörd. zum Auswendiglernen, Abschreiben, der Verachtung des Todes wegen. Kämpfer. | Feder.

 

[IIa-12-1787-1788-0640]
Ein Gelehrt. in England dess. Gehirn ein wenig zu hizig war, lies sich Schafsblut durch Lower u. King einlaufen; Aussaz, Fieb. durch Transfusion von Lämmerblut geheilt. Wegen unglücklicher Versuche (da das Blut geronnen einkömt) verboten. Haller 1 B.

 

[IIa-12-1787-1788-0641]
Perser: der Koffee ist vom Engel Gabriel erfunden, die erschöpften Lebensgeist. des Muhammeds zu stärken. Lichtenberg. 3. B. 4 St.

 

[IIa-12-1787-1788-0642]
Wenn ein Elephant, im Kampfe um Weibgen, leer ausgeht: so wird er unsinnig und erwürgt alles Begegnende. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0643]
Die Fischer in Nizza mach. einen Stand da aus, bessere Sitt., seit Menschendenk. keiner aus ihr. Familie eines peinl. Verbrech. belangt, heirathen nie heraus. Sulz. Bemerkung. auf einer Reise. S. 116

 

[IIa-12-1787-1788-0644]
Die unmittelb. Wirkung der Luft auf die menschliche Oberfläche ist eine Art stärkendes Bad, dah. Gesundheit der nakt. Bauern und Wilden. Licht. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0645]
Sömmering: in all. Zirbeldrüsen Steine. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0646]
Ebenda: die Affen u. Neger scheinen an einer Krankheit - Vereiterung und Verwachs. der Lunge mit Verderb. der Eingeweide des Unterleibs - zu sterben. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0647]
Michaelis beweiset durch Versuche Regenerazion der Nerven. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0648]
Eb. fand den Luftröhrenpolyp organisch, Petit daß Herzpolyp. es werden und als lebend. Körp. wachsen, Collins sah sie mit einer Haut, Diemerbroeken mit eig. Gefässen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0649]
Sparman: der Tygerwolf kan die Stimmen a. Thiere, Kälb. Füll., Lämmer p. zu ihrem Fang nachmachen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0650]
Rosenthal: das Queksilb. im Baromet. steigt mit annahend. Gewitt., ists gerade üb. ihm, so am höchsten. 4 B. 1 St.

 

[Manuskriptseite 60]

[IIa-12-1787-1788-0651]
Etcheveri stiehlt den Holländ. für die Franzos. Gewürznelk. und Muskatnüsse von den Molukken. Graue Ungeheuer

 

[IIa-12-1787-1788-0652]
In Rom brachte sich ein schöner Iüngling um weil er so schlecht Menschen fand. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0653]
Die Robbeniäger haben um sie zu schiessen, Robbenfelle an, machen ihre Stimme nach u. riechen eben so. Licht. B. 4. St. 1.

 

[IIa-12-1787-1788-0654]
Die Perser pflegt. den unterird. Gött. zu Ehren und Dank Kind. lebendig zu begraben. Herodot. | Gatterer

 

[IIa-12-1787-1788-0655]
Bei den Sauromaten heirathet keine Iungfer eher als bis sie einen Feind erlegt: im Falle der Unmöglichkeit, sterben sie daher lieber als Iungfern. eb. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0656]
Die Sines. stellen die Erde als ein Vierek vor, in der Mitte Sina, in den Eken die a. Länd. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0657]
Die Morgenländ. stellen gern Menschen, Völker u. Reiche unt. Thieren vor, z. B. Stämme Israels. Herder.

 

[IIa-12-1787-1788-0658]
Die Opiumesser machen fast eine Zunft aus u. iniziiren die die hineintreten. Auf 8 Tage bekömt er immer mehr Op. bis er sich daran gewöhnt. Licht. 4. B. 1 St.

 

[IIa-12-1787-1788-0659]
Bei der Stadt Damaskus härtet eine Messerschmidtswerkstätte die glühend. Stükke treflich durch hineingelass. Nordwind. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0660]
Dem Blinden des Cheselden kam im Anfange alles zu gros vor. Reimarus

 

[IIa-12-1787-1788-0661]
Bertholet: das reinere Licht ist vielleicht die Ursache des schnellern Wachs. der Pflanz. auf Bergen u. ihres aromatischern Geruchs, dah. schikken sich im Schatt. aufgewachs. Bäume nicht zum Brennen. Licht. 4. B. 2. St. Vielleicht kömt vom Mangel dies. Lichts der Nachtheil des nächtlichen Wach. u. Tagschlafs. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0662]
Defay: die Dornen sind absondernde Haare der Pflanzen, u. desto mehrere ie mehr Nahrungssaft, Mangel an dies. nimt sie;

 

[Manuskriptseite 61]

daher in Länd. vol Kraft die Thiere vol Haare und die Gewächse vol stark. Stacheln sind. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0663]
Manche Herzen waren zum Theil in Knochen verwandelt, z. B. Thuan: die linke Herzkamm. im Marschal von Schomberg knochenhaft. Haller.

 

[IIa-12-1787-1788-0664]
Sogar Steine häufig darin, bei einem Kinde die Hälfte des Herz. versteinert. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0665]
Das Thier stirbt nicht davon wenn man das Rükkenmark die Länge durch schneidet, ab. augenbliklich die Queere. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0666]
Das Herz ist bei gross. Thieren stets kleiner als bei kleinen, daher diese mehr Herzschläge u. Lebhaftigkeit u. mehr Trieb zu Geilheit u. Essen u. schnelleres Wachsthum; wilde u. mänliche ein grösseres als zahme u. weibliche eb. u. die Frucht grösseres als erwachsene. Eben so die Menge des Bluts. - Diese röthet im Neugebornen die Haut u. Hornhaut. eb. Zweiter Band kaltblüt. Thiere äusserst wenig. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0667]
Eine Iungf. lies sich in 14 Monat. einen Tag um den an., theils täglich zur Ader. Eine a. Person verlor in 1 Iahr 1000 Pfund; bei a. 72 Tage lang täglich 5 Pfund durch die güldne Ader, einer büste in 10 Tagen 75 Pfund ein. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0668]
Die Hize in Mosambique schmelzt Siegel. Kämpf. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0669]
Boerhave: der Mensch könne in einer der Blutwärme gleich. Luft nicht leben: Haller: allein er kans noch, wenn die Luft 16 u. mehr Grade die höchste Blutwärme übertrift. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0670]
Leuwenhoek: im Urin, Hefen, Wein, Wasser Kügelg. die aus 6 a. bestanden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0671]
Galliani: die Blätt. der Pflanz. die sie im Wint. behalt. sind dunkelgrün klein, verlieren, breit u. schön.

 

[IIa-12-1787-1788-0672]
Der Kolos von Rhodus war 90 Ellen hoch, blieb vom Erbeb. umgestürzt, 869 Iahre liegen, bis er vom Kalifen einem Iud. verkauft wurde, der mit dess. Erzte 900 Kamele belud. Rhodier dav. den Namen Kolosser. Büsching.

 

[Manuskriptseite 62]

[IIa-12-1787-1788-0673]
Fürst Stephan der Grosse lies 20000 Gefangene Pohlen an den Pflug spannen u. das Schlachtfeld nachher mit Eichen besäen, woraus der kotnarische Eichenwald in der Moldau entstand. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0674]
Als die russische Armee üb. das östliche Nogaj marschirte: fülleten die zertret. Kräut. die Luft mit Wolgeruch u. Geist. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0675]
Der Athem der Schwindsücht. tödtete schon Fliegen, der eines mit der englischen Krankh. behaftet. Mädgens einen Vogel Haller.

 

[IIa-12-1787-1788-0676]
Die Pest fängt in Konstantinop. am erst. im Stadtviertel der Leineweb. an. Gemelli Careri Voyag. T. I. S. 321. | eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0677]
Der Moschus Zibeth u. Saft der Beutelratte stinken, frisch; ab. ält. u. mithin vermindert, angenehm. So nimt gefaulte Galle u. Menschenkoth nach gemildert. Ausdünstung einen gefälligen Geruch an. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0678]
Aller ausserord. Geruch an Thieren kömt von der Brunst her z. B. beim Iltis, Zibetth., span. Fliegen. Übersez.

 

[IIa-12-1787-1788-0679]
Lesser: der Maienwurm riecht nach Violen. Der im Kuhmist lebende Moschuskäfer riecht, noch lang nach dem Tode nach Moschus; ein isabelfarbner wolliger Käfer nach Rosen. Übersezer.

 

[IIa-12-1787-1788-0680]
Fürst Severo: aus Hörn. od. Menschenschädeln konte man ein Oel bereit. das unlaublich langs. brente u. Hofnung zum unverbrenlichen Lichte giebt.

 

[IIa-12-1787-1788-0681]
Rhades: die Erde macht 1/480 vom Blute: Flutton 1/28, Boyle 1/88

 

[IIa-12-1787-1788-0682]
Das meiste Eisen im Blut der Menschen, 4 Füssige, Frösche, dan Vögel u. am kleinsten in Fischen, nach Menghin verhälts sich zum Blut wie 1 zu 120.

 

[IIa-12-1787-1788-0683]
Bode: vielleicht in der gross. Sonnenferne der Schweif des Comet. wied. auf ihn zurük zu seiner da nöthigen Erwärmung.

 

[IIa-12-1787-1788-0684]
Ebenda: vermuthlich richt. sich die Iahrszeit. eines Komet. nach seinem ied. Abstand von der Sonne u. auf e sein Iahr gehen einige 100 der unsrigen.

 

[Manuskriptseite 63]

[IIa-12-1787-1788-0685]
Boerhave: einer legte nach blossem Genus der Rebhüner seine Leutseligkeit ab, Haller: ein a. ungeduld. vom Gebrauche der Natt. Die sanft. Indianer u. pflanzenfress. Thiere von ihr. Nahrung. Haller 2 B.

 

[IIa-12-1787-1788-0686]
Phlegmat. Personen werden durch den Zustand vor dem Ausbruche der Kinderblatt. munter u. thätig. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0687]
Von übermäss. Blutauslerung entstand eine Wassersucht oft.

 

[IIa-12-1787-1788-0688]
Kersting fühlte da er blind u. taub wurde, mit der Hand grobe Schrift u. las sie fertig sond. vernahm was gegen seine Hand gesproch. wurde, deutlich; der Buchstabe R war ihm bis zur Verängstigung empfindlich. Iourn. f. Deutsch. 84 Feb. u. Apr.

 

[IIa-12-1787-1788-0689]
Ein Mönch beredete den Prinzen Pamphile in Rom daß er seinem ganzen Hof vol antik. Statuen des chemises de platre anthun u. an hindernden Stell. behakken lies. Lettres juives, Lettre XXII.

 

[IIa-12-1787-1788-0690]
Vor der Kapelle des h. Iakob fuhren die Marmorsäul. für die Peterskirche vorbei. Um auch einen bess. Temp. zu krieg., machte der h. Iakob daß die Säul. nicht kont. vorbeigezogen werden. Lett. X.

 

[IIa-12-1787-1788-0691]
Der assyr. König Ninus rühmte sich die Sterne nie gesehen zu haben noch zu wollen. Lett. XXVIII.

 

[IIa-12-1787-1788-0692]
Die Geißler Orden 1346 giengen in die Kirchen, geiselt. sich bis aufs Blut, fielen wie ein Kreuz nied., hint. u. vorn auf den Kleid. Kreuze. Widmans Kronik.

 

[IIa-12-1787-1788-0693]
Eine grössere Bleikugel aus derselben Flinte weiter als eine kleinere. Nollet leçons de physique. | Haller.

 

[IIa-12-1787-1788-0694]
Die Blutsauger od. Vampyren in Italien, Ungarn p. mit einem Mund vol flüssiges Blut, das die aufgelöste Luft dahin trieb wie es a. aus Ohren, Nase p. abgieng. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0695]
Georg: die Tungus. keinen Adel als Abstammung von einem stark. tapf. Vater. Meiners und Spitlers Magaz. 3 St.

 

[IIa-12-1787-1788-0696]
Arab. nennen die Mutterpferde vorzugsweise Pferde, finden sie zur Ertragung der Arbeit, Hungers besser als mänliche, sanfter,

 

[Manuskriptseite 64]

gefälliger, verrathen die Reiter nie durch Wiehern eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0697]
Meiners: Kind. von Eltern verschied. Racen erben die Hälfte der Tugenden des Vaters u. die Gebrech. der Mutter oder die Unart. beider. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0698]
Wilde lieben die Vermischung mit Weiss. auf der Ehe u. Unschuld, weil sie wirklich sie veredelt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0699]
In Afrika das wichtigste Vorrecht des Adels, daß er Sklaven halt., kaufen u. verkaufen darf. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0700]
In gewiss. Gegenden in Guinea erhält man den Adel u. die Handelserlaubnis, wenn man den Edeln einen Hund, eine Ziege u. einen Ochs. giebt. Ochsenköpfe dah. als Zeich. des Adels aufbewahrt. De Bry. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0701]
Die Fürst. der Kalmyken können den Unterthan verschenken, Nas. u. Ohr. abschneiden, nicht tödten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0702]
Der Rang des kais. Prinz. in Sina nimt mit ied. Generazion ab; in der 7 darf nur noch der älteste Sohn noch einen gelben Gürtel tragen, die übrig. Pöbel. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0703]
Blakmore hielt als er im 40 Iahr den Arthur machte, dieses u. als er im 60 den Alfred, dies. für das beste Alt. zum Dicht.

 

[IIa-12-1787-1788-0704]
Ein nicht üb. 2 Fus langer 90 Pulsschläge, 4 F. 80, 5 F. 70, 6 F. 60 u. so fort. Traité du coeur. T. II. | Haller.

 

[IIa-12-1787-1788-0705]
Die Franzos. entwöhnt. die Deutsch. vom Trunke. Schroekh.

 

[IIa-12-1787-1788-0706]
Crawford: die thierisch. Körp. hab. in verschied. Grade die Kraft; ihr Dunstkreis zu mässig d. i. bei sich ein Grad Kälte zu unterhalt. der weit unt. der Wärme der sie umgebend. Luft ist.

 

[IIa-12-1787-1788-0707]
Clifton Wintringham: die Blutad. übertreffen in der wachs. Iugend an Dichte u. Stärke die Schlagadern, dah. die Volblütigkeit der leztern, im Alter umgekehrt. Chandler

 

[IIa-12-1787-1788-0708]
Cadogan: gross. Kopf Zeich. der Geneigtheit zum Podagra, das eine Krankh. des best. Körpers ist. eb.

 

[Manuskriptseite 65]

[IIa-12-1787-1788-0709]
Fast überal sind die Muskelbieger stärker als die Ausstrekker. Hall. 5. B.

 

[IIa-12-1787-1788-0710]
Der Prof. Knipsmakoppe starb am Bisse des abgenommenen Kopfes einer Natter. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0711]
Alle Wes. hab. eine Art Hunger u. Nährung; die leucht. Himmelskörp. nähren sich von den Ausdünstungen der dunkeln u. diese vom Lichte iener daß die erst. zulezt verdunkelt u. diese Sonnen werden. Robinet de la nature. I Partie ch. X.

 

[IIa-12-1787-1788-0712]
Moses lässet den Menschen vor der Sündfluth 6 mal reden u. 5 mal legt er ihm Lügen in den Mund. ch. XVIII.

 

[IIa-12-1787-1788-0713]
Die Muskelstärke eines Engländ. zu der eines Franzos. verhält sich wie 7 zu 5. Desaguliers. T. I. | Haller 5 B.

 

[IIa-12-1787-1788-0714]
Lamy: acht Sinne, Liebe, Hunger, Durst p. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0715]
Swieten: einer bekam sein Gedächtnis wied. da die Füsse geschwollen. Von einem Durchfal ein a. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0716]
Manche vergass. das Lesen, Schreiben, ihr. Namen, ein vom Schlage gerührter konte nach Le Camus nur seinen Nam. noch schreiben, einer hielt den Stiel für den holen Theil des Löffels u. Papier für ein Brusttuch nach Wepfer. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0717]
Wallis zog im Finst. eine Quadratwurzel von 53 Zahlen aus, Skaliger lernte den Homer in 21 Tag., alle griech. Poet. in 4 Monaten auswendig. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0718]
3 in der Wildnis erzogne Kind. hatt. kein Gedächtnis, weil Zeichen es üben: wovon das in Frankr. gefund. Mädgen wie ein Vogel sang u. der in Pohl. gefundne Knabe eine Bärenstimme weil er unt. Bären aufgewachsen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0719]
Tolheit von hizigen Arzneien, Opium gift. Pflanzen (Bilsenkraute, Schwämmen p) Furcht, verstopf. güld. Ader, Schmerzen, Enthaltung vom Schlafe; einer wurde wechselsweise wahnwizig u. gesund, nachdem er mehr auf dem Rükk. oder gerade lag. eb.

 

[Manuskriptseite 66]

[IIa-12-1787-1788-0720]
Einer glaubte nach Galen den Himmel zu tragen, a. (Zimmerman) Got zu hören; a. Häscher wär. da sie zu Gericht zu führen u. giengen nicht aus der Stube; einer er könne von keinem Feuer warm werden; er sei tod; ein verfaultes Gehirn; nicht ess. weil seine Gedärme zerriss.; noch trink. weil. er sich für Koth hielt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0721]
Rasende durch Untertauch. in kalt. Wass. u. Trunkne geheilt. Ras. werden oft vor dem Tode verständ.; kömt von der überhandnehm. Schwachheit; dah. die Baizfalk. wenn sie frische Fed. bekomm., aus Schwachheit ihre Raserei verlieren u. keine Reiher mehr verfolgen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0722]
Die völlige Dumheit geheilt durch Reizmittel, Wein, Lustbarkeit., Inokulirung der Kräze welches leztere Muzell erfand.

 

[IIa-12-1787-1788-0723]
Schmerz mehrt Stuhlgeh. u. Harnen, z. B. bei Gefolterten.

 

[IIa-12-1787-1788-0724]
Die inwend. Theile des Körp. z. B. Eingeweide schmerzen da sie der Beschädigung minder ausgesezt sind, daher auch weniger als die äusseren. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0725]
Traurigkeit nimt Appetit, öfnet die Schweislöch. dem Gift der Pest u. ist in belagert. Städt. die Ursache des Skorbuts u. der bösart. Krankh. - Eine grössere macht schwarzen Staar, heiss. Brand an Wunden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0726]
Furcht viel von Kummer an sich, verzögert den Umlauf des Bluts daß es nicht herauswil, hemt Ausdünst. u. Beischlafskräfte, öfnet die Schweislöch. der Pest. Bösart. Krankh. entstanden von einer eingebildeten Pest.; sie macht Blähungen, Wund. und Krankh. gefährlich, Blindheit, Sprachlosigkeit, Unsin. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0727]
Vom Schrekk. sind Sterbende gesund worden, Fieb. Durchfal Wahnwiz vergangen, gelähmte Glied. gesund. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0728]
Zorn die ähnlichen Zufälle, Stärke an Sterbenden, 7 Tage lang den Tod verzögert, nach Verstopfung gut da er weg. der ergiess. Galle purgirt.

 

[Manuskriptseite 67]

[IIa-12-1787-1788-0729]
Thiere schlaf. mehr, ie näher d. Nordpol, weniger in warm. ndern. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0730]
Im Schlaf kan man den Hung. leichter ertragen od. mindern, auch Durst, mindert Harn und Stuhlgang. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0731]
Die Engländ. kont. das Fort S. Philip nicht läng. beschüzen, da sie in Einem fort angefall. vor Schlaf das Gewehr nicht mehr halt., unt. dem * grob. Geschüz schläfrig wurden u. die gemeinen mitt. unt. den Schläg. der Officiers einschliefen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0732]
Der Schlaf auf der Tortur die stärkste Entkräftung und fast tödlich. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0733]
Von dem Bis einer Schlange aus dem Natterngeschlecht u. vom Gift einer persischen Spinne nach Olearius folgt ein tödlicher Schlaf. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0734]
So schläferten geöfnet. Küst. mit Nelk. und Muskatenblüten die Träger ein; Müzen die in Safran gelegen, beföd. den Schlaf. eb. Die Wurmabtreib. Mittel, der Hanf schläfert ein.

 

[IIa-12-1787-1788-0735]
Opium wirkt wie der Wein; erregt Lust zum Beischlafe. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0736]
Mangel der Speise od. ihrer gut. Verdauung macht Schaflosigkeit; auch verstekter Gift, Bis eines toll. Hundes

 

[IIa-12-1787-1788-0737]
Boerhave: ohne einen Reiz z. B. Koth, Hunger, Berührung würde man nie aufwachen, da ein lang. Schlaf schläfrig u. einen 2ten nothwendig macht. eb. Ein wenig unterbroch. Schlaf von 4 Monat., ein vieriährig. mit kleinen Paus. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0738]
Bonnet: Der Durst macht Springbrunnen träumen. Haller: eine völl. Gesundheit malet sich bei ihm unt. dem Bilde des Fluges ab. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0739]
Kardan: er habe im Schlafe ein Buch gemacht u. hernach drukken lass. subtil. l. 18. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0740]
Nachtwandlung schlägt leicht in Wahnwiz aus u. wird eben so durch Schläge u. Furcht geheilt. eb

 

[IIa-12-1787-1788-0741]
Stahlianer: keine einz. Bewegung, nicht einmal Schwere könne von einem Körp. komm., sond. einem Geiste, dah. alle Bewegung

 

[Manuskriptseite 68]

im Körp. von der Seele, sie erbauet ihn im Mutterleib u. ergänzt ihn bei Wund., sogar das Schlag. des Herz. von ihr. Haller

 

[IIa-12-1787-1788-0742]
Als ein Obelisk aufzuricht., die aufhebende Kräfte zu schwach waren: so hob der Baumeist. Fontana ihn durch angefeuchtete Strikke. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0743]
Borellus: die Kraft des Bestreb. beim Springen ist 2900 mal grösser als die Schwere des aufgehobnen Körp. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0744]
Hofman: viele Dumköpfe sind durch Leibesübungen klug geworden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0745]
Stahl: die Lerch. sind zu Nachts am fettest., werd. beim Tage weg. der Bewegung magrer, u. sind in der Dämmerung nicht einmal fet genug. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0746]
Die Haut eines Menschen wiegt 4 1/2 Pfund. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0747]
Durch Gift, bei Pferdeärzt. die Haut so hart daß man die Hand in geschmolz. Eisen stekk. kan: die Ägypt. vom heiss. Sande so harte Fussohl. daß man sie wie Ochs. ohne Schmerz beschlagen kan. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0748]
Nägel wuchs. schon aus an der Schulter, Elbogen, erst. Fingergelenke. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0749]
Wrigth: an der Katharina Vicri die man nun 250 Iahre erhalt., kan man die Nägel alle Iahr abschneiden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0750]
Schadhafte Nägel verwandelten sich in wirkliche Hörner. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0751]
Hörner aus der Brust (Bartholin) - aus all. Fingern. philos. trans. n. 230. - aus der Ferse (Zakutus) aus dem Hint. u. Brüst. (Sylvius) - aus der Hüfte einer alt. Frau. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0752]
Phlegmat. u. rohe Säfte mach. weiss. Haar, cholerisches Temperament rothes, hizig. blutreiches schwarzes, Kupfergruben grünes. Von der Galle kömt die Farbe der Haare, Andry. Rothar schwer geheilt, Desault. eb.

 

[Manuskriptseite 69]

[IIa-12-1787-1788-0753]
Hunde u. Vögel schwizen nicht. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0754]
Lister: der Schweis ist ein dünner Urin. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0755]
Es gab schon grünen, blauen, schwarzen Schweis. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0756]
An Glasmach. u. a. herausgedünst. od. vielmehr herausgeschweistes Salz. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0757]
Von einem Advokat. stieg während seines rechtlichen Vortrags ein Rauch (Ausdünstung) von der Pfeil= u. Kranznaht auf. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0758]
Dumme: die phosphoresz. Pferde seien von dem Teuf. besessen. Hizige Menschen geben Funk. von sich wenn sie sich nakt binden. Ein Gelahrt. hörte Funken aus seinem Kopf gehen wenn er sich erschütterte, Plot. An einem Schlafrokke leuchtende Theilgen, histor. de l'acad. 1746. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0759]
Täglich übersteigt der wegdampfende Dunst das Gewicht des Astes selbst. Die Ausdünstung der Sonnenblume zu der des Menschen wie 17 zu 1. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0760]
Die Thiere hab. in warm. Länd. wenig, in kalt. viel Haare. Unsere Hunde werden in Afrika kahl. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0761]
Brod auf den Magen gelegt stärkt. Mädgen wurden stets schwach von Vorstekkung der Sträusser von Eisenhütlein. Von bitt. auf den Unterleib gelegt. Arzneien gehen Würm. ab; Pillen üb. das Herz gelegt purgiren so wie das Handthieren der Koloquinte. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0762]
Furcht u. Traurigkeit mach. schwer (weg. gemind. Ausdünstung) u. Zorn u. Pericharia leicht, Gemüthsruhe am leichtesten. eb nach Sanktor.

 

[IIa-12-1787-1788-0763]
Einem Schlafend. schadet eine kleine Kälte mehr als einem wachenden die stärkste. Sankt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0764]
Sonst breitete sich vom Gebrauche der Merkurialsalb. das Queksilb. im Blute aus, daß ienes eine in den Mund gelegte *...* Münze versilberte. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0765]
ffon: wegen der zertheilt. Zehen kan sich der Mensch vor den Thier. deutlichere Begriffe vom Körp. machen, dah. die ungegliederte Zehe dum; das Herumwinden um den Körp. eine bes. Vorzug der Schlangen. eb.

 

[Manuskriptseite 70]

[IIa-12-1787-1788-0766]
Aretäus bescheeret den Kopf in Wahnwiz u. a. in Kopfschmerz

 

[IIa-12-1787-1788-0767]
Hannibal überwand des Eumenes Flotte durch Werfung von Töpf. vol Schlangen. Cornel. Hannibal.

 

[IIa-12-1787-1788-0768]
Bitterer, süsser, sauerer Speichel macht die Speisen eben so, schleimiger unschmakhaft. Hall. 5 B.

 

[IIa-12-1787-1788-0769]
Alle Pflanz. hab. et. Saures. Säure u. Süsse verwand., alle Süssigkeiten versäuert das Feuer. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0770]
Alle Salze bilden ekkige Figuren, Salpet. hat 6ekkige prismat. stumpfe Kristalle deren Seit. oft ungleich und von 6 holen Röhren durchbohrt sind; die Figur des Vitriols ist ein langrautiges Parallelipipedum, (die Ekken am römischen Vitr. sind üb. 75 Grade, am zyprischen 55 G.) Alaun 8ekkige Krystall. wie die übrigen Demantarten. Demokrit erklärt aus den Ekken den Geschmak: allein diese ändert der geringste Umstand; auch ist die nämliche Figur mit verschied. Geschmak vereint, z. B. kuglige Figur im Zitronensaft u. Oele. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0771]
Unsere Nase empfindet Theilgen von der Grösse des 1/2263783000 eines Grans, ein Hund den 1/2593005000000 Theil eines Grans. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0772]
Die Geier flogen aus Asien zu den Todt. der pharsalischen Schlacht u. nach Shaw sizen in der Pest die Eul. auf dem Hause eines Sterbenden. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0773]
Boerhave nach Delrius: wenn man in Trommeln eingesperte Kröt. u. Natt. durch Tromm. zur Wuth bringt: so geben sie einen tödlichen Geruch von sich. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0774]
Der Safran schläferte die Pakesel ein. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0775]
Der auf die Äkker gestreuete Mist, besond. in der erst. Winterkälte, der Koth der Schlangen, des Krokodils, die Eule, der durch Ausdünstung verdikte Kühurin, Ochsenblut, der Morgenschweis eines Gesunden - dies all. riecht nach Moschus. eb.

 

[Manuskriptseite 71]

[IIa-12-1787-1788-0776]
Pechlin: wenn der Athem nach Moschus riecht: ein Zeichen einer bevorstehenden Krankh. eb. Ebenda: wenn der Urin nach Violen: auch eine Krankheit. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0777]
*...* Krankheit. die alle Nerven empfindlich machen, z. B. im Wasserscheu verstand sich einer so gut wie ein Hund auf die Spur. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0778]
Keine stinkende Speise ist gesund und umgekehrt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0779]
Die Haarbeutel waren bei ihr. Aufkomm. auch an Pferdeschwänzen. Pandora 1788.

 

[IIa-12-1787-1788-0780]
Der Herr der Burg, seine Gattin, Kinder, ritterliche Gäste u. Hunde schliefen in Einem Bette beisammen: war das gröste Freundschaftszeich. wenn einer den a. bei sich schlafen lies. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0781]
Sich iährlich betrinken war damals eine Gesundheitsregel wie iährliches Aderlass. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0782]
Lazade erfand einen Staub für seine Konditoraufsäze, der die grünen Bäume u. blumig. Wies. in Eis u. Reif verwandelte u. der von der Wärme des Saals schmelzend aufgethauet. Bäumen u. blühend. Wies. den Übergang vom Wint. zum Lenz gab. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0783]
Albuquerque Sieg. von Indien schlang an Gallatägen seinen Bart einigemale durch seinen Leibgürtel zum Staat. - Rauber von Thalberg hatte einen Bart, der zu den Füss. u. da wieder zum Gürtel aufgieng, wikkelte ihn um einen Stok u. lies ihn wie ein wehendes Panier in den Wind flattern. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0784]
Die Franzos. die die Spanier aus Amerika nach Neapel brachten u. die Bart u. Haarausfall machte, trug zur Abschaffung der Bärte bei damit man die Merkmale nicht sehen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0785]
Im 12 Iahrhund. war. die Bärte der Unterschied der Weltlichen u. Geistlichen, diese waren rasirt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0786]
Den arab. Barbier. sind nach d'Arvinuy die Ermel bis hint. den Ellbog. aufgeschürzt, damit man ihre mit eingeschnittenen Blumen, mit Narben und Brandmalen der Schrammen und Messerstiche (zur Ehre ihrer Geliebt.) bedekt. Arme sehe ebenda

 

[Manuskriptseite 72]

[IIa-12-1787-1788-0787]
Nero machte durch seine Liebe für das gelbe Haar der Poppea es zur Mode, dah. es häufig von den damals gelbharig. Deutsch. nach Rom zum Schmuk kam. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0788]
Die Kaiserin Katharina Alexiowna machte 1725 auch das Assembleegesez: kein Heer sol sich vor 9 Uhr betrinken noch eine Frau darin schlagen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0789]
Ohrenschmalz bricht die Heftigkeit starker Töne. Derham | Haller.

 

[IIa-12-1787-1788-0790]
In Gehirnwunden lief der Eiter od. Blut durch die Ohrenwunden bei Kopfwehe viel Wasser; Würmer kroch. durch den Gehörgang in den Gehirnsinus; ins Ohr gefallene Dinge können durch Nies. ausgeworf. werden. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0791]
Thiere mit scharf. Gehör z. B. Elephant. u. Vögel mit einem musikal. haben Schalhölungen in der Hirnschale. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0792]
Taube hör. das Gehen der Uhr wenn sie sie im Mund halten.

 

[IIa-12-1787-1788-0793]
Ein Taub. hörte die Predigt wenn er seinen Stab fest an die Kanzel und zwischen seine Zähne hielt. Taube hören das was man über ihrem Kopf ausspricht, weil das Zitt. in die Knoch. des Kopfs eindringt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0794]
Die Blätt. an den Bäumen klingen nach Kircher, dah. nach Perrault im Sommer der Wiederhal der Bäume grösser als im Wint. ist. Auch das Wass., Red. der Schiffer hört man auf 4 Meilen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0795]
Ein mit Schnee bedekt. Landes, weicher Sand, nebl. Luft, grosse Wiesen, mit Tapet. od. Zuhörern geschmükte Kirchen mindern den Schal. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0796]
Mersennus: zu 2 Sylb. mus das Echo 400 Fus entfernt sein, zu 3 S. 600 F., zu 11 S. 1320 F. pp. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0797]
Goldne Saiten klingen am gröbsten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0798]
Der Zeichner mus vom Original 3 mal so weit absizen als es gros ist.

 

[Manuskriptseite 73]

[IIa-12-1787-1788-0799]
Leute denen die Ohren abgeschnitt. hören schlechter. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0800]
Während dem Gähnen entsteht völlige Taubheit, da es ein langsames Einathmen ist. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0801]
Taube empfind. am ganz. Körp. den Ton und das Zittern, das bis zu den Füssen und Unterleib fortläuft, wissen aus einer Empfindung um den Magen das Trommeln. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0802]
Porterfield: die Morgenländer schüzt das Schwärzen der Augenbraunen gegen die Sonne. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0803]
In mänlichen Thieren sind die Augen grösser als in weiblichen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0804]
Entzündungen u. Wund. Blindheit gehen leicht von einem Auge ins a. über. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0805]
Von Trunkenheit, Maulschelle Blindheit (wegen dem den Sehnerven drükk. Blute). eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0806]
Alte Soldat. trift die Hemeralogie d. i. beständ. weiter Sterne häufig, wo sie nur bei Tageslicht sehen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0807]
Musschenbroek: die Lichtstralen sind 5000 Billionen mal dünner als ein Haar. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0808]
Die Brechungskraft verhält sich fast wie die Dichtigkeit des Körpers, dah. der Demant die gröste (seine Kraft verhält sich zum Wasser wie 4.949 zu 7845.) Leinöl auch die gröste. Gesalz. Wass. bricht den Stral nach Hooke stärker als süsses. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0809]
Fischer: auch Tolle erzürnt die rothe Farbe. La Hire: das Auge ist besser, das einen Gegenstand röther sieht. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0810]
Den durch geweiste Wände (die die Blindheit wenigstens beschleunigen) fast blind geword. Whiston heilte Boyle mit grünen Tapeten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0811]
Von einem stark. Sonnenglanz wird erste Bild leuchtend, dieses artet darauf in ein rothes, blaues u. schwarzes aus. Wolf. | eb.

 

[Manuskriptseite 74]

[IIa-12-1787-1788-0812]
Kaiser Otto gab auf einem Reichstag zu Mainz den Meistersäng. eine güldne Krone die da aufbewahrt wurde. Wagenseils Buch von der Meister=Singer holdseligen Kunst.

 

[IIa-12-1787-1788-0813]
In der Kathrina Kirche zu Nürnberg war der Singstuhl worauf d. Meistersäng. mit gering. auf Bänken umgeben Lied. absang. Um ihn 4 Merker: der erste sah ob das Lied mit der Bibel und Orthodoxie einstimme, 2. auf die Länge der Sylb., der dritte auf die Richtigkeit des Reims, 4te auf die Richtigkeit des Tons. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0814]
Die Arab. die in Häus. wohnen, nennen sich nach ihr. ältest. Sohne, die in Zelten, nach ihr. ältest. Tocht. Büsching.

 

[IIa-12-1787-1788-0815]
Thevenot: der Samum weht in der Gegend des Tigerstroms, nicht auf ihm. Ires: geht an die Thore und Mauern von Bagdad, ab. nicht hinein u. hinüber; seine Ankunft weissagt ein einer Staubwolk. gleich. Nebel am Horizont. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0816]
Die Reisende müss. um nicht von der Sandwolk. im stein. Arab. umzukomm., ihnen folgen u. umkehren. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0817]
Dieienig. Stralen, die unter a. Winkeln als denen von 40 bis 48 Grad. auf die Hornhaut fall., dringen nicht ins Auge sond. werd. von ihr zurükgeworf. u. bilden das Bild im Auge; dah. malet die Pupille der Sterbenden kein Bild, weil sie nicht glänzt Haller.

 

[IIa-12-1787-1788-0818]
Ein Obiekt wird unsichtbar wenn es dem Eingange des Sehnervens gerade üb. gestellet wird, welcher erstere um den 7 Theil des Diameters des Augapf. nach Bernoulli blind ist; dah. liegt damit wir nicht alles durchlöchert sehen, die Sehachse nicht dem Eintrit des Sehnervens gegenüb. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0819]
Entfernte Körp. könn. kaum geseh. werden nach Nollet, wenn sie einen kleineren Winkel als von 20 Sekund. machen; nahe

 

[Manuskriptseite 75]

leuchtende unt. einem Winkel von 1. Sekunde nach Büffon. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0820]
Gefärbte Radii, wenn sie wie ein Rad umgedreht werden, machen einen weiss. Schein aus. Nach Newton dauert das nachzitternde Bild eine Sekunde lang. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0821]
Boyle: einer wuste nicht daß er am einen Auge den Staar habe, bis er das a. schlos u. Finsternis sah. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0822]
Alte Personen seh. die Farben schwächer und alle Sachen verworrener eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0823]
Valisnerius: bei den Aug. des Wolfs kan man lesen. | Die zu Nachts weidend. (Pferde p) u. raubend. Thiere hab. eine leuchtende Aderhaut. Bei dies. könn. sich die Bild. auf der Nezhaut nicht rein abmal., weil die auf den leucht. Theil der Tapete auffall. Stralen durch die Refrakzion auf einen fremd. Theil der Nezhaut geworf. werd. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0824]
Tieflieg. hole Aug. die sehr im Schatt., sehen am best. nach Forterfield und oft bei Tag die Sterne. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0825]
Wenn die Nezhaut zu wenig empfindlich ist, wie in Alt. und Thieren od. als Zufal bei Krankh. welches man durch Reizungen und Blasen ziehende Mittel heilt: so sieht man nur bei stark. Sonnenlicht, zu Nachts nicht. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0826]
In einer sehr blizend. Nacht entstand eine fast epidemische Augenentzündung. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0827]
Eine Tortur von Dionys. daß er Leute in ein dunkl. Gefängnis warf und dan auf einmal ins Licht thun lies. Theophil. L. IV. c. 19. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0828]
Dampier: die Neuholländ. sind kurzsichtig, weil sie wegen der viel. Flieg. stets mit den Aug. blinken u. dad. die Nezhaut rter erhalten. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0829]
Kurz= u. Weitsichtigen nüzts durch lange schwarze leere Sehröhre zu sehen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0830]
Die Insekt. mit unbeweglichen Augen sehen blos entfernte Dinge damit, nahe mit den Fühlhörnern. eb.

 

[Manuskriptseite 76]

[IIa-12-1787-1788-0831]
Leute denen vor kurz. der Staar gestoch. word., sehen wegen empfindlichere Nezhaut alles grösser. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0832]
Büffon u. Vandermonde: in einem klein. Auge, bei Kind. u. kleinen Thier. malet sich alles kleiner ab u. sie seh. alles kleiner. Cheyne ie kleiner ein Thier, desto gröss. siehts die Dinge. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0833]
Das Neugeborne hat noch ein Fel üb. den Aug. u. üb. *...* Ohren, eine die Töne hemmende Dekke. Haller 8. B.

 

[IIa-12-1787-1788-0834]
Die hüpfende Unruhe der Kind. u. Vögel kömt vielleicht von den schnellen Herzschlägen. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0835]
An einem Hühng. im Ei ist das Wachsthum so gros, daß es nach dem Ablauf des erst. Tages 90 mal schwerer *...* als bei Anfang desselben. Mit ied. folg. Tag mindert sichs

 

[IIa-12-1787-1788-0836]
Bei einem Neugebornen der Kopf 1/3 vom Körp., bei einem 2iährigen 1/5, 4iähr. 1/6, Erwachs. 1/7. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0837]
Mit den Iahr. verschwind. unzähl. kleine Gefässe, die bei vermindert. Herzschlag zusammenwachs. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0838]
Händel brachte Tromm. u. Kanonen in die Musik. Noten zur Dunziade.

 

[IIa-12-1787-1788-0839]
Die von selbst wachsenden Bäume übertreff. die gesäeten, *...* wenig fruchtbaren die fruchttragenden an Lebensdau*...*

 

[IIa-12-1787-1788-0840]
Vielleicht ist das Wechseln der Federn eine natürliche Reinigung für die Säfte der Vögel. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0841]
Bradley: die Ziegen begatten sich, indem sie noch an der Mutter saugen. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0842]
Der Maulesel überlebt, da er keine Begattung ihn erschöpft, den Vater Esel und die Mutterstutte, lebt 80 Iahre. Plin. L. 8. c. 44

 

[IIa-12-1787-1788-0843]
Thomas Parre der im 152 Iahr starb, hätte seinem Die Th Körp. nach noch läng. leben können, war im 140 Iahre verliebt.

 

[IIa-12-1787-1788-0844]
Die Thiere leben allemal 8mal läng. als sie wachsen oder im Mutterleibe sind. eb.

 

[Manuskriptseite 77]

[IIa-12-1787-1788-0845]
Die meist. Kind. sterb. im erst. Tage u. 1 Iahre. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0846]
Die Pest schonet die Greise und Schwindsüchtigen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0847]
Die Drusen in Syrien: die Seele eines Verstorb. fährt sogleich in einen Neugebornen; dürf. ihre Religion nur ihren Weib. offenbaren; ihre Geistlichen beten u. fast. für die Weltlichen eb Büsching.

 

[IIa-12-1787-1788-0848]
Zu Herefordshire ein Tanz von 5 Greis. mit 5 beiahrt Weib. deren Iahre 10 Säk. betrugen. Lond. Magaz. ann. 1754 | Haller

 

[IIa-12-1787-1788-0849]
Die meist. sehr Alten führt. ein beschauliches Leben als Weltweise od. Anachoret. Weg. der viel. Arbeit. werd. die gemeinen Sold. eher als die Hauptleute grau

 

[IIa-12-1787-1788-0850]
Boerhave: das 4täg. Fieb. ist zur Beföderung eines lang. Lebens geschikt. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0851]
In der Iugend ist ein kält., im Alt. ein warmes Klima gesünder. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0852]
Haller dringt zum langen Leben auf eine Mittelmässigkeit (und kaum die) im Studieren, Ehrgeize, in der Liebe, Leibesbewegungen u. auf Fröhligkeit. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0853]
Bei den Insekt. äussern die Weibg. mehr Begierde zur Begattung als die Mängen ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0854]
*...*oebel: die Thiere suchen sich zu begatt. wenn sie am fettest. sind. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0855]
Frisch: die Vögel die das ganze Iahr hindurch verliebt sind singen auch das ganze Iahr. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0856]
Fünf u. dreissig Tage nach dem Tret. des Hahns legt die Henne fruchtbare Eier; die Bienenkönig. das ganze Iahr nach der Ermordung der Mängen. eb.

 

[IIa-12-1787-1788-0857]
Büffon: es giebt den gross. Thier. und Vegetab. volkomm. ähnliche organische Wes. (aus Pflanz. werd. volkommenere Thiere und umgekehrt); diese Stoffe durch den Mund in den Körp. u. ihr Überflus in den Hoden bewahrt; die beweg. organ. Körp. fügen sich wenn keine *...* Materie sie mehr hindert, zu einem lebend. Wesen zusamm. ebenda

 

[IIa-12-1787-1788-0858]

Mai 1795.

 

[IIa-12-1787-1788-0859]
März 1799.

 

[IIa-12-1787-1788-0860]
1 Kleine Reis. B. 3.

 

[IIa-12-1787-1788-0861]
1 Haller

 

[IIa-12-1787-1788-0862]
2 Alex. ab Alex.

 

[IIa-12-1787-1788-0863]
4 Roberts. Karl V - 6. -

 

[IIa-12-1787-1788-0864]
5 Sulzers Theorie p.

 

[IIa-12-1787-1788-0865]
8 Esprit des Loix

 

[IIa-12-1787-1788-0866]
11 Schmidts Geschichte der Deutschen - 15 - 18 - 19

 

[IIa-12-1787-1788-0867]
12 Büffon

 

[IIa-12-1787-1788-0868]
14 Meiners

 

[IIa-12-1787-1788-0869]
15 Hirschfelds Gartenkunst

 

[IIa-12-1787-1788-0870]
16 Robertson

 

[IIa-12-1787-1788-0871]
17 Rousseau

 

[IIa-12-1787-1788-0872]
19 Helvetius de l'esprit - 33

 

[IIa-12-1787-1788-0873]
21 Herder 22

 

[IIa-12-1787-1788-0874]
24 Hommel. prompt. Iuris

 

[IIa-12-1787-1788-0875]
25 Montaigne

 

[IIa-12-1787-1788-0876]
27 Crome

 

[IIa-12-1787-1788-0877]
31 Pandora 71

 

[IIa-12-1787-1788-0878]
32 Berlin. Monatsschrift

 

[IIa-12-1787-1788-0879]
35 H. Geschichte der Deutschen

 

[IIa-12-1787-1788-0880]
36 Puffendorf Recht der Natur

 

[IIa-12-1787-1788-0881]
37 Hallers Physiol. 44 - 55 - 61 - 65

 

[IIa-12-1787-1788-0882]
38 Tozen

 

[IIa-12-1787-1788-0883]
39 Gatterer

 

[IIa-12-1787-1788-0884]
39 Biblioth. universelle etc.

 

[IIa-12-1787-1788-0885]
41 Dapper von Afrika

 

[IIa-12-1787-1788-0886]
41 Mizald. Centur.

 

[IIa-12-1787-1788-0887]
43 Nikolais Reisen B. 8.

 

[IIa-12-1787-1788-0888]
45 Wendeborn über England. B. 3. - 47

 

[IIa-12-1787-1788-0889]
49 Lichtenbergs Magazin der Naturgesch. 58

 

[IIa-12-1787-1788-0890]
58 Sander

 

[IIa-12-1787-1788-0891]
63 Meiners und Spittlers Magazin

 

[IIa-12-1787-1788-0892]
65 Robinet de la nature