Navigation
 
Männer
Seiten 18 | Einträge 69
 

[Manuskriptseite 1]

[register-maenner-0001]
105

 

[register-maenner-0002]
1

 

[register-maenner-0003]
Männer

 

[Manuskriptseite 2
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 3]

[register-maenner-0004]
Männer

 

[register-maenner-0005]
30. Das männl. Geschlecht hat jed. Monat eine Vollblütigkeit von 3 Pfund, der sich durch stärkern Schweis p. wied. verliert. 361.

 

[register-maenner-0006]
Nach dem preuß. Gesezbuch kann sich ein Zwitter sein Geschlecht wählen muss aber dann dabei bleiben. 372.

 

[register-maenner-0007]
14 Schwanger nach Kinderhemd für Knaben und Mädchen. 50.

 

[register-maenner-0008]
Diebe lass. eine hizige Hündin in den Hof lauf. dadurch Hund stil dah. halte man Hündinnen. 60.

 

[register-maenner-0009]
Frau wählt bei den Karten stets einen König. Man. 88.

 

[register-maenner-0010]
Die Aktrizen auf dem Theater, drängen sich zu Rollen man sie als Iünglinge gekleidet
sind. 397.

 

[register-maenner-0011]
33. Bei den Griech. begleit. dem Padagog. die Frau, wenn sie sich offendlich zeigte Euripides. 29.

 

[register-maenner-0012]
Gleditsch: bei den Heuschrecken fält das Mängen das Weibgen nach der Begattung oft heftig an - reissen sich überh. die Fühlhörner aus, Ihre Züge daher, weil p. an die kokett. Weibgen verfolg. | Bei der Spinne mus sich nach der Begattung das Männg. Flucht vor der mordend. W. retten. 119.

 

[register-maenner-0013]
Durch Carl XII. Schwed. so entvolk., daß nur Greise u. Kinder übrig; Weib. versahen die Posten Acken, öffentliche Bäder. 268.

 

[Manuskriptseite 4]

[register-maenner-0014]
2) Männer.

 

[register-maenner-0015]
33 Die Weibgen der Gems. leben in Rudeln beisammen, Böcke einsam. 370.

 

[register-maenner-0016]
Humbold: in Cumana im Sudan stilt ein Man mit seiner Milch sein Kind funf Monate 397.

 

[register-maenner-0017]
Madern mus unter dem Dach aufgehoben werden, um Wum zu haben. 101

 

[register-maenner-0018]
18. Die feine Fäden an der Angel ist der Darm einer Seidenraupe. 124.

 

[register-maenner-0019]
Forster: wen in Engl. die Damen gehen, lass. die Männer den Nachttopf bringen. 124.

 

[register-maenner-0020]
In der Kirche gehen die Töchter den Müttern voran, Väter den Söhn. Fischart. 136.

 

[register-maenner-0021]
Mänch und Warm das Ei nöth, das übrige ganz vollendet ist. 188.

 

[register-maenner-0022]
Verhandeln sie an nahem Orte, um sie wieder zubekommen. 258.

 

[register-maenner-0023]
Verkaufen ein Paar Tauberte oder Taubinnen für ein Paar. 259.

 

[register-maenner-0024]
Schneiden alten Hanen den Kamm ab, sie für Kapaune auszugeben. 269.

 

[Manuskriptseite 5]

[register-maenner-0025]
Männer. 3.

 

[register-maenner-0026]
34. Konstabler schiessen bei einer Prinzessin nicht so oft als bei einem Prinzen. 18.

 

[register-maenner-0027]
Herder: sonst sagte man d*** man, den Freund 88

 

[register-maenner-0028]
In Hamburg hies man sonst Männer, klubs Bullengelage, Weiber Mopsgeselschaft. 207.

 

[register-maenner-0029]
35. Schönheit, schöner Teint in der Schwangersch., helles Auge Zeichen eines Knaben. 26.

 

[register-maenner-0030]
Warum Adam aussen, Eva im Paradies geschaffen worden. 68.

 

[register-maenner-0031]
Perser die Pariser (gutes Genie) leben nur von Wolgeruch, entfernen dad. die dies (bös.) die keinen leiden können | Jene alle Weiber, diese alle Männer; beide pflanzen sich selbst fort 80.

 

[register-maenner-0032]
B. d. Pers. oft dad. illuminiert, daß man wilde Thiere und Vögel mit angezünd. Reisig am Schwanz loslies. 83.

 

[register-maenner-0033]
In d. 80ger Iahren zu Paries 10,000 Hagestolze 149.

 

[register-maenner-0034]
B. d. Indiern in Guiana müssen die Weiber den Män. die Hunde auf die Iagd nachtragen, auch unterwegs fangen. 187.

 

[Manuskriptseite 6]

[register-maenner-0035]
4 Männer

 

[register-maenner-0036]
35.

 

[register-maenner-0037]
Am 3 Ostertag schlagen in vielen Ländern die Weiber d. Männer folgenden Tag umgekehrt, damit sie im Feste nicht von einand. die ehl. Pflicht fordert 235.

 

[register-maenner-0038]
Ie gröss. das Rückenmarksloch, desto zäher das Leben, dah. Weiber ein zäheres Leb. als Mäner. 241.

 

[register-maenner-0039]
Einige: jed. Körper besteht aus dem Markprinzip (principimus ne dallare) das von d. Mutter herkomt - und aus dem Hauptprinzip (pr. corticale - das vom Vater - daher bei Gewächs. das mänl. Geschlechtstheil aus dem Holz, das weibl. aus dem Mark
entstehet. 275.

 

[register-maenner-0040]
Es giebt auch Böcke mit Euter, die man milkt. 1786 in Wolterhausen ein Paar. 337.

 

[register-maenner-0041]
Fast bei allen wilden Thieren ist das Mängen zur Begattungs ein Weibgen nach der Geburtszeit am grausamsten p 341

 

[register-maenner-0042]
17. Die Männer nehmen alles bas den Namen der Frau an bei der Ehe, Weib. reiten ritlings, Männer im Queersattel 191.

 

[register-maenner-0043]
Alle Kinder; auch Mädgen der Bourbons haben die bourbonische Nase und Mund von den Vätern 292.

 

[Manuskriptseite 7]

[register-maenner-0044]
Man.

 

[register-maenner-0045]
17. B. mänl. Namen wird nur 1 Sylben gereimt bei weibl. 2; - 3er 334.

 

[register-maenner-0046]
Aberglaube. der rechte Kreuzschnabel (wenn der Oberkies. rechts üb. die linke geht) heilt Männer, linke Weiber 349.

 

[register-maenner-0047]
Wen der Tauber zu lange brüten mus und die Täubin zu lang wegbleibt, hebt er ein Geheul 351.

 

[register-maenner-0048]
C. hies Cajus, das umgekehrte, die Caja; S. pupillus, Q. pupilla 513.

 

[register-maenner-0049]
Spinnen Mängen hat Begattungswerkz. am Kopf, Weibgen auf der Brust. 674.

 

[register-maenner-0050]
Gesunde Schwangerschaft zeichen einen Knaben p 676.

 

[Manuskriptseite 9
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 10]

[register-maenner-0051]
11

 

[Manuskriptseite 11
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 12]

[register-maenner-0052]
12

 

[Manuskriptseite 13
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 14]

[register-maenner-0053]
13

 

[Manuskriptseite 15
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 16]

[register-maenner-0054]
14

 

[Manuskriptseite 17
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 18]

[register-maenner-0055]
Magnet

 

[register-maenner-0056]
1 111.

 

[register-maenner-0057]
Malen

 

[register-maenner-0058]
112

 

[register-maenner-0059]
Maschinen

 

[register-maenner-0060]
113

 

[register-maenner-0061]
Männer

 

[register-maenner-0062]
114

 

[register-maenner-0063]
Mensch

 

[register-maenner-0064]
115

 

[register-maenner-0065]
Minima

 

[register-maenner-0066]
116

 

[register-maenner-0067]
Mitte Zentrum

 

[register-maenner-0068]
117

 

[register-maenner-0069]
Mitt**