Navigation
 
Bauern
Seiten: 4 | Einträge: 42
 

[Manuskriptseite 1]

[register-bauern-0001]
Bauern. 1.

 

[register-bauern-0002]
3 Bauernkinder gehen blos im Winter in die Schule 18.

 

[register-bauern-0003]
Primont Bauer bezahlt die Materie des Abtritt in eines Protestanten Hans, weil alle Tage da Fleisch gegessen theurer als bei einem Katholiken, ders 1/2 Jahr Fastenspeisen ist 47

 

[register-bauern-0004]
15. Kaiser Konstantin erlaubt den Bauern Feldarbeit am Sontag 173.

 

[register-bauern-0005]
Ein Herr kan keinem Bauer ohne Bewilligung des Dorfs Ländereien abkaufen aber dieser jenem 205.

 

[register-bauern-0006]
Ackerleute entsprangen aus den Bauch und Schenkel 222.

 

[register-bauern-0007]
In Helberhausen werden von den Bauern iärlich 1 Million hölzerne Löffel geschnizt 250.

 

[register-bauern-0008]
Bauern müssen Diebstal 8 mal höhere Kasten öfter ersezzen 279.

 

[register-bauern-0009]
Alle Bauern in England Pächter weil die Länder=eien pp. an sie verpachtet 290

 

[register-bauern-0010]
Bauern stricken Strümpfe hinter dem Mistwagen

 

[register-bauern-0011]
In Salzburg sind die Bauern die Soldaten und Scharf=schüzen 287.

 

[register-bauern-0012]
Bauern bekommen in Schaumburg Lippe in Acker=wies= Viehzucht Kleider Geld
Medaillen 364.

 

[register-bauern-0013]
Bis zu Kasimir d. Grossen konte jeder seinen Bauern ungestraft erschlagen, dieser sezt eine Geldstrafe darauf 350.

 

[register-bauern-0014]
Ackerleute in Pestum sind bleich und siech 351

 

[Manuskriptseite 2]

[register-bauern-0015]
Bauer

 

[register-bauern-0016]
33. Ein Bauer darf keine Lebensart und Kunst freiwilig erwählen; er mag frei oder erbunterthänig sein 54.

 

[register-bauern-0017]
In der Mark Brandenb. hat der Edelm. das Recht die Bauern zum Verkauf zu nöthigen wenn er das Gut brauchen wil 64.

 

[register-bauern-0018]
In Schwaben heissen die Edelleute der sich vom Feldbau nähren samtene Bauern 70.

 

[register-bauern-0019]
Nach dem römischen Recht sind die Bauern von Vormundschaft befreit. 72.

 

[register-bauern-0020]
Edelleute dürfen an vielen Orten kein Bauern Gut kaufen weil zu besorgen daß dadurch der Herr u. a. herrschende Geställe somit der Zeit in Abgang kommen. 79.

 

[register-bauern-0021]
Der Weinschenk als ein Privileg der Stadt wird Bauern verboten. 80.

 

[register-bauern-0022]
B. d. Röm. haben die Bauern die Vermuthung der Ehrlichkeit für sich. 123.

 

[register-bauern-0023]
Im Preußischen darf kein Bauer so lang er wirklicher Hufenbesizer in d. Stadt liegende Bürger=Güter kaufen. 130.

 

[register-bauern-0024]
In Bretagne macht ein Edelm. das niedrigste Gewerbe nicht unfähig, unter die Stände aufgenommen zu werden, ab. wohl wenn er ein Finanzier wird - trit nicht in die Rechte seines Adels ein bis er seinem Stand abgeschworen. 293.

 

[Manuskriptseite 3]

[register-bauern-0025]
Bauer. 3.

 

[register-bauern-0026]
33. Ackerleute Kupfer. 376.

 

[register-bauern-0027]
Flandern wurde von Mönchen urbar gemacht - die schönsten Fluren Engl. von Mönchen - Dänemark von ihnen den Korn Obst u. Gemüse Bau. - sie brachten Schweden von dem Seeraub zum Landbau. 389.

 

[register-bauern-0028]
Die Mönche sezten sich immer in öde Gegenden an und machten so urbar. 392.

 

[register-bauern-0029]
18. Die gröste Seite auf der Violine G - wird mit Drath umsponnen - auf Brats. 2, C. G. - Violono 2, C. G. 22.

 

[register-bauern-0030]
Bauer wird Königin -. 84

 

[register-bauern-0031]
Die königl. und Springer sind Anfangs des Spiels mehr werth, Thürme und Bauern am Ende 94.

 

[register-bauern-0032]
Jeder Läufer ist 4 Bauern werth - Thurm 2 Bauern - 1 Läufer - 1 Königin 2 Thürme und 1 Bauer - Thurm 6 Bauern - Königin 13 Bauern 96.

 

[register-bauern-0033]
Die Bauern - des Königs und der Königin die starksten 97.

 

[register-bauern-0034]
Lady Iermingham will an die Spitze von 600 Weib. bei der Landung das Vieh von der Küste landeinwärts treiben 225.

 

[Manuskriptseite 4]

[register-bauern-0035]
4. Bauer.

 

[register-bauern-0036]
18 In grösseren Städten muss jed. Bauerwagen einige Feldsteine mitbringen. 333.

 

[register-bauern-0037]
34 Zizero war diffus, wenn er zum Volk sprach konzis, zum Senat nicht. 34.

 

[register-bauern-0038]
35. Die verfalne Römersprache hies zulezt rustica, eine Bauernsprache 299.

 

[register-bauern-0039]
Zizeros Reden ans Volk waren lang konzis an den Senat Md Necker: gemeinen und vorn Indi=viduen mus mans gerade umkehren. 318.

 

[register-bauern-0040]
17. D. Reichsbauern stehen unmittelbar unter dem Kaiser 168.

 

[register-bauern-0041]
Erbprinzen haben in der Kindheit bürgerl. Erziehung dan adeliche 243.

 

[register-bauern-0042]
Bei den Rebhühnertreiben thun die Leute als wären sie Ackerleute oder trieben Vieh, Husten, rufen wie die Ochsen, blöcken. 330.