Navigation
 
Bunt
Seiten: 26 | Einträge: 420
 

[Manuskriptseite 1]

[register-bunt-0001]
19. 9

 

[register-bunt-0002]
Bunt

 

[Manuskriptseite 2
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 3]

[register-bunt-0003]
Bunt. 23 1.

 

[register-bunt-0004]
Kaiser himmelblauer Leib. 1

 

[register-bunt-0005]
Roth Zeichen der alchym. Volendung. 2

 

[register-bunt-0006]
Kleid der Grahams Sekte himmelblau 7

 

[register-bunt-0007]
Blinder unterscheidet nur nüchtern Farben, roth klebrig, schwarz und weis gleich. 81

 

[register-bunt-0008]
Purpurne Tapeten, Kinder porphyrogeniti. 66

 

[register-bunt-0009]
Purpurschwalben wegen Aehnl. mit Kreuz nicht gegessen. 333

 

[register-bunt-0010]
Montag vor Fasten Kirche blau 21

 

[register-bunt-0011]
Apis gefelkte Kuh 19

 

[register-bunt-0012]
15. Actio de albo corrupto 271

 

[register-bunt-0013]
21.

 

[register-bunt-0014]
Nur drei einfache Farben, grün blau roth. 1.

 

[register-bunt-0015]
Griesholztinktur sieht Licht roth, Fenster blau, Stral roth hinein, blau reflektirt. 1

 

[register-bunt-0016]
Bunte Marmorarten am dünsten. 3

 

[register-bunt-0017]
Westphal rothe Erde. 53

 

[register-bunt-0018]
b Hähne, Hörner, Thiere roth zu mal. 26

 

[register-bunt-0019]
Smaragd warm blau, kalt grün. 13.

 

[register-bunt-0020]
Krebse roht in Kabliauen. 12

 

[register-bunt-0021]
Farbe schädlich dem Magnetismus. 8.

 

[register-bunt-0022]
Angemalt. Strümpfe.

 

[register-bunt-0023]
20

 

[register-bunt-0024]
Farben Mischung des Lichts u. Schattens. 44

 

[register-bunt-0025]
Rhinoz. hast rothe Kleider. 43

 

[register-bunt-0026]
Weibliche und zahme Thiere weisser als mänliche und wilde

 

[register-bunt-0027]
Haare auf Narben weis. 42

 

[register-bunt-0028]
Weiber in Lissabon schwarz 37 So Genua u. Rom

 

[register-bunt-0029]
Bei Zizeros Exil 20,000 schwarz Trauernde 35

 

[Manuskriptseite 4]

[register-bunt-0030]
2 Bunt. 20. 19. 17.

 

[register-bunt-0031]
Agrigent. kein Blau. 36

 

[register-bunt-0032]
Dem schwarzen Apis keine schwarzen Thiere zu opfern. 34

 

[register-bunt-0033]
Grün. Farbe durch Gewächs von Eisentheilen. 33

 

[register-bunt-0034]
Purpurfäden ändern mit der Tageszeit Schwere der Farbe 30

 

[register-bunt-0035]
19.

 

[register-bunt-0036]
Kreaturen des verst. Pabstes violet, a. grün. 2

 

[register-bunt-0037]
Platerbsen unten in der Erde weisse Blumen, keine bunten 37

 

[register-bunt-0038]
Kraft der Blumen nach ihrer Farbe, gelbe gegen Gelbsucht rothe gegen Ruhr. 37

 

[register-bunt-0039]
b Rothe Farbe der Früchte Säuern, gelb bitter, weiss süs. farblos geschmaklos 40

 

[register-bunt-0040]
Einfärbiges Schwein trägt 15 Wochen, geflektes 18. 47

 

[register-bunt-0041]
Priester von ungewisser Herkunft trugen schwarz 55

 

[register-bunt-0042]
Jeder Vornehme rothen Mantel, Staatstracht 61

 

[register-bunt-0043]
Kirchenväter fodert weisse Kleider, hassen weisses Brod 69

 

[register-bunt-0044]
e Schild und Leiber schwarz 69.

 

[register-bunt-0045]
Kind erschrecken über Anblik einer Weissen. 71

 

[register-bunt-0046]
Rothe Bücher in rothem Maraquin. 76

 

[register-bunt-0047]
Rother Stral kleinste Brechung, orange mehr, gelbe p. 83.

 

[register-bunt-0048]
17.

 

[register-bunt-0049]
Machten dem der ihnen nicht gehorcht, Kleid roth 18

 

[register-bunt-0050]
Weiss des Eies verdaulicher als Rothe Gelbe

 

[register-bunt-0051]
Ilias mit rothen Stäben abgesungen, Odyss. gelb. 33

 

[register-bunt-0052]
Acida nach blau und violett des Gewächses zu roth 22

 

[register-bunt-0053]
Dem Apis durften nur rothe Ochs. geopfert werden, ohne ein weisses oder schwarzes Haar. Moriz.

 

[Manuskriptseite 5]

[register-bunt-0054]
Bunt. 17

 

[register-bunt-0055]
e | An Minerv. kein gefärbtes Kleid, sondern weisses. 41.

 

[register-bunt-0056]
| Deutsche suchten das Haar noch röther zu machen. 55

 

[register-bunt-0057]
Bei häusl. Thieren mehr Farbenwechs. damit man sie besser unterscheide. 60

 

[register-bunt-0058]
Bei lutherischen und kath. Nachtwächtern linkes Kleid weis, rechtes roth. 61.

 

[register-bunt-0059]
Chamäleon ändert Farbe im Schlaf nicht - im Freien mehr als im Bauer. 73

 

[register-bunt-0060]
12

 

[register-bunt-0061]
|| Auch Blinde ziehen Scharlach vor. 2

 

[register-bunt-0062]
| Scham macht oft ganzen Körper roth.

 

[register-bunt-0063]
e Blindwerdende sehen Weiss. zulezt - mit grünen Tapeten heilen 3

 

[register-bunt-0064]
t Senatoren bei Tod des Dogen rothe Kl. stat alt schwarz

 

[register-bunt-0065]
Tödteten Leute mit rothem Haar. 8

 

[register-bunt-0066]
k Tungusen machen die Sieger schwarz 19

 

[register-bunt-0067]
e Zimmerier liebt schwarz, Szythen weis

 

[register-bunt-0068]
Röthe des Bluts von Eis. - von der Luft. 42

 

[register-bunt-0069]
b Unt. all. Farben ist die rothe dem Baum woll am schwersten beizubringen - dah. türkises Garn.

 

[register-bunt-0070]
Brengläs. nur auf gefärbten Körpern, besond. schwarze, d.sichtig nicht warm, Schnee unschmelzlich. 50.

 

[register-bunt-0071]
Schatten am Rand gefärbt

 

[register-bunt-0072]
Nur am Rand zeigt d. das Prisma eine Fläche Farben.

 

[register-bunt-0073]
Jed. Stral aus gelb, roth, blau 51.

 

[register-bunt-0074]
Schwarz aus Blau u. Roth.

 

[Manuskriptseite 6]

[register-bunt-0075]
Bunt. 12.

 

[register-bunt-0076]
Schwarze werfen im Finstern mehr Stralen zurük 51.

 

[register-bunt-0077]
Körp. von dunkler Farbe nehmen der Temperat. der Athmos. bess mehr an. |

 

[register-bunt-0078]
Harris konte keine Farben unterscheiden. 52

 

[register-bunt-0079]
Farben der Pflanzen von der Luft in ihnen 52

 

[register-bunt-0080]
Fet macht weis, Magere gelb. 36

 

[register-bunt-0081]
Nero machte d. Liebe zu gelb Haar der Papp. es zur Mode, daher von Deutschen. 72

 

[register-bunt-0082]
Schwärze der Augenbrauen gegen die Sonne 73

 

[register-bunt-0083]
Tolle erzuernt rothe Farbe. 73.

 

[register-bunt-0084]
Augen desto besser, je röther es einen Gegenst. sieht.

 

[register-bunt-0085]
Whiston wurde blind d. weisse Wände, sehend d. grüne

 

[register-bunt-0086]
Von der Sonne wird das erste Bild leuchtend, dan roth, blau schwarz.

 

[register-bunt-0087]
Gefärbt Radien machen gedreht einen weissen Schein 75

 

[register-bunt-0088]
Alte sehen die Farben schwächer

 

[register-bunt-0089]
ef Gut d. schwarze leere Rohre zu sehen.

 

[register-bunt-0090]
Grüner blauer schwarzer Schweis 69.

 

[register-bunt-0091]
Phlegm. weisses Haar, hiz. schwarz, hol. roth, - Kupfergruben grün - von der Galle ihre Farbe - Rothhaa. schwerer heil. 68

 

[register-bunt-0092]
Wilde lieben Vermischung mit Weissen weil sie veredelt 64

 

[register-bunt-0093]
Farbenspiel der Klapperschlange am schönsten in Zorn 58

 

[register-bunt-0094]
11.

 

[register-bunt-0095]
Häuser der Banquerot. gelb. 7

 

[register-bunt-0096]
G Auf rothem Tuch Krötenstein gespien 5

 

[Manuskriptseite 7]

[register-bunt-0097]
Bunt.

 

[register-bunt-0098]
B. 11.

 

[register-bunt-0099]
Farben Mischung von Licht u. Schatten. 18.

 

[register-bunt-0100]
Weisse Stube scheint kleiner, schwarze grösser. 19

 

[register-bunt-0101]
Unter Göttern schwarze Thiere, schwarze Binden 21

 

[register-bunt-0102]
b Der Verstorb. bekam ein roth. Kleid

 

[register-bunt-0103]
Der Haussuchung that, buntscheck. Kleid an. 23

 

[register-bunt-0104]
Tänzer weisse Schuhe, damit man die Bewegungen bemerkte 22

 

[register-bunt-0105]
Gemalte Besen und Pfähle. 28

 

[register-bunt-0106]
8. Färbekräuter nicht die schönsten Blumen. 6

 

[register-bunt-0107]
Weiber barbieren, damit ihre Schamröthe nicht verdekt. 8

 

[register-bunt-0108]
15. Seine Bildsäule Schuhe von schwarzem Marmor, Strümpfe von rothem. 83

 

[register-bunt-0109]
Pillen mit aufgelös. Silber machen Pazienten schwarz 83

 

[register-bunt-0110]
Vor dem spanischen König darf man nur schwarz 103

 

[register-bunt-0111]
D Piles nimt weissen Grund - Lairesse zu Landsch. perlenfarben - zu histor. einen aus Umbra - zu Naktst. köln. Erde - alte Italienischen auf goldenen. 119

 

[register-bunt-0112]
5. Blau d. 21, grün ©, schwarz °~°, u. °~° roth - Nachh. rothe d. weg. steil: blaue wagrechte Striche; schwarz gegittert, grün und roth diagonal 26.

 

[register-bunt-0113]
14. Iuden in Rom p gelbe Hüte 84, jezt rothe Hüte - Mantua gelbe Schnur - Sardinien gelbe Zeichen. 84

 

[register-bunt-0114]
Kleid des Dalai Lama und seiner Priester roth 59

 

[register-bunt-0115]
Schwarze Farbe natürl. des Chamel., dan grün, gelb oder blau - kömt von seiner Furcht und Bosheit 66

 

[register-bunt-0116]
Halten graue Augen für die schönsten, Italien. 16.

 

[register-bunt-0117]
Farbige Lippen und Augenbr. blau

 

[register-bunt-0118]
Nur farbige Spähne des Vogels bezahlt

 

[Manuskriptseite 8]

[register-bunt-0119]
6

 

[register-bunt-0120]
Bunt.

 

[register-bunt-0121]
22. Weisse Thiere saftiger als schwarze 19.

 

[register-bunt-0122]
| Nur Floh, Kochermilbe haben roth. Blut 22

 

[register-bunt-0123]
15. Im Zorn jeder ein et. wenig gelb. 321.

 

[register-bunt-0124]
Esel im Orient roth. 259.

 

[register-bunt-0125]
Schwarze Schlangen giftig 360

 

[register-bunt-0126]
16 Kirchenbild in Rusl. schwarzbraun 68

 

[register-bunt-0127]
Metropolit weisse Schuhabsäze - Müze 69

 

[register-bunt-0128]
Soldatenkinder rothe Halsbänder 73

 

[register-bunt-0129]
b Ritter Scharlach 25

 

[register-bunt-0130]
15 Roth der Fliegen von Augen und Raub 49

 

[register-bunt-0131]
13. b Piles u. die grösten Koloristen weissen Grund 45

 

[register-bunt-0132]
Fusboden von musiv. Arbeit aus kleinen Marmorstücken bunter Gläser. 45

 

[register-bunt-0133]
Fische suchen das Weisse. 53

 

[register-bunt-0134]
Gute Menschen werden zu weissen Elephanten

 

[register-bunt-0135]
Schwarze Trauer verboten 77

 

[register-bunt-0136]
17. Bei Minerv. Fest. durfte man keine farbige, nur weisse Kleider tragen. 41

 

[register-bunt-0137]
9. Pomeranzbandes Band zu rother Schminke 61

 

[register-bunt-0138]
Blanc d'Espagne. 60

 

[register-bunt-0139]
Die Verschoss. Farbe der Nelke im Katalog beschreiben 55

 

[register-bunt-0140]
La blanche -^-, la noir -^- 50

 

[register-bunt-0141]
Zigeuner mit/ gelber Farbe 47

 

[register-bunt-0142]
Weisser Köhler faul 45

 

[register-bunt-0143]
14 Bleiche Iungfrauen schönste Weiber, geheilt d. Beischlaf 3

 

[Manuskriptseite 9]

[register-bunt-0144]
Bunt. 7

 

[register-bunt-0145]
14. Polyp Farbe des ausgesognen Thiers - rana carab. 4 Farben, weis, aschgrau - Blakfisch in Leidenschaften Farbenkränze. 82

 

[register-bunt-0146]
17. Absinger der Ilias roth Stäbe Mord - Odyssee, gelbe, Zeichen des Exulanten. 33

 

[register-bunt-0147]
Rechte bei evangelischen Nachtwächter roth, kath. roth und grün - linke weis. 61

 

[register-bunt-0148]
6 Narrenkappe Hahnenkam von rothem Tuch 44

 

[register-bunt-0149]
10 Marmor färben, Michel Angelo 61

 

[register-bunt-0150]
Erfand Berlinerblau 60

 

[register-bunt-0151]
Queksilber macht Gold weis. 50

 

[register-bunt-0152]
Lamm d. Aderlass. weisses Zahnfleisch 42

 

[register-bunt-0153]
Kupferstich. illuminieren 43

 

[register-bunt-0154]
Kinder wissen nach illuminierten Karten nichts. 40

 

[register-bunt-0155]
pensées anglaises 40

 

[register-bunt-0156]
Pferd in 4 Hauptfarben, Rappen ganz gut oder schlecht 37

 

[register-bunt-0157]
Blutstein beim Bruch schwarz, 2 geriebene roth 35.

 

[register-bunt-0158]
Alle Tücher, nicht grün und gelb, mit Blauholz gefärbt. 35

 

[register-bunt-0159]
Blaues Brandzeichen auf dem Boden, 0 Farbe, 5 Farbe 34

 

[register-bunt-0160]
Farbiges Puder 25

 

[register-bunt-0161]
Weisse Vorhänge erhizen wenig 20

 

[register-bunt-0162]
Weisse Maedgen kleiden, dunkle Kleider 19.

 

[register-bunt-0163]
Bunte Vögel Spechte 4

 

[register-bunt-0164]
18. Billard der Fris. weis 21

 

[Manuskriptseite 10]

[register-bunt-0165]
8 Bunt.

 

[register-bunt-0166]
Modejournal 95. Iul.: die Engländer Sinesen: nennen vernmuth. wegen d. ro=then Uniform des Militärs, die Engl. die rothen Menschen

 

[register-bunt-0167]
2. Nur Huren geblümte Kleider. 10

 

[register-bunt-0168]
Was die Zähne weis erhält, auch gesund

 

[register-bunt-0169]
3. b Gelbe und Schwarze Farbe der Edelknaben. 40

 

[register-bunt-0170]
Nelke muss man der Vermischung wegen alleine sezen. 88

 

[register-bunt-0171]
3 Rothe Blutkugel springt in 6 weisse. 1.

 

[register-bunt-0172]
Desto mehr Herzpochen, je weisser.

 

[register-bunt-0173]
Glandul. pineal. schwarz 2

 

[register-bunt-0174]
Neger werden im Wasser weis, weis geboren

 

[register-bunt-0175]
e Getaufte 7 Tage weisse Kleider. 8.

 

[register-bunt-0176]
Candidi auch.

 

[register-bunt-0177]
Weisse Maulberbaum d. Blut der Pyram. schwarz 6

 

[register-bunt-0178]
4. Dunkelgrün für ferner, Hel näher. 2

 

[register-bunt-0179]
b Silber macht das blank machen Lappen schwarz 3

 

[register-bunt-0180]
Eingesperte und zahme verlieren bunte Farbe. 4

 

[register-bunt-0181]
3 Nördliche Bäume nicht die schönste Farbe. 33.

 

[register-bunt-0182]
Grünes Holz thut mehr Widerstand

 

[register-bunt-0183]
Russ. Infant grün. 48

 

[register-bunt-0184]
Gold in Feuer Purpur 50.

 

[register-bunt-0185]
Schwarzes leichter im Feuer zu schmelzen als weisses. 50.

 

[register-bunt-0186]
Grünes Kleid abend blau, blau grün 55

 

[register-bunt-0187]
Insekten geben uns roth und schwarz 59

 

[register-bunt-0188]
Sich schwärzen wenn man in die Flöte bläst. 64

 

[register-bunt-0189]
Kupfer in Wasser, Luft grün, Blei schwarz 65

 

[Manuskriptseite 11]

[register-bunt-0190]
Bunt. 9

 

[register-bunt-0191]
4. Grünes, schwarzes Glas am dauerhaftesten. 7

 

[register-bunt-0192]
Saphyr verliert im Feuer Farbe.

 

[register-bunt-0193]
5. Schwarz am wicht. 2

 

[register-bunt-0194]
Schwarze und rothe Kappen.

 

[register-bunt-0195]
Nebel lässet nur rothe Strahlen d., keine anderen. 3

 

[register-bunt-0196]
Rothes Nordlicht zu Nebel, gelbes Schnee

 

[register-bunt-0197]
Schwarze Trauerrand breiter bei Vornehmen - gelb bei Ehren - bom de Paris bei Bankräten - grün Scheidung vetra de birke Geburt Erbschaft 3

 

[register-bunt-0198]
Bunte Gewächs. - aus Mangel an Nahrung 5

 

[register-bunt-0199]
6 Zähne schwarz, Haar weis 2

 

[register-bunt-0200]
b Dritter König als Mohr 4

 

[register-bunt-0201]
7. e Weisse Bohnen günstige Stimme, schwarz p. 5

 

[register-bunt-0202]
e Rothe Dinte für Kais., von Schnecken. 4

 

[register-bunt-0203]
Grüne Weihnachten weisse Ostern.

 

[register-bunt-0204]
8. Wein unter der Blütezeit d. Besuch gesund. 7.

 

[register-bunt-0205]
Der Arbeiter in den Spiegel, Nadel p. mühlen zu Lauf (bei Nürnberg) heisse Russichte. Nikolai.

 

[register-bunt-0206]
9. Bei Landtrauer schwarz gesieg. 2

 

[register-bunt-0207]
Engl. hat in all d. Geschwadern, das rothe (vor=züglichste) weisse, blaue, dah. Flaggen von diesen Farb. Müller

 

[register-bunt-0208]
11. Häus. der Bankreuten gelb angestrichen 7

 

[register-bunt-0209]
Speien den Krötenstein nur auf rothes Tuch 5

 

[Manuskriptseite 12]

[register-bunt-0210]
10 Bunt

 

[register-bunt-0211]
24.

 

[register-bunt-0212]
Rhabarber zum Färber 5.

 

[register-bunt-0213]
Pfänderuser 3 blaue Kugeln 7

 

[register-bunt-0214]
Die Dame ritt nur auf Schimmeln. 44

 

[register-bunt-0215]
Regenbogenfarb. d. Elektrizität nachmachen 47

 

[register-bunt-0216]
Mänliche Strausenfed. weis, weibl. bunt 48

 

[register-bunt-0217]
Die Iuden müssen in der Türkei blau gehen und Schuhe trag. Kunstman

 

[register-bunt-0218]
Kein Christ darf grün tragen da |

 

[register-bunt-0219]
D. rothe Farbe Epilepsie. 20

 

[register-bunt-0220]
23. Montag vor dem Fasten alle Kirchen blau. 21

 

[register-bunt-0221]
Weisse und schwarze Steine in Kessel, welcher Streitende den weissen Stein gewan, der gewan 22

 

[register-bunt-0222]
Grün bedeutet auf Karten den Nahrungsstand 39

 

[register-bunt-0223]
Der Negerin kleidet blutroth Korall aller, liebst. ModeIournal. 95.

 

[register-bunt-0224]
Wesp. brauchen nur unbemaltes Holz.

 

[register-bunt-0225]
Purpurkind. 66.

 

[register-bunt-0226]
In Rom alle Fürstenkinder schwarz wie Abb. 45

 

[register-bunt-0227]
Purpurschwalben Anzeigen des Geiers 37

 

[register-bunt-0228]
Dem Anubis als himlischen Gott weisse Hunde geopfert, als unterirdischen schwarze 19

 

[register-bunt-0229]
Marockkanische Iuden schwarz 12

 

[register-bunt-0230]
Wie viel weisses Haar die rothe Kuh hatte und doch roth blieb. 8

 

[Manuskriptseite 13]

[register-bunt-0231]
Bunt. 11

 

[register-bunt-0232]
e b Schwarz ist keine Farbe sondern die Abwesenheit derselben.

 

[register-bunt-0233]
Erxleb.: man sieht die weisse Farbe, wenn man schnel od. zugleich alle Farben hinter einander sieht.

 

[register-bunt-0234]
Sonst: eine Farbe sei eine Mischung von Licht und Schatten

 

[register-bunt-0235]
Erxleb: zum Elektris. masch. zieht man das grüne Glas dem weiss. vor.

 

[register-bunt-0236]
1. b Sympath. Dinte die d. Wärmer grün wird, sonst unsichtbar. 35

 

[register-bunt-0237]
Goldarbeiter erhohlen sich d. Grün von ihrer Arbeit

 

[register-bunt-0238]
e Gemeiner Zucker in blau, feiner in violett. Papier 43

 

[register-bunt-0239]
f Alte Lichter weisser. 45

 

[register-bunt-0240]
Nur farbige Späne bezahlt

 

[register-bunt-0241]
Die 9 verschied. Malereien; Musiv= Emaille p 49

 

[register-bunt-0242]
Zur Statue weisser, Verzirung bunter Marmor 49

 

[register-bunt-0243]
Mohr. weis gekleidet (weisse dann schwarz) 58

 

[register-bunt-0244]
t D. geschwärztes Glas sieht man nicht als die Sonne

 

[register-bunt-0245]
e Meerwasser im Gefäs hel, dessen grün. 59

 

[register-bunt-0246]
Diamant ohne Farbe der beste.

 

[register-bunt-0247]
Weis Mischung aller Farben.

 

[register-bunt-0248]
Truthahn kein Roth.

 

[register-bunt-0249]
Kind keine bemalt. Spielzeuge weil sie es ablecken.

 

[register-bunt-0250]
Semitouien schwarz, Testatur weis.

 

[register-bunt-0251]
Farbenpulver das bunte Schiespulver.

 

[Manuskriptseite 14]

[register-bunt-0252]
12 Bunt.

 

[register-bunt-0253]
1. Purpur anfangs weis, dan roth 28

 

[register-bunt-0254]
Die heraldischen Tinkturen 28

 

[register-bunt-0255]
Hinter u. vor dem Fokus sind Farben statt Licht 26

 

[register-bunt-0256]
Bedekte Theile am weissesten

 

[register-bunt-0257]
22 Hochrothe offen. 3

 

[register-bunt-0258]
Von Tarantel gebiss. kan blau und schwarz nicht leiden 4

 

[register-bunt-0259]
Weisser Kornwurm frist wieder als schwarzer 13

 

[register-bunt-0260]
Mängen weniger Saftreicher als Weibgen 19

 

[register-bunt-0261]
Verschiedene Farben der Fakzionen im Zirkus 20

 

[register-bunt-0262]
Persier färben Hände, Haar roth 21

 

[register-bunt-0263]
b Alte und Opf. der unteren Götter schwarze Binden 24

 

[register-bunt-0264]
b Der weisse Mohr verachtete die Schwarzen 28

 

[register-bunt-0265]
Blaumesser mit 40 Fächer 37

 

[register-bunt-0266]
Blind, Mond d. ungefärbte Gläser sehen. 37.

 

[register-bunt-0267]
Grüne Brille schadlich

 

[register-bunt-0268]
Eisenerde hindern alle Färber, ausser schwarz 39

 

[register-bunt-0269]
b Rothe Ros. in fix. Luft blau, grün gelb organgegelb 41

 

[register-bunt-0270]
b Gefärbter Demant von Magneten 43

 

[register-bunt-0271]
Grüne Bilder fülten näher, rothe weiter 50

 

[register-bunt-0272]
21. Es giebt nur fünf einfache Farben. 1

 

[register-bunt-0273]
Griesholztinkt. sieht roth, dan blau; so färbt es die Strahlen verschieden 1

 

[Manuskriptseite 15]

[register-bunt-0274]
Bunt 13

 

[register-bunt-0275]
21 Weisser und schwarzer Marmor dicker als bunter 3

 

[register-bunt-0276]
Farben sind dem Magnet. schädlich 8

 

[register-bunt-0277]
11 In Holland gemalte Besen p. 28

 

[register-bunt-0278]
Färberröthe färbt Knochen, keine Federn 30

 

[register-bunt-0279]
e Viele Farben Zeichen der Knechts. des Thiers 31

 

[register-bunt-0280]
Die rothe Schminke besteht aus Karmin (aus der Cochnille gemacht) mit kalziniertem Talk=stein versezt. Die Schminklappen sind Cochnille gefärbt, die feinsten, (vezitta de Levanto) können aus Konstantinop. Mode Journal Erb. 96.

 

[register-bunt-0281]
Die rothe wird auch aus Safloblumen gemacht.

 

[register-bunt-0282]
Die weisse ist entweder Bleiweis mit carne de rio Mastix, Gummi p. gemacht, od. der Wismuth Niederschlag. |

 

[register-bunt-0283]
Roth. Tuch vertreibt Spechte vom Bienenstok 37

 

[register-bunt-0284]
Hirtenhund weisser, damit ihn zu Nachts der Schäfer kenne, Hofhund schwarz, damit ihn die Diebe nicht sehen. 48

 

[register-bunt-0285]
Land weibliche Kleider auf der einen Seite weis, a. Schwarz 50

 

[register-bunt-0286]
Die rothe Lambertsnus ist viel besser, als die weisse. Funk.

 

[register-bunt-0287]
Magnat 18 Pferde von verschied. Farbe 52

 

[register-bunt-0288]
Straus todtgeprüg., damit die weissen Farben nicht mit Blut beflekt. 58

 

[register-bunt-0289]
Diamant ohne Farbe, ab. alle zurükstralend, doch grün noch besser. 68

 

[Manuskriptseite 16]

[register-bunt-0290]
14

 

[register-bunt-0291]
Bunt

 

[register-bunt-0292]
11 | Weisser Pfau d. weisse Wände 75.

 

[register-bunt-0293]
Schaf gebar ein Lam mit rother Wolle aus Schreck über Feuersbrunst. 75

 

[register-bunt-0294]
b Ausfliesung des Glas. fängt mit Farbenspiel an 79

 

[register-bunt-0295]
e Krappe wirkt auf den Harn und geg. Gelb=sucht - man braucht ihn zu der best. rothen Farbe Funks Naturgeschichte

 

[register-bunt-0296]
Die gelben Hyazinthen sind die kostbarsten Funde

 

[register-bunt-0297]
2. Heiligspr. mit rothen Buchstaben in Kalender 1

 

[register-bunt-0298]
Vom starken Augendruk Licht, schwache Farbe 2

 

[register-bunt-0299]
Einerlei Farben zu p. ist Uni 4.

 

[register-bunt-0300]
Die dem Licht entzogenen Pflanzen keine Farbe. 8

 

[register-bunt-0301]
Im Dunkeln nur weisse Spröslinge

 

[register-bunt-0302]
In manchen Dörfern kömt nur Vieh mit gewisser Farbe fort. 9

 

[register-bunt-0303]
Kind. roth nach der Geburt 10

 

[register-bunt-0304]
Weisser Mohr kein Licht vertragen, rothe Iris p.

 

[register-bunt-0305]
Alte Vögel schwarz

 

[register-bunt-0306]
Unter Mikros. keine Farbe. 11

 

[register-bunt-0307]
In Emaille blau zuerst gemacht, zuerst Farben bis auf das lezte Feuer

 

[register-bunt-0308]
Weiss. Farbe erst zustehend alle Thiere 14.

 

[register-bunt-0309]
Färberröthe färbt alle Knochen p.

 

[register-bunt-0310]
Wasch. Scharlach in Urin 16

 

[register-bunt-0311]
Für die Baumwolle giebt es noch keine dau=erhafte grüne Farbe. Müller.

 

[Manuskriptseite 17]

[register-bunt-0312]
Bunt. 15

 

[register-bunt-0313]
2. Mit drei Platten, mit jed. eine a. Farbe 19

 

[register-bunt-0314]
Jäger im Winter grau, Sommer grün.

 

[register-bunt-0315]
Billard mit grünem Tuch

 

[register-bunt-0316]
Grünspahn verdirbt alle Farben 22

 

[register-bunt-0317]
Maler keine grauen oder blauen Himmel.

 

[register-bunt-0318]
Schwarze Pest alle Farben 23

 

[register-bunt-0319]
Purschwager grün. 26

 

[register-bunt-0320]
Weisse Ros. riechen stärker als die rothen. 27

 

[register-bunt-0321]
Mitlerer König schwarz 30

 

[register-bunt-0322]
Schwang- darf keine Mohren sehen.

 

[register-bunt-0323]
Gehenkte sehen anfangs bunte Farben, dan Schwarz 33

 

[register-bunt-0324]
Spiegel stelt gelb dar wenn er rostet. 35

 

[register-bunt-0325]
Weisses Kleid im Sommer besser 38

 

[register-bunt-0326]
Zerbroch. Glas weisser als ganzes 41

 

[register-bunt-0327]
Weis und Blau waren in den Ritterzeiten die Farben der Liebenden Romantische Geschichte der Vorzeit.

 

[register-bunt-0328]
Der Auswurf der Walschfische ist zinnoberroth - womit man Leinwand färben kan. Funk.

 

[register-bunt-0329]
Der Mohrenhahn in Afrika hat schwarze Haut, schwarzen Kam Kehllappen u. Knochen |

 

[register-bunt-0330]
Kardinäle gehen im Advent und Fasten violettbraun - am 3. Advent und 4 Fastensontag wie silberne Rosen colose die rose flicte. Hübner

 

[register-bunt-0331]
Der Blaufärber hat den 1ten Rang bei der Wollenfärberei der Wind giebt dichte bl. Farbe ab keine schöner, der Indigo, umgekehrt; beide rechte. Müller

 

[register-bunt-0332]
Der blau gefärbte Zeuge muss wenn es aus dem Kessel er vergrünen, d. h. es sieht vorher grün aus (eh dies

[Manuskriptseite 18]

Bunt. alkalische Salze näml. verdüstert ist). 1

 

[register-bunt-0333]
Iener Blinde fand die rothe Farbe dem Schal der Trompete gleich.

 

[register-bunt-0334]
Blos der braune Polyp hat die längsten Arme und 8 an der Zahl. Müll. Technologie

 

[register-bunt-0335]
Schreck macht weis.

 

[register-bunt-0336]
Beddors räth, da dephlogist. Luft die Wangen röthet, sie statt Schminke.

 

[register-bunt-0337]
Marktschreier roth= oder blauplüschen - rothe Weste. - Herumziehende Musikanten grüne Plüschen.

 

[register-bunt-0338]
Schwarz. Rettich schärfer als weisser.

 

[register-bunt-0339]
Die Beeren vom Kreuzdorn erst grün, dan braun, zulezt schwarz - Maul= und Brombeeren grün, dan roth, schwarz - B. von Mehl= oder Schlingbaum (viburnum) grün, dan weis, roth, schwarz. Dondorf.

 

[register-bunt-0340]
Lehrer geben Kind. nach illuminirten Karten unillum., damit die nicht auf jene bauen.

 

[Manuskriptseite 19]

[register-bunt-0341]
Bunt.

 

[register-bunt-0342]
30. Nester Farbe d. Orts, Finke bedekts mit grünem Moos, Schwalbe aus Erde wie uns. Haus, Lerche im Felde Stroh. 12.

 

[register-bunt-0343]
Die Schlange wilde Katze, Leopard gleich dunkeln Blättern mit hellen Zwischenräumen geferbt - Mott. und Schmetterlinge wie ihre Blum. die hier. die Vögeln gefärbt wie ihre benachbarten Gegenstände - der Heckenvögel grünlich mit dunklen Flecken, der Rabe und Elstern der von unten durch gefleckt. Nester gesehen werden weil mit dunkeln Flecken Lech. auf Rebhühner braun von ihrem Nest und Grund. 120.

 

[register-bunt-0344]
Symmer in der philo. transart. Sol B. 1. P., n 36 schwarze Bänd. an weiß gerieben jene negativen dekt dess. positiv.

 

[register-bunt-0345]
Weiße Farbe zeigt sich am meisten bei den Bewohnern der Gebirge. 132.

 

[register-bunt-0346]
Neger wird leicht. vom Blitz getroffen, als ein Weisser. 133.

 

[register-bunt-0347]
Der Neger wird in hizigen und gefährlichen Krankheiten weis; auch im Alter mehr weiß; seine Narben weis; dah. die Kackerl. wenn 1 Geschlecht seine Kräfte verlor, und d. Albino von beiden. 134.

 

[register-bunt-0348]
Helin aus Sizilien brachte einen Mohren Ehe, Tocht. davon weis, ab. der Enkel
schwarz. 135.

 

[register-bunt-0349]
Es giebt weiße Esel. 158.

 

[register-bunt-0350]
Ein schwarzes Seidenband Strümpfe mit weissen gerieben, jene negativ. elektr. dies. positiv. 313.

 

[register-bunt-0351]
In Milz wird der Kohlenstoff entwikelt worin das Blut schwarz 335.

 

[Manuskriptseite 20]

[register-bunt-0352]
Bunt.

 

[register-bunt-0353]
30. Es gehören 4 Zeugungen dazu, wenn ein Schwarzer soll weis werd. nicht ein Weisser schwarz. 362.

 

[register-bunt-0354]
In Sizilien ein Brunnen der all. schwarz färbt, und selbst durchsichtig 383.

 

[register-bunt-0355]
14. Die rothe Farbe des Weins, rührt nur von den Hülsen her - grüner Wein, die kein, Firnewein, die üb. ein Iahr alt sind. 32.

 

[register-bunt-0356]
Die Bötcher verkaufen geraspelte Spähne vom Buchenholz, die der Weinhändler in feurigem Wein einweicht und über die man d. schlechten Wein zu färben und Bessern etliche male weglauf. läßt. 33.

 

[register-bunt-0357]
Auch manchem Hofe, Dorf kömt nur weisses schwarzes, rothes Vieh fort. 62.

 

[register-bunt-0358]
In Paris 1750 rosenfarbene Dinte, gewöhnl. Dinte 73.

 

[register-bunt-0359]
Haare werden desto dunkler je öfter sie ausgefallen. 19

 

[register-bunt-0360]
Weissehner eher geschlachtet, wegen der schönen Haut. 210.

 

[register-bunt-0361]
Der Stahl zu Federn lässt blau anlaufen, zum Schneiden geben 263

 

[register-bunt-0362]
Sonst versahen die Bedienten den Schornsteinfeger. 273.

 

[register-bunt-0363]
Lehrer geb. den Kindern nach illuminirten Landkarten nicht illuminirte 302.

 

[register-bunt-0364]
Einer nieset vor einer weissen Wand. 314.

 

[register-bunt-0365]
Durch das Schächten, das heisst zerschneiden der Carotide bringt man alles Blut heraus, Fleisch weiß. 345.

 

[register-bunt-0366]
33. Vafari: Da Vinci erwische noch ein schwärzeres Schwarz zu erfinden. 39.

 

[Manuskriptseite 21]

[register-bunt-0367]
Bunt.

 

[register-bunt-0368]
33. Lichtenberg. kein Genie raucht Tabak; Leute die grün *** sonderb. Chila. 168.

 

[register-bunt-0369]
Rothe um die untergehende Sone zerstreute 179.

 

[register-bunt-0370]
Reg., wenn dem Regenbogen ein Nebenregenbog. - 179

 

[register-bunt-0371]
Thür heisst. Schacht. wollen unt. zu wenn Zapfen nicht herausgeht

 

[register-bunt-0372]
Morgenröthe am Neujahrstag viel Gewitter im Sommer. 182.

 

[register-bunt-0373]
Grüne Wolken Wassergüsse. 196.

 

[register-bunt-0374]
Ie grüner die Farbe des Regenbogens, desto mehr Nässe - röther, Wind je blauer, gelber, schönes Wetter - bricht er sich um viele Theile Ströme. 199.

 

[register-bunt-0375]
Herschel: Das Themostat. Steig. bei den rothen, grünen, violett. Sonnenstrahlen verhilt sich wie 3½ : 1½ : 1 Annalen d. Phys. 1801. | N. dah. rothes Feuer am Stärksten. 346.

 

[register-bunt-0376]
Ebenda hingeg. gab der gelbe Strahl die reinste Erleucht. und das bläss. Grün - das Violett die kleinste - die Blauen nur wie die rothen. 347.

 

[register-bunt-0377]
18 Galiani: er solte doch nicht blos das Schwarze in seinen Büchern lesen, sond. auch das Weisse, wo er das Beste sage 20.

 

[register-bunt-0378]
So sondert sich auch die Farbe von Wasser ab d. kleinsten Feuerbrand, darin gelöscht wird. 28.

 

[Manuskriptseite 22]

[register-bunt-0379]
20. Bunt.

 

[register-bunt-0380]
18. Wenn ein wenig fet im Farbkast. oder Wolle, so schlägt die Farbe um. 27.

 

[register-bunt-0381]
Köpgen der Maler, um in freier Landschaft Schatten zu bringen, wo doch kein Schatten der Gegenstand dazu da ist, nehmen eine Wolke zuhülfe. 102.

 

[register-bunt-0382]
Oeliepapier wurde geschwärzt weil Phantom mit d. Sonnenwagen zu nahe an sie
lenkte. 210.

 

[register-bunt-0383]
D. grüne Staar besteht in Verdunklung der glasart. Feuchtigkeit. 231.

 

[register-bunt-0384]
Pferden an Stirn und Füss. weisses Zeichen machen, die nicht länger dauern bis zu hören im Frühling oder Herbst. 248

 

[register-bunt-0385]
Färben weisse Strohbutter mit gelben Blumen und Saffran. 270.

 

[register-bunt-0386]
Auf einem Schimmel wird im Felde am ersten von Kanon. p. gezielt. 340.

 

[register-bunt-0387]
Im Winter Hahnenkamm weiß. 358.

 

[register-bunt-0388]
Die Zunge, die man schwarz färbt, müßen stark der freien Luft unter der Trocknung ausgesezt werden, um schwarz zu werd. dah. möchte Farbe da von verbleichen. 392.

 

[register-bunt-0389]
34. Rothe Strümpfe trugen die wend. Weiber wie unsere Bäuerinnen. 139.

 

[Manuskriptseite 23]

[register-bunt-0390]
Bunt. 21.

 

[register-bunt-0391]
34 Die Purpur Schnecke ist ein Tyger für die Komsyk. 177.

 

[register-bunt-0392]
Etwas Blaues bedeutet - vom Manne geschickt - ich bin bezaubert von dir. Asat Perlenschnur.

 

[register-bunt-0393]
Aurorafarbe - vom Weib Weibern geschickt - nimm mir das Leben |.

 

[register-bunt-0394]
35. D. Färberröthe oder Krappe färbt die Knochen jung. Thiere am schnelsten, die härtesten am stärksten nicht die weichen Theile. 9.

 

[register-bunt-0395]
Im Hamburg muste bei der Haustrauer auch die Trauer einer schwarz bemalt werden, was oft in großen Häus. Wassersnoth bei Zögerung machte. 41.

 

[register-bunt-0396]
Pers. der Erde ruhten auf einem Smaragd dess. Wiederschein der Luft blau macht. 79.

 

[register-bunt-0397]
Nach der Gelbsucht macht all. Weisse den angenehmen Eindruk auf ihn. 129.

 

[register-bunt-0398]
Faoutarm: nach Biss giftiger Thiere enstand gelbsucht. 178.

 

[register-bunt-0399]
Hat man lange d. eine grüne od. Bouservagionsbrille geseh. so sieht, ohne sie, das Weisse rothlich aus - d. eine rothe so grünlich. 193.

 

[Manuskriptseite 24]

[register-bunt-0400]
Bunt.

 

[register-bunt-0401]
35. D. Viehbraun da stechen den der blauen Kleidung am meisten. 255.

 

[register-bunt-0402]
17. Die engl. Kampfhähne haben alle schwarze Füsse. 27.

 

[register-bunt-0403]
Glas zulezt bunt, endl. undurchsichtig. 31.

 

[register-bunt-0404]
Sonst um et. schwarz zufärben, macht man es erst mit Indigo p. blau. 33.

 

[register-bunt-0405]
Anaxagoras: der Schnee, schwarz, weil das Wass. es ist, woraus er entsteht 37.

 

[register-bunt-0406]
Mit den Ausreibeknochen unter der Arbeit beschmuzt werden die weissen Nähte der Schuhe wied. weis gerieben. 64.

 

[register-bunt-0407]
Zwei Baumühls, weiss (das beste) und grünes p. 169.

 

[register-bunt-0408]
D. schlimme Pferd am ist ein Rappe (schwarzbraun) der gute ein Schimmel 211.

 

[register-bunt-0409]
Sauerer Boden giebt gelbe Tulpen und a. blau. 221

 

[register-bunt-0410]
So hält man einen grauen Druck für schöner als einen schwarz. -

 

[register-bunt-0411]
So im Engl. statt dem langen S kleine s dem Ebenmaas wegen 224.

 

[register-bunt-0412]
D. Neugebor. Kind. zuerst die Gelbsucht 232.

 

[register-bunt-0413]
Wenn man die grünen Brille abnimt, erscheinen weisse Sachen roth. 259.

 

[Manuskriptseite 25]

[register-bunt-0414]
Bunt. 23.

 

[register-bunt-0415]
17. Schwarze Lämmer geschlachtet, da die weisse Wolle die beste, weil sie alle Farben annimit. 327.

 

[register-bunt-0416]
Den weissen Pfeifenkopf braun rauchen 385.

 

[register-bunt-0417]
Demanten, Wasserblei und Kohlen sind aus Kohlenstof 387.

 

[register-bunt-0418]
Do us des, do ut facias, facie ut des, fano ut facieas u. der eontructus acti motorisis. 512.

 

[register-bunt-0419]
Gelbe Spiz. Zeichen der Getraide p. verderbnisses 621.

 

[register-bunt-0420]
In Baiern Sch*** rothbraun, norm. weiß, Primat schwarz 32 42

 

[Manuskriptseite 26
leere Seite]