Navigation
 
Faulheit
Seiten 8 | Einträge 62
 

[Manuskriptseite 1]

[register-faulheit-0001]
34 2.

 

[register-faulheit-0002]
Faulheit Arbeit

 

[Manuskriptseite 2
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 3]

[register-faulheit-0003]
Müssiggang Arbeit 2 107

 

[register-faulheit-0004]
Orbit siqui tans cum viam fecit laborare. 00. 16.

 

[register-faulheit-0005]
Wechsel der Arbeit Ruhe. 12.

 

[register-faulheit-0006]
Grosse Unternehmung anfangs 100 Augen, dan 100 Hände 10.

 

[register-faulheit-0007]
Wer in einem falschen Geschmak, macht durch die Mühe sein Produkt desto schlechter

 

[register-faulheit-0008]
Grösten Begebenheiten von den kleinsten Ursachen. 9

 

[register-faulheit-0009]
Beschäftigung das beste Mittel gegen Gram 6.

 

[register-faulheit-0010]
Liebe nur bei Müssigen. 5.

 

[register-faulheit-0011]
Man wirft den Behauptern der Schaffung der Welt eine ewige Unthätigkeit Gottes vor. 0. 58.

 

[register-faulheit-0012]
Non est viri timere sudorem. 49

 

[register-faulheit-0013]
Otium pulvinar Satanae

 

[register-faulheit-0014]
Ignavis semper feriae

 

[register-faulheit-0015]
Qui non sunt in labore hominum, sunt in lab. diaboli.

 

[register-faulheit-0016]
Labor callum obducit labori. 49

 

[register-faulheit-0017]
Paskal hält den Trieb nach Ruhe für einen Rest des götl. Ebenbilds. 28.

 

[register-faulheit-0018]
Die Nachdenkung mus nicht von Geschäften abziehen. 16.

 

[register-faulheit-0019]
Wolthätigkeit durch Fleis bess. als durch Geld.

 

[register-faulheit-0020]
Amsigste Mütter zugleich die furchtsamsten. 27

 

[register-faulheit-0021]
Sour mon humeur parassense, mille livres 9

 

[register-faulheit-0022]
Diogenes wälzte um in der Zurüstung zum Krieg gegen Korinther nicht müssig zu sein Fas,

 

[register-faulheit-0023]
Dem Dionysus, dem die spartanische Suppe nicht schmekte, sagte dem Koch, daß die Würze zu Sparta wäre, nämlich Arbeit.

 

[register-faulheit-0024]
Themistokles nante den Müssiggang das Begräbnis eines Lebendigen.

 

[register-faulheit-0025]
Krieg. scheuen Arbeit mehr als Gefahr, sind. gemässiget. 19

 

[register-faulheit-0026]
Arbeit keine Folge der Sünde; 22

 

[register-faulheit-0027]
Müssiggang all. Last. Anfang 23 Sophisma pigrum

 

[register-faulheit-0028]
Bet. ohne Fleis hilft nichts. 27

 

[register-faulheit-0029]
Man sezt den Fürsten auf den Thron, um da zu arbeiten.

 

[register-faulheit-0030]
Von Sündenfal Arbeit. 45

 

[Manuskriptseite 4]

[register-faulheit-0031]
28 Müssiggang Arbeit.

 

[register-faulheit-0032]
Im Paradies arbeiteten zum Vergnügen

 

[register-faulheit-0033]
02 Arbeit bestes Mittel gegen Gram, daher Soldat und Seeleute 6

 

[Manuskriptseite 5]

[register-faulheit-0034]
Arbeit Faulheit 1

 

[register-faulheit-0035]
30. Die auf Barbados und an westl. Inseln gebracht. Bienen hören im Ianuar auf Honig zu sparen, da sie es nicht brauchen und sind den Zuckerhäus. schädlich - Aber in Iamaica machen sie welchen, weil Nordwind aus Regenzeit da kömmt. 15.

 

[register-faulheit-0036]
Die Muskeln die wir am meisten brauchen sind am meisten der apoplektischen Lähmung ausgesezt, die Stimme der rechte Arm mehr als ser linke. 50.

 

[register-faulheit-0037]
Die Lukuskrazion der Alten waren in der frühsten Morgenstunde, bei Licht; vor Tagesanbruch stattete man Besuch bei Magistratsperson ab. 376.

 

[register-faulheit-0038]
14 Lichtenberg: der Bauer legt grosse Wetter-Veränderungen immer auf Feiertags, weil er da Zeit zu Prophezeiungen hat. 102.

 

[register-faulheit-0039]
Das Pferd an dem die Deichsel ist, ist das faulere 150.

 

[register-faulheit-0040]
33 Anfangs war Arbeit am Sontag erlaubt 290.

 

[register-faulheit-0041]
In Bretagme macht einen Edlen das niedrigste Gewerbe nicht unfähig, unt. den Ständen aufgenommen zu werden. ab. wohl wenn er ein Finanzier wird - trit nicht in die Rechte seines Adels ein bis er seinen Stand abgeschworen. 293.

 

[register-faulheit-0042]
18. Wenn Gesell. an 1 Ort keine Arbeit bekommen können, so ein Geschenk. 16.

 

[Manuskriptseite 6]

[register-faulheit-0043]
Faulheit.

 

[register-faulheit-0044]
2.)

 

[register-faulheit-0045]
18 Findet er sich aber (bezahlt die Strafe) so darf kein Gesell bei ihm mehr arbeiten,
v. a. Meister mus er 3 Schritt. weil die Waare feilhalten. 107.

 

[register-faulheit-0046]
Ebenda der Gesell zu arbeiten anfängt, muss er seine Kundschaft abgeben, in die Meister Lade gelegt. 110.

 

[register-faulheit-0047]
Die fürstl. Arbeiter reichen einander die Dose, um unter den Schnupfen zu
faullenzen. 191.

 

[register-faulheit-0048]
Spornstatig ists, wenn es stehen bleibt, sobald den Sporn spürt. 249.

 

[register-faulheit-0049]
34. Auf dem Archhipel unternimt man am Tage wo das Iohannisfest fiel, durch d. ganze Iahr keine Reise und Arbeit. 101.

 

[register-faulheit-0050]
D. Alt. hatten auf der Galeere einen Flotenspieler um nach den Takt zu rudern. 128

 

[register-faulheit-0051]
Wetzlaw RA Gericht hat jährl. 153 Feiertage. Fristen von 30 Monaten werden zur Einreichung eines einzigen Schriftsatzes erlaubt. Nordischer Merkur B. 2. Heft 4

 

[register-faulheit-0052]
In Feiertagen waren seine Aufrichtung wegen der Musse am stursten. 214

 

[Manuskriptseite 7]

[register-faulheit-0053]
Faulheit. 3

 

[register-faulheit-0054]
35.

 

[register-faulheit-0055]
Wer um ein öffendl. Amt werben wolte, muste 10 Feldzüge gemacht haben. 95.

 

[register-faulheit-0056]
Die Iesuiten haben die Regel, nie über 2 Stunden fort zu studieren 118.

 

[register-faulheit-0057]
Kaiser in China: für jeden Müssiggänger muss ein a. hungern oder frieren. 205.

 

[register-faulheit-0058]
B. Banares ein Hindus=Orden, der nie seine Hände braucht, sich deshalb füttern
lässet. 227.

 

[register-faulheit-0059]
D. tragsten Thiere schlafen nicht am meisten od. tiefsten 3 Band Ochs. 393.

 

[register-faulheit-0060]
17. In Bohm. wo der Süden so viele Acker gepachtet, lassen sie sie doch durch Christ. bestellen. 266.

 

[Manuskriptseite 8
leere Seite]