Navigation
 
Fett
Seiten 8 | Einträge 86
 

[Manuskriptseite 1]

[register-fett-0001]
44 11

 

[register-fett-0002]
Fett

 

[Manuskriptseite 2
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 3]

[register-fett-0003]
Fet 1.

 

[register-fett-0004]
14. Die Fetten müssen langsam schnel gehen

 

[register-fett-0005]
Thiere, deren Fet leichter fliest, heben b. Aufstehen den vorderen Theil des Körp. zuerst 19.

 

[register-fett-0006]
Weiber fetter als Männer, alle verschnittnen Thiere wegen ihrer Schlafheit sehr fet.

 

[register-fett-0007]
Bewohner der kalten Zone fetter als der hizigen.

 

[register-fett-0008]
Thiere, die wir mästen können, leben meist v. Pflanzen

 

[register-fett-0009]
In einigen Familien ist das Fetwerden erblich

 

[register-fett-0010]
Salb. Bäd. Verstümlung machen fet, das Fet nimt d. Beischlaf, ein hartes Lager; Grustes anstrengen.

 

[register-fett-0011]
Petit schnit ein Spekgeschwulst von 48 Pfund weg.

 

[register-fett-0012]
Blosser Mangel des Fet. ist Ursache der Häslichkeit alt. Weiber.

 

[register-fett-0013]
Fet macht die Stimme grob, daher Mädgen w. sie älter u. fetter werden. 22.

 

[register-fett-0014]
Nordlicht von der fetten Ausdünstung der gross. See Thiere im Norden 22.

 

[register-fett-0015]
Im Durchschnit sind die tartarischen Nazion. hager und d. mongolischen u. d. vermischten fet. 37.

 

[register-fett-0016]
Fetten brauchen eine stärkere Purganz als d. Magen.

 

[register-fett-0017]
Die eine Kreuzbulle erlaubt Fet in d. Fastenzeit zu essen 45.

 

[register-fett-0018]
Jer Stat fetter desto langsamer d. Stulgang 50

 

[register-fett-0019]
Lies fette Maulesel aus der Stadt z. Schau des Ueberflusses. 61

 

[Manuskriptseite 4]

[register-fett-0020]
2. Fet

 

[register-fett-0021]
14.

 

[register-fett-0022]
Von der Fettigkeit der Vög. in Feb. oder März auf schliest man Dauer d. Winters 75.

 

[register-fett-0023]
In Wien sol e. Spekseite unterm Thor hängen. 80.

 

[register-fett-0024]
Durch Tabaksstengelblätter die Schafe fetter 87.

 

[register-fett-0025]
15 Ein Rasender d. e. Blizschlag vernünftig und fet 2

 

[register-fett-0026]
Fet stilt das wogende Meer 12.

 

[register-fett-0027]
Bei Greisen wächst das Fode geg. d. übrige körp. Grundstof. und legt sich
ins Fet. 35.

 

[register-fett-0028]
Man darf Baumsamen nicht einweichen, weil so zu schnel aufschiest 167.

 

[register-fett-0029]
Schwermuth d. Engländer vom fetten Fleisch 220.

 

[register-fett-0030]
D. Pouletten kann unter d. Flügeln der fetsten Henne

 

[register-fett-0031]
In langen Krankheiten wird das Fet d. Körpers verzehrt. 295.

 

[register-fett-0032]
Die von Vegetabil. lebend. Thiere sind stärker als d. fleischfressenden 296.

 

[Manuskriptseite 5]

[register-fett-0033]
Fet 3.

 

[register-fett-0034]
15. Nach Salivion fet. 326.

 

[register-fett-0035]
Zu fette Augenhölen treiben das Kupfer heraus und blind 336

 

[register-fett-0036]
Kastrirte Fische des Fetwerdens wegen 338.

 

[register-fett-0037]
13. D. Baum und Gewächs Fet schädlich. 123.

 

[register-fett-0038]
Vieh fetter, wenns erblikte Beulen von Brennessen hat 163

 

[register-fett-0039]
Von fetten Sachen bekommen die Bedienten b. Juden eher als d. Herrn 277.

 

[register-fett-0040]
Der Singstimme schadet Fet 398.

 

[register-fett-0041]
Der Has im Feld nicht fet, zahm stirbt er daran 444.

 

[register-fett-0042]
12 Auf e. fetten Acker mus dünner gesäet 166.

 

[register-fett-0043]
Schweine mit Seife gewaschen, damit sie fet werden. 276.

 

[register-fett-0044]
10. Alle Thiere die Unschlit haben, schaffen nicht 35.

 

[register-fett-0045]
Fetten Soldaten wurden d. Pferde genommen 36.

 

[register-fett-0046]
D. Ephrym besichtige die Iünglinge, den fetten weniger Kost 42.

 

[register-fett-0047]
Das giftige Sturmhutkraut verliert das Gift im fetten Boden 49.

 

[register-fett-0048]
Spanischer General Vitellis sehr dik, konnte seine Haut b. Hunger um sich
wickeln 87.

 

[Manuskriptseite 6]

[register-fett-0049]
4. Fet

 

[register-fett-0050]
10. Damit d. Lämmer schneller zunehmen Schwanz weggehieben 90.

 

[register-fett-0051]
Spartaner geiselten fette Iünglinge 99.

 

[register-fett-0052]
Der Seehund beist als Skelet, nach Verlust alles Fet 102.

 

[register-fett-0053]
D. Lerchen in Stunden fet, und in 12 mager, d. Fet Mönche verlieren in dem Fasten ift 2 Zol in Durchschnit 107.

 

[register-fett-0054]
E. Professor wiegt wegen Fet 400 Pf. Peter d. gross. wolte durch Einschnit sehen obs natürliches Fet 106.

 

[register-fett-0055]
Trepanierter bekam Verstand und Gedächtnis 115.

 

[register-fett-0056]
Sehr fette sinken nicht unter.

 

[register-fett-0057]
11. Jagdhund sind bei Anfang d. Iagd zu fet 10.

 

[register-fett-0058]
D. falsche Arm wird nicht mit d. Trahen dicker 12.

 

[register-fett-0059]
D. Wanderratte frist das Fet aus der Pfanne der Mühlräder. 14

 

[register-fett-0060]
27. Fette knöpfen sich auf, und zeigen kein Konterband 21.

 

[register-fett-0061]
11. D. fette Dionisus sties man Nadel durch die Seite und Bauch 1.

 

[register-fett-0062]
Fette Junglinge wurden von d. Ephorm windisch gescholten 10.

 

[Manuskriptseite 7]

[register-fett-0063]
Fet 5.

 

[register-fett-0064]
11. Heliogabalus traktirte 8 Fette 46.

 

[register-fett-0065]
Ie thierischer d. Volk desto mehr Liebe zu Fet 55.

 

[register-fett-0066]
Unter Brüten d. Krähe ist das Weibchen fetter 57.

 

[register-fett-0067]
Verschnittene werden fet 75.

 

[register-fett-0068]
30. Geschwächte trink. viele geistigen Getränks piss. Nachts mehr als am Tag; geht der Hautwassersucht vorh. die am Tag anfängt, Nachts geheilt. p. 398. 18.

 

[register-fett-0069]
Weißes Oel ist für auf dem Wasser eines Mikroskop für nicht zu tiefe Dinge darin. Zachs Ephemerid. 95.

 

[register-fett-0070]
Oel wird bei Sturm zuerst ins Meer geworfen nach einem engl. Seegesez. 96.

 

[register-fett-0071]
D. Schiff giest Oel aufs Wass. um die Austern auf dem Boden zu erkennen. 97.

 

[register-fett-0072]
Pennant: von der Seekält. einen fettigen Fisch fress., so ist das Meer in dieser Gegend ruhig. Pringle: dah. entdekte man an der Ruhe wenn viel Heeringe sind. 98.

 

[register-fett-0073]
Dah. sezt der Lauf eines neu kalfaterten d. h. betheerten Schifs das Wasser weniger in Bewegung. 99.

 

[register-fett-0074]
14 Vorsichtig. Hausmütter verordnen beÿm Verreisen solche Speisen wo kein Fet und Butter, wegen Feuer. 57.

 

[register-fett-0075]
Mönche nehm. die beste Gegend. 223.

 

[register-fett-0076]
33 Chemie wirkt in die Dicke, Magn. Länge 21

 

[Manuskriptseite 8]

[register-fett-0077]
5. Fett.

 

[register-fett-0078]
33. Wenn die Vögel im Februar fet: noch viell Schnee 181.

 

[register-fett-0079]
18. Wenn ein wenig Fet im Farbkass. oder Wolle, so schlägt die Farbe um. 27

 

[register-fett-0080]
Man kan Kälber mit Eiern stopfen oder mästen 36.

 

[register-fett-0081]
Reiben die Gänse am Bauch mit Salz, damit er schwelle und fett scheine. 271

 

[register-fett-0082]
Ein Schiff, das mit Unschlikt beschmiert worden, fährt um 1/6 schneller als ein längstes. 323.

 

[register-fett-0083]
35. Alpen Murmelthiere schlafen den Wint. fet ein, erwachen mager / hingeg. der Haselschläfer noch fett. 368.

 

[register-fett-0084]
Das Fet des Siebenschläf. bleibt in der grösten Kälte flüssig. 369.

 

[register-fett-0085]
17. In Lond. kommen fehlweise in Raval Folio der Figur aller Ochs. und Schafe heraus, die das Fett des Preis gewonnen. 228.

 

[register-fett-0086]
B. d. engl. Preisochsen mus bewiesen werden daß sie nichts was Mensch hat geniesen können - keine Kartoffeln Buchwaizen p - bekommen haben 255.