Navigation
 
Geld
Seiten 14 | Einträge 198
 

[Manuskriptseite 1]

[register-geld-0001]
2

 

[register-geld-0002]
47

 

[register-geld-0003]
Geld

 

[Manuskriptseite 2
leere Seite]

 

[Manuskriptseite 3]

[register-geld-0004]
Geld 14 1

 

[register-geld-0005]
In Engl. Tod eines Unterth. 100 Pfund geschäzt. 1.

 

[register-geld-0006]
Seguin Blumen aus gefärbt. Silberplätgen. 2.

 

[register-geld-0007]
Ritt. durfte nur Gold auf Kleid. tragen.

 

[register-geld-0008]
Tazit.: die Deutsch. hatt. k. lerntens erst von den Römern.

 

[register-geld-0009]
Gold auf dem Busenfutteral 17

 

[register-geld-0010]
In Despotien die meist. Metalle 35.

 

[register-geld-0011]
Viele Weib. Zeich. des Reichthums 36.

 

[register-geld-0012]
Mag. rieb Gepräge ab von Gold, Kupf. polirt. 49.

 

[register-geld-0013]
Den Koth der Metalarbeit. überzieht eingeschlukt. Silber. 50

 

[register-geld-0014]
Ein Gesez verbot Gold zu dem Barb. für Ware zu geben. 56

 

[register-geld-0015]
Hadrian lies auf das G. das Gesicht gross. Männer prägem. 58.

 

[register-geld-0016]
Vergoldet. Menschen in Goldning 61.

 

[register-geld-0017]
Senat verbot um Geld zu spiel., blos virtutis caussa. 80

 

[register-geld-0018]
15. Bittere Mandeln Gold. 192

 

[register-geld-0019]
22. Kind konte Spielwerk von Gold unterscheid., wegen gold. Blat getödtet. 19

 

[register-geld-0020]
Beschrieb Ludm. Leben aus Münzen. 6

 

[register-geld-0021]
Mortifikazion: muss 1 Monath ohne Gold welf**. 14

 

[register-geld-0022]
16 Eiserne Stube in Brittannien. 11

 

[register-geld-0023]
Assigent auf Schwer nachzumachendem Papier

 

[register-geld-0024]
3 Krönungsmünzen auswerfen. 38

 

[register-geld-0025]
Auf Malta ist eine Bedermünze von 16 Sous ** Werth, mit der Schrift: non aes sed fides. Eludes de la Nature. B. III. p. 220

 

[register-geld-0026]
Der alt. engl. König sezt einen Engel auf die besten Goldmünzen. Shakesp. Kaufmann von Venedig

 

[Manuskriptseite 4]

[register-geld-0027]
2 Geld

 

[register-geld-0028]
22. Issinier steigen. 60.

 

[register-geld-0029]
Arab. Drath.

 

[register-geld-0030]
1 Kind. reib, Geld im Gesangb. ab 47

 

[register-geld-0031]
22 Beschrieb Bud. Leben aus Münzen 6

 

[register-geld-0032]
Lies Eiss. so härten, daß es zu nichts taugt 32

 

[register-geld-0033]
21. Ein Knabe fält bei Geld in Ohnmacht 10

 

[register-geld-0034]
Hatte Bienen auf den Münzen, zum Bienenbau 23

 

[register-geld-0035]
Wiedertäuf. Thaler von Lied 24.

 

[register-geld-0036]
Philip erhöht die Münzen 1/3, dan 2/3. 25

 

[register-geld-0037]
Lykurg d. eiserne Geld glühend in Essig tauchen um es zu hart zum Umarbeiten zu machen.

 

[register-geld-0038]
Otterköpfung und bitt. Mandeln Schneidening 65

 

[register-geld-0039]
Monachus habens obulus, non dalet obulus 76.

 

[register-geld-0040]
2 Pecunia pecu. 25.

 

[register-geld-0041]
9. Unter Geld werden auch jura, res mobilesp. 41

 

[register-geld-0042]
In dem jüdischen Tempel nicht Geld im Beutel 46

 

[register-geld-0043]
Elekt. Feuer solgt Metallen. 84

 

[register-geld-0044]
Ana bereichert. 97.

 

[register-geld-0045]
3 Iuden am Sabbath keines berühren. 6

 

[register-geld-0046]
Hardorum traut Münzen mehr als Geschichte 9

 

[register-geld-0047]
Geschichte der Päbste auf Medaillen 21

 

[register-geld-0048]
Kais. hatten sonst das Münzrecht allein. 41

 

[register-geld-0049]
Nachmitt. kein Klingelbeutel

 

[Manuskriptseite 5]

[register-geld-0050]
Geld 3.

 

[register-geld-0051]
7. Erst Einsied: in der Höle der Falschmünzen 47

 

[register-geld-0052]
Auf türkischem Geld nur Namen der Kaiser. 45

 

[register-geld-0053]
Zum Haupt des Kais. ein Geldkasten, hies Hauptkiste, zu den Füssen. 45

 

[register-geld-0054]
Gött. mit Beuteln 44

 

[register-geld-0055]
Der Minerv. wurde Pluto zugestelt 74

 

[register-geld-0056]
Verzeichn. des imagin. Münzen. 73

 

[register-geld-0057]
Pelag. eines Christus kein Reichthum. 14

 

[register-geld-0058]
5 Das Kreuzlein zur Abl. müssen mit Gold p. eingefasset. 27

 

[register-geld-0059]
Schaumünze war als Schelle an Maulesel. 40

 

[register-geld-0060]
Adler auf Münzen ruft auf Traum Kugeln;

 

[register-geld-0061]
Skl. solten vom Geld so viel wegwerfen als ihn zu zu schwer 6

 

[register-geld-0062]
Mit Gold und Silber schreiben

 

[register-geld-0063]
Zu verschieddenen Netallen verschied. Wünschelruthen 18

 

[register-geld-0064]
Schlagen auf vergrab. Geld.

 

[register-geld-0065]
15. Schöpfen mit vergold. Zähnen. 27.

 

[register-geld-0066]
Bekömt Goldenen Gedenkpfennig vom Henker 92

 

[register-geld-0067]
Brüon: in Abyss. ist Salz Schneidemünze.

 

[register-geld-0068]
Familie der Quinzier wie Gold 143

 

[register-geld-0069]
Geld in Semlin erst in Essig geworfen 121

 

[register-geld-0070]
Münzen auf einer Seite türkische a. christliche Figur 110

 

[register-geld-0071]
In einigen nur Silb., Schneidemünzen münzen p 106

 

[register-geld-0072]
Bei böhr** sind die Uhle** Silberkämm. 106

 

[register-geld-0073]
Gold in Pyramiden, auf dem Boden Goldmünzen zum Betrug 43

 

[register-geld-0074]
10 p. Skundi in 10 Münzen sonst auszahlen 36

 

[Manuskriptseite 6]

[register-geld-0075]
4

 

[register-geld-0076]
Geld

 

[register-geld-0077]
15 p Bei Aufnahme zum Jesuit und Freimaurer Geld weg 149

 

[register-geld-0078]
Ied. sein Gold p in den Münzen und lies sich prägen, dah. wo Marktgerecht. da Münzgerechtigkeit. 158

 

[register-geld-0079]
Wenn der Reutmeister das Geld deutl. klingen hören, durfte man nichts zahlen; nicht, noch einmal 160.

 

[register-geld-0080]
Fängt Goldkörner in Kamisolen 166

 

[register-geld-0081]
Aus Spielkarten Betag**münzen. 170

 

[register-geld-0082]
Griechen übergoldene Gesicht 180

 

[register-geld-0083]
Zu Lams Zeit durfte man nur 500 Fr. im Haus haben 191

 

[register-geld-0084]
Bittere Mandeln Gold 192

 

[register-geld-0085]
König Eher, durchaus Geseze, Unterh. Geld 197

 

[register-geld-0086]
Eine deutsche Stadt mehr baarer Reichth. als ganz England. 197

 

[register-geld-0087]
Ein Aequator von Thal. bezahlt die Schuld nicht

 

[register-geld-0088]
Eingiessen des geschmolzenen Silbers; der Eingiesser stahl wieder. 212

 

[register-geld-0089]
Soviel röm. Münzen daß die Weib. sie als Gold Schmuk tragen - Odin u. die Todten Aufsicht über vergrab. Schäze. 215

 

[register-geld-0090]
Falsches Zeugn. über Gold so viel als hätte man alle Menschen getödtet (in Indien 222

 

[register-geld-0091]
In Sina keine Münzen weil der Pöbel sie nachmacht 224

 

[register-geld-0092]
Reicher Engl. giebt sein Geld dem Bankier ohne Zins ab. mit stündlicher Disposizion. 225

 

[register-geld-0093]
Zerschneiden Banknoten in 2 Stüken gegen Postraub 226

 

[register-geld-0094]
Am liebsten auf Münzen Kirchen Krumstäbe Kreuz Buch. 228

 

[register-geld-0095]
Wilh. Frid. zuerst mit Zopf auf Münzen.

 

[Manuskriptseite 7]

[register-geld-0096]
Geld. 5

 

[register-geld-0097]
15. Kais. Szept. auf Münzen, Herzog ***, Geistliche Kreuz Buch; Abiss. Lilie 229.

 

[register-geld-0098]
Lies Büch. in vergoldeten Silberplatten binden

 

[register-geld-0099]
Nur 4te Münzen zum schnelleren zahlen des Solds, der Fürst lies Klipping daher

 

[register-geld-0100]
Arme Pers. tragen Geld in Turbanen. 230.

 

[register-geld-0101]
Talop** halten für sich Bedienten, die für sie das Geld an=rühren. 233

 

[register-geld-0102]
Sonst münzt nur der Kaiser. 254

 

[register-geld-0103]
Niem. erst üb. 25 sich Münzen anzunehmen gezwungen 255

 

[register-geld-0104]
Monetandi privel. 2000 Franken. 257

 

[register-geld-0105]
p Filo amper censeri locupletem. 260

 

[register-geld-0106]
Falschmünz. erim ex apt. 265

 

[register-geld-0107]
Metalle aus Phlogist. und Kalk. 249

 

[register-geld-0108]
Verhält. des Silbers zum Gold wie 13 14½. 248

 

[register-geld-0109]
An einem Galgen mit Bahngold gehangen. 247

 

[register-geld-0110]
Lies götl. Eigenschaft auf Thaler, Hauptthaler ausgraben Münzensorten. 273

 

[register-geld-0111]
So viel Silber daß sie die bleiernen Anker gegen silberne austauschten. 294

 

[register-geld-0112]
In Ostened. kein Gold auswärts leihen. 298.

 

[register-geld-0113]
Verziehr. das geschenkte Silber Engel, Statuen pp 301

 

[register-geld-0114]
Hauptkirche mit 3 Thaler gebauet. 330

 

[register-geld-0115]
Schaz im Krieg zu, Friede oft. 312

 

[register-geld-0116]
Olard kein Gold tragen. 309.

 

[register-geld-0117]
nch muss alles Gold dem Prior geben 308

 

[Manuskriptseite 8]

[register-geld-0118]
6. Gold

 

[register-geld-0119]
15 Münzges. geringstes Abweichen für Kapitalverbrechen - doch das Remed. da. 307

 

[register-geld-0120]
Bibelstellen, Kabelus Geld. 306.

 

[register-geld-0121]
Gold in rothem Glas 286

 

[register-geld-0122]
Freiheit auf Schneidemünzen. 283

 

[register-geld-0123]
12. Gold fält an Galatag von Beweis 12 9.

 

[register-geld-0124]
Kutschenräder mit Silb. beschlagen. 9.

 

[register-geld-0125]
Lies aus Sarg ** schlagen. 3

 

[register-geld-0126]
Mandarin ** vom Queks. und Glas zerbrochen. 15

 

[register-geld-0127]
Dem vergoldeten Buch bei Aufschlag das Gold nicht. 16

 

[register-geld-0128]
Schaz der Ersparnis 35

 

[register-geld-0129]
11 Schach nicht um Geld

 

[register-geld-0130]
Gold schwerer d. Ohrenschmalz Urin Scheuz 12

 

[register-geld-0131]
Almarko Gold kat** das nur wie Barren gibt, als ge*** anbringen. 12

 

[register-geld-0132]
3 Dukaten anhängen. 14

 

[register-geld-0133]
Gürtler schwören mit dem Preswerk ihr. Knöpfe nicht zu münzen 16

 

[register-geld-0134]
Reibende Kissen mit Goldpap. überziehen. 27

 

[register-geld-0135]
Korb Assignat 29

 

[register-geld-0136]
8 1 Loth Kupf. 15 löth. p. - 1 Theil Kupfer ins Geld 23 K. - 21

 

[register-geld-0137]
Die alten bess. Louisdor haben eine Sonne, die neuen nicht

 

[register-geld-0138]
Goldslegierung mit Silb. heist L. mit Weis, mit Kupfer Roth.

 

[register-geld-0139]
Für 24k. Gold Streichend. von 24 K. p. 22

 

[Manuskriptseite 9]

[register-geld-0140]
Geld 7.

 

[register-geld-0141]
8 Paktol. s. Gold d. Midas 23.

 

[register-geld-0142]
Thal. von Fensterscheiben geöffnet.

 

[register-geld-0143]
Beschrieb sein Leb. aus Münzen 27

 

[register-geld-0144]
All. Silb. läuft schwarz an. 28.

 

[register-geld-0145]
Geht mit einem Sak vol Geld zum Kaufman p 33

 

[register-geld-0146]
Regenbogenschliff ist Geld mit Bild. der Isis. 42

 

[register-geld-0147]
Gold. silb. Buchstab. erst roth gedrukt, dan Gold darauf. 45

 

[register-geld-0148]
Beichtgeld sol man nicht blos liegen lassen. 46

 

[register-geld-0149]
Erzad. wachs. d. den Leib. 56.

 

[register-geld-0150]
Legend auf goldn. deutsch. 57

 

[register-geld-0151]
Die Walzwerke in Halle macht in 1 Minute 150 L. Fabri I. p. 74

 

[register-geld-0152]
30. Wärmerleiter sind phlogistisch. Körper, und die sinds am meisten, die im höchsten Grad der Wärme erregbar sind, d. h. die am ehesten verbrennen (Metall) - Nichtleiter, dephlo** od. die am leichtesten verbrennen. 305.

 

[register-geld-0153]
Verdünte Luft ist ein bess. Leiter der Elekt. als verdikte. 310.

 

[register-geld-0154]
Aristoteles: Dionys. von Syrakus lies zinn. Münzen schlagen, was an. wegen Nachschlag Röm. ver=boten. - die Röm. auch oft bleierne Münz. Ritterplaz. 1 b. Gröst. Münz**

 

[register-geld-0155]
Erst unt. dem Alexand. sever. nicht pures Gold, sond. 4 Th. u, der 5te Silb., hies electrum. )

 

[register-geld-0156]
Ihm eine Münze gewidmet Uhrschicht re=pitutori monetae 1

 

[Manuskriptseite 10]

[register-geld-0157]
8 Geld

 

[register-geld-0158]
Griechen prägten darauf unt. Gött., dan König |

 

[register-geld-0159]
14. In den Leichnamen der Bergleute fand man das Metal ihrer Schächte in dem Kopfknoch. Vanarischer Quecksilber. 2.

 

[register-geld-0160]
Das Durchschnittswerk zerschneidet die Zweien (das h. Metallstange zum Geld) in runde Platten. Der Iustirer gleicht aus (justirt) diese, damit sie das rechte Gewicht bekommen, auf einer Wage in deren einer Wagschaale die Münze, eine d. Platte ist, zu schwer befeilt er, zu leichte eingeschmolzen. | 26

 

[register-geld-0161]
Goldtropfen oder Nerventinktur lies der russisch. General Best** aus Eisen ziehen. 45.

 

[register-geld-0162]
Engl. thun kleine. Ausgaben in Geld, grosse in Papier ab. 134.

 

[register-geld-0163]
Spizgroschen, Schneidemünze 1476 - 1 gl. dan 15 Pfennig und hies 15 nerlein - dann 18 Pfennig.

 

[register-geld-0164]
Luther nahm kein Honorar für seine Werke, weil sie Gottes Wort. 386.

 

[register-geld-0165]
33. Britt. Wahnsin von Stres Geld; Franzosen minder 8.

 

[Manuskriptseite 11]

[register-geld-0166]
Geld. 9

 

[register-geld-0167]
33. Wenigstens 1 Nacht ums das Geld in das Haus und wg. Bank gestand haben, eh man es einem andern zuschreibt lass. kan. 129.

 

[register-geld-0168]
Zu d. Zeit des Gallus, Volusianus, Gallienus wurden oft nur das Bild des Regenten nur auf eine alle Münze von den vorig. gedrükt; z. B. Galli p. auf die von *** Agy. Aeternitas Augg. 254.

 

[register-geld-0169]
In Bretagne macht ein Edlen das niedrigste Gewerbe nicht unfähig, unt. den Ständen ausgenommen werden, aber wohl wenn er ein Finanzier wird - trit nicht in die Rechte seines Adels ein bis er seinen Stand abgeschworen. 293.

 

[register-geld-0170]
In den Regenten in Platos Republick mischte Gott Gold unt. den Thon, in Soldat. Silber. Ackerleute Kupfer Eis. Handarbeit 376.

 

[register-geld-0171]
18. Fortunat hatte zugl. den Seckel und die Wünschhuth. 133.

 

[register-geld-0172]
Gedicke: der Fürst solte auf den Revers die Münze Kopf Berühmter Staatsdiener sezen lass. - Schlichtegrol: die Ehrenmedaille nach der Münzfus ausprägen und den Werth darauf sezen lass., damit der Besizer sie nicht durft einschmelzen lassen. 141.

 

[register-geld-0173]
Ein Rothschmied darf von seinen lehriungen kein Lehrgeld nehmen 177.

 

[register-geld-0174]
Der Mund der meisten Mumien ist beschädigt, weil die Arab. darnach Geld suchen. 221.

 

[Manuskriptseite 12]

[register-geld-0175]
10 Geld.

 

[register-geld-0176]
18. Iokel, ein Deutscher, brachte zuerst d. Brossaise nach Petersburg verdiente sich im 1 Iahr 36,000 Rubel. 297.

 

[register-geld-0177]
B. d. Röm. der am Leibe gestraft, der einer H. Geld gab, warf das Kaisers Bild - oder seinen Knecht, wers hilt, schlug. 314

 

[register-geld-0178]
Eisen unt. all. Metallen auf der Erde am häufigsten. Schelling. 349.

 

[register-geld-0179]
Über die le Ponts des arts in Paris, gehen täglich 11,000 Menschen; jed. muste 1 Sous zahlen. 355.

 

[register-geld-0180]
In Asien fasten kein Silber, verhält sich zu Gold wie wie 1 zu 14; in Südamerika wie
11 zu 1. Kant von Rink

 

[register-geld-0181]
34 Zypern hiess. die alten Bewohner oder die Kupfer=insel 59.

 

[register-geld-0182]
Am 1417 kauft man 14 Heringe für ein alten Plapper | ano 1507 kostete eine Maus Warzen 3 Gurcken (1½ gl.) ein Maas Korn 2½ Gn, p 61.

 

[Manuskriptseite 13]

[register-geld-0183]
Geld. 11

 

[register-geld-0184]
34. D. Falschmünzerei beträgt 200,000 Pfund, 50 Privatmünzen stält in Lons. und Landstädter stets in Arbeit 3/4 ist Flaschgeld. 240.

 

[register-geld-0185]
35. Die Artikel Blei f. d. Schlos und Wasserleitung zu Versailles betruf 32 Millionen. 23.

 

[register-geld-0186]
In Asien leicht Schäze zu finden; denn jeder Reiche vergräbt 1/3; zu Iuwelen zu Fliehen macht er 1/3., von 1/3 lebend. 82.

 

[register-geld-0187]
B. Antonius C. Murnum liess das Theater mit Silber überziehen, Petrazus mit Gold. 109.

 

[register-geld-0188]
Kleine Summe nicht in Bankobuch ab. beschrieben in Hamb. nicht unter 100 mark, Carl. unter 20 Pfund 126.

 

[register-geld-0189]
Ein alter Farthing von der Königin Anna wurde von Iuwelier Gilbert in Lokspurst im Erb. 1802. für 500 Pfund Sterling zum Verkauf angeboten 164.

 

[register-geld-0190]
D. engl. Nazionalschuld in englischen Kronthalern zu zählen brauchte einer 46 Iahre und 278 Tage - sie zu transpor., 10 Zentn. aufs Pferd 106, 117 Pfund. 362.

 

[register-geld-0191]
17. Die Betteljud. kauften in Paris das Aufwasch. spühlig, um Abgänge von dem Silber zu haben. 1.

 

[register-geld-0192]
Wie Herkules hat d. h. Christoph die Aufsicht über Schäze, die er Betern des Christophels Gebets bringen mus 257.

 

[Manuskriptseite 14]

[register-geld-0193]
12. Geld

 

[register-geld-0194]
17. Auf Laubtheil. macht man Schnitt und Stich in das königl. Brustbild. 388.

 

[register-geld-0195]
D. Bankiers stellen 20, p Stück auf ein ander, um zu zahl. - bie den neuen Frankenstücken giengs nicht wegen den hohen Gep** 577.

 

[register-geld-0196]
In Paris hatte ein Geiziger sein Geld in einer Samlung Kirchenväter verstekt. 600.

 

[register-geld-0197]
Büllion Minister das 17 Säk., lies vol Schüsseln voller Gold und Silber auftragen und die Gäste dav. auf das Teller legen was sie wolten. 602

 

[register-geld-0198]
In Koburg 3 rk. Strafe, war 4 ektige Heller mint ist runder 618.