Navigation
 
Faszikel IVa-03-1788
 

Transkription und digitale Edition von Jean Pauls Exzerptheften

Vorgelegt von: Sabine Straub, Monika Vince und Michael Will, unter Mitarbeit von Christian Ammon, Kai Büch und Barbara Krieger. Universität Würzburg. Arbeitsstelle Jean-Paul-Edition (Leitung: Helmut Pfotenhauer)

Förderung: Fritz Thyssen Stiftung (11/1998-12/2000) und Deutsche Forschungsgemeinschaft (01/2001-12/2005)
Projektleitung: Michael Will
Gesamtleitung: Helmut Pfotenhauer

Transkriptionsgrundlage: Nachlass Jean Paul. Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Fasz. IVa, Band 3

Bearbeitungsschritte:
03.07.2001 MV Beginn der Transkription
15.05.2003 ST Autopsie Berlin
31.03.2004 MIWI Autopsie Berlin überprüft
01.04.2004 CA Erstkorrektur HTML-Ausdruck
28.04.2004 ST Erstkorrektur in Datei eingegeben
22.05.2004 MIWI Durchgesehen und für die Vorabveröffentlichung aufbereitet
11.10.2004 MIWI Korrektur griechische Zeichen, neue Absatz-Ids
01.11.2005 MIWI Revision und Vorbereitung Online-Update
30.03.2010 CMC Zweites Online-Update

 

[Titelblatt]

. 3. 20. Iul. 1788 am oberen rechten Rand des Titelblatts der Vermerk: "Jurisprud. 62 56 63 40-41 33 17 20p." ] Keine Zählung der Exzerpte, keine bibliographischen Angaben, jedoch Inhaltsverzeichnis am Ende. War ursprünglich nicht transkribiert worden, wurde in Berlin am Original nachgeholt. Paginierung von JPs Hand. ST, Berlin 15.5.2003.

 

[Manuskriptseite 1]

[IVa-03-1788-1789-0001]
Die Eule sieht bei Tage nicht, nicht weg. schwach. sond. zu gut. Aug. die nur wenig Licht zum Sehen brauchen.

 

[IVa-03-1788-1789-0002]
Der Falke fliegt senkrecht, Habicht schief auf den Raub, dah. beide nicht in 1 Neze zu fang. sind. Büffon.

 

[IVa-03-1788-1789-0003]
Man kan mit den Falk. nur vor der Mausse beizen.

 

[IVa-03-1788-1789-0004]
Büffon: Schafe leben blos vom Schuze des Menschen

 

[IVa-03-1788-1789-0005]
Man kündigt den Tod des Hirschen durch Blasen an.

 

[IVa-03-1788-1789-0006]
Er fürchtet die Hunde mehr als die Menschen.

 

[IVa-03-1788-1789-0007]
Man schneidet das Schwein eh mans mästet.

 

[IVa-03-1788-1789-0008]
Den Strumpf fängt man bei der Wade zu wirken an.

 

[IVa-03-1788-1789-0009]
Punkte mach. keine Linie, diese keine Flächen, dies. keinen Körper.

 

[IVa-03-1788-1789-0010]
Beim Miserere komm. die Klystiere aus dem Mund.

 

[IVa-03-1788-1789-0011]
Die Frösche fress. Spinnen, Bienen

 

[IVa-03-1788-1789-0012]
Der Laubfrosch wird blos weg. seines Prophezeiens gehalten.

 

[IVa-03-1788-1789-0013]
Der Frosch zieht im Wass. eine durchsichtige Haut über die Augen

 

[IVa-03-1788-1789-0014]
Die Kröte zerplazt von einer üb. ihr hangend. Spinne.

 

[IVa-03-1788-1789-0015]
3erlei Kalend., 1) der alte Iulianische,. G nur in Rusland gebräuchlich, die unbeweglichen Feste sind in dies. Säkulum von uns. um 11 Tage entfernt, im a. S. um 12; 2) Gregorianische im Katholischen 3) verbesserte Protestantischen.

 

[IVa-03-1788-1789-0016]
Das Chamäleon ändert auch die Grösse oder Gestalt.

 

[IVa-03-1788-1789-0017]
Ein Holzstos zum Schein, innen prächt. Zimmer

 

[IVa-03-1788-1789-0018]
Wenn man viel gegess., wird man nicht betrunken.

 

[IVa-03-1788-1789-0019]
In England siegende Renpferde, Kämpfehähne u. boxende Menschen in Kupf. gestoch. u. Verse gelobt. Troil.

 

[IVa-03-1788-1789-0020]
Das erste Geschäft des aufwach. Bären im Frühling ist Auslerung seines Gedärms.

 

[IVa-03-1788-1789-0021]
Ein Schif lässet alles versichern, sogar Leben und Freiheit der Matros. p.

 

[IVa-03-1788-1789-0022]
Ie kälter das Land desto schwächer und kleiner der Esel.

 

[IVa-03-1788-1789-0023]
Noch kein Elephant zeugte troz seiner Begierde in der Sklaverei als Hausthier Iunge Büffon

 

[Manuskriptseite 2]

[IVa-03-1788-1789-0024]
Beängstigungen am Orte wo es einschlagen wil.

 

[IVa-03-1788-1789-0025]
Die Frage ob man Stumme u. Taube zum Abendmal lass. dürfe

 

[IVa-03-1788-1789-0026]
Iul. Zäs. gab einem Monat den 1 Theil seines Namens und dem Kais. den anderen.

 

[IVa-03-1788-1789-0027]
Müllers Maschinen besteht aus 2 Figur. 1 mänlichen und 1 weiblichen sprechen alle verlangten Sprachen, liesen aus 3 Sprach. vor, lachten weinten machten den Schal des Kusses, wiederhol. als ein Echo die ihnen leise eingesagten Worte, singen italien. Arien. Bayreuth. Zeitung.; sie rausch. eh sie sprechen.

 

[IVa-03-1788-1789-0028]
Der gemeine Man schreibt grosse Werke der Natur, z.B. der Isländ. die Balsatpfeiler, alten Riesen zu.

 

[IVa-03-1788-1789-0029]
Im Mineralreiche entsteh. regelmäss. Gestalt. durch 1) Krystall. od. Anschiess. 2) Reiss. einer geschmolz. Masse 3) Abkühlung und Berst. eines feucht. Breis im Troknen. Bergman in Troils Reise

 

[IVa-03-1788-1789-0030]
Die Engel bewach. besond. die Kinder, werden durch Sünd. veriagt.

 

[IVa-03-1788-1789-0031]
Man hört Gespenster zu Nachts Feuer anschüren, Wass. holen, Ess. machen - am Morg. ist doch nichts gethan.

 

[IVa-03-1788-1789-0032]
Das Wass. steigt im Haarröhrg. desto höher und schneller ie eng. es ist.

 

[IVa-03-1788-1789-0033]
Die Lesemütter sind * u. *

 

[IVa-03-1788-1789-0034]
Die Alten sagten: glüklich ist eine Republ. worin kein Abraham (Iude) Nimrod (Tyran) und Naaman (Aussäzig.) ist. Balduin

 

[IVa-03-1788-1789-0035]
Fingunt se Medicos quivis, idiota, sacerdos, Judaeus, monachus, histrio, rasor, anus, Miles, mercator, cerdo nutrix et arator, vult medicos quivis vanus manus habere.

 

[IVa-03-1788-1789-0036]
Die Mönche hab. 7 horae regulares ad canonicae, in die sie den Tag eintheil., für iede besond. Gebete.

 

[IVa-03-1788-1789-0037]
Die Anabaptisten verwerf. alle Feste.

 

[Manuskriptseite 3]

[IVa-03-1788-1789-0038]
Theopomp der spart. Feldher entkam durch die Kleid. seiner Frau aus dem Gefängnis.

 

[IVa-03-1788-1789-0039]
Dannemark übertrug erbliche und unumschränkte Gewalt dem Friedrich III.

 

[IVa-03-1788-1789-0040]
Runstäbe sind Kalend. mit eingeschnitt. Sonnenlauf, Festtagen p

 

[IVa-03-1788-1789-0041]
Vor 50 Iahren bat ieder Aut. sich Sonnete, Madrigale p in allen Sprach. für sein Buch aus die lobten.

 

[IVa-03-1788-1789-0042]
Wenn einer an seiner Seeligkeit zweifelt

 

[IVa-03-1788-1789-0043]
Abergläubische Worte u. a. Amulete helf. nicht, wenn einer dabei steht, der nicht daran glaubt.

 

[IVa-03-1788-1789-0044]
Zur Heilung, zumal bei Hundsbis, schreibt man den Nam. Gott. oder die 7 Worte, oder das Evangel. Iohann. auf Butterbrod und lässet essen.

 

[IVa-03-1788-1789-0045]
Bedeut. Reg. wenn vor der Sonne Aufgang ihr Bild in einer Wolke geseh. wird.

 

[IVa-03-1788-1789-0046]
Od. wenn die Sterne grösser auf u. untergehen.

 

[IVa-03-1788-1789-0047]
Od. wenn die Sonne früh oder abends mit einer dikken Wolke bedekt wird.

 

[IVa-03-1788-1789-0048]
Die Reliq. Körp., blosse Glied., Kleid., Pulv. vertreiben Teufel.

 

[IVa-03-1788-1789-0049]
Die Theol. beruh. bei Zweifel ob man getauft sei, mit dem Besiz des Namens.

 

[IVa-03-1788-1789-0050]
Die Katholiken: Die Geistlichen geb. in der Beichte die Vergebung der Sünden. Protestanten: sie verkündigen sie blos.

 

[IVa-03-1788-1789-0051]
Alle alten Völker Griechen Römer Hebrä., schrieb. Buchstab an Buchstab. Eichhorn.

 

[IVa-03-1788-1789-0052]
Ioram starb im 40 Iahre u. sein Prinz von 42 Iahr. wird Thronfolger. 2 Chron. XXI, 20 vergl. XXII, 2.

 

[IVa-03-1788-1789-0053]
In Sachs. gilt ohne Eltern Einwilligung keine Ehe, hätte sie auch 20 Iahre gedauert.

 

[IVa-03-1788-1789-0054]
Die Nonnen hatt. anfangs das Gelübde der Enthaltsamkeit nicht.

 

[Manuskriptseite 4]

[IVa-03-1788-1789-0055]
Schiefer ist zugleich Papier, Dinte und Feder.

 

[IVa-03-1788-1789-0056]
Kleine Mükk. sieht man nur wenn man in die Sonne sieht.

 

[IVa-03-1788-1789-0057]
Falsche Lesart. kam. in die Bibel durch die Autografa s. - Abbreviat. Zahlbuchstab. stat Zahlwört. - Scholien - Verfälschungen - Versezung der Wört. u. Abschnitte - falsches Sehen - falsches Hören - falsche Auflösung der Abbreviaturen - Kustodes der Zeil. - bei der Rükkunft eines Worts lies mans aus 1mal - Liebe zu schöngeschrieb. Handschrift - p. Eichhorn

 

[IVa-03-1788-1789-0058]
Origenes, um die 70 zu verbessern, verglich sie mit dem Original, u. 6 a. griech. Übersezungen nämlich der von Aquila, Symmachus, Theodozion u. 3 anonym. Griech., - an 40, 50 Bände - unterstüzt von 7 Tachygraph., 7 librariis u. einigen in der Kalligraphie geübten Mädg. - in den Bibelbüch. wo alle 7 griech. Übersezungen da war., hies es Enneapla 1) Hebräisch. Text 2) er aber mit griechischen Buchst. 3) Aquila 4) Symmach. 5) LXX 6) Theodoz. 7) das 5te 8) 6te 9) 7te griech. Version. - wo die 3 griech. fehlten u. man den doppelt. Text nicht zählte, Tetrapla, zählte hexapla, wo die 7 fehlte und Text nicht zählte, hexapla, zählte octapla. |

 

[IVa-03-1788-1789-0059]
Die neue Vulgata besteht 1) aus der alt. latein. Version vor Hieronymus, nämlich Baruch, Weisheit, Sirach, 1.2. Makkab. 2) aus Hieronymus neu. Übersezung. |

 

[IVa-03-1788-1789-0060]
Muth der Amerikan. als sie den erst. Pferdekopf abhieben und die Sterblichkeit dies. Th. sahen; so auch der erst. Spanierkopf, den man durchs ganze Reich schikte.

 

[IVa-03-1788-1789-0061]
Sie braucht. das Gold nur zur Zierde.

 

[Manuskriptseite 5]

[IVa-03-1788-1789-0062]
Ein schweizer. Reisediener brumte stat des Kompliments, weil überal so versch. K. sind.

 

[IVa-03-1788-1789-0063]
Das Dorf Ströpeke ist durch sein Schachspiel. von Abgab. frei

 

[IVa-03-1788-1789-0064]
Mit der Fahne Ober= Unterhiebe Tour hinter dem Rükken, die Tour durch die Beine, Zirkelschwung machen.

 

[IVa-03-1788-1789-0065]
Pulv. ohne Knal ist weg. Meuchelmords verboten.

 

[IVa-03-1788-1789-0066]
Sporn abhau., Schild durchboren, Handschuh nehm., Wapp. umgekehrt führ. müss. - Strafe des Edelmanns.

 

[IVa-03-1788-1789-0067]
Stat des kurz. Gewehrs zur Strafe langes bekommen.

 

[IVa-03-1788-1789-0068]
An den Bäumen p sind die Säfte in dem Fruchtgehäuse so lange sauer und schädlich bis der Same reif ist, damit die Menschen und Thiere dies. reif. lassen.

 

[IVa-03-1788-1789-0069]
Der Same eines gewiess. Mooses hält sich mit Häkgen fest.

 

[IVa-03-1788-1789-0070]
Pflanz.fress. Thiere suchen am Tag, fleischfress. zu Nachts ihr Futt., dah. die Pf. zu Nachts unkentlich schädlich bethauet.

 

[IVa-03-1788-1789-0071]
Bären stopf. die Kräut. in ihre Wunden.

 

[IVa-03-1788-1789-0072]
Der Wechs. des Frosts und Wärme im Winter tilgt die künftigen Sommerinsekten.

 

[IVa-03-1788-1789-0073]
Sonst legte man Feuer in Wäld. an um Diebe, wilde Thiere zu veriagen.

 

[IVa-03-1788-1789-0074]
Verschwendung des Holz. wenn stat eines alg. Bakhauses wie in Thüringen, ied. Be einen besond. Bakofen feuert.

 

[IVa-03-1788-1789-0075]
Die oberste Lage des Rasen im Gart. ist das beste Erste

 

[IVa-03-1788-1789-0076]
Die alt. Schlöss. auf schroff. hoh. Felsen war. sonst nicht so darauf gebauet sond. die Felsen bekamen durch das Alter dies. Gestalt.

 

[IVa-03-1788-1789-0077]
Die Haken und Klamm. der Schmarozerpflanzen.

 

[IVa-03-1788-1789-0078]
Zum Unterscheid.zeich. der Gewächse von Thieren einige: iene nähren sich durch mehr., diese 1 Öfnung - a. Lokomovität.

 

[IVa-03-1788-1789-0079]
Die Polyp. wachs. am a. wie Zweige, ein solch. Sprösling treibt dan wied. welche u. fället trent dan mit seinen Kind. sich von seinem Vater.

 

[Manuskriptseite 6]

[IVa-03-1788-1789-0080]
Iud. dürf. keine Speise am Sabbath ess., die nicht am Tage vorher gekocht ist, da kein Geld anrühr., kein Feuer anzünden und löschen

 

[IVa-03-1788-1789-0081]
Die Karait. verwerf. die Tradizion, die Rabbanist. sezen sie der Bibel gleich.

 

[IVa-03-1788-1789-0082]
Wo die Kinder oft mit 6 Fingern gebor. werd.: schneiden den 6ten ab.

 

[IVa-03-1788-1789-0083]
Bergleute legen sich geg. einen mephit. Dampf mit dem Bauch auf die Erde.

 

[IVa-03-1788-1789-0084]
Due Iud. soll. an einem gewiss. Tag ein Christenkind kreuzigen.

 

[IVa-03-1788-1789-0085]
Um ein lange verschloss. zu reinigen hinabsteigen brachte den Tod von mephit. Dampf.

 

[IVa-03-1788-1789-0086]
Stehende Wass. geb. eine entzündbare Luft.

 

[IVa-03-1788-1789-0087]
Bliz schlug in Pulverfäss. ohne Zünden.

 

[IVa-03-1788-1789-0088]
Das Gewitt. u. Sonnenschein auf einmal, beides desto stärker.

 

[IVa-03-1788-1789-0089]
Gewitterschlag heilte schon Gelähmte.

 

[IVa-03-1788-1789-0090]
Die Nacht ist nach dem Hesiod die Mutt. viel. Götter.

 

[IVa-03-1788-1789-0091]
Die Nahrung die beste, die da einheimisch ist wo man lebt.

 

[IVa-03-1788-1789-0092]
Ernährt. sich dad. daß sie als Fress. zur Schau zogen.

 

[IVa-03-1788-1789-0093]
Das Feuer vom Bliz brent schneller fort als anderes.

 

[IVa-03-1788-1789-0094]
Gewisse fest geschlichtete Zeuge entzünd. sich.

 

[IVa-03-1788-1789-0095]
Ein thierisch. Körp. verbrent sehr schwer, bei Hinrichtung braucht man ganze Holzhauf. u. noch Zerstükkung des Körpers.

 

[IVa-03-1788-1789-0096]
Der Hirsch läuft in 1 Zirkel, sezt aus ihm heraus und die Hunde verirren sich im Zirkel.

 

[IVa-03-1788-1789-0097]
Die gröste Schnelle eines Schifs in 1 Stunde ist 6 Meilen. Gothaisch. Kalender

 

[IVa-03-1788-1789-0098]
Die Hände an der medizeischen Venus sind neu. Winkelman

 

[IVa-03-1788-1789-0099]
Der Puder von zerstosnen Tobakspfeif. oder Knoch. ist der schlechteste.

 

[IVa-03-1788-1789-0100]
Katalepsie oder Starsucht wenn einer ohne Bewegung Sprache und Empfindung mit ofnen Augen in der alt. Lage bleibt, mit ordentlichem Puls und Athmen

 

[Manuskriptseite 7]

[IVa-03-1788-1789-0101]
Von Sina dachte man sonst gut, iezt nicht.

 

[IVa-03-1788-1789-0102]
Die Gans fliegt vor dem Sperber und läuft vor dem Fuchs. Sigaud.

 

[IVa-03-1788-1789-0103]
Klefecker schrieb vor dem 20 Iahr eine Bibliothek von frühzeitigen Gelehrten.

 

[IVa-03-1788-1789-0104]
Der nach dem Tode wachsende Bart.

 

[IVa-03-1788-1789-0105]
Hardouin legte den Münz. mehr histor. Zuverläss. bei als allen Schriften.

 

[IVa-03-1788-1789-0106]
Am Plaze der untergegangenen Sonne sieht man et. Glänzendes.

 

[IVa-03-1788-1789-0107]
Der Abendröthe gegenüb. steht die Morgenröthe und umgekehrt; die um den nördlichen Himmel laufende Abendröthe.

 

[IVa-03-1788-1789-0108]
Die Autos sacramentales sind geistliche um die Zeit des Frohnleichnamfestes zu Ehren des h. Abendmals aufgeführte Trauerspiele. D. Merkur 7 B. | werd. auf der Gasse bei Fakkeln am Tage vorgestelt, dauern einen Monat.

 

[IVa-03-1788-1789-0109]
Die Feuer Leuchtkug. des Feuerwerk. zerplazt in viele kleinere die wied. zerplazen.

 

[IVa-03-1788-1789-0110]
Im Frühiahr und Herbst Sternschnupp. häufig

 

[IVa-03-1788-1789-0111]
Rauch senkt sich wenn er ein Hindernis des Laufs findet.

 

[IVa-03-1788-1789-0112]
Freude wenn der Nil 16 Ell. hoch steigt, ab. höher mit Gefahr

 

[IVa-03-1788-1789-0113]
Alle Tage wird ausgeruf. wie hoch der Nil gestiegen.

 

[IVa-03-1788-1789-0114]
Die Bundeslad. Altar Tisch p mit Kron. umgeben Exod. 25,11 c. 30,4. Hohepriest. eine auf dem Kopf c. 19,6.

 

[IVa-03-1788-1789-0115]
Klopstok lässet 2 Liebende weteifern, ied. wil am lezt. sterben.

 

[IVa-03-1788-1789-0116]
An den despot. Höf. Asiens mus der Kopf des Enthauptet. dem Fürst. gezeigt werd., weil er sonst nie wiss. könte ob man in den Provinz. ihm gehorche. D. Merk. 8 B. S. 146

 

[IVa-03-1788-1789-0117]
Landinsekt. leucht. blos im Sommer

 

[IVa-03-1788-1789-0118]
Tarquinius schlug Mohnköpfe ab, sein Sohn solte die vornehmst. Gabier köpfen.

 

[IVa-03-1788-1789-0119]
Das Käferweibg. leuchtet um dem Mäng. sich zu zeigen.

 

[IVa-03-1788-1789-0120]
Der rothe Auswurf der Schmett. nach der Verwandlung mit dem Reg. vermischt giebt Blutregen.

 

[Manuskriptseite 8]

[IVa-03-1788-1789-0121]
Bei der Starsucht, Epileps. fühlt man die Verwundungen wenn der Anfal schon vorbei ist.

 

[IVa-03-1788-1789-0122]
Seleukus, damit sein Gesez von dem Augenverlust für Ehebruch bestände, lies sich da sein Sohn sie beide verwirkt, sich das eine ausstechen

 

[IVa-03-1788-1789-0123]
Leute die lang schlief., glaub. nur einige Stund. geschlaf. zu haben.

 

[IVa-03-1788-1789-0124]
Aerzte treiben die Krankheitsmat. stets nach den äussern Theilen.

 

[IVa-03-1788-1789-0125]
Europa der kleinste Welttheil

 

[IVa-03-1788-1789-0126]
Flor auf den Spiegel, die verfinsterte Sonne zu sehen.

 

[IVa-03-1788-1789-0127]
Sonnenfinsternis am einen Ort gröss. als am anderen.

 

[IVa-03-1788-1789-0128]
Dem Kanonisierten werden Reliq., horae canonicae, Kirch., Altäre, Festtage gegeben.

 

[IVa-03-1788-1789-0129]
Die Zybele stelten die Ägypt. mit einem Leib vol Brüste vor. A. W. , anzudeut. daß sie alle Dinge nähre.

 

[IVa-03-1788-1789-0130]
Obszene Dinge schreibt man gewöhnlich in latein. Sprache

 

[IVa-03-1788-1789-0131]
Griech. nenn. die Vernunft und das Wort ?????

 

[IVa-03-1788-1789-0132]
Durch ein hineingeworf. Holz hört das Wass. auf sich im Wirbel zu drehen.

 

[IVa-03-1788-1789-0133]
Bei der Krönung Empfangung des Abendmals.

 

[IVa-03-1788-1789-0134]
Bei der Krönung geborgt das Salb. von Iud., Abendmal von Christ., lange weisse Roben von Römern. Moskow

 

[IVa-03-1788-1789-0135]
Die Insig. sind bei den Kaisern: gold. Krone, silb. Schwerdt, gold. Globus, 2 Schwerdter. |

 

[IVa-03-1788-1789-0136]
Iupit. verwandelte sich aus Liebe zur Iuno in einen Gukguk, Tocht. des Königs Tyndari Schwan, Europa Ochs, Antiope Satyr oder Bok, Danae Gold, Alcumena die Gestalt ihres Mannes

 

[IVa-03-1788-1789-0137]
Die Äste der Bäume am Wass. sind niederwärts gedrükt

 

[Manuskriptseite 9]

[IVa-03-1788-1789-0138]
In der päbstlichen Kanzelei das Latein., die europ. Höfe lateinisch und französisch.

 

[IVa-03-1788-1789-0139]
Bielfeld rechnet in Europa 150 Mill. (das 590 hab. könte) und Süsmilch 130 Millionen. Tozen.

 

[IVa-03-1788-1789-0140]
Um die grie ägypt. Tempel stets Sphinxe. A.W.

 

[IVa-03-1788-1789-0141]
Im Geschlechtsreg. Christi sind nur 4 Weib. die alle H. sind, Thamar, Rahab, Ruth, Bathseba. Acerra phil.

 

[IVa-03-1788-1789-0142]
Die hölz. Städte u. Thürm. bei den röm. Triumphen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0143]
Die iung. Rab. nährt. sich von den im Nest wachs. Würmgen.

 

[IVa-03-1788-1789-0144]
Der Bienenschwarm gehört dem der ihn mit einem Geläut verfolgt.

 

[IVa-03-1788-1789-0145]
Orpheus verlor seine Euridice indem er sich nach ihr auf dem Wege aus dem Todtenreich troz des Verbots umsah. Zwang mit seiner Musik Ströme zum Stehen, zog den Mond herunter. |

 

[IVa-03-1788-1789-0146]
Pythag. opferte für die Erfindung eines geometr. Sazes eine Hekatombe und Thales für einen a. geomet. einen Ochsen. Diog. Laert.

 

[IVa-03-1788-1789-0147]
Streit ob Ioseph aus seinem Becher geweissagt.

 

[IVa-03-1788-1789-0148]
Die Sünde geg. den h. Geist kan nicht mehr begangen werden.

 

[IVa-03-1788-1789-0149]
Samgar erlegte mit einem Ochsenstekk. 600 Philister.

 

[IVa-03-1788-1789-0150]
Kein Dieb darf den a. um Nam. frag., zerstreuen sich sogleich, Iud. kaufens.

 

[IVa-03-1788-1789-0151]
Eine Vermählung aus Absicht. noch nicht bekant machen.

 

[IVa-03-1788-1789-0152]
Zizero tröstete sich üb. die Tullia durch Schreiben

 

[IVa-03-1788-1789-0153]
Xerxes sezte in einer öffentlichen Ausschreibung einen Preis auf ein neues Vergnügen

 

[IVa-03-1788-1789-0154]
Wenn der Klang der Glokke dumpf ist, bedeut. einen Tod

 

[IVa-03-1788-1789-0155]
König in Fr. macht neue Ämter, sie zu verkaufen

 

[IVa-03-1788-1789-0156]
Nur drei öffentliche Religionen im h. röm. Reich geduldet.

 

[IVa-03-1788-1789-0157]
Der Heringskönig sol vol Krone vom Kopf bis zum Schwanz sein.

 

[IVa-03-1788-1789-0158]
Im Homer wie ein Chirurg sind alle Wund. verschied. beschrieben, nicht einerlei Wunde.

 

[Manuskriptseite 10]

[IVa-03-1788-1789-0159]
Wasser überdekt sein Bette immer mit einer Steinrinde

 

[IVa-03-1788-1789-0160]
Der aus dem Leibe ausschwizende Schaum der Schaalthiere wird zur Schaale.

 

[IVa-03-1788-1789-0161]
Es sind 30 Dynastien der Ägypter. A.W.

 

[IVa-03-1788-1789-0162]
Einer hatte seine häsliche Tocht. einem Blind. verheirath. und wolte nicht zu geben, daß seinem Tochterman der Staar gestochen würde. Wieland.

 

[IVa-03-1788-1789-0163]
Man trägt die Meubl. vom Theat. ab; zu lange Zwischenakte weg. des Dekorateurs und Akteurs.

 

[IVa-03-1788-1789-0164]
Schulkindern einen Esel zur Strafe anhängen.

 

[IVa-03-1788-1789-0165]
Kind. hölen einen Kürbis aus, schneiden ein Gesicht hinein, Licht darein, fürchterlich.

 

[IVa-03-1788-1789-0166]
Ein Gut kauf. worauf ein schwerer Prozes liegt.

 

[IVa-03-1788-1789-0167]
Die Nonnen lass. sich ihre Haare abscheeren

 

[IVa-03-1788-1789-0168]
Bei den Römern Temp. und Feste wo kein Man, oder keine Frau, kein Eheweib, keine Iungfrau, kein Gesinde zugegen sein durfte.

 

[IVa-03-1788-1789-0169]
Fische fahren beim Vorbeigehen, vom Ufer zurük

 

[IVa-03-1788-1789-0170]
Lamp. und Kerzen vor Reliquienschränk. Heiligenbild. und Göttern.

 

[IVa-03-1788-1789-0171]
Die reiche Kleiderkamm. eines Heiligenbildes, da Fürstinnen für sie Kleid. mach. und stikken.

 

[IVa-03-1788-1789-0172]
An den meist. weiblichen Heiligen ehrt man die Maitress. eines Malers oder Bildhauers.

 

[IVa-03-1788-1789-0173]
Gicht u. Stein auf u. nebeneinand., Nieren= und podagrische Tropfsteine.

 

[IVa-03-1788-1789-0174]
Filangieri: unt. der kalt. und brennbaren Zone sind Todesstrafe, Infamie, Landesverweisung unschiklich weg. der Unfühlbarkeit und weg. des Gewins bei Verlust des Vaterlands.

 

[IVa-03-1788-1789-0175]
Der Pabst segnet u. besprenget Waff., Panz. Fahnen.

 

[IVa-03-1788-1789-0176]
Eine durch H., Mord, Begrab. eines Exkommunizierten entweihte Kirche wied. einweihen.

 

[IVa-03-1788-1789-0177]
Der röm. König führt nur 1, Kais. 2 Adler

 

[Manuskriptseite 11]

[IVa-03-1788-1789-0178]
Eine unaufgelöste Preisfrage wiederholen.

 

[IVa-03-1788-1789-0179]
Lavat. brachte Insekt., Käf. Schlang. mit in seine phys. Fragm.

 

[IVa-03-1788-1789-0180]
Einem zum Spas ein Vomit., Laxitiv geben.

 

[IVa-03-1788-1789-0181]
Die geiselnd. Mönche mach. das Blut blos durch Kunstgriffe fliessen.

 

[IVa-03-1788-1789-0182]
In Italien zeigt man auf Felsen u. Steinen die Fustritte erschien. Engel und Heiliger.

 

[IVa-03-1788-1789-0183]
Der Hund hängt so lange am Aportirten bis man ihm et. a. giebt.

 

[IVa-03-1788-1789-0184]
Das Roll. eines Wagens für Donner nehmen oder umgekehrt.

 

[IVa-03-1788-1789-0185]
David sezte die Krone selbst auf die er dem Gözen Melchom abnahm.

 

[IVa-03-1788-1789-0186]
Sich mit Wolsäkken geg. Flintenschüsse dekken.

 

[IVa-03-1788-1789-0187]
Samlung von unzeitig. Geburt. bis von der Empfäng. bis zur Geburt - die erste von einer im Ehebruch erstochnen, im Kabinet der Akad. der Wissensch. zu Petersburg.

 

[IVa-03-1788-1789-0188]
Zizero beklagt sich in der Or. pro quintio, daß er eher als Hortens. reden müsse, der Vertheid. früher als der Ankläger, da alle die qui pro capite dicunt zulezt reden dürfen.

 

[IVa-03-1788-1789-0189]
Das Ki mitspielende Kind auf der Bühne hält all. für wahr und weint im Ernst

 

[IVa-03-1788-1789-0190]
Ägypt. Tempel sind mit Hieroglyph. beschrieben wie die Gräber

 

[IVa-03-1788-1789-0191]
Unt. den Ursach. der verbot. Grade sind: reiche Familien würden durch die Heirath das Vermög. immer beisammen lassen. (Allein reiche bekomm. eben allein die Dispensazion)

 

[IVa-03-1788-1789-0192]
Streit ob eine Gemahlin die Unterthanin des Regenten sei; beiaht.

 

[IVa-03-1788-1789-0193]
Die Staat. der deutsch. Reichsfürst. sind nicht eigne Staatskörper sond. Provinz. eines gröss. Staats. Wieland.

 

[IVa-03-1788-1789-0194]
Ein inkognito reis. Fürst kan im fremden Land bestraft werd. u. ist Unterthan, ob man wol durch einen Gesandten ihn bittet das Territorium zu verlassen.

 

[Manuskriptseite 12]

[IVa-03-1788-1789-0195]
Weinstok kömt blos in warmem Bod. fort.

 

[IVa-03-1788-1789-0196]
Die Eva schlos, die Frucht schadete ihr nichts, da sie der Schlange nicht.

 

[IVa-03-1788-1789-0197]
Da man in Abdera lang um den Schatten des Esels gestritten: wurde er selbst zerrissen.

 

[IVa-03-1788-1789-0198]
Haarnad. verliert man nach und nach.

 

[IVa-03-1788-1789-0199]
Die Geomet. in Ägyp. erfund. weil der Nil Feldmess. befahl.

 

[IVa-03-1788-1789-0200]
Der sonstige Handel von Bologna mit kleineren Hund. wovon die Königin von Span. einen mit 500 Reichstaler bezahlte. Italiänische Anekdoten.

 

[IVa-03-1788-1789-0201]
Es in die Journale sez. wenn ein Gelehrt. eine Reise od. Buch vorhat.

 

[IVa-03-1788-1789-0202]
Die Semlerische Anfechtung des Plin. Briefs.

 

[IVa-03-1788-1789-0203]
Streit ob der Geistliche sich nach den Akzionen des Schauspieles bild. dürfe.

 

[IVa-03-1788-1789-0204]
Man kan einen zur Kuratel eines Närrischen, Verschwenders zwingen.

 

[IVa-03-1788-1789-0205]
In einer Demokratie hab. alle Bürger zusammengenommen Maiestät und deren Rechte, einzeln sinds Unterthanen.

 

[IVa-03-1788-1789-0206]
Verträge werden nicht präsumirt.

 

[IVa-03-1788-1789-0207]
Mit einer Regentin hatte oft ihr Sohn, Gemahl die Mitregentschaft

 

[IVa-03-1788-1789-0208]
Morgen= Abendröthe des Mondes.

 

[IVa-03-1788-1789-0209]
Methusal. lebte nach dem Hebräischen Pentat. 969 Iahre, samaritan. 720, 70 Dolm. 989. A. Welth.

 

[IVa-03-1788-1789-0210]
Wenn vom Himmel fallendes Feuer das Opfer

 

[Manuskriptseite 13]

aufzehrte, gutes Zeichen.

 

[IVa-03-1788-1789-0211]
In Walreichen werden nur Männer gewählt

 

[IVa-03-1788-1789-0212]
Adel, Geistlichkeit u. Städte, in Schwed. noch der Kriegsstand machen die Reichsstände

 

[IVa-03-1788-1789-0213]
Durch Blasebälge, durch Windsegel (wie eineTute gestaltet) bringt man in Schiffe frische Luft.

 

[IVa-03-1788-1789-0214]
Manche Raupen hängen sich am Hintern, a. in einem Gürtel um den Leib auf.

 

[IVa-03-1788-1789-0215]
Die Infusionsthierg. pflanz. sich durch Spröslinge und Ableger fort.

 

[IVa-03-1788-1789-0216]
Linnee macht die Würmer, a. die Raup. blind: beid. war falsch.

 

[IVa-03-1788-1789-0217]
Innerhalb der Bahn des Merkurs kan ein weg. Sonnenglanz. unsicht. Planet sein. Bode.

 

[IVa-03-1788-1789-0218]
Zwisch. dem weit. Raum des Mars und Iupiters ist wahrscheinlich einer |

 

[IVa-03-1788-1789-0219]
Das äzende Sublimat schnürt beim Eintrit in den Schlund ihn zusamm. u. hindert die weitere Vergiftung.

 

[IVa-03-1788-1789-0220]
Das gift. Bilsenkraut wird mit Pasternak, der Hundspetersilge mit grün. Kohl verwechselt.

 

[IVa-03-1788-1789-0221]
Alle Insekt. ohne Flügel geboren.

 

[IVa-03-1788-1789-0222]
Ein Vogel das Aus= und Einfliegen.

 

[IVa-03-1788-1789-0223]
Wassermaschinen zu Marly spring. nur bei Feierlichkeiten

 

[IVa-03-1788-1789-0224]
Bei Dekker: Samlung von Red., Predigt. und Gedicht. auf den Tod des Kön. Fried. des Grossen.

 

[IVa-03-1788-1789-0225]
Das Intelligenzblat der Litteraturzeitung.

 

[IVa-03-1788-1789-0226]
Die Raup. der Tagschmetterlinge sind stachlich u. häut. sich 4 mal. Blumenbach.

 

[IVa-03-1788-1789-0227]
Vortheil der Einimpfung daß man die rechte Zeit zur Krankh. wählen kan.

 

[IVa-03-1788-1789-0228]
Man stekt durch inokulirte Blatt. a. Kind. an.

 

[IVa-03-1788-1789-0229]
Bei manch. wirkte die Einimpf. gar nicht, und bekam von selbst darauf die natürlichen Blattern.

 

[IVa-03-1788-1789-0230]
Rousseau beschlos auf 40 Iahre Änderung der Lebensart, einfache Kleidung p.

 

[IVa-03-1788-1789-0231]
Man mus das kranke Vieh vom gesund. sondern

 

[Manuskriptseite 14]

[IVa-03-1788-1789-0232]
Garrik stiftete dem Shakespear eine Iubelfeier.

 

[IVa-03-1788-1789-0233]
Den Kreuzzügen dankt man die Aufhebung der Leibeigenschaft. All. Mannigf. 4 Q. 1. V.

 

[IVa-03-1788-1789-0234]
Nach dem europ. Völkerrecht ist der Gesandte von den Gesezen des Land. und Hofes befreiet wo er ist. So mit Geistlichen.

 

[IVa-03-1788-1789-0235]
Demokrit. und Aretäus verglich. den Beischlaf mit der Epilepsie

 

[IVa-03-1788-1789-0236]
Wenn das Kind nicht begierig saugt, vertrokn. die Brüste.

 

[IVa-03-1788-1789-0237]
Got gab den Menschen vor der Sündfl. 120 Iahre Zeit zur Busse.

 

[IVa-03-1788-1789-0238]
Ein Stük begint u. endigt in 1 Tone bei all. Ausschweifung in a. Töne.

 

[IVa-03-1788-1789-0239]
Schwierig. der Nahrung und des Raums für die Thiere in der Arche.

 

[IVa-03-1788-1789-0240]
Die Abbildung des Kast. Noah in der Alg. Welthist.

 

[IVa-03-1788-1789-0241]
Für ein Inserat in das Intelligenzblat der Litt. Zeitung mus man für die Zeile 1 gut. Grosch. geben.

 

[IVa-03-1788-1789-0242]
In einem fürstlichen Wapp. für ied. Land ein besond. Thier und Wappen.

 

[IVa-03-1788-1789-0243]
Kaligula gab dem Tiberius den Thron weil er wußte er sei noch schlechter und würde durch gröss. Unthaten seine zudekken.

 

[IVa-03-1788-1789-0244]
Streit ob das Fleischess. vor der Sündfluth erlaubt war oder nicht.

 

[IVa-03-1788-1789-0245]
Cham wurde nach dem Fluch schwarz.

 

[IVa-03-1788-1789-0246]
In der dephlogistirt. Luft die aus verkalkten, die brennbare verstossenden, u. du iene einsaugenden und dad. schwer. Metall. gewonn. wird, leb. die Thiere 7, 8mal länger u. die Lichter, schädlich den Pflanzen.

 

[IVa-03-1788-1789-0247]
Die brenbare Luft mit 2mal soviel athmosphär. brent knallend

 

[IVa-03-1788-1789-0248]
Die Prinzipalien wollen nur grosse Rollen.

 

[Manuskriptseite 15]

[IVa-03-1788-1789-0249]
Kind darf in Ital. nicht nach Haus bis es eine gewisse Summe gebettelt.

 

[IVa-03-1788-1789-0250]
Wenn Sterne dachte, so an sein Ausschelt. sezte seine Leute in gröst. Angst: that ers so possierlich daß sie darüb. lachten, wie oft üb. seine rührend. od. ernsthaft. Erzählungen

 

[IVa-03-1788-1789-0251]
Die persisch. Priest. müss. 1 Iahr vor der Einweihung Vorwürfe und Verdrus aushalt. zum Beweis, sie seien frei von Leidenschaft.

 

[IVa-03-1788-1789-0252]
Löwenhoek: die Linie eines Zols kan in eben so viele Theile getheilet werd. als eine Meile.

 

[IVa-03-1788-1789-0253]
Wenn einer die Erde umreiset: so legt sein Kopf viele 1000 Meil. mehr zurük als sein Fus.

 

[IVa-03-1788-1789-0254]
Young schrieb das Schauspiel "Brüd." u. widmete das Einkomm. davon der Geselschaft zur Fortpflanzung des Evang. in fremd. Ländern.

 

[IVa-03-1788-1789-0255]
Der Spiegel stelt das Linke rechts vor p.

 

[IVa-03-1788-1789-0256]
Sterne war in der Krankh. am wizigst. und lustigst. und man besuchte ihn gern.

 

[IVa-03-1788-1789-0257]
Die Prononziazion der alt. Sprach. ist verloren.

 

[IVa-03-1788-1789-0258]
Die Ägypt. fand. eine Übereinstimmung der Töne mit den 7 Planet. Wochentagen und Tagesstunden.

 

[IVa-03-1788-1789-0259]
Die gemalten Geschichten, Thieren die abgeschoss. werden

 

[IVa-03-1788-1789-0260]
Die 6 nicht natürlichen Dinge in der Medizin: Ess. Schlaf Ausdünstung Luft Bewegung Wachen.

 

[IVa-03-1788-1789-0261]
Die Israeliten die einen König verlangt., so schlim ihn Got auch schildern lies.

 

[IVa-03-1788-1789-0262]
Iephta that ein Gelübde, das erste begegnende Thier zu opfern - ob seine Tocht. getödt., od. ewige Iungfrauschaft.

 

[IVa-03-1788-1789-0263]
Alle Instrumente (u. um so besser ie mehr) Nachahmung der Stimme und des Gesangs.

 

[IVa-03-1788-1789-0264]
Auf dem Schif wirft man Todte ins Meer

 

[IVa-03-1788-1789-0265]
Keine Arznei kan man oft brauch., verliert ihre Kraft.

 

[Manuskriptseite 16]

[IVa-03-1788-1789-0266]
Ein Landgeistlicher untersuchte die einen Tage was er sagen wolle, die a. was nicht, dan wie. Schlözer.

 

[IVa-03-1788-1789-0267]
Ie mehr Menschen in einem Lande, desto mind. wilde Thiere |

 

[IVa-03-1788-1789-0268]
Die götliche Person. zu Eigenschaft. machen.

 

[IVa-03-1788-1789-0269]
Aristot. die Alt. liess. die Geseze, zum Merk., absingen.

 

[IVa-03-1788-1789-0270]
Der Thurm zu Babel zur Rett. bei einer 2 Sündfluth - Perizonius, zum Zeich. damit sie nicht zerstreuet werden - von der Hardt: war eine Festung der Hamiten gegen die Semiten Welthist.

 

[IVa-03-1788-1789-0271]
Die Kleidung der türk. Weib. auf der Gasse ist so verstekkend, daß der Man nicht seine Frau unterscheiden kan noch sie von einer Sklavin.

 

[IVa-03-1788-1789-0272]
Paw und Büffon: die Fabel von Satyrn komt von den Orangutangs.

 

[IVa-03-1788-1789-0273]
Die Sirenen sind nach einigen halb Frauenzimm. und halb Vogel, a. u. halb Fisch: im Frauenz. sind sie alle eins.

 

[IVa-03-1788-1789-0274]
Die Begleit. Ulyss. verklebt. sich die Ohren mit Wachs; er nicht, sond. lies sich anbinden. Homer: Sie wurd. beim erst. der unverführt vorbeigieng, (Ulyss.) in Fels. verwandelt. |

 

[IVa-03-1788-1789-0275]
Orpheus hielt mit seiner Musik und Vers. Flüsse und Winde in ihr. Laufe auf. Horat.

 

[IVa-03-1788-1789-0276]
Als er spielte in der Hölle, stand Ixions Rad stil, Vögel frass. nicht an Tityus Leber, Sisyphus auf seinem Stein ruhig, Tantalus schnapte nicht nach Wasser.

 

[IVa-03-1788-1789-0277]
Die Gött. tödteten nur Günstlinge mit dem Bliz.

 

[IVa-03-1788-1789-0278]
Amphion zog mit seiner Musik Steine nach wohin er wolte.

 

[IVa-03-1788-1789-0279]
Bei den Alt. schwerlich Instrumentalmusik od. Tanz ohne Gesang. Forkel.

 

[IVa-03-1788-1789-0280]
Den Lorbeerpreis in den pythisch. Spiel. gewan der Verfass. des best. Lobgesangs auf den Apollo.

 

[IVa-03-1788-1789-0281]
Die Röm. liess. bei den isthmisch. Spiel. die Griech. durch einen Herold für frei erklären. Liv. l. 33. c. 32.

 

[IVa-03-1788-1789-0282]
Albertus Mag. wendete 30 Iahre auf seine redende Bildsäule. Merk. 18 B. S. 174

 

[IVa-03-1788-1789-0283]
Aristot. Handschrift. lag. 130 Iahre in einem Keller, zerfress. von Motten.

 

[IVa-03-1788-1789-0284]
Im Kriege verbeut das Völkerrecht die Waff. die blos die Schmerz. des Todes verdoppeln, die Glaskugeln die in 100 Splitt. zerspringen, die vergifteten Kugeln, Vergiftung der Brunnen und Flüsse od. des Mehls, ab. wol mit Unrath Koth kan man das alles ungeniesbar machen.

 

[IVa-03-1788-1789-0285]
Sonst leitete man im deutsch. Staatsrecht alles aus der Bibel her u. die Geistlichen zu Rathe gezogen: vor Ausbruch des schmalkald. Kriegs wurden Luth. Melancht. um ein Responsum gefragt ob der Krieg wid. den Kaiser zulässig: "nein" Wieland

 

[IVa-03-1788-1789-0286]
Nach den Kanonist. ist der Kais. ein Lehnsman vom Pabst, kan eine Felonie begehen, keine Verträge mit den Kez. schliess. die die K. für Verträge mit den Teufeln halten.

 

[IVa-03-1788-1789-0287]
Der Kais. um die Reichsstände zu ihr. Nuz. zu schwächen, schmeich. durch Pension. {Publizisten} Rechtsgelehrt. responsa gegen diese ab: die Fürst. gegen den Kais. welche |

 

[IVa-03-1788-1789-0288]
Wie bei den Griech. immer eine neue Sait. Ton Loch zu 4. a. kam

 

[IVa-03-1788-1789-0289]
Zu Lesbos, zu Tenedos war. Wetstreite um den Preis der Schönheit.

 

[IVa-03-1788-1789-0290]
Das öft. Anblik. Nakter trieb die griech. Kunst t hoch.

 

[IVa-03-1788-1789-0291]
Der gemeine Man: das Braus. des Hekla sei das Geheul der Verdamten.

 

[IVa-03-1788-1789-0292]
Ein feuerspei. Berg schleudert Felsenstükke bis an seine

 

[Manuskriptseite 18]

Mündung, die weg. ihr. Schwere zurükfallen.

 

[IVa-03-1788-1789-0293]
Die Lava des Vesuvs läuft oft mehr als eine italien. Meile in die Länge u. Breite und mehrere Ellen dik. Merk. 1788.

 

[IVa-03-1788-1789-0294]
Die Garanten der deutsch. Staatsverfassung sind Frankreich, Schweden.

 

[IVa-03-1788-1789-0295]
Man droht im dessau. Erziehungsinstitut, dem Kind was sich nicht bessert, es in die dess. Zeitung zu sezen. Geschieht anfangs unt. erdichtetem Namen. Avertissement dieser Zeitung. D. Merk. 17 B.

 

[IVa-03-1788-1789-0296]
Ein Ton klingt desto höher, ie entfernter und schwächer - ein äusseres Geräusch ist von innen hörbarer, als ein inneres von aussen. - Aristoteles.

 

[IVa-03-1788-1789-0297]
Einen zur Prachtzeigung erst durch viele prächt. Zimmer führ. lass. eh er in das unsrige kömt.

 

[IVa-03-1788-1789-0298]
Die Deutsch. bekam. von den Häupt. iährlich a. Äkker zugetheilet, damit sie stat des Kriegs den Akkerbau nicht trieb. - Individ. zu mächt. od. reich würden - nicht die Häus., weg. eingestelt. Wanderung bess. bauet. - damit das Gering. mit dem Mächt. Gleichheit sähe. Caesar. de bello Gall. l. VI. c. 22.

 

[IVa-03-1788-1789-0299]
Räuberei auss. dem Lande war bei ihn. keine Schande sond. Übung der Iugend u. des Fleisses. c. 23.

 

[IVa-03-1788-1789-0300]
Alex. lies es durchs ganze Reich Befehle geh. daß nur 3 Künstl., Ap. ihn mal., Lysip ihn bild., Pyrgoteles ihn in Edelstein graben dürfe.

 

[IVa-03-1788-1789-0301]
Bei uns zählt man Dinge nicht, z B. Früchte Schafe, damit sie niemand behexe: so die Alten. Ramler

 

[IVa-03-1788-1789-0302]
Das gekaufte Amt in Frank. kan nicht genommen werden

 

[IVa-03-1788-1789-0303]
Das Parlament hat das Recht, alle königlichen Edikte zu beglaubigen und einzuregistrieren und Vorstellungen dagegen zu thun

 

[IVa-03-1788-1789-0304]
Winkelman wurde katholisch der Wissensch. und schönen Künste in Rom wegen.

 

[Manuskriptseite 19]

[IVa-03-1788-1789-0305]
Das Reichsherkomm. hebt ält. Geseze auf. Maskow

 

[IVa-03-1788-1789-0306]
In Rom faste das kleinste Theater 20,000 Menschen u. gröste 80000 Forkel

 

[IVa-03-1788-1789-0307]
Streit der Fürst. mit den Kurfürst. die bei ieder Wahl dem Kais. neue ihnen nüzliche u. ienen schädliche Artikel vorlegten, u. dring. auf capitulatio perpetua.

 

[IVa-03-1788-1789-0308]
Sonst: die Sprache der Hottentott. gliche der ind. Hähn. Kollern.

 

[IVa-03-1788-1789-0309]
Wenn die leuchtend. Insekten zu Nachts fliegen oder die Spinn. Gewebe in freier Luft mach. bleibts beständ. Wetter. Merk. 1779.

 

[IVa-03-1788-1789-0310]
Die Tre**lebu*e führt alzeit den Namen des Kartenmachers.

 

[IVa-03-1788-1789-0311]
Bliz fängt die Verwüstung an wenn er abspring. mus od. bei unterbroch. Ableitung.

 

[IVa-03-1788-1789-0312]
Die Quäk. grüss. nicht beim Niesen

 

[IVa-03-1788-1789-0313]
Das Schnarr. der Räd. hört man solange die Figur zieht; das Kästg. worohne nicht gespielt werd. kan.

 

[IVa-03-1788-1789-0314]
Der Reichstag von 1663 dauert bis iezt, seitdem Reichsschlüsse stat =abschiede.

 

[IVa-03-1788-1789-0315]
Diplome, Adelsbriefe, Edikte, Lehrbriefe p. schreibt man weg. der Dauer auf Pergament.

 

[IVa-03-1788-1789-0316]
Aberglaube: wer ein Stük vom Brod aufhebt, das zu seiner Hochzeit gebakk., hat immer Brod.

 

[IVa-03-1788-1789-0317]
Überzüge von Stuhl und Sopha herunterthun die sie schüzt.

 

[IVa-03-1788-1789-0318]
Bei der Feuerbrunst hat die eine Reihe leere, die a. volle Eimer.

 

[IVa-03-1788-1789-0319]
Eine Festung durch Hung. erobern.

 

[IVa-03-1788-1789-0320]
In Frank. streit. Verlarvte in Wechselgesäng. indem die einen den Wint. die a. den Somm. vorstelten.

 

[IVa-03-1788-1789-0321]
Mulatte wenn der Vat. Europ. Mutt. Afrikanerin ist - Mestizen Europ. und Indier - Kreolen die Nachkomm. der Europ. die sich in Amerika niedergelassen. Campe

 

[IVa-03-1788-1789-0322]
Zwisch. den Wendekreisen ist stets der nämliche Ostwind (d.: Passatwind), Wechselwinde sind die eine Zeitlang in 1 u. dan

 

[Manuskriptseite 20]

gleich in die entgegengesezt. Richtung blasen, an der sines. Küste |

 

[IVa-03-1788-1789-0323]
Quito ist das eigentliche Vaterland der Kartoffeln |

 

[IVa-03-1788-1789-0324]
Die 2te Figur der Feldher neb. dem König wurde in die Königin, v. a. Europ. in einen Bischof verwandelt. Adelung

 

[IVa-03-1788-1789-0325]
Fische sterb. von Donnerwetter.

 

[IVa-03-1788-1789-0326]
Die Biheron kan das Cranium am wächs. Weib abheben, Magen und andere Eingeweide herausnehmen, ohne Schaden diese gegen den Bod. werf. Neueste Mannigfalt. - Hat Fötusse von 1 Tage bis zu 7 Monaten an Steknadeln in Gläs., so nachgemacht. |

 

[IVa-03-1788-1789-0327]
Kurfürst von der Pfalz ist des H. R. Reichs Erztruchses od. Erzküchenmeist., sezt bei der Krönung 4 silb. Schüss. auf die kais. Tafeln.

 

[IVa-03-1788-1789-0328]
Thürme sind in der Baukunst am schwersten.

 

[IVa-03-1788-1789-0329]
Nach le Notre ist ein Gart. eine Nachahmung der Baukunst - nach Kent eine in die Enge gezogne nachgeahmte Landschaft. Adelung.

 

[IVa-03-1788-1789-0330]
Die Sandwüst. in den französ. Gärt. der Engl. verwirft alle geraden Gänge in seinem Gart. und Blumenbeete, lieb. wilde Stämme als schöne Fruchtbäume |

 

[IVa-03-1788-1789-0331]
In Landschaftsgemäld. dürf. durchaus nicht laut. ruhende Dinge sein, sond. bewegende |

 

[IVa-03-1788-1789-0332]
Diebe stehl. gewöhnlich bei Stürm. und schlecht. Wetter.

 

[IVa-03-1788-1789-0333]
Immer mehr Punkte und Foderungen wurden in die Wahlkapitulazion eingerükt.

 

[IVa-03-1788-1789-0334]
Ob ein Land auf dem Reichstag für katholische od. luth. zu halt., kömt darauf an was es 1648 (das dah. annus decretorius heist) für eine hatte beim westphälischen Frieden.

 

[Manuskriptseite 21]

[IVa-03-1788-1789-0335]
Eine neue Kur einführen.

 

[IVa-03-1788-1789-0336]
Im Wint. ist die Farbe des Himmels heiterer und heller als im Sommer

 

[IVa-03-1788-1789-0337]
Linienperspektive zeigt was die Entfernungen an der Grösse der Gegenstände ändern - Luftperspekt., an ihrer Farbe die zulezt bei all. Luftfarbe wird.

 

[IVa-03-1788-1789-0338]
Die Säng. treff. dissonirende Intervalle viel schwerer als konsonirende.

 

[IVa-03-1788-1789-0339]
Man suchte sonst fälschlich die eine Hälfte der Gärt. wie in einem Gebäude, der a. ähnlich zu machen.

 

[IVa-03-1788-1789-0340]
Aus Rusland dürf. keine Staatssach. in a. Länd. geschrieb. werden.

 

[IVa-03-1788-1789-0341]
Der Realkatalog der Biblioth. zu Gött. macht 86 Foliobände.

 

[IVa-03-1788-1789-0342]
Officier mus zur Strafe Schildwache stehen.

 

[IVa-03-1788-1789-0343]
Den Kommendant. tödt. weil er ohne Noth die Festung übergab.

 

[IVa-03-1788-1789-0344]
Cadaver wird genant, Blindgeborner, Ungestalte, unbewohnt. Haus. Garmannus de miraculis mortuorum. Sect. I dissert. prael.

 

[IVa-03-1788-1789-0345]
Die Geschichte der Päbste kan man fast seit 300 Iah. auf Medaillen lesen. C. I. 17. Und manche schöpften sie daraus.

 

[IVa-03-1788-1789-0346]
Die Aloe trug auf einmal 12000 Blumen. C. 34

 

[IVa-03-1788-1789-0347]
Mühe des Spons um eine griech. Inschrift vielleicht einer Köchin, Hund p. herauszubringen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0348]
Etwas verschlukken, z.B. Perl., es zu stehlen

 

[IVa-03-1788-1789-0349]
Kardan konte sich selbst in eine gefühllose Entzükkung sezen wo er sein Podagra nicht mehr empfand u. Redende nicht verstand.

 

[IVa-03-1788-1789-0350]
In Religionssach. gelt. auf dem Reichstage nur unanimia vota, nicht Pluralität, so auch was iura singulorum betrift.

 

[Manuskriptseite 22]

[IVa-03-1788-1789-0351]
Der Kais. kan nicht einmal ohne Konsens der Reichsstände dunkle Geseze interpretir. weil das auch eine Gesezgebung ist.

 

[IVa-03-1788-1789-0352]
Die Reichsstände hab. das Recht; die Reichsgeseze insofern sie Privatgeseze sind, in ihr. Territorien zu verwerfen, zu ändern z.B. Handwerksmisbräuche.

 

[IVa-03-1788-1789-0353]
Manche drükt. um ihre Anatomie zu zeig., die Muskeln so stark aus daß die Figur. wie geschunden sahen.

 

[IVa-03-1788-1789-0354]
Die Paradezimmer müss. mitt. im Gebäude, die Wohnzimmer et. entfernt u. die Reviere der häuslichen Verrichtungen mus halb unt. die Erde angelegt sein. Sulzer

 

[IVa-03-1788-1789-0355]
Korridor ist ein schmal. Gang an einer Zimmerreihe um bequem in sie zu kommen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0356]
Les plus excellens batimens de France par Jac. And. du Cerceau Architecte à Paris 1607. 2 Vol. Fol. |

 

[IVa-03-1788-1789-0357]
Die Hauptmasse= oder gruppe werde nirgends durch den Rahmen unterbrochen. | od. seien sie so am Rande, daß nicht alle Figur. können ausgezeichnet werden |

 

[IVa-03-1788-1789-0358]
Bei den Antiphonien antwort. ein Chor dem a., od. die Gemeine dem Priester.

 

[IVa-03-1788-1789-0359]
In einer Landschaft von Rembrandt ist geg. einen dunkl. Wald vor dem ein dav. beschattet. Wass. liegt, eine weisse Wassermeeve, die dem Ganz. ein Leb. giebt, das mit der Verdekkung der Meeve wegkömt. Sulzer.

 

[IVa-03-1788-1789-0360]
Beredtete seinen Brud., erst Got abzusag. u. tödt. ihn dan doch.

 

[IVa-03-1788-1789-0361]
Der geschlag. Syrer Benhadad sagte: die Gött. der Israeliten wären Berggött., er gewänne auf der Ebene, wo ihm seine Gött. helfen könten.

 

[Manuskriptseite 23]

[IVa-03-1788-1789-0362]
Die Kammerzieler sind die Geld. die die Reichsstände zur Unterhaltung des Reichskammergerichts zu Wezl. (iährlich 39396 Reichstaler 15 Kreuzer) geben. Büsching.

 

[IVa-03-1788-1789-0363]
Römermonate sind die ausserord. dem Kaiser bewilligten Steuern, Benennung von dem was man dem nach Rom zur Krönung gehend. Kaiser stat der Begleitung gutthat.

 

[IVa-03-1788-1789-0364]
Milton stelt verschied. Teufel die uns anfangs unbekant als Gözen der Heid. dar, wod. wir sie sogleich kennen

 

[IVa-03-1788-1789-0365]
So verbrant, daß er seine eignen Bücher in der Hand hielt und sie mit verbranten.

 

[IVa-03-1788-1789-0366]
Der Gelehrte mit einem Buch in der Hand abgemalt.

 

[IVa-03-1788-1789-0367]
Orte die nicht vom Wind können bestrich. werd. ungesund.

 

[IVa-03-1788-1789-0368]
Wenn vom sympath. Pulver hier etwas angezündet wird: so entzündet sich der übr. Theil, auch entfernt Meilenweit, von selbst. C. p. 166. 1 B.

 

[IVa-03-1788-1789-0369]
In der Kälte ist Einschlaf. Tödt.

 

[IVa-03-1788-1789-0370]
Petron: auf gewiss. Welt. wohn. die Ideen, die Wahrheit und Worte u. fiel. almählig auf die Erde. Plut. von den Orakeln | Rabelais Pantagr. l. 4 c. 55.

 

[IVa-03-1788-1789-0371]
Die Sonnenfinsternis bedeut. Pest, Krieg, Hunger.

 

[IVa-03-1788-1789-0372]
Tycho de Brahe wies in seiner Kindheit stets mit den Fingern nach den Sternen; Karl 4 Sohn, der faule Wenzel, besudelte selbst Taufwass. mit Unflath, Haus seiner Taufe brante ab. C. p. 258

 

[IVa-03-1788-1789-0373]
Der Bau. erweiset, unwiss., dem gutgekleid. Bedient. die Ehre des Hern.

 

[IVa-03-1788-1789-0374]
Ein Kupferstich bringt ein Gesicht heraus durch Punkte, a. durch kleine abgesond. Striche, oder durch Schraffirungen od. gerade herunterlaufende Parallellinien wie Pitteri, od. durch eine im Zirkel herumlaufende Linie wie Turneisen. Sulzer.

 

[Manuskriptseite 24]

[IVa-03-1788-1789-0375]
Auf Zeylon zugleich der Zimtbaum und das Drek= oder Stinkholz, das wenn mans im Glase nur ein wenig schüttelt stinkt

 

[IVa-03-1788-1789-0376]
Holz hat die grüne Gewächsfarbe nur faulend.

 

[IVa-03-1788-1789-0377]
Die alten Schiffe dauert. 40 Iahre weg. gutem Holz, die iez. nur 10 I.; so mit den Häusern. Sander

 

[IVa-03-1788-1789-0378]
Von Gebirgen mus man das Holz zu Schiffen holen |

 

[IVa-03-1788-1789-0379]
Hyazinth. blühen im Winter. |

 

[IVa-03-1788-1789-0380]
Den Obstbaum geg. die Hasen bedornen |

 

[IVa-03-1788-1789-0381]
Insekt. Anlas der Spielarten der Blumen |

 

[IVa-03-1788-1789-0382]
Der an den Tanzapfen nagende Kernbeiss. macht einige Kerne aufs Moos zum Aufgehen fallen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0383]
Wenn der Holzheher die in einem holen Baum verstekt. Nüsse und Eicheln vergisset oder stirbt: so gehen sie auf |

 

[IVa-03-1788-1789-0384]
Die Affen werf. die Früchte im Wald herum und diese gehen auf. |

 

[IVa-03-1788-1789-0385]
Pflanzen ohne Bewegungen z B. im Thal, Wald, Schümpf. od. aus Blättermangel wie Schwäme, sind zärtlich kurzlebend und brechen gleich. |

 

[IVa-03-1788-1789-0386]
Zwiebeln die lange im Boden sind, werd. Mutterzwiebeln die iunge kleine Z. in sich halten |

 

[IVa-03-1788-1789-0387]
Das sinesisch. Goldfischgen in porzellain. Gefässe.

 

[IVa-03-1788-1789-0388]
Aal schleicht in den Heuboden. Blumenbach.

 

[IVa-03-1788-1789-0389]
Ausländ. Vögel sterb. leicht in der Mauserzeit die Sangvögel schweigen. Manche mausern sich gar 2mal wie Wachteln. Schneehühner iährlich. |

 

[IVa-03-1788-1789-0390]
In der heiss. Zone schönst. Blum. Schmetterl., Felle u. Gefieder. |

 

[IVa-03-1788-1789-0391]
Die auf dem Bod. herumkriech. Zwergbohn. sind schlechter als die zum Genus der Luft an Stäben aufsteigenden. Sander

 

[IVa-03-1788-1789-0392]
Kürbisse und Gurk. hängen sich mit Fäden zusammen weil

 

[Manuskriptseite 25]

sie eigentlich an hängende Fels., nicht eben. Bod. gehören wo die Hize sie bess. reift und wo diese Anbindung nöthig. |

 

[IVa-03-1788-1789-0393]
Der Gärtn. bleicht Sallat, Sellery durch 8 tägige Überhäufung mit Erde, wod. er aus Sonnenmang. weich und farbelos wird |

 

[IVa-03-1788-1789-0394]
Ein iunges Bäumg. auf freiem Plaz wird vom Wind verdreht, bekömt viele Seitenäste und keine Krone |

 

[IVa-03-1788-1789-0395]
In einem 25 Schuh lang. Weinstok steigt der Saft in 2 Stunden von Wurz. zur Spize |

 

[IVa-03-1788-1789-0396]
Espenholz so weite Gefässe daß mit dem Wass. auch Steingen durch die Wurz. in den Stam gelangen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0397]
Pet. Schnauz im Sommernachtstraum stelt mit Mörtel und Leim. u. Steinen an sich, eine Wand vor.

 

[IVa-03-1788-1789-0398]
Wenn ein Knecht den Haushern getödtet: wurd. alle Knechte getödtet. Heinze Reden des Zizero.

 

[IVa-03-1788-1789-0399]
Man hielt das Entzweiberst. der Bäume in Kälte für Wilddiebschüsse.

 

[IVa-03-1788-1789-0400]
All. Bäum. fall. die Blätt. ab, nur daß gleich neue sie ersezen.

 

[IVa-03-1788-1789-0401]
Saftige Früchte hab. grosse Blätter - Iohannis= Erdbeere - wo aber die Sonne wirk. sol, kleine, z B. Aepfel. Sander

 

[IVa-03-1788-1789-0402]
Die Pisang od. Adamsfeige braucht 1 Iahr zur Reife. |

 

[IVa-03-1788-1789-0403]
Viele auf Fels. wachs. Gewächs. nähren sich meist durch die Blätter

 

[IVa-03-1788-1789-0404]
Strabo sezt den Mittelpunkt der Erde auf den Parnas, a. Ierusalem. C.

 

[IVa-03-1788-1789-0405]
Thomassin u. a. woll. alle Sprach. aus der hebräisch. herleit. und Ähnlichkeit. entdekken.

 

[IVa-03-1788-1789-0406]
Auf Akad. sind die Vorlesungen meist in einem halb. Iahr volendet

 

[IVa-03-1788-1789-0407]
Gewisse Gerichte sprech. nie sond. müss. nach dem Beschlusse der Parthien die Akten zum Spruch verschikken.

 

[Manuskriptseite 26]

[IVa-03-1788-1789-0408]
Missiv ist das Schreiben womit der Richt. die Akten an eine Fakultät od. 1 Rechtsgelehrt. begleitet.

 

[IVa-03-1788-1789-0409]
Ein blosses Urthel, od. eines mit Zweifels= und Entscheidungsgründen.

 

[IVa-03-1788-1789-0410]
Das Morator. oder Anstandsbrief giebt dem Schuldner gewöhnlich 5 Iahre Zeit.

 

[IVa-03-1788-1789-0411]
Viele Pflanz. auf den Alpen kämen vom Bespreng. mit Wass. um, das sie doch mit den Blätt. saugen. Sander.

 

[IVa-03-1788-1789-0412]
Damit der Spalierbaum in die Höhe nicht wachse, nimt man seinen obern Äst. die Blätter. |

 

[IVa-03-1788-1789-0413]
Alle öltragenden Pflanz. saugen den Bod. aus. |

 

[IVa-03-1788-1789-0414]
Häsliche Kind. werd. erwachs. schön.

 

[IVa-03-1788-1789-0415]
Sprüchwort: schöne Iungfern geb. garstige Weib. und garst. I. schöne Weiber.

 

[IVa-03-1788-1789-0416]
Als Voltaire ins Schausp. zu Paris gieng: rupft. Damen Haare aus seinem Pelzfutter, a. berührt. seine Kleidung. Merk. 1779. S. 222 Dezemb.

 

[IVa-03-1788-1789-0417]
Die Kardinäle im Konklave bekomm. das Ess. durch ein Loch. C.

 

[IVa-03-1788-1789-0418]
An manch. Ort. must. Handwerksiungen die zum 1 mal in eine Stadt kam., in die Kette beissen. C.

 

[IVa-03-1788-1789-0419]
Höfe meld. einand. Freuden= Trauerfälle, Thronbesteigungen

 

[IVa-03-1788-1789-0420]
Man wil klein. Staaten das Recht nicht erlaub., Ambassadeurs das i. Gesandte von erst. Rang zu senden.

 

[IVa-03-1788-1789-0421]
Jus primae visitationis daß ein Gesandter von erst. Rang zuerst vom Staatsminister u. Gesandt. besucht wird, sobald er ankömt. Wieland.

 

[IVa-03-1788-1789-0422]
Bei 10 Zol Verfinsterung konte die Sonne durch Brenspiegel nicht einmal Zunder anzünden. C. 1 B. S. 389.

 

[IVa-03-1788-1789-0423]
Astronomie vermuthlich die älteste Wissenschaft

 

[IVa-03-1788-1789-0424]
Zu Voltair. wurde nach dem 2ten Akt seiner Irene ein Bote, der den Beifal ansagte, geschikt, nach Ende des 4ten wied. einer. D. Merkur

 

[Manuskriptseite 27]

[IVa-03-1788-1789-0425]
Eine Schraube um auf Reis. die Thür des Schlafgemachs zu schliessen.

 

[IVa-03-1788-1789-0426]
Gemsenkugeln eingenomm. mach. auf 24 Stund. fest, in Kugel gethan treffen diese. Wagenseil.

 

[IVa-03-1788-1789-0427]
Von Nüssen thut man wenn sie frisch sind die Schaale herunt., alten nicht.

 

[IVa-03-1788-1789-0428]
Die für d. Anatomie aufgehob. Kadaver werd. nach einigen Tag. roth u. lebendig aussehend. G.

 

[IVa-03-1788-1789-0429]
In Frankfurt am Main schreiet der Nachtwächt. blos Hup ohne blasen.

 

[IVa-03-1788-1789-0430]
Die Eremitage in Wilhelmsthal; Einsiedler, hölz. schlechte Geräthe, elende Bibliothek p.

 

[IVa-03-1788-1789-0431]
Ein Schlos da das mit Fleis die Gestalt eines alt. eingefalnen Sch. hat.

 

[IVa-03-1788-1789-0432]
Fülte seine Käst. mit Sand u. versprach dem Kind das ihm am best. aufwart. eine reiche Erbschaft.

 

[IVa-03-1788-1789-0433]
Kranke weis genes. nichts von seinen Handlungen, von den. die ihm aufwart. und gefielen.

 

[IVa-03-1788-1789-0434]
Heinicke lehrt die Taubstumm. durch Worte, Abbé Stork und Abbé l'Epée durch geschrieb. und ge* pantom. Zeich. reden.

 

[IVa-03-1788-1789-0435]
Durch Einimpfung der Kräze heilt man durch die Wegschaffung der Schärfe Nervenübel. Kämpf

 

[IVa-03-1788-1789-0436]
Das Gesicht verschwilt nach dem Tode oft daß kein Theil vorragt - von der Pest wird das Todtengesicht schwarz. G.

 

[IVa-03-1788-1789-0437]
Carton ist ein Gemälde für den Tapetenwirker das hinter od. unter den Einschlag der Tapete gelegt wird, damit sie darnach gemacht werden. In England werd. Cartone von Raphael die 7 Geschicht. aus dem N.T. u. volkommen sind, heilig bewahrt. Sulzer.

 

[IVa-03-1788-1789-0438]
Die Cartusche ist eine gemalte od. geschnizte Zierrath, die einen angehefteten Wappenschild vorstelt, oft mit Flügeln, in die ein Wapp. od. eine Schrift gesezt wird. |

 

[Manuskriptseite 28]

[IVa-03-1788-1789-0439]
In der alt. griech. Komödie wurd. die Person. unt. ihren wahr. Namen, in der mitlern nach dem Verbote unt. dem falschen Namen nachgespielt, in der neuen gar nicht. |

 

[IVa-03-1788-1789-0440]
Deus est circulus cuius centrum ubique, c*...*m ferentia nusquam.

 

[IVa-03-1788-1789-0441]
Begehrungen im Pakt mit dem Teufel.

 

[IVa-03-1788-1789-0442]
In Ostindien Brenn. mit glühend. Eis. auf Fussohl. gegen tödliche Schlafsucht.

 

[IVa-03-1788-1789-0443]
Katholiken scheid. nur auf Tisch u. Bet.

 

[IVa-03-1788-1789-0444]
Gerhard untersucht nachdem er den ganz. 7 Quartband seiner locor. theologic. zur Ehe angewandt, im lezt. Kapitel die Definizion der Ehe.

 

[IVa-03-1788-1789-0445]
Der persische Wein wird desto besser ie mehr er an die Sonne kömt, in der Kälte verdirbt er. C. 2 B. S. 37.

 

[IVa-03-1788-1789-0446]
In den Gass. von Peru fliess. Bäche. C. 2 B. S. 49.

 

[IVa-03-1788-1789-0447]
Montezuma hatte auss. all. Thier. im Pallast Zimmer für lebendige Misgeburt., Zwerge, Hökerige mit Person. für ihre Krankh. S. 58.

 

[IVa-03-1788-1789-0448]
Die h. Elisabeth hielt einen Dieb am Galg. 7 Tage lebendig, S. Iakob zu Kompostel 3 Woch. - S. Peter lies gebrat. Vögel fortflieg. - H. Bernhard that Mükken in den Ban - h. Franziskus verwandelte an einem Fasttag die gebrat. Kapaun. in gebrat. Fische. | p. 78.

 

[IVa-03-1788-1789-0449]
Bartholomaei Senensis Hirnschädel heilte, auf den Kopf gesezt, Kopfschmerz. | 79.

 

[IVa-03-1788-1789-0450]
Dante hatte 3 Söhne, deren ieder ein Werk üb. sein gross. 3faches Gedicht la divina comedia. Sulzer.

 

[IVa-03-1788-1789-0451]
Das Dekkengemälde sezt an die Stelle der Dekke Luft od. Himmel u. dah. nur dahinpassende Wesen nämlich allegorische oder mythologische. |

 

[Manuskriptseite 29]

[IVa-03-1788-1789-0452]
Einem Nüsse zu ess. geb. um ihm den Wein schmakhafter anzuhängen.

 

[IVa-03-1788-1789-0453]
Man sezte Windlichter auf im Gottesakk. kriech. Krebse und gab sie für Fegfeuerseelen aus.

 

[IVa-03-1788-1789-0454]
Zäsars Soldat. ass. einmal Brod aus Gras. Suet. I. Caes. c. 68

 

[IVa-03-1788-1789-0455]
Luther verbrante vor den Thoren Wittenbergs die päbstliche Bulle.

 

[IVa-03-1788-1789-0456]
Auch die Einwilligung des Grosvaters in die Ehe ist nach der Eltern Tode nach dem sächs. Recht nöthig. Gerh. loc. theol. T. VII.

 

[IVa-03-1788-1789-0457]
Der König in Preuss. schrieb im Lager eine Lobrede auf Voltaire.

 

[IVa-03-1788-1789-0458]
Sulzer: Begräbnisstell. sind die einzig. Orte der Denkmäler des Verdiensts, wo niemand hingeht.

 

[IVa-03-1788-1789-0459]
Das bischöfliche Pallium ist ein wollenes Band das hint. und vorn hinabhängt, an beid. End. mit bleiern. Stift. beschlag., von gewiss. 2 geweiht. Lämm. gemacht. C. 2 B. p. 180.

 

[IVa-03-1788-1789-0460]
Mit einem Dreiklang begint u. schliest man am besten.

 

[IVa-03-1788-1789-0461]
Zwillinge Drillinge werd. von 1 Akteur gemacht.

 

[IVa-03-1788-1789-0462]
Einige wie Kajetan u. Dominikus a Soto: vor der Sündfluth wurde Fleisch gegess. - die meisten: keines. C. 2 B.

 

[IVa-03-1788-1789-0463]
Die Verse auf Thurmglokken.

 

[IVa-03-1788-1789-0464]
Meiners: 1) der mongolische Völkerstam, wozu auch Sines. Thibetan., ab. nicht die höh. Kasten - 2) der Kaukasische od. tatarische a) gothische od. zeltische b) Slawische od. wendische.

 

[IVa-03-1788-1789-0465]
Haas sieht wie das Feld u. ein alt. Stok, Fische wie Wass., Rebhühn. wie Feld, Zeisgen wie Wald p.

 

[IVa-03-1788-1789-0466]
Im Sommer {od. Frühling} schlachtet man Lämmer, Herbst Hammel, Wint. Ochs. und Schweine.

 

[Manuskriptseite 30]

[IVa-03-1788-1789-0467]
Auf Malta giebts keine Schlang. weg. der von Paulus weggeschleuderten, ab. versteinerte Schlangenzungen und Aug. geg. Gift. C. 2 B.

 

[IVa-03-1788-1789-0468]
Die Iud. durft. die Felle nicht mit opfern, bekam der Priester.

 

[IVa-03-1788-1789-0469]
Unt. all. regelmäss. Körp. ist der Würfel am schwerst. zu bewegen. A. Welth.

 

[IVa-03-1788-1789-0470]
Durch Kasteien und Fast. bekömt die Phantasie der Mönche dies. Schwung.

 

[IVa-03-1788-1789-0471]
Im ehernen Meer auf 12 Ochs., die nach Peter Martyr Hähngen im Mund zum Auszapfen hatt., badet. sich die Priester. C.

 

[IVa-03-1788-1789-0472]
Bienen hass. die rothe Farbe. C.

 

[IVa-03-1788-1789-0473]
Pflanz. in dikk. Wäld. - in Sümpfen - tief im Wass. sind weg. Mangel der Bewegung mürbe u. ohne Dauer.

 

[IVa-03-1788-1789-0474]
Iud. hab. besond. Verwünschungs= u. Schimpfreden wenn sie eine zerfalne christliche Kirche, einen Priest. mit den Sakramenten, Lied., zutaufend. Kind sehen p. C. B. 2.

 

[IVa-03-1788-1789-0475]
Person. u. Sach. nehm. sich in einem Zimm. mit übermäss. Licht schlechter aus als mit wenig. Sulzer.

 

[IVa-03-1788-1789-0476]
Meide Fenst. an entgegengesezt. Mauern. |

 

[IVa-03-1788-1789-0477]
Gar kein Fenster ist erträglich, zuviele ekelhaft. |

 

[IVa-03-1788-1789-0478]
Die 40 Tage vor Ostern sind Fasten - an ied. Quatemb. Mitwoch - die Tage vor den Apostel= und Festtagen (diese T. heist man Vigilien, weil man sonst die ganze Nacht wachte u. fastete, ab. weg. des Misbrauchs stat Wach. ist nun Fasten). Wagenseil.

 

[IVa-03-1788-1789-0479]
Blasio Monfredo trank Wass. u. gab zugleich Wein, wolriech. Wass. Milch von sich, vermittelst *er****u* im Mund |

 

[Manuskriptseite 31]

[IVa-03-1788-1789-0480]
Geschüz zieh. die Ochs., der Elephant schiebt mit der Stirn nach. Kinderfreund.

 

[IVa-03-1788-1789-0481]
Kriegserklärung mit Ausstekkung des Rosschweifes |

 

[IVa-03-1788-1789-0482]
In manch. Akadem. darf die Vorlesung der Preisschrift nicht über 1/2 Stunde dauern

 

[IVa-03-1788-1789-0483]
In der Stube fühlt der Lange u. Hohe den Rauch mehr als der entgegensezliche.

 

[IVa-03-1788-1789-0484]
Die der a. Macht Subsidien giebt, wird solange für kein Feind angesehen, solange sie mit der a. Macht zusammenagirt.

 

[IVa-03-1788-1789-0485]
Wenn Hausthiere, Hunde Schafe Pferde schnel sterben: bedeutets den Tod des Haushern.

 

[IVa-03-1788-1789-0486]
Pierius Valerianus und Cornelius Tollius de infelicitate eruditorum literatorum - I. Barberii de miseria poetarum graecorum - B. Menckenius analecta de calamitate literatorum.

 

[IVa-03-1788-1789-0487]
Der Bänkelsäng. singt in Niederdeutsch. von Wunderzeich. und Mord in Ungarn, da von solch. in Nied.

 

[IVa-03-1788-1789-0488]
Nach dem zinnaischen Fus wurde die feine Mark zu kleinen Münzsorten für 10 1/2 Reichstaler ausgemünzt.

 

[IVa-03-1788-1789-0489]
Die Erzbischöffe steh. unt. dem Pabst, ihre Lande heiss. Erzstifte, ihr Gebiet eine Provinz, die Domkirche eine Metropolitankirche - ied. Bisch. {mit Ausnahme} unt. einem Erzb., der sein Suffraganeus heist, ihre Lande Hochstifte, Domkirch. Kathedralkirchen, Gebiet Kirchensprengel. Die Äbte unt. den Bischöffen, Klöst. heiss. Stifte.

 

[IVa-03-1788-1789-0490]
Die Kanoes sind von Birkenrinde.

 

[IVa-03-1788-1789-0491]
Zwisch. die beid. Fussohlen legt man dünne Korkschnitte weil sie kein Wass. ziehen.

 

[IVa-03-1788-1789-0492]
Gedichte wo nach der deutsch. Zeile eine fran latein. komt, od. wie Figueroa nach einer italien. Z. eine spanische dichtete.

 

[IVa-03-1788-1789-0493]
Der Titel u. das Ende des Registers od. Werks werden auf 1 Bog. oft abgedrukt.

 

[Manuskriptseite 32]

[IVa-03-1788-1789-0494]
Der kanonisch. Hindernisse der zu mach. u. gemachten Ehe sind 12.

 

[IVa-03-1788-1789-0495]
Personae (in der Person) servitutis (wenn man stat eines freien einen Sklav.) religionis, sanguinis crimen maleficium Infidelitas, coactio, sacer (h. Ord.) alteri ligatur, publica Cultus disparitus, vis Affinitas (per carnal. copul.) impotentia. Gerhard.

 

[IVa-03-1788-1789-0496]
Der Baum leidet von hingeschnitt. Geliebt. Namen od. Iahrszahlen der Hirten.

 

[IVa-03-1788-1789-0497]
Athenäus: trunk. Iüng. hielt. die Stube für ein Schif, warfen im Ungewitt. all. zum Fenster hinaus.

 

[IVa-03-1788-1789-0498]
Die Taube des Archytas konte flieg. ab. nicht sich den Schwung von der Erde in die Höhe geben. Iakobi

 

[IVa-03-1788-1789-0499]
Zerbroch. Glas wird zum Mach. des ganz. gebraucht u. dies. nicht ohne ienes.

 

[IVa-03-1788-1789-0500]
Ein 4 füssig. Teleskop das 140 mal vergröss., ein 7 füss. das 100= 161= 210 mal vergrössert von Herschel.

 

[IVa-03-1788-1789-0501]
Sonst dacht. die Fürst. weg. kl. Lux. u. weil die Kriege ohne Kost. mit beisteh. Ritt. u. Lehnsmänn. geführt wurd. an keine Vermehrung der öffentlichen Einkünfte. Wieland.

 

[IVa-03-1788-1789-0502]
Als Fried. Wilhelm in Preuss. zuerst Staatswirthschaft zu les. befahl: wolte keine von den 4 Fakultät. sich damit begeben. |

 

[IVa-03-1788-1789-0503]
Ludwig XIII lies sich von einem Connetable durch eine Lerchenbaize, der vorvor. Kön. von Preuss. durch Überbringung eines schön. Soldat. bestechen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0504]
Abt Sevin reiste 1728 auf Befehl des Königs von Frankr. griech. Handschrift. aufzusuchen.

 

[IVa-03-1788-1789-0505]
Römer hatt. in Anfang Monarch., dan Republ. zulezt wied. Monarch.

 

[Manuskriptseite 33]

[IVa-03-1788-1789-0506]
Die Rechtsgelehrt. Gregorius u. Hermogenianus samm. die kais. Verordnungen (constitution.) von Hadrian bis Konstant. M., hies Codex Gregorianus et Hermogenianus, die Konstit. nach Konst. M. lies Theod. durch 8 Iurist. sammeln codex Theodosianus; aus all. lies Iust. durch 9. u. Tribonian den cod. Iustinianeus oder primus oder vetus samlen. Höpfner.

 

[IVa-03-1788-1789-0507]
Dan lies er durch Trib. u. 16 Rechtsgel. aus 40 Rechtsgelehrt. die seit Hadrian gelebt die Pandekt. ziehen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0508]
Das neuere Gesez geht dem ält. vor, die Novell. dem Kodex, dies. den Instit. und Pandekten. |

 

[IVa-03-1788-1789-0509]
In nördlichen Länd. hab. die Bäume mehr Harz und Fet, dah. auch leicht u. ohne die schönen Farb. der ausländischen. Sander

 

[IVa-03-1788-1789-0510]
Die Schreiner p. nehm. dürr. mürb. Holz zu Geräth. und geb. unt. den angestrichnen Farb. für frisch aus.

 

[IVa-03-1788-1789-0511]
Grünes Holz thut mehr Widerstand u. bricht seltner als dürres. |

 

[IVa-03-1788-1789-0512]
Die Holzschnitte chiaro-scuro, franz. camayeux: für eine Zeichnung 3 Formen, 1te enthält die Umrisse und stärkst. Schatt., 2te die halb. Sch., 3te die Stellen der höchst. Lichter. Sulzer.

 

[IVa-03-1788-1789-0513]
Die Krone des Hanon die David aufsezte, die ab. nach einig. ienem nur üb. den Kopf hieng, wog 113 Pfund. 2 Sam. 12,30 | Algemeine Welth. 2 B.

 

[IVa-03-1788-1789-0514]
Wenn die eine Turteltaube gestorb., trinkt die a. nimmer aus rein. Wass. und sizt nimm. auf grün. Zweig. Gerh. T. VII. §. 458

 

[IVa-03-1788-1789-0515]
Einer hieng Erde von Ierusal. an sein Bet, um von den das Haus besezenden Teufeln nichts zu leiden. August. de civ. dei. l. 22. c. 8.

 

[IVa-03-1788-1789-0516]
Die zu einem Krank. geruf. Zeug. beobacht. die Kautel, mit dem Krank. zu red. um zu sehen, ob er noch bei Verstand.

 

[Manuskriptseite 34]

[IVa-03-1788-1789-0517]
Der Diktat. blieb 6 Monat, die 2 Konsuls 12 Monate. Höpf.

 

[IVa-03-1788-1789-0518]
Manche Gewächse hab. 100 und mehr Staubfäd., z B. Mohn und Kornblumen, a. (in der 14) Klasse hab. 4, 2 lange und 2 kurze (Kazenkraut und alle europ. Gewürzpflanz.), in der 15 K. die mit 6 Staubf., 4 lange und 2 kurze wie Löffelkraut, Nachtviole Rettig. Sander.

 

[IVa-03-1788-1789-0519]
Schwefelregen kömt vom Blumenstaub viel. Gewächse |

 

[IVa-03-1788-1789-0520]
Gefang. Könige wurd. bis zum Triumph bewahrt, war der Triumphwag. auf das Kapitol, iene erdross. oder geköpft. Casaub. Exerc. I. N. 6.

 

[IVa-03-1788-1789-0521]
Boyle: ied. wolgebaute Gebäude mus einem gewiss. Ton antworten. Derham.

 

[IVa-03-1788-1789-0522]
I Reg. 21. Der Priest. wolte dem David die Schaubrodte nicht geb. bis er wüste, er habe sich einige der Frau enthalten.

 

[IVa-03-1788-1789-0523]
Maschin. zur Auffangung des immer abfliess. Urins.

 

[IVa-03-1788-1789-0524]
Presmaschine, um sogleich einen Brief abzukopiren.

 

[IVa-03-1788-1789-0525]
Kind. sprech. zu allererst den Namen der Eltern aus.

 

[IVa-03-1788-1789-0526]
Die Luftröhre leidet keinen fremd. Körp. in sich

 

[IVa-03-1788-1789-0527]
Damit das Gemälde ein Ganzes scheine, werd. im Vorgrund od. auch an den Seit. fremde auss. dem Inhalt des Gem. liegende Sachen, oft nur halb, angebracht; dad. glaub. wir die Vorstellung ganz zu sehen, da sie von den umstehend. Sachen abgelöst ist. Sulzer.

 

[IVa-03-1788-1789-0528]
Hiob ist der Schuzheilige der Venerischen u. wars selbst. A. Welth. 2 B.

 

[IVa-03-1788-1789-0529]
2 Söhne Iakobs überfall. die Stadt Sichem nach der Beschneidung und tödten.

 

[IVa-03-1788-1789-0530]
Die röm. Weib. droht. die Streitigk. zu endig. dad., daß sie der Republ. keine Kind. mehr gebähren wolten. Iohnson

 

[Manuskriptseite 35]

[IVa-03-1788-1789-0531]
Das Begrab. Erfrorner ist weg. der wärm. Erde das beste Mittel, sie zu beleben.

 

[IVa-03-1788-1789-0532]
Man sucht sich zu erwärm. ind. man mit der recht. Hand die linke Schulter schlägt und umgekehrt.

 

[IVa-03-1788-1789-0533]
Doppeltgänger sind Leute die bei lebendig. Leibe spüken und sich sehen lassen.

 

[IVa-03-1788-1789-0534]
Durch einen Knot. den man beim Hör. eines Schuss. ins Gesträuch macht, mach. daß die Flinte nicht wied. losgeht bis der Knoten gelöset.

 

[IVa-03-1788-1789-0535]
Geerbte Schlüssel und Siebe nimt man zu Wahrsagungen.

 

[IVa-03-1788-1789-0536]
Stat des Schilds wikkelte man ein Kleidungsstük um link. Arm Liv. l. 25. c. 16: so Minerva und Iup. oft vorgestelt.

 

[IVa-03-1788-1789-0537]
Beim Wassersalamand. imprägnirt das Mäng. nur die im Wass. schwimmend. Larv. od. Embryon. des Weibg. - Spalanzani befrucht. mit dem Froschsam. die Larven des Weibgens.

 

[IVa-03-1788-1789-0538]
In Gestüdten nimt man alle 10 Iahre fremde Hengste auf.

 

[IVa-03-1788-1789-0539]
Michaelis: die iüd. Zeug. legt. die Hände auf den Missethät., den sie des Todes beschuldigten.

 

[IVa-03-1788-1789-0540]
Ebenda: das gold. Kalb war von übergold. Holz; das, od. nur die Gerüste wurde verbrant

 

[IVa-03-1788-1789-0541]
Ebenda: der Traurende war unrein und durfte dah. von keinem Opfer essen.

 

[IVa-03-1788-1789-0542]
Ebenda: unter dem Bilde der Kälb. solte blos Got verehrt werden.

 

[IVa-03-1788-1789-0543]
Ebenda: ein israel. König zwang sie Waldteufel (Affen) anzubeten.

 

[IVa-03-1788-1789-0544]
In Ägypten starb. die erstgebor. Gött. unt. dem Vieh. V. 12. K. 12. 2 Mos.

 

[IVa-03-1788-1789-0545]
Sulzer: gewölbte Dekke erhabner und angenehmer als eine platte

 

[IVa-03-1788-1789-0546]
Ebenda: Homer enthielt sich im 1. Buch der Iliade, u. den 3 erst. der Odyssee der Gleichnisse, die nachh. häufig kommen.

 

[Manuskriptseite 36]

[IVa-03-1788-1789-0547]
Bis auf Salomos Zeit. durft. die Iud. in der Armee keine Pferde und Streitwag. hab., damit sie blos auf Got sich verliessen. 5 Mos. 15, 16. Alg. Welth. 2 B.

 

[IVa-03-1788-1789-0548]
Die Iebusiter stelt. zur Vertheid. Ierusalems geg. den belagernd. David die Lahmen u. Blind., die nach Bochart blos schwaches Volk sind, nach Gregory ihre Gözen als Palladium. 2 Sam. 5, 6=9. |

 

[IVa-03-1788-1789-0549]
Die Hexenbutt. fället zu Boden wie die Hexe oben bleibt.

 

[IVa-03-1788-1789-0550]
Gewisse Flüsse woll. iährlich einen Todt., lass. iährlich den ergrifn. Menschen nicht fahren, rausch. wenn sie keinen kriegen.

 

[IVa-03-1788-1789-0551]
Die Seeligsprechung kostet üb. 100,000 Reichstaler Dessau. Kinderzeitung

 

[IVa-03-1788-1789-0552]
Der Konrektor Merbiz arbeit. bis zum Tod 1704 an 2 redend. Statuen, die mit einand. disputiren solten. |

 

[IVa-03-1788-1789-0553]
Herbeiholung der Gebeine u. Asche der Held. (z. B. des Theseus, Orestes) gab Sieg, Heilung.

 

[IVa-03-1788-1789-0554]
Ie höher der Hagel fält, desto grösser.

 

[IVa-03-1788-1789-0555]
Der Schnee desto gröss., ie wärm. das Wetter.

 

[IVa-03-1788-1789-0556]
Die Nebensonne entsteht aus Hagel u. ist in uns. Athmosphäre, so die Nebenmonde.

 

[IVa-03-1788-1789-0557]
Der Teufel ( d.i. der fliegende Drache aus zäh. schleimig. Materie) lässet beim Eintrit in den Schorstein die Hälfte der Eswar. fall. wenn man ruft "halb Part." = doch mus man unt. einem Obdach stehen, sonst wird man mit Koth beworfen. Unt. im Schorsteine sieht man nichts davon. Der Teufel kan nicht wied. heraus wenn man ein abgezog. Wagenrad verkehrt aufstekt.

 

[IVa-03-1788-1789-0558]
Der Pöbel hält alte Opfermess. oder Waff. für Donnerkeile, durch deren Loch die Kühe zu melk., od. sie damit zu bestreich. sie entzaubert. Helmuth

 

[Manuskriptseite 37]

[IVa-03-1788-1789-0559]
{Ebenda} Der Bliz schlägt nicht ein, wenn Feuer auf dem Heerd brent, zumal wenn es angezünd. od. unterhalt. wird von einem vom Bliz getrof. Holz. |

 

[IVa-03-1788-1789-0560]
Ebenda: ein vom Bliz getrofnes Haus könne nur mit Milch gelöscht werden. |

 

[IVa-03-1788-1789-0561]
Vor dem Gewitt. mus man die mit Gold besezten Kleid. abthun - | und die Haub. u. Haarnad., da desweg. schon manche erschlag. worden. | Auch die mit Eisernem Drath verseh. Klingeln.

 

[IVa-03-1788-1789-0562]
Die Mitte der Stube der beste Ort bei Gewittern. |

 

[IVa-03-1788-1789-0563]
Am best. sich unt. dem Gewitt. drauss. auf die Erde zu legen |

 

[IVa-03-1788-1789-0564]
Es schlägt in Eichbäume am liebst. ein. |

 

[IVa-03-1788-1789-0565]
Wenn der Neumond ist die Volerde, erste Mondsviertel lezte Erdviertel, Volm. Neuerde. |

 

[IVa-03-1788-1789-0566]
Nach dem Neumond seh. wir die übrige Mondscheibe in einem aschfarb. Licht, das er von der Volerde kriegt. |

 

[IVa-03-1788-1789-0567]
Der volle Mond sol Krebse, Aust., Muscheln, Schnekk. voller mach. als der abnehmende; die im V. geschlachtet. Thiere fetter; aus Gänseeiern, die einer Gans im N. untergelegt werd., werd. blinde Gänse. Blos Mohrrüb. müss. damit sie nicht ins Kraut wachs., im abnehm. M. gesäet werden. |

 

[IVa-03-1788-1789-0568]
Wenn der röm. Sklave mit zu Tische durfte: so war er für frei erklärt.

 

[IVa-03-1788-1789-0569]
Winterfelle bess. harichter, dicht. wie Sommerfelle.

 

[IVa-03-1788-1789-0570]
Bei gemein. Leut. Gesangbüch. zu Ehepfändern.

 

[IVa-03-1788-1789-0571]
Sie geb. od. nehm. oft einem Mädg. im Tanz einen Ring und halt. sich für verlobt.

 

[IVa-03-1788-1789-0572]
Sie: die Kalend. werd. in den 12 Tag. (oder h. Nächt.) gemacht, weil man da aus den Stern. die Witterung des ganzen Iahres sehen kan. Helmuth

 

[Manuskriptseite 38]

[IVa-03-1788-1789-0573]
Läge die Mondsbahn in der Ekliptik: so wär. alle Monate Sonnen= und Mondfinsternisse.

 

[IVa-03-1788-1789-0574]
Bei manch. Pflanz. siz. die Staubfäd. noch mit den Staubwegen obwol nicht in 1 Blume, doch auf 1 Stam, Stok, Stengel.

 

[IVa-03-1788-1789-0575]
Um schöne Nelk. p. ohne Ausartung zu behalt., mus man sie weg. der Vermischung mit a. Samenstaub, allein sezen

 

[IVa-03-1788-1789-0576]
Sander: der Honigbehält. sol die Insekt. zu den Blumen lokk., damit sie ihre Begattung befödern.

 

[IVa-03-1788-1789-0577]
Ebenda: man sezt gewisse Insekt. an die Feigenbäume, lässet sie daran Pupp. werd. und auskriech., weil mit ihn. einer 280 Pfund Feig., ohne sie 25 Pfund trug, weg. der Fortpflanzung.

 

[IVa-03-1788-1789-0578]
Am erst. Tag lag der Goeze Dagon auf dem Gesicht vor der Bundeslade - aufgestelt, war er am a. Tag zertrümmert.

 

[IVa-03-1788-1789-0579]
Die Schaben u. a. Insekt. scheuen Lich u. such. Wärme, in den Häusern: so bringt man die Grill. im Haus durch Licht zum Schweigen.

 

[IVa-03-1788-1789-0580]
Raup. wie mit Dorn. besezt. Die Puppe kan sich bei der Weidenraupe u. einig. a. von der Stelle bewegen. Blumenbach.

 

[IVa-03-1788-1789-0581]
Die Raup. der Tagvög. häutet sich 4 mal |

 

[IVa-03-1788-1789-0582]
Die Wolle der Schafe wird von der Schaflaus grün. |

 

[IVa-03-1788-1789-0583]
Mährg. daß zu Christi Geburt ein algemein. Friede durch die Welt war.

 

[IVa-03-1788-1789-0584]
Man umwindet in der lezt. Nacht des alt. Iahrs mit einem Strohseil den Baum, so wird er fruchtbar - a. stekk. auch einen kupfern. Pfennig in das Seil. Helmuth

 

[IVa-03-1788-1789-0585]
Manche: am Iohannistage zwisch. 11 u. 12 Uhr zeigt sich an der Wurzel des Iohanniskrautes das Blut Iohann. des Täuf. in kleinen Körnern, ist nach 12 unsichtbar - sind blos die roth. Eier eines Insekts |

 

[Manuskriptseite 39]

[IVa-03-1788-1789-0586]
Abtriebsrecht ist der Vorzug den vor einem Fremd. beim Verkauf liegender Güter ein Einheimisch. hat. Höpfner.

 

[IVa-03-1788-1789-0587]
Im röm. Recht wendet man iezt das von Sklaven Gesagte auf Türken= (zur Retorsion) u. Negersklav. an; all. was ein solcher hat, gehört daher dem Hern. |

 

[IVa-03-1788-1789-0588]
In einem Gart. ist weg. der bessern Erde noch mehr Unkraut als in Feldern. Sander.

 

[IVa-03-1788-1789-0589]
Geg. die Krankh. eines Kinds geben sie abgeschabtes Metal vom Kirchenkelch. Helmuth.

 

[IVa-03-1788-1789-0590]
Durch Ausgrab. der Fusspur. kan man einen behexen | krank, tod machen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0591]
Tösigkeit des Kopf. und Lähmung der Glied. entsteh. wenn man üb. eine Stelle geht wo einer den Abend vorh. iem. behorchte |

 

[IVa-03-1788-1789-0592]
Wenn iunge Schweine die Bräune bekommen: heilt man die a., daß man eines lebendig in die Erde gräbt. |

 

[IVa-03-1788-1789-0593]
Wie die Schauspieltruppe ihre Garderobbe im Ort zusammenborgt.

 

[IVa-03-1788-1789-0594]
Krönungsmünzen auswerfen.

 

[IVa-03-1788-1789-0595]
König Muticena umkleidete sich täglich 14 mal. Kober.

 

[IVa-03-1788-1789-0596]
Die Konkordienformel wurde unterschrieb. von 3 Kurfürst., 22 Fürsten, 22 Graf., 4 Freihern, 35 Reichsstädten u. 8000 Theologen (worunter Schulmeist.) Lange.

 

[IVa-03-1788-1789-0597]
Luth. verbrante auch die Dekretal. wornach doch iezt gesproch. wird.

 

[IVa-03-1788-1789-0598]
Das röm. Recht steht nach dem kanon. nach, dies. den Landesgesezen, bei der. Schweig. iene nur als Hülfsrechte.

 

[IVa-03-1788-1789-0599]
Die Insekt. fang. gewöhnlich beim Keimgen des Samens an zu nagen. Sander.

 

[IVa-03-1788-1789-0600]
Das Stengelkeimg. u. das Wurzelkeimg. biegt sich lieb. um den Sam., ienes um nur in die Höhe, dieses in die Tiefe zu kommen |

 

[Manuskriptseite 40]

[IVa-03-1788-1789-0601]
Sonst sah man den heut. Kais. für einen Nachfahrer der alt. römisch. und griech. K. an. Pütters deut. Staatsrecht 2 Aufl.

 

[IVa-03-1788-1789-0602]
Da mit der Kaiserwürde keine Kammergüt. od. erheblichen Einkünfte verbund. sind: so mus der zu erwählende K. eigne Erbländer haben; auch für keine Einkünfte der Kaiserin u. ih. Kinder gesorgt

 

[IVa-03-1788-1789-0603]
Das kaiserliche Wapp. ist bis zur Krönung ein Einköpfigter Adler, nach ders. ein 2 köpf., auf dess. Brust das Hauswapp. des Kais. ist |

 

[IVa-03-1788-1789-0604]
Der Kais. hat ein Siegel, die gold. Bulle, das nicht in Wachs sond. in Gold ausgedrükt wird. |

 

[IVa-03-1788-1789-0605]
Ied. Kurfürst hat einen Reichserbbeamt. unter sich. So das Reichserbthürhüteramt der Grafen von Werthern.

 

[IVa-03-1788-1789-0606]
Die gelbe und schwarze Farbe der Edelknab. und Livreebedient. eines Kais. ist Hofzeremoniel |

 

[IVa-03-1788-1789-0607]
Es sind 50 Reichsstädte, 31 luth. 14 kath. 5 vermischte.

 

[IVa-03-1788-1789-0608]
Unterschied unt. den neu. und alt. Fürsten.

 

[IVa-03-1788-1789-0609]
Auf dem Reichstag 1) drei Reichskollegien 1) das churfürstliche Koll. 2) der Reichsfürst.rath 3) die Reichsstädte

 

[IVa-03-1788-1789-0610]
Der iez. Reichstag dauert seit 1663 fort

 

[IVa-03-1788-1789-0611]
Die Fürsten dring. auf eine beständ. Wahlkapitulazion weil die Kurfürst. an ihr immer zu ien. Nachtheil ändern.

 

[IVa-03-1788-1789-0612]
Alle gross. Herr. benenn. einand. mit Verwandschaftstiteln "Oheim Brud. Vett. Vat. Schwager Gevatt. Nachbar"

 

[IVa-03-1788-1789-0613]
Auf dem Reichstag alle Reichsstände durchs Gevolmächtigte

 

[IVa-03-1788-1789-0614]
Der Kurmainzische Gesandte bringt den Gegenstand der Reichsberathschlagung zur Diktatur; alle Kanzlisten der Gesandten finden sich in einem gewiss. Zimmer ein, und

 

[Manuskriptseite 41]

der Churmainz. Legazionssekretair diktirts ihnen.

 

[IVa-03-1788-1789-0615]
Der Re= u. Korrelazionssaal wo aus den einzelnen Schlüss. der Reichskolleg. durch Korrelazion ein gemeinschaftlicher Schlus herausgebracht wird

 

[IVa-03-1788-1789-0616]
Der Kais. macht 2lei kais. Pfalzgrafen, da die kleine Komitiv nur das Recht giebt, uneheliche Kind. zu legitimiren, Notarien Doktors p zu machen, die grosse aber das giebt, wieder gemeine Pfalzgrafen zu ernennen und selbst Standeserhöhungen zu geben.

 

[IVa-03-1788-1789-0617]
Bei Standeserhöhungen in Grafen, Fürsten p. mus man beweisen daß man die Einkünfte des begehrt. Standes habe. |

 

[IVa-03-1788-1789-0618]
Im Staat darf sich niemand selbst helfen.

 

[IVa-03-1788-1789-0619]
Nach dem Westph. Fried. solt. 50 Assessor. im Kammergericht sein; nachher seit 1719 nur 25; ab. iezt aus Mangel der eingehenden Kammerzieler nur 17; 1/2 Million Rükstand.

 

[IVa-03-1788-1789-0620]
Sogar Advokat. Prokurat. Bot. und Pedellen am Kammergericht müss. wie die übrig., in gleich. Zahl der 2 Religionen bestelt sein, halb kath. und halb protestantisch.

 

[IVa-03-1788-1789-0621]
Der Kais. hatte in den ältest. Zeit. allein das Münzrecht, das nur almählich den Reichsständen zufiel.

 

[IVa-03-1788-1789-0622]
Fürstengut ist zolfrei.

 

[IVa-03-1788-1789-0623]
Die taxische Post mus die Briefe des Reichsvicekanzl. und der Reichshofräthe gratis nehmen.

 

[IVa-03-1788-1789-0624]
Erblose oder sonst erledigte Güter - bona vacantia - sind dem Landeshern.

 

[IVa-03-1788-1789-0625]
Berg= und Salzwerke, alle Fabriken u. Mühlen (an den meist. Ort.), Regale, wenigst. nicht ohne Landesherliche Erlaubnis.

 

[IVa-03-1788-1789-0626]
Manche Landeshern hab. mit ied. a. Besizer Koppeliagden.

 

[IVa-03-1788-1789-0627]
Benachbarte Reichsstände erlaub. einand. Iagdfolge, d.i. angeschoss. oder gehezt. Wild in des a. Gränz. zu verfolgen. Siehe Fortsez. 62

 

>

[Manuskriptseite 42]

[IVa-03-1788-1789-0628]
Kein Thier, das nicht 8 Tage alt, durfte geopfert werden. 3 Mos. 22, 27

 

[IVa-03-1788-1789-0629]
Auf dem Berge Moria, wo Isaak geopf. werd. solte, baute Salomo seinen Tempel 2 Chr. 3, 4 1. 2. und nach einig. Christus gekreuzigt. Alg. W. 2 B.

 

[IVa-03-1788-1789-0630]
Mit Hahns Masch. rechnet man die 4 Spez. durch Herumführung eines Triebels.

 

[IVa-03-1788-1789-0631]
Den Gmelin bat die Magnetisirte im Schlaf, sie (durch entgegensezte Striche aufwärts) zu erwekken. 1 St. S. 25. So wäre eine nicht erwacht, hätte sie ein lächerlicher Zufal nicht so sehr ins Lach. versezt, daß sie darüb. erwachte. S. 38 Manche verst. beim Erwach. nimmer ihre Reden im Schlaf. |

 

[IVa-03-1788-1789-0632]
Grafen und andere die iura consistorialia haben, lass. bei Ehehänd. durch einige Geistliche ein temporelles Konsistorium formiren. Lange.

 

[IVa-03-1788-1789-0633]
Der Generalsuperintend. üb. dem Spezialsuperint. ist meist. der Spezialsuperintendent der Residenz. |

 

[IVa-03-1788-1789-0634]
Der neue Kanonikus wird vom Landshern oder Kapitel gewählt ie nachdem der alte in einem dem einen von beid. zuständigen Monat abstarb. |

 

[IVa-03-1788-1789-0635]
Schlechte Musikant. könn. nur akkompagnieren.

 

[IVa-03-1788-1789-0636]
Die sukzessive, nicht simultane Polygamie erlaubt.

 

[IVa-03-1788-1789-0637]
Einen wo der Hineinsehende in einen Baum, Vogel verwandelt wird, in Löw. Bären.

 

[IVa-03-1788-1789-0638]
Kleidergeisel zum Ausstäuben.

 

[IVa-03-1788-1789-0639]
Krieg in der Iudengasse zu Frankfurt weg. der Haarzöpf. und Koeffür., die der krankgews. Rabb. Hurwiz für feindlich hält, und Klag. beim Magistrat.

 

[IVa-03-1788-1789-0640]
Bavian trug ein Kind aufs Dach, man durfte ihm nicht droh. sonst liess' ers fallen.

 

[Manuskriptseite 43]

[IVa-03-1788-1789-0641]
Die entlauf. englische Dogge wurde von Bauern als ein Wolf getödtet.

 

[IVa-03-1788-1789-0642]
Schwanz des Fuchs. zur Halsbinde, zum Wärm. im Muf.

 

[IVa-03-1788-1789-0643]
Zimmerman rezitirte in Geselschaft. sein Buch, sie ansehend, und strich dan die Stell. weg, bei Erröthen p.

 

[IVa-03-1788-1789-0644]
Unt. der Linie, dem Polarzirkel, Terreneuvischen Bank, in der Strasse bei Gibraltar, bei den Dardanellen machen die älteren Matros. sich das Gesicht schwarz und lass. die, die zum 1 mal die Fahrt thun, auf eine Seekarte schwör., auch a. das zu thun was ihn. geschieht, mit Wass. zu begiessen. C. B. 3.

 

[IVa-03-1788-1789-0645]
Kolumella: das Schaf, obgleich unt. all. Thier. am best. bekleidet, duldet doch Kälte am wenigsten.

 

[IVa-03-1788-1789-0646]
Da Christus als Kind nach Ägypt. kam: stürzten alle Gözen um. Baronius.

 

[IVa-03-1788-1789-0647]
Dispensazion üb. Wanderungsiahre und Meisterstük.

 

[IVa-03-1788-1789-0648]
In der Sophienkirche zu Konstant. sol man ein Schif mit fliegend. Seegeln umwend. können. C. 3 B. S. 18.

 

[IVa-03-1788-1789-0649]
Iud. brauch. am Sabbath Christenbedienung.

 

[IVa-03-1788-1789-0650]
Das Herz der Iungf. Europa ist Deutschland - Rok Polen Liefland Wallach. Preuss. - Gürtel Donau - linker Arm Niedersachs. und Holstein und Dänemark. Eustathius vergleicht die Gestalt Italiens mit einem Epheu=, Plinius, Solinus mit einem Eichenblat. C ||

 

[IVa-03-1788-1789-0651]
Vom Schlag gelähmte Glied. sind (oft?) unbeweglich ab. doch empfindlich.

 

[IVa-03-1788-1789-0652]
Fabrizius u. andere: die erst. Christ. dichteten ihren Feinden gern unnatürliche u. bestrafende Todesarten an.

 

[IVa-03-1788-1789-0653]
Der ägypt. König Busiris wolte durch Opfern der Fremden einen 9 Iahre versagten Regen erhalten. Kognatus.

 

[IVa-03-1788-1789-0654]
Bei den Iud. konte keiner vor dem 30 Iahr Priester werden. Kasaubon.

 

[Manuskriptseite 44]

[IVa-03-1788-1789-0655]
Die in Wirthshäus. angeklebten Zettel a. Wirthe wo sie Gäste laden

 

[IVa-03-1788-1789-0656]
Der wahnsinnige Fürst bekömt Landesadministrazion.

 

[IVa-03-1788-1789-0657]
Voltaire zu Iakobi: ienem Vornehmen wurde als Kind ein kleiner Husar gehalt., der für ihn alles muste gesündigt haben u. Schläge lit.

 

[IVa-03-1788-1789-0658]
An Orten wo Menschen umgebracht worden * da sind lange Gespenst. u. Lärm.

 

[IVa-03-1788-1789-0659]
Welches Glied den elektr. Funken zieht od. giebt, das fühlt Schmerz.

 

[IVa-03-1788-1789-0660]
Das Springen des elektr. Funken ist eben gefährlich, thuts wo das Metal aufhört od. gröss. daneb. ist.

 

[IVa-03-1788-1789-0661]
Die Ableitungskette kömt in die Erde oder das Wasser.

 

[IVa-03-1788-1789-0662]
Das Gewitt. schwäch., ableiten durch einen papiern. Drachen.

 

[IVa-03-1788-1789-0663]
Saint Preux verlangte sehnsüchtig die Blattern von der Heloise zu erben.

 

[IVa-03-1788-1789-0664]
Einer kan sich der Täuschung nicht erwehr., einen Tag vol müssigem Vergnüg. für den Sontag zu halten und umgekehrt. Abel.

 

[IVa-03-1788-1789-0665]
Zum Drukk. od. Sezen et. Gedrukt. als Manuskript haben.

 

[IVa-03-1788-1789-0666]
Das Manuskript ausrechnen.

 

[IVa-03-1788-1789-0667]
Zu einem Zentner Zizero Fraktur braucht man 450 Punkte, 750 Komm., 400 Abtheilungszeich., 65 duo puncta und ebenso viele Kolon, 50 Frag und Ausrufungszeich. u. Parenthes., 6000 spatia, 300 Schliesquadrätgen.

 

[IVa-03-1788-1789-0668]
Die lutherisch. Aebtesinnen könn. heirath. ohne Nachtheil.

 

[IVa-03-1788-1789-0669]
Die Vokazion zum Pfaramt sei nicht götlich wenn einer beim Konsistor. darum anhält p. u. es nicht von ungefähr kömt.

 

[Manuskriptseite 45]

[IVa-03-1788-1789-0670]
Zuerst wurde Voltaire, dan seine Büste auf dem Theat. gekrönt, die die Aktrizen küsten.

 

[IVa-03-1788-1789-0671]
Diebsmartern, damit man das Geld h entdekke.

 

[IVa-03-1788-1789-0672]
Die Hüner müssen an einem dunkeln Ort brüten.

 

[IVa-03-1788-1789-0673]
Das Manna an a. Tagen wurde stinkend 1 Tag aufbewahrt, ab. am Freitag wo dessen eine doppelte Porzion fiel, wurde es nicht stinkend wenn man es aufhob.

 

[IVa-03-1788-1789-0674]
Das Wasser lässet sich ausdehnen aber nicht zusammendrükken.

 

[IVa-03-1788-1789-0675]
Christus gab seinen Aposteln neue Namen.

 

[IVa-03-1788-1789-0676]
Streit der Iud. und Samarit. üb. den recht. Ort des Temp. ob auf dem Berge Garizin oder in Ierusalem.

 

[IVa-03-1788-1789-0677]
Der Bok sol durch Streich. des Barts besänftigt werden und nach dem Abschneid. dess. zu keiner Heerde mehr sich wagen.

 

[IVa-03-1788-1789-0678]
Der Harpunirer wartet auf den Walfisch bis er auf die Oberfläche des Wassers, um zu athmen, kömt. Page

 

[IVa-03-1788-1789-0679]
Er hat einen Eimer vol Gehirn. |

 

[IVa-03-1788-1789-0680]
Ierusalem nant. die Iud., und Delph. die Griech. den Nabel oder die Mitte der Erde. |

 

[IVa-03-1788-1789-0681]
Eine Postchaise macht vol od. leer immer den nämlichen Weg.

 

[IVa-03-1788-1789-0682]
Feige werd. in die mitlern Glied. gestelt., Makulatur in die Karten Makulatur in die Karten] unsicher weg. Auflösung

 

[IVa-03-1788-1789-0683]
Die Katholik. kopulir. latein., singen bei Todt. latein. Lied., Abendmal lateinisch ausgetheilt.

 

[IVa-03-1788-1789-0684]
Fielding: von den Gespräch. die a. an der Tafel eines Reich. führ. kan man auf des lezt. Grundsäze schliess. da ieder sich nach ihm bequemt.

 

[IVa-03-1788-1789-0685]
Hiskias zersties Mosis eherne Schlange 2 Kön. 18, 4. weg. der Abgötterei.

 

[IVa-03-1788-1789-0686]
Manche Leute woll. nur die Bücher lesen die sie besizen

 

[IVa-03-1788-1789-0687]
Bei der englischen Krönung kömt vorh. eine alte Frau mit einem Korb zu verstreuender Blumen. Fielding

 

[Manuskriptseite 46]

[IVa-03-1788-1789-0688]
Gewisse Arzneien scheinen die Krankh. zu verstärk. eh sie sie mindern.

 

[IVa-03-1788-1789-0689]
Eine lies lebend. ihren Sarg mach. für den sie zu fet wurde, u. ihre Leichenpredigt.

 

[IVa-03-1788-1789-0690]
Das Gefühl im todt. Thurm das Schlagen des Uhrperpendikels zu hören.

 

[IVa-03-1788-1789-0691]
Geizige mach. Negersklaven zu Freigelass. im Alter, wo sie ohne Brod sind. Don Quixotte.

 

[IVa-03-1788-1789-0692]
Das sines. Papier wird auch aus Papier Seid., aus Baumwolle p gemacht.

 

[IVa-03-1788-1789-0693]
Baronius: er habe seine Annal. ohne Bart begonnen und mit einem grauen geendigt.

 

[IVa-03-1788-1789-0694]
Zu Schildhalt. hat Frankr. 2 Engel, Schwed. 2 Löw., Dänem. 2 wilde Männer, Meklenb. einen Ochs. u. Greif, Grafen von Rekheim u. Aspermont 2 Hunde.

 

[IVa-03-1788-1789-0695]
Die molukk. Inseln riecht man etliche Meilen.

 

[IVa-03-1788-1789-0696]
Die Anhänglichkeit der Arab. z. B., an ihre Sitt. so gros, daß man sie so wiederfindet wie die Bibel sie schildert. Page.

 

[IVa-03-1788-1789-0697]
Der Eisvogel ist nur auf dem Eis, wed. auf Land noch Wasser. |

 

[IVa-03-1788-1789-0698]
Die Wasserprobe (peseliqueur) sinkt desto tiefer ins Wass., ie ungesalzner es ist. |

 

[IVa-03-1788-1789-0699]
Timur lies Spizsäulen aus besiegten Köpfen errichten.

 

[IVa-03-1788-1789-0700]
Zuschauer: 2 Verliebte wurd. eins, zu 1 Stunde den Mond anzuseh. und sich an einander zu erinnern.

 

[IVa-03-1788-1789-0701]
In einer neu. Kirche predigt der Superintend. zuerst

 

[IVa-03-1788-1789-0702]
Die Glokk. werd. oft zur Verfolgung eines Deserteurs od. Räubers geläutet.

 

[Manuskriptseite 47]

[IVa-03-1788-1789-0703]
Die Privatkommunion der Vornehmen verwirft Schilter und Flörke. Lange's geistliches Recht.

 

[IVa-03-1788-1789-0704]
Bei einer Landestrauer sind die Altäre schwarz gekleidet. |

 

[IVa-03-1788-1789-0705]
Vor dem Altar wird Prose gesungen.

 

[IVa-03-1788-1789-0706]
H. de la Blancherie hat einen Sallon dela correspondance für die Ausstellung neuer Büch. Gemälde Instrumente Modelle p. geöfnet. gratis. L. Zeitung. N. 30. 1785

 

[IVa-03-1788-1789-0707]
Fürstliche Befehle werd. von der Kanzel, öffentliche Versteigerungen von der Orgel oder vor der Kirchthüre verlesen.

 

[IVa-03-1788-1789-0708]
Nachmittag geht der Klingelbeut. nicht herum.

 

[IVa-03-1788-1789-0709]
Wie der Kupferstech. David die englische Geschichte - le Bas u. Moreau die französ. - so liefert H. von Mirys die röm. in 300 Kupfern. L. Zeitung. 1785. 32

 

[IVa-03-1788-1789-0710]
Träumende, Rasende, Nachtwand., in tief. Schlaf Begrabene erinnern sich beim Erwach. nichts von den Thaten ih ihr. Paroxysmus. Abel.

 

[IVa-03-1788-1789-0711]
In den luth. Kirch. sind noch katholische Gemälde ab. ohne Anbetung.

 

[IVa-03-1788-1789-0712]
Der Pfarrer darf von seiner Wohnung nichts vermiethen in Sachsen. Lange.

 

[IVa-03-1788-1789-0713]
Fünf Sontage nach Epiphanias, oft nur 1; 27 post trinit. u. oft 22.

 

[IVa-03-1788-1789-0714]
Der Wirth forscht bei den Bedienten die Umstände des Hern aus.

 

[IVa-03-1788-1789-0715]
Ein Garnhändler sah es dem Garn an welche Familie es gesponnen. Sander.

 

[IVa-03-1788-1789-0716]
Eine Preisaufgabe noch einmal aufgeben.

 

[IVa-03-1788-1789-0717]
Den Vögeln Melodien durch kleine Orgeln lehren.

 

[IVa-03-1788-1789-0718]
Enthaltung vom Ehestand war der 5te Artikel den der Teufel von d. Faust verlangte.

 

[IVa-03-1788-1789-0719]
Er durfte nur Abends ein Verzeichnis der Sachen hinlegen die er am a. Tage wolte. |

 

[Manuskriptseite 48]

[IVa-03-1788-1789-0720]
Paraphernalgüter das Vermög. was die Frau noch ausser dem Brautplaz hat ab. ihrem Man mit zum Niesbrauch lässet.

 

[IVa-03-1788-1789-0721]
Die russische Infanterie ist grün gekleidet. D' Alembert Briefe an König in Pr.

 

[IVa-03-1788-1789-0722]
Aarons Söhne wurden verbrant weil sie Räucherwerk in der Stiftshütte mit fremd. Feuer gemacht, dah. verbot Moses dem Aaron u. seinen Nachfolg., Wein u. a. berauschendes Getränk zu trink., damit sie nicht den nämlichen Fehler begehen.

 

[IVa-03-1788-1789-0723]
Da die Kundschaft. die gross. Früchte Kanaans gelobt hatten: versank der Muth wied. bei Erwähnung der Riesen.

 

[IVa-03-1788-1789-0724]
Die Israeliten must. so lange (40 I.) herumziehen bis von denen die üb. 20 I. alt war., ied. gestorb. war.

 

[IVa-03-1788-1789-0725]
D' Alembert bat den König von Preuss. die Erbauung Ierusalems zu einem Artikel im Trakt. mit dem Mustapha zu machen

 

[IVa-03-1788-1789-0726]
In Frankr. kastriren Kesselflikker die Kazen. D' Alembert.

 

[IVa-03-1788-1789-0727]
Das nächtliche Klagen "Wehklagen, Wehmutt." bedeutet Sterben u. entstand nach den Mönch. von den Seel. ungetaufter Kinder. G. L. I. t. III. §. 13.

 

[IVa-03-1788-1789-0728]
Der König von Frankr. hat zur Bekantmachung der Manuskripte in der königlichen Bibliothek eine Deputazion von 8 Mitgliedern der academie des belles-lettres niedergesezt. 1785. L. Zeitung.

 

[IVa-03-1788-1789-0729]
In Paris werd. oft die schönst. Strass. von engen stinkend. dunk. Queergäsgen durchschnitten |

 

[IVa-03-1788-1789-0730]
Die Iesuit. von der 4 Klasse müss. das Gelübde, sich zu Missionen brauch. zu lass. ablegen. Berliner Monatsschrift Jenner 1785

 

[IVa-03-1788-1789-0731]
Einerlei Tobak als 3 Könige, 3 Mohr. 3 Kronen verkauf. u. Kupferplatt. für dies. Bildnisse stechen lassen.

 

[Manuskriptseite 49]

[IVa-03-1788-1789-0732]
Vom Konsistorio einen Konsens auswirk., damit die Kirche ein Kapital borgen darf.

 

[IVa-03-1788-1789-0733]
Der Schulmeist. liest aus einer Postil eine Predigt wenn der Pfarr. nicht predigt

 

[IVa-03-1788-1789-0734]
Der evangelische Pfarrer erlaubt dem katholischen und umgekehrt den in seiner Pfarrei sterbenden Katholiken die Sakramente zu administriren gegen ein Revers, daß es nur bitweise geschehe und erwiedert sol.

 

[IVa-03-1788-1789-0735]
Spallanzani: im Dunstkreis existier. Keime, dah. in Pflanzenaufgüss. Infusionsthierg. und in modernd. Bäumen Schimmel.

 

[IVa-03-1788-1789-0736]
Die Retoud. sind die alt. Saturnalien und Karnaval

 

[IVa-03-1788-1789-0737]
Im Intelligenzblat der L. Z. zeigt man Drukfehler von neu. Büchern

 

[IVa-03-1788-1789-0738]
Kuhns Diät. 1788: Waizenbrod gehört nur für starke Arbeit., Pumpernikkel für Gelehrte.

 

[IVa-03-1788-1789-0739]
Mit Mohnsaft heftige Schmerz. still.

 

[IVa-03-1788-1789-0740]
In das Intelligenzblat der A.L.Z. eine Vertheidigung geg. eine Rezension sezen.

 

[IVa-03-1788-1789-0741]
Dem Saturn schreib. die Astrol. und alt. Aerzte zu die Zypress. Lorbeerbaum, Galäpfel, schwarze Nieswurz Zikuta Hanf; Kröte Schlange Affe Sau Esel Maulwurf Wolf, Eule Rabe Wiedehopf Straus. Neuabgefaste Haus= Land und Wirthsschaftregeln . Nürnberg

 

[IVa-03-1788-1789-0742]
Iupit. von den Chemik. zum Zin. |

 

[IVa-03-1788-1789-0743]
Ihm Biesam Ambra Weihrauch, Muskatell. Birnen und mehr süss. Früchte) Rhabarber Rosen Honig, Ochs Schaaf, Lerche Storch |

 

[Manuskriptseite 50]

[IVa-03-1788-1789-0744]
Epiktet räth dem Zyniker die Frau ab. Arrian 3 B.

 

[IVa-03-1788-1789-0745]
Die Soldat. grab. sich im Winter ein.

 

[IVa-03-1788-1789-0746]
Zu S. Iames ist beständ. ein königlicher Kammerher der denen die sich nach dem König erkundig. Antwort giebt.

 

[IVa-03-1788-1789-0747]
Die israel. Könige must. eine Abschrift des Gesezes eigenhändig machen. 5 Mos. 17, 18

 

[IVa-03-1788-1789-0748]
Die Hure Rahab ist keine sond. eine Wirthin.

 

[IVa-03-1788-1789-0749]
In einem 25 Schuh lang. Weinstok steigt der Saft in 2 Stund. von der Wurz. zur Höhe.

 

[IVa-03-1788-1789-0750]
Gold behält zu Glas geschmolz. eine schöne Purpurfarbe. Akad. der Wissensch.

 

[IVa-03-1788-1789-0751]
Schwarze Gegenstände sind leichter zu schmelz. als weisse besond. solche die im Schmelz. weis bleib. wie Kieselstein.

 

[IVa-03-1788-1789-0752]
Sonst: die Hexen saug. an Weiberbrüst. zu Nachts.

 

[IVa-03-1788-1789-0753]
D. Scheidemantel sagt zu dem nach Frankf. gegang. Darjes daß in Iena seitdem 300 Student. weniger geworden; er war ihm also ein Kapital von 1200,000 Reichstaler. A. L. Zeitung 1786 Aug. 216.

 

[IVa-03-1788-1789-0754]
Hausvisitazionen des Predigers bei seiner Gemeinde.

 

[IVa-03-1788-1789-0755]
Die Drahtschlingen womit Füchse Haasen p gefang. werd., werd., so wie man vorher die Hände abwäscht, mit Gras od. Erde od. des Thiers Losung od. dess. Urin gerieben.

 

[IVa-03-1788-1789-0756]
Der Haas bükt sich nieder um nicht gesehen zu werden.

 

[IVa-03-1788-1789-0757]
Der Blutfink oder Gimpel od. Dompfaffe fliegt gleich auf den Kloben wenn man daneben einen ausgestopft. hinthut u. sein Geschrei mit dem Munde nachmacht.

 

[IVa-03-1788-1789-0758]
Hinter ied. Pferd im Marstal hängt an einer Säule des Pferds Sattel u. Zaum.

 

[Manuskriptseite 51]

[IVa-03-1788-1789-0759]
Dem Mars werd. zugeeignet Zwieb. Nesteln Rettig, alle giftigen Dinge, Hund Fuchs Kaze Bok, Raubvögel -

 

[IVa-03-1788-1789-0760]
Der Venus, mit der. Zeich. das Kupfer bezeich. wird, Tulp. Ros. Erdäpfel Nelk., Schwein Pfau.

 

[IVa-03-1788-1789-0761]
Merkur Süsholz Schlange Af Lerche Papagai Nachtigal Biene Roskäfer

 

[IVa-03-1788-1789-0762]
Sol. Pfeffer Myrrhen Weihrauch Weinreben, Ziege span. Fliege - Mond Bohnen Schwam Mohn Kürbis Gans Nachteule Krebis Kröte Spinne Frosch Hecht Auster.

 

[IVa-03-1788-1789-0763]
Philip V der Lange, in Frankreich.

 

[IVa-03-1788-1789-0764]
Lutheraner wurd. oft Kathol. aus Liebe zu den Feiertagen Zeremon. und schönen Kirchengesängen.

 

[IVa-03-1788-1789-0765]
Durch Geld kan man der Seetaufe entübrigt werden.

 

[IVa-03-1788-1789-0766]
Die Schiffe stekken zu Nachts Seeleuchten aus, damit a. ihnen nicht zu nahe kommen u. an einand. scheitern.

 

[IVa-03-1788-1789-0767]
Wenn auch Bäume in der Mitte krum u. anders gebogen: so beug. sich die Gipfel doch geg. Sonnenaufgang. Krüniz

 

[IVa-03-1788-1789-0768]
Baumscheere ist am einen Handgrif auf einer Stange, am a. ist eine Schnur, sie zuzuziehen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0769]
Vorurtheil: die Baumschulen müss. in schlecht. Erdreich sein. |

 

[IVa-03-1788-1789-0770]
Benediktenwurzel im Kleiderschrank vertreibt die Motten u. macht die Kl. wolriechend. |

 

[IVa-03-1788-1789-0771]
Naskalter Bod. bringt späte Blumen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0772]
Das Blumenbeschneid. nimt man bei trüb. Wett. vor |

 

[IVa-03-1788-1789-0773]
Wer auss. dem Gottesakker in seinem Gart. p. begrab. sein wil: mus die landesherliche Erlaub. auswirken.

 

[IVa-03-1788-1789-0774]
Zwei Kirchenpatrone alterniren oft im Dienstbesezen

 

[IVa-03-1788-1789-0775]
Schuldiener versehen an kleinen Ort. das Aktuariat und Notariat

 

[Manuskriptseite 52]

[IVa-03-1788-1789-0776]
Lauf. wenn man zu fallen fürchtet.

 

[IVa-03-1788-1789-0777]
Fur hies sonst ein Knecht.

 

[IVa-03-1788-1789-0778]
Zur Goldfarbe auf Leder kömt kein Gold, sond. entsteht von braunem Firnis auf einem weiss. Grund. Goldsmith.

 

[IVa-03-1788-1789-0779]
Schmetterling versprizt nach der lezten Verwandlung einen blutfarbig. Saft.

 

[IVa-03-1788-1789-0780]
Howard durchreisete die europäisch. Gefängnisse, um zu ihrer Verbesserung Vorschläge und Anstalt. zu mach.; bekömt eine Bildsäule. L. Zeitung. 1786. S. 384.

 

[IVa-03-1788-1789-0781]
In Wien Blutspeien vom Treppensteigen.

 

[IVa-03-1788-1789-0782]
Landesherliche Verordnung: den Iüngling nicht zu kopuliren bis er einen Freischein hat.

 

[IVa-03-1788-1789-0783]
Einige Schmetterlinge durchleb. den Wint., a. als Eier, andere als Puppen. Goldsmith.

 

[IVa-03-1788-1789-0784]
Raup. häut. sich 8, 10 mal auss. der gross. Verwandlung

 

[IVa-03-1788-1789-0785]
Vor ied. Häut. wird die Haut farbelos und runzlicht. |

 

[IVa-03-1788-1789-0786]
Wenn sie in eine Puppe übergeht: so stekt das Vordertheil noch in der Raupenhülle, indes der hintere sie schon abgesprengt. |

 

[IVa-03-1788-1789-0787]
Die anfangs grünsehende Puppe wird golden, dah. Aurelia, Chrysalis |

 

[IVa-03-1788-1789-0788]
Einige Insekt. bleib. 10 Tage im Puppenstand, a. 20, a. 1 Monat, a. 1 Iahr | andere 4 Iahre

 

[IVa-03-1788-1789-0789]
Manche Tagvögel leg. ihre Eier erst am Ende des Sommers, die manche sind im Wint. in hol. Bäumen u. leg. zu Aprils Anfang u. sterb., die Nachtvögel gleich nach der Entpuppung |

 

[IVa-03-1788-1789-0790]
Bären= Schweinskopf bekömt eine Zitrone nur ins Maul wenn er tod ist.

 

[IVa-03-1788-1789-0791]
Den alexandrin. Kodex lies Woide in Engl. mit be=

 

[Manuskriptseite 53]

sond. Typen mit all. seinen Rasuren, ied. Spiel der Feder u. Schnörkel am Ende des Buchs abdrukken. L. Zeitung.

 

[IVa-03-1788-1789-0792]
Er: 1 Tim. 3, 16. ist das dictum probans durch häufig. Betasten zum Beweis unleserlich geworden. |

 

[IVa-03-1788-1789-0793]
In der Advents= Passionszeit, an Son= und hohen Festtagen ist keine Hochzeit, ausser durch Dispensazion vom Landeshern und Regierungskollegien.

 

[IVa-03-1788-1789-0794]
Zur ehelichen Pflicht kan einer durch Gefängnis, Geld und andere Straf. gezwung. werden. Lange.

 

[IVa-03-1788-1789-0795]
Bei Tisch u. Bet= Geschiedenen mus der reichere Theil dem a. Alimente geben. |

 

[IVa-03-1788-1789-0796]
Scheidung von Tisch und Bet geht meist der völligen voraus

 

[IVa-03-1788-1789-0797]
Die Investitur oft erst wenn der Geistliche schon Iahre im Amt ist.

 

[IVa-03-1788-1789-0798]
Der Senior lieset dabei die Vokazion, der weltliche Beamte das Präsentazionsreskript, der Superintend. verweiset die Gemeinde an den neu. Seelsorg., u. diesem stellet er seine Pflicht vor.

 

[IVa-03-1788-1789-0799]
Auf evangelischen Landtag. tret. die unadeligen Prälaten der Ritterschaft vor. Lange

 

[IVa-03-1788-1789-0800]
Böhmer: in einig. Städten lässet der Rath einige Kandidat. Probepredigten thun, die Gemeinde in die Kirche beruf., Man für Man trit in den Chor und giebt seine Stimme schriftlich, nach den meist. Stimmen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0801]
Eh ein Geistlicher zu einer Leibes= Schandstrafe verurtheilt wird: wird er degradirt, d. i. der Superintend. predigt üb. einen passend. Text, Buslied. gesung., und lässet ihm durch den Kirchner die priest. Kleid. u. den Überschlag nehmen - oft nur im Konsistorialzimmer |

 

[IVa-03-1788-1789-0802]
Geistliche sind von Einquartierungen frei, Leyser: doch den Feldprediger. |

 

[Manuskriptseite 54]

[IVa-03-1788-1789-0803]
Bei Geistlichen und Schulleut. wird das Sterbquartal= od. monat an a. Ort. für abverdient gehalt., dan fängt die Gnadenzeit an |

 

[IVa-03-1788-1789-0804]
Rektor magn. gleich. Rang mit den Kardinäl. und Prälat., hat roth. Mantel, Zepter und das Biret. |

 

[IVa-03-1788-1789-0805]
Alle 6. Monate mit ihm gewechselt. |

 

[IVa-03-1788-1789-0806]
Wo der Fürst es ist: da ist ein Prorektor. |

 

[IVa-03-1788-1789-0807]
Einer der schwör. kan, vom Familienstipendium nichts gewust zu hab., bekömts auf 3 Iahre nachgezahlt, nach 40 I. nicht |

 

[IVa-03-1788-1789-0808]
Beim Tod eines Kais. wird in all. Kur und Fürstenth. zu gewiss. Stund. zusammengeschlagen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0809]
Ohne obrigk. Bewilligung darf man keine Glokk. auf sein Haus sezen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0810]
Durch Einsenkung des Henkels in den Hut der Glokke kan man sie 1 1/2 Töne herabstimm., verliert an hell. Klang |

 

[IVa-03-1788-1789-0811]
Gevatterbriefe werd. bei Bankerutmach. mit aufgeführt )

 

[IVa-03-1788-1789-0812]
In manch. Hospitäl. darf der Pfründner von seinem Vermögen nichts verschenk. od. vertestiren, sond. alles dem Spital lassen. |

 

[IVa-03-1788-1789-0813]
Bei Stiftungen werd. schädliche p. Bedingungen als nicht beigesezt geachtet |

 

[IVa-03-1788-1789-0814]
Diebe geb. schlafmachende Sach. ein.

 

[IVa-03-1788-1789-0815]
Hex. fahr. in den Keller zum Weinaussauf., mach. Mäuse zu Krammetsvögeln, Kazen zu Hasen. Brunneman

 

[IVa-03-1788-1789-0816]
Die Stigmata des Teufels sind Narb. Muttermäl. u. a. Flekke, die dem Nadelstich nicht bluten. |

 

[IVa-03-1788-1789-0817]
Ein Gespenst trag. müssen.

 

[Manuskriptseite 55]

[IVa-03-1788-1789-0818]
Zeich. des Kriegs wenn die Gesandt. abgehen.

 

[IVa-03-1788-1789-0819]
Ein Dintenfas von einem Bär gehalten.

 

[IVa-03-1788-1789-0820]
Der abnehmende u unsichtbare oder Neu Mond und erste 1/4 wird im Kalender schwarz gemalt, der * Volmond roth u. das lezte Viertel.

 

[IVa-03-1788-1789-0821]
Die Mönchsstatuen an u. in den Kirchen.

 

[IVa-03-1788-1789-0822]
Das grüne Kleid ist abends beim Licht blau, blaue grün

 

[IVa-03-1788-1789-0823]
Kind gehorcht dem Vat. mehr als der Mutter.

 

[IVa-03-1788-1789-0824]
Viel Wind bedeut. Krieg.

 

[IVa-03-1788-1789-0825]
In Krankenstub. die Nacht Licht

 

[IVa-03-1788-1789-0826]
Wenn man der Henne üb. den Schnabel auf dem Tisch eine Kreidenlinie zieht: bleibt sie fest, es für einen Balken haltend

 

[IVa-03-1788-1789-0827]
Für den König in Preuss. machte ein besond. Koch ein besond. Gericht

 

[IVa-03-1788-1789-0828]
Der Pfarrer mus erst von oben Weisung hab., die fürstliche Person die tod, aus dem Kirchengebet zu lassen.

 

[IVa-03-1788-1789-0829]
Bei Reis. des Regent., bei Schwangerschaft, bei Krieg wird ein besond. Kirchengebet dafür.

 

[IVa-03-1788-1789-0830]
Bauern die in einer Stadtkirche imparochirt.

 

[IVa-03-1788-1789-0831]
Wer in einer Stadt einen Beichtvat. hat: darf ihn nicht wechseln.

 

[IVa-03-1788-1789-0832]
Die Epitaphien werd. in Kirch. oft mit Kirchstühlen überbauet

 

[IVa-03-1788-1789-0833]
Oder man reibt die Grabsteine ab u. verkauft sie an andere.

 

[IVa-03-1788-1789-0834]
Die Vornehmst. werd. auf dem Gottesakk. der Kirche am nächst. begrab. u. so stufenweise, an der Mauer der unehrliche.

 

[IVa-03-1788-1789-0835]
Wenn mehr. das Patronatsrecht üb. eine Kirche haben: so wird der Kandidat oft durchs Loos gewählt. Lange

 

[IVa-03-1788-1789-0836]
Zuweil. hat der eine Kirchenpat. das Recht der Ernennung, der a. das der Präsentazion und Berufung |

 

[IVa-03-1788-1789-0837]
Der Kirchenpatron verliert sein Recht wenn er den Dienst um Geld verkauft od. einen Vertrag, daß ihm vom Dienstertrag iährlich et. abgegeben werde. |

 

[Manuskriptseite 56]

[IVa-03-1788-1789-0838]
Hurerei wird vom weltlichen u. dan geistlichen Richter bestraft.

 

[IVa-03-1788-1789-0839]
An manch. Ort. könn. die Hurer stat in der Kirche in dem Konsistorio die Kirchenbusse thun.

 

[IVa-03-1788-1789-0840]
Alte Sitte, stat des grünen= einen Strohkranz zu tragen, wird mit Geld abgekauft.

 

[IVa-03-1788-1789-0841]
Die ohne Einwillig. und Wiss. der Eltern sich versprech. Kind. könn. mit Geld, Gefäng. und Kirchenbusse gestraft werden. Der Grosvat. mus stat des todt. Vat. konsentiren.

 

[IVa-03-1788-1789-0842]
Der Beklagte im Zivielprozes braucht dem Kläger die Urkunden geg. sich, nicht herauszugeben.

 

[IVa-03-1788-1789-0843]
Die Braut wird sequestirt d.i. einem verheirath. Geistlichen od. Anverwandt. übergeb. zur Bewahrung, wenn sie bei den Eltern hart gehalt. wird od. damit sie sich nicht anderweitig verspreche.

 

[IVa-03-1788-1789-0844]
Ohne Konsens des Kommendant. nicht kan nicht der Soldat, und ohne den des Zuchtmeisters nicht die Züchtlinge Sponsalien machen.

 

[IVa-03-1788-1789-0845]
Aut ducat aut dotet nämlich die Geschwängerte.

 

[IVa-03-1788-1789-0846]
Wenn die Braut auf der Erfüllung des mit Fornikaz. besiegelt. Eheversprech. beharret: so steht der Kirchner od. ein nied. Diener hint. dem Bräutigam und sagt stat seiner Ia Lange.

 

[IVa-03-1788-1789-0847]
Die Kopulazion ist oft im Konsistorialzimmer wenn Entweichung des Bräutigams zu besorgen.

 

[IVa-03-1788-1789-0848]
Für Beischlaf des Teufels hielt man sonst die Alpdrükk., Polluzionen und hypochond. Krämpfe.

 

[IVa-03-1788-1789-0849]
Sonst: die Iuden stänken von Natur, wenn sie nicht Christenblut bei sich hätten. Brunneman.

 

[IVa-03-1788-1789-0850]
Büffon: die Papagaien u. Affen frappirten allein den für alle Wunder unempfindlichen Wilden.

 

[Manuskriptseite 57]

[IVa-03-1788-1789-0851]
Papagai macht auch der Thiere Geschrei, Miaulen p. nach.

 

[IVa-03-1788-1789-0852]
Nach Büffon sind die Vögel, ausgenomm. die Gestalt, dem Menschen am nächsten.

 

[IVa-03-1788-1789-0853]
Biber und Spinnen arbeit. nur zu Nachts an ihr. Bau.

 

[IVa-03-1788-1789-0854]
Bochart leitet so viele französ. griech. latein. Wört. aus dem Hebräisch. her.

 

[IVa-03-1788-1789-0855]
Elias bat einen Gärtn. um Früchte "er habe nur Steine" sagt' er - alsbald all. in Steine verkehrt. A. W. 2 B.

 

[IVa-03-1788-1789-0856]
Der Abbé Chateauneuf genos im 60 I. die Ninon. Voltaire

 

[IVa-03-1788-1789-0857]
Wenn die Ehe ganz volzog. sein sol: so mus stat des erfoderlichen Beischlafs die Dekke beschlagen werden d.i. Braut und Bräutigam müss. einen Augenblik unt. der Dekke liegen; z. B. Kais. Fried. III. mit seiner Eleonora vor dem ganz. Hof. Lange.

 

[IVa-03-1788-1789-0858]
Die Geistlichen werd. zur Strafe in der Kirche od. in einem Kirchengewölb gespert nicht über Nacht |

 

[IVa-03-1788-1789-0859]
Pferde werden von zu stark. Anstreng. blind.

 

[IVa-03-1788-1789-0860]
In Iena wird üb. Wielands Oberon gelesen.

 

[IVa-03-1788-1789-0861]
In Giess. müss. nach einer neuen Verordnung alle Kollegien in 1/2 Iahr geendigt sein.

 

[IVa-03-1788-1789-0862]
Bei der Schlacht von Fontenoi stieg. die Kind. auf, bei der von Rocou die Weib. auf die Bastion von Liege, um beide zu sehen. Quest. encyc. Curiosité

 

[IVa-03-1788-1789-0863]
Man predigte sonst von Misgeburt. mit Fontangen, gegen diese.

 

[IVa-03-1788-1789-0864]
Der Marschal von Luxenburg habe mit dem Teufel einen Pakt gemacht, daß er Regiment. an einen Ort sogleich hinzaubern könne; der Teufel holte ihn.

 

[IVa-03-1788-1789-0865]
Sonst wurde geduld. Ertragung der Folter für Kenzeich. der Hexen gehalten.

 

[Manuskriptseite 58]

[IVa-03-1788-1789-0866]
Vorurtheil daß man die Weiser nicht eben so gut rük= als vorwärts drehe.

 

[IVa-03-1788-1789-0867]
Die Bergmäusse gehen am meist. durch ihre Liebe zur gerad. Linie unter.

 

[IVa-03-1788-1789-0868]
Die Lieder u. der hergeles. Text Evang. in kath. Kirchen lateinisch.

 

[IVa-03-1788-1789-0869]
Bei versch. Mönch. Essen auf der Erde eine Strafe.

 

[IVa-03-1788-1789-0870]
Von den errechneten Verhältniss. des Durchmess. zum Zirkel irr. manche um 1/100, a. 1/1000000 Theilgen; nach Ludolph von Ceulen Zahl prüft man iede neue, die grösser, ab. nicht anders sein darf.

 

[IVa-03-1788-1789-0871]
Invaliden in Preuss. zu Landschulmeistern.

 

[IVa-03-1788-1789-0872]
Der König Fr. II. nahm durch ein Edikt vom 1 Nov. 1746 die Besiz. von 6000 Reichstalern vom Soldatenstand aus.

 

[IVa-03-1788-1789-0873]
Die Christ. entheiligt. die heidnischen Tempel um niedergemezelt zu werden.

 

[IVa-03-1788-1789-0874]
Die Mutt. fühlt beim Sterben des Fötus einen Schauer.

 

[IVa-03-1788-1789-0875]
Eulenspiegel that alles Geheissene wörtlich, mied Kinder weil man in ihr. Gegenwart nicht auf ihn achte.

 

[IVa-03-1788-1789-0876]
Lilien auf den Rükken brennen.

 

[IVa-03-1788-1789-0877]
Der Kopf ist am dünsten Ort der Puppe.

 

[IVa-03-1788-1789-0878]
Schnekke kömt ausm Ei mit dem Haus, das sie durch neue Ringe vergrössert.

 

[IVa-03-1788-1789-0879]
An den biegenden Haaren merkt die Raupe den vom Wind auf sie gebognen Ast und flieht

 

[IVa-03-1788-1789-0880]
Die Früchte wurd. in Steine verkehrt, wenn ein Heilig. sie verlangte und der Besizer sie dafür ausgab, so mit Maria, Elias.

 

[IVa-03-1788-1789-0881]
Die Gartenspinne überlässet die Anhängung der ersten Fäden dem Zufal des Windes.

 

[IVa-03-1788-1789-0882]
Die Spinne borgt im Alter ein fremdes Gewebe.

 

[Manuskriptseite 59]

[IVa-03-1788-1789-0883]
Die Kompag. in einand. werf. und ziehen um Offiziers zu ersparen.

 

[IVa-03-1788-1789-0884]
Über dem Stalle wo Christus gebor., ist iezt eine Kirche. So sind üb. den meist. Wohnungen der Heiligen des N.T. Kirchen gebauet.

 

[IVa-03-1788-1789-0885]
Das erste was die aus der Puppe komm. Biene thut ist Reiben der Aug. mit den Vorderfüssen.

 

[IVa-03-1788-1789-0886]
Die Königin der Hummeln ist ohne Flügel und Haare, schwarz. Plüche

 

[IVa-03-1788-1789-0887]
Insekt. geb. uns Roth und Schwarze, das in der Eichenknospe vom Stich einer glänzend. Fliege entsteht.

 

[IVa-03-1788-1789-0888]
Bei Bienen Hummeln Ameisen sind die Geschlechtlosen die Sklaven.

 

[IVa-03-1788-1789-0889]
Der Kurfürst von Sachsen ist Director des corp. evangelicorum. Lobethan.

 

[IVa-03-1788-1789-0890]
Schenk= u. Kruggerechtigkeit d.i. Fremde blos bewirthen ohne sie beherbergen zu dürfen.

 

[IVa-03-1788-1789-0891]
Das Lehn wird erneuert beim Tode od. Verkauf des Lehnherns = od. mans.

 

[IVa-03-1788-1789-0892]
Der Vasal darf nicht geg. seinen Hern Zeugnis ablegen.

 

[IVa-03-1788-1789-0893]
Der Ameisenlöwe verpupt sich mit Ablegung von Hörnern und Haut u. wird eine P glänzende Perlfliege.

 

[IVa-03-1788-1789-0894]
Bei Frost verschliest die Erdschnekke ihr Haus mit einem erhartenden Saft.

 

[IVa-03-1788-1789-0895]
Sie vergrössert es durch einen aus den Schweislöchern schwizenden klebrichten Saft.

 

[IVa-03-1788-1789-0896]
Man verzint das Kupfer wid. das Vergiften.

 

[IVa-03-1788-1789-0897]
Sineser braucht. das Schiespulv. nur zu Feten und Feuerwerken.

 

[IVa-03-1788-1789-0898]
Brüten weil das Ei die Bruthize kühlt.

 

[IVa-03-1788-1789-0899]
Im 40ger Winter fütterte man das Vieh mit Strohdächern

 

[Manuskriptseite 60]

[IVa-03-1788-1789-0900]
Carre: in Surate schlägt man das Bet auf dem platt. Dache auf. S

 

[IVa-03-1788-1789-0901]
Die Perser findet man noch wie sie Herod. und Xenophon beschrieben. |

 

[IVa-03-1788-1789-0902]
Der Kolibri bauet ein Nest von Seide auf Orange= Zitronenbäumen. Plüche.

 

[IVa-03-1788-1789-0903]
Der Iagdhund wird nach der Iagd wied. angekuppelt und schlecht. Fressen.

 

[IVa-03-1788-1789-0904]
Vor stärkend. Mittel mus man abführende einnehmen.

 

[IVa-03-1788-1789-0905]
Im Wint. find. Vögel ihre Nahrung nur auf der Landstrasse.

 

[IVa-03-1788-1789-0906]
Stoll in Wien hatte sein eignes Hospital in das er aus iedem a. 12 Kranke für sich erlesen durfte.

 

[IVa-03-1788-1789-0907]
Tissot: iedes Thier hat sein eignes Blut und das eines a. Thieres passet nicht darein.

 

[IVa-03-1788-1789-0908]
Dem Kais. Karl V. schikt. 12 ostind. Könige durch Gesandte eine gold. Henne mit 12 gold. Küchlein, ien. Kam von Karbunkel, Schnabel von Diamant. Brumhard Leich. reden

 

[IVa-03-1788-1789-0909]
Der Fürst hat das Recht üb. Dinge die noch keines a. Eigenthum sind.

 

[IVa-03-1788-1789-0910]
Die kais. Pfalzgrafen könn. voliährig, ehrlich mach. wie legitim. Lobethan

 

[IVa-03-1788-1789-0911]
Die Orte wo die Römermonate gesammelt werden heiss. Legstädte - die Empfänger derselben Pfennigmeister. |

 

[IVa-03-1788-1789-0912]
Der iüngste Sohn wird ein Geistlicher.

 

[IVa-03-1788-1789-0913]
Demosthenes übte sich und hielt seine Reden vor einem Spiegel.

 

[IVa-03-1788-1789-0914]
Büsching: 2300 Städte, ein wenig mehr Marktflekken, 80000 Dörfer. 24 Millionen Menschen.

 

[Manuskriptseite 61]

[IVa-03-1788-1789-0915]
Grosbritt. hat keine Festungen. Archenholz

 

[IVa-03-1788-1789-0916]
Krüniz: die Bienen treibt man durch Pochen aus vollem in den leeren Stok, fress. sich eiligst mit Wachs und Honig vol.

 

[IVa-03-1788-1789-0917]
In Arrakan lass. viele aus Demuth Mäuse Frösche p auf den Sarg malen, um nur in die zu fahren. Ovington

 

[IVa-03-1788-1789-0918]
Wer von Morg. nach Abend schift: verliert zulezt einen Tag, von Ab. nach Morgen: gewint.

 

[IVa-03-1788-1789-0919]
Dem Landeshern gehört das was ein Flus ans Land spült - die in ihm entstehend. Inseln. Lobethan - alle unterirdische Produkte - nur er kan urbar mach. wüste Oert., kein Unterth. darfs ohne Erlaubnis - hat das Recht an alle noch in der Freiheit lebende Thiere. Lobethan.

 

[IVa-03-1788-1789-0920]
Ein Theat.stük 80 mal geben.

 

[IVa-03-1788-1789-0921]
Der Gesandte hält seinen eig. Gottesdienst, für sich und sein Gefolge zolfrei, übt üb. die zu seinem Gefolge gehörend. Leuten die Gerichtsbarkeit aus. Pütter.

 

[IVa-03-1788-1789-0922]
Mit den Orangen stat sie zu ess. die Akteurs werfen.

 

[IVa-03-1788-1789-0923]
Von Siz u. Stimme suspendirt werden.

 

[IVa-03-1788-1789-0924]
Mit faul. Eiern am Pranger werfen.

 

[IVa-03-1788-1789-0925]
Die Stapelgerechtigkeit daß keine durch= od. vorbeigehende Waare ohne vorherige Abladung und Feilbietung weg kan.

 

[IVa-03-1788-1789-0926]
Die Wassernixen ziehen Kinder ins Wass., fütt. sie zum Essen mit Rosinen.

 

[IVa-03-1788-1789-0927]
Manch. Theil des Hanfs trägt blos Blüten, der a. Körner

 

[IVa-03-1788-1789-0928]
Wir bekomm. alle Koffeebohnen halb.

 

[IVa-03-1788-1789-0929]
In seinem Lande einem andern Potentat. Werbung gestatten.

 

[IVa-03-1788-1789-0930]
Pulverschlange zischt eh sie mit einem Knal auffliegt

 

[IVa-03-1788-1789-0931]
Hex. betet. das Vateruns. rükwärts um zu schaden

 

[Manuskriptseite 62]

[IVa-03-1788-1789-0932]
Pütter.

 

[IVa-03-1788-1789-0933]
Die evangelischen Prälaten, d.i. der Bischof von Lübek und abwechselnd der von Osnabrük, haben auf dem Reichstag ein besond. Querbänkgen. Pütter

 

[IVa-03-1788-1789-0934]
Bei ied. Veränderung des Landeshern ist eine neue Huldigung obgleich iede schon zum voraus auf den Landesnachfolger bis auf Erbverbrüderte mit gerichtet ist. |

 

[IVa-03-1788-1789-0935]
Der Kaiser kan nur wenige Reservate für sich allein, ab. mit Zuthun des Reichs, das nicht in den einzeln. Ständ. sond. in der Zusammennehmung aller die Mitregierung hat, alle Rechte der höchst. Gewalt üben.

 

[IVa-03-1788-1789-0936]
Die Austrägalinstanz ist vor der reichsgerichtlichen Instanz: ein Kur= od. Fürst, belangt von einer Person gleich. Standes, schlägt 4 a. dess. Standes vor, daraus einen Austrägalricht. zu wählen - od. von niedrig. (Städt., Graf. Bauern) belangt, so kan aus des Beklagt. od. beid. Theile Räthen, od. aus einer kaiserlichen Kommission und auf zwar 8terlei Arten ein Austrägalgericht errichtet werden - wenn ein Graf Prälat p. von höh. od. Gleich. belangt wird, so hat der Kläger von 3 ihm nicht üb. 12 Meilen entsessenen Kur= und Fürsten, die der Baklagte vorschlug, einen zu wählen. Das sind die Austräge.

 

[IVa-03-1788-1789-0937]
Appellazion an die 2 höchsten Reichsgerichte ist nur wenn üb. nicht weniger als 400 Reichstaler gestritt. wird, deren Erhöhung durch Privilegien die meist. Reichsstände erlangten; vervielfältigen der Instanz. eh die Reihe an die Reichsgerichte kömt.

 

[IVa-03-1788-1789-0938]
Sonst hatte der Kaiser allein den Iudenschuz, die der Kammer so viel eintrugen, daß sie die kaiserlichen und Reichs=Kammerknechte hiessen. Ein Überbleibs. dav. ist, daß dem Kaiser in einig. Reichsstädten von der Iudenschaft gehuldigt wird, daß er in Reichsstädten und Reichsrittersch. Gebiet. Kronensteuer u. Opferpfennig von ihn. erhebt, und daß Kammerboten von Synagogen, die sie vorbeigehen, eine Iudenzehrung werd. mus. *. 4. S. 4.

 

[Manuskriptseite 63]

[IVa-03-1788-1789-0939]
Die falsch. Perl. aus Weisfischschupp. fült man mit weiss. Wachs.

 

[IVa-03-1788-1789-0940]
In Otaheite ist ied. sein Wundarzt, innere Krankh. und Aderlass. haben die Priester auf sich.

 

[IVa-03-1788-1789-0941]
Eine Bärenhaut war bei den alt. Deutsch. Bet, Sess. Tischtuch.

 

[IVa-03-1788-1789-0942]
Die niedersächs. Postillons halt. bei ied. Wirthshaus stil.

 

[IVa-03-1788-1789-0943]
Den Bereit. der Renpferde folg. etliche 1000 Zuschau. zu Pferde schreiend nach. Archenholz.

 

[IVa-03-1788-1789-0944]
Der Zwergbaum treibt durch das Beschneid. der obern Äste aus den unt. Augen.

 

[IVa-03-1788-1789-0945]
Da die Feigen nicht an den zart. sond. stark. Ästen wachsen so müssen iene abgeschnitt. werd. zur Stärkung der dikken.

 

[IVa-03-1788-1789-0946]
Durch das Abnehmen der Spizen hindert man das schnelle Ausschiess. der Küchengewächse.

 

[IVa-03-1788-1789-0947]
Pagode ist das Gözenbild und der Tempel.

 

[IVa-03-1788-1789-0948]
Die Iesuit. kleid. und lebt. in Siam wie Braminen zu grösser. Bekehrung. Tachard. S.

 

[IVa-03-1788-1789-0949]
Auch bei scheinbar. Angriff. bei Revuen wird oft einer wirklich getödtet.

 

[IVa-03-1788-1789-0950]
Übung wo ein Theil der Armee den Feind des a. macht mit blind. Schiessen.

 

[IVa-03-1788-1789-0951]
Fried. II. führte im 7 iähr. Krieg Gift bei sich.

 

[IVa-03-1788-1789-0952]
Er schminkte sich zulezt weg. seiner kränklichen Farbe.

 

[IVa-03-1788-1789-0953]
In der Schweiz Bergreihen, einzel. Massen, grosse Thäler ihre Namen. Hirschfeld

 

[Manuskriptseite 64.]

[IVa-03-1788-1789-0954]
Man kan keine Ruhe finden, wenn man Geld vergrab. bis es gehoben.

 

[IVa-03-1788-1789-0955]
Wenn eine ein Licht nicht anblasen kan, nicht keusch. Der Kenner.

 

[IVa-03-1788-1789-0956]
Flöte, Pfeife die den, der sie blasen wil, mit Rus bestreuet.

 

[IVa-03-1788-1789-0957]
Das erfrorne Glied schmerzt nach zunehmend. Kälte.

 

[IVa-03-1788-1789-0958]
Die Räd. die den Weiser drehen, die langsamsten.

 

[IVa-03-1788-1789-0959]
In Gärt. hat man am liebsten Blumen mit viel Laub und gross. Blumenbüschen.

 

[IVa-03-1788-1789-0960]
Katholische Landeshern evangelischer Unterthanen.

 

[IVa-03-1788-1789-0961]
Thiere im Testament bedenken.

 

[IVa-03-1788-1789-0962]
Die Feindesköpfe auf die Wälle pflanzen und Stadtmauern.

 

[IVa-03-1788-1789-0963]
Stube in der Tiefe kalt, oben warm.

 

[IVa-03-1788-1789-0964]
Ein Fürst kan zugleich, ein König zugleich Kurfürst p. sein

 

[IVa-03-1788-1789-0965]
Horaz: ein gewiss. Korinthier sas im Theat. und glaubte Schauspiele zu sehen: unwillig üb. die Heilung.

 

[IVa-03-1788-1789-0966]
In der arab. Wüste zerfall. Aeser in viel. Iahr. nicht, vertroknen. Shaw.

 

[IVa-03-1788-1789-0967]
Den falsch geheilt. Arm noch einmal brech. müssen.

 

[IVa-03-1788-1789-0968]
Ied. vornehme Akteur hat 1 Benefizkomödie deren Einkünfte ihm sind - die a. haben zu 2, zu 5 eine. Archenholz

 

[IVa-03-1788-1789-0969]
Lage nach Norden schlechteste eines Gartens.

 

[IVa-03-1788-1789-0970]
Zum Bespreng. mus man Flußwasser brauch., wenigstens das aus dem Schöpfbrunn. geg. seine Kälte einige Zeit stehen lassen.

 

[IVa-03-1788-1789-0971]
In Hamburg Wirthshaus auf dem Eis.

 

[IVa-03-1788-1789-0972]
Mehrere Bienenköniginnen werden getödtet.

 

[IVa-03-1788-1789-0973]
Kopfwehe bedeutet Gewin, Zahnschmerz. eigne Untreue; Iukk. des recht. Augs Weinen, link. Lach., zu Nachts

 

[Manuskriptseite 65]

beides gut - Brenn. des recht. Ohrs od. Bakkens Reden falscher Freunde, linke wahrer - Iukken der Elbogen Veränderung des Betgesellens, der recht. Hand Geldzahlen, link. bekommen - Iukken des Fuss. Betret. fremd. Botens, Knie Knien in fremd. Kirche. Kenner. von Town

 

[IVa-03-1788-1789-0974]
Auf katholischen Kirch. Kreuze, sines. Drach., türk. halbe Monde |

 

[IVa-03-1788-1789-0975]
Der Pfandverleiher giebt die Gefässe, Schüsseln p. zu einem Feste dem Schuldner so lange bis es vorbei |

 

[IVa-03-1788-1789-0976]
Bayes aß eh er was schrieb stets Pflaumen. Komödienprobe |

 

[IVa-03-1788-1789-0977]
Riccoboni: dem Akteur räth er im Ausdruk der Leidenschaft den Pöbel nachzuahmen. Sturz

 

[IVa-03-1788-1789-0978]
Die mohammed. Könige nenn. sich Vettern des Propheten |

 

[IVa-03-1788-1789-0979]
Der Norman nent seinen Monarch. noch Du |

 

[IVa-03-1788-1789-0980]
Legiren heisset Vermischung des Golds mit Silb. oder Kupfer.

 

[IVa-03-1788-1789-0981]
Kupfer läuft im Wass. und freier Luft grün an, Blei wird in der Luft schwarz.

 

[IVa-03-1788-1789-0982]
Queksilb. zu Spiegeln u. Wettergläs. und Kur

 

[IVa-03-1788-1789-0983]
Das gedieg. Queksilb. stekt entw. in Erd. und Stein. woraus man es Tropfenweise durch Klopfen und gelinde Erwärmung bringt, od. fliesset in Bergwerk. so häufig, daß man es mit Gefäss. schöpft, heist Iungfernqueksilber. Vererzt ists im (roth.) Bergzinober. Lauenb. Kalender. 1788

 

[IVa-03-1788-1789-0984]
Der unt. dem Wass. sich schlagende und Perlen raubende Täucher.

 

[IVa-03-1788-1789-0985]
Die orient. Perlen polirt man nicht, blos ein Loch bohrt man durch sie | 33

 

[IVa-03-1788-1789-0986]
lu Jurisprudenz 20-23. 33. 40, 62

 

[IVa-03-1788-1789-0987]
1792 Dez. 19 12 10 9 13, (17) 65

 

[IVa-03-1788-1789-0988]
1794 Dez.

 

[IVa-03-1788-1789-0989]
1795 Sept

 

[IVa-03-1788-1789-0990]
1795 Okt.

 

[IVa-03-1788-1789-0991]
1796 July